Sign in to follow this  
Followers 0
Crysantos

0.6.12
Änderungen bei den Mechaniken zur Schiffsaufklärung

  • You need to play a total of 50 battles to post in this section.

49 posts in this topic

Mit dem Update 0.6.12 gibt es starke Änderungen an der Nebelmechanik - wie findet ihr sie?


Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte hier nicht eine Liste sein mit den werten der schiffe?


1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ist denn nun die Liste.

Ach die Kommunikation auf der deutschen Seite üst aber auch wirklich übelst.


Share this post


Link to post
Share on other sites
44 minutes ago, benton18 said:

Wo ist denn nun die Liste.

 

die ist doch erst für die Patchnotes für das Update angekündigt...


1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also in der news zum öffentlichen Test steht auch, die liste sei weiter unten im Absatz zu finden.

 


Share this post


Link to post
Share on other sites

Also meiner Meinung nach sind 20 Sekunden Aufdeckung zu viel und nicht verhältnismäßig. Ich kann die Notwendigkeit der Maßnahmen nachvollziehen aber nicht zu einem solch großen Maße. Ich würde deshalb vorschlagen die Dauer auf 10 Sekunden zu reduzieren.


Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es einfach schade, dass mir als IJN-DD eine wichtige taktische Fähigkeit genommen wird. Das Einnebeln von Begleitschiffen hat mir Support gesichert und Cap-Angriffe ermöglicht. Das Spotten vor dem Nebel war eine der wichtigsten IJN-DD-Fähigkeiten im Capfight.

 

Wenn der Nebel den Begleitschiffen zukünftig weniger bringt, ist das indirekt ein Nerf für IJN-DDs. Und den haben diese Schiffe wirklich nicht gebraucht.

Auch wenn ich den Gedanken hinter der Änderung nachvollziehen kann, halte ich sie daher für eher unglücklich.


Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal schaun. Normalerweise fahren ja kreuzer mit zum Support. Ev ist die Aufdeckungentfernung bei denen ned so schlimm. Gibt ja noch keine werte


Share this post


Link to post
Share on other sites
5 hours ago, benton18 said:

Also in der news zum öffentlichen Test steht auch, die liste sei weiter unten im Absatz zu finden.

 

Die genaue (und zur Veröffentlichung finale) Liste wird in den Patch Notes zu finden sein, welche wir zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Die Werte sind im Spiel einsehbar und ähneln sich je nach Klasse.


Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Problem ist das totales Fehlbalancing der britischen Kreuzer. Dadurch ist das Nebelproblem erst akut geworden. Außerdem ist die Nebeldauer einiger Nationen viel zu lang. Anstat die Mechanik wieder einmal zu verkomplizieren, währe eine Entrümpelung der wahrscheinlich bessere Weg.


Share this post


Link to post
Share on other sites

ich sehe bei den deutschen DDs bisher keinen unterschied.

 

z-23 - 3,4 km (capfight? Nope)

z-42 - 2,8 km (capfight? Nope)

z-52 - 2,9 km (capfight? Geht noch gerade so, weil das hydro deutsch ist)

 

keine Veränderung (zum letzten pts-patch) bei den DDs, die es am ehesten trifft. Das spiel wird aufgrund der Änderungen bei den DDs noch statischer werden, weil sich kaum ein DD mehr in den cap trauen wird. Bei allen deutschen DDs werden due Kanonen zum zierwerk im kämpf gegen andere DDs, weil ihr hydro nicht das gute ist. Ausnahme das t-10 schiff, welches noch klar kommen wird.

 

oder ist die entdeckungsreichweite bei den sogar noch DDs höher geworden? Weniger ist es definitiv nicht.


Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Änderung der Nebelmechanik ist schon vom Ansatz her totaler Nonsens, paßt aber in die Arbeitsweise von WG. Basteln, einführen und dann mit dem Holzhammer drauf rum kloppen. Fügt sich nahtlos in eine lange Reihe von Nervs die ala Holzhammer ganze Tech Trees in die Bedeutungslosigkeit fürs Spiel katapultiert haben. Wobei ich die Überarbeitung grundsätzlich für richtig halte. Der Dummfug fing mit den RN CAs an, die halt alle Heal und Smoke haben.

Vielleicht wäre es viel sinnvoller, einfach allen Schiffen Hydro zu geben.

