Jump to content
PSA: Ranked battles HP restoration for aircrafts issue Read more... ×
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Holzworth

US Zerstörer, wie ich sie Spiele

41 comments in this topic

Recommended Posts

Beta Tester
64 posts
7,862 battles

 

Ich möchte hir einen Guide speziell für US Zerstörer erstellen, basierend auf meine erfahrungswerte mit dieser Klasse.

Vorab US Zerstörer Spielen sich grundlegend anderst als zb die Japanischen Zerstörer, um das zu Erklären liste ich erst ein mal die Unterschiede der beiden Nationen in dieser Klasse auf, daraus resultiert dan auch der Taktische Spielstil.

 

JIN:

 Die Sichtbarkeitswerte dieser Schiffe sind im Schnitt niedriger als die der US Zerstörer. Grösste Stärke der japanischen Zerstörer sind ihre Torpedos, welche meist schneller, die grössere Reichweite und mehr schaden verursachen als ihr amerikanisches Gegenstück.

Japanische Zerstörer sind  Torpedoboote sie sind in der Lage bereits im low Tier Bereich ihre Torpedos auf Ziele abzufeuern, ohne dabei aufgedeckt zu werden auf grund der guten Reichweite der Torpedos. Ihre Schwache ist die Artillerie, ihre Nachladezeit ist höher als die der US Zerstörer, aber am schwerwiegensten ist die lange Turmdrehgeschwindigkeit. Im kurvenreichen Nahkampf oder Ausweichslinen, ist somit die Artillerie kaum einzusetzen.


USN:

Zerstörer der US Navy haben bis einschliesslich Tier 7 eine geringere Torpedosreichweite als ihre Schichtbarkeitserkennung, 5,5km Torps gegen 6,4km-7,6km erkennung. Die US Artillerie feuert sehr schnell und auch die Turmdrehgeschwindigkeit sehr hoch, feuer genauigkeit ist etwas niedriger als bei den Japanern aber unmerglich.

Die Manövierbarkeit der Zerstörer beider Nationen ist zwar nicht gleich, da haben die Japaner punkto Geschwindigkeit etwas die Nase vorn und die Amerikaner bei der Ruderstellzeit. Aber Taktisch gesehen hat dies kein Einfluss auf die Spielweise, da die unterschiede zu gering sind.


So wie Spielt man nun mit den US Zerstörer?

Als erstes müsst ihr euch von euren Spielstil trennen fals ihr schon mit den JIN Zerstörer unterwegs wart, und ihr müsst resistent gegen über andern werden die euch als DD allgemein über den Haufen werfen wollen. Der US Zerstörer ist nicht dafür geeignet bei Spiel beginn vorzustürmen und schnellst möglich die Caps für das Team zuholen, ihr lauf Gefahr dabei von JIN Zerstörer entdeckt zuwerden ohne das ihr sie entdeckt habt. Diese Situation ist  nur nachteilig weil ihr meist umgehend vom gegnerichen Team unterbeschuss genommen werden könnt, ist der JIN Zerstörer erfahren genug wirt er sich auch nicht von euch aufdecken lassen, ihr müsst das Capen abbrechen und eure Haut retten.


