Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Mahyeetma_Gundhi

Basis der Japanischen Kreuzer

27 comments in this topic

Recommended Posts

Supertester
413 posts
10,287 battles

Ich möchte demnächst einen neuen Baum anfangen, habe mich für die Japanischen Kreuzer entschieden. Jedoch bebötige ich eine keline einleitung für die Basis der Japanischen Kreuzer( Kapitän Skills, Munition, Fahrtweise). Hoffe auf gute Ratschläge

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,983 posts
6,548 battles

Hm, ich versuche mich mal:

 

Grundlegend kann man sagen, dass sie sehr gut über HE funktionieren. Die Flugkurven der Geschütze sind aber so gut, dass man auch sehr gut mit AP wirken kann und darüber hinaus auch auf Maxrange (was dem guten tarnwert in die Hände spielt).

 

Hashidate- 1-2 Gefechte und du bist durch. Mittlerweile gibt es nix anderes mehr als HE und das war auch die Primärmunition.

Chikuma- ist ne Gurke. Nach 3-4 Gefechten ist man aber locker durch.

Tenryu- erster guter DD-Supporter. Kann man sehr gut über die erste Reihe spielen. Mit Torpedos Hinterhalte an Inseln legen, um Gegner zu überraschen. Ist sehr anfällig für Zitadellen.

Kuma- ist ne Wucht! Eine grundlegend verbesserte Tenryu. Richtig gute Torpedos. Kann auch im Infight gegen andere CL sehr gut mit AP wirken, da hohe RoF. Auch sehr anfällig für Zitadellen

Furutaka- kenne ich nur mit 6 Einzeltürmen. War zu der Zeit schon eine Ansage (sobald sie den Eliterumpf hatte), die 8" Geschütze fähig auch auf 7er Kreuzer Zitadellen zu drücken. Endlich Torpedos mit 10Km Reichweite, leider schlechter Dropwinkel über Heck. Verlässliche Panzerung gegen Kreuzer-AP. Mittlerweile hat sie eine bessere Geschützaufteilung.

Aoba- eine verbesserte Furutaka, bessere Flak (aber nichts Weltbewegendes). Leider oft in Tier 8, mit entsprechender Opferrolle, wenn man sich nicht anpasst (Deckung nutzen, DD-supporten, Feuer legen, etc.)

 

Bis dahin hab ich gespielt und stehe kurz vor der Myoko (ARP-Myoko hab ich im Hafen aber noch nicht gespielt).

 

Atago- schlechte Kreuzer-RoF, gutes Turmlayout für Japan-Taktik, kann HP wiederherstellen, schnell, gute Nahbereichsflak, kann nach vorne torpedieren- ist das Paradebeispiel für Hightierjapaner ab der Myoko

 

Grundsätzliche Taktik ab der Furutaka- guten Tarnwert ausnutzen, am Rande der Sichtbarkeit Feuer eröffnen (schauen, wie die Gegner auf dich reagieren und dann Feuerüberfall abbrechen) und wieder fallen lassen und dunkel werden. Ab Mogami + Atago kann man stealth schießen, wenn man komplett auf Tarnung geskillt hat. Ab da nerven Japaner nur noch. Im Mid-/Lategame aktiver werden und die Bigpoints sammeln.

 

Skills (ab Furutaka): Schießgrundausbildung, Eliteschütze, höchste Alarmbereitschaft, Sprengmeister, Tarnmeister, Inspekteur

 

Modifikationen:

Slot 1: Hauptbewaffnungsmod. 1

Slot 2: Zielmod. 1 (für Genauigkeit der Geschütze) oder Sekundärmod 2 (teilweise sehr gute Sekundärgeschütze, um zusätzlich gegen DDs anzustinken)

Slot 3: habe ich noch keine Erfahrung, würde aber in Richtung Hauptbewaffnungsmod 3 gehen (mehr DPM, langsamere Turmdrehung)- DPM ist alles als Kreuzer