 


Share this post


Link to post
Share on other sites

Die wissen doch selber gar nicht mehr welche Auswirkungen solche Änderungen aufs Spiel haben... getestet wird es von uns Beta Testern.

Ständig irgendwelchen Unfug implementieren um dann die komplette Meta über den Haufen zu schmeißen..

 

Reicht Radar nicht für den Nebel? Der geht durch Berge, durch Nebel, durch alles... hast eh in jedem Match Radarschiffe und CV bzw. Aufklärungsflugzeuge die dich spotten.

Der Nebel sollte einfach von den Britischen Kreuzern entfernt werden und gut is. Die haben einen extrem guten Stealthwert und sind sehr wendig.. gebt den Briten CA mehr HP und die Sache ist gegessen.

dann hättet Ihr euch den Quatsch mit dem Nebel Nerf der die DD sehr hart treffen wird (vor allem die Amys) sparen können...

 

Aber hey... was die Community denkt ist WG eh egal....

Immer schön neuen Quatsch implementieren... siehe Briten BB, die Briten DD bekommen dann wahrscheinlich ab T7 Radar... ich wette...

Selbst mit dem Nebel Nerf wird die Statik nicht mehr aus dem Game verschwinden... selbst auf T4 wird schon gecampt.... Macht weiter so!!!

 

Applaus, Applaus..


Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt gute Gründe warum manche mögliche Änderungen erstmal versuchsweise auf´m PTS getestet werden.

 

Der eine oder andere fragt sich nun: "Warum testen wir jetzt zum Dritten mal den selben [(abschätziges) Wort einfügen], welcher wie man schon merkte sich sehr negativ auf die Ersteroberung der Caps, insbesondere bei symmetrischer Entfernung zu den Startpositionen der beiden Teams, auswirkte :Smile-angry::Smile_facepalm::Smile-_tongue:!"

 

Meine Abschätzung der Lage; bei den letzten beiden Versuchen wurde das MM sehr stark von zwei Aufträgen beeinflusst, die da waren

Gewinnt 3 Zufallsgefechte mit Minotaur auf dem öffentlichen Testserver und holt euch einen Tag Premium-Spielzeit für euer Hauptkonto!
Gewinnt 3 Zufallsgefechte mit einem beliebigen Zerstörer der Stufe X und erhaltet drei von jedem Spezial-Signal für euer Hauptkonto!

hierdurch kam es zu Testbedingungen welche recht weit vom normalen MM abwichen, was die zugehörige Statistiken wohl enorm verzerrte, diesmal hingegen ist kein die Schiffswahl beeinflussender Auftrag dabei! :cap_like:

 

Und nein, mir gefällt die aktuelle Testvariante auch nicht, aber sie sollte diesmal wenigstens brauchbare vergleichs Daten, für kommende bessere Testvarianten, liefern :Smile_coin:.

 

:Smile_honoring: Blaubeeren


Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum DDs stark von dieser Änderung betroffen sein sollen verstehe ich nicht.
- Wenn man nicht schießt ändert sich nichts

- Wenn man schießt muss der Gegner auf ca. 3km ran um einen zu sehen. Das war eigentlich schon vorher Riskant. Normales Sonar oder das Modul für 3km Aufdeckreichweite haben da schon vorher der Änderung gewirkt.

Manche Kreuzer haben es jetzt natürlich schwerer.

Die ganze Flotte einnebeln und die darf ungesehen schießen funktioniert jetzt nur noch Begrenzt. Bei DD/CA immer noch, mit Schlachtern halt nicht mehr. Das finde zumindest ich gut (auch wenn es natürlich schön war wenn man den Schlachter selbst gefahren hat)


1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles schön und gut

nur eins funzt nicht an der sache ......man kann keine clan einladung annemmen....zumindestens ich kann es nicht.....clan suche geht auch nicht.....da kreiselt der anker sich duselig
Was kann ich machen das es wieder geht ?????


