Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Walther_K_Nehring

HMS Nelson Tier VII

309 comments in this topic

Recommended Posts

Players
3,015 posts
7,832 battles

Die Leaks scheinen jetzt zu bestätigen was viele von uns schon vermutet haben: Die Nelson wird wohl das T VII Techtree Schiff werden (KGV ist das T VIII Schiff). Die Penetraion ist wie erwartet eher schlecht und über die AA breiten wir mal besser den Mantel des Schweigens, die ist nicht vorhanden.

 

Dafür 3 x 3 406mm mit 2.0 Sigma und brauchbarer Basisstreuung.

 

Ohne Divipartner mit AA dürfte sie es aber mit den vielen Premium T VII CV extrem schwer haben.

 

Nachdem die leidige Diskussion über T8 oder nicht hinfällig ist, wage ich die Vorhersage, dass die Nelson das mit Abstand stärkste T7-Schlachtschiff wird. Penetration ist in diesem Spiel sowas von egal - man betrachte nur die Bayern - aber 406 mm und overpen ist ein Riesenpfund wert! Dazu noch die Turmanordnung, bei der man praktisch immer mit allen 9 Kanonen schießen kann. Zumal der Gürtelpanzer mehr als ausreichend sein sollte, um die Seite weit genug für den dritten Turm aufzumachen.

 

Flak und secondaries werden eher mau sein, dafür müsste das Schiff für T7 relativ viel HP haben, und die Gegner werden dank des Panzerlayouts hauptsächlich nur overpens ernten. Nur HE-Spammer wird das Schiff nicht gerade lieben, aber mit einer geringen Sichtbarkeit ist das auch ein zu managendes Problem.

Für mich wird das die Perle im britischen BB-tree, auch wenn viele über die geringe Geschwindigkeit mosern werden (was sie bei der Colorado auch alle machen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,986 posts
6,548 battles

Dem schließe ich mich an.

 

Aber! Vielleicht kriegen die 15cm Sekundären ja auch die britischen AP-Granaten, dann sind sie wieder nicht schlecht. Nur die Flak belibt Murks, egal wie sie sie upgraden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weekend Tester, Players
1,842 posts
8,800 battles

Verstehe auch nicht was alle an der Geschwindigkeit rummeckern. Die Leute sind von Gneisenau, Scharnhorst und Hood einfach zu verwöhnt worden.

Die "alten" 7er, Nagato und Colorado sind auch nicht wirklich schnell und funktionieren mMn trotzdem ziemlich gut, die Nagato ist immernoch eines meiner Lieblinge.

Ich freue mich auf jedenfall auf die Nelson.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,986 posts
6,548 battles

Verstehe ich ja auch nicht. Mit 23Kn bist du bis Tier 9 noch gut dabei- du brauchst nur das entsprechende Positioning und dann machst du auch Schaden. Leute die mit ihren langsamen Böcken aber auf die Flanken ausweichen, die dann im schlimmsten Fall eben nicht besetzt sind, oder nur von einem defensiven DD, der einem noch ne Salve um die Ohren haut, brauchen sich halt nicht beschweren. Fahrt zum Schaden!

Ich habe in die Colo konsequent Richtung Gegner gepusht und habe mich lange Zeit nicht für eine klare Seite entschieden- wenn alles klar war, kamm dann 3x Wahnsinnige und drauf auf den Gegner.

 

Und die Nelson will ja den Gegner vor sich, also braucht man auch keine 30Kn, weil man ab Kontakt eh nur bis 10Km aufschließt- alles andere ist zu gefährlich für Gegenangriffe in die Flanke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,015 posts
7,832 battles

Folgendes gilt für alle britischen HighTier-BB, ich stelle es mal stellvertretend hier rein:

Die britischen BB haben alle relativ kurze Zitadellen, was bei Treffern in die Breitseite natürlich von Vorteil ist. Allerdings sitzen die Panzerquerschotte vor/hinter der Zitadelle relativ weit in der Schiffsmitte und sind damit ziemlich groß. Alles, was die Bug-/Heckpanzerung overpennen kann, findet also einen ziemlich großen "Vordereingang" vor. Es wird gar nicht so einfach sein, gegen solche Gegner das Schiff richtig anzuwinkeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
1,878 posts
13,186 battles

Für die Nelson gilt das genau nicht die ist eine fahrende Zitadelle wie es die Iowa früher war. Erst ab der KGV gilt das und die hat 32mm Platten und kann demnach nur von der Yamato overmatched werden und aufgrund der Lage der Zitadelle hat selbst diese Problem Zitadellen zu schießen, was bedeutet, dass die RN BB den Schaden einfach zu 60% mit Superheilung wegheilen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,986 posts
6,548 battles

