Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Trigger_Happy_Dad

Nürnberg

893 comments in this topic

Recommended Posts

Beta Tester
6,753 posts
7,907 battles

[ab 19.10.2015 in WoWS]

 

Hier bitte alles rein was mit dem Kreuzer "Nürnberg" zu tun hat, Erfahrungsberichte, Tipps, Fragen, Videos, usw. ;)

 

Datenblatt:

nuernberg-db-1vjp8p.jpg

 

nuernberg-db-2ncqfy.jpg

 

WoWS Videos:

 

 

 

 

Fotos:

nrnberg-1ncj61.jpg

 

nc3bcrnberg1946bqmupk.jpg

 

Geschichte:

Beschreibung:

Die Kreuzer der "Leipzig"-Klasse gingen auf die Kreuzer der "Königsberg"-Klasse zurück. Der Bau erfolgte als Amtsentwurf 1927 (Leipzig) bzw. 1933 (Nürnberg).

 

Auch diese beiden Schiffe wurden nach dem bewährten Längsspant-Bänder-System gebaut, darüber hinaus überstieg der Umfang des geschweißten Schiffskörpers den der drei Kreuzer der "Königsberg"-Klasse, er war auf 90% gewachsen.

 

Die Schiffe der "Leipzig"-Klasse waren etwas kürzer als die der "Königsberg"-Klasse, dafür aber etwas breiter. Die größere Breite ermöglichte eine etwas andere Anordnung der Maschinenanlagen.

 

Bei gleicher Kesselanzahl gab es nur noch drei Kesselräume. Dadurch hatten die beiden Schiffe dieser Klasse nur noch einen Schornstein. Die hinteren 15-cm-Drillingstürme waren nicht seitlich versetzt, sondern mittig angeordnet.

 

Die Bordwand der Nürnberg hatte eine leichte Neigung, das Panzerdeck reichte nicht über die gesamte Schiffsbreite, sondern war im Innern viertelkreisartig zur Böschung gebogen und stieß dann auf den Seitenpanzer, der sich innerhalb des dort angebauten Seitenwulstes befand.

 

Außerdem erhielt die "Leipzig" einen leichten Bugwulst. Die "Nürnberg" wurde ohne geschlossene Admiralsbrücke, ohne achternes Basisgerät und ohne Peilantennen auf der Brücke in Dienst gestellt. 1940 wurden die beiden achternen Torpedorohrsätze ausgebaut und eine MES-Anlage eingebaut.

 

1941 befand sich auf der Brücke anstelle des Basisgerätes zeitweise eine FuMO-21-Antenne. Ende 1942 wurde mit dem Ausbau der Katapultanlage und dem Ausbau der FuMO-21-Antene begonnen.

 

Hierfür wurde 1943 auf einem Ausleger am Gefechtsmast eine FuMO-25-Antenne errichtet. 1944 wurde auf der achternen Stege eine FuMO-63-Antenne "Hohentwiel" errichtet.

 

Werdegang

Der leichte Kreuzer "Nürnberg" wurde am 2. November 1935 in Kiel als modernster 6000-Tonnen-Kreuzer der deutschen Kriegsmarine in Dienst gestellt. In den folgenden Monaten absolvierte der leichte Kreuzer Erprobungs- und Ausbildungsfahrten.

 

Gemeinsam mit der "Köln" und der "Leipzig" ging es vom 14. April bis 8. Mai 1936 zu einer Ausbildungsfahrt in dn Atlantik.

 

Im Juli 1936 lag die "Nürnberg" für Restarbeiten in der Werft und lief anschließend nach Spanien aus. Zusammen mit der "Admiral Graf Spee" löste sie die bereits in spanischen Gewässern eingesetzte "Köln" und "Deutschland" ab. Am 9. Oktober 1936 lief die "Nürnberg" wieder in Kiel ein. Am 9. November 1936 lief sie erneut nach Spanien aus, kehrte aber bereits im Dezember nach Deutschland zurück.

