Jump to content
Server Maintenance - January 18, 6:00 CET (5:00 UTC) Read more... ×
Server Maintenance - January 18, 6:00 CET (5:00 UTC) Read more... ×
Sign in to follow this  
Khaba_Gandalf

Kreuzerproblem für Neuling mit Zielwasser-Sorgen

18 comments in this topic

Recommended Posts

Players
507 posts
8,352 battles

Hi liebe Community,

ich hab World of Warships jetzt seit einer Woche auf der Platte, nachdem ich über Umwege drauf gestoßen bin. Spaß ist definitiv vorhanden, vom Schiff-Level her geistere ich bei den meisten Nationen zwischen LV2-6 rum und mein Hafenbestand sieht aktuell folgend aus:

Japan: Umikaze, Furutake und Aoba.
USA: Clemson und Phoenix (Omaha ist erforscht)
Russen: Bogatyr und Murmansk (hatte ich mir für die Raptor Patrol gegönnt, den US 10 Punkte Capitän hab ich dann in die Clemson gepackt)
Deutschland: Kolberg
UK: Weymouth
Frankreich: Friant

Träger habe ich bisher außen vor gelassen, weil mich die Spielweise überhaupt nicht reizt. Ich hab jeweils das LV3 Schlachtschiff der USN und IJN erforscht gehabt und beide nach 2-3 Schlachten zugunsten von mehr Kreuzern und Zerstörern im Hafen wieder verkauft. Wenigstens bei Zufallsschlachten kam bei mir mit den beiden wenig Spaß auf: Am eigenen Kartenrand zu überwintern und über die halbe Karte auf alles zu ballern, was aufgedeckt wird ist mir zu langweilig und Richtung Kartenmitte zu fahren, führt meistens zu einem schnellen Tod bei mir. Entweder weil sich der gegnerische IV Träger auf einen stürzt, das komplette gegnerische Team das Feuer auf einen konzentriert oder man in die geballten Torpedosalven eines feindlichen Zerstörers läuft, der den eigenen Kreuzern durch die Lappen gegangen ist.

Ich komme also mit Kreuzern und Zerstörern deutlich besser zurecht. Wenn ich mich nicht gerade zu einer dämlichen Yolo-Aktion mit der Clemson hinreißen lasse oder einem das eigene Team nur halbherzig zur Cap-Zone folgt, in deren Richtung dann dummerweise der Großteil des gegnerischen Team dampft, verlaufen meine Zerstörerrunden mittlerweile ganz ordentlich.

Bei den Kreuzern ist es jetzt bei Tier 4-6 Gefechten so eine Sache, was primär an meinen mittelmäßigen Zielkünsten und dazu etwas noch am MM liegt. Schlachtschiffe erwische ich mit meinen Kanonen recht gut, bei gegnerischen Kreuzern (von Zerstörern ganz zu schweigen) hängt es davon ab, wie gerne mein Gegenüber ohne große Kurswechsel entweder parallel zu mir oder in gerade Linie auf mich zu oder von mir weg fährt. Macht er das nicht, geht bei mir auf Distanz eine ganze Menge der Schüße daneben, bzw. ich verweile zu lange im Zielmodus und vernachlässige es dann, auf das Gegenfeuer zu achten und entsprechend das Ruder rumzuwerfen.

Bei der Kuma, dem japanischen Lv3 war das noch nicht so augenscheinlich, aber bei der Furu hab ich es dann ziemlich deutlich gemerkt. Überrasche ich den Gegner nicht, geht gerne mal ein Großteil oder gar die ganze Salve daneben und dann muß ich gefühlte Ewigkeiten warten, bis die dicken Rohre nachgeladen sind. Und wenn mich dann das Matchmaking nicht "mag" und auf der Gegenseite eine Reihe von Kreuzern rumfahren, die eine höhere Kadenz und bessere Reichweite aufweisen, kriege ich regelmäßig ganz schnell und ganz viel Haue. Von Schlachtschiff-Gegenfeuer ganz zu schweigen, oder wenn es darum geht einen auf kurze Distanz auftauchenden Zerstörer zu zerlegen, bevor er mir auf kurze Distanz seine Torpedos reindrückt.