Bzgl. Anwinkeln auf der Nelson- ich denke mal, wenn man alle Türme einsetzen kann, ist man auch optimal angewinkelt. Das schließt das "Pen-Fenster" frontal und stärkt gleichzeitig den Hauptpanzergürtel. Also die Erfahrung hatte ich auch auf der Izumo gemacht.
Und als wirkliche Bedrohung sehe ich eigentlich nur die 9er BB-Kanonen, weil die extrem penetrationsstark sind und die sicherlich auch in der Lage sind, eine angewinkelte Nelson (die nicht im Autobouncebereich liegt) zu penetrieren.
Also das Geheimnis wird sein, wie bei anderen Schiffen auch, während dem Reload den "Heckturm" aus der Schusslinie zu nehmen, aber gleichzeitig nicht bowon zu stehen.

Gibt es schon genaue Panzerungsdaten für das Querschott der Nelson?

edit:

Habs gefunden. Auf gamemodels ist sie schon einsehbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,015 posts
7,832 battles
1 hour ago, 0ddys said:

Für die Nelson gilt das genau nicht die ist eine fahrende Zitadelle wie es die Iowa früher war. Erst ab der KGV gilt das und die hat 32mm Platten und kann demnach nur von der Yamato overmatched werden und aufgrund der Lage der Zitadelle hat selbst diese Problem Zitadellen zu schießen, was bedeutet, dass die RN BB den Schaden einfach zu 60% mit Superheilung wegheilen.

Ich spreche von der Länge der Zitadelle, Du meinst die Höhe der Zitadelle, oder!? Und die Nelson hat doch die üblichen 25 mm Bugpanzerung, die von 380 mm überpenetriert werden!?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
1,878 posts
13,186 battles

Hat sie zumindest nach dem was man Ingame sehen kann und die Zitadeele reich vom ersten Turm bis quasi zum Heck, also alle mit ausreichend Penetration wird problemlos Zitadellen schießen können. Im Bereich Mitschiffs sind die Platten dann 32mm stark, sodass man zumindest gegen AP anwinkeln gegen HE hilft das dagegen überhaupt nicht, da das ganze Schiff quasi nur aus penetrierbaren Platten besteht. Das ist übrigens eine Krankheit der ganzen Linie, gegen AP steht sie gut bis sehr gut da, gegen HE ist sie einfach ein Opfer ala Izumo. Dazu kommt noch das nur Lion und Conqueror den britischen Heal benutzen und Nelson sowie KGV nur den normalen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
32 posts
1,771 battles

Gucken ob die Nelson die Nagato übertrumpft ^^ ich bin da echt gespannt. Die Nelson hat ne gute Turmanordnung für Front Angriffe aber kann umfahren werden was sie praktisch wehrlos macht und auch hat die Nagato ein besseres Kaliber. Was denkt ihr? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
4,594 posts
19,587 battles
2 hours ago, Piggie10000 said:

Gucken ob die Nelson die Nagato übertrumpft ^^ ich bin da echt gespannt. Die Nelson hat ne gute Turmanordnung für Front Angriffe aber kann umfahren werden was sie praktisch wehrlos macht und auch hat die Nagato ein besseres Kaliber. Was denkt ihr? :D

nicht nur das Kaliber die Kanonen der Nagato sind weitaus besser als die der Nelson.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
5,189 posts
7,044 battles
7 hours ago, Kaseko said:

nicht nur das Kaliber die Kanonen der Nagato sind weitaus besser als die der Nelson.

 

Pff reicht schon, wenn sie zuverlässiger sind als die der Nagato. Dann ist sie automatisch besser.

 

 

Irgendwer schon Updates, wann die Schönheiten endlich kommen ?

 

Ich tendiere ja zur Gamescom.. Hoffe jedoch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
832 posts
4,363 battles

Ich glaub nicht das man die Nelson einfach "umfahren" kann. Die wird wie die Spite sicher auf ner Münze wenden können im Vergleich zur Nagato.

Meine Theorie ist, das sie die Nagato auch gern frontal einfach komplett mit HE zumüllt und abfackelt und wenn die Nagato vorbeifahren will um sie von hinten zu nehmen (*) ... egal wie mies die 406mm AP Granaten auch sind

das wird die Nagato nicht überleben. Ich seh das recht ausgeglichen aber mit total unterschiedlichen Ansätzen...so wie es eigentlich auch sein soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
1,878 posts
13,186 battles

Bow On bringt der Nelson quasi gar nicht gegen gleichstufe Schlachtschiffe, weil deren 25mm Bugplatten overmatched werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
1,878 posts
13,186 battles

Das ja aber bei weitem keine so massive Zitadelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,986 posts
6,548 battles

Deshalb schrieb ich ja, dass man sie so zum Gegner anwinkelt, dass Turm C gerade so schießen kann. 14" Panzergürtel wird da nicht so schnell durchschlagen, wenn dieser auf ca. 500mm anschwillt durchs Anwinkeln (genauer rechnen müsste ich jetzt mal zu Hause). Und man macht dadurch das Frontschott kleiner und bouncig.

