Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
DieInvasion1944

Welche DD Linie :(

13 comments in this topic

Recommended Posts

Players
19 posts

Ahoi Leute, 
schnelle Frage .. 

Ich bin im Begriff, eine DD-Linie (sonst nur BB )zu Spieln und bin zwischen denn USA und Deutschen und Russen (die Asia finde ich jetzt nicht so dolle weil bei der menge an DDs pro Runde :(    ) zerrissen. 
Ich bekomme gemischte Nachrichten von youtube und mein Bekannten . Des wegen wollte ich mal Eure Meinung hören .
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[EXIL]
WoWs Wiki Team, Players
563 posts
8,806 battles
Just now, Panzerkorps44 said:

Ahoi Leute, 
schnelle Frage .. 

Ich bin im Begriff, eine DD-Linie (sonst nur BB )zu Spieln und bin zwischen denn USA und Deutschen und Russen (die Asia finde ich jetzt nicht so dolle weil bei der menge an DDs pro Runde :(    ) zerrissen. 
Ich bekomme gemischte Nachrichten von youtube und mein Bekannten . Des wegen wollte ich mal Eure Meinung hören .
 

 

Wenn Du auf "Ballerbuden" stehst, die sich bewegen und wenig bis nicht nebeln und nix mit Torpedos anfangen: Die Russen in der Gunboat-Reihe bis zur Chabarovsk.

Wenn Du auf Hybriden stehst, die ordentlich Torpedos haben und gerne aus dem Nebel ballerst in ungewöhnlichen Winkeln: Die USA.

Stehst Du aber darauf, DDs zu jagen, scheust keinen Zweikampf und kannst mit Hydro umgehen: Die Deutschen.

Möchtest Du gerne unsichtbar sein und hinterhältig mit Torpedos arbeiten: Die Japaner (auch wenn Du die nicht aufgezählt hast).

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FR4C]
Players
81 posts
13,287 battles

Tjoa, Schwierige Frage.

 

Als erste DD-linie hab ich die dt. gemacht und auch nicht bereut. Welche schlachtschiffe spielst du denn am liebsten? 

Wenn es die deutschen sind, würde ich dir die Russen DDs oder die deutschen DDs empfehlen. Sind von den guns beide eher Midrange-Longrangem Wenn du eher ein Maxrange typ bist der sich nicth vortraut, die Japaner und schön auf 8 9 km torpen.

 

Die Amerikanischen, sind Hybriden, die haben später gute longrange Torps und sind im nahkampf mit den Guns nicht zu schlagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Beta Tester
2,921 posts
13,114 battles
18 minutes ago, kaptnblaubart said:

Die Amerikanischen, sind Hybriden, die haben später gute longrange Torps und sind im nahkampf mit den Guns nicht zu schlagen.

Im Nahkampf nicht zu schlagen? Ja, wenn man mit den Bogenlampen zurecht kommt. Die russischen und deutschen DDs packen eine vergleichbare Feuerkraft.

 

Insgesamt würde ich vom direkten Umstieg BB auf DD eher abraten. Die Umstellung ist extrem - DDs vertragen meist nicht einen Fehler. Einem Nur-BB-Spieler würde ich empfehlen, zuerst auf torpedotragende Kreuzer (japanisch, französisch, deutsch russisch) umzusteigen, um mit diesen Erfahrung mit beschussempfindlichen Schiffen und Torpedowerfern zu sammeln. Wenn das Überleben mit diesen dann halbwegs klappt, klappt es auch mit DDs.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CORNG]
Players
763 posts
12,882 battles

Ich habe DD fahren mit den Japanern gelernt und bin später, als ich die Farragut gewonnen hatte, bei den US eingestiegen und Grinde mittlerweile auch die deutschen und russischen DD. 

 

Ich würde Dir im Low Tier raten verschiedene Linien zu testen, es hetzt Dich ja keiner. Bringt Dir als BB Fahrer viel. Denn Du wirst schnell lernen Dinge zu vermeiden, die DDs das Leben leicht machen. 

 

Ich bereue es heute noch nicht mit den Japanern begonnen zu haben. Man lernt Stealth zu bleiben, wer ein eher leichtes Ziel ist und wie man Aale verkauft. Allerdings musste ich mir beim Einstieg auf die US DDs erst wieder das nutzen der Guns angewöhnen. :-) Aber das nichtschiessen auch eine Kunst ist denke ich mir oft im ranked, wenn man kurz vor Schluss plötzlich hinten liegt weil ein 1000 HP Zerstörer plötzlich meint er müsste mal ohne Nebel auf nen BB schießen ..

 

T4 ist ein schönes Tier wo Du verschiedene DDs mal testen kannst. 2 und 3 kannst du übergrinden. 

 

Ab T5 wird es anspruchsvoller und Du siehst die ersten Radarkreuzer als Gegner.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Modder
4,002 posts
7,196 battles

Die US-Linie ist die zu empfehlende.

 

Sie haben sowohl gute Torpedos wie Bordbewaffnungen. Beides kann man sinnvoll und situativ einsetzen. Zusätzlich bieten sie den besten Nebel aller Zerstörer an. Somit stellt die US-Linie den idealen Einstieg in das Zerstörer-Geschäft dar.

