Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Trigger_Happy_Dad

Tashkent

373 comments in this topic

Recommended Posts

[MIC]
Players
3,524 posts
17,029 battles

selbst ausgebaut der reinste Schrotthaufen. AB und an mal ne brauchbare Runde. Nix verlässliches. Erst mal bis zum 4. Kapitäns Skill durchsterben und hoffen das es durch die Reichweitenerhöhung besser wird.  Ansonsten wird's bitter. Bis zum 5. Tarnskill ist dann ja noch ne Weile. Also im Grunde kann man sich auf dem Schiff den Kapitäns für folgende Schiffe zurecht sterben.


 

Da kann man besser ne Atlanta fahren. Ist genauso groß und empfindlich, hat aber wenigstens Dauerfeuer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TTT]
Players
1,529 posts
9,949 battles

Bin die Tashkent damals nur kurz im Ranked gefahren (Season 2, zusammen mit der Kiew) - da war sie gut. Sobald zuviele Schiffe im Gefecht sind hat die Tashkent einfach das Problem, dass ihr noch die guten Kanonen der T 9 und T10 Schiffe fehlen und das MM schlechter ist als bei ihrer Vorgängerin. Einzig der große HP-Pool ist wirklich überragend. Über 20k HP mit dem 4er Skill ist auf Tier 8 schon krank.

Man ist aber zu sehr auf das MM angewiesen, als das man konstant gute Ergebnisse mit ihr abliefern könnte. Fazit: kein wirklich schlechtes Schiff, aber sie geht gnadenlos unter durch die überragenden Schiffe der Tier 7, 9 und 10.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
504 posts
3,870 battles

Bin die Tashkent damals nur kurz im Ranked gefahren (Season 2, zusammen mit der Kiew) - da war sie gut. Sobald zuviele Schiffe im Gefecht sind hat die Tashkent einfach das Problem, dass ihr noch die guten Kanonen der T 9 und T10 Schiffe fehlen und das MM schlechter ist als bei ihrer Vorgängerin. Einzig der große HP-Pool ist wirklich überragend. Über 20k HP mit dem 4er Skill ist auf Tier 8 schon krank.

Man ist aber zu sehr auf das MM angewiesen, als das man konstant gute Ergebnisse mit ihr abliefern könnte. Fazit: kein wirklich schlechtes Schiff, aber sie geht gnadenlos unter durch die überragenden Schiffe der Tier 7, 9 und 10.

 

Hast du im 4. Skill nicht AFT genommen, oder ist dein Kapitän schon so hochgeskillt, dass er zwei 4. Skills hat?

 

Nachdem ich die jetzigen Bewertungen so gelesen habe, bin ich echt am Grübeln, ob ich sie nicht überspringen sollte. Die Kanonen der Udaloi sind dann doch schon ne Hausnummer und das ist ein Schiff, auf das ich mich so sehr freue.

 

Für die Taskent müsste ich auch nochmal 8 Mios bezahlen. Dann lieber noch etwas sparen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
709 posts
6,349 battles

Nachdem ich die jetzigen Bewertungen so gelesen habe, bin ich echt am Grübeln, ob ich sie nicht überspringen sollte. Die Kanonen der Udaloi sind dann doch schon ne Hausnummer und das ist ein Schiff, auf das ich mich so sehr freue.

 

Für die Taskent müsste ich auch nochmal 8 Mios bezahlen. Dann lieber noch etwas sparen.

 

Der Vorteil an HP gegenüber der Kiev wird durch ihre schiere Größe wieder aufgehoben. Einzig die Torpedos sind eine Verbesserung und machen aus dem Schiff jetzt auch nicht was tolles.

 

Udaloy ist wirklich die bessere Wahl, wenn dein Geldbeutel juckt :coin:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
3,527 posts
14,590 battles

Also ich fand die Tashkent zu Beginn echt grausam, voll ausgebaut und mit entsprechendem Kapitän ist sie jetzt zu einem tollen "Run-and-Gun"-Boat geworden, macht mir jetzt sogar mehr Spaß als die Kiev.

Habe sie bisher allerdings nur in Zufallsgefechten gespielt. (knapp 30 Gefechte, 50k agv. dmg, 65% Winrate).