Slot 4: Schadensbegrenzungsmod 1

Slot 5: Steuermod. 2 (hilft Gegenfeuer zu dodgen und vor allem Torpedos)

Slot 6: Tarnsystemmod. 1

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
5,285 posts
15,719 battles

Ergänzungen zu Walther:

- die Chikuma ist mit dem letzten Rumpf eigentlich ganz cool. Ich mag Sie

- bei den Skills lohnt es sich auch, neben Eliteschütze auch noch Mit letzter Anstrengung zu erlernen. Man ist zum Teil sehr empfindlich bei Treffern in die Ruderanlage

- Module: Im Zweiten Slot ist Zielmod. 1 üblich. Aber gerade bei der Myoko ist auch Hauptbatterie Mod.2  (langsamer Laden, schneller Drehen) auch sinnvoll

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,743 posts
7,900 battles

Die kuma ist ne Wucht,  dafür stinkt die furut aka ab, was nämlich nicht erwähnt wurde sind die 13km top reichweite, mit der du auch gegen scharnhorst,gneisenau,  nagato und pensecola antreten darfst, schon die Tier 5 Schiffe nehmen einen auf max rangen raus.

dazu die 15 Sekunden nachladezeit und langsame turmdrehung.

eine Königsberg oder murmansk schießt in der zeit 2 Salven auf einen

was man noch erwähnen sollte ist das sie wenigstens schnell ist, das ist aber schon alles

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,087 posts
2,277 battles

die  furu  schnell?  davon merke ich nix  sorry. und die is  extrem anfällig  was zitas angeht. bin froh wenn ich die  durch habe :) heute morgen  von hinten  gedoppelt zita  worden. :( wobei die mumpeln leicht  seitlich eingeschlagen haben  so wie ich das sehen konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,983 posts
6,548 battles

Die kuma ist ne Wucht,  dafür stinkt die furut aka ab, was nämlich nicht erwähnt wurde sind die 13km top reichweite, mit der du auch gegen scharnhorst,gneisenau,  nagato und pensecola antreten darfst, schon die Tier 5 Schiffe nehmen einen auf max rangen raus.

dazu die 15 Sekunden nachladezeit und langsame turmdrehung.

eine Königsberg oder murmansk schießt in der zeit 2 Salven auf einen

was man noch erwähnen sollte ist das sie wenigstens schnell ist, das ist aber schon alles

 

Jo, dafür hat man den besseren Tarnwert und muss nicht immer schießen. Nach 20 Sekunden wird man dunkel, kann ein paar Meter umpositionieren und schießt erneut. Das schwere Kaliber sichert einem sher oft Zitadellen, während man den Pissbögen der Königsberg auf 13Km schon gut ausweichen kann, bzw. diese angewinkelt nicht mehr verlässlich penetrieren. Viele gehen halt mit einer gewissen John Wayne-Einstellung ins Match und schießen aus allen Lagen. Dann sag ich halt selbst schuld, wenn ihr Fokusziel seid.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
90 posts
2,558 battles

Die kuma ist ne Wucht,  dafür stinkt die furut aka ab, was nämlich nicht erwähnt wurde sind die 13km top reichweite, mit der du auch gegen scharnhorst,gneisenau,  nagato und pensecola antreten darfst, schon die Tier 5 Schiffe nehmen einen auf max rangen raus.

dazu die 15 Sekunden nachladezeit und langsame turmdrehung.

eine Königsberg oder murmansk schießt in der zeit 2 Salven auf einen

was man noch erwähnen sollte ist das sie wenigstens schnell ist, das ist aber schon alles

Dann kannst du die Furutaka nicht spielen :)

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
5,285 posts
15,719 battles

Dann kannst du die Furutaka nicht spielen :)

Die Furutaka ist ein schönes kampfstarkes Schiff. Leider leidet sie momentan enorm an dem blöden MM für T5.