 

Im Januar und Februar 1937 lag die "Nürnberg" zur planmäßigen Überholung in der Werft, im März wurden die erforderlichen Erprobungen durchgeführt. Am 24. April lief die "Nürnberg" erneut nach Spanien aus, wo sie am 29. April zum Flaggschiff der deutschen Seestreitkräfte in spanischen Gewässern wurde.

 

Am 14. Mai erfolgte vor Cadiz die Ablösung und die "Nürnberg" kehrte am 19.Mai nach Kiel zurück. Hier wurde der Kreuzer wieder zu Ausbildungsfahrten eingesetzt. Am 17. Juni lief die "Nürnberg" erneut nach Spanien aus, um dort die "Leipzig" abzulösen. Anfang August kehrte sie nach Deutschland zurück. In der Folgezeit absolvierte der Kreuzer normalen Ausbildungsdienst in den Heimatgewässern.

 

Vom 30. März bis Juni 1938 absolvierte die "Nürnberg" ihre Werftliegezeit. Vom 29. Juni bis zum 7. Juli 1938 besuchte der leichte Kreuzer Norwegen. Am 31. August 1939 verlegte die "Nürnberg" in die Nordsee. Hier unterstütze der Kreuzer das Auslegen der "Westwall"-Minensperren. In der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember 1939 bildete der Kreuzer "Leipzig" zusammen mit der "Nürnberg" und der "Köln" die Sicherung für fünf Zerstörer, die bei Newcastle eine Minensperre legten.

 

Dabei gelang es einem britischen U-Boot, "Nürnberg" und "Leipzig" mit Torpedos zu beschädigen. Die "Nürnberg" wurde durch einen Torpedo getroffen, der ihr den Vordersteven wegriss.

 

Auf dem Schiff gab es 16 Verwundete. Am 14. Dezember erreichte die "Nürnberg" Brunsbüttel und ging bis zum 29. April 1940 in die Werft. Nach Ende der Werftliegezeit und Wiederherstellung der Fahrbereitschaft stieß der Kreuzer wieder zum BdA-Verband.  Es folgten Probe- und Ausbildungsfahrten und im Juni 1940 die Verlegung nach Norwegen. Der leichte Kreuzer wurde in Drontheim stationiert, wo bereits »Scharnhorst«, »Gneisenau« und »Admiral Hipper« lagen, und zum Geleitschutzdienst eingesetzt.

 

Vom 25. bis 28. Juli sicherte sie die schwer beschädigte "Gneisenau" auf deren Weg nach Kiel in die Werft. Am 1. August 1940 wurde aus dem BdA der Befehlshaber der Kreuzer (BdK). "Nürnberg" blieb aber weiterhin Flaggschiff. Am 4. und 5. Dezember 1940 wurde das Minenunternehmen "Frankfurt" im Kattegat zusammen mit der "Köln" und sechs Torpedobooten wegen schlechten Wetters abgebrochen. Im Februar 1941 wurde die "Nürnberg" zum Schulschiff umklassifiziert.

 

Am 18. Februar 1941 stieg der BdK aus und die "Nürnberg" verlegte zurück in die Heimat. In der Ostsee übernahm sie dann die Aufgabe als Schulschiff, bis sie gegen Ende des Jahres der "Baltenflotte" zugeteilt wurde. Ende Oktober wurde die "Nürnberg" wieder aus der Baltenflotte entlassen und wieder als Schulschiff eingesetzt. Fast gesamt das ganze Jahr 1942 wurde die "Nürnberg" in der Ostsee als Schulschiff eingesetzt. Im November 1942 verlegte sie dann nach Norwegen, um dort den schweren Kreuzer "Prinz Eugen" abzulösen.

