Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Kaseko

Großer Kurfürst

1,130 comments in this topic

Recommended Posts

[SPUDS]
Beta Tester
4,574 posts
16,666 battles

 

 

 

 

Als stärke bzw. unterschied könnte ich mir Torpedos gut vorstellen. Es waren zwar Unterwasserrohre vorgesehen aber WG hat ja in Sachen Gestaltung ja viele "Freiheiten" was diesen Punkt angeht. So könnte ich mir auch Torpedowerfer an Oberdeck (wie bei der Tirpitz) vorstellen. Bei den Briten sieht's auf T10 recht mau aus da, abgesehen von der Vanguard, nach den Lion's keine Entwürfe für stärkere Schlachtschiffe entstanden sind. Als alternative würde höchstens der Schlachtschiffentwurf N-3 mit 9 x 45,7 cm Geschützen T10 tauglich. dieser stammt allerdings aus den 20er Jahren. Ob WG da mitmachen würde?

 

 

ich schlage bei den Briten die L3 vor

l3lined.jpg

Displacement    51,100 tons
Dimensions  
Length  850 ft
Beam  106 ft 
Draught   33 ft
Machinery  2 shaft  Possible 9 boiler rooms and 2 engine rooms power generating 70,000 shp.
Speed    est 25 kts
Armour  belt 15 in (inclined 25 degree) bulkheads 11 in  turrets 15 in face 12 in sides 9 in rear 8 inch roof    barbettes 12 in -10 in  conning tower 12 in to 10 in roof 8 in Torpedo bulk head 1.75 in deck armour 6 in - 3in aft  6 in - 2 in forward.
Armament  9 x 18 in /45 in 3 triple turrets 16 x 6 in  in 8 twin turrets  6x 4.7 in AA 32 x 2 pounder in 4 octuple mountings 2 submerged torpedo tubes. 

 

mehr pics

 BBDesignL3.png~originalBattleshipsLLL2.jpg

 

Edited by kotkiller

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ENUF_]
Players
636 posts
4,994 battles

Ich frag mich immernoch was die stärken der H-41 gegen die Yamato und die Montana sein sollen... sie kann mit größe der Kaliber nicht/nur wenig Punkten... hat weniger Geschütze als beide... das wird hoffentlich via nachladerate geregelt... hmm... Panzerung? Und was bliebe dann den Briten?

 

ROF, Panzerung, HP, vielleicht die höchste Genauigkeit von allen BB´s und vielleicht besserer Heal wie ihn die Yamato mal hatte. Da gibt es schon ein paar Parameter die man nutzen kann um die H41 konkurenzfähig zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,114 posts
3,981 battles

Mal ein ganz anderes Thema als Panzerdicke und Kalibergröße:

Es ist doch allgemein bekannt, das die H-Klasse die dämlichste Katapultaufstellung hatte, die jemals für ein Schlachtschiff konzipiert wurde. Es sollte nämlich direkt unter den Rohren von Turm Dora platziert werden. Denkt ihr, das WG diesen Umstand in das Spiel integrieren wird und dadurch z.B. bei Flugzeugstart ein Turm ausfällt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[C1DFL]
Beta Tester
2,185 posts
11,691 battles

Mal ein ganz anderes Thema als Panzerdicke und Kalibergröße:

Es ist doch allgemein bekannt, das die H-Klasse die dämlichste Katapultaufstellung hatte, die jemals für ein Schlachtschiff konzipiert wurde. Es sollte nämlich direkt unter den Rohren von Turm Dora platziert werden. Denkt ihr, das WG diesen Umstand in das Spiel integrieren wird und dadurch z.B. bei Flugzeugstart ein Turm ausfällt?

 

Das wird dann als besonderes Feature verkauft.

Damit kannst du dann den Aufklärer über die gesamte Map "schiessen" :B

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SPUDS]
Beta Tester
4,574 posts
16,666 battles

Woher kommen eigentlich solche "allgemein bekannten" Sachen?

Von den Q&As

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
235 posts
1,369 battles

Ne, nicht die Ingame Sachen, sondern sowas:

Mal ein ganz anderes Thema als Panzerdicke und Kalibergröße:

Es ist doch allgemein bekannt, das die H-Klasse die dämlichste Katapultaufstellung hatte, die jemals für ein Schlachtschiff konzipiert wurde. Es sollte nämlich direkt unter den Rohren von Turm Dora platziert werden. Denkt ihr, das WG diesen Umstand in das Spiel integrieren wird und dadurch z.B. bei Flugzeugstart ein Turm ausfällt?

 

Also "historisches" Wissen. Da ich das nun für den Tiger schon mal gemacht habe, bin ich mir recht sicher, dass auch die Literatur über Kriegsschiffe nicht wirklich geschichtswissenschaftlich arbeitet und solche Aussagen oft aus Dokus stammen, die dann von "Experten" beraten wurden, die wiederum ihre Bücher nur aus anderen Büchern zusammen geschrieben haben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[APG]
Alpha Tester
6,319 posts

Naja, in dem Fall aus eben den Zeichnungen, die am Ende des Krieges erbeutet wurden, und dann später von Autoren verarbeitet.

