Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Sauron1978

Hsienyang

74 comments in this topic

Recommended Posts

[FOCS]
Players
4 posts
6,973 battles

In der Beschreibung zur Hsienyang steht: Die Bewaffnung des Schiffs besteht aus Zwillings-Mehrzweckhauptbatteriegeschützen und zwei Vierfach-Torpedowerfern.

Wenn ich mir das Schiff aber so ansehe, sind das bei mir 4x Einfachgeschütze oder hab ich da nen Denkfehler? :fish_aqua:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[O-MAD]
[O-MAD]
Players
4,691 posts
14,593 battles

Das ist wohl ein Übersetzungsfehler aus diesem Satz in englisch:

 

Quote

The ship's armament consisted of dual-purpose main battery guns and two quintuple torpedo tubes.

 

Aus "dual-purpose" wurde "Zwillings-Mehrzweck.." und "quintuple" war dem Übersetzer zu lateinisch, da hat er dann wohl geschätzt, wie viel das wohl sein mögen. :cap_haloween:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
202 posts
5,794 battles

Ersteindruck ist schon mal nicht schlecht. Man kriegt das Teil auf 5,8 km Sichtbarkeit runter. Auf T8 schon mal nicht übel.

Manövrierfähigkeit ist auch ok. Die Kanonen kann man auf 3s Reload runterdrücken. Die Turmdrehrate ist mit 5,3s sehr flott.

Die Kanonen sind auch recht präzise - sind zwar keine Russen-Laser, aber auch keine US-Bogenlampen. Eher sowas wie bei den KM-DDs.

Damit kann man gegnerische DDs schon mal ins schwitzen bringen.

 

Torpedos sind mit  8km / 61 Knoten und 800m Sichtbarkeit mal welche mit denen man wieder gut trifft.

(an sich gehe ich davon aus, dass sie die Sichtbarkeit demnächst nerfen - es heulen ja genug rum)

Die Torpedos sind aus meiner Sicht eher als nettes Beiwerk zu betrachten - bei 120s Reload setze ich die nur ein, wenn es sich rentiert.

(das Torp-"Upgrade" ist uninteressant - zwar 1,2 km mehr Reichweite und 766 mehr Schaden (yay! ;) ) , aber dafür 6 Knoten langsamer)

 

Fazit nach wenigen Spielen:

Ist für mich ein Keeper. Spielt sich gut als Gunboat - vor allem mit dem guten Nebel. 

(Radar ist im Random mit 15s eher uninteressant - mit Teamplay wäre es was anderes, aber das ist im Random eher sporadisch zu finden ;) - da ist mir der Rauch zum Überleben wichtiger)

Bei der Spielweise bin ich noch am rumprobieren. Da es bei DW-Torps keinen Sinn macht im Cap mal eben einen Fächer in den gegnerischen Nebel zu jagen und auf DD-Versenkungs-Glückstreffer zu hoffen,

bin ich hier alleine eher defensiv unterwegs und warte erstmal ab, was mich von Gegnerseite erwartet. Mit dem guten Concealment kann man dann durchaus warten, bis der gegnerische DD ungeduldig wird und sich selber aufdeckt ;)

 

p.s. ich fand übrigens ganz praktisch, dass die Lo Yang gerade im Angebot ist - auch wenn ich sie schon hatte, so gabs dazu einen 10er Kapitän - damit lässt sich dann schon mal gut starten :cap_rambo:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
709 posts
6,349 battles

Es ist ne C-Rumpf-Benson ohne T-Virus, dafür mit der Option auf Radar.

 

Dieses Radar ist für mich eigentlich der einzigste Grund/Sinn die Pan-Asia-DD´s auf Tier 10 zu bringen und im Random fährt man damit sehr schwer.

Verhält sich ähnlich wie mit dem Torpedoreload der Japaner. Wäre so schön zu haben.... Nebel bleibt aber einfach das wichtigste Werkzeug eines DD´s.

Vielleicht fruchtet das ja mit dem Radar noch, oder ich zahle umsonst sehr hohes Lehrgeld. Werde berichten ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[O-MAD]
[O-MAD]
Players
4,691 posts
14,593 battles

Ich habe sie nun durch und empfand sie doch sehr schwierig, obwohl ich viel Erfahrung mit Benson und Lo Yang habe. Ich kann nicht mal sagen woran es lag, außer bei einigen Spielen bei denen ich selbst ordentlich versagt habe.

Ich werde sie letztlich wohl nicht behalten, ich habe da mit Lo Yang und dem Original die für mich besseren Bensons im Hafen. Radar habe ich erst gar nicht ausprobiert, die 15s waren mir den Verlust des Nebels nicht wert.

 

Nun habe ich die Chung Mu und gleich die ersten 2 Spiele waren eine Offenbarung ... oder schlicht Glück ... mal sehen, wie es mit der weiter geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
7,897 posts
14,340 battles

Habe sie jetzt auch und bin ehrlich gesagt überhaupt nicht begeistert.

Irgendwie liegt sie mir nicht richtig. Mag aber auch an dem deutlich spassigeren Schiff davor liegen.

 

Außerdem weiß ich nicht so richtig, wie ich meinen Kapitän skillen soll, derzeit sieht er so aus:

5a2ef519a2f1f_WoWs1.thumb.jpg.4006c3a1a7f862782e489b7cf33272c8.jpg

 

Einen weiteren Skill aus der vierten Reihe habe ich eigentlich nicht geplant. Als nächstes dachte ich  an BFT oder DE. Ich fahre sie sowieso mehr Gunfocused.

Ich könnte bei 19 Punkten natürlich beides nehmen, aber ich will eigentlich nicht auf AR verzichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
7,897 posts
14,340 battles

SI habe ich hauptsächlich fürs den Nebel genommen und brauche ihn oft auch komplett auf.

 

Mit Radar plane ich garnicht erst. In einer Div evtl. nutzbar aber solo? Nicht wirklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
7,897 posts
14,340 battles

Mal ne andere Sache, bezieht sich zwar auch auf dieses Schiff, ist mir aber in der gesamten Linie aufgefallen:

 

Sind die PanDD trotz letzter Anstrengung nicht extremst langsam unterwegs verglichen mit den anderen DDs? Oder bilde ich mir das nur ein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,117 posts
7,559 battles
7 hours ago, Zemeritt said:

Sind die PanDD trotz letzter Anstrengung nicht extremst langsam unterwegs verglichen mit den anderen DDs? Oder bilde ich mir das nur ein?

Kommt drauf an. T7 ja, T8 minimal, ab T9 nein.

 

compare.PNG.71432db06fc3eb35a566db03597048a0.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
7,897 posts
14,340 battles
14 hours ago, medi0815 said:

Kommt drauf an. T7 ja, T8 minimal, ab T9 nein.

 

compare.PNG.71432db06fc3eb35a566db03597048a0.PNG

 

Ich werde aus deiner Grafik nicht schlau, und ich glaube, du hast mich auch falsch verstanden, da ich es bescheiden formuliert habe:

 

Ich meine, das die PanDDs bei beschädigten Motor trotz letzter Anstrengung nur so durchs Wasser schleichen. Gefühlt verhalten sich die anderen Nationen da anders.

So meinte ich das.

 

 

Anyways:

Habe das Schiff durch und verkauft. Definitiv kein Keeper für mich.

 

Radar habe ich nie genutzt, da ich jene Hsienyangs, die mir Radar fuhren recht leicht versenken konnte, da sie halt keinen Nebel zur Flucht hatten.

Was mir bei diesem Schiff extremst aufgefallen ist, wie sehr ich Torpedos vermisse, die andere DDs treffen können. Dieses "Mangelgefühl" hatte ich bei denDDs vorher nicht.  :cap_hmm:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
363 posts

Das Hauptproblem dieses Schiffes ist es keine DDs mit Torps bekämpfen zu können und dafür auch nicht wirklich einen Ausgleich zu haben.

Bei der derzeitigen DD Population von 3-5 DDs pro Team (welche keine Pan-Asia DDs sind) kommt es Normalfall gar nicht dazu die DWTs gegen Kreuzer  oder Schlachtschiffe einzusetzten da man gar nicht durch den DD-Schirm durchkommt.

Das Schiff selber ist eine C-Hull Benson ohne Zugang zu Def-AA, das bedeutet gegen eine A-,B-Hull Benson hat man einen Verlust von 20% Feuerkraft da ein Geschütz fehlt, aber auch keinen Ausgleich.

Mit dem Schiff gute Runden zu haben ist sehr schwer da man bei Benutztung der Geschütze sofort offen ist und vom kompletten Gegnerischen Team beschossen wird, die schnellere Verfügbarkeit von Nebel wird im Normalen Random durch Radar quasi negiert.

Einen Kampf um die Caps gegen deutsche oder Ami-DDs sollte man von vorneherein vermeiden, das Schiff ist ein "Endspiel"-Schiff, d.h. wenn das Gegnerteam ausgedünnt ist und im Idealfall die Radar-Kreuzer  und gegnerischen DDs raus sind dann kann sie mit ihren DWTs glänzen.

 

Die ganze Reihe Bedarf einer Überarbeitung, ich könnte mir ein Feature vorstellen bei dem man zwischen Standard-Torps und DWTs wählen kann (ähnlich Umschaltung zwischen HE und AP bei BBs mit der entsprechenden Ladezeit)

Wenn es mit den Torpedos so bleibt wie es derzeit ist (DWT only) würde die Hsienyang eine geringe Sichtbarkeit um wenigstens 300 Meter und eine besser Erkennung von gegnerischen Torpedos benötigen (min. +15%) ohne ist man im Kampf und die Caps zu stark im Nachteil.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,117 posts
7,559 battles

Keine Ahnung was du hast aber ich finde sie stark weil oft unterschätzt. Hab sie in den DD lastigen Ranked fertig gegrindet:

Random:

random.thumb.PNG.b2a002cc03f4958e69695d0a28dc8643.PNG

Ranked:

ranked.thumb.PNG.9ed70c2f0324ca2bb1ac6ae1ede57109.PNG

 

Cap war  mein LoYang Cap, der auf Gunboat geskillt ist. Also konnte ich nicht maximal mit Torpedos arbeiten. Hab sie oft als Spotter und Smoke-Gunner gespielt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[BB-63]
Players
1,897 posts
28,142 battles

Ich habe erst 3 runden im stockzustand gespielt,  das wird aber meine kleine Zao werden (letztes Spiel zwar nur 60 k Schaden,  dafür 8 Brände). 

mfg 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[BB-63]
Players
1,897 posts
28,142 battles

Hatte jemand schon in Ranked versucht mit Radar? Habe gestern einmal erlebt (extrem gut weil man das Radar überall mobil einsetzen kann). Mal schauen, muss noch Rumpf grinden und evtl. ausprobieren. 

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
297 posts
11,862 battles
On 5.1.2018 at 5:43 AM, Tiger1019 said:

Hatte jemand schon in Ranked versucht mit Radar? Habe gestern einmal erlebt (extrem gut weil man das Radar überall mobil einsetzen kann). Mal schauen, muss noch Rumpf grinden und evtl. ausprobieren. 

mfg

Ich hab sie ein paar mal mit Radar gespielt, ansich ganz witzig, aber hat ein paar Nachteile:

- Hält wirklich nur kurz, selbst mir Radarmod (dafür passable Reichweite)

- Man verzichtet auf Smoke

 

Ich persönlich bevorzuge den Smoke, weil die Torps nur bedingt zuverlässig und ich dadurch als Gun-DD gut Schaden machen kann, incl. Flammenwerfer.

Das Radar fand ich immer klasse, wenn ich doofe Britenkreuzer / Loyangs / Kutuzovs ausm Smoke holen konnte.

Aber durch die Tiefseetorps und den verzicht auf den Smoke tendier ich eher zur Loyang, die hat find ich ne bessere Gesamtperformance.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FOF]
Players
2,317 posts
5,404 battles

Hab das Schiff nun auch seit ein paar Gefechten und bin von der Overallperformance bisher noch nicht begeistert.

 

Ich spiele das Schiff aktuell mit Radar und ähnlich einer Kagero. Bisher sind meine Erfahrungen eher positiv aber noch nicht positiv genug. 

Das Radar hat einen guten Impact, wenn man gegen Smoke vorgehen will oder DDs ärgern möchte. Man gibt aber die, wie es schön formuliert wurd, "Gefängnis-frei-Karte" auf, die man mit Smoke hat. Mit Radar ist das Positioning, die Mapawareness und das Lesen des Gefechtes sehr wichtige Punkte, ohne die man sonst schnell zu einem Wrack mutiert. Es gibt deutlich einfachere Schiffe und mit Smoke einen deutlich einfacheren Spielstil, wobei man dann aber mMn das Radar, eins der wichtigsten Tools, aufgibt. 

Die Geschütze sind dabei ähnlich die einer Kagero einzusetzen und der Zeitpunkt zum Einsatz muss wohl überlegt sein. Was einem aber die Dinge erleichtert, sind die Geschossflugbahnen und die Reichweite. Stock hat das Schiff 11.4(!)km Reichweite, was sehr gut ist. Auf Grund des Spielstiles und der Spottingmechaniken braucht man die verbesserte FLA nicht, da das Vorhandene reicht.

 

Ein wichtiger Punkt sind hierbei dann auch entsprechend die Torpedos, bei denen ich noch nicht weiß, ob die 9.2km den 8km überlegen sind oder nicht. Man tauscht halt Reichweite für Geschwindigkeit. Da es DWTs sind, sind sie zwar sehr gut gegen BBs und Kreuzer aber das schränkt die Fähigkeit gegen DDs vorzugehen schon ein.

 

Aktuell verfolge ich diesen Kapitän zusammen mit der geschilderten Ausstattung:

http://shipcomrade.com/captcalc/1100000000000011011001000000000119

 

PT > LS > TRE > CE > SE > AR > SI > PM, wobei ich aktuell vor AR stehe.

(outdated siehe unten.)

 

Das holt mMn das Meiste aus dem Schiff raus, wenn man diesen Spielstil verfolgen möchte.

Ob und wie gut dieser Stil ist, werd ich aber wohl erst am Ende des Grindes erfahren. Bin bisher gespannt :)

 

 

Was mir sonst noch aufgefallen ist:

Die meisten Spieler sehen die Hsiengyang als Benson an und erwarten einen entsprechenden Spielstil. Auf mir wurde schon viel rum gepingt und auch dezent an gemotzt, weil ich nicht den typischen Kram einer Benson erledigen kann. Egal, ob B oder C Rumpf.

Das hat sowohl Vorteile als auch Nachteile:

Der größte Vorteil ist mMn dabei, dass die Leute kein Radar erwarten und sich dann wundern, was los ist. Das kann schnell zum Ende eines übereifrigen DD Spielers werden. Außerdem ist es eine gute Supportmethode für Caps, da sich manche dann auf eine. smoke vorbereiten und dann nicht mehr wissen, was los ist, wenn eben Erwartetes nicht passiert.

 

Der größte Nachteil ist dabei, dass die Leute einen für dämlich halten und schlichtweg an maulen, was nicht sein muss. Es wird halt in dem Denken verharrt, dass das Schiff eine abgespeckte Benson ist und sich der Spieler entsprechend zu verhalten hat. Dass das Schiff einen ganz anderen Spielstil hervorbringen kann, interessiert die dabei nicht.

 

 

Naja, wir werden sehen. Ist auf jeden Fall ein Nischenschiff, welches diesen Ruf verdient hat. Ob positiv oder negativ, wird sich zeigen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FOF]
Beta Tester, Players
41 posts
17,266 battles
On 12/4/2017 at 5:47 PM, gonzo157 said:

Die Kanonen kann man auf 3s Reload runterdrücken. Die Turmdrehrate ist mit 5,3s sehr flott.

Die Kanonen sind auch recht präzise - sind zwar keine Russen-Laser, aber auch keine US-Bogenlampen. Eher sowas wie bei den KM-DDs.

Damit kann man gegnerische DDs schon mal ins schwitzen bringen.

Interessant wie die Kanonen, welche Identisch mit denen aller US Zerstörer vo  Stufe 5 bis 10 + Lo yang sind, auf der Hsien Yang auf einmal eine andere Ballistik haben sollen. Ich meine du kannst dies auch gerne Selber überprüfen aber eine US 5"/38 Kanone bleibt nunmal eine 5"/38 und nimmt nicht andere Eigenschaften an...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FOF]
Players
2,317 posts
5,404 battles

So, nach jetzt 30 Gefechten hab ich die Hsienyang durch gegrindet bekommen (Tarnungen etc pp sei dank!)

 

Ein Blick auf meine Gefechtsergebnisse: 

Spoiler

Ashampoo_Snap_2018.01.27_00h12m22s_001.p

 

Zusammenfassend kann ich sagen:

 

Das Radar ist super gimmiky und teilweise echt amüsant zu handhaben. Grundsätzlich gilt dabei genau das, was ich weiter oben schonmal geschrieben hab. Aus einem leicht sadistischem Standpunkt aus, gefällt mir das Radar sehr gut aber für die Overallperformance ist es nicht gut genug...

 

Generell empfehle ich, die Hsienyang mit Smoke zu spielen und auf das Radar zu verzichten.

 

Warum?

Wie gesagt, erstmal gilt, dass dieses Radar ein Gimmik ist, was keinen großen Einfluss aufs Gefecht hat. Es ist sehr situativ und nicht leicht zu handhaben. Man beschränkt sich zudem auf kurze Feuergefechte, die man auf seiner Seite haben muss, da man sonst zu viele HP verlieren kann, was generell nicht so gut ist. Stellenweise kann dies halt über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Dann kommt dazu, das die einzige nennenswerte Art, das Gefecht und die eigene Leistung zu beeinflussen, die Torpedos sind. Da die Torpedos aber mit 122 Sekunden ( resp. 110 it TRE) zu Buche schlagen, kommen diese nicht oft zum Einsatz. Dazu kommt die eingeschränkte Reichweite und die Geschwindigkeit. Damit ein Gefecht zu beeinflussen, ist nicht leicht...

 

Wenn man einen lustigen und gimmik-haltigen Spielstil haben möchte und es ab kann, dass man entweder top oder hopp Gefechte hat, dann ist dieses Schiff gut. Wenn man lieber eine konstante Leistung bringen will, ist Smoke definitiv die Wahl.

 

Als Kapitän empfehle ich mittlerweile:

 

http://shipcomrade.com/captcalc/1100000000000011011010000000000119

 

PT > LS > TRE > CE > SE > AR > BFT > PM

 

Mit BFT erhält man RoF gegen DDs und kann dadurch besser um Caps kampfen. Dazu buft es die gute AA ein bisschen, was einen gut gegen Katapultflugzeuge etc pp nutzen kann.

Diesen Kapitän empfehle ich für beide Spielstile, da er die wesentlichen Charakteristika dieses Schiffes bufft.

 

SI ist nicht zwingend von Nöten, da man auf Dauer lernt, die Radars sinnvoll einzusetzen und man mit 3 Charges gut auskommt.

 

 

Ein Hinweis zu den Gefechtsergebnissen:

Gerade mein Durchschnittsschaden hat zwischen 47k und 40k sehr stark fluktuiert. Das, was dort jetzt steht, ist daher nicht unbedingt als absolut zu betrachten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,445 posts
16,939 battles

Sehe das so wie Dr_Bolle. Die Hsienyang ist zwar kein schlechter DD, aber im Vergleich zu den Schiffen davor und danach irgendwie blass. Die "Mother" davor hebt sich durch Turmlayout und Tarnwert von den anderen Schiffen auf dem Tier ab, die Chung Mu ist zwar quasi "nur" eine Fletcher-Kopie, aber durch den verbesserten Tarnwert in Kombination mit dem Nebel und der Radar-Option (+ möglichkeit Radar-Modul zu sloten) bei vollen 5 Türmen irgendwie in seiner Spielweise eigenständig genug, da sich sie wohl im Hafen behalten werde.

 

Die Hsienyang aber? Bei den USS-DDs (+Kopien) ist die Benson das rundere Schiff (Option auf AA-Rumpf, normale hart treffende Torps und ansonsten ne Kanone mehr), die Kidd das bessere Gunboat (und AA-Troll) dank Fletcher-Rumpf und Heal. Und als Cap-Sau hat die LY dank Hydro und normalen Torps die Nase vorn. Hab sie deswegen nachdem ich im Ranked mit ihr durch war verkauft.

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×