 

die  furu  schnell?

34,5kn ist doch ein ordentliches Tempo. Nur die Kirov ist als T5-Kreuzer schneller.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
235 posts
716 battles

Eine Sache hat der Walther vergessen. Offensichtlich hat er sich so daran gewöhnt, dass es ihm nicht mehr auffällt.

 

Die japanischen Kreuzer sind grundsätzlich mit Außenbordmotoren unterwegs und das Ruder ist aus einem Holzrahmen mit Papiereinlage gefertigt. Ist zwar im Gegensatz zu vor ein paar Monaten schon etwas besser geworden, trotzdem ist Last Stand eine Überlegung wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,588 posts
7,988 battles

Furutaka- [...] Endlich Torpedos mit 10Km Reichweite, leider schlechter Dropwinkel über Heck. [...]

 

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber die Furutaka hat doch neben der Atago einen der besten Abwurfwinkel der KJM-Kreuzer... :unsure:
  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[BLOBS]
Beta Tester
5,179 posts
12,749 battles

Myoko:

Defacto eine Atago mit grösserer Sichbarkeit und schlechteren Torp Winkel und ohne repair. Wie alle IJN CA anfällig für Citadellen.

Mogami: Geändertes Turmlayout bessere Turmaufstellung Als Atago dafür kein repair und schlechtere Torp winkel Dank des T8 Modules gradeso Stealthtorp/Stealthfire fähig mit CE die frage ob 155 oder 203mm ist so ne Sache da die Reichweite und Turmdrehrate grottig ist für die 155mm.

Ibuki:

Wie eine 203mm Mogami plus mit repair ABER auf T9 hat man die auswahl über neue neue Module unter anderen +16% reichwite welches ihr Stealthfire gibt oder aber 12 % schneller schiessen  für geringere Turmdrehrate.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
5,285 posts
15,719 battles

Reichweite und Turmdrehrate grottig ist für die 155mm.

Beide Hauptbewaffnungen haben inzwischen 15,7km Reichweite. Es ist nur noch die Turmdrehung bei den 155ern so schlecht. Was Schade ist, weil eigentlich sind diese Wummen echt gut gegen Zerstörer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,015 posts
7,832 battles

Japanische Kreuzer sind durch die Bank ziemliche Diven: unglaublich starke Bewaffnung, aber sehr sorgsam zu behandeln! Typische supporter, ihre Nahkampfqualitäten sind eher mau. Die Artilleriebewaffnung ist durch die Bank sehr stark, wo ein japanischer Kreuzer mit HE hinschiesst, da tut sich was. Aus meiner Sicht sind die Tenryu und die Aoba die Perlen im Baum (Ibuki und Zao kenne ich noch nicht), die anderen Schiffe sind mehr oder weniger anstrengend zu fahren, da man unheimlich viel Beherrschung braucht (Myoko: 5 Türme, von denen zu 80% der Zeit nur 2 nutzbar sind, weil man sonst zuviel Breitseite zeigen muss). Die Torpedos sind schlicht die besten im Spiel, mit ihnen sollte man sich ausgiebig beschäftigen. Die Flak ist brauchbar, mit T-consumable sogar stark, wobei ich immer Hydroakustik vorziehen würde.


 

Insgesamt ein sehr harmonischer Baum, der einzige etwas härtere Übergang ist zwischen Kuma und Furutaka.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,750 posts

bin gerade bei der Ibuki - starkes Schiff, womit man seine BBs guten Support geben kann.

die Torps der Japaner sind die Besten aller Kreuzer. damit kann man auch mal eingenebelte DDs aus dem Wasser pusten.


