Jump to content
Captain_Kohli

"Geortet" (Funkortung) richtig deuten

17 comments in this topic

Recommended Posts

Players
551 posts
7,917 battles

Im laufe einer Diskussion im Zao Forum wurde ich gefragt, wie ich die Info "geortet" im Spiel auswerte.

 

Meine Antwort #259 kam gut an. Daher möchte ich sie hier nochmal Posten:

 

 

 

Du weißt ja, dass du am nächsten zum Gegner bist also kannst du ganz leicht gewisse Richtungen ausschließen.

Ich habe mal zwei einfache Beispiele mit Paint gemalt :P

 

 

Beispiel 1

 

Schiff 2 wird geortet

aa27efb0fae6462a942d1a3cb5c96031.jpg

Schiff 2  weiß, dass ein Feind näher an ihm ist, als an Schiff 3, also muss der Gegner irgendwo links von der Linie b sein.

Er weiß aber auch, dass er näher am Feind ist als Schiff 1, also muss der Gegner rechts von Linie a sein.

Wäre der Feind außerhalb dieses Bereichs wären die Schiffe 1 oder 3 geortet.

Außerdem weiß Schiff 2, dass der Feind nicht in den Caps ist (sie werden nicht eingenommen) und der Feind ist noch mindestens x km weg (man ist nicht gespotted)

So weiß man wo der Gegner ungefähr ist.

 

Beispiel 2

d1deb8ee44da42c0b26f00a54d22c2ec.jpg

Die Situation S1 ist Ausgangspunkt, das linke Schiff ist geortet.

Wie bei Beispiel 1 kann man schonmal grobe Richtungen ausschließen, nämlich alles was rechts von Linie a ist. (bis zur Linie b)

 

Nun lässt  sich das linke Schiff zurück fallen (so, dass der Abstand zwischen den Beiden Schiffen nicht zu groß wird)

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

Man bleibt geortet (Situation S2) oder das rechte Schiff ist ab jetzt geortet (S3).

 

Bei der Situation S2 kann man wieder nur eine Grobe Richtung ausschließen, allerdings verschieben sich die Linien. Man kann also eine Zusätzliche Richtung ausschließen (alles was zwischen Linie a in S1 und zwischen Linie a in S2 ist)

 

Wird nun das rechte Schiff geortet (S3) ist die Sache schon eindeutiger.

Man weiß, aus Situation 1, dass der Feind links von der Linie a ist, sonst wäre das andere Schiff schon vorher geortet gewesen.

Jetzt weiß man aber auch, dass der Feind rechts von Linie b2 sein muss, sonst wäre wieder das linke Schiff geortet.

Man kann so ziemlich genau die Richtung bestimmen.

Sind noch andere verbündete Schiffe unterwegs, fallen wieder Orte weg, wo der Feind nicht sein kann, da sonst das "geortet"-Signal woanders hinspringen würde.

 

Der Gegner mit RPF hat den Vorteil die genaue Richtung zum nächsten Feind zuhaben.

Das Team ohne RPF kann dafür per Ausschlussverfahren auch Rückschlüsse zur Position und somit zur Entfernung des Feindes ziehen.

 

Hat ein Team zwei Schiffe mit RPF kann man das auch, insofern beide Schiffe das gleiche Ziel anpingen.

 

Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich rübergekommen.

 

 

PS: wenn man das zusätzliche Wissen aus der Erkennbarkeit (wie oben beschrieben) berücksichtigt, wird das ganze nochmal erheblich genauer.

 

 

 

kleine Anmerkung zu Beispiel 1:

normalerweise muss man sich eine Linie zwischen Schiff 1 und 2 vorstellen durch dessen Mitte dann eine weitere Linie im 90° Winkel geht.

Die zweite Linie wäre dann Linie a.

Das beschreibt die mögliche Position des Feindes genauer, denn der Feind kann ja theoretisch auch genau zwischen den beiden Schiffen sein.

Man kann das aber in der Regel ausschließen, bzw wenn der Gegner wirklich da ist, dann wird man das auch wissen.

Das gilt auch für Beispiel 2.