 

 

 

 

Ich spiele sie so:

Zu Beginn hänge ich mich möglichst an nen US/IJN-DD ran (so ca. 2km hinter ihm), sobald dieser einen Gegner-DD aufdeckt, gibts Dauerfeuer und ich gehe etwas auf Abstand (ca. 9-10km), bleibe dabei aber auf jeden Fall mind. 11+km von Gegner-CAs entfernt. Entweder man killt die Gegner-DDs oder sie müssen sich erstmal mit low-HP zurückziehen (und kommen dann meist auch nicht zurück, oder bleiben zumindest sehr passiv). Sobald die DDs verdrängt/versenkt sind, werden CAs und BBs auf 12km-maxrange beschossen, während man selbst mit vollem tempo (möglichst mit Speed-flagge) und dauerndem Kurswechsel kaum zu treffen ist, meist suchen sich Kreuzer nach der ersten oder zweiten erfolglosen Salve ein anderes Ziel. wirds doch mal brenzlig kommt man auch mal schnell weg (boost).

Habe ich keinen "Spotter" auf meiner Seite, bleibe ich vorsichtig und checke mal die Lage, also vor fahren und warten bis man gespottet wird. Sobald ich gespottet bin drehe ich ab und warte darauf ob ich vom Gegner-DD beschossen werde, dann heißts wieder: Abstand gewinnen, auf Abstand bleiben und zurück schießen, schießt der DD nicht zurück (bzw. bleibt unentdeckt) halte ich den Abstand und schaue was passiert bzw. versuche zumindest die Torps für meine Flotte zu spotten. DDs jagen klappt mmn nicht besonders gut, klar ist man schnell und holt andere DDs eigentlich immer ein wenn man will, aber man sollte sich auf keinen Fall zu nah an die Gegnerflotte locken lassen.

Torpedos nutze ich eigentlich fast nur um DDs im Nebel zu killen bzw. raus zu scheuchen (letzte Position auf der minimap hilft sehr), dafür sind die 8km-torps gut genug. Mit der Tashkent im Nebel stehen zu bleiben und zu ballern funktioniert nicht wirklich, sie ist einfach zu groß und erfahrene CA-Kapitäne treffen sie relative leicht blind. Torpedos sind dabei natürlich ähnlich gefährlich.

Beim Kapitän halte ich AFT für zwingend notwendig, genauso wie Last Stand. Inspekteur braucht es meiner Meinung nach nicht, Nebel/Boosts benutze ich selten häufiger als zwei mal pro Gefecht (stattdessen habe ich die Torpedo-Früherkennung geskillt, ganz gut um random torps auszuweichen+Torps furs Team spotten).


 

Noch ein interessanter Gedanke: Tarnungsmeister werde ich mir sparen und stattdessen DE skillen. Zum Spotten taugt die Tash sowieso nicht und selbst mit Tarnungsmeister haben Benson/Fubuki noch einen deutlich besseren Tarnwert in manchen Fällen kann eine "bessere" Tarnung der Tash sogar von Nachteil sein.

Beispiel: Es kommt zur oben beschriebenen Situation in der man keinem Spotter folgen kann, man schippert also mit seinen ca. 7,3km Tarnwert los, wird entdeckt und bevor man umdrehen kann findet man sich in genau der Situation wieder die man mmn dringend vermeiden sollte: auf 7km steht man einer Benson gegenüber, die auf dieser Distanz mmn im Vorteil ist, da die Tash ihre tolle Flugbahn nicht ausnutzen kann. Selbst wenn man dieses Duell gewinnt, verliert man deutlich mehr HP als bei einem Duell auf 8+km (ohne Tarnungsmeister; 8,2km Verborgenheit).

Große Vorteile bringt mir Tarnungsmeister auch nicht, da ich sowieso meist auf 12+km offen schieße, stealth torpen macht auch nur bedingt Sinn, da man dafür erstmal sein Feuer einstellen muss um auf <8km ran zu kommen (und wieder zurück), bei den langsamen Torps sind die Aussichten auf großen Torpschaden auch eher gering. Da scheinen mir 11% Feuerchance bei 5 sekunden reload sinnvoller.


 

Vielleicht nicht die perfekte Spielweise, aber ich komme damit ganz gut klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DUDES]
WoWs Wiki Team, WoWs Wiki Team
1,795 posts
15,859 battles

Was ich früher über die Tashkent gelesen habe, über ihre Größe und damit verbundene Anfälligkeit, kann ich bisher in der Form nicht bestätigen. Klar fällt immer mal wieder Ruder und Maschine aus, das tun sie aber auch bei anderen Zerstörern. Im Vergleich zur Kiev fällt mir eher negativ auf, dass sie schlechter beschleunigt, was bei Nebelbänken ein Problem darstellt.