Share this post


Link to post
Share on other sites

in den Kommentaren zum Artikel auf der HP hat Sehales ja schon vor ein paar Tagen einen Link gepostet:

 

Quote

Hier ist die Liste mit den vorläufigen Rohdaten der Schiffe (Tarnwert nach dem Feuern in km):

https://pastebin.com/nNMmN3YU

 

 

 


1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 6.10.2017 at 4:06 PM, Barbarossa232 said:

Ein Problem ist das totales Fehlbalancing der britischen Kreuzer. Dadurch ist das Nebelproblem erst akut geworden. Außerdem ist die Nebeldauer einiger Nationen viel zu lang. Anstat die Mechanik wieder einmal zu verkomplizieren, währe eine Entrümpelung der wahrscheinlich bessere Weg.

 

On 7.10.2017 at 3:08 AM, Wadenbeiser said:

.

Der Nebel sollte einfach von den Britischen Kreuzern entfernt werden und gut is. Die haben einen extrem guten Stealthwert und sind sehr wendig.. gebt den Briten CA mehr HP und die Sache ist gegessen.

dann hättet Ihr euch den Quatsch mit dem Nebel Nerf der die DD sehr hart treffen wird (vor allem die Amys) sparen können...

 

Was genau wollt ihr den Briten denn dann geben als Ausgleich? 10k mehr HP? Lol, da leben sie dann exakt 1 Salve länger, vielleicht.

Stealth: Ok, 10km, haben die IJN aber auch, dafür deutlich mehr Panzerung.

 

Die Briten leben vom Nebel, nehmt ihn und sie müssen zum Einheitsbrei gepatcht werden. Toll.


1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebes WG Team,
normal kommentiere ich keine Beiträge aber heute mache ich eine Ausnahme weil ich befürchte ihr macht einen großen Fehler und ich möchte darauf aufmerksam machen.

 

Ich befürchte mit dieser neuen Mechanik wird das Spielverhalten ENORM defensiv. Warum sollte ich mit meiner DesMoines an die Grenze eines Cap wenn ich beim ersten Schuss (wenn überhaupt genebelt wurde) dann "aufgehe" und sofort tot bin? Es gibt einen Grund wieso Kreuzer sonst bei Bergen kuscheln oder aber auf ihrer maximal Range rumschippern. Bei 10km Abstand zu einem Schlachtschiff bist du oft schnell mal weg vom Fenster. Ein Kreuzer der heute ohne Nebel an die Cap Grenze fährt ist in der Regel sofort tot.
Was würde das bewirken? Das bewirkt, dass sich die DDs in den Caps "finden" müssen, weil kein Radar in Reichweite kommt. Mit einer DesMoines muss ich auf 9,5km ran, bin selbst im Nebel aber bei 8km gesehen. Da aber die DDs auch wieder Nebeln wird das eine langweilige Patt Situation in den Caps. Schlachtschiffe und Kreuzer werden wieder in den "Fernkampf" gehen. Nahkämpfer wie die deutschen Schlachtschiffe werden massiv verlieren. Schiffe wie die russichen bzw. amerikanischen Kreuzer ebenfalls.

Was bedeutet der Nebel heute? Aus der Sicht aller Beteiligten:
1) Die Nebelmacher: DDs und britische Kreuzer. Für DDs ändert sich nicht wirklich viel. von 2km auf 2.5km ist nicht die Welt. Aber was bedeutet es für britische Kreuzer? Nehmen wir Stufe X her: Die Minotaur. Mit Modul und Captain skillung ist ihre Erkennbarkeit zur See bei 8.9km. Wer jemals einen T8 - T10 Kreuzer dieser Serie gespielt hat, weiß wie schwer es ist bei 12km+ zu treffen, da die Flugzeit einfach so heftig wird. Einen DD brauchst da nicht mehr beschießen. Kreuzer wird schwer. Schlachtschiff klappt. Ok, soweit so gut. Man kann ja bis 9km ran. Da lässt sich ja dann damit arbeiten. Der Punkt ist: Diese Serie MUSS eigentlich an diese Grenze ran um gut zu funktionieren. Wenn jetzt das Schiff aber bei 5,4km im Nebel entdeckt wird, sind das nur noch knapp 4km. Von der Neptune (6,5km Erkennbarkeit im Nebel) will ich gar nicht erst anfangen zu sprechen.

