Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
NabooN1

Unryū-Klasse

21 comments in this topic

Recommended Posts

[MGY]
Players
799 posts
3,400 battles

So, ich dachte mir, ich stelle heute mal ein Schiff vor. Eigentlich eine ganze Klasse.

Spoiler

Japanese_aircraft_carrierUnryu.jpg

Die Unryu-Klasse war eine japansiche Flugzeugträgerklasse, die auf dem Baudesing der Hiryu aufbaute. In mancherlei Hinsicht handelt es sich um das Japansiche Äquivalent zur Essex-Klasse. Zwar nicht in Stärke oder Flugzeugzahl, aber in der Menge gebauter Einheiten. Es wurden zwar nur drei Stück fertig gestellt, aber ingesammt waren 16 Stück bestellt, was bei Fertigstellung die Unryu-Klasse zur zweitgrößten Klasse von Flottenflugzeugträgern gemacht hätte.

 Zur Geschichte gibt es nicht viel zu sagen, die drei Einheiten wurden ab 1944 in Dienst gestellt, als die Japansische Marine aufgrund der Überlegenheit der Amerikaner nicht mehr viel tun konnte.

Das Typschiff war nur gute drei Monate im Dienst, als es einem U-Boot vors Periskop wanderte. Dem Zweiten Schiff erging es nicht viel besser. Es wurde nach einem Jahr im Hafen versenkt. Das Dritte Schiff, die Katsuragi (Man, ich liebe diesen Namen) war einder der vier Japansiche Träger, die den Krieg überlebten.

 

Im Spiel

 

Die Unryu basiert auf der Hiryu und wie diese ist es ein 1A-Tier VII-Schiff. Ich erwarte sie daher als siebener im zweiten japansichen Trägerbaum. Die Flugzeugzahl liegt zwischen 48 und 65, praktisch identisch zur Vorlage. Die Nahbereichsflak wäre etwas besser. Sichtbarkeit läge auch im selben bereich.

Als Flugzeuge hatte sie die klassischen T VII er vorgesehen: Nakajima B5N, Aichi D3A und Mitsubishi A6M Zero. Auf der Katsuragi waren als Sturzkampfbomber die Aichi B7A vorgesehen (T IX), wodurch man einen leichten Unterschied zur Hiryu schaffen könnte.

Da die Unryu sie auf ihrer letzen Fahrt an Bord hatte, könnte man auch die Yokosuka MXY7 als Bordgeschwader integrieren. ( Da dies auch auf die Shinano zutrifft, könnte man daraus ein Merkmal für den zweiten Japansichen Tree machen.)

Insgesammt ist es ein Schiff, dass der Hiryu sehr sehr ähnlich ist, aber in ein paar Nuancen besser.

 

Bilder

 

Spoiler

file

Spoiler

ijn-unryu-aircraft-carrier.png

Spoiler

Japanese_aircraft_carrier_Kasagi_cropped

Spoiler

Katsuragi_(AWM_099798).jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
8,312 posts
6,277 battles

Jupp, definitv ein Kandidat für einen (hoffentlich irgendwann man erscheinenden) zweiten KJM-Trägerzweig.

 

 

Aber eine Sache:

 

Vor 11 Minuten, NabooN1 sagte:

Da die Unryu sie auf ihrer letzen Fahrt an Bord hatte, könnte man auch die Yokosuka MXY7 als Bordgeschwader integrieren. ( Da dies auch auf die Shinano zutrifft, könnte man daraus ein Merkmal für den zweiten Japansichen Tree machen.)

 

Das wird nicht passieren.

WG hat bereits mehrmals (nachdrücklich) verlauten lassen, dass es keine Kamikaze-Einheiten geben wird.

 

Alternativ wäre die Nakajima C6N ja mal was. Eine Scout-Staffel, sehr schnell, hohe Sichtbarkeitswerte, vlt. irgendein nützliches Spotting-Gimmick.

Allerdings geht das schon wieder zu sehr in RIchtung "was man aus den Trägern machen könnte", deshalb nur kurz angeschnitten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
408 posts
8,172 battles

Technisch war die Unryu-Klasse ein klarer Rückschritt, so bitter das klingen mag.

Das ganze Design entsprach nicht mehr den Erfordernissen des Krieges zu diesem Zeitpunkt.