 

Am 2. Dezember traf sie in Narvik ein. Im Mai 1943 trat sie den Rückmarsch nach Deutschland an, wo sie auf Grund von Hitlers Befehl, alle Großkampfschiffe außer Dienst zu stellen, wieder als Schulschiff eingesetzt wurde. Auch im Jahr 1944 wurde die "Nürnberg" als Schulschiff eingesetzt. Erst zum Jahresende wurde befohlen, das Schiff wieder Einsatzbereit zu machen. Am 3. Januar 1945 lief die "Nürnberg" zu einem Minenunternehmen in das Seegebiet vor der südnorwegischen Küste aus Swinemünde aus. Mit ihr fuhren die Minenschiffe "Linz" und "Elsass". Die "Elsass" lief bei diesem Unternehmen am 5. Januar auf eine eigene Mine uns sank mit 87 Mann der Besatzung.

 

Am 13. und 14. Januar wurde im Skagerrak die Sperre "Titus" geworfen, außerdem stellte die "Nürnberg" Geleitschutz für Flüchtlingstransporte. Am 24. und 25. Januar befand sich die "Nürnberg" mit den Minenschiffen "Lothringen" und "Linz" im Oslofjord und verlegte am 27. Januar nach Kopenhagen. Dort saß der leichte Kreuzer auf Grund von Treibstoffknappheit bis zur Kapitulation fest. Am 5. Mai versuchten dänische Widerstandskämpfer den Kreuzer im Handstreich zu nehmen. Dabei kam es zu einem heftigen Schußwechsel, bei dem beide Seiten Verluste zu beklagen hatten. Am 24. Mai verließ die "Nürnberg" Kopenhagen und erreichte am 26. Mai Wilhelmshaven. 

 


Im Herbst 1945 wurde die "Nürnberg" Rußland als Kriegsbeute zugesprochen. Am 5. November 1945 wurde sie in die sowjetische Marineliste eingetragen und der Baltischen Flotte zugeteilt. Anfang Januar 1946 fuhr "Nürnberg", zusammen mit fünf anderen ehemals deutschen Schiffen (dem Zerstörer Erich Steinbrinck, den Torpedobooten T 33 und T 107, dem alten Linienschiff/Zielschiff SMS Hessen und dessen Steuerungsboot Blitz) nach Libau. Dort wurde der Kreuzer am 5. Januar 1946 in "Admiral Makarow" umbenannt. Bis 1955 diente die "Admiral Makarow" als Flaggschiff der 8. Flotte in der Ostsee, mit Heimathafen Tallinn. Nachdem die Hauptkessel im Februar 1957 ernsthaften Schaden erlitten hatten, wurde die "Admiral Makarow" zum Schulschiff umfunktioniert und in Kronstadt stationiert, ehe sie schließlich im Februar 1959 außer Dienst gestellt wurde. Das Schiff wurde am 15. Februar 1961 aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen und danach abgewrackt.

 

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Waffen/Nurnberg.htm

 

 

oni-204-841cvop3.jpg

 

:honoring:

 

P.S. Bitte kein flaming / hating / whining! ;)

 
Edited by Trigger_Happy_Dad

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
127 posts
3,573 battles

Kann mir jemand sagen, warum die "Nürnberg" und nicht das Typschiff "Leipzig" ins Spiel kommt? Ich fände es grundsätzlich besser, wenn man auch das namensgebende Schiff der jeweiligen Klasse spielen kann. Ist die "Leipzig" eventuell noch als Premium-Kahn geplant?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[APG]
[APG]
Alpha Tester
5,489 posts

Ich vermute eher, weil die Nürnberg noch eine Weile bei den Russen gefahren ist, während Leipzig 46 versenkt wurde...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CGER]
[CGER]
Beta Tester
226 posts
10,770 battles

Kann mir jemand sagen, warum die "Nürnberg" und nicht das Typschiff "Leipzig" ins Spiel kommt? Ich fände es grundsätzlich besser, wenn man auch das namensgebende Schiff der jeweiligen Klasse spielen kann. Ist die "Leipzig" eventuell noch als Premium-Kahn geplant?

