Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
_Propaganda_Panda_

Schlachtschiffe der Gangut – Klasse

40 comments in this topic

Recommended Posts

Beta Tester, Players, In AlfaTesters
11,691 posts
6,871 battles

Die Schlachtschiffe der Gangut – Klasse ( Geschichtliches )
 
Die Schiffe der Gangut – Klasse waren :
Oktjarberskaja Revoluzia  ( ex Gangut )
Parizskaja Kommuna ( ex Sevastopol ) ab 31.05.1943 wieder Sevastopol
Marat ( ex Petropavlovsk ) ab 31. 5. 1941 wieder Petropavlovsk, ab 28.11.1950 Volchov
Frunze ( ex Poltava ) nicht wieder in Dienst gestellt

Nach dem russisch – japanischen Krieg war die russische Flotte fast nicht mehr existent. Sie bestand hauptsächlich aus veralteten Schiffen. Als die Briten 1906 das Projekt HMS Dreadnought auflegten, das einen enormen Entwicklungsfortschritt im Kriegsschiffbau bedeutete, setzte ein Marinerüstungswettlauf ein. Dieses Wettrüsten fand erst mit dem Beginn des 1. Weltkrieges ein Ende. Aufgrund dieser Entwicklung, des erforderlichen Ersatzbedarfs und der Sicherung der Kampfkraft im Falle eines Krieges mit Deutschland entschied die russische Marine, für die baltische Flotte 4 Schlachtschiffe in Auftrag zu geben. Die Schiffe sollten eine Geschwindigkeit von mindestens 21 kn erreichen und mit 12 x 305 mm Geschützen und weiteren 16 x 120 mm Geschützen ausgerüstet sein. Verdrängung ca 26.000 t. So wie auch in Deutschland erregte dieses Schiffbauprogramm Widerstand. Die Einwände der Duma ignorierte Zar Nikolaus allerdings und genehmigte 1908 den Bau. Die internationale Ausschreibung erbrachte 27 Entwürfe, wovon nur 6 von russischen Konstrukteuren stammten. Favorit unter den Entwürfen war das italienische Unternehmen Coniberti. Wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Kanonenanordnung wurde Cuniberti aus dem Rennen geworfen. Nun sollte Blohm und Voss das Rennen machen. Blohm und Voss lehnten aber die russische Forderung ab, dass der Entwurf auf einer russischen Werft gebaut werden soll. Damit war auch Blohm und Voss aus dem Rennen. Schließlich wurde ein Entwurf mit Hilfe des britischen Schiffbauunternehmens Johnbrown entwickelt, der deutsche, russische und italienische Spezifikationen und Designvorstellungen vereinte. Man sagt, der Entwurf ähnelte am stärksten dem von Cuniberti. Das Resultat war ein Schiff, das eine Art Kreuzung zwischen Panzerkreuzer und Linienschiff wurde (Spitzname : baltische Dreadnought ).
Das Schiff war zu dieser Zeit leistungsfähig, hatte aber wie alle Entwürfe, die Kompromisse enthielten, Stärken und Schwächen. So hatte die Gangut eine leistungsfähigere Breitseite als die meisten zeitgenössischen Schiffe und war auch ziemlich schnell. Für den Schutz vor Torpedos und Minen hatte das Schiff einen doppelten Rumpf. Allerdings war die Panzerung deutlich schwächer, um die Geschwindigkeitsziele zu errechen. Baubeginn war 1909. Während des Baus traten viele Schwierigkeiten auf, insbesondere wegen fehlender Erfahrung der Werft und bürokratischer Hürden im Zarenreich. Alle 4 Schiffe wurden um 1911 fertig und die Versuchsfahrten begannen. Die Indienststellung erfolgte 1914.
Angesichts der noch tief sitzenden Erfahrungen aus dem russisch – japanischen Krieg und der Niederlage bei Tsushima wurden die Gangut – Schiffe nur sehr zögerlich zu Kampfhandlungen herangezogen, weil man deren Verlust fürchtete. Die Schiffe fielen nach der Revolution in die Hände der Bolschewiki und ankerten in Kronstadt. Dort waren sie zur Zeit des Bürgerkrieges und der Intervention Ziele englischer Torpedoangriffe. Die Petropavlovsk wurde schwer beschädigt, ebenso die Poltava, die nichtreparable Schäden erlitt. Nach dem Ende des Bürgerkrieges wurden außer der Poltava die anderen Schiffe repariert. Die Marat war das erste Schiff, das repariert wurde, die Parizskaja  Kommuna ( Sevastopol ) wurde 1929 zum Schwarzen Meer überführt und bildete dort den Kern der neu aufzubauenden Schwarzmeer Flotte. Während der Überfahrt geriet sie allerdings im Nordatlantik in einen schweren Sturm und wurde so schwer beschädigt, dass sie Brest anlaufen und repariert werden musste. Die dreißiger Jahre waren dann die Jahre der Modernisierung der drei Schlachtschiffe. Es wurden vielfältige Veränderungen vorgenommen. 
Zum Ende der dreißiger Jahre war die sowjetische Flotte wieder so gewachsen, dass man sie Flotte nennen konnte. Ein stolzer Moment für die sowjetische Marine war das Jahr 1937 als die Marat als Repräsentant der UdSSR zu den Krönungsfeierlichkeiten Georgs IV von England der Insel einen Besuch abstattete.
Als 1941 der Krieg ausbrach, lagen Oktjaberskaja Revoluzija und Marat in Leningrad / Kronstadt vor Anker. Beide beteiligten sich mit ihrer Schiffsartillerie an der Verteidigung gegen den deutschen Angriff, wurden aber selbst Ziele von Bombenangriffen. Beide Schiffe erhielten schwere Treffer, konnten zum großen Teil ihre Aufgabe aber weiter erfüllen und somit einen Beitrag zur Verteidigung Leningrads leisten. Marat erhielt 1943 den ursprünglichen Namen Petropavlovsk zurück. Die Parizskaja Kommuna gab für die Rote Armee wirksame Feuerunterstützung während der Kämpfe um die Krim. Zeitweise wurde das Schiff in den Ostteil des Schwarzen Meeres verlegt – erst mit Beginn der einsetzenden Offensive kam es wieder verstärkt zum Einsatz. 
Letzten Endes muss festgestellt werden, dass sich keines der drei Schlachtschiffe an einer Seeschlacht beteiligte. Möglicherweise war der Grund dafür wiederum die Angst vor der Gefahr des Verlustes.