In der Praxis ist das aber schwer vorstellbar, daher habe ich die Linien so gewählt, wie ich sie mir im Spiel denke.

 

Schiffe mit RPF (Funkortung) können sich also ganz leicht selber verraten.

 

 

 

Edit: um direkt zur Antwort zukommen, einfach oben rechts auf die Nummer #259 klicken

Edited by Captain_Kohli
  • Cool 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
[COSTS]
Players
493 posts
9,267 battles

normalerweise muss man sich eine Linie zwischen Schiff 1 und 2 vorstellen durch dessen Mitte dann eine weitere Linie im 90° Winkel geht.

 

Die zweite Linie wäre dann Linie a.

 

Das beschreibt die mögliche Position des Feindes genauer, denn der Feind kann ja theoretisch auch genau zwischen den beiden Schiffen sein.

 

Du hast es ja bereits selbst erwähnt, wie es eigentlich aussehen müsste. Im ganzen roten Bereich (ziemlich groß :hmm:) könnte sich das Gegner-RPF-Schiff rumtreiben.

aa27efb0fae6462bnuwc9jozq.jpg

 

Und das auch nur wenn,

-nur noch maximal ein Gegner mit RPF unterwegs ist

- das Team sich untereinander abspricht (im Random-Gefecht??? :D)

- und wirklich das eigentlich interessante Schiff den RPF-Skill hat (Ich habe es zum Beispiel auf der Izumo drauf, da denken bestimmt die meisten Gegner-DDs, sie werden von meinen Team-DDs detected und versuchen entsprechend zu agieren)

Für meinen Geschmack sind das ziemlich viele "wenns" auf einmal.

 

Außer dass man weiß, dass man am nächsten an einem (ja an welchem eigentlich?) RPF-Schiff dran ist, sagt das geortet-Zeichen für den Georteten nix aus. Und im Endgame in einer 3 vs 1-Situation (der ist doch sowieso gefi...) benötigt man diese Information eigentlich auch nicht mehr.

 

Edited by Kirowetz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
551 posts
7,917 battles

 

 

Und das auch nur wenn,

-nur noch maximal ein Gegner mit RPF unterwegs ist

- das Team sich untereinander abspricht (im Random-Gefecht??? :D)

- und wirklich das eigentlich interessante Schiff den RPF-Skill hat (Ich habe es zum Beispiel auf der Izumo drauf, da denken bestimmt die meisten Gegner-DDs, sie werden von meinen Team-DDs detected und versuchen entsprechend zu agieren)

Für meinen Geschmack sind das ziemlich viele "wenns" auf einmal.

 

Außer dass man weiß, dass man am nächsten an einem (ja an welchem eigentlich?) RPF-Schiff dran ist, sagt das geortet-Zeichen für den Georteten nix aus. Und im Endgame in einer 3 vs 1-Situation (der ist doch sowieso gefi...) benötigt man diese Information eigentlich auch nicht mehr.

 

 

Das erste ist ein guter Einwand, wenn zwei RPFs im gegnerischem Team sind kann es im ungünstigen Fall dazu kommen, dass man nach dem Positionswechsel aufeinmal von einem anderen RPF geortet wird.

 

Das Team muss sich nicht zwangsläufig absprechen, es reicht ja schon wenn einer mitdenkt. ^^

 

RPF auf einem BB halte ich mal sowas von verschwendet, ich benutzte das nicht mal auf meinen DD-Jägern (Minotaur + Zao + Khaba).

Im Prinzip ist es auch egal welches Schiff das RPF verwendet, wichtig ist doch zuwissen wo es ist!

Edited by Captain_Kohli

Share this post


Link to post
Share on other sites
[COSTS]
Players
493 posts
9,267 battles

RPF auf einem BB halte ich mal sowas von verschwendet,

 

Auf der Ibuki habe ich es zugegebenermaßen verskillt (ist anscheinend ein verkapptes BB :teethhappy:), aber auf der Izumo ist es großartig.