 

ich nehme mal an weil die Nürnberg vor dem Typ-Schiff Leipzig fertiggestellt war 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-NFG-]
Players
6 posts

 

ich nehme mal an weil die Nürnberg vor dem Typ-Schiff Leipzig fertiggestellt war 

 

Leider nein, die Leipzig wurde 1931 in Dienst gestellt, während die Nürnberg erst '35 folgte (siehe Triggers Beitrag).

Aber eine 'Närnberch' gehört für den Franken in den Hafen :) 

Edited by Dunstmunk

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,007 posts

 

Leider nein, die Leipzig wurde 1931 in Dienst gestellt, während die Nürnberg erst '35 folgte (siehe Triggers Beitrag).

Aber eine 'Närnberch' gehört für den Franken in den Hafen :)

 

so isses, un nit annersch :great:
  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,007 posts

so, sie steht im Hafen, voll ausgebaut und mit einem Konteradmiral besetzt :B

 

durch die Verbesserungen und Skills habe ich nun folgende Werte:

 

Feuerrate: 11,1 Schuß/Min.

Feuerreichweite: 19,8km

Turmdrehrate: 17,8 Sek.

Flak-Reichweite: 7,2km

Ruderstellzeit: 6,1 Sek.


 

freue mich schon auf die erste Ausfahrt der Hübschen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CGER]
[CGER]
Beta Tester
226 posts
10,770 battles

 

Leider nein, die Leipzig wurde 1931 in Dienst gestellt, während die Nürnberg erst '35 folgte (siehe Triggers Beitrag).

Aber eine 'Närnberch' gehört für den Franken in den Hafen :) 

 

dann hab ich mich da wohl geirrt aber gut das wir hier solch ausgezeichneten Matrosen haben die mich berichtigen :medal:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3 posts
2,838 battles

Absolut der Hammer das Schiff!!!

Feuerrate wie bei der Atlanta, dazu große Reichweite und Genauigkeit. Schön wendig ist sie auch. AP gegen Kreuzer und Zerstörer ist auch extrem wirkungsvoll, gegen BB`s hilft nur HE spammen und abfackeln.

Nur die schlechte Panzerung ist ein echter Minuspunkt, aber man ist oft soweit weg, daß die BB`s einen nur sehr schwer treffen können, wenn man nicht unbedingt mit Breitseite stur geradeaus fährt.

Hab zwar erst wenig Gefechte mit ihr gefahren bin aber schwer begeistert. War es auf jedenfall wert die FreeXP darauf zu sparen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[BONUS]
Players
248 posts
8,455 battles

Absolut der Hammer das Schiff!!!

Feuerrate wie bei der Atlanta, dazu große Reichweite und Genauigkeit. Schön wendig ist sie auch. AP gegen Kreuzer und Zerstörer ist auch extrem wirkungsvoll, gegen BB`s hilft nur HE spammen und abfackeln.

Nur die schlechte Panzerung ist ein echter Minuspunkt, aber man ist oft soweit weg, daß die BB`s einen nur sehr schwer treffen können, wenn man nicht unbedingt mit Breitseite stur geradeaus fährt.

Hab zwar erst wenig Gefechte mit ihr gefahren bin aber schwer begeistert. War es auf jedenfall wert die FreeXP darauf zu sparen.

 

Stimmt, das Teil macht so richtig spaß.:honoring:

 

shot-15.10.19_13.59.03-0351.jpg

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
4,531 posts
9,260 battles

Bin sehr begeistert von dem Schiff, es macht richtig Laune! DIe Feuerrate ist der Hammer, die Range ist auch super. AP durchladen und los geht's

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ARS]
Players
340 posts
4,660 battles

Scheint als ob ich mir das kaufen werde. Erforscht hab ichs schon mal und die Yorck macht mich irgendwie nicht an. Werde keine Fantasieschiffe anschaffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,007 posts

habe jetzt einen Vizeadmiral auf der Nürnberg, und erst 10 Fähigkeitspunkte vergeben - was wäre denn ratsam??