 

Abgesehen von diesem Punkt bin ich überwiegend positiv überascht. Ich überlege sogar, sie zusätzlich zu behalten, neben der Kiev und der Gnevny. Die Udaloi habe ich zuvor schon als Dauergast eingeplant. Ich werde die Tashkent vielleicht sogar mal in den Team Battles testen. Mal schauen.

 

Mein Bild ist eher:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
3,527 posts
14,590 battles

So, habe gestern meinen zweiten 4er Skill des Taschkent-Kapitäns erreicht, sieht jetzt also so aus:

1p: Situationsbewusstsein (mmn ein Muss auf DDs)

2p: Mit letzter Anstrengung (für ein gunboat eigentlich immer nützlich, v.a. wenn das gunboat so auf seine Mobilität angewiesen)

3p: Wachsamkeit (die Tash ist zwar schnell, aber nur bedingt wendig, da hilft es einfach random Torp-Teppiche frühzeitig zu entdecken)

4p: AFT (Reichweite+Tempo+Mobilität sind die Lebensversicherung der Tash)

4p: Sprengmeister (11% Feuerchance + 0,5% durch Flagge)


 

Gestern dann noch 2 Runden damit gefahren, erste Runde (tier 9-standardgefecht auf Zerklüftet) lief so lala, ca. 250hits, ca. 12 Feuer, ca. 80k dmg gemacht, hauptsächlich an Amagi+Tirpitz+Baltimore, aber zumindest das Stealthfeuer der Fletcher auf mich gelenkt. Leider verloren und mit kaputten Ruder in die Fletcher-torps gerauscht...


 

Die zweite Runde war allerdings genau das was ich mir erhofft habe (tier9-Standardgefecht auf Gefahrenherd), 360 hits, 17 Feuer, basedefend, 4 versenkt und 155k dmg (davon ca. 70k feuer), Vernichter + Großkaliber.

Zusammen mit New Orleans und Atlanta konnten wir 2 NCs + 1 Iowa + 1 Atago zurückdrängen/killen (die Tirpitz auf unserer Seite hat sich direkt für den Yolo-Suizid-Run entschieden). eine Benson hat sich mit 2k hp in unseren Cap geschlichen, also mal eben von der Front zurück und die Benson gekillt, dann hat unser CV die Mahan (7k hp) aufgemacht, die ihn bedroht hat, die konnte ich dann auch schnell versenken. dann kam noch ne Iowa in unseren cap gefahren, mal eben der Atlanta Nebel gelegt (er ist sogar darin stehen geblieben und hat sich bedankt :) ) , zusammen konnten wir die Iowa (ca. 40k hp) erst aus dem Cap verdrängen und letztendlich habe ich sie aus meinem zweiten Nebel auf ca. 8-10 km mit HE+AP runter geschossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIC]
Players
3,524 posts
17,029 battles

ist n schwimmender Motor und Ruderschaden das Schiff. Die langsamen 8km Torps sind auch nicht wirklich treffsicher. Außer zum aussem Nebel scheuchen kaum brauchbar.Ohne gescheiten Captain geht da nicht viel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
3,527 posts
14,590 battles

Motor/Ruderschaden kann man gut genug mit Kapitänsskills/Modulen kontern, zum weg kommen und reparieren reichts allemal.

Klar sind die Torpedos nicht gut, aber bei den Geschützen braucht man auch keine Torpedos um ordentlich Schaden auszuteilen, auf den Tierstufen davor waren die Torpedos ja auch eher selten sinnvoll.

Der Kapitän braucht meiner Meinung nach nur "mit letzter Anstrengung" und AFT, auf Tier8 sollte ein Kapitän dafür locker die XP zusammen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIC]
Players
3,524 posts
17,029 battles

Zumindest haben die Torps ja nun etwas Reichweite, beim laufen kann man denen aber locker n neuen Anstrich verpassen. Das ist n übles Schiff. Hat noch nicht mal die Feuerreichweite der Kiew mit Skill.


 

Edited by YC_Yello

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIC]
Players
3,524 posts
17,029 battles

Mit der vergrößerten Range der Geschütze geht's jetzt. Da ich für das Schiff n neuen Captain brauchte wird's mit dem 5er Tarnskill noch etwas auf sich warten lassen. Ansonsten ist das Schiff als DD einfach riesig. Meine von der Größe. Glaub ist mit der Atlanta vergleichbar.