 

Ich versuche eigentlich immer irgendwie die Izumo mittig in der Karte neben eine Insel zu stellen und dort Türsteher (aka bow tanking) zu spielen. Da kann man bereits sagen, ob ein Cap vom Gegner-Team komplett ignoriert wird. Aber  das eigentlich wichtige ist, irgendwann versucht ein gegnerischer DD einen um diese Insel herum zu rushen (meistens wenn man am verlieren ist oder wenn das Spiel eng ist) und da kann ich die Türme schon auf die richtige Seite drehen und im Idealfall HE laden.

Und es ist anscheinend eine super Ablenkung hinsichtlich RPF (siehe dein Beispiel). Letztens hat eine Udaloi gefragt, ob ich in der Izumo RPF habe. Der wollte mich auch rushen. Ich hatte schon alle Türme ausgerichtet und HE geladen, aber der gegnerische CV hat mich leider vorher geholt.  Klappt halt nicht immer.

Edited by Kirowetz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
551 posts
7,917 battles

 

 

Und es ist anscheinend eine super Ablenkung hinsichtlich RPF (siehe dein Beispiel).

 

Ja, das ist bestimmt verwirrend, da der Gegner annimmt, dass in deiner Richtung noch ein zweites Schiff ist.

 

Mein Beitrag zielt darauf ab zuerkennen woher das RPF Signal kommt, um entsprechend zu reagieren.

Vorallem in der ersten Hälfte des Gefechts ist es sehr nützlich.

In deinem Fall weiß der Gegner ja sowieso wo du bist ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
[COSTS]
Players
493 posts
9,267 battles

Ja, das ist bestimmt verwirrend, da der Gegner annimmt, dass in deiner Richtung noch ein zweites Schiff ist.

Mein Beitrag zielt darauf ab zuerkennen woher das RPF Signal kommt, um entsprechend zu reagieren.

Vorallem in der ersten Hälfte des Gefechts ist es sehr nützlich.

In deinem Fall weiß der Gegner ja sowieso wo du bist ^^

Als Georteter am Anfang des Spiels kann man gar nicht wissen wer und wieviele den RPF-Skill haben. Daher ist es eigentlich egal woher es kommt. Nimm meine Izumo als Beispiel. Was juckt es mich in meiner Fletcher, ob mich am Anfang des Spiels ein gegnerisches-BB ortet? -> Grundsätzlich überhaupt nicht, aber sobald es eine andere Fletcher oder Gearing ist, auf einmal sogar sehr. Und genau das sagt das Geortet-Signal nicht aus. Wer den RPF-Skill nicht hat, ist halt der Gelackmeierte, weil nur mit dem Geortet-Signal noch viel zu viele  "wenn" und "könnte" bedacht werden müssen (ich habe es z.B. noch nie erlebt, dass jemand ein "ich bin geortet" angekündigt hätte) .

 

Ich versuche die Geortet-Anzeige zu ignorieren und mein normales Spiel durchzuziehen. Toll dass mich jemand geortet hat, aber kann derjenige auch einen Nutzen daraus ziehen? (ich schaue dich an Ibuki!. Ja, da habe ich mich verskillt)).

Edited by Kirowetz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
124 posts
6,832 battles

Die leute die das benutzen, denen ich begegne, sind entweder amerikanische DDs oder britische Kreuzer, einmal hatte es auch eine Gneisenau. Ok, letztens war es eine Yugumo. ^^ Obwohl man das RPF des Gegners auch nutzen kann, um ihm guten Tag zu sagen. ^^ Habe es mal auf Splitter gemacht, als ich mit der T7-Russen-kreuzer in die übliche Cap C Einfahrt reingehalten habe. die 3. Salve taf ihr Ziel. :teethhappy:  Man kann es auch zur Jagd auf IJN-DDs benutzen. Aber häufiger werde wird es mir eher zum verhängnis, wenn ich auf der Jagd nach dem DD direkt in eine unerkannte Feindformation laufe... :facepalm:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
551 posts
7,917 battles

(ich habe es z.B. noch nie erlebt, dass jemand ein "ich bin geortet" angekündigt hätte) .

 

 

Also ich mache das regelmäßig.

 

Wenn man (mit einem DD) auf einen Cap zufährt, ist es doch gut zuwissen, auf welcher Seite der erste Gegner auftaucht, damit man nicht erst seine Geschütze drehen muss.