Man hatte sich für dieses Baumuster entschieden, weil es einfach und schnell zu produzieren war, konkurrenzfähig wäre es nicht gewesen.

 

Abgesehen davon, daß es weder Flugzeuge noch Piloten in ausreichender Zahl gab, waren die Fluggruppen einfach zu klein.

Die Schiffe waren nicht ausreichend gepanzert und wiesen die gleichen Designmängel auf, wie fast alle japanischen Träger.

Amagi wurde durch den Treffer einer einzigen kleinen Bombe inoperabel (der hintere Aufzug steckte in der unteren Position fest), der Schaden bis Kriegende gar nicht mehr repariert.

Keiner der drei CVs dieser Klasse hat auch nur ein Flugzeug im Kampf gestartet.

 

 

T 7 würde passen, gebt ihr 56 T8 Flugzeuge, damit hätte sie auch gleich ein Alleinstellungsmerkmal.

Eigentlich ein guter Kandidat für einen Premiumträger :Smile_great:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
799 posts
3,400 battles
11 hours ago, Takemikazuchi_1121 said:

Jupp, definitv ein Kandidat für einen (hoffentlich irgendwann man erscheinenden) zweiten KJM-Trägerzweig.

 

 

Aber eine Sache:

 

 

Das wird nicht passieren.

WG hat bereits mehrmals (nachdrücklich) verlauten lassen, dass es keine Kamikaze-Einheiten geben wird.

 

Alternativ wäre die Nakajima C6N ja mal was. Eine Scout-Staffel, sehr schnell, hohe Sichtbarkeitswerte, vlt. irgendein nützliches Spotting-Gimmick.

Allerdings geht das schon wieder zu sehr in RIchtung "was man aus den Trägern machen könnte", deshalb nur kurz angeschnitten.

Keine Kamikaze-Einheiten? Dann sollte WG die Flakmechanik dringend überarbeiten.

Ich stelle mir das nur recht witzig vor, wenn die Dinger ihren Raktetenantrieb anschmeißen und mit fast 1000 km/h auf den Gegner zurasen. Und bamm. Friedrich instant weg.

Mal ein Extra Aufklärer wäre aber auch ganz nett.

 

 

1 hour ago, tomonaga said:

Technisch war die Unryu-Klasse ein klarer Rückschritt, so bitter das klingen mag.

Das ganze Design entsprach nicht mehr den Erfordernissen des Krieges zu diesem Zeitpunkt.

Man hatte sich für dieses Baumuster entschieden, weil es einfach und schnell zu produzieren war, konkurrenzfähig wäre es nicht gewesen.

 

Abgesehen davon, daß es weder Flugzeuge noch Piloten in ausreichender Zahl gab, waren die Fluggruppen einfach zu klein.

Die Schiffe waren nicht ausreichend gepanzert und wiesen die gleichen Designmängel auf, wie fast alle japanischen Träger.

Amagi wurde durch den Treffer einer einzigen kleinen Bombe inoperabel (der hintere Aufzug steckte in der unteren Position fest), der Schaden bis Kriegende gar nicht mehr repariert.

Keiner der drei CVs dieser Klasse hat auch nur ein Flugzeug im Kampf gestartet.

 

 

T 7 würde passen, gebt ihr 56 T8 Flugzeuge, damit hätte sie auch gleich ein Alleinstellungsmerkmal.

Eigentlich ein guter Kandidat für einen Premiumträger :Smile_great:

Als Premiumträger sehe ich die Unryu eigentlich überhaupt nicht. Ich schätze eher, das sie wirklich ein Tree-Schiff wird. Aber ein Rückschritt wahr sie wohl. Zumindest im Hnblick auf die anderen zu dem Zeitpunkt aktuellen japansichen Flugzeugträgern, der Taiho und der Shokaku-Klasse.

Aber mit schnell und einfach zu produzieren haben ja die Briten den Krieg gewonnen. Wenn man bedenkt, mit was für Schrott die Krieg geführt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
11,745 posts
5,284 battles

Gesetzt man würde den Split nach Flottenträger (strikelastig- viele kleine Staffeln die dem Trägertier entsprechen) und Hilfsträger (jägerlastig- mehr trägerentsprechende Jäger, Strikestaffeln uptiered) aufbauen, habe ich die Unryu sogar auf Tier 9 drin. Den 7er macht bei mir die Soryu (einfach weil ich bei dieser widersprüchliche Angaben zur Luftgruppe gefunden habe 71 oder 57 Flieger- ich habe die Kleinere genommen für Tier 7). Beide Zweige enden in der Hakuryu.