Ich meine ganz im Ernst: Damit nehmt ihr den britischen Kreuzern ihre Existenzberechtigung: Aufgedeckt nach 2 Salven tot weil jeder Treffer eine Zitadelle ist, oder zu weit und kein Schaden.
2) Die Gefahren eines Nebels heute: Torpedos, Radar, Hydro. Hand hoch, wer wurde noch nicht von Torpedos gelöchert nachdem eine Nebelbank gesetzt wurde? Ich kann aus DD Sicht sagen: Ja, bei Nebel erst mal eine Salve Torpedos rein schicken. Und wenn man sich umsieht: Macht jeder DD oder Kreuzer der Torpedos hat. Radar. Es gibt doch als eine DesMoines oder Moskwa nix schöneres als ein Schiff im Nebel auf zu decken. Bis die an Fahrt gewonnen haben hat man denen locker 1-2 Salven rein gedrückt. Bei einerm DD sind das 50% HP und bei einem britischen Kreuzer sind es mit AP auch mal 100% der HP. Hydro: Sobald ein Nebel gesetzt wurde ist die Zone "davor" quasi "sichereres" Gebiet. Natürlich nur wenn keine gegnerischen Schiffe links bzw rechts auf der Seite des Nebels sind. Worum es mir geht: Sobald ein Nebel gesetzt ist hat man als Schiff mit Hydro eine enorme Chance. Wann kannst du dich auf 4-5km einem DD nähern ohne, dass er dich sieht? Selbes für Kreuzer und Schlachtschiffe. Fahr mal mit einer Zao oder einer Hindenburg und ein Schlachtschiff auf 5 km ran. Wenn du Glück hast überlebst du. Jetzt hab ich damit auch gleich die nächste Frage, die irgendwie keiner bisher gefragt hat und wo bisher auch nix geschrieben steht:
Ändert sich etwas an der "Sichtmeachnik" durch Nebel? Weil wenn ich dann den "Angreifer" im Nebel bei 8km sehe, er mich aber nicht weil er ja im Nebel sitzt. Was soll das dann? Ich fahr also auf 5km ran (egal ob Hydro oder nicht) weil der Gegner dann immer sichtbar ist (außer es ist ein DD dann erst bei 2.5km ca) und sehe ihn dann und er mich nicht. Ich baller ihn ab und er sieht mich nicht? Ich mein, abgesehen davon, dass ihr die Schiffserkennung von der hydroakustischen Suche damit massiv zerstört, ist das doch schon im Grundgedanken vollkommen daneben. Ich sehe jemand im Nebel, der sieht mich aber nicht? WTF?! Dann wird Nebel also neben den bisherigen (oft tödlichen) Fallen noch zu einem "Ich seh zwar nicht wer oder was, aber irgendwas unsichtbares schießt mich im Nebel ab.

Ok... damit ist der Nebel zum angreifen vollkommen beseitigt.

 

Aber wie gesagt: Damit könnt ihr den britischen Kreuzer Baum genauso gut aus dem Spiel patchen. Und die Fernkampf sniper werden sich um ein vielfaches erhöhen. Das wird das Spiel nicht besser machen. Garantiert nicht. Und ich kann zwar nur für mich sprechen, aber ich werde mit meinen Kreuzern nicht mehr in den Nahkampf und mit meinen Schlachtschiffen auch nicht. Lieber snipern und lange austeilen als 1x gut austeilen und sofort sterben.
Nebenbei: Der Team Play Effekt den DDs durch Nebel hatten geht damit genauso verloren. Zumindest zu einem Großteil

 

Zusammengefasst: Radar wird sehr viel unbrauchbarer weil man nicht auf die Distanz ran kommt (im early Game), Hydro verkommt zum reinen Früherkennungssystem für Torpedos, britische Kreuzer haben keine Spielberechtigung mehr und snipern wird wieder sinnvoll.
Ganz im ernst: Es kann gar nicht genug "Probleme" mit Nebel geben (die es meiner Meinung nach auch nicht gibt) um so eine Änderung zu rechtfertigen.

 

Und weil es mir keine Ruhe lässt:
Wieso wird am Nebel überhaupt rum geschraubt? Ich hab es 1x erlebt, dass ich als britischer Kreuzer beschimpft wurde weil ich eben Premium Nebelwerfer + Verkürzte Ladezeit im Kapitän habe und dadurch nur noch ein 20 Sekunden Zeitfenster habe bis ein neuer Nebel bereit ist. Das kann man im besten Fall 4x machen. Dafür zeigt man sich durch das Feuer sowieso. Gute Spieler erkennen die Position und ich hab oft genug eine Zitadelle im Nebel bekommen. Ich bin oft genug durch Torpedos gestorben, ich bin oft genug durch Radar gestorben. Nebel ist bei weitem nicht zu stark. Nebel ist nur ein Tausch. Ich bekomme gewisse Vorteile und dafür auch gewisse Nachteile. Nicht mehr und nicht weniger.