 

ich habe bis auf die Zao (und die CVs) alle Tier 10er, und erspiele mir gerade die Zao.

warum? weil ich auf dem Testserver sie ausprobiert habe, und es DER Kreuzer auf T10 ist, der die Gegner übel einschenken kann.

die flache Flugkurve mit einem hohen Brandschaden sind vor allem für BBs übel.

habe zwar auch die Des Moines, aber bei deren Flugkurve kann man sich bis zum "Eintreffen" einen Kaffee holen.

wie alle Japaner sind die Kreuzer weich, aber haben die besten Tarnwerte.

mit Tarnmeister kann man verdeckt schießen, und ggf stealth Torpedos abfeuern.

Edited by Sauron1978

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
4,198 posts
17,574 battles

Da fehlt noch was: Die IJN-CAs/CLs haben durchgehend (zumindest bis t9, Zao hab ich noch nicht) eine ziemlich miese Flak.

 

Zu den Torpwinkeln der Furutaka: die sind top, ca. auf dem Niveau von z.B. deutschen CAs, erst ab der Aoba werden die schlechter (nur zur Seite/nach hinten). Die Atago ist da eine Ausnahme, ihre Torpwerfer drehen pro Seite entgegengesetzt, d.h. sie hat also eigentlich in Summe 4 eigene Torpwinkel (1 nach vorne links, 1 nach vorne rechts, 1 nach hinten links, 1 nach hinten rechts). An den Seiten, also ca. senkrecht zum Schiff überlappen sich die vorderen und hinteren Torpwinkel etwas.

 

Zu "meiner" Ibuki: macht mir am wenigsten Spaß aller IJN-CAs. Mmn reiner longrange-Zündler.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
80 posts
14 battles

Da war der Nehring wohl etwas schief gewickelt. Die Furutaka kann etwas nach vorne torpedieren.

 

Japanische Kreuzer sind durch die Bank ziemliche Diven: unglaublich starke Bewaffnung, aber sehr sorgsam zu behandeln! Typische supporter, ihre Nahkampfqualitäten sind eher mau. Die Artilleriebewaffnung ist durch die Bank sehr stark, wo ein japanischer Kreuzer mit HE hinschiesst, da tut sich was. Aus meiner Sicht sind die Tenryu und die Aoba die Perlen im Baum (Ibuki und Zao kenne ich noch nicht), die anderen Schiffe sind mehr oder weniger anstrengend zu fahren, da man unheimlich viel Beherrschung braucht (Myoko: 5 Türme, von denen zu 80% der Zeit nur 2 nutzbar sind, weil man sonst zuviel Breitseite zeigen muss). Die Torpedos sind schlicht die besten im Spiel, mit ihnen sollte man sich ausgiebig beschäftigen. Die Flak ist brauchbar, mit T-consumable sogar stark, wobei ich immer Hydroakustik vorziehen würde.


 

Insgesamt ein sehr harmonischer Baum, der einzige etwas härtere Übergang ist zwischen Kuma und Furutaka.


 

 

 

Der Nehring hat gestern die Myoko erspielt und sie gleich mit 50%-Kapitän und nur B-Rumpf ausgefahren und auf Anhieb knapp 60k DMG erfahren. Spielt sich 1 zu 1 wie die Furutaka und die Aoba, nur mit erheblich mehr Zündel-Dakka-Dakka. Den Eindruck, dass sie nur die beiden Fronttürme nutzt, hatte er jetzt nicht gerade. Man muss halt etwas vorrausschauender fahren und, wie mit allen Japanern, versuchen Kreuzfeuer zu vermeiden (war vor dem Ableben der Fall, weil heroisch den eigenen Cap verteidigt und eine Schorsch und ein BB von zwei Seiten gehabt und der kartenrand kam immer näher- epic Fail!).