Klar, Übung macht den Meister und soviele Schlachten habe ich noch nicht zusammen (191 Zufallsschlachten + 36 Co-op), nur bei geringer Feuerrate zieht sich das für mich wie Kaugummi. Entweder spiele ich mit der Furu ziemlich defensiv und setze darauf, das andere das Feuer auf sich ziehen, dann ist die Schußrate auf die Länge der Runde betrachtet eher gering, oder ich bin aggressiv unterwegs und dann schnell Fischfutter.

Was mich damit zur eigentlichen Fragestellung bringt: Ich vermute, das für meine Lernkurve Schiffe mit höherer Kadenz und flacherer Flugkurve der Geschosse wohl besser sind. Ich frage mich da eben nur, wie relevant für meine Problematik auf langer Sicht (falls sich das mit der Trefferquote nicht schneller legt als ich die Schiffe hochlevel) die Ausrichtungsänderungen bei vielen Kreuzerlinien sind. Bei den Japanern wird es mit der Kadenz auf lange Sicht nicht besser (Ausnahme die Mogami, aber ich hab es mit T8 Schiffen nicht so eilig), bei den Deutschen und Amis findet ab T7 der Wechsel zu Schiffen mit signifikant geringerer Kadenz statt (die Kadenz der Yorck ist gleich mal doppelt so langsam wie die der Nürnberg), bei den Russen wäre ich auf T5 mit der Kirov erst einmal wieder da, wo ich bei den Japanern jetzt schon bin. 

Also: Macht es überhaupt Sinn sich über die Änderungen bei den T7+ Schiffen der meisten Nationen Gedanken zu machen, oder sollte ich mich nur darauf konzentrieren, was ich mit Hinblick auf die Kadenz auf Tier 4-6 so bekomme. Bzw. welche Kreuzernation (bis T5-6) bietet sich am besten an, um halbwegs schnell (ohne sich stundenlang im Co-op Modus an Bots auszutoben) die eigenen Zielfertigkeiten zu verbessern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
3,004 posts
12,575 battles

Öhm, inwiefern denkst du, das die Kadenz auswirkung auf deine Lernkurve hat? Die Kadenz finde ich jetzt insofern zweitranging auf den Lerneffekt,
da sie nur einen kleinen Teil des schiffes ausmacht.

Dazu ist jede kanone anders. bei der einen fliegen die geschosse Flach und schnell, und bei der anderen kannst du ruhig erst mal nen Kaffee holen, bis die Geschosse einschlagen.
Aber jede Kanone und jedes Schiff hat seinen eigenen Lerneffekt, und lernen, mit den dingern zu schiessen musst du bei jeder neu. Egal ob hohe oder niedrige Kadenz.


Wichtiger dafür finde ich die gefechtssituationen, die du mit den Schiffen erlebst. du musst wissen, wie dein Schiff manövriert, wie es reagiert, welche stärken und welche schwächen es hat und wie du diese Nutzen bzw ausgleichen kannst.
du musst lernen, was der Gegner mit deinem Schiff anstellen kann und auch das was du mit dem Gegner anstellen kannst. Die Feuerrate ist da nur ein kleines Steinchen im mosaik. Und das ist bei jedem schiff anders, jedes Schiff will anders gefahren werden.

Während du mit der Königsberg (Tier 5) noch wunderbar auf Zerstörerjagt gehen kannst, da sie klein, schnell und wendig ist und dazu noch flotte kanonen hat, eignet sich die Nürnberg (tier6) dazu nicht mehr ganz so gut, obwohl sie die gleichen kanonen mit derselben kadenz hat. aber ist wesentlich länger, träger und lässt sich von einem DD eher ausmanövrieren als eine Königsberg.

Mit einer Yorck (tier 7) brauchst du es fast gar nicht erst zu versuchen, die wird wieder ganz anders gefahren

Deswegen tu ich mich schwer damit, die Feuerrate mit der Lernkurve in verbindung zu bringen. Ich habe gesehen, du hast jetzt schoneine stattliche anzahl an schiffen, dafür das du erst eine woche dabei bist. Und Kreuzer scheinen dein ding zu sein. 

Also such Dir für dich einen raus, mit dem du gut klar kommst, und bleib erst mal dabei. Lerne es richtig kennen, indem du damit durch die verschiedensten Gefechtssituationen gehst. Dann nimm das nächste.