Fahrt mit den CAs zusammen oder mit den BBs in der ersten Hälfte des Spiels, feuer auf deren Ziele, hilft ihnen sie zum brennen zu bekommen und wechselt dan auf andere Ziele in Reichweite. Stosst hin und wieder etwas vor um gegnerische Schiffe aufzudecken, nutzt eure AA um in Anflugsruten auf eure BBs oder gar CVs mal einen Torpedobomber ab zu schiessen, ein Torpedo weniger der ein Ziel treffen kann in deinem Team. Nutze deine  Artillerie während du dich in deiner Fleet hin und her bewegst, nutze HE und bringe als unterstützer bekämpfte Ziele zum brennen, und halte die minimap im Auge! Ungefähr in der zweitenhälfte des Battles kommt das Inselhopping, hir achtest du darauf ob gegnerische Schiffe sich nahe an Inselketten befinden. Diese möchtest du abfangen und zum Torpedoangriffen ansetzen, hir ist es wichtig solange wie möglich unerkannt zu bleiben, mit der P taste stellst du dafür deine AA auf pasiv um nicht durch feuer deiner AA aufgedeckt zu werden . Nähere dich deinem Ziel immer im Sichtschatten der Inseln,  und beachte immer deine Sichtbarkeitsreichweite. Der vorstoss auf ein gegnerisches Schiffe nachdem du dich angenähert hast, sollte dan nicht länger sein als ca 5km besser wen es weniger ist. Fahre direkt daruf zu, Zerstörere sind sehr schmale Schiffe die Treffer warscheinlichkeit ist so niedriger, und du kannst gegnerische abgefeuerten Torpedos  leicht ausweichen. Bei ca 3km feuerst du deine Torpedos ab, fächere sie schmal so das sie alle dein Ziel treffen und weiche in der gegengesetzen Richtung aus in dem sich das Schiff dreht. Mit diesem Ausweichmanöver sorgst du, das der Gegner nicht mit der Turmdrehgeschwindigkeit nachhalten kann fals deine Torpedos verfehlen.


Halte deine Augen offen für gegnerische Zerstörer vorzugsweie Japanische diese sind auch leicht zubekämpfen. Verwickel sie in einen kurven reichen Kampf, bearbeite sie immer mit deiner Artillerie so das sie gezwungen sind auszuweichen und somit nicht zurück schiessen können. Der direkte Angriff ist hir auch zum Vorteil, sie werden versuchen euch mit Torpedos zu bekämpfen was aber nicht schlimm ist, wen ihr direkt auf sie zufahrt mit leichen links rechts schwenker. Versucht so nah wie möglich ran zukommen, am besten in die Mindesreichweite der Torpedowerfer und kreuzt dan sein " T ", mit diesen richtungs wechsel können die Türme der JIN Zerstörer nicht mit halten und ihr könnt gefahrlos ihn mit euren Kannonen auf den Meeresgrund schicken( wen ihr ihn nicht selbst mit einem Torpedo schon getroffen habt).


Also macht gebrauch von eurer Artillerie so offt ihr könnt am Anfang, sucht  euch Ziele die bereits bekämpft werden damit ihr nicht der fokus seit, und spottet für eure Flotte nach gegebenheit. Wenn dan das gegnerische Team versprengt  zwichen Inseln rumtümpelt, schaltet ihr euren Sharkmodus ein und versucht eins zwei Torpedoangriffe zufahren. Aber nicht auf biegen und brechen unbeding ein Schiff mit  Torpedos versenken wollen, ungedult führt direkt zu den Fischen. Wen ihr gut gearbeitet habt macht ihr eh meist mehr schaden mit eure Artillerie,  somit genug Erfahrung auch wen mal kein Torpedoangriff dabei war.


Ab den höheren Tiers T8+, bekommen die US Zerstörer  entlich auch die Fähigkeit Torpedoangriffe zufahren auserhalb der Sichtbarkeitsreichweite. Eure Torpreichweiten betragen dan 8km-16km was völlig ausreichend ist, da sich die Torpedogeschwindigkeit nicht erhöht und der vorhalte weg sonst viel zu lang währe und das Ziel höchstwarscheinlich  wieder seinen Kurs ändert. Nun könnt ihr auch die Taktiken der JIN mit euren kombinieren und seit Spielentscheiden wen ihr die US Zerstörer gemeistert habt !

hoffe ich könnte euch etwas geben wo mit ihr arbeiten könnt, ansonsten denkt immer daran nur eine geschlossene Flotte ist eine Starke Flotte!   viel spass euch noch mfg Holzworth

und bitte keine rs Vorträge ^^

 

 

Edited by Holzworth
  • Cool 19

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
72 posts
1,348 battles

Danke +1.

 

Bislang habe ich nur den Tier 2 bei den Amis gespielt, bei den Japanern bin ich bei Tier 5.

Da du die Amis wohl gut kennst: Welche Ami Zerstörer sind den als "Must-have"/Spaßbringer zu sehen?