Da alle die gleiche Zeichnung kopiert haben, ist auch bei allen der Flieger an der gleichen Stelle.

Autoren, such mal nach Siegfried Breyer, das ist ein guter Einstieg auf deutsch...

Und geschichtswissenschaftlich... Naja, das Problem mit den ungenauen Quellen ist bei allen historischen Arbeiten gegeben. Bis auf die wenigen Museumsschiffe muss man halt auf Literatur zurückgreifen, und da gibt es oft Differenzen, z.B bei diversen Beschusstestverfahren. Niemand hat aber Lust aus Scapa Flow einen WWI-Turm zu heben, um dann zu versuchen an einem 100 Jahre altem Rohr moderne Messungen mit ein paar hundert Granaten durchzuführen, um sich dann anzuhören das die Ergebnisse durch das Alter und die, nennen wir es mal "Lagerung", eh nicht verwertbar sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
235 posts
1,369 battles

Naja, geschichtswissenschaftlich wäre es nicht, die Dinger zu heben, das wäre Archäologie. Geschichtswissenschaft arbeitet mit nachweisbaren Quellen und vor allem eben dem Nachweis, wo, von wem, wann erstellt. Sprich: Ich würde gern wissen, was für Dokumente die Grundlage bilden und nicht, wer sie alles abgeschrieben hat. Beim Tiger beispielsweise (dazu habe ich mal "geforscht") ist es auch so, dass es hunderte Berichte, Bilder und Zeichnungen gibt, aber nahezu keiner der Autoren schafft nen Quellennachweis, sprich sie könnten sich auch Elemente ausgedacht haben oder sie eben nur vom "Hörensagen" ungeprüft aufgenommen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[APG]
Alpha Tester
6,319 posts

Doch, auch Archäologie ist geschichtswissenschaftlich, die ist eine Teildisziplin.. ;)

Ein Gesamtbild gibt sich immer am besten, wenn sowohl Artefakte als auch Literaturquellen vorhanden sind, fehlt eins, beginnt das Raten.

Bestes Beispiel Kelten: Abgesehen von sehr wenigen Berichten fremder Völker, die ja auch mit viel Vorsicht zu betrachten sind, und einem Haufen archäologischer Funde gibt es nichts, weil sie eben nichts schriftliches hinterlassen haben, und deshalb wird da sehr viel rumgeraten, wie sie wirklich lebten. Und Literaturquellen ohne Fundbeleg sind genauso schwierig, könnte ja sein das schon die "Primärquelle" sich was ausgedacht hat. Siehe die neuzeitliche Theorie der "Karlsfälschung", die ja auch erst durch Funde und handfeste Beweise widerlegt werden musste, oder die Streitereien um den Bericht Marco Polos...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weekend Tester
13,342 posts
6,500 battles

Da liebe ich dann einfach die Experimental-Archäologie- wir bauen eine alte kruppsche Eisenhütte wieder auf, fördern eigenes Erz, verhütten das in Deutschland nach althergebrachter Art zu Kaisers Zeiten, basteln daraus eine 30,5cm L/50 und machen Beschusstests.

Oder wir basteln kruppschen Nickelstahl und beschießen den dann und schauen, wie spröde, rissig oder widerstandfähig er dann ist.

 

In beiden Fällen hätten wir ein Modell, dass sich dem Tatsächlichen relativ stark annähert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[APG]
Alpha Tester
6,319 posts

Wenn Du jemand findest der das ganze finanziert, ich melde mich freiwillig, auch für das Nachfolgeprojekt zu all den nachgebauten Römischen, Mittelalter- und Wikingerschiffen umgesetzt auf WWI oder WWII.. So einmal Bismarck oder König-Klasse bitte nachbauen, um einige Mythen zu klären... Aber nicht wieder versenken!

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SPUDS]
Beta Tester
4,574 posts
16,666 battles

mal eine frage gibt es schon ein parr infos zweks t9 h39 und t10 hi ?? 

Data miner schreiben sie haben jeweils

406mm und 420mm kanonen

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
301 posts
4,738 battles

Ich fänds lustig wenn die H41 als Aufklärer kein Flugzeug, sondern einen Helikopter bekommt^^ Deutschland war immerhin das erste und einzige Land, das wirklich Helikopter in der Zeit baute und es gab sogar Tests auf Schiffe der Kriegsmarine.

Ich bin sowieso mal gespannt auf die restlichen Schiffe der Deutschen Marine.

Da deutsche Waffen schon immer die weltweit besten waren, ist es natürlich schwer sowas in ein Spiel einzubringen wie es in der Realität war denn dann würden viele Schiffe gegen die der Kaiserlichen Marine oder der Kriegsmarine abstinken.