 

Die Hilfsträger zeichnen sich alle durch ein paar Designschwächen aus, weil sie meist Umbauten waren (Passagierschiffe, Kreuzer, Schlachtkreuzer), oder Im Vorraus schon als kleine Träger konzipiert (Shoho, Chitose) und das wäre schon alleine, neben der Luftgruppe, das Alleinstellungsmerkmal (damit es nicht übertrieben wird).

 

Ich hatte noch mit mir gehadert die Shinano zu verwurschteln, aber das Teil ist unbalanzierbar (langsam, groß, kleine Luftgruppe, Flak nur mittelmäßig, Panzerung dafür wieder sehr gut). Zumindest kriege ich das nicht hin, weil mir auch zu sehr der Trägerhintergund ingame fehlt.

 

Aber so lange das finale Balancing der Träger nicht angepasst wurde, halte ich mich derzeit noch bedeckt mit genaueren Angaben zu Trägerbäumen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
408 posts
8,172 battles
1 hour ago, NabooN1 said:

 

Als Premiumträger sehe ich die Unryu eigentlich überhaupt nicht. Ich schätze eher, das sie wirklich ein Tree-Schiff wird. Aber ein Rückschritt wahr sie wohl. Zumindest im Hnblick auf die anderen zu dem Zeitpunkt aktuellen japansichen Flugzeugträgern, der Taiho und der Shokaku-Klasse.

Aber mit schnell und einfach zu produzieren haben ja die Briten den Krieg gewonnen. Wenn man bedenkt, mit was für Schrott die Krieg geführt haben.

 

 

Man kann die Situation in Europa nicht mit dem pazifischen Raum vergleichen.

Die Anforderungen an die Flotte waren gänzlich andere.

 

Und *schnell und einfach* bedeutet nicht, daß so ein Schiff nach einem Jahr fertig ist.

 

Wenn eine Seite mit Schrott gewinnt, was hat dann die andere Seite eigentlich gemacht um gegen den Schrott zu verlieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
568 posts
3,935 battles
13 hours ago, NabooN1 said:

Das Dritte Schiff, die Katuragi (Man, ich liebe diesen Namen) war einder der vier Japansiche Träger, die den Krieg überlebten.

Der Name klingt schon toll.... aber nur wenn das S nicht fehlt:Smile_teethhappy::Smile_hiding:

 

7 minutes ago, Walther_K_Nehring said:

Ich hatte noch mit mir gehadert die Shinano zu verwurschteln, aber das Teil ist unbalanzierbar (langsam, groß, kleine Luftgruppe, Flak nur mittelmäßig, Panzerung dafür wieder sehr gut). Zumindest kriege ich das nicht hin, weil mir auch zu sehr der Trägerhintergund ingame fehlt.

Naja, die Luftgruppe zu vergrößern sollte eigentlich kein Problem bei der Shinano sein. Man muß doch nur die in Kisten verpackten Flugzeuge rausräumen und zusammengebaute reinstellen?:Smile_smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
799 posts
3,400 battles
12 minutes ago, Walther_K_Nehring said:

Gesetzt man würde den Split nach Flottenträger (strikelastig- viele kleine Staffeln die dem Trägertier entsprechen) und Hilfsträger (jägerlastig- mehr trägerentsprechende Jäger, Strikestaffeln uptiered) aufbauen, habe ich die Unryu sogar auf Tier 9 drin. Den 7er macht bei mir die Soryu (einfach weil ich bei dieser widersprüchliche Angaben zur Luftgruppe gefunden habe 71 oder 57 Flieger- ich habe die Kleinere genommen für Tier 7). Beide Zweige enden in der Hakuryu.

 

Die Hilfsträger zeichnen sich alle durch ein paar Designschwächen aus, weil sie meist Umbauten waren (Passagierschiffe, Kreuzer, Schlachtkreuzer), oder Im Vorraus schon als kleine Träger konzipiert (Shoho, Chitose) und das wäre schon alleine, neben der Luftgruppe, das Alleinstellungsmerkmal (damit es nicht übertrieben wird).

