Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Takemikazuchi_1121

Die HMS Tre Kronor - Leichter Kreuzer der swedischen Marine

11 comments in this topic

Recommended Posts

Beta Tester
8,851 posts
7,298 battles

Ahoi, liebe Mitspielerinnen und Mitspieler.    :Smile_honoring:

 

 

Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein Schiff gefunden, welches mich brenennd interessiert (ich habe zwar noch eine Anfrage erhalten, aber da fehlt mir zur Zeit einfach die Motivation... :Smile_hiding:).

Dabei handelt es sich um den swedischen Kreuzer HMS Tre Kronor.

 

f51c0e-1518269328.jpg

 

 

Geschichte

 

Planung und Bau

Der Ausbruch des zweiten Weltkriegs veranlasste Schweden, seine Marinestrategie zu ändern. Zwei Schwadrone Zerstörer, geführt von je einem Kreuzer, sollten nun anstatt der langsamen Küstenpanzerschiffe die Basis der Marine stellen.

1940 entschied sich die schwedische Regierung, zwei Kreuzer zu bauen. Die Kreuzer wurden von der italienischen Schiffswerft CRDA in den Jahren 1940 bis 1941 entworfen. Eine politische Debatte über die Kreuzer sowie eine Überarbeitung der Entwürfe führte dazu, dass der Baubeginn der Schiffe erst im Jahr 1943 stattfand.

 

Die HMS (Hans/Hennes Majestäts Skepp) Tre Kronor wurde am 27. September 1943 von den Götaverken bei Göteburg auf Kiel gelegt. Der Stapellauf erfolgte am 16. Dezember 1944 und die Indienststellung am 25. Oktober 1947.

Benannt war sie nach den drei Kronen des schwedischen Wappens. Das Motto des Schiffes lautete För Sveriges frihet ("Für schwedens Freiheit"). Taufpatin des Schiffes war Kronprinzessin Louise.

 

Bewaffnung

Die Hauptbewaffnung des Schiffes bestand aus sieben 152mm-Geschützen der Firma Bofors, aufgestallt in einem Drillingsturm am Bug und zwei Zwillingstürmen am Heck. Diese Geschütze, entwickelt 1939, waren anfangs für einen holländischen Kreuzer gedacht, wurden allerdings nach der deutschen Invasion von den Schweden konfisziert und für ihre eigenen Schiffe verwendet. Sie waren in der Lage, gegen Luftziele eingesetzt zu werden.

 

Die Flugabwehr setzte sich  (neben der Haupartillerie) aus zehn Zwillings-Bofors Kaliber 40mm und sieben 25mm-Geschützen zusammen.

Vervollständigt wurde die Bewaffnung durch zwei Drillingstorpedowerfer Kaliber 533mm, je einen auf jeder Seite.

 

Panzerung

Die Panzerungswerte waren wie folgt:

Panzergürtel: 70 + 20mm; Deck: 30 + 30mm; Türme: 50-125mm; Brücke: 20mm

 

Antrieb und allgemeine Daten
Vier Motala-Kessel versorgten zwei De Laval-Dampfturbinen und übertrugen rund 90.000 PS auf zwei Propeller. Dies sorgte für eine Höchstgeschwindigkeit von 33 Knoten.-
 

 

Die Dimensionen des Schiffes waren bei Indienststellung wie folgt:

  • Länge über alles: 180,20 Meter
  • Breite: 16,70 Meter
  • Tiefgang: 5,70 bis 6,50 Meter
  • Verdrängung maximal: 9238 Tonnen

 

Die Besatzung umfasste zwischen  445 und 738 Mann.

 

Einsatzgeschichte
Nach ihrer Indienststellung rostete die Tre Kronor erst einmal etwas vor sich hin, bevor sie 1948 wieder in die Werft kam. Etwa ein Jahr verbrachte sie dort, wo sie überholt sowie mit modernen Radaranlagen ausgestattet wurde.

1950 unternahm sie eine Fahrt zu den Färöer-Inseln. Ein Jahr später ging sie erneut in die Werft, diesmal wurde ihre gesamte Fla-Armierung ausgetauscht sowie ihre Aufbauten umfassen umgebaut.

 

Sie verblieb im bis 1964 in Dienst und wurde im Januar selben Jahres verschrottet.

 

Ich weiß, ist nicht gerade viel, aber man kann halt nicht immer einen ganzen Roman schreiben...und immer noch mehr EInsatzgeschichte als bei so manchem Russenkahn... :Smile_trollface:

 

 

 

Anbei ein paar Bilder/Videos des Schiffes:

 

Spoiler

HMS_Tre_Kronor_during_construction.jpg

 

Spoiler

HMS_Tre_Kronor_in_original_appearance.jp

 

Spoiler

032uKXeEXufi?dimension=1200x1200

 

Spoiler

SW_CL_TreKronor-CoA.png

 

Ein Video über die Göta Lejon, dem Schwesterschiff der Tre Kronor:

Spoiler

 

 

 

Mögliche Implementierung im Spiel


Das einzig wirkliche "Problem" bei der Tre Kronor ist ihr Nationalität, da Schweden wohl kaum einen eigenen Baum bekommen wird.

Abhilfe könnten hier zwei Möglichkeiten schaffen, die wir bereits in einem anderen Thread besprochen haben. Die eine wäre ein europäischer Baum, die andere, ein skandinavischer Baum, bestehend aus Schweden, Norwegen, FInnland und evtl Dänemark.