Das dürfte einen größeren Lerneffekt haben.
Über die Äanderungen bei den höheren tierstufen würde ich mir jetzt noch keinen kopf machen. Erst mal die Basics

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[AMOK]
Players
954 posts
5,882 battles

Das Ding ist das sich eine gewisse Zielsicherheit eh erst mit viel Übung einstellt (ruhig mal nach Guides ausschau halten im Forum und auch bei Youtube). Dann wirst du feststellen das sich jedes Schiff nochmal anders verhält.

Und auch hier hilft nur üben üben üben. Ich finde es gut das du verschiedene Linien anfängst und somit ein Gefühl für die verschdn. Schiffe bekommst. Aber wechsel nicht zu oft zwischen den Schiffen hin und her.

Ich würde dir empfehlen es nicht zu eilig mit dem "Hochleveln" anzugehen. In den unteren Rängen lernst du die Grundlagen für eigentlich alles. Viele rauschen durch und verfestigen dann grauenhaft schlechtes Spiel in den oberen Rängen. Und glaub mir das willst du nicht denn das frustiert dich und deine Mitspieler. Zum Thema leichte oder schwere Kreuzer kann ich dir nur empfehlen probier verschiedene Schiffe aus beschäftige dich mit den Schiffen der verschdn. Linien und entscheide dann was dir liegt und wo du vlt in höhere Ränge vorstossen willst. Was alle Kreuzer gemein haben ist das du sehr schnell zu den Fischen gehst wenn du dir nicht eine gewisse Spielweise aneignest. Kreuzer sind meiner Meinung nach die schwerste Klasse machen aber unheimlich Spass weil auch am vielseitigsten

Das verhalten anderer Spieler zu "lesen" und auch bei aktivem ausweichen noch Treffer zu landen ist ebenfalls etwas was du am besten in den unteren Rängen lernst. Das kommt von ganz alleine :Smile_Default: ne Zauberformel gibts leider nicht. Mach dir keinen Stress und mach noch n paar hundert Spiele mehr bevor du entscheidest wo die Reise für dich hin geht. Meine Empfehlung bis 1000 Spiele nicht über Rang 7 hinaus. (Es sei denn du bist ein Naturtalent und es läuft von alleine). Jede Linie (mit wechseln und Ausreissern wie z.B. Yorck) erfordert eine bestimmte Spielweise. Da hilft nur probieren und entscheiden. Gibt aber auch zu jedem Schiff Threats hier im Forum.

Ansonsten lieb Fragen dann wird in der Regel auch immer geholfen. :Smile_great:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONY]
Players
3,135 posts
2,551 battles
Quote

Während du mit der Königsberg (Tier 5) noch wunderbar auf Zerstörerjagt gehen kannst, da sie klein, schnell und wendig ist und dazu noch flotte kanonen hat, eignet sich die Nürnberg (tier6) dazu nicht mehr ganz so gut, obwohl sie die gleichen kanonen mit derselben kadenz hat. aber ist wesentlich länger, träger und lässt sich von einem DD eher ausmanövrieren als eine Königsberg.

soweit ich mich erinnerekönnte Die Nürnberg sogar eine Höhere Kadenz haben... ich glaub 5 bis 6 Sekunden gegenüber 7,5 sekunden auf der KöBe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
507 posts
8,352 battles

Vorweg: Vielen Dank erst einmal für die Antworten...

3 hours ago, Maviba_76 said:

Öhm, inwiefern denkst du, das die Kadenz auswirkung auf deine Lernkurve hat? Die Kadenz finde ich jetzt insofern zweitranging auf den Lerneffekt,
da sie nur einen kleinen Teil des schiffes ausmacht.

Dazu ist jede kanone anders. bei der einen fliegen die geschosse Flach und schnell, und bei der anderen kannst du ruhig erst mal nen Kaffee holen, bis die Geschosse einschlagen.
Aber jede Kanone und jedes Schiff hat seinen eigenen Lerneffekt, und lernen, mit den dingern zu schiessen musst du bei jeder neu. Egal ob hohe oder niedrige Kadenz.