 

Leider wären auch so Sachen wie Flakraketen ( die bereits im Einsatz waren Ende 1944) Wärmepeilgeräte und andere Dinge auf Schiffen wie der H41 ein Ding der Unmöglichkeit.

 

Aber wir lassen uns mal überraschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weekend Tester
13,342 posts
6,500 battles

Ich fänds lustig wenn die H41 als Aufklärer kein Flugzeug, sondern einen Helikopter bekommt^^ Deutschland war immerhin das erste und einzige Land, das wirklich Helikopter in der Zeit baute und es gab sogar Tests auf Schiffe der Kriegsmarine.

Ich bin sowieso mal gespannt auf die restlichen Schiffe der Deutschen Marine.

Da deutsche Waffen schon immer die weltweit besten waren, ist es natürlich schwer sowas in ein Spiel einzubringen wie es in der Realität war denn dann würden viele Schiffe gegen die der Kaiserlichen Marine oder der Kriegsmarine abstinken.

 

Leider wären auch so Sachen wie Flakraketen ( die bereits im Einsatz waren Ende 1944) Wärmepeilgeräte und andere Dinge auf Schiffen wie der H41 ein Ding der Unmöglichkeit.

 

Aber wir lassen uns mal überraschen.

 

Wenn ich dir einen gut gemeinten Rat geben darf- besorg dir mal ein paar GUTE Geschichts- und Wehrtechnikbücher und lies die mal durch.

 

Wenn deutsche Waffen seit jeher die Besten waren, warum haben wir dann 2 Weltkriege verlohren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,136 posts
6,531 battles

 

Wenn ich dir einen gut gemeinten Rat geben darf- besorg dir mal ein paar GUTE Geschichts- und Wehrtechnikbücher und lies die mal durch.

 

Wenn deutsche Waffen seit jeher die Besten waren, warum haben wir dann 2 Weltkriege verlohren?

 

Könnte da ran liegen das grob die Hälfte aller Tiger wegen Technischer Mängel verlorengegangen sind, und nicht vom Feind abgeschossen wurden.

Je genauer man sich mit den Hintergründen beschäftigt je mehr schwindet der Mythos der Deutschen überlegenen Waffen.

Das fängt schon beim Frankreichfeldzug an.

 

Zum Thema Hubschrauber.

Wenn man sich die Mühe macht da mal nachzuschauen

https://de.wikipedia.org/wiki/Gyroplane-Laboratoire

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hubschrauber

 

PS:Wieso wusste ich das so was als Antwort kommt

Edited by Staubisauger

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weekend Tester
13,342 posts
6,500 battles

OK, ich bin dann mal wieder raus. Ich hab keinen Bock auf stumpfsinnige Nazipropaganda. :angry:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[APG]
Alpha Tester
6,319 posts

OMG... Schon wieder ein Stronk  Germaines Wunderwaffelkind...

Aber von den ganzen "unser Kram war der Beste" mal ab, wer meinst Du, gewinnt?

1000 Mann mit Äxten, oder 10 mit Pistolen, mit jeweils nur 5 Schuß??? Na?

Übrigens hat der nette Amerikaner das alles aus Propaganda, oder besser Lobbygründen gesagt und geschrieben,

weil nämlich die konventionellen Truppen nicht genug Kohle bekommen hatten, man ging ja vom Nuklearkrieg aus, und hat die Gelder

lieber in Merfachsprengköpfe und Raketen gesteckt, als in normale Waffensysteme


 

Und zur deutschen Luftwaffe sag ich lieber nix, der "alleswasfliegt-Dödel" hatte das gleiche militärische Potenzial wie sein Schnauzbartchef.

Wenn man Posten nach Parteibuch statt nach Eignung vergibt, passiert halt sowas...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[APG]
Alpha Tester
6,319 posts

Dein Wikipedia ist bissl falsch was sowas immer angeht. Naja wird eben von den Geschichtslügern geführt die Seite..

Der erste funktionsfähige Hubschrauber war die Focke-Wulf FW61. Bereits im Juli 1901 soll Hermann Ganswindt noch vor dem ersten Motorflug der Menschheitsgeschichte mit einem Flugzeug durch Gustav Weißkopf, mit einem selbst konstruierten Hubschrauber ein kurzer Flug gelungen sein, den dieser damals Schraubenflieger nannte.

Als eigentlicher Erfinder des Hubschraubers gilt Anton Flettner. Aber erst 1926 wurde dann das Prinzip von Engelbert Zaschka zum Patent angemeldet. Der erste in Serie gebaute Hubschrauber der Welt war der deutsche „Flettner Fi 282.

 

Tja, wenn solche Hüpfer zählen, sind wir deutschen wieder raus... Leonardo da Vinci war vorher..

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×