 

Lg

Ach


3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, ParEx said:

 

Was genau wollt ihr den Briten denn dann geben als Ausgleich? 10k mehr HP? Lol, da leben sie dann exakt 1 Salve länger, vielleicht.

Stealth: Ok, 10km, haben die IJN aber auch, dafür deutlich mehr Panzerung.

 

Die Briten leben vom Nebel, nehmt ihn und sie müssen zum Einheitsbrei gepatcht werden. Toll.

Hat die Nürnberg Nebel? Heal? einen guten Tarnwert? oder die Amis? die Japaner? Tatsache ist, daß der Nebel nervt und das Spiel "lähmt" . Skill ist dafür auch nicht erforderlich.

Tatsache ist auch, daß es viele Kreuzer im low und mid-Tier bereich gibt, die zu weich sind, bzw. deren Zitadelle zu leicht zu treffen ist. Das ist kein "Aleinstellungsmerkmal" der Britten.

Wie bereits erwähnt, haben andere Nationen bis T8 keinen heal und verliehren bei Kurfenfahrt deutlich mehr Geschwindigkeit.

Die Argumentation "Einheitbrei" scheint eine Standartausrede zu sein.

Über Schiffe wie Belfast oder Perth will ich mich an dieser Stelle nicht äusern, dürfte aber selbsterklärend sein.

 

Fazit: Nebel weg, etwas mehr Reichweite und Kreuzer algemein in oben genannten Bereich etwas unanfälliger gegen Zitadellen machen.

 

 


Share this post


Link to post
Share on other sites
24 minutes ago, Barbarossa232 said:

Hat die Nürnberg Nebel? Heal? einen guten Tarnwert? oder die Amis? die Japaner? Tatsache ist, daß der Nebel nervt und das Spiel "lähmt" . Skill ist dafür auch nicht erforderlich.

Tatsache ist auch, daß es viele Kreuzer im low und mid-Tier bereich gibt, die zu weich sind, bzw. deren Zitadelle zu leicht zu treffen ist. Das ist kein "Aleinstellungsmerkmal" der Britten.

Wie bereits erwähnt, haben andere Nationen bis T8 keinen heal und verliehren bei Kurfenfahrt deutlich mehr Geschwindigkeit.

Die Argumentation "Einheitbrei" scheint eine Standartausrede zu sein.

Über Schiffe wie Belfast oder Perth will ich mich an dieser Stelle nicht äusern, dürfte aber selbsterklärend sein.

 

Fazit: Nebel weg, etwas mehr Reichweite und Kreuzer algemein in oben genannten Bereich etwas unanfälliger gegen Zitadellen machen.

 

 

 

Die Nürnberg war auch ein Drecks Schiff, mit dem man sich durchsterben konnte und sonst nix. Also eines der schlechtesten, dass ich gespielt habe und kenne (bin bei allen Nationen, außer den Franzosen bei Tier 10).

Die Amis haben bomben AP und eine DesMoines von vorne zu erwischen braucht massiv viel Glück. Außerdem hat die nach den Briten die beste Nachladezeit. Durch die Schussfrequenz eine gute Brandwahrscheindlichkeit. Zitadelle ist normal.
Japaner haben eine starke Panzerung, 4 Türme und eine super Brandchance. Außerdem gute Torps und gute Tarnwerte. Normale Zitadelle
Russen: Mega Reichweite, gute Brandchance und enorm schnelle Geschosse, wodurch zielen auf Distanz deutlich besser ist als mit vielen anderen. Normale Zitadelle, gute HP

Deutschen: Gute Reichweite, seltener Zitadellen, besonders im Nahkampf, von allen Seiten ein bisschen was.

Briten: Gigantische Zitadelle, wenig HP, wenig Panzerung, schreckliche Geschoss Geschwindigkeit, brauchbare Topedos, besserer Heal

 

So sieht es derzeit aus. Das einzige was die Briten können (abgesehen vom Nebel): Der Heal. Was keinen Unterschied macht wenn man durch 1 Salve 90% HP verliert. Ohne guten Heal wären die unbrauchbar.
 