 

Üben heißt in dem Kontext  für mich möglichst viele gezielte Schüße abgeben und zu schauen, was Erfolg hat und was nicht. Solange eben, bis man ein Gefühl für die Sache kriegt. Und bei einer Könisberg kann ich eben 8 gezielte Schüsse die Minute abfeuern , während es bei einer Furutake z.B. nur 4 sind und bei einem Schlachtschiff nur 2. Nur das war meine Logik, nicht mehr und nicht weniger.

Klar, bei Schiffen mit kürzeren oder längeren Flugzeiten muß man sich dann natürlich jedesmal wieder anpassen und das auch die Flugbahn selber noch einen Einfluß darauf hat (Winkel des Aufschlags, welche Stelle der Panzerung wird getroffen, kann man über Inseln schießen oder nicht) wie das Schiff sich spielt, will ich überhaupt nicht in Frage stellen. Von weiteren Faktoren wie den generellen Stärken und Schwächen des Schiffes ganz zu schweigen, das ist mir schon bewußt...

 

3 hours ago, Donar79 said:

Und auch hier hilft nur üben üben üben. Ich finde es gut das du verschiedene Linien anfängst und somit ein Gefühl für die verschdn. Schiffe bekommst. Aber wechsel nicht zu oft zwischen den Schiffen hin und her.

Zum Thema leichte oder schwere Kreuzer kann ich dir nur empfehlen probier verschiedene Schiffe aus beschäftige dich mit den Schiffen der verschdn. Linien und entscheide dann was dir liegt und wo du vlt in höhere Ränge vorstossen willst. Was alle Kreuzer gemein haben ist das du sehr schnell zu den Fischen gehst wenn du dir nicht eine gewisse Spielweise aneignest. Kreuzer sind meiner Meinung nach die schwerste Klasse machen aber unheimlich Spass weil auch am vielseitigsten

Meine Empfehlung bis 1000 Spiele nicht über Rang 7 hinaus. (Es sei denn du bist ein Naturtalent und es läuft von alleine). Jede Linie (mit wechseln und Ausreissern wie z.B. Yorck) erfordert eine bestimmte Spielweise. Da hilft nur probieren und entscheiden. Gibt aber auch zu jedem Schiff Threats hier im Forum.

 

Jo, ich dachte ich schnuppere erst einmal in alles rein und schaue dann bei den 1-2 Schiffklassen, mit denen ich den meisten Spaß habe (was ja nicht zwingend mit dem Erfolg gleichzusetzen ist), quer durch die Nationen auf T4-6 zu kommen. Wenn ich feststelle, daß mir eins nicht zusagt kann ich es ja wieder verkaufen und mich auf die konzentrieren, die mich mehr reizen. Was eben der Grund ist, wieso ich die Schlachtschiffe nach ein paar Spielen gleich wieder verkauft habe. Mag sein das ich damit mehr Erfolg hätte als mit Kreuzern, aber der Stil sagt mir nicht zu. Bei Trägern hab ich es erst gar nicht probiert, da haben mich die Videos auf YT wie das Gameplay mit ihnen abläuft gleich abgeschreckt.

Was das mit den Kreuzern angeht: Mag sein das sich das irgendwann ändert, wenn ich besser zielen und den Gegner "lesen kann, aber aktuell finde ich die Nachladezeiten schwerer Kreuzer wie der Furutaka eher frustrierend. Klar, wenn man mit der Furu nen anderen T5 Kreuzer voll an der richtigen Stelle trifft, kesselt es richtig. Aktuell bin ich aber gefühlt die meiste Zeit damit beschäftigt auf das Nachladen einer versemmelten Salve zu warten, oder dem Gegenfeuer anderer T5 Kreuzer auszuweichen, die bis auf die Briten alle deutlich weiter schießen und mir selbst dann noch ordentlich Zunder geben, wenn ich versuche mich zu verdünnisieren. Im besten Fall komme ich aus der Kiste mit einem Bruchteil meiner HP raus und bin dann zu einem extrem passiven Spielstil für den Rest der Runde verdammt. Das war mit der Kuma auf T4 eben nicht so... Ich glaub meine Trefferquote bei über 30 Spielen mit der Furu liegt bei~24%... schön sieht anders aus.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TOG]
Players
230 posts

Du wirst nicht umhin kommen, Dich mit dem Schiff zu beschäftigen, dass Du selbst fährst und deren Gegner. Ich weiß.....als Anfänger will man spielen und keine Theorie "büffeln". Aber wenn Du besser werden willst, gehts nicht ohne.