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
92 posts
4,367 battles

Danke +1.

 

Bislang habe ich nur den Tier 2 bei den Amis gespielt, bei den Japanern bin ich bei Tier 5.

Da du die Amis wohl gut kennst: Welche Ami Zerstörer sind den als "Must-have"/Spaßbringer zu sehen?

 

Spaßbringer sind die Clemson (T4) und die Nicholas (T5).

In der Closed Beta haben auch die Schiffe ab T8 Spaß gemacht. Aber mal schauen, wie sehr sich die Änderungen da bemerkbar machen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
64 posts
7,862 battles

Danke +1.

 

Bislang habe ich nur den Tier 2 bei den Amis gespielt, bei den Japanern bin ich bei Tier 5.

Da du die Amis wohl gut kennst: Welche Ami Zerstörer sind den als "Must-have"/Spaßbringer zu sehen?

 

Ganz klar die Fletcher, sie ist einfach Kult, und auch in diesem Spiel sehr Stark, leider hohe Wartungskosten.  Ansonsten ist man mit der Benson gut bedient was ihre Fähigkeiten und Wartungskosten angehen.

Im low Tier Bereich schenken sich Nicholas, Farragut und Mahan nicht viel, bis auf höhere Überlebensfähigkeit. Aber mit diesen drei lernt man US Zerstörer zu fahren und zu schätzen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PR-G]
Beta Tester
1,571 posts
12,798 battles

Der Witz ist das die Farragut nicht wirklich besser ist als die Nicholas. Die Nicholas hat sogar mehr HP.

Edited by Black_Sheep1
  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
64 posts
7,862 battles

Ja die bilden die Ausnahme, mit ihnen lege ich mich nicht an, auser sie behaken gerade jemand anders.  Man könnte zwar auf grosser distanz wohl gut gegen sie Kämpfen, aber da die Geschossflugzeiten bei den Zerstörern übertrieben hoch sind,  deutlich höher als bei den anderen Klassen, triffste nix. auf 14km  fliegen zb bei Mahan die geschosse  über 15sek, auf 10km über 8sek, da brauchste nicht zielen bei einem Kreuzer der andauernd Kurs wechselt.

 

eigentlich sollten die Flugzeiten geringer sein  DD < CA < BB zb auf 12 km

 

Wen du zb vor hast aus der verborgeheit die Artillerie zu nutzen ohne aufgedeckt werden, musste schon mal min ein Ziel auf 11km entfernung haben, was bedeutet du hast min auch 12sek Geschossflugzeiten.

Im Hightier zb voll ausgebauter Benson mit Skill geht es schon ab 9,8km

 

Edited by Holzworth

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PIKAS]
Beta Tester
2,031 posts
6,414 battles

ich denke ich werde mich mal an der USN DD Reihe versuchen (habe noch einen US Cpt mit 5 Skillpunkten aus der CBT ...) und habe bisher die Japaner auf Tier 8.


 

Ich habe mal Fragen zu den Kapitänsskills:

-lohnt sich das schnellere Turmdrehen bei den Amerikanern, die drehen ja sowieso schon viel schneller als die Japaner ?

-da die Torpedos nicht wirklich ihre Hauptbewaffnung darstellen, lohnt sich der schnellere Torpedoreload ?


 

Bei den Modulen werde ich wohl eher die Geschütztürme "schützen" als die Torpedowerfer , korrekt ?


 

Bin für jeden Tipp dankbar :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
92 posts
4,367 battles

ich denke ich werde mich mal an der USN DD Reihe versuchen (habe noch einen US Cpt mit 5 Skillpunkten aus der CBT ...) und habe bisher die Japaner auf Tier 8.

 

 

Ich habe mal Fragen zu den Kapitänsskills:

-lohnt sich das schnellere Turmdrehen bei den Amerikanern, die drehen ja sowieso schon viel schneller als die Japaner ?

Nein, lohnt sich nicht.

 

-da die Torpedos nicht wirklich ihre Hauptbewaffnung darstellen, lohnt sich der schnellere Torpedoreload ?