Wie kannst du ernsthaft schreiben, dass die Zitadelle kein Merkmal der Briten ist. Denk an deine Spiele mit der Edinburgh. Bist du aufgedeckt hagelt es nur so die Zitadellen. Sag mir irgendein Schiff bei dem das so schnell und so heftig passiert. Klar, egal mit welchem Kreuzer, man kann sich mit einer Breitseite üble Zitadellen einfangen, aber mit den Briten ist es umso heftiger. Und das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint: Geh mal auf den Testserver und spiele ein paar Runden Neptune und Minotaur. Ab T8 wird das erst so richtig übel. Und die Mino auf T10 platzt dir wirklich mit einer Salve weg wenn du nicht aufpasst. Bis T7 ist das alles ja noch "lustig". Meiner Meinung nach macht die Fiji am meisten Spass. Die ist auch OP. Kassiert nicht die Welt, super Schuss Stil, super Handling. Ein Top Schiff. Aber eine T10 Minotaur zu vergleichen mit einer T8 Edinburgh... Da liegen Welten dazwischen.

 

Kurvenfahrt und Heal retten dein Leben normalerweise nicht. Soviel dazu.

 

Und ja: Wenn der Nebel der Briten verschwindet sind die nutzloser Müll. Kann man sofort verkaufen, die ganze Linie


Share this post


Link to post
Share on other sites
42 minutes ago, Barbarossa232 said:

Hat die Nürnberg Nebel? Heal? einen guten Tarnwert? oder die Amis? die Japaner? Tatsache ist, daß der Nebel nervt und das Spiel "lähmt" . Skill ist dafür auch nicht erforderlich.

Tatsache ist auch, daß es viele Kreuzer im low und mid-Tier bereich gibt, die zu weich sind, bzw. deren Zitadelle zu leicht zu treffen ist. Das ist kein "Aleinstellungsmerkmal" der Britten.

Wie bereits erwähnt, haben andere Nationen bis T8 keinen heal und verliehren bei Kurfenfahrt deutlich mehr Geschwindigkeit.

Die Argumentation "Einheitbrei" scheint eine Standartausrede zu sein.

Über Schiffe wie Belfast oder Perth will ich mich an dieser Stelle nicht äusern, dürfte aber selbsterklärend sein.

 

Fazit: Nebel weg, etwas mehr Reichweite und Kreuzer algemein in oben genannten Bereich etwas unanfälliger gegen Zitadellen machen.

 

 

Und jetzt noch was bisschen böses:

Wenn dich der Nebel nervt, dann kannst du damit einfach nicht umgehen. Nebel bietet so viele Möglichkeiten. Als Angreifer wie als Verteidiger. Auf beiden Seiten. Braucht keinen Skill, zeigt mir das nur umso mehr. Ein Spieler im Nebel braucht genauso Skill wie einer ohne Nebel. Und jemand der außerhalb vom Nebel ist braucht genauso Skill um damit um zu gehen wie der im Nebel.


1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

AchJjunge, du willst es nicht verstehen. Aber egal, weil WG den Britten den Nebel onehin nicht nehmen wird. Also spare ich mir weitere Diskusionen mit dir. Ist mir meine Zeit zu schade.


Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich finde es sehr gut das sie dass mal ändern, ich finde es zum kotzen wenn hinter einer nebelwand auf einmal 5 schiffe einfach verschwinden, ob es nun kreuzer oder schlachtschiffe sind ist egal, wenn die dann alle immer wieder auf einen schiessen ohne das man selbst das feuer erwiedern kann weil man ja niemanden von denen sehen kann ist das echt zum verückt werden, für den zerstörer ist das ja okay das man ihn nicht sehen kann, das können sie auch ruhig so beibehalten, aber bei kreutzern und schlachtschiffen da hätten sie es schon von anfang an so machen sollen das wenn die einmal schiessen sie auch für alle sichbar werden.