Was das Zündeln betrifft (inkl. DE)- je Granate die trifft, kann man grob 1k Schaden veranschlagen- egal welcher Gegner. Und Jede zweite Salve brennt der Gegner. Teilweise waren Salven mit 2 Feuern dabei.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,588 posts
7,988 battles

Der Nehring hat gestern die Myoko erspielt und sie gleich mit 50%-Kapitän und nur B-Rumpf ausgefahren und auf Anhieb knapp 60k DMG erfahren. Spielt sich 1 zu 1 wie die Furutaka und die Aoba, nur mit erheblich mehr Zündel-Dakka-Dakka. Den Eindruck, dass sie nur die beiden Fronttürme nutzt, hatte er jetzt nicht gerade.

 

Da muss ich Thorik, genannt Eisenstirn, dessen Zunge auch für Walther, gennant K_Nehring, spricht, Recht geben.

 

Die Myoko macht (mir) sehr viel Spaß, vor allem mit einem Kapitän mit Sprengmeister. Ich finde sie um Welten besser als die Aoba (welche aber auch nicht schlecht ist).

Auch kann ich das mit den Türmen nicht nachvollziehen, habe keine Probleme damit, zu 80% der Zeit alle zum Einsatz zu bringen, nicht nur zwei (und dabei nicht draufzugehen :P).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,015 posts
7,832 battles

Auf einer Aoba könntest Du den hinteren Turm abmontieren und würdest es nicht merken. Wenn sich die Myoko wie die Aoba spielt...!? Zum Vergleich: Eine Yorck hat vier Türme, und bei geschätzt 3/4 aller Salven schieße ich auch mit allen vier Türmen. Ansonsten: wie ich auch geschrieben habe, ist die HE bei den Japanos wirklich sehr stark, da ist der Feuerschaden zwar ein nettes goodie aber nicht mal ausschlaggebend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
80 posts
14 battles

Auf einer Aoba könntest Du den hinteren Turm abmontieren und würdest es nicht merken. Wenn sich die Myoko wie die Aoba spielt...!? Zum Vergleich: Eine Yorck hat vier Türme, und bei geschätzt 3/4 aller Salven schieße ich auch mit allen vier Türmen. Ansonsten: wie ich auch geschrieben habe, ist die HE bei den Japanos wirklich sehr stark, da ist der Feuerschaden zwar ein nettes goodie aber nicht mal ausschlaggebend.

 

Ich soll dich fragen, ob du schon mal die Tasten A und D benutzt hast, um zu wedeln. Damit kriegt man leicht seine Hecktürme in Position und kann danach wieder anwinkeln :trollface:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,750 posts

Da fehlt noch was: Die IJN-CAs/CLs haben durchgehend (zumindest bis t9, Zao hab ich noch nicht) eine ziemlich miese Flak.

 

Zu den Torpwinkeln der Furutaka: die sind top, ca. auf dem Niveau von z.B. deutschen CAs, erst ab der Aoba werden die schlechter (nur zur Seite/nach hinten). Die Atago ist da eine Ausnahme, ihre Torpwerfer drehen pro Seite entgegengesetzt, d.h. sie hat also eigentlich in Summe 4 eigene Torpwinkel (1 nach vorne links, 1 nach vorne rechts, 1 nach hinten links, 1 nach hinten rechts). An den Seiten, also ca. senkrecht zum Schiff überlappen sich die vorderen und hinteren Torpwinkel etwas.

 

Zu "meiner" Ibuki: macht mir am wenigsten Spaß aller IJN-CAs. Mmn reiner longrange-Zündler.

 

kann ich nicht zustimmen - Ibuki ist ein sehr guter Vorgeschmack auf die Zao.

habe auch ne 82er Flak, was gegen 8er und 9er Träger ausreichend ist - zzgl. Def. Flak-Feuer

mit Tarnmeister kann man auch DDs aus dem Cap vertreiben - wobei die schon bei den 5x2 Haupttürmen flüchten gehen.