Ja, der schnellere Reload lohnt sich.

 

Bei den Modulen werde ich wohl eher die Geschütztürme "schützen" als die Torpedowerfer , korrekt ?

Korrekt.

 

Bin für jeden Tipp dankbar :)

 

Edited by jmwKroko

Share this post


Link to post
Share on other sites
[WIR]
Players
80 posts
4,441 battles

 

ab der nicholas, will ich mir auch verbesserungen einbauen. welche verbaut ihr?

ab welcher stufe kann mann auch getrost mit ap, anstatt mit he, die dd`s spielen (habe gelesen, das mann sie nur mit he spielt, aber das kann ich nicht so recht glauben)?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[KFM]
Beta Tester
72 posts
8,857 battles

glaub es. Meiner Erfahrung nach braucht man die AP nicht, Du kannst auch einen gegnerischen Zerstörer besser mit HE bekämpfen da dadurch zum einen

oft Ruder, Maschine und/oder Geschütztürme ausfallen, der Kahn zu brennen beginnt, und es auch nur wenige Treffer braucht um ihn in die ewige Tiefe zu schicken,

vor allem die Japaner. Und Kreuzer, Schlachtschiffe sowie Flugzeugträger belästigt man auch besser nicht mit den AnklopfPflaumen, besser brennende Grüße rüberschicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
188 posts
14,726 battles

HE und Brände haben auch den Vorteil, dass die Sichtbarkeit um 2 km vergrößert wird.

 

Hat Jemand Daten wie lange die Nebelbänke halten? Möglichst auch die der anderen Nationen. Es ist doof, wenn man sich in einer Nebelwand versteckt, schießt und plötzlich mit 0 Fahrt aufgeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
64 posts
7,862 battles

HE und Brände haben auch den Vorteil, dass die Sichtbarkeit um 2 km vergrößert wird.

 

Hat Jemand Daten wie lange die Nebelbänke halten? Möglichst auch die der anderen Nationen. Es ist doof, wenn man sich in einer Nebelwand versteckt, schießt und plötzlich mit 0 Fahrt aufgeht.

 

Ja das würde ich auch gerne wissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,202 posts
8,169 battles

Hat Jemand Daten wie lange die Nebelbänke halten? Möglichst auch die der anderen Nationen. Es ist doof, wenn man sich in einer Nebelwand versteckt, schießt und plötzlich mit 0 Fahrt aufgeht.

 

http://forum.worldofwarships.eu/index.php?/topic/42888-repair-cost-and-smoke-duration-charts/

 

Im unteren Teil des ersten Beitrags, Spalte "Life". 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
64 posts
7,862 battles

Hmm dachte die Kutusow hätte länger eine aktive Rauchwand, naja so kan man sich täuschen^^, aber 127seks bei der Gearing das hätte ich auch nicht vermutet das es so lange ist ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PR-G]
Beta Tester
1,571 posts
12,798 battles

glaub es. Meiner Erfahrung nach braucht man die AP nicht, Du kannst auch einen gegnerischen Zerstörer besser mit HE bekämpfen da dadurch zum einen

oft Ruder, Maschine und/oder Geschütztürme ausfallen, der Kahn zu brennen beginnt, und es auch nur wenige Treffer braucht um ihn in die ewige Tiefe zu schicken,

vor allem die Japaner. Und Kreuzer, Schlachtschiffe sowie Flugzeugträger belästigt man auch besser nicht mit den AnklopfPflaumen, besser brennende Grüße rüberschicken.

 

Das stimmt meiner Erfahrung nach nicht ganz, auf kurze Entfernung kann man bei einigen Kreuzern relativ sicher Zitadellentreffern mit AP verursachen. Hab damit schon mehrfach Kreuzer zu den Fischen geschickt. Hätte ich da HE benutz wäre ich wahrscheinlich derjenige gewesen der die tauchfähigkeit des Schiffes testet.

 

Wobei es natürlich vorzuziehen ist nicht so nah an die Kisten ran zu fahren, aber manchmal lässt es sich einfach nicht vermeiden.