 

habe:

- Schieß Grundausbildung

- Eliteschütze

- Wachsamkeit und

- Verbesserte Schießausbildung

 

da ich oft am Ruder erwischt werde, könnte der 4. Skill "Mit letzter Anstrengung" nicht verkehrt sein, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
115 posts
2,022 battles

habe jetzt einen Vizeadmiral auf der Nürnberg, und erst 10 Fähigkeitspunkte vergeben - was wäre denn ratsam??

 

habe:

- Schieß Grundausbildung

- Eliteschütze

- Wachsamkeit und

- Verbesserte Schießausbildung

 

da ich oft am Ruder erwischt werde, könnte der 4. Skill "Mit letzter Anstrengung" nicht verkehrt sein, oder?

 

Sag mal, wie kannst du denn schon so weit sein?

 

 

Flash07

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,007 posts

 

Sag mal, wie kannst du denn schon so weit sein?

 

 

Flash07

 

hab den Tirpitz-Konteradmiral auf die Nürnberg getan :honoring:
  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
7 posts
921 battles

Ein Klasse Schiff,soviel steht Fest. Panzerung und Schaden sind weniger Gut, Schussfolge und Torpedos dafür umso besser. (Der Winkel indem die Torpedos abgeworfen werden können ist Wahnsinn)

Im Spiel gerade eine Hipper versenkt durch die Torpedos. 5,952 Exp, 4 Torp Treffer und 49 Geschütztreffer. Flugabwehr ist ausreichend sofern die Fähigkeit aktiv ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
115 posts
2,022 battles

 

hab den Tirpitz-Konteradmiral auf die Nürnberg getan :honoring:

 

Aha, ja dann ist´s klar, weise Entscheidung!

 

Flash07

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
41 posts
2,431 battles

Ich bin bisher nicht so mega begeistert.

 

Close Range Torps und Long Range Guns geht irgendwie nicht so gut auf in meinen Augen.

 

Ich meine, ja, 20km range ist ne Ansage. Aber triff erstmal was auf die Entfernung... Also auch mit ernsthaftem Schaden... Eher nicht so mit 150mm...

 

Die Brandchance ist sehr gering, einfach ein haufen Battleships anstecken ist also auch eher essig.

 

HP sind schlecht, Panzerung extrem mau, Engine geht gefühlt bei jedem Dritten Treffer kaputt...

 

PS: Sie ist übrigens auch langsam und manövriert schlecht.

 

 

Edited by Noray
  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SPUDS]
Beta Tester
4,481 posts
13,128 battles

Ich bin bisher nicht so mega begeistert.

 

Close Range Torps und Long Range Guns geht irgendwie nicht so gut auf in meinen Augen.

 

Ich meine, ja, 20km range ist ne Ansage. Aber triff erstmal was auf die Entfernung... Also auch mit ernsthaftem Schaden... Eher nicht so mit 150mm...

 

Die Brandchance ist sehr gering, einfach ein haufen Battleships anstecken ist also auch eher essig.

 

HP sind schlecht, Panzerung extrem mau, Engine geht gefühlt bei jedem Dritten Treffer kaputt...

 

PS: Sie ist übrigens auch langsam und manövriert schlecht.

 

 

alles klar noch jemand der lieber auf HE-Spam zurückgreift:unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ARS]
Players
340 posts
4,660 battles

Also momentan bin ich etwas ernüchtert.

 

Nürnberg gekauft, Kapitän mit 6 Fähigkeiten von der Tirpitz auf die Nürnberg getan und trainiert. 6 Gefechte gekämpft, davon 1 überlebt und 3 Siege. Nicht gerade viel. Im Verhältnis zur Tirpitz 166 Gefechte, 83 Gewonnen und davon 78 überlebt.