 

Wenn durch dann kommt der Captain eh mit zur Udaloi und das Schiffchen im Hafen auf Halde. Aber abwarten

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-SCW-]
Beta Tester
815 posts

Mit der Nachfolgerin bekommst man, meiner Meinung nach, das eindeutig bessere Paket. Was die Tashkent von ihren Vorgängern abhebt, ist einmal das Modul und die 8km Topedos. Ansonsten aufgrund ihrer schier unglaublich Größe für einen DD ist sie gefühlt schwerfälliger zu steuern als alle bisherigen und der IX'er.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
709 posts
6,349 battles

Hab den Wechsel von Tashkent zur Udaloy nicht eine Sekunde lang bedauert.

Mit der Kiew hat man das "tanzen" gelernt und dieser Tanz ist erst mit der Udaloy wieder gut umsetzbar.

Man ist mit der Tashkent auch auf Distanz ein zu großes Ziel und steckt entsprechend auch ein.

 

Gut hingegen finde an der Tashkent die Torpedos. Sind keine japanischen Torps aber doch mit etwas Geschick ganz nützlich. Aber auch diesen Vorteil muss ich ja nicht vermissen.:teethhappy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIC]
Players
3,524 posts
17,029 battles

Knapp die Hälfte der notwendigen XP hab ich nun ja schon und mit der größeren Range ists auch nicht mehr ganz so übel mit dem Schiffchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,117 posts
7,559 battles

Zusammen mit New Orleans und Atlanta konnten wir 2 NCs + 1 Iowa + 1 Atago zurückdrängen/killen (die Tirpitz auf unserer Seite hat sich direkt für den Yolo-Suizid-Run entschieden).

 

Also hier musste ich lachen. Du willst mir nicht wirklich erzählen, dass 2 schwimmende Zitadellen + 1 übergroßes Gun DD, 3 BBs + den besten T8 CA in die Flucht geschlagen haben? Eigentlich hätte das so aussehen müssen: Focus auf NO => Boom. Danach Focus auf Atlanta => Boom. Danach dich über Zeit und RNG langsam zerlegt. Gegenseite hätte kaum Schaden erhalten dürfen. KA was eure Gegner gemacht haben aber Nase bohren - und zwar beidhändig - ist wahrscheinlicher als gegen euch gekämpft zu haben. Oder die Tirpitz ist kein Yolo gerunnt sondern hat die drei BBs und den CA so massiv beschäftigt und so lange das Feuer auf sich gezogen, dass ihr in der Zwischenzeit Luft hattet um die BBs abzufackeln und selbst dann haben die 3 BBs dumm gespielt. Man nimmt immer die leichtesten Ziele als erstes raus und das waren eure beiden Kreuzer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
3,527 posts
14,590 battles

Klar will ich das behaupten, sonst hätte ich es nicht geschrieben.

 

Zu unserer Tirpitz: ihre Aktion war nicht komplett sinnlos, sie hat die Atago auf ca. halbe HP runter geschossen und ich glaube mit 2 torpedos eine NC (NC1) beschädigt. zugleich natürlich auch das Feuer kurzzeitig auf sich gezogen.

NC1 hat sich erstmal zurück gezogen zum reparieren/heilen, die Atago war für uns erstmal Fokusfeuer-Ziel, als sie zum zweiten mal brannte und nicht reparieren konnte, drehte sie ab und kam dann auch nicht mehr zurück. NC2+Iowa kämpften also erstmal alleine gegen 3 Brandstifter (Atlanta, NO, Ich). Atlanta hat hauptsächlich über eine Insel geschossen, war also selbst kaum zu treffen, die NO blieb hinter mir, hab sie aber nicht weiter beobachtet und ich selbst bin, durchgehend offen, ca. 12-13km vor den beiden BBs rumgetanzt. Somit gab es für Iowa+NC2 kein einfaches Ziel und mal eben mit nem BB Richtung DD pushen, wenn man sowieso schon durchgehend brennt ist vielleicht auch nicht die beste Entscheidung. Die ersten paar BB-Salven gingen in meine Richtung, dabei hatte ich ca. die hälfte meiner hp verloren, die BBs aber zugleich über eine Minute im 3fachen Dauerfeuer "verschwendet". also drehten Iowa+NC2 dann auch ab, jeweils brennend und mit deutlich geschrumpften HP (die Iowa kam dann ja auch später nach Reparatur+Heilung durch die Mitte zurück mit ca. 40k hp, also war zum Zeitpunkt ihres Rückzuges wohl nicht mehr viel übrig). NC1 kam dann nochmal zurück, hat die NO gekillt und ist kurz danach im Taschkent/Atlanta-Kreuzfeuer versenkt worden.