 

Ich hatte noch mit mir gehadert die Shinano zu verwurschteln, aber das Teil ist unbalanzierbar (langsam, groß, kleine Luftgruppe, Flak nur mittelmäßig, Panzerung dafür wieder sehr gut). Zumindest kriege ich das nicht hin, weil mir auch zu sehr der Trägerhintergund ingame fehlt.

 

Aber so lange das finale Balancing der Träger nicht angepasst wurde, halte ich mich derzeit noch bedeckt mit genaueren Angaben zu Trägerbäumen.

 

Unruy auf T9? NEEEIIIIIIIINNNN. Mit High-Tier-Fliegern könnte sie höchstens noch ne Saipan auf T8 werden, aber mehr ist da definitiv nicht drin. Besonders, da das ganze auch absolut unhistorisch wäre.

 

7 minutes ago, tomonaga said:

 

 

Man kann die Situation in Europa nicht mit dem pazifischen Raum vergleichen.

Die Anforderungen an die Flotte waren gänzlich andere.

 

Und *schnell und einfach* bedeutet nicht, daß so ein Schiff nach einem Jahr fertig ist.

 

Wenn eine Seite mit Schrott gewinnt, was hat dann die andere Seite eigentlich gemacht um gegen den Schrott zu verlieren?

 

Masse statt Klasse. Irgendjemand hat mal folgenden Satz gesagt: Deutschland hatte die besten Schiffe - sie hatten nur nicht genug davon.

 

 

1 minute ago, Kuroyama said:

Der Name klingt schon toll.... aber nur wenn das S nicht fehlt:Smile_teethhappy::Smile_hiding:

Ach ja, korrigiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
8,312 posts
6,277 battles
Vor 20 Minuten, Walther_K_Nehring sagte:

Ich hatte noch mit mir gehadert die Shinano zu verwurschteln, aber das Teil ist unbalanzierbar (langsam, groß, kleine Luftgruppe, Flak nur mittelmäßig, Panzerung dafür wieder sehr gut). Zumindest kriege ich das nicht hin, weil mir auch zu sehr der Trägerhintergund ingame fehlt.

 

Hatte ja mal einen Shinano-Fred als Tier VIII Prem (Saipan-Stil) geschrieben. Da bin ich aber noch von einer "historisch korrekten" Fliegeranzahl ausgegangen.

Aber WG hat uns ja mit der GZ gezeigt, dass dies einfach nur eine beliebige Zahl ist.

 

So gesehen könnte man die Fliegeranzahl der Shinano nun erhöhen und sie z.B. als Tier IX-Prem (Free-XP?) rausbringen.

Auf Tier X gibt es dann immer noch die Nr. 111.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
11,745 posts
5,284 battles
1 minute ago, Kuroyama said:

Der Name klingt schon toll.... aber nur wenn das S nicht fehlt:Smile_teethhappy::Smile_hiding:

 

Naja, die Luftgruppe zu vergrößern sollte eigentlich kein Problem bei der Shinano sein. Man muß doch nur die in Kisten verpackten Flugzeuge rausräumen und zusammengebaute reinstellen?:Smile_smile:

 

Deshalb wird es aber trotzdem nicht schlagartig ein 9er oder 10er, deren Größe sie entspräche. Mit viel Wohlwollen kriegt man 60-65 Flieger hin, es sei denn man will ein Debakel haben, wie mit der Graf Zeppelin, die auch künstlich überzüchtet ist, damit sie nach Tier 8 geprügelt werden kann.

 

Wenn ich sowas anstrebe, dann will ich einen spielbaren Baum haben und mache mir dazu auch Gedanken, wie das funktioniert. Ich wische nicht irgendwelchen Kram zusammen und bastle daraus irgendeinen Baum, der schon irgendwie mit ein paar Anpassungen funktionieren könnte. Verstehe mich bitte nicht falsch, ich sehe schon die Mühe dahinter, die sich jeder nei seinen Bäumen macht (alleine die Recherche ist ja schon eine gewisse Zeit), aber oftmals ist es so, dass nur die Schiffe untereinander gebalanced werden in eine lineare Art, der Quervergleich aber vergessen wird. Da läuft man echt Gefahr den gleichen Powercreep zu betreiben wie WG, oder eben eine total UP-Linie in die Taufe zu heben.