 

gangut23cjub.jpg

c051ef45.jpg

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
832 posts
4,363 battles

Sehr ähnlich der Nikolai mit schlechterer Turmauslegung (da sich 2 beim wedeln komplett drehen müssen) aber vor allem statt T4 und +-1MM wird der Pott 7er sehen.

Einzige Daseinsberechtigung mmn ist zu zeigen "Leute, es gibt keine russische BIAS"... und dann wird uns der echte Tree wie ein Dampfhammer erschlagen mit Smoke, Radar und Speedboost :D

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,987 posts
6,548 battles

Sehr ähnlich der Nikolai mit schlechterer Turmauslegung (da sich 2 beim wedeln komplett drehen müssen) aber vor allem statt T4 und +-1MM wird der Pott 7er sehen.

Einzige Daseinsberechtigung mmn ist zu zeigen "Leute, es gibt keine russische BIAS"... und dann wird uns der echte Tree wie ein Dampfhammer erschlagen mit Smoke, Radar und Speedboost :D

 

Und Tomahawks :trollface:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester, Players, In AlfaTesters
11,691 posts
6,871 battles

Die Flak sieht schon mal nicht schlecht aus.Schaut mal in Copy paste Ru Forum im Gameplay ;)

Edited by _Soviet_Bear_

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
2,336 posts
15,160 battles

Sehr ähnlich der Nikolai mit schlechterer Turmauslegung (da sich 2 beim wedeln komplett drehen müssen) aber vor allem statt T4 und +-1MM wird der Pott 7er sehen.

Einzige Daseinsberechtigung mmn ist zu zeigen "Leute, es gibt keine russische BIAS"... und dann wird uns der echte Tree wie ein Dampfhammer erschlagen mit Smoke, Radar und Speedboost :D

 

 

Und Tomahawks :trollface:

 

Vergessen wir die Tarnvorrichtung nicht. Sichtbarkeit auch bei Radar und Sonar 0,5 km :hiding:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weekend Tester, Players
1,843 posts
8,846 battles

Sehr ähnlich der Nikolai mit schlechterer Turmauslegung (da sich 2 beim wedeln komplett drehen müssen) aber vor allem statt T4 und +-1MM wird der Pott 7er sehen.

Einzige Daseinsberechtigung mmn ist zu zeigen "Leute, es gibt keine russische BIAS"... und dann wird uns der echte Tree wie ein Dampfhammer erschlagen mit Smoke, Radar und Speedboost :D

 

 

Und Tomahawks :trollface:

 

 

 

Vergessen wir die Tarnvorrichtung nicht. Sichtbarkeit auch bei Radar und Sonar 0,5 km :hiding:

 

Und Schutzschilde, es darf ja nicht sein, dass die gloreichen Schlachtschiffe des Mutterlandes schäden erleiden könnten :trollface:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CGER]
[CGER]
Beta Tester
1,817 posts
11,747 battles

Was ein hässlicher Haufen Stahl...

Macht bestimmt Spaß mit 20Kn nem 7er hinterher zu gurken:Smile_facepalm:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,594 posts
7,988 battles
3 minutes ago, Tekay85 said:

Macht bestimmt Spaß mit 20Kn nem 7er hinterher zu gurken:Smile_facepalm:

 

Naja, mit 23 Knoten immerhin schneller als Texas und New York....