Videos wurden schon angesprochen. Was mir geholfen hat, sind 2 Vids von Notser. Sie sind zwar schon ein wenig älter (und auf Englisch), aber immer noch sehr aufschlussreich was die Crossairs betrifft. Mir war danach einiges klarer und seitdem verbessert sich meine Trefferquote kontinuierlich.

Viel Spaß und Erfolg weiterhin! :cap_cool:

Spoiler

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,426 posts
14,787 battles

Ein Weg zum Erfolg in diesem Spiel ist es jedes Schiff zu lernen, die Stärken und Schwächen und wie damit umzugehen ist. Gerade beim Übergang von der Kuma zur Furutaka steht man vor einer großen Aufgabe, da die beiden Spielstile sich sehr unterscheiden; dazu kommt noch das schlechtere Matchmaking (mit Kuma siehst Du nur 5er, Furu kann auch 7er sehen).

Für die Kanonen der Furutaka braucht man etwas Geduld. Es lohnt sich auf den richtigen Moment zu warten (z.B. bis kurz bevor der Gegner Breitseite zeigt) und sorgfältig zu zielen, dann verteilt man auch ordentliche Schellen. Die langsamen Türme und die lange Nachladezeit stimmen Dich schon mal auf die höheren Stufen ein. So kannst Du jetzt schon lernen vorauszuplanen (Türme auf die richtige Seite drehen und vorzielen, richtige Munition parat haben).

Wenn Du meinst Du kannst noch nicht so gut zielen wie Du gerne möchtest, kannst Du ja auf den niedrigen Stufen üben. Tenryu, Kuma, Phoenix eignen sich gut dazu. Die Omaha wird auch funktionieren, wenn Du nicht immer früh draufgehst (Stufe 7 Gegner ...).

 

Zum Thema Zielen: Hast Du die Optionen angepasst? Einige wichtige Einstellungen sind standardmäßig aus, z.B. der alternative Gefechtsmodus. Dieser zeigt die Flugzeit der Granaten an, das erleichtert das Zielen ungemein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
170 posts
4,041 battles

Allgemein kann man zum Zielen nur sagen üben, üben, üben. Mit der Zeit bekommst du ganz automatisch ein Gefühl dafür, wohin du zielen musst um zu treffen.

Aber du hast natürlich auch Recht, bei Schiffe mit höherer Feuerrate kann man das Zielen wahrscheinlich besser üben, weil man einfach öfter schießt.

Wie meine Vorredner schon gesagt haben solltest du aber auf jeden Fall mal alle Schiffe bis Stufe 5/6 mal ausprobieren, gerade bei den Schlachtschiffen sind (finde ich) die jeweils ersten 1-2 eher nicht so das gelbe Ei wegen der grauenhaften Streuung, selbst wenn man da richtig zielt geht das meiste daneben :Smile_teethhappy:

 

Was deine Probleme mit der Furutaka angeht:

Wie schon erwähnt können die Gegner ab Stufe 5 nicht nur eine, sondern 2 Stufen höher sein als man selbst. Deswegen ist für Anfänger der Umstieg auf Stufe 5 generell schwieriger als vorher. Gerade die Furutaka leidet dann unter ihrer geringen Reichweite. Da würde ich dir eher raten, zuerst mit der Murmansk weiter zu üben, die Omaha kannst du dann fast erstmal weglassen, die ist mehr oder weniger das gleiche Schiff wie die Murmansk. Natürlich kannst du auch mit den anderen Nationen weitermachen, nur zu den Briten würde ich dir erst später raten, die sind sehr speziell und außerdem nach allgemeiner Meinung auf Stufe 4 und vor allem 5 ziemlich frustrierend.

Da musst du aber einfach schauen, welche Schiffe dir liegen/Spaß machen, und die erstmal fahren.

Abgesehen von den Schiffen selbst solltest du ab Stufe 5 auch lernen, wie du dich richtig positionierst, also z.B. Schlachtschiffen (und auch Kreuzern) keine Breitseite zu zeigen, Inseln zu nutzen oder auch mal das Feuer einzustellen und sich zurückziehen wenn zu viele Gegner in der Nähe sind bzw. auf dich schießen. Auch ist es essentiell die Minimap im Auge zu behalten und nicht nur in der Zielfernrohransicht herumzuschippern, die richtige Munition zu wählen usw. Da gibt es genug Guides hier im Forum und auf YouTube.