 

Ich kann mich hierzu nur immer wieder gerne auf die Deutsche Panzerschifflinie beziehen (Deutschland-Klasse), die ich mal vorgestellt hatte. Lieber das Schiff mit bekannten Werten auf das Tier heben, wo es hingehört, anstatt es zu modifizieren, wo es a) total hervorsticht und b) zu stark werden kann. Haben wir ja aktuell bei der Graf Spee, die einfach so modifiziert wurde, dass sie nach Tier 6 passt, obwohl das Schiff eigentlich eher ein 5er ist, wenn man 6Km Torpedos, den AP-Alpha der übrigen 28cm-Geschütze und vor allem die tonnageentsprechende Struktur heran gezogen hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
408 posts
8,172 battles
24 minutes ago, Walther_K_Nehring said:

Den 7er macht bei mir die Soryu (einfach weil ich bei dieser widersprüchliche Angaben zur Luftgruppe gefunden habe 71 oder 57 Flieger- ich habe die Kleinere genommen für Tier 7). Beide Zweige enden in der Hakuryu.

 

 

 

 

 

Der kleinere Wert ist richtig.

Die verschiedenen Zahlen kommen zustande, weil einige Autoren die zerlegt mitgeführten Reservemaschinen zur Luftgruppe addieren. 

 

Allgemein hatten japanische Träger weniger Flugzeuge an Bord, weil nur die "Kate" faltbare Tragflächen hatte. Dadurch ging viel Platz im Hangar verloren.

Das ist auch der Grund für die größeren Aufzüge auf den japanischen Trägern.

 

Die zerlegten Maschinen konnten aber ziemlich schnell, idR 60 Minuten, zusammengeschraubt werden.

Und, im Gegensatz zu den Amis wurden keine Maschinen auf Deck geparkt oder gewartet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
11,745 posts
5,284 battles
1 minute ago, NabooN1 said:

 

Unruy auf T9? NEEEIIIIIIIINNNN. Mit High-Tier-Fliegern könnte sie höchstens noch ne Saipan auf T8 werden, aber mehr ist da definitiv nicht drin. Besonders, da das ganze auch absolut unhistorisch wäre.

 

 

Du hast schon gelesen, was ich oben geschrieben habe, bzgl. der Loadouts?

 

Bei einer Kapazität von historisch 66 Fliegern, gehen wir einfach mal von einem 3/2/0 aus- 3 Staffeln Tier 9 Jäger a 4 Flieger und 2 Torpedostaffeln Tier 10 Bomber a 3 Flieger- das sind im Maximum (mit Luftüberlegenheit) 21 Flieger am Himmel, sprich, man hat zwei komplette Decks in Reserve. Es wäre aber auch theoretisch ein 3/2/1 oder ein 3/3/0 denkbar. Jenachdem, ob man auf Stukas verzichten will, oder sie integrieren.

Das Schiff selbst kann man in der AA so modizieren, dass man die 127mm AA durch 100mm AA ersetzt. Die 25mm Maschinenflak ist gleich erhöht, oder Zwillinge durch Drillinge erhöht. Notfalls kann man vereinzelt mit 40mm Japaner-Bofors ergänzen. Dann ist die Flak zumindest schon mal kein großes Problem.

Andernfalls sehe ich in Zukunft Def-AA eh als gesetzt bei allen CV, um den stupiden Carriersnipe zu umgehen, bzw. entgegenwirken zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
8,312 posts
6,277 battles
Vor 1 Minute, Walther_K_Nehring sagte:

Das Schiff selbst kann man in der AA so modizieren, dass man die 127mm AA durch 100mm AA ersetzt. Die 25mm Maschinenflak ist gleich erhöht, oder Zwillinge durch Drillinge erhöht. Notfalls kann man vereinzelt mit 40mm Japaner-Bofors ergänzen. Dann ist die Flak zumindest schon mal kein großes Problem.

 

Vergiss nicht die Raketenwerfer, könnte man ja ähnlich wie der Hood machen (nur nicht mit dem x25 Def-AA!).

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
3,434 posts
8,254 battles
Vor 5 Stunden, NabooN1 sagte:

Keine Kamikaze-Einheiten? Dann sollte WG die Flakmechanik dringend überarbeiten.

Ich glaube nicht, dass es primär spielmechanische Gründe an dem Fehlen von Kamikazefliegern und Kaiten schuld sind. Da geht es eher um Moral, Publicity und Altersfreigabe.

 

Vor 5 Stunden, NabooN1 sagte:

Aber mit schnell und einfach zu produzieren haben ja die Briten den Krieg gewonnen. Wenn man bedenkt, mit was für Schrott die Krieg geführt haben.