Ich will ja auch nicht behaupten, dass man mit ner Tash easy alles zurückdrängt was auf einen zu kommt, aber wenn die Situation stimmt und z.b. CAs keine Lust haben das poplige, nervige gunboat zu beschießen (was ja auch nicht ganz so einfach zu treffen ist) oder gleich gar keine in der Nähe sind, dann wirds für BBs schon sehr unbequem weiter zu fahren, v.a. wenn diese BBs unkoordiniert vorgehen und wie hier eher vereinzelt (bzw. zu zweit) ankommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
57 posts
15,488 battles

unglaublich ich werde gemeldet weil ich mit meiner tash keine cap selbstmord begehen will... erklär es denen juckt diese deppen net

 

das ding wird leicht getroffen, sogar BBs ballern nur allzugern auf einen, ohne AFT (ich arbeite dran) muss mann auch sehr nah ran

 

frag mich ob das ding für die Team Battles lohnt aufgrund der hohen geschwindigkeit?

 

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SPUDS]
Beta Tester
4,574 posts
16,897 battles

AFT ist ein muss auf dem Teil dannach geht die gut ab

Share this post


Link to post
Share on other sites
[H-6-H]
[H-6-H]
Players
1,222 posts

unglaublich ich werde gemeldet weil ich mit meiner tash keine cap selbstmord begehen will... erklär es denen juckt diese deppen net

 

das ding wird leicht getroffen, sogar BBs ballern nur allzugern auf einen, ohne AFT (ich arbeite dran) muss mann auch sehr nah ran

 

frag mich ob das ding für die Team Battles lohnt aufgrund der hohen geschwindigkeit?

 

mfg

 

Das Problem der Leute ist einfach: Sie sind Dumm!

Ich wurde letztens nicht gemeldet sondern ein Typ war der Meinung mich zu beschießen, da ich keinen Bock auf Konfrontation mit Shima+Benson hatte...schlussendlich war er Pink...ich tot durch ihn...aber ist mir mittlerweile egal.

Würde WG einen IQ-Test für manchen Spieler zum Log-In bringen, wären schlagartig nur noch 5k Leute auf dem Server. Ist leider so.

Ich fahre haupsächlich US-DDs & kenne daher die Tarnwerte meiner Gegner sehr genau.

 

Allgemein ist das Ding ein Klo in meinen Augen. Tarnwert / Torpedos sind für die Tonne. Die Türme fallen nichtmehr so schnell aus (Gott seis gedankt), dafür frisst man immer so um die 3-4lk egal ob HE oder AP.

Kann gut Schaden austeilen, sofern der Gegner sich Blöd anstellt. Einzig die Udaloi bzw. Khabarowsk entschädigt hingegen ein wenig.

 

Nach 40 Runden ist es mMn der unausgeglichenste & schlechteste Zerstörer im ganzen Spiel. Die besten Runden habe ich in Kombination mit Benson/Fubuki im Squad oder bei wirklich "einfältigen" Gegnern gehabt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
3,527 posts
14,590 battles

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass eine bessere Verborgenheit der Tash soviel nutzen würde.

Angenommen man kommt mit Modul+Tarnung auf 7,5 km. Wo wäre der Vorteil? Klar man kann stealth torpen. Aber ist das wirklich so sinnvoll? Die Torpedos machen weniger Schaden als die einer Benson, sind genauso langsam mit 55knt und man hat einen Torpedo weniger und man muss "schon" auf 7,5km abwerfen, eine Benson kommt nochmal ca. einen Kilometer näher ran. D.h. die Torpedos sind nochmal länger unterwegs, sodass das Ziel auch durch "zufällige" Kursänderungen schnell einem Großteil der Torpedos entgeht. Zudem sind die Torpedos noch etwas weiter auseinander "gezerrt", wenn sie die 7,5 km hinter sich haben. In der Zeit in der ich mein Torp-Manöver durchführe, darf ich natürlich auch nicht weiter schießen. Sinnvoll wäre es das Ziel auch nicht weiter zu beschießen wenn die Aale unterwegs sind. D.h. ich verzichte einfach mal mind. ne halbe Minute (eher länger) auf meine starken Geschütze um auf 1-3 Torptreffer zu hoffen, die dann vllt 10-30k dmg machen? Die Tash macht pro Salve im Schnitt ca. 1,2-1,5k HE-dmg (ohne Feuer) auf BBs, wer AP sinnvoll nutzt kommt wohl eher auf 2,5-3k. Selbst wenn ich nur HE baller und keine Feuer mache komme ich dadurch auf 7-9k dmg in ner halben Minute, das entspricht knapp einem Torptreffer. Wechsel ich sinnvoll zwischen AP und HE so kann ich in einer halben Minute 2 Torptreffer kompensieren (15-18k dmg). Also so wirklich deutlich mehr Dmg wird Stealthtorpen wohl auch nicht machen.