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONY]
Players
301 posts
5,145 battles
5 hours ago, ThorbenThorsten said:

Allgemein kann man zum Zielen nur sagen üben, üben, üben. Mit der Zeit bekommst du ganz automatisch ein Gefühl dafür, wohin du zielen musst um zu treffen.

Aber du hast natürlich auch Recht, bei Schiffe mit höherer Feuerrate kann man das Zielen wahrscheinlich besser üben, weil man einfach öfter schießt.

Wie meine Vorredner schon gesagt haben solltest du aber auf jeden Fall mal alle Schiffe bis Stufe 5/6 mal ausprobieren, gerade bei den Schlachtschiffen sind (finde ich) die jeweils ersten 1-2 eher nicht so das gelbe Ei wegen der grauenhaften Streuung, selbst wenn man da richtig zielt geht das meiste daneben :Smile_teethhappy:

 

Was deine Probleme mit der Furutaka angeht:

Wie schon erwähnt können die Gegner ab Stufe 5 nicht nur eine, sondern 2 Stufen höher sein als man selbst. Deswegen ist für Anfänger der Umstieg auf Stufe 5 generell schwieriger als vorher. Gerade die Furutaka leidet dann unter ihrer geringen Reichweite. Da würde ich dir eher raten, zuerst mit der Murmansk weiter zu üben, die Omaha kannst du dann fast erstmal weglassen, die ist mehr oder weniger das gleiche Schiff wie die Murmansk. Natürlich kannst du auch mit den anderen Nationen weitermachen, nur zu den Briten würde ich dir erst später raten, die sind sehr speziell und außerdem nach allgemeiner Meinung auf Stufe 4 und vor allem 5 ziemlich frustrierend.

Da musst du aber einfach schauen, welche Schiffe dir liegen/Spaß machen, und die erstmal fahren.

Abgesehen von den Schiffen selbst solltest du ab Stufe 5 auch lernen, wie du dich richtig positionierst, also z.B. Schlachtschiffen (und auch Kreuzern) keine Breitseite zu zeigen, Inseln zu nutzen oder auch mal das Feuer einzustellen und sich zurückziehen wenn zu viele Gegner in der Nähe sind bzw. auf dich schießen. Auch ist es essentiell die Minimap im Auge zu behalten und nicht nur in der Zielfernrohransicht herumzuschippern, die richtige Munition zu wählen usw. Da gibt es genug Guides hier im Forum und auf YouTube.

 

Amen ... dem ist nichts hinzuzufügen

@Karnsteinchen

Wenn du möchtest dreh ich heute Abend mit dir ein paar Runden und helfe dir beim üben.

Da ich in letzter Zeit sowieso recht vielen Neulingen helfe, wäre das absolut kein Problem, wenn du daran Interesse hast.

Einfach kurz Bescheid geben.

 

Lg

Chris

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
507 posts
8,352 battles
15 hours ago, Sergeant_Hulka said:

Du wirst nicht umhin kommen, Dich mit dem Schiff zu beschäftigen, dass Du selbst fährst und deren Gegner. Ich weiß.....als Anfänger will man spielen und keine Theorie "büffeln". Aber wenn Du besser werden willst, gehts nicht ohne.

Videos wurden schon angesprochen. Was mir geholfen hat, sind 2 Vids von Notser. Sie sind zwar schon ein wenig älter (und auf Englisch), aber immer noch sehr aufschlussreich was die Crossairs betrifft. Mir war danach einiges klarer und seitdem verbessert sich meine Trefferquote kontinuierlich.

Viel Spaß und Erfolg weiterhin! :cap_cool:

 

Man mag es nicht glauben, aber ich hab nix gegen Theorie büffeln und mit Englisch kein Problem. :)

 

Die Videos von Notser waren mir bekannt, ich hab sie mir aber nie komplett angeschaut. Sollte ich heute oder übers WE mal machen. Bin nun vom statischen Fadenkreuz (die Version 7 oder so mit den Querlinien) aufs dynamische gewechselt, ist deutlich angenehmer...