Edited by Black_Sheep1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
42 posts

Hmmm....wenn ich euch hier richtig verstehe und das geschriebene mir vor augen halte, kann ich die Russen DD´s als schwer, US DD´s als mittel und die JPN DD´s als leicht einstufen, oder sehe ich das falsch. Mal abgesehen von der jeweiligen spielweise, wäre es doch sinnvoller (um DD´s zu erlernen) mit den RU´s anzufangen, da ja am schwersten zu spielen.

Ich würd ja so gerne DD´s mal versuchen aber ich hab ein heiden sch.ääää...bammel vor den teilen. Ich weiss dass man nie sagen kann welcher DD am besten wäre um es zu erlernen aber vom logischen her wäre es doch (da die mehrheit hier die meinung ist) ratsam, mit den RU´s anzufangen. Wenn man diese kann oder beherrscht müsste es doch dann mit den US und JPN ja einfacher werden/sein. Klar ist vieles von der eigenen spielweise abhängig aber gerade für einen neuling müsste doch dieses vorgehen am sinnvollsten sein oder sehe ich das alles falsch.

Ich stehe hier mit mir selbst im konflikt da ich es gerne möchte aber zum einen mir eben diese schlussfolgerung einen strich durch die rechnung macht. Möchte man doch ein nutzen sein aber auch nicht gleich beim ersten kontakt baden gehen. Dachte nie das mir mal eine entscheidung solch schwierigkeiten bereitet.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
[H-6-H]
[H-6-H]
Players
1,222 posts

 

@Holzworth:

Du hast bei den Ammi-DDs einen mMn entscheidenden Punkt vergessen: Die Geschosse fliegen so ziemlich den groessten Bogen & die längste Zeit. Bei 12km sind sie knapp 12 Sekungen unterwegs...auf andere DDs auf diese Entfernung zu feuern ist sehr schwer, da sie recht schnell ausweichen können. Ist mMn der größte Nachteil in den höheren Stufen, wenn der feindl. DD was auf der Pfanne hat & Hacken schlägt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TEMP]
[TEMP]
Players
763 posts
15,437 battles

@Merlin

 

Also "Angst & Bammel" sind schon mal schlechte Ratgeber. Eine Portion gesunder Respekt wäre angebrachter. Egal in welchen Zerstörer du dich setzt, dein erster Skill sollte in JEDEN Situationsbewusstsein sein. Sobald die Warnung "Entdeckt" aufleuchtet, hast du zwei Probleme:

1.) Du hast die komplette Aufmerksamkeit alle gegnerischen Schiffe um dich rum auf dich gelenkt. Das ist NICHT gut.

2.) Solltest du kein gegnerisches Schiff in aller nächster Nähe sehen, sieht er dich (sehr) wahrscheinlich. Und fuchtelt gerade wie wild mit den Torpedos und Geschütz-Batterien, um diese in deine Richtung auszurichten. 

 

Zum erlernen würde ich erst mal auf den unteren oder mittleren Tier-Stufen mit den Japanern anfangen. Mit denen ist es da noch relativ einfach, ungesehen zu bleiben und andere weg zu torpedieren. Die Russen und Amis spielen sich beide ähnlich, allerdings haben die Russen die Torpedos eher nur zur Selbstverteidigung. Meistens muss man mit den Zerstörern recht nah ran, weil die Reichweite doch arg kurz ist. Das geht gegen Kreuzer ohne Zuhilfenahme eines Hinterhalts nur selten gut aus. Hat man erst mal den Secret Ninja Style mit den Japanern raus, kriegt man die anderen Zerstörer auch relativ unsichtbar bewegt.

 

Wenn du wirklich mit den Russen anfangen willst, merke dir folgende Sachen:

1.) Bis knapp an die Entdeckungs-Reichweite an (bevorzugt) Schlachtschiffe - oder wenn es sein muss, Kreuzer ranfahren.

2.) Abbremsen und hart einlenken, dabei anfangen zu nebeln und die Kanonen auf eine Seite ausrichten.