Angst vor Udaloi usw brauch man nicht haben (sofern die nicht stealth schießen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
4,198 posts
17,574 battles

 

kann ich nicht zustimmen - Ibuki ist ein sehr guter Vorgeschmack auf die Zao.

habe auch ne 82er Flak, was gegen 8er und 9er Träger ausreichend ist - zzgl. Def. Flak-Feuer

mit Tarnmeister kann man auch DDs aus dem Cap vertreiben - wobei die schon bei den 5x2 Haupttürmen flüchten gehen.

Angst vor Udaloi usw brauch man nicht haben (sofern die nicht stealth schießen).

 

Also meine Udaloi hat keine Angst vor ner Ibuki. Ab spätestens 12km trifft die mich kaum noch.

DDs aus dem Cap vertreiben ist mmn recht schwierig. Auch voll auf Tarnung, gehe ich irgendwann auf (selbst wenn man nen "Spotter" dabei hat muss man ja doch irgendwann feuern). Da warten BBs dann nur drauf und gerade bei der Ibuki schepperts erfahrungsgemäß zumeist schnell und heftig.

 

 

Was die Flak angeht, mag sein, dass man gute Werte zusammen bekommt (je nach Tierstufe), über alle Tierstufen gesehen stehen die IJN-CAs mit ihrer AA jedoch deutlich schlechter da als z.B. US-CAs. Letztendlich ist Flak mmn auch zu einem Großteil Abschreckung, CVs haben sich über vorherige Tierstufen daran gewöhnt, dass IJN-CAs eben keine Flakfestungen sind. Da sitze ich dann lieber in einer ungeskillten Baltimore, als in einer AA-gepushten Ibuki, die von den AA-Werten die Baltimore übersteigt. Die Balti wird der CV in der Regel umgehen (wenn möglich), das sieht bei einer Ibuki wohl anders aus, diese sieht ein CV eher als leichtes Ziel, wenn sich da ne Taiho/Haku entscheidet die Ibuki mit 3 TB-Staffeln anzufliegen, hilft dir deine Flakskillung nur bedingt. Vielleicht ballert man hier und da mal 2-3 TBs/DBs mehr runter bevor sie droppen, wirklich entscheidend ist das wohl eher selten. Da verteile ich meine Skills/Module lieber anderweitig und hoffe darauf, dass mir (oder meinen Kollegen) im Zweifel meine T-Taste und die erhöhte Streuung der DBs/TBs den Hintern rettet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,750 posts

Ami kann man ja auch nicht mit Japaner vergleichen - muss man unterschiedlich spielen.

bei 12km+ ist deine Udaloi aber nicht im Cap (hab die Udaloi selber).

wie es schlussendlich ausgeht, ist situationsbedingt.

vorhin hab ich eine Udaloi fast komplett runtergeschossen - da ständig Ruder und Motor bei ihm kaputt war, hat man ihn nur noch rechts-links fahren sehen - kam kaum zum Schuß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
32 posts
7,648 battles

 

Der Brandschaden durch die HE Munition ist mMn schon mehr als ein Zubrot bei den Hightier CAs der Japaner. Schon ab der Atago über die Ibuki bis hin zur Zao durch Brandstifterskill und beide Flaggen ist es ein Genuss dicke BBs abzufackeln. Immer schön in die Aufbauten ballern.          

 

Ich glaub die Zao liegt mit allem bei 21-22% Brandchance, super das Schiff

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,750 posts

ganz genau.

am Besten einen BB anstecken, wenn er kurz vorher gelöscht oder einen Wassereinbruch repariert hat.

dann läuft der Damagezähler unaufhaltsam.

ne Yami oder Kurfürst bringt hohen Brandschaden. und andere Kreuzer kann man damit auch niederbrennen

Share this post


Link to post
Share on other sites
[WORU]
Players
1,663 posts

Danke an alle für die Infos!

Mal noch schauen wie sich der Bewertungsthreat für die Mogami liest. Nicht das ich da die Credits zu Fenster rauswerfe.

Die Mogamis die ich bisher so im Gegnerteam hatte sich teilweise reicht schnell gegangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×