 

Es kommt mir vor als ob die Tirpitz wendiger ist als die Nürnberg. Ich war in einem 1:1 gegen eine Cleveland. Der Schaden an der Clev hielt sich in Grenzen. Ich endete Versenkt und die Clev bei 50% HP.

 

Habe der Nürnberg Verbesserungen verpasst, 20% Rudderstellzeit und mehr Präzision der Hauptbatterie, nebst anderem. Bisher bringt das nicht viel.

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
460 posts
5,174 battles

Feines Schiffchen :great:

Im 1 vs 1 auch dem "Platzhirsch" der T6 CA, Cleveland, klar überlegen. Zündet nicht ganz so schnell an wie andere CA, aber 10+ Feuer in einem Fight ist kein Problem, ber der Nachladerate.

Einzigstes Manko, schlechte Panzerung, fängt man sich da mal eine Breitseite, macht es ganz schnell "Bumm", mein erster Midtier CA der nur noch mit "Explosions-Flagge" Ausgang bekommt.

Beschleunigung und Wendigkeit sind OK, könnte gefühlt aber noch was spritziger sein.

Allerdings gleichen die genauen Geschütze das wieder aus, hat man sich mal an die Spielweise mit zwei Türmen hinten gewöhnt und das man dabei halt zuweilen mal den Antrieb verliert,  :amazed: ist die Nürnberg nun meine "neue" Cleveland.

Torpedoabschusswinkel ist wirklich böse, wenn auch nur 6 km Range, lassen sie sich dadruch sowohl auf der Jagd, als auch auf der Flucht sehr gut einsetzen.

Und ja, die deutschen CA spielen sich anders, die Insel ist dein bester Freund, zu lange im offenen Wasser ist gefährlich.

Long Range Duelle sind möglich, aber nicht mein Ding, lieber nah ran, anzünden und mit AP versenken und wieder verschwinden.

 

Apo

 

Ps. Beste Runde mit über 100k DMG, würde ich als ordentlich für einen T6 CA nennen.

 

Edited by Apo__68

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ARS]
Players
340 posts
4,660 battles

Stand gerade mit Apo_68 in einem Gefecht. Eine Kuma habe ich versenkt. Eine Furutaka schwer beschädigt. Die New Mex stahl mit dann den Kill.

Dennoch, gerade berauschend war das ganze nicht. Knapp 40k Schaden angerichtet. Das erscheint mir wenig für ein T6.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
115 posts
2,022 battles

Ich probiere gerade die Rolle als BB Beschützer.

Würde ja auch einigermaßen gehen, wenn die BB sich beschützen lassen wollten.

Gerade zwei Matches hintereinander gehabt, wo die Pfeifen auf max. Range eine Breitseite nach

der anderen rausgehauen aber absolut nix getroffen haben.

Was soll man da als Kreutzer machen? Ich bin dann auf Zerriejagd gegangen, auch das geht.

Aber natürlich auch jede Menge eingesteckt.

Wann kapieren die BB Kapitäne endlich, das ihr Schiff zum Schaden machen im Spiel ist,

Schaden machen, Schaden bekommen, Schaden reparieren, Schaden machen, Schaden bekommen, Schaden reparieren....

Deshalb haben die den Rep Skill!!!

Die Krampen gehen dann mit voller HP aus dem verlorenen Match und selber als Kreutzer hat man einen Haufen

ausgeteilt aber trotzdem verloren.

Das kotzt schon so langsam an!

Im Moment habe ich 10 Matches mit der Nürnberg gemacht, davon hat mein Team 6 gewonnen, absolut noch nicht aussagekräftig.

Ich bin noch am Suchen der Rolle für dieses Schiff.


 

Flash07

Edited by Flash07
  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

×