3.) Dauerfeuer bis der gegnerische Pott von vorne bis hinten in ein Flammenmeer getaucht ist, danach (bei BB) auf AP umschalten und in die Aufbauten holzen. Bei Kreuzern bietet sich manchmal von der Seite auch der Rumpf an (Zitadellen-Treffer).

4.) Löscht er den Brand, fange mit 3 wieder an...

5.) Nach ca. 60 Sekunden langsam die Flucht einplanen, am besten eine Route in denen man allen Kreuzer und Kanonenbooten das pure schmale Heck zeigt. Kreuzer sind eigentlich wichtiger, weil die dich meistens noch länger in Feuerreichweite haben.

 

Für die Russen würde ich als zweiten Skill die Turmdrehung empfehlen, als dritten die Verbrauchsgüter. Als vierten eigentlich mit letzter Anstrengung, weil andere Kreuzer und Zerstörer öfters mal einen lahmlegen. Ist ziemlich uncool, die ganzen Torpedo-Teppiche allein wegnaschen zu dürfen. Das eindrehen und rumballern funzt im Prinzip 1:1 genau so auch bei den Amis. Mit dem Unterschied, dass deren Torpedos ab Tier VIII langsam anfangen richtig Spaß zu machen.

 

Der Nutzen ist allein schon erbracht, wenn du für deine Schlachtschiffe aufklärst und Cap-Punkte einnimmst. Boni sind dann noch gegnerische Zerstörer wegholzen, BBs torpedieren und alles mögliche in Brand stecken.

Edited by Dunkeltier
  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
42 posts

@Dunkeltier

Wird ausgedruckt und wird meine DD Bibel. (Wird langsam ein ordner)

 

Dachte eher das es die RU`s wären sind sie doch die schwersten aber mit den JP ergibt auch sinn bzgl.anschleichen.

 

Respekt ist ja eh klar. Hab ich bei meinen kreuzern und dort hab ich auch noch bammel. Kann man ja auch vieles falsch machen. Die DD´s jagen mir iwie nen schauer übern.

Ich werd sie am WE mal antesten und deine Ratschläge versuchen umzusetzen. Was hab ich schon gross zu verlieren.Mal schauen ob ich zurecht komme. Werd ich wohl oder übel mich doch von ein paar schiffen trennen müssen damit ich platz für den neuzugang habe oder etwas an geld investieren.

 

Vielen lieben Dank für dein Ratschlag und Meinung

 

LG

Merlin

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TEMP]
[TEMP]
Players
763 posts
15,437 battles

Wenn du bei den Japan-DDs die Kanonen benutzen musst, hasst du definitiv vorher einen großen Fehler gemacht. Die Kanonen sollten bei den Schlitzaugen eigentlich so gut wie nie benutzt werden, weil die derbe nutzlos sind. Die Feuerrate ist lahm und die Rotationsgeschwindigkeit der Türme entspricht dem Stundenzeiger meiner Uhr! Wichtig bei eigentlich allen Zerstörer-Klassen -aber ganz besonders den Japanern- ist es, die Füße auch mal still halten zu können. Eben mal nicht zu feuern, weil vielleicht gerade ein paar eigene Torpedos unterwegs sind. Oder das gegnerische Schlachtschiff eine Kurve fährt und das Manöver noch nicht zu Ende geführt hat. Geduld ist eine Tugend. Im Zerstörer sollte man davon ein wenig mehr besitzen, gerade in den Reis-Schüsseln.

 

Weil, was bringt mir mehr? Ein Schlachtschiff kurz mit HE einzudecken, vielleicht 2000 Geschoss- und 2000 Brandschaden verursachen. Oder dem gegnerischen Schlachtschiff 'silent' eine Breitseite, 4x Torpedos mit je 12.000 Schaden reinzudrücken? Klar, die Torpedos  können auch daneben gehen. Den HE-Schaden hätte ich sicher. Aber wenn du triffst...beisst jemand woanders mit Sicherheit in die Tastatur. Und du grinst. :D

Edited by Dunkeltier
  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
64 posts
7,862 battles

@Holzworth:

Du hast bei den Ammi-DDs einen mMn entscheidenden Punkt vergessen: Die Geschosse fliegen so ziemlich den groessten Bogen & die längste Zeit. Bei 12km sind sie knapp 12 Sekungen unterwegs...auf andere DDs auf diese Entfernung zu feuern ist sehr schwer, da sie recht schnell ausweichen können. Ist mMn der größte Nachteil in den höheren Stufen, wenn der feindl. DD was auf der Pfanne hat & Hacken schlägt.