 

Die Russen sind sehr speziell (zu Beginn extrem kurzreichweitige Torpedos, später kaum Tarnung, dafpr gute Kanonen) und nichts für Anfänger. Die Japanischen Zerstörer haben zwar durch die Bank ideale Tarnwerne, aber grauenvolle Kanonen (Turmdrehzeiten) und man verlässt sich fast ausschließlich auf die Torpedoes zum Schaden machen. Würde ich als zweite Linie nach den Amis empfehlen. Die Deutschen sind so ein Mittelding. Nichts richtiges, aber auch nicht schwach. Später mit Hydro natürlich sehr stark im Kampf gegen andere Zerstörer.

 

Aber einem Anfänger würde ich die Amis ans Herz legen, weil sie einfach alles bieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
2,792 posts
12,220 battles

Naja die Pan-Asia-DDs haben schon auch ihren Reiz, auch wenn ihre Torps keine anderen DDs treffen können.

Selbst Anfänger können mit dem Nebel viel rumprobieren, da er jeweils nicht sehr lange hält aber nach sehr kurzem Cooldown schnell wieder zur Verfügung stehen. Dadurch ist es nicht so schlimm, wenn man dem Gegner mal eine Nebelwand hinterlässt und zugleich hat man fast durchgehend einen Nebel parat um aus brenzligen Situationen zu entkommen.

 

Ansonsten sind die Amis eine recht solide Wahl, kommen allerdings erst in höheren Tierstufen in den Genuss des "Stealthtorpens".

 

Japaner haben das Problem, dass ihre Geschütze v.a. in den unteren Tierstufen ziemlich grottig sind, auf ein Gunduell kann man sich eigentlich nie einlassen.

 

Russen bieten für den Einstieg zu wenig "DD-Grundlagen": Schlechte (kurze) Torps, schlechte Tarnwerte. Sind eigentlich fast reine "Maxrange-HE-Speedboote".

 

Bei den Deutschen wirds eigentlich erst auf T6 interessant (ab da gibts Hydro), davor sind sie eher eine (mäßige) Mischung aus Torp- und Gunboat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
188 posts
6,623 battles

Am einstieg freundlichsten sind auf alle fälle die US-DD, bei dieser Linie lernst du auch am besten die Grundlagen der DD.

 

Da du am Anfang oft in 1v1 Situation gegen ander DD kommst, ist die bessere Verstohlenheit und die schneller drehenden Türme im Vergleich zu den anderen DD der wichtigste Vorteil ansonsten wird es öfter zu Frust Situationen kommen.

 

Ein anderer Vorteil der US -DD ist auch das sie mit Guns und mit Torpedos funktionieren, danach siehst du was dir besser liegt und kannst danach ijn oder SU spielen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
118 posts
6,025 battles

Es gibt 3 DDs Reihen die sich Lohnen ...

 

1: USA .. haben ne gute Gun und die Gearing hat 16.5Km die zwar langsam sind aber mit Kap. Skill schneller werden können aber kürzere Reichweite haben, was immer noch reicht.

2: PanAsia ... sehr gute Gun.. selbe wie Gearing und die Torps sind brutal stark. Durch die Spot und geschwindigkeit.... dazu der Nebel .. man kann fast immer nach nebel was einen sehr helfen kann

3: Deutsche DDs ... sind sehr gute Nahkampfschweine aber auch deren Torps sind gefährlich wegen der Nachladezeit.

 

 

die Japan und Russen DDs würde ich einem Anfänger nicht empfehlen ...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Players
3,037 posts
7,356 battles
8 hours ago, Panzerkorps44 said:

und ich werde denn weg der USA einschlagen

Hätte ich auch empfohlen.

 

Von den deutschen DDs würde ich persönlich eher abraten. Die sind nix ganzes und nix halbes und machten mir erst ab T9 wirklich Spaß.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FR4C]
Players
81 posts
13,287 battles
On 1/15/2018 at 10:23 AM, Tobnu said:

Im Nahkampf nicht zu schlagen? Ja, wenn man mit den Bogenlampen zurecht kommt. Die russischen und deutschen DDs packen eine vergleichbare Feuerkraft.

 

Insgesamt würde ich vom direkten Umstieg BB auf DD eher abraten. Die Umstellung ist extrem - DDs vertragen meist nicht einen Fehler. Einem Nur-BB-Spieler würde ich empfehlen, zuerst auf torpedotragende Kreuzer (japanisch, französisch, deutsch russisch) umzusteigen, um mit diesen Erfahrung mit beschussempfindlichen Schiffen und Torpedowerfern zu sammeln. Wenn das Überleben mit diesen dann halbwegs klappt, klappt es auch mit DDs.

Unter 6 Km sind die US DDs kanonenmäßig klar in Vorteil! Darüber werden die Bogenlampen dann zum Nachteil! Schon mal unter 6 km mit ner Taschkent ne Benson bekämpft? die Turmdrehrate und die Feuerfrequenz, machen dir das Leben zur Hölle. Über 8 km siehts dann genau anderrum aus. Die Geschwindigkeit und die Flugbögen, sind dann zu deinem Vorteil. Die Deutschen sind unter 6km auch nur durch hydro und smoke im Vorteil.

 

Dem 2. Absatz schließe ich mich ohne Kommentare an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×