Man kann evt auch die eigenen DDs die zu den äußeren Caps fahren warnen, dass mindestens ein Gegner auf sie zufährt.

 

Dein Argumentation mit den "Wenns" gilt genauso für die RPF-Nutzer! Sie wissen doch auch nicht welches Schiff sie anpeilen!

 

Ich glaube, du verstehst einfach nicht, welches Potential hinter der zusätzlichen Info steckt.

Vorallem im High-Tier Bereich ist jede Information goldwert.

Edited by Captain_Kohli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
124 posts
6,832 battles

Dein Argumentation mit den "Wenns" gilt genauso für die RPF-Nutzer! Sie wissen doch auch nicht welches Schiff sie anpeilen!

 

Ich glaube, du verstehst einfach nicht, welches Potential hinter der zusätzlichen Info steckt.

Vorallem im High-Tier Bereich ist jede Information goldwert.

 

Geschweige denn, wieviele Schiffe da angepeilt werden. Wenn da ein Pulk von DDs (ja sehr selten) unerwartet vom RPF´ler aufgemacht wird, wird der sich nicht gerade freuen, wenn der auch aufgegangen ist. ^^

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,057 posts
20,002 battles

Dieser Skill ist auf keinem meiner Schiffe verbaut. Wenn man aber manchmal Videos damit sieht, fragt man sich was WG sich dabei gedacht hat. :sceptic:

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
124 posts
6,832 battles

ich glaube ich habe den nur auf 2 Kreuzern zu Testzwecken... Kuma und jetzten den 8er Russen, aber die DDs sind bisher davon frei, hier warte ich die zukunft noch ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[COSTS]
Players
493 posts
9,267 battles

Wenn man (mit einem DD) auf einen Cap zufährt, ist es doch gut zuwissen, auf welcher Seite der erste Gegner auftaucht, damit man nicht erst seine Geschütze drehen muss.

 

Ich behaupte ja nicht, dass es nicht funktioniert. Aber hier legst du z.B. auch eine Vermutung zu Grunde. Nämlich dass das Schiff, dass du bald bekämpfen möchtest, auch das mit dem RPF-Skill ist. Wenn es aber z.B. ein Schiff weiter weg mit RPF ist, dass du mit deiner Methode einpeilst. Dann drehst du deine Kanonen im Zweifel auf das komplett falsche Schiff zu. Das RPF-Schiff stellt zu dem Zeitpunkt eventuell nicht einmal eine Gefahr dar und das Schiff ohne RPF überrascht dich.

 

Und selbst wenn das Schiff wirklich, dass mit RPF war, dann hat er immernoch einen Vorteil, weil er schon die Kanonen auf einen schmalen 5° Sektor ausrichten kann (und vom Springen der Anzeige kann man grob die Entfernung schätzen, ist aber schwierig!). Wenn man den roten Sektor zugrundelegt, weißt du eigentlich nur das er irgendwo links von dir steht. Und selbst in deinem optimalen Beispiel (-> ich weiß dass er nur vor mir stehen kann) ist es immernoch ein 45°-Sektor. Das können schonmal einige DD-Vollsalven Unterschied sein.

 

Dein Argumentation mit den "Wenns" gilt genauso für die RPF-Nutzer! Sie wissen doch auch nicht welches Schiff sie anpeilen!

Japp, das war es dann aber auch schon. 

 

 

Diese RPF-Schei... gehört abgeschafft.

Edited by Kirowetz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
551 posts
7,917 battles

Erstmal möchte ich sagen, dass es mir mit diesem Post nicht darum geht, was besser oder schlechter ist.

RPF ist und bleibt umschritten.

 

Es geht nur darum zu erkennen wo das RPF Signal herkommt.

 

Was das "überrascht werden" angeht:

Natürlich kann es sein, dass das RPF Signal von weiter weg kommt, es kann auch sein, dass man die Kanonen in die falsche Richtung ausrichtet.

Aber: Wo ist da der nachteil? Wenn du das Signal komplett ignorierst wirst du doch genauso "überascht".