 

Aber ja,  "unansehnlich" ist sie in der Tat.  :Smile_hiding:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
8 posts
9,800 battles

Hässlicher als eine Nelso oder eine Izumo ist der Pott auch nicht :-)

Haben will, da ich meine Imperator Nikola I ja nicht mehr bekommen kann :-)

Raphael

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OS716]
Beta Tester
82 posts

Ich will sie schon! Schönheit in sich unter Schlachtschiffen, nur Schade ist dass die Werte so niedrig sind, Bestimmt hasst die Lesta/WG russische Flotte 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OS716]
Beta Tester
82 posts
On 12.6.2017 at 11:23 AM, Walther_K_Nehring said:

Und Tomahawks

Nööö! Basalts, Kaliber oder sowas :Smile_teethhappy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
5,285 posts
15,762 battles

Oder es liegt daran, dass die einzig existierenden russisch-sowjetischen BB aus dem ersten WK stammen und schon da bestenfalls nur Mittelklasse waren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,673 posts
4,314 battles
12 hours ago, Tekay85 said:

Was ein hässlicher Haufen Stahl...

Macht bestimmt Spaß mit 20Kn nem 7er hinterher zu gurken:Smile_facepalm:

Immer noch witziger als mit 20Kn nem 9er hinterher zu gurken, Colorado lässt grüßen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
526 posts
4,613 battles

So schlecht lesen sich die Stats gar nicht. Aeroon hat eine nettes Work in Progress Video gedreht.

Ich finde die Idee mit der begrenzten Anzahl von Repairs ganz nett. Dafür dann aber mit nur 20 Sekunden Cool down.

Außerdem ist der Kahn ziemlich wendig mit einer guten Ruderstellzeit.

 

Ich denke, ich werde wohl schwach werden.:Smile_sceptic:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
5,285 posts
15,762 battles

Ich halte 4 DC in einem Gefecht relativ knapp kalkuliert. Wenn ein durchschnittlicher Spieler sein Team effektiv unterstützen will und relativ nahe dran am geschehen ist, würde ich davon ausgehen, dass er:

  • wenigstens einmal Flooding von Torpedos bekämpfen muss
  • wenigstens zweimal multiple Feuer von Kreuzern löschen muss

Dann bleibt ein DC übrig: Der kann entweder im Brawl gegen ein anderes BB verbraten werden oder wird gegebenenfalls nach einem Trägerangriff gebraucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,015 posts
7,832 battles
22 hours ago, _Snurfer_ said:

So schlecht lesen sich die Stats gar nicht. Aeroon hat eine nettes Work in Progress Video gedreht.

Ich finde die Idee mit der begrenzten Anzahl von Repairs ganz nett. Dafür dann aber mit nur 20 Sekunden Cool down.

Außerdem ist der Kahn ziemlich wendig mit einer guten Ruderstellzeit.

 

Ich denke, ich werde wohl schwach werden.:Smile_sceptic:

Habe das Video gesehen, und finde das Schiff bedenklich. Nimmt keinen HE-Schaden (nicht mal von 203 mm-Granaten!), da 36 mm Deckspanzerung. Nimmt keinen Feuerschaden, da 20 Sekunden DCP-cooldown. Wird kaum Torpedotreffer kassieren, da ziemlich wendig. Und da wäre noch ein Tarnwert, auf den viele Kreuzer neidisch wären. Gegen andere BB ist der Kahn vielleicht nicht besonders stark, aber gegen Kreuzer ist es der absolute Killer.

Und das mit der begrenzten Anzahl für die Schadenskontrollmannschaft ist eine nette Idee, aber nicht mit 20 Sekunden cooldown! Und 3x DCP in der Basis, heißt mit Premium-Verbrauchsgut und Inspekteur eben 5 Stück, und damit kommt man wohl in den allermeisten Spielen aus. Und im Gegenzug kann ich mir beim meinem Kapitän die ganzen anderen anti-Feuer-skills sparen. Nett, nicht wahr!?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
5,285 posts
15,762 battles
27 minutes ago, Oely001 said:

da 36 mm Deckspanzerung. Nimmt keinen Feuerschaden, da 20 Sekunden DCP-cooldown. Wird kaum Torpedotreffer kassieren, da ziemlich wendig.

Ich frage mich, wo die Zahl herkommt. Im Breyer liegt die Panzerdicke über der Zitadelle bei 37-25mm, hier liegt sie bei 11mm. Wurden da Zahlen vertauscht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[INTRO]
Players
923 posts
20,143 battles

Das kommt bestimmt wieder aus dem Geheimarchiv. Bis auf den erhöhten Bug und den schmalen Heckaufbau ist der komplette Rumpf immun gegen Kreuzer-HE und die Aufbauten sind auch nicht gerade große Ziele und werden schnell gesättigt sein. https://gamemodels3d.com/games/worldofwarships/vehicles/prsb505

oktoberrev.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,987 posts
6,548 battles

Ja, das wird ein schöner Troll auf Tier 5. Und wenn die 305er Spritzen gleich sind, wie beim Tzaren, dann wird das Ding ein Fest! :cap_rambo:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,015 posts
7,832 battles

Diesen Premium-OP-Dreck kann sich Wargaming sonst wo hinstecken. Wenn das Schiff so kommt, bleibt meine Nürnberg im Hafen (oder ich hole mir wieder die Königsberg) und ich brenne solange Ganguts ab, bis mir der Kahn nicht mehr über den Weg fährt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×