Gerade bei den Flottenträgern war aber genau das ja nicht der Fall. Da haben speziell im Mittelmeer und später gegen die Kamikaze die gepanzerten und aufwändigen gepanzerten Träger gewonnen. Konzeptionell der komplette Gegenentwurf zu Hiryu oder Unryu. Hier hab ich mal was dazu geschrieben:

Schnelle zu bauende und preiswerte größere Träger waren im Krieg dann die Klassen Colossus und Majestic.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
568 posts
3,935 battles

Naja... gegen die Kamikaze haben hauptsächlich die Essex-Träger gewonnen.... und bei deren hölzernen Flugdecks kann von Panzerung nun wirklich keine Rede sein. Was mit den Essex nach einem richtigen Treffer passiert haben Bunker Hill und Franklin ja spektakulär gezeigt. Schwimmendes Inferno.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
3,434 posts
8,254 battles
Vor 18 Minuten, Kuroyama sagte:

Naja... gegen die Kamikaze haben hauptsächlich die Essex-Träger gewonnen...

Die gepanzerten britischen Träger haben die Kamikaze-Flugplätze auf Formosa ausgeschaltet, damit die Amis vor Okinawa entlastet wurden. Es wäre sonst für die US Navy noch viel unangenehmer gewesen.

 

Hiryu/Soryu, Shokaku, Unryu, Enterprise, Essex waren alle nur gut, wenn sie nicht getroffen worden. Zu ihrem Glück hatte die USA gutes Radar, Flugzeuge und Flak-Annährungszünder, sodass kaum Gegner durchkamen. Die Essex-Schiffe selber waren hilflos gegen Kamikaze. Wirklicher Fortschritt waren erst die Schiffe der Midway-Klasse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
408 posts
8,172 battles
9 hours ago, Graf_Orlok said:

 

Hiryu/Soryu, Shokaku, Unryu, Enterprise, Essex waren alle nur gut, wenn sie nicht getroffen worden. Zu ihrem Glück hatte die USA gutes Radar, Flugzeuge und Flak-Annährungszünder, sodass kaum Gegner durchkamen. Die Essex-Schiffe selber waren hilflos gegen Kamikaze. Wirklicher Fortschritt waren erst die Schiffe der Midway-Klasse.

 

 

Auch auf die Gefahr als Klugscheisser zu gelten, aber du vergleichst Dinge, die man nicht vergleichen kann.

 

Die Shokaku-Klasse war, bis zur Essex, das beste Trägerdesigen der Welt. Sie war als erster japanischer Träger überhaupt so konzipiert auch Schaden absorbieren zu können.

Im Gegensatz zu Hiryu, Soryu, Kaga und Akagi überlebte die Shokaku / Zuikaku nicht nur diverse Treffer, sie wiederholten das mehrfach und waren an der Versenkung mehrerer US Träger beteiligt.

 

Gegen einen Kamikaze ist jedes Schiff *hilflos*. Nach der kalten Aufrechnung militärischen Nutzens war die Trefferquote mit Kamikaze erstaunlich hoch. Die Japaner verursachten damit mehr Verluste als sie selbst erlitten, und das zu diesem späten Zeitpunkt des Krieges.

 

Die Essex gilt als das erfolgreichste Trägerdesign der Welt.

Sie war extrem robust, kein Essex-Träger ging verloren, trotz unglaublicher Schäden.

Die Midway-Klasse sah keine Kampfeinsätze in WW2.

 

Aufgrund der extremen Kamikaze Gefahr wurden auf US Trägern die Zusammenstellung der Luftgruppen erheblich geändert. Viele Träger führen über 70 Jäger mit.

 

Die CAP agierte, dank *Spähschiffen* weit von den CVs entfernt um potentielle Bedrohungen bereits im Anflug zu beseitigen.

Die Amerikaner entwickelten komplexe Taktiken um ihre Träger zu schützen.

 

Liebe Grüsse :Smile_Default:

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
799 posts
3,400 battles
22 hours ago, Walther_K_Nehring said:

 

Du hast schon gelesen, was ich oben geschrieben habe, bzgl. der Loadouts?