 

13 hours ago, Ze_Reckless said:

Gerade beim Übergang von der Kuma zur Furutaka steht man vor einer großen Aufgabe, da die beiden Spielstile sich sehr unterscheiden; dazu kommt noch das schlechtere Matchmaking (mit Kuma siehst Du nur 5er, Furu kann auch 7er sehen).

 

Zum Thema Zielen: Hast Du die Optionen angepasst? Einige wichtige Einstellungen sind standardmäßig aus, z.B. der alternative Gefechtsmodus. Dieser zeigt die Flugzeit der Granaten an, das erleichtert das Zielen ungemein.

 

Jo, das mit dem MM ist als Neuling echt etwas gewöhnungsbedürftig bei Kreuzern. Und ja, der alternative Gefechtsmodus ist aktiviert...

 

@Blieza, dankt für da Angebot... ich schick dir im Laufe des Nachmittags dazu mal ne PN.

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[VMEF]
Players
174 posts
12,082 battles

Mojn, kleiner Tipp such dir einen Clan  fahr mal mit Divi und frag ein wenig ,geht schneller als hier jede Frage einzeln online zu stellen .

Es gibt auch Clans die gerne Anfänger aufnehmem, übrigens Friant is gut bin selber öfters mit dem Schiff unterwegs .

Und noch ein kleiner Tipp versuch nich zu schnell hochzukommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
507 posts
8,352 battles

Jo, werde ich mich die Tage mal nach umschauen... mit der Friant bin ich nicht grün geworden. Königsberg ist freigeschaltet und macht Spaß. Die aktuelle Planung ist Tier 6 nicht zu überschreiten bei normalen Schiffen. Bringt mir ja auch nix auf Teufel komm raus Richtung T7+ zu rushen, nur um dann gegen haufenweise Leute gematcht zu werden, in deren Kähnen ein voll ausgeskillter Kapitän das Sagen hat, während meine zwei aktuell höchsten Jungs ein Lv7 Kapitän in der Aoba und ein übers letztwöchige Szenario erworbene LV10 US-Kapitän ist, den ich in die Clemson gesteckt habe.

 

Apropos Szenarien: Die sind ja auf LV5-6 Schiffe beschränkt. Aktuell sind das bei mir also auf T5 die Murmansk, die Königsberg und die Furutaka, sowie auf T6 die Aoba. Ich hatte heute aber das Glück und hatte einen Supercontainer mit 50k Free-XP.

 

Überlege in dem Kontext mir damit einen weiteren LV6 Kreuzer für die Szenario-Missionen zu gönnen. Bei den Amis hätte ich genug F-XP frei, um die T5 Omaha (die ja quasi nur eine schlechtere Murmansk) ist zu überspringen und mit 1-2 Tagen mehr XP-Farmen die Cleveland mit allen Modulen zu erwerben. Gleiches würde bei der KM für die Nürnberg gelten. Bei den Soviets müßte ich fürs T6 Schiff noch locker bis Anfang nächster Woche grinden, da ich bei denen aktuell nur die Bogatyr freigeschaltet habe und somit T4+5 vorher noch komplett erwerben müßte.

 

Welcher der T6 Kreuzer bietet sich denn fürs Szenario-Spiel besonders an, oder ist das völlig egal/vom Spielstil abhängig?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,426 posts
14,787 battles

Cleveland ist exzellent. Schnelle Kadenz und viele Kanonen = hohe DPM. Dazu hat sie noch die OP-Flak, Flugzeuge kommen eigentlich in jedem Szenario vor. Man muss nur mit der Positionierung aufpassen, sie lässt sich nicht gerne treffen.
Budyonny würde ich als Nummer zwei sehen, Nürnberg geht bestimmt auch. Aoba hat eine niedrige DPM, die Kanonen feuern einfach zu langsam. Und bei Szenarios hat man es mit vielen kleinen Schiffen zu tun.