 

Man bekämpft keine DDs auf 12km, meist erst ab deiner sichtbarkeitsgrenze. ZB bei der Benson währe das bei mir 5,8km und da fliegen meine Geschosse keine 12sec´s. Daher ist es mir nicht logisch wie du darauf kommst man sollte sie auf 12km bekämpfen(mit Arti) .
Edited by Holzworth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
42 posts

Wenn du bei den Japan-DDs die Kanonen benutzen musst, hasst du definitiv vorher einen großen Fehler gemacht. Die Kanonen sollten bei den Schlitzaugen eigentlich so gut wie nie benutzt werden, weil die derbe nutzlos sind. Die Feuerrate ist lahm und die Rotationsgeschwindigkeit der Türme entspricht dem Stundenzeiger meiner Uhr! Wichtig bei eigentlich allen Zerstörer-Klassen -aber ganz besonders den Japanern- ist es, die Füße auch mal still halten zu können. Eben mal nicht zu feuern, weil vielleicht gerade ein paar eigene Torpedos unterwegs sind. Oder das gegnerische Schlachtschiff eine Kurve fährt und das Manöver noch nicht zu Ende geführt hat. Geduld ist eine Tugend. Im Zerstörer sollte man davon ein wenig mehr besitzen, gerade in den Reis-Schüsseln.

 

Weil, was bringt mir mehr? Ein Schlachtschiff kurz mit HE einzudecken, vielleicht 2000 Geschoss- und 2000 Brandschaden verursachen. Oder dem gegnerischen Schlachtschiff 'silent' eine Breitseite, 4x Torpedos mit je 12.000 Schaden reinzudrücken? Klar, die Torpedos  können auch daneben gehen. Den HE-Schaden hätte ich sicher. Aber wenn du triffst...beisst jemand woanders mit Sicherheit in die Tastatur. Und du grinst. :D

 

SO, nun hab ich die Umikaze 6 gefechte gespielt. Entweder mag mich diese dingsbumenskatze nicht oder ich bin dev. offiziell einfach zu strunze dumm DD´s zu fahren.:unsure: Entdeckung hab ich geskillt. Module ausgebaut. Robbe mich auf brustwarzen ran bis auf 6 km, setze torps ab und zieh mich wieder zurück. Wenn ich dabei beschossen werden zünde ich je nach situation die nebelbank(insofern das überhaupt nebel ist und nicht iwie die gedrehten tüten von der crew). Komme auch teils gut weg, AAAAAAAAAAAAAAAAAABER dann gehts los. Es hagelt granaten von links, rechts, vorne, hinten, oben, gerade das ich nicht noch von unten beschossen werde und bekomme ein dmg nach dem anderen reingedrückt. Natürlich:angry: treffen die torpedos wie am schnürrchen. Warum auch nicht, egal ob ich leicht vorhalte oder etwas hinterhalb halte. Die dinger gehen einfach vorbei:sceptic:, wenn, WEEEEENNN ich mal rankomme auf 3 km und torps werfe, von 4en trifft nur einer und wie soll es auch anders sein, nebenbei bringt die KI die kugeln höchstpersönlich mit nem schlauchboot auf mein schiff, um sie dort per hand zu zünden. Fehlt noch das sie mich bitten, ihr schlauchboot zurück zuschicken damit die nächsten ebenfalls ne grillparty auf meinem deck veranstalten können. Ich habe es sogar EINMAL geschafft bei 3 km:izmena: zu treffen und zu versenken aber das ist schon ne heftig plackerei.