was aber auch richtig nerft ist, so 5 km vor mir baut ein verbündeter zerstörer eine nebelwand für sich selbst und unser team auf, und ich fahre dann wie gesagt 5 km hinter unserer nebelwand her, und auf der anderen seite der nebelwand gute 15 km entfernt von meinem schiff aus, fahren ein schlachtschiff und noch ein paar kreuzer, und genau dann wenn die feindlichen schiffe hinter unserer nebelwand sind verschwinden die auf einmal alle, so das ich sie nicht mehr abknallen kann, und da frag ich mich doch wie zur hölle kann denn das nun sein, nur weil ich jetzt in 5 km abstand hinter unserer nebelwand her fahre verschwinden alle schiffe auf der anderen seite die insgesamt 15 km entfernt sind?????

das habe ich bis heute nicht verstanden wieso die feindlichen schiffe dann auch getarnt werden, ich kann es ja verstehen das mein schiff dann für die nicht mehr zu sehen ist, da es A unsere nebelwand ist und B ich in 5 Km abstand da hinterherfahre, aber nichts da die verschwinden dann auch alle, und da ist keine insel die sie auf einmal verschwinden lässt oder eine feindliche nebelwand die von einen derer schiffe aufgebaut wurde, denn wenn ich unsere nebelwand passiert habe tauchen die feindlichen schiffe sofort wieder auf. wie kann das sein erklärt mir das bitte mal einer????

ich meine das kann doch nicht sein das unsere nebelwand die feindlichen schiffe tarnen kann, man sollte doch davon ausgehen das jemand das spiel so programmiert hat das die spielmechanik so funktioniert das eine nebelwand nur das team unterstützt von dessen sie aufgebaut wurden ist. und vor allen kann es doch nicht sein das schiffe aus so einer grossen entfernung getarnt werden bzw das wenn ich 5 km von der nebelwand entfernt bin und da hinterherfahre das auf der anderen seite dann alle feindlichen schiffe getarnt werden, das sollte echt abgeschafft werden.

 

desweiteren, vorweg erstmal die erklärung zu dem was mich richtig stört:

wenn ich auf meine schiffsdaten schaue unter verborgenheit, steht da z.b beim kreuzer zao das ich bei der erkennbarkeitsreichweite zu wasser bis zu 14 km weit von den feindlichen schiffen entdeckt werden kann, so und dann mit hilfe der tarnsystem-modifikation unter verbesserungen + die tarnung von den kapitänsfähigkeiten kann man das auf gute 10 km reduzieren, jedoch wenn die zao nun eine feuerreichweite von sagen wir mal 19 km hat, steht unter verborgenheit bei erkennbarkeitsreichweite zu wasser das ich nach abfeuern des hauptgeschützes bis 19 Km weit entdeckt werde, also entspricht es genau der feuerreichweite der Zao und das ist bei jedem schiff so, heisst ich kann mich bis zu 10 KM einem feindlichen schiff nähern ohne das es mich nun sieht, aber wenn ich schiesse kann der feind mich die gesamte länger meiner feuerreichweite sehen, es sei denn ich höre auf zu schiessen dann werde ich nach 20-30 sekunden wieder unsichtbar, oder ich verlasse den bereich meiner feuerreichweite heisst ich muss weiter als 19 km entfernt sein, oder hinter eine insel oder nebelwand.

zumindest steht das immer unter verborgenheit bei erkennbarkeitsreichweite zu wasser, das wenn man schiesst man die gesammte länge der feuerreichweite gesehen wird.

so nun zu dem was mich stört.

es ist nun schon so oft vorgekommen im spiel das ich von schiffen, besser gesagt immer kreuzern beschossen werde die ich nicht sehen kann, man sieht dann immer wenn sie schiessen und kann so ihre ungefähre position ausmachen, aber sie sind unsichtbar und das obwohl sie immer und immer wieder feuern, und da ist nirgens wo eine insel oder nebelwand in ihrer nähe wohinter die sich verstecken könnten, als beispiel, die schüsse kommen genau von der mitte zwischen 2 weit entfernten inseln wo kilometer lang offendes meer zwischen liegt, und auch keine nebelwand in der nähe, also frag ich mich wie kann das sein das er obwohl er immer wieder schiesst und ich mitten in seiner feuerreichweite bin unsichtbar ist?????

wie kann das sein das er unsichtbar ist, obwohl er nach allen angaben der daten von erkennbarkeitsreichweite zu wasser unter verborgenheit sichtbar sein sollte????

 

so das wars von meiner seite aus zu den nebelwänden oder überhaupt zu sichtverhältnissen.


Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.