Der Vollständigkeit halber: Die Leander ist eher speziell. Man muss das Szenario kennen und sich rechtzeitig richtig positionieren, damit man Breitseiten in Reichweite hat. Und der Nebel ist ganz praktisch, wenn man ihn nicht komplett egoistisch einsetzt (man kann zum Beispiel die Geschütztürme bei der Hafenverteidigung mit einnebeln).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
92 posts
4,753 battles

Die Cleveland kannst Du Dir in einem Event nächste Woche auch erspielen (inkl. 12er Kapitän), bevor Du dafür FreeXP verfeuerst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONY]
Players
301 posts
5,145 battles

@Karnsteinchen

 

Tut mir leid, dass ich dir jetzt erst zum antworten komme.

 

Du hast eine PN wegen weiterer Vorgehensweise.

 

Lg

Chris

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
507 posts
8,352 battles
On 9.7.2017 at 7:51 PM, Occams_Razor_ said:

Die Cleveland kannst Du Dir in einem Event nächste Woche auch erspielen (inkl. 12er Kapitän), bevor Du dafür FreeXP verfeuerst.

Hab sie mir so gegönnt, was angesichts des Übersetzungsfehler der Ankündigung ja im Rückblick auch keine falsche Entscheidung war. Jetzt muß ich nur noch die letzten zwei Missionen knacken, bevor das Event durch ist aber 1750base XP und ein Zerstörer kill ist ne zähe Nummer. Entweder fehlt mir der Kill oder ich schramme mehr oder weniger knapp an den 1750xp vorbei. 

 

Beste Runde bzw am nächsten dran war ich bisher mit dem italienischen Kreuzer, da fehlten mir lächerliche ~20 XP für den Erfolg. 

 

In dem Kontext aber eine ganz andere Frage : Sinn und Unsinn von Premium Schiffen (T5-7 max) :

 

Verstehe ich das richtig das viele die sich weniger kaufen um dann für weiteres Echtgeld(=dublonen) die gewonnen XP in free XP umzuwandeln, sondern primär um durch die Kombination aus täglichem XP Bonus für die erste gewonnene Schlacht , der Premium-tarnung, sowie Flaggen möglichst viele XP für den Kapitän eines 'normalen' Schiffs zu generieren und ihn so schneller auf Rang 10 oder höher zu bekommen, bzw. bei einem Schiffswechsel schneller durch die Trainingsphase zu kommen. 

 

Und wenn ja, welche Schiffe lohnen sich da bei der KM und der IJN ? 

 

Hab nämlich eigentlich nicht vor in absehbarer Zeit über Rang 7 hinaus zu gehen. Bei der KM gibt es aber unter t7 nur die Spee und darüber aktuell nur die Tirpitz im Angebot, die mit t8 zu hochlevelig ist und dazu ja auch noch ein Schlachtschiff ist. 

 

Oder wäre es in dem Fall sinniger auf die Wiederholung der Operation killer whale zu warten, bei der man bei 4+ Sternen einen 10er Kapitän bekommt? Den Russen und Ami habe ich schon, stecken in der budyonny bzw der Cleveland bei mir. Beim Japaner verzweifel ich so bisserl an der Newport operation... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-DSA-]
Players
2,710 posts
7,832 battles

Wie Du selbst schon gemerkt hast: Es gibt Schiffe, die gutes Zielen mehr belohnen (bzw. schlechtes Zielen mehr bestrafen) als andere Schiffe. Zielen ist reine Übungssache, bis Du bei Tier VII oder VIII bist, solltest Du den Dreh halbwegs raus haben. Die japanische Kreuzerlinie ist hier besonders, weil der Wechsel von leichten Kreuzern zu schweren Kreuzern schon auf Tier V erfolgt. Wenn Du mit der Furutaka haderst, dann lass diese Linie einfach ein wenig ruhen, weil das Grundproblem auch bei Aoba, Myoko und Mogami dasselbe ist, und das alles verdammt starke Kreuzer sind, wenn man mit ihnen umzugehen weiß.

 

Bei wendigen Zielen auf kurzer Entfernung bietet sich auch Einzelfeuer an, was für den Gegner extrem unangenehm sein kann, weil er einem stetigen Regen von Granaten ausweichen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
92 posts
4,753 battles
2 hours ago, Karnsteinchen said:

Hab sie mir so gegönnt, was angesichts des Übersetzungsfehler der Ankündigung ja im Rückblick auch keine falsche Entscheidung war.

 

Ja, tut mir leid, das mit der Fehlinfo. Da bin ich auch auf den Übersetzungsfehler reingefallen. Sorry.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×