 

 

Das mit dem Roten Sektor:

Das Beispiel 1 ist nur eine sehr einfache Möglichkeit, die ich gewählt habe um das Prinzip zu erklären.

In der Praxis kann man, wenn man das Wissen, was aus der eigenen Erkennbarkeit resultiert, mit einbezieht, eine sehr genau Vorhersage machen.

Mit ein bisschen Erfahrung und Spielverständis kann man auch sehr schnell herausfinden ob das RPF Signal von einem Weit entfernten Schiff kommt oder eben nicht.

Zu Rundenbeginn ist das natürlich etwas schwieriger, aber da spielt es auch erstmal keine Rolle.

Zuwissen, auf welchen Cap sich mindestens ein Feind (der mit dem RPF) zubewegt, kann doch schon sehr hilfreich sein (z.B. wenn man mit dem schwächsten DD im Gefecht auf ein cap zufahren möchte)

 

In Beispiel zwei siehst du schon, dass man im Fall (S1 zu S3) schon viel genauer die Position des RPF-Schiffes bestimmen kann.

Je mehr Informationen man einbeziehen kann umso genauer wird es.

 

Nochmal ein Beispiel: schaue dir Beispiel 1 an und stell dir vor, dass Schiff 1 ist näher am Cap! Dann bleibt nurnoch eine einzige Richtung in der der Gegner sein kann. dann wäre das sogar genauer als die Anzeige, die der RPF nutzer bekommt, denn die zeigt nur auf das Kästchen in dem Schiff 2 ist, übrigens kann schiff 3 auch noch in diesem Kasten sein.

 

Meine Methode ist besonders hilfreich, wenn nurnoch wenige Schiffe im Spiel sind.

Hat der Gegner dann noch RPF kann er sich nicht mehr wirklich verstecken.

vorausgesetzt man kommt in die oben beschriebene Positionen.

 

Ich versteh nicht warum man auf solche Informationen verzichten möchte.

 

Die RPF nutzer haben auch keine größeren Vorteile durch RPF.

Meiner Meinung nach kann man das aus dem Spiel nehmen, aber mich stört es nicht.

 

Ich finde Gegner ohne RPF fast genau so schnell wie mit RPF (habe es selber nur auf meiner Benson [bis zum nächsten Patch, dann kommt der raus]).

Mich finden die Gegner die RPF nutzen genauso spät wie die die kein RPF nutzen:P (da ich deren Schritte und mögliche Positionen sehr genau vorhersagen kann)

Edited by Captain_Kohli
  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
7,085 posts
9,516 battles

 

 

Ich finde Gegner ohne RPF fast genau so schnell wie mit RPF (habe es selber nur auf meiner Benson [bis zum nächsten Patch, dann kommt der raus]).

Mich finden die Gegner die RPF nutzen genauso spät wie die die kein RPF nutzen:P (da ich deren Schritte und mögliche Positionen sehr genau vorhersagen kann)

 

Genau so seh ich das auch , es ist eine Verschwendung von 4 Punkten das Radio gedöns kan man durch Erfahrung und Situations bewusste Anpassung weg machen .

Schön Geschrieben Captain

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,802 posts
10,129 battles

RPF ist technisch nicht ein "position finder" sondern ein "direction finder" also RDF.

RPF wird überschätzt.  es ist teuer und man muß auf eine andere wichtige Eigenschaft verzichten .Derzeit ist Luftabwehr wohl das auf das man am meisten verzichten kann- jedenfall in den Gefechten von mir

 

kann aber in Schlüsselsituationen das Zünglein an der Waage sein.

-Wenn es darum geht Schleicher zu entdecken

-im Gefecht -speziell im Endspiel- gegen Zerstörer kann man gegebenenfalls eine Breitseitenstellung zu vermeiden

- Caps zu kontesten gegen weniger sichtbare Schiffe.

 

wichtig ist es zu sagen dass man den skill hat. Damit sich das eigene Team darauf einstellen kann, da viele Gegner  dann sehr passiv agieren und stark manövrieren.

Was ich persönlich nicht in dieser Auswirkung nachvollziehen kann.

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×