 

Bei einer Kapazität von historisch 66 Fliegern, gehen wir einfach mal von einem 3/2/0 aus- 3 Staffeln Tier 9 Jäger a 4 Flieger und 2 Torpedostaffeln Tier 10 Bomber a 3 Flieger- das sind im Maximum (mit Luftüberlegenheit) 21 Flieger am Himmel, sprich, man hat zwei komplette Decks in Reserve. Es wäre aber auch theoretisch ein 3/2/1 oder ein 3/3/0 denkbar. Jenachdem, ob man auf Stukas verzichten will, oder sie integrieren.

Das Schiff selbst kann man in der AA so modizieren, dass man die 127mm AA durch 100mm AA ersetzt. Die 25mm Maschinenflak ist gleich erhöht, oder Zwillinge durch Drillinge erhöht. Notfalls kann man vereinzelt mit 40mm Japaner-Bofors ergänzen. Dann ist die Flak zumindest schon mal kein großes Problem.

Andernfalls sehe ich in Zukunft Def-AA eh als gesetzt bei allen CV, um den stupiden Carriersnipe zu umgehen, bzw. entgegenwirken zu können.

Dein Konzept in allen Ehren, aber manchmal muss man auch einen Schritt zurück machen und überlegen, ob etwas ab von allen Zahlen Sinn macht. Und es macht keinen Sinn, in einer popeligen, kleinen Unryu gegen eine Taiho oder Essex anzutrete und dann auch noch zu gewinnen.

Ein Stufe-Zehn-Zerstörer könnte auch ein Kreuzer der Stufe Zwei oder Drei sein - rein von den Zahlen her. Macht aber auch keinen Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
[-I-N-]
Beta Tester
1,817 posts
16,341 battles

Und hier einige digital Colorierte Bilder der

Unryū-Klasse

 

6aae68cb.jpg

Katsuragii

Spoiler

1e6db6af.jpg

 

Amagi

Spoiler

fea1e878.jpg

37dc2f38.jpg

25fcf6e1.jpg

 

Kasagi

Spoiler

d2483507.jpg

f22eac14.jpg

187dc340.jpg

630bd569.jpg

 

 

 

 

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
11,745 posts
5,284 battles
14 hours ago, NabooN1 said:

Dein Konzept in allen Ehren, aber manchmal muss man auch einen Schritt zurück machen und überlegen, ob etwas ab von allen Zahlen Sinn macht. Und es macht keinen Sinn, in einer popeligen, kleinen Unryu gegen eine Taiho oder Essex anzutrete und dann auch noch zu gewinnen.

Ein Stufe-Zehn-Zerstörer könnte auch ein Kreuzer der Stufe Zwei oder Drei sein - rein von den Zahlen her. Macht aber auch keinen Sinn.

 

Grundlegend geht es darum, ob man den historischen Sinn des "Hilfsträgers" oder nennen wir es "Eskortträgers" übertragen möchte (der japanische begriff war mMn "Kleiner Träger"; vgl. Bogue-Klasse, oder Independence-Klasse bei den Amis). Sinn dahinter war es, der japanischen Flotte Luftsicherung zu ermöglichen, ergo sind die Luftgruppen eher jägerlastig. Deshalb würde meine Reihe auch auf Jäger bauen und eher eine untergeordnete Strikerolle übernehmen.

Du siehst sie aber als große Flottenträger und vergleichst sie mit z.Bsp. Shokaku oder Hiryu und darin ist der große Unterschied- das waren Angriffsträger, deren Aufgabe es eben auch war gegnerische Schiffe oder Stützpunkte anzugreifen und nicht eben nur die Luftüberlegenheit zu sichern.

 

Da käme es aber letztendlich darauf an, wie die CV überarbeitet werden. Wenn es irgendwann ertragreich wird, auf ein AS-Setup zu setzen und damit Eskortträger auch ihre Daseinsberechtigung kriegen, dann ist das alles in Ordnung. Wenn es aber nur auf den Schaden ankommt, dann ist diese Reihe eh eine Totgeburt, weil die im Maximum bis vielleicht Tier 8 taugt und viele der Träger auch recht ähnlich sind.

 

Letztendlich kann man sich derzeit alles an Mühe und Arbeit sparen, was CV anbelangt, da das große Rebalancing eben nicht kam und, ich befürchte, wie wir es uns vorstellen, auch garnicht kommen wird. Sonst hätte WG 2017 wirklich zum Year of the Carriers gemacht, wie sie es großspurig angekündigt hatten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×