Den Infight muss man einfach vermeiden- macht man auf der Dunkerque und der Izumo ja auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
832 posts
4,363 battles

eben, das sind was um die 24° glaub ich und somit ein ziemlich genialer Winkel...welcher 7er kann unter dem Winkel sonst noch 9 Rohre zum tragen bringen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
1,878 posts
13,186 battles

Die Izmuo kann das trotzdem eher weil sie noch ein Böschung hinter ihrem Gürtel hat. Außerdem muss man beachten das die 356mm Gürtel nur für den Bereich der Türme gelten, im Bereich der Maschinen sind es dann nur noch 320mm.

 

Als tanky würde ich die Nelson jedenfalls nicht bezeichnen, dafür ist sie sowohl für HE als auch für AP zu anfällig (wenn du angewinkelt in einer Nelson zu mir stehst schieß ich in den Bug, overmatche den und erziele dann ein paar Pens, klar stirbt man davon nicht direkt, aber ewig kann man sich dem auch nicht aussetzen). Eine Geneisenau oder Scharnhorst frisst jedenfalls eine Nelson problemlos zum Fürhstück und verlangt dann noch zwei weitere als Nachschlag.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,986 posts
6,548 battles

Der Nelson wird eher zum Verhängnis, dass sie nur bestimmte Bereiche der Maps anfahren kann, um eben das Spiel vor sich zu haben. Das hat man als Gegner sehr schnell raus und kann gegenpositionieren.

Bowon-gewinkelt hat sie das gleiche Problem, wie auch ne Scharnhorst/Gneisenau die frontal auch Pens fressen ab 15". Grundsätzlich eigentlich alles auf dem Tier kann sich bowon beschädigen, aber nur die Colorado kann Zitas fressen, wenn man es falsch macht.

Und HE-Spam ist ja für alle BBs eher ein Graus. Wobei ich dann wieder eher der Typ bin, der bei "Bow-On-BBs" auf Brandschutz geht, dann kriegt man eigentlich "nur" noch Doppelbrände.

 

Mal abwarten. Sie wird sicherlich keine unknackbare Festung. Aber wenn man es gescheit anstellt und mal schön zwischen 10 und 15Km wegbleibt und schaut, dass man flankieren schießen kann (was dann wieder eine unorthodoxe Spielmethode werden wird), dann wird die Nelson sicherlich ein Viech.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
1,878 posts
13,186 battles

Das Problem sind gar nicht so sehr die Feuer, die sind eher nervig, als der direkte HE Alpha. Das wird wie bei Colorado und New Mexico sein und die werden einfach zusammengeschoßen von HE (etwas besser steht die Nelson da, weil das Deck und der obere Gürtel Mitschiffs 32mm stark ist weshalb eine Atlanta/Flint mit IFHE sie nicht wegschmelzen kann, aber das hilft nur gegen diese beiden Schiffe). Da haben Gneisenau und Scharnhorst deutlich weniger Problem mit, da ihr Deck Mitschiffs 50mm stark ist und auch der obere Gürtel gepanzert ist, womit ein nicht unwesentlicher Teil der Trefferfläche für HE immun ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
1,878 posts
13,186 battles

In Realität hätte es vemrutlich auch so geendet da, da außer Antrieb und Magazin vermutlich alles schrott gewesen wäre und somit das Schiff trotzdem nicht mehr einsatzfähig gewesen wäre (ohne Entfernungmesser Radar und Co lebt es sich doch eher schlecht als recht). Nur versenkt worden wäre das Schiff davon vermutlich nicht (aber die Bismarck hat so ein Trommelfeuer auch ohne All or Nothing relativ lange überstanden ohne zu sinken).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,015 posts
7,832 battles

Die Bismarck hat so lange durchgehalten, weil sie keine "all or nothing"-Panzerung hatte. "All or nothing" ist gut bei wenigen Treffern, die garantiert keine schweren Schäden anrichten können. Die verteilte Panzerung der Bismarck war hinsichtlich Schwimmfähigkeit ausgelegt, dafür hat am Ende halt kaum noch etwas funktioniert.

 

Die Nelson sehe ich auch nicht als Brawler. Warum auch näher ran, wenn man 9 Geschütze auf den Gegner richten und ihn nach Belieben penetrieren kann (so schlecht können die Granaten gar nicht sein, dass man nicht bei 10 km durch jede Panzerung kommt)!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

×