Bei letzterer Möglichkeit gäbe es keinerlei Probleme, zumindest einen DD-Zweig zusammen zu bekommen. Die Tre Kronor (und andere Kreuzer) wären dann als Premiumschiffe in diesem Baum zu finden (wie die Huang He im Pan-Asia-Baum).

 

Kommen wir nun zur Möglichen Umsetzung:

 

Als Tier stufe würde ich Tier VI ins Auge nehmen. Hier passt einfach ihre Bewaffnung und sonstige Eigenschaften am besten hin.

HP und Wenigkeit würde ich an der französischen La Galissonière anlehnen, da beide über eine ähnliche Verdrängung und ähnliche Maße verfügen (also ~28.000 und einen Wendekreis von ~650 Metern).

 

Die Reichweite der Hauptgeschütze, welche eine RoF von 10 (Nachladezeit also 6 Sekunden) aufweisen, würde ich auf 15km festlegen.

Die genauen Schadenswerte der 152mm-Geschütze, und ob sie nun einen Fokus auf AP oder HE (oder aisgeglichen) haben, wäre natürlich Ermessungssache.

 

Eine der Stärken der Tre Kronor ist auf jeden Fall ihre Flugabwehr.

Da die 152mm-Bofors allerdings (noch) nicht im Spiel sind, musste ich hier schätzen, allerdings hat ein Clankollege da ziemlich gute Arbeit geleistet (wie immer :Smile-_tongue:) und mir gute Schätzdaten gegeben. Die Werte wären also wie folgt:

 

Langstrecken-AA (152mm): Drillingsturm = 25 DpS auf 5,7km

                                                 Zwillingsturm = 17 Dps auf 5,7km        Entspricht also einem Gesamtwert von 59 Dps auf 5,7km

 

Mittelstrecken-AA (40mm): 10x2 40mm = 113 DpS auf 3,51km

 

Kurzstrecken-AA (25mm): 7x1 25mm = ~24,5 DpS (wieder ein Schätzwert)

 

Mit einem Gesamtwert von 196,6 Dps liegt die Tre Kronor also nur 9,4 Schadenspunkte hinter der Cleveland, welche ja bald von dieser Tierstufe verschwindet.

Je nachdem, ob und welches Deff-AA man dem Schiff verpasst, würde sich die Flugabwehrleistung natürlich nocheinmal erheblich verstärken.

 

Bei den Torpedos würde ich zu einer 6km- oder 8km-Variante tendieren, angelehnt an die deutschen G7-Typen.

 

Als Verbrauchsmaterialien (neben dem obligatorischen "R") würde ich lediglich zum Deff-AA sowie dem alternativen Sonar tendieren.

Ich bin der Meinung, dass das völlig ausreichend ist und das Schiff keinen "Gimmick-Wahn" notwendig hat.

 

 

EIne eventuelle Premiumtarnung gäbe es natürlich auch, wäre zwar die von ihrem Schwesterschiff, sieht aber dennoch ziemlich gut aus:

 

 

 

 

Ich hoffe, euch hat diese kleine Vorstellung bzw. der Vorschlag gefallen. Für Feedback bin ich immer offen.

 

MfG, der Take   :Smile_honoring:

  • Cool 13

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
526 posts
4,280 battles
22 minutes ago, Takemikazuchi_1121 said:

Die Kreuzer wurden von der italienischen Schiffswerft CRDA in den Jahren 1949 bis 1941 entworfen.

Soll bestimmt 1939 bis 1941 heißen. Sonst ein sehr ausführlich und informativer Beitrag über eine Schiffsklasse die mir bisher völlig unbekannt war :cap_like:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
8,851 posts
7,298 battles
Vor 5 Minuten, x_scheer109_x sagte:

Soll bestimmt 1939 bis 1941 heißen. Sonst ein sehr ausführlich und informativer Beitrag über eine Schiffsklasse die mir bisher völlig unbekannt war :cap_like:

1940 bis 1941....hab's geändert. :Smile_hiding:

 

Hätte es gerne ein bisschen ausführlicher gehabt, aber selbst der schwedische Wiki-Beitrag (das Informativste, was ich fand) ist ein wenig dürftig...und nicht gerade spaßig zu übersetzen. :Smile_teethhappy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DPT]
Players
1,451 posts
6,492 battles

:cap_like: 

 

Klasse Beitrag, interessantes Schiff. An einen skandinavischen Baum hätte ich großes Interesse.

 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FID]
Players
593 posts
4,812 battles

Hm..... es wäre auch möglich ihr Schwesterschiff, die Göta Lejon in einem Südamerika(+Spanien?)Baum zu bringen. Sie wurde ja 1971 an Chile verkauft wo sie dann noch bis 1984 als Almirante Latorre diente. Danach 1986 in Taiwan verschrottet.

 

Aber wahrscheinlich eher nicht, da der Name dann eher vom einzigen wirklich existierenden Superdread Südamerikas belegt wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
12,716 posts
5,727 battles

Schaut spaßig aus und die Verwandschaft zu Italien lässt sich nicht leugnen :Smile_smile:

 

Wäre ein stabiler 6er ohne viel Macken, denke ich mal (Duca und Huang HE im Hinterkopf habend).

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,185 posts
9,833 battles

Auf dem letzten Bild rechts ist übrigend der Zerstörer Uppland. Sie gehört zur Öland-Klasse und wäre T5-Material:

2x2 12cm

7-8 4cm

8 2cm

2x3 53cm-Torpedos

 

Für T2-T4 gäbe es auch DD.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×