Vorteil besserer Tarnwerte wäre auch eine Fenster für Stealth-firing, dies würde allerdings sowieso auf einer Distanz liegen auf der die Tash schwer zu treffen ist, also bei ca. 13,x km (wodurch das Fenster zur Maxrange natürlich auch recht schmal wäre).


 

Die besseren Tarnwerte (7,5km mit Modul+Tarnung) haben aber auch einen Nachteil: Man findet sich deutlich häufiger im Nahkampf (<7km) mit ner Benson (ca. 6,5km Verborgenheit) wieder und gerade da ist die Tash einfach unterlegen (Feuerrate, Wendigkeit, Größe, Turmdrehung). Zugleich wird man auch von ner Fubuki (ca. 6,1km Verborgenheit) noch früher entdeckt als andersrum, also hat auch sie noch Chancen abzudrehen und die Tash (die sieht dass sie entdeckt wurde und jetzt den DD killen will, der sie aufdeckt) lässt sich dadurch auch schnell mal ins Focus-Fire der Kreuzer ziehen.

Mit den aktuellen Tarnwerten der Tash (ca. 8,2km mit Modul+Tarnung) habe ich gegen (US-)DDs früh genug die Vorwarnung (Situationsbewusstsein) und kann selbst frühzeitig abdrehen um einer Konfrontation auf kurze Distanz aus dem Weg zu gehen. Es kommt auch vor, dass die Benson sofort anfängt zu schießen sobald sie mich entdeckt, dann brauche ich nur auf Distanz bleiben und kann wunderschön meine flache Geschossflugbahn ausnutzen. Bleibt er stehen und nebelt, kann ich aus ordentlicher Distanz mein 9faches Aktiv-Sonar losschicken.

Meine Tash ist kein (Solo-)DD-Jäger, meine Tash ist kein Ninja-Torpboot, meine Tash verteilt durchgehend und zuverlässig Schaden und Feuer auf Distanz!

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DUDES]
WoWs Wiki Team, WoWs Wiki Team
1,795 posts
15,859 battles

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass eine bessere Verborgenheit der Tash soviel nutzen würde.

Angenommen man kommt mit Modul+Tarnung auf 7,5 km. Wo wäre der Vorteil? Klar man kann stealth torpen. Aber ist das wirklich so sinnvoll?

 

Wenn man eine Fähigkeit freischaltet, die einem vorher gar nicht zu Verfügung stand ist das immer sinnvoll, da es die Bandbreite an Möglichkeiten erweitert. Man kann sich eher die Frage stellen, ob einem selbst die Kosten für diese Möglichkeit es wert sind. Ich habe diese Frage im Falle des ungesehenen Torpedierens mit ja beantwortet. Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass ich weiß in welchen Fällen ich das einsetzen kann und wann es mir etwas bringt.

 

Anmerkung: die Stats bezüglich Aufdeckreichweite (7,4 km mit Talent Tashkent zu 7,5 km ohne Talent Blyskawica), Reichweite/Geschwindigkeit der Torpedos (55 kn Tashkent, 57 kn Blyskawica) sind die der Blyskawica sehr ähnlich. Für mich daher ein Grund für den Tarnmeister auf der Tashkent: ich kann sie damit spielen, wie ich die Blyskawica spiele. Letzteres gelingt mir denke ich ganz gut so weit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,117 posts
7,559 battles

Meine Stats gingen mit dem Tarnmeister auch hoch, einfach weil die Survivalrate stieg da man doch mal eher aus ner dummen Situation entkommen konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
3,527 posts
14,590 battles

Klar kommt es auch auf die Spielweise an und klar ist Tarnungsmeister in einigen Situationen hilfreich. Ich bin nur kein Fan der Einstellung "ein Zerstörer der nicht Stealthtorpen kann muss schlecht sein".

Kann auch verstehen wenn die Stats durch Tarnungsmeister hoch gehen, ist ja letztendlich doch ne Verbesserung, bei mir gingen die Stats mit DE hoch.

Was man selbst für sinnvoller hält muss man letztendlich natürlich selbst entscheiden. Ich bin mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×