Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 1 battles to post in this section.
The_EURL_Guy

Ergebnisse: Anzac Day

15 comments in this topic

Recommended Posts

WG Team, Master Pirate, Sailing Hamster
2,330 posts

Schließt einen themenbezogenen Auftrag ab und verdient euch die einzigartige Tarnung „Im Gedenken der Helden“, eine Flagge und einen Aufnäher.


Ganzen Artikel lesen
  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
2 posts
12,038 battles

Wäre schön gewesen, wenn wenigstens in einem Satz auch den gefallenen, verteidigenden Soldaten auf osmanischer Seite gedacht wurde, deren Anzahl der ANZAC Truppen bei weitem überstiegen.  So ist es eine ziemlich einseitige Heldenverehrung. 

  • Cool 7
  • Boring 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
[BABA]
Players
88 posts
19,829 battles
Vor 2 Stunden, Bruce_Butthammer sagte:

Wäre schön gewesen, wenn wenigstens in einem Satz auch den gefallenen, verteidigenden Soldaten auf osmanischer Seite gedacht wurde, deren Anzahl der ANZAC Truppen bei weitem überstiegen.  So ist es eine ziemlich einseitige Heldenverehrung. 

Ging mir auch durch den Kopf, dein Heimatland wird angegriffen, du verteidigst es und bist auch noch der Übeltäter. Die Angreifer werden über 100 Jahre später als Helden gefeiert.

Schämt euch. Saftladen

  • Cool 6
  • Boring 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
250 posts
13,621 battles
Vor 39 Minuten, Apex_ sagte:

Ging mir auch durch den Kopf, dein Heimatland wird angegriffen, du verteidigst es und bist auch noch der Übeltäter. Die Angreifer werden über 100 Jahre später als Helden gefeiert.

Schämt euch. Saftladen

Geschichte wird halt von den Siegern geschrieben, was Amis und Russen bekanntlich sehr gut können....

  • Cool 5
  • Boring 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,545 posts
10,044 battles
Vor 4 Stunden, Bruce_Butthammer sagte:

Wäre schön gewesen, wenn wenigstens in einem Satz auch den gefallenen, verteidigenden Soldaten auf osmanischer Seite gedacht wurde, deren Anzahl der ANZAC Truppen bei weitem überstiegen.  So ist es eine ziemlich einseitige Heldenverehrung. 

Vor 1 Stunde, Apex_ sagte:

Ging mir auch durch den Kopf, dein Heimatland wird angegriffen, du verteidigst es und bist auch noch der Übeltäter. Die Angreifer werden über 100 Jahre später als Helden gefeiert.

Schämt euch. Saftladen

Vor 1 Stunde, Sabaro4711 sagte:

Geschichte wird halt von den Siegern geschrieben, was Amis und Russen bekanntlich sehr gut können....

Ich denke einmal, dass Ihr nicht wirklich verstanden habt, worum es bei den Britischen und Commonwealth Gedenktagen zu Gallipoli und dem Grabenkrieg in Flandern geht.

Anders als im Deutschen Reich nach dem ersten Weltkrieg, haben die Nationen im ehemaligen Empire daraus kein morbides und übersteigert pseudo-glorreiches Heldengedenken gemacht, sondern Volkstrauertage. Nach dem ersten Weltkrieg hatten die Leute in diesen Nationen nämlich auch kein Bedürfnis mehr für eine weitere blutige Revanche, das sah dagegen im Deutschen Reich z.T. deutlich anders aus.

 

@Sehales

Es wäre für die Zukunft jedoch auch schön, wenn wir die Tage, an denen alle anderen Nationen ihrer (See-)Kriegstoten gedