Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Angry_Aqua

USS Tennessee BB-43 - Mögliches Premium BB

54 comments in this topic

Recommended Posts

Weekend Tester
1,009 posts
5,179 battles

Hallo ihr lieben, durch puren zufall bin ich heute aud Youtub über ein RC Modell gestoßen: Der USS Tennessee (BB-43). Ich hab mir das Schiff ein wenig näher angesehen und ich muss sagen, sie gefällt mir schon rein optisch. Sie ist nicht mit der NMex verwand, auch wenn der erste Blick das vermuten lassen würde. Lasst mich sie euch hier etwas vorstellen:

 

USS_Tennessee_(BB43)_1943.jpg

 

Bau

 

Die USS Tennessee wurde bereits 1915 beschlossen, doch bediengt durch den ersten Weltkrieg wurde ihre fertigstellung zugusten anderen, kriegswichtiger Projekte zurückgestellt. Zudem flossen erfahrungen aus den Seeschlachten direkt in die entwicklung der Tennessee mit ein. Es gab zwei Einheiten der Tennessee. Das namensgebende Typenschiff und ihre Schwester Uss California. Am 03. Juni 1920 wurde die Tennessee  in Dienst gestellt und verrichtete ihren Dienst.   

 

Angriff auf Pearl Harbor

Am morgen des 7. Dezember 1941 griff Japan Pearl Harbor an. Bei diesem angriff wurde die Uss California getroffen und sank. Ihre Schwester Tennessee überstand den Angriff leicht beschädigt, war aber durch die gesunkene Uss West Virginia mehrere Tage "eingekeilt". Vier Tag nach dem Angriff wurde sie nach Puget Sound Naval Shipyard verlegt wo sie instand- und umgerüstet wurde. Ihre Flak wurde verbessert und ein neues Radar verbaut. Sie verblieb dann im Pazifik in Küstennähe, da das Oberkommando der Navy einen Angriff der kaiserlichen Japanischen Marien auf das Festland befürchtete.

 

Umbau und folge Einsätze

 

1942 wurde sie im Puget Sound Naval Shipyard komplett umgebaut und auf den neusten Stand gebracht. Nach diesem Umbau tat sie ihren Dienst im Pazifik und trug ihren Teil bei der verdrängung der Japan bei. In der Schlacht in der Surigaostraße war sie maßgeblich an der Versenkung der Yamashiro und ihrem Schwesterschiff Fuso beteiligt.

 

Ihre Hauptaufagbe war aber der inselbeschuss während der Invasion durch das USMC. Sie verschoss während dieser Zeit 9.347 14-Zoll-Granaten, 46.341 5-Zoll-Granaten und mehr als 100.000 Flugabwehrgranaten. Nach der kapitaltion wurde sie 1947 in die Reserve versetzt und 1959 aus dem Register der Navy gestrichen. Bis 1962 war das Schiff völlig abgewrackt.

 

Daten:

 

 

 

Länge: 190,0 m
Breite: 29,7 m
Tiefgang: 9,4 m
Geschwindigkeit: 21,5 Knoten
Besatzung: 1.401 Offiziere und Mannschaften

 

 

 

 

 

 

Bewaffnung: 12 × 14-Zoll (356 mm) Geschütze,
14 × 5-Zoll (127 mm) Geschütze,
4 × 3-Zoll (76 mm) Geschütze,
2 × 21-Zoll Torpedorohre

 

 

 

 

 

Im Spiel

 

Es gibt ja nun einige Premium Schiff für die US Linie. Ich selber sehe die Tennessee auf Tier VI. Damit wäre sie das zweite Premium BB nach der Uss Arizona. Von den Werten her wäre die Tennessee ihr auch ähnlich, da beide das gleiche Kaliber hatten. Auch die AA Werte wären gleich. Als besonderheit und novum würde ich ihr aber die Torpedos lassen. Ähnlich wie Mutsu könnte sie dann im Nahbereich Torpedos nutzen, die eine Reichweite von vielleicht 5 Kilometern hätten bei 55-60 Knoten. 

 

Alternativ, um sie einfach etwas spielerisch abzusetzen könnte man ihr einen beschleunigten Heal geben. Insgesamt ist die Tennessee ein wirklich schönes BB und gehört meiner meinung auf jedenfall ins Spiel. Meinungen? Kritik?  

 

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
6,086 posts
12,422 battles

Sollte es mal einen zweiten US-Schlachterbaum geben, könnte sie ja neben der New-Mex auf T6 sitzen, auch wenn sie sich extrem ähnlich ein würden.

Die FlaK wäre aber bedeutend stärker als die der Arizona. Sämtliche der 5-Zoll Batterien sind ja Dual, immerhin sinds Geschütze wie die neueren US-BBs sie bekommen haben.

Auch trägt sie 40x 40mm Bofors und 41 Oerlikons.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moderator, In AlfaTesters, Beta Tester
9,666 posts
5,572 battles



Sehr schönes Schiff und danke für die Infos mit einem Daumen nach oben:cap_like:

Dieses Schiff wie auch ihr Schwesterschiff California hatten auch einen interessanten Tarnanstrich was als Prem Variante richtig schick wäre(Ich hasse langsam dieses WG US Einheits Blau^^)

BB-43
18.jpg

Auch ihr Schwesterschiff die USS California BB-44 war sehr interessant und hatte auch schicke Tarnungen

USS%20California%20Late%20WWII.jpg
USS_California_(BB-44),_January_1944.jpg
44D.jpg

  • Cool 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FID]
Players
596 posts
5,406 battles

Das mit den Torpedos wäre aber reine WG-Fantasie, so wie bei der Mutsu auch.

Die deutschen Schlachtschiffe Scharnhorst, Gneisenau und Tirpitz waren die einzigen die bewegliche Torpedorohre hatten.

 

Wenn bei allen anderen von Torpedos die Rede ist, dann handelt es sich um starr eingebaute Rohre.

Das war im 1.WK nicht unüblich, allerdings wurden die bei Modernisierungen alle ausbebaut, weil komplett nutzlos.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[EGR]
Players
874 posts
7,223 battles

Die Nelson-Klasse hatte die Torpedorohre allerdings noch und behielt diese. HMS Rodney hatte Torpedos auf Bismarck abgefeuert. IIRC das einzige Mal BB vs. BB. Die New York-Klasse und Pennsylvania-Klasse hatten diese montiert und noch (Texas). Da Gross-Schiffe mit Artillerie-Beschuss nicht versenkbar sind - ausser man erzeugt eine Beschädigung, die das Schiff entzweit, machen Torps schon Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,057 posts
20,012 battles
23 minutes ago, Kimi1969 said:

Die Nelson-Klasse hatte die Torpedorohre allerdings noch und behielt diese. HMS Rodney hatte Torpedos auf Bismarck abgefeuert. IIRC das einzige Mal BB vs. BB. Die New York-Klasse und Pennsylvania-Klasse hatten diese montiert und noch (Texas). Da Gross-Schiffe mit Artillerie-Beschuss nicht versenkbar sind - ausser man erzeugt eine Beschädigung, die das Schiff entzweit, machen Torps schon Sinn.

 

Torpedos auf BBs machen eher wenig Sinn. Warum sind so wenige damit ausgestattet gewesen bzw. wurden im Zuge von Umbaumaßnahmen entfernt?


Zum einen gab es BB mit Torpedorohre unter Wasser bzw. am Bug. Die Lützow hatte z.B. welche, die ihr Verhängnis wurden in der Skagerrakschlacht. Ohne diese hätte sie eventuell den rettenden Hafen erreicht. Als Ergebnis wurde das vordere Torpedorohr dann auf den Schwersterschiffen ausgebaut.

 

Bei BB mit Torpedorohren auf den Deck, besteht das Problem mit der Lagerung der Torpedos. Treffer dort können verherrenden Schaden anrichten (die Munition für HA und MA ist ja in gepanzerten Bereichen und unter Deck aufbewahrt).

 

Diese beiden Probleme stehen in keinem Verhältnis zur Chance diese mal erfolgreich einzusetzen. Aus dem Grund machen Torpedos auf BB wenig Sinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[EGR]
Players
874 posts
7,223 battles

Lagerung an Deck als Sinn und Unsinn zu beurteilen, liegt kaum an uns. Es geht in erster Linie um ein Platzproblem –egal ob das kleinere oder grosse Einheiten betrifft. BB haben eher die Chance die Handhabe ins Schiffsinnere zu verlagern und das Risiko zu verkleinern. Kleinere Einheiten haben diesen Platz nicht. Tatsache ist, im WWII gab es Beschuss durch Torps von BBs abgefeuert.Tatsache ist auch, dass dt. BBs ab 1941 zur Nachrüstung deckmontierter Torps empfohlen wurden. Nur die früher versenkte Bismarck hatte diese nicht.

 

Grundsätzlich ist das eine Doktrin-Frage und nicht eine Frage von Sinn und Unsinn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,057 posts
20,012 battles
13 minutes ago, Kimi1969 said:

Lagerung an Deck als Sinn und Unsinn zu beurteilen, liegt kaum an uns. Es geht in erster Linie um ein Platzproblem –egal ob das kleinere oder grosse Einheiten betrifft. BB haben eher die Chance die Handhabe ins Schiffsinnere zu verlagern und das Risiko zu verkleinern. Kleinere Einheiten haben diesen Platz nicht. Tatsache ist, im WWII gab es Beschuss durch Torps von BBs abgefeuert.Tatsache ist auch, dass dt. BBs ab 1941 zur Nachrüstung deckmontierter Torps empfohlen wurden. Nur die früher versenkte Bismarck hatte diese nicht.

 

Grundsätzlich ist das eine Doktrin-Frage und nicht eine Frage von Sinn und Unsinn.

 

Öhm doch. Weil ich als BB nun mal Artelleriegefechte ausführe und ich die Chance gern verringere, durch einen Treffer mir das halbe Schiff weg sprengen zu lassen nur weil die Torpedos an Deck rum lagen.

Es gab auch genug Bsp. wo allein die Munition von der Flak genug Opfer gefordert hatte, weil ein Treffer dort landete. Strukturelle Schäden sind da weniger entstanden. Bei einer Explosion von Torpedos sieht es schon anders aus.

Ergo ist es eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Ich muss mir die Frage stellen ob es sich lohnt Torpedos mit zu nehmen (mit den verbundenen Risiken) für die 1 - 2 Male wo ich die einsetzen kann. Davon abgesehen wurden die Artillerieduelle ja meist ausserhalb von der Reichweite der Torpedos ausgefochten. Und nur das Risiko auf mich nehmen um die als Fangschuss einzusetzen, halte ich für keine gute Idee.

 

Wie gesagt. Warum sind Torpedos so selten zu sehen gewesen bzw. wurden sogar entfernt?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
[EGR]
Players
874 posts
7,223 battles

Die Royal Navy dachte ebenfalls über einen Refit ihrer modernsten BBs nach und dies im Jahre 1943-45. Die Deinstallation von Torps bei einigen BBs hatte eher mit der Unzulänglichkeit von Torpedos als unzuverlässige Waffe zu tun, als mit der Unzulänglichkeit des Schlachtschiffes. Generell ist ein BB immer ein möglichst unidealer Ort zum Lager von Sprengstoffen und von Personen. Da alles grossem Risiko von konzentriertem Beschuss ausgesetzt ist. Das Lagern von Torpedos an Deck in einem gewissen Abstand zur Struktur des Schiffes lindert die Gefahr erheblich.

 

Hier noch ein Ausschnitt von Norman Friedman zu dem Thema. Ich hoffe, Du zweifelst seine Kompentez diesbezüglich nicht an.

1946_Norman_Friedman_Google_Books.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,057 posts
20,012 battles
4 minutes ago, Kimi1969 said:

Die Royal Navy dachte ebenfalls über einen Refit ihrer modernsten BBs nach und dies im Jahre 1943-45. Die Deinstallation von Torps bei einigen BBs hatte eher mit der Unzulänglichkeit von Torpedos als unzuverlässige Waffe zu tun, als mit der Unzulänglichkeit des Schlachtschiffes. Generell ist ein BB immer ein möglichst unidealer Ort zum Lager von Sprengstoffen und von Personen. Da alles grossem Risiko von konzentriertem Beschuss ausgesetzt ist. Das Lagern von Torpedos an Deck in einem gewissen Abstand zur Struktur des Schiffes lindert die Gefahr erheblich.

 

 

Hier noch ein Ausschnitt von Norman Friedman zu dem Thema. Ich hoffe, Du zweifelst seine Kompentez diesbezüglich nicht an.

1946_Norman_Friedman_Google_Books.jpg

 

Mal davon abgesehen das es immer Pro und Contra gibt, haben sicher auch genug auf der Contraseite Kompetenz. Oder siehst du eine Meinung schon als das Beste an?

 

Er selber schreibt ja im zweiten Absatz nur was die RN (bzw. einzelne Leute dort) für Ideen hatten bzgl. Torpedos auf BB. Seine eigene Meinung zu dem Thema steht hier nicht. Ergo zitiert er nur einige Leute bzw. deren Überlegungen.

 

Sicher waren Torpedos zeitweise nicht zuverlässig. Allerdings zeigt doch das Schicksal der Lützow wie nachteilig ein im Rumpf verbautes Torpedorohr sein kann und das der Nachteil in keinster Weise zum möglichen Nutzen steht.

Wäre dieses Torpedorohr nicht verbaut, hätte die Lützow eine höhere Überlebenschance gehabt.

 

Die RN hatte auch einige komische Vorstellungen was Großkampfschiffe angeht. Nur mal als Bsp. die britischen Schlachtkreuzer im WK1. Hier gab die RN der Geschwindigkeit den Vorzug vor der Panzerung. Das Ergebnis sah man dann in der Skagerrakschlacht und bei der Hood.

 

Der Standarttorpedo der RN im WK2 war der Mark VIII. Reichweite max. 6,4 km. Welche Großkampfschiffe haben sich auf diese Entfernung bitte schön bekämpft (von Überraschung mal abgesehen)?

 

Wikipedia ist nicht wirklich eine sehr gute Quelle, aber hier mal zum Thema Torpedos im Bezug zur Bewaffnung der Nelsonklasse.

 

" Wie noch bei vielen Entwürfen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges üblich, trugen die Schiffe eine Torpedobewaffnung. Aus den meisten Schlachtschiffen und Schlachtkreuzern hatte man diese Waffen entfernt, weil sie einerseits kaum Nutzen bei Gefechten über die großen Distanzen hatten, auf denen die Hauptartillerie feindliche Ziele bekämpfen konnte und sie andererseits, im Falle eines Treffers, durch die Explosion der eigenen Torpedos zur tödlichen Gefahr für das eigene Schiff werden konnten."

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
13,148 posts
5,969 battles

Ja, die Tennesse fehlt definitiv. Vor allem sieht die richtig geil aus- ich mag diesen Mischmasch aus Standard-Gittermast-BB, auf das der North Carolina Kommandoturm gesetzt wurde, einhergehend mit den 5"/38 seitlich.

 

Ich würde aber einen Schritt weiter gehen und sie, wegen dem Umbau-Rumpf und der damit verbundenen besseren Flak, nach Tier 7 setzen. Wenn man die letzte Modernisierungsstufe der Tennessee annimmt, dann haben wir folgende DPS:

 

4x2 5"/38 DP- 5Km 120,8 DPS

10x4 40mm Bofors- 3,51Km 159 DPS (California käme sogar auf 14x4 40mm Bofors mit 222,6DPS)

41x1 20mm Oerlikon- 2,01Km 147,6 DPS

 

Ihre Schießprügel sind die Gleichen wie bei der New Mexico (14"/50) und nicht die der Arizona (14"/45) und sie hat im Laufe der Modernisierung (ab 1942 meines Wissens) eine Modifikation erhalten, die die Genauigkeit steigerte. Außerdem haben die Geschütze HC-Geschosse bekommen- schwere HE-Granaten, wo man vielleicht den HE-Alpha anheben könnte.

Weiterhin würde ich die RoF von 1,75 auf 2-2,1 Schuss/Min hochsetzen und Sigma auf 1,9-2,0.

Die Panzerung ist ohnehin auf dem Level der Colorado. Hier sollte der Unterwasserschutz raufgesetzt werden (~40% Reduktion), da dieser bei Tennessee-Klasse und Colorado-Klasse als vorbildlich galt.

 

 

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FID]
Players
596 posts
5,406 battles

BB-43-LVT-okinawa.jpg

Tennessee während der Operation Iceberg.

Für mich eines der großartigsten Bilder eines Schlachtschiffs.

  • Cool 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
[EGR]
Players
874 posts
7,223 battles
1 hour ago, Seaman80 said:

 

Mal davon abgesehen das es immer Pro und Contra gibt, haben sicher auch genug auf der Contraseite Kompetenz. Oder siehst du eine Meinung schon als das Beste an?

 

Er selber schreibt ja im zweiten Absatz nur was die RN (bzw. einzelne Leute dort) für Ideen hatten bzgl. Torpedos auf BB. Seine eigene Meinung zu dem Thema steht hier nicht. Ergo zitiert er nur einige Leute bzw. deren Überlegungen.

 

Sicher waren Torpedos zeitweise nicht zuverlässig. Allerdings zeigt doch das Schicksal der Lützow wie nachteilig ein im Rumpf verbautes Torpedorohr sein kann und das der Nachteil in keinster Weise zum möglichen Nutzen steht.

Wäre dieses Torpedorohr nicht verbaut, hätte die Lützow eine höhere Überlebenschance gehabt.

 

Die RN hatte auch einige komische Vorstellungen was Großkampfschiffe angeht. Nur mal als Bsp. die britischen Schlachtkreuzer im WK1. Hier gab die RN der Geschwindigkeit den Vorzug vor der Panzerung. Das Ergebnis sah man dann in der Skagerrakschlacht und bei der Hood.

 

Der Standarttorpedo der RN im WK2 war der Mark VIII. Reichweite max. 6,4 km. Welche Großkampfschiffe haben sich auf diese Entfernung bitte schön bekämpft (von Überraschung mal abgesehen)?

 

Wikipedia ist nicht wirklich eine sehr gute Quelle, aber hier mal zum Thema Torpedos im Bezug zur Bewaffnung der Nelsonklasse.

 

" Wie noch bei vielen Entwürfen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges üblich, trugen die Schiffe eine Torpedobewaffnung. Aus den meisten Schlachtschiffen und Schlachtkreuzern hatte man diese Waffen entfernt, weil sie einerseits kaum Nutzen bei Gefechten über die großen Distanzen hatten, auf denen die Hauptartillerie feindliche Ziele bekämpfen konnte und sie andererseits, im Falle eines Treffers, durch die Explosion der eigenen Torpedos zur tödlichen Gefahr für das eigene Schiff werden konnten."

Also, generell entstand die Diskussion durch die Sealords der RN - die hatten jeweils ein besseres Sachverständnis, als wir beide. Der Einbau wurde wieder in Betracht bezogen - d.h. es ging um eine Korrektur einer früheren Falschmeinung, die Anhand der Japanischen Erfolge revidiert werden musste. ebenfalls waren Torpedorrohre auf RN-BB, auf USN-BB auf KGM-BB vorhanden bzw. wurden bis 1942 wieder eingebaut. Ebenfalls fand bei USN und auch bei RN-Drill der Homefleet Torpedotrainings statt - auf den BBs. Dies steht also deiner Aussage ggü. Die Anwendung von Torpedo in WoWs hat WG stark überzeichnet und die meisten dürften ein total verquertes Bild vom Torpedo an und für sich haben und wie Unzuverlässig die Waffen waren. Die zwischenzeitliche Entfernung von Torpedos von BBs hat mit der Unzuerlässigkeit der Torpedos zu tun, nicht mit der der BBs. Achtung, ich streite nicht ab, dass Torp-Installs entfernt wurden. Aber es wurde Refit beabsichtigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,057 posts
20,012 battles
7 minutes ago, Kimi1969 said:

Also, generell entstand die Diskussion durch die Sealords der RN - die hatten jeweils ein besseres Sachverständnis, als wir beide. Der Einbau wurde wieder in Betracht bezogen - d.h. es ging um eine Korrektur einer früheren Falschmeinung, die Anhand der Japanischen Erfolge revidiert werden musste. ebenfalls waren Torpedorrohre auf RN-BB, auf USN-BB auf KGM-BB vorhanden bzw. wurden bis 1942 wieder eingebaut. Ebenfalls fand bei USN und auch bei RN-Drill der Homefleet Torpedotrainings statt - auf den BBs. Dies steht also deiner Aussage ggü. Die Anwendung von Torpedo in WoWs hat WG stark überzeichnet und die meisten dürften ein total verquertes Bild vom Torpedo an und für sich haben und wie Unzuverlässig die Waffen waren. Die zwischenzeitliche Entfernung von Torpedos von BBs hat mit der Unzuerlässigkeit der Torpedos zu tun, nicht mit der der BBs.

 

Die Diskussion entstand bei denen ja sicherlich auf Grundlage der bekannten Erfahrungen. Mit heutiger Sicht sind Torpedos nutzlos auf BB.

 

Welche jpn. Erfolge meinst du? Sicher nicht mit einem jpn. BB und Torpedos. Auch die Japaner bauten die Torpedorohre aus.Bsp. Nagatoklasse:

 

" Die acht 533 mm Torpedorohre, die die Schiffe ursprünglich erhalten hatten, wurden 1936 im Zuge der Umbauarbeiten ebenfalls entfernt.[5] Die an der Tosa durchgeführten Tests hatten die Torpedoräume mit den darin gelagerten Waffen als deutliche Schwachstelle entlarvt, und man empfahl, entweder die Räume zu entfernen oder sie massiv mit Panzerung zu schützen. "

 

Die Japaner haben also Test durchgeführt und festgestellt, dass die Torpedorohre eindeutig einen Nachteil für ein BB bringen.

 

Und es stellt sich immer noch die Frage: "Was will ich mit Torpedos auf einem BB wenn die Gefechtsentfernung über der Torpedoreichweite liegt?"

 

Das World of Warships Arcade und keine Simulation ist, wurde schon mehrfach angesprochen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
[EGR]
Players
874 posts
7,223 battles

Aus heutiger Sicht sind Überwassereinheiten generell nutzlos und in 300 Jahren ist Militärische Hardware nutzlos und alles passiert auf Cyberebene - so what? Das ist eine wriklich sinnlose What-if-Geschichte.

 

Long-Lance.

 

Und bei der Tirpitz nachgerüstet. Also was soll deine Argumentation?

Hatten Scharnhorst, Geneisenau und Tirpitz Torpedowerfer? Ja oder Ja?

 

Wenn Torps laut Spezifikation vorhanden waren, kann man sie getrost einbauen. Die kevin-gerechte Programmierung der Torps in WoWs, erlaubt sicher auch mal den einen oder anderen Torp-Treffer bei starren Rohren. Macht doch Spass die zu haben und man könnte BBs besser ermuntern mehr in den Infight zu gehen als bisher.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,057 posts
20,012 battles
1 hour ago, Kimi1969 said:

Aus heutiger Sicht sind Überwassereinheiten generell nutzlos und in 300 Jahren ist Militärische Hardware nutzlos und alles passiert auf Cyberebene - so what? Das ist eine wriklich sinnlose What-if-Geschichte.

 

Long-Lance.

 

Und bei der Tirpitz nachgerüstet. Also was soll deine Argumentation?

Hatten Scharnhorst, Geneisenau und Tirpitz Torpedowerfer? Ja oder Ja?

 

Wenn Torps laut Spezifikation vorhanden waren, kann man sie getrost einbauen. Die kevin-gerechte Programmierung der Torps in WoWs, erlaubt sicher auch mal den einen oder anderen Torp-Treffer bei starren Rohren. Macht doch Spass die zu haben und man könnte BBs besser ermuntern mehr in den Infight zu gehen als bisher.

 

Puh..echt nicht einfach mit dir.

 

Ich dachte es geht hier nur um tatsächliche historische Schiffe und deren Eigenschaften in der Realität und nicht um das implementieren solcher in ein Spiel. O.o

Und wenn WG ein BB mit 5x5 Werfer bringt. Können sie machen sofern das alles vom Balancing her passt.

 

Also reden wir hier von der Realität oder von Dingen die im Spiel sind/bzw. implementiert werden können? Das sind zwei Paar Schuhe.

 

@Edit

 

Zu der Tirpitz. Was im Spiel Sinn macht (6 km ) Torpedos ist in der Realität nutzlos. In welchem Gefecht sollen denn 6 km (max. 12km bei geringem Tempo) Torpedos auf einer Tirpitz Sinn machen? Welches Schiff fährt denn bis auf 6 km an die Tirpitz ran bzw. lässt die Tirpitz an sich ran?!

Du willst mir doch nicht weiß machen, dass ein Kapitän in einer Tirpitz (ich rede jetzt von der Realität) sich auf unter 6km einem Feind annähern würde! :Smile_amazed:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,449 posts
10,907 battles
1 hour ago, Kimi1969 said:

Und bei der Tirpitz nachgerüstet. Also was soll deine Argumentation?

Hatten Scharnhorst, Geneisenau und Tirpitz Torpedowerfer? Ja oder Ja?

Die waren darauf, weil sie für den Handelskrieg praktisch erschienen. Bei Cerberus waren dann auch keine Torpedos geladen, weil sie da ein zu großes Risiko waren.

 

1 hour ago, Kimi1969 said:

Wenn Torps laut Spezifikation vorhanden waren, kann man sie getrost einbauen. Die kevin-gerechte Programmierung der Torps in WoWs, erlaubt sicher auch mal den einen oder anderen Torp-Treffer bei starren Rohren. Macht doch Spass die zu haben und man könnte BBs besser ermuntern mehr in den Infight zu gehen als bisher.

  1. Laut der Kevins sind Torpedos ein Grund, nicht in den Nahkampf zu gehen
  2. Analog zu den japanischen Kreuzern werden sie die wildesten Stunts hinlegen, um die Torpedos zu nutzen. Man könnte dem Gegner seine letzten 3k HP einfach runter schießen oder vor ihm zum Tropen wenden und ihn ein Dev-Strike schenken
  3. Wenn Du wissen willst, wie toll feste Torpedos sind, spiel die Mutsu und Du wirst merken, sie bringen gar nichts.

 

B2T: Ich würde Walther zustimmen. Mit besseren Softstats der Kanonen passt sie eher auf T7 als mit normalen Kanonen  auf T6.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,057 posts
20,012 battles
4 minutes ago, Graf_Orlok said:

Die waren darauf, weil sie für den Handelskrieg praktisch erschienen. Bei Cerberus waren dann auch keine Torpedos geladen, weil sie da ein zu großes Risiko waren.

 

  1. Laut der Kevins sind Torpedos ein Grund, nicht in den Nahkampf zu gehen
  2. Analog zu den japanischen Kreuzern werden sie die wildesten Stunts hinlegen, um die Torpedos zu nutzen. Man könnte dem Gegner seine letzten 3k HP einfach runter schießen oder vor ihm zum Tropen wenden und ihn ein Dev-Strike schenken
  3. Wenn Du wissen willst, wie toll feste Torpedos sind, spiel die Mutsu und Du wirst merken, sie bringen gar nichts.

 

B2T: Ich würde Walther zustimmen. Mit besseren Softstats der Kanonen passt sie eher auf T7 als mit normalen Kannst nen auf T6.

 

Die Gefahr im Verhältnis zum viel zu geringen Nutzen scheint ihm ja nicht als Argument zu gelten. :Smile_sceptic:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FID]
Players
596 posts
5,406 battles
3 hours ago, Graf_Orlok said:

Wenn Du wissen willst, wie toll feste Torpedos sind, spiel die Mutsu und Du wirst merken, sie bringen gar nichts

Die Mutsu hat nicht wirklich feste Torpedorohre, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,449 posts
10,907 battles

Quasi-Feste zwei Einzelwerfer pro Seite. WG hat sie begrenzt schwenkbar gemacht. Man muss aber weiterhin volle Breitseite zeigen und wünscht sich die Winkel einer Yubari. Die Torpedos selber sind auch sehr schlecht. Dafür laden sie nur ca. 30s nach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,449 posts
10,907 battles

Ich war mir nicht sicher und habe vorsichtig geschätzt. Der Punkt ist sowieso, dass sie bis auf wenige Ausnahmen unnütze Zierde sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×