Wenn ich diese dinger weiterhin fahre brauche ich bald windelhöschens, ein sauerstoffzelt und dauerbett in einer Herz und Kreislaufklinik.

Hab mir das (so wie ihr hier alle immer schreibt)anders vorgestellt. Ich weiss nicht wie ihr das macht, entweder bezahlt ihr den feind damit ihr sie in ruhe versenken könnt oder ihr habt iwie mit denen nen vertrag ausgehandelt. Gibts doch ned. Is doch ned normal. Ich mein, in einer Murmansk sich mit einer Cleveland oder Pensacola anzulegen (wie voriges gefecht) hat schon was schweisstreibendes aber DD´s fahren und nebenbei noch schiffe zu versenken, ist...ä.....öhm...fällt mir zu nix ein.

Level 2. "!!! L   E   V   E   L    2 !!!" und ich hab puls von 300. Habt ihr andere schiffchens???? oder bin ich im falschen spiel. Ist doch da wo man alle rotmarkierten versenken soll????Ich mein ihr habt doch die gleichen schiffchens wie meiner einer????? Und die kanonen, wenn das überhaupt kanonen sind. !!!W A S   I S T   D A S!!!. Da nässt sich doch Nemo eins in die flosse, mehr ist das doch nich. Silvesterböller aus KlongPengHui. Da kann man doch gleich mit´ner Brezl werfen.

Geht das so rauf bis HighLevel ???, dann bleib ich doch lieber bei meinen Kreuzern aus Pappe.

Sorry, so gern ich diese dinger gefahren hätte (weil ihr alle geschrieben habt was für einen spass ihr doch mit den dinger habt)und ihr euch die mühe gemacht habt mir zu erklären wie die biester funktionieren oder welche besser sind oder welche nation man am besten wie fährt, ich lass vorerst lieber die finger von den dingern. Zum schluss hab ich noch verkrampfte finger und ne tastatur als kopfschmuck und ne wirkliche hilfe bin ich so keinem, ausser dem feind. Ist aber nicht sinn und zweck der sache.:(

 

Ehrlich, Hut ab und Respekt für jeden der diese Zicken mit Dauerperiode fahren und beherrschen kann.

 

Wünsche euch allen weiterhin viel Spass, mit welchem Schiff ihr auch immer unterwegs seid. Leider werden DD´s und ich vorerst keine Freunde.

 

Lieben Gruss

Merlin

 

 

PS: Danke nochmals für all die Bemühungen mir die DD`s zu erklären sowie deren Spielweise.

Und euch ROTEN sag ich nur, ICH GEBE NICHT AUF EGAL WIE SCHWER IHR ES MIR MACHT

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TEMP]
[TEMP]
Players
763 posts
15,437 battles

Ich denke, du machst einen entscheidenden Fehler. Du fährst zu nah ran. Wenn man ungesehen torpediert, braucht man keinen Nebel. Und muss auch nicht auf den letzten Meter ran. Die Umikaze hat mit den verbesserten Torpedos bis zu 8km Reichweite und wird selbst erst bei 5.6km enttarnt. Das heißt, du hast einen Puffer von 2.4km, wo du ungesehen die Aale ins Wasser schmeißen und umdrehen kannst.

 

Was du dabei nicht machen solltest:

- wegfahrenden Schiffen Torpedos hinterher ballern

- ein Schiff was absolut frontal auf dich zuhält torpedieren (weil mit Glück fährt der einfach geradeaus mitten durch den Torpedofächer durch)

- andere Zerstörer auf Entfernung torpedieren.

 

Im Bestfall näherst du dich einen Schlachtschiff oder Kreuzer frontal im Winkel, setzt deine Torpedos mit einen kurzen Zeitversatz und verpieselst dich dann. OHNE dabei aufgedeckt zu werden und OHNE eine Nebelbank zu zünden. Weil dann wissen "erfahrene" Spieler direkt, dass vor ihnen ein Zerstörer ist und wahrscheinlich ein paar Einbauteile von seiner Küche verloren hat! Und drehen ab... Das ist dann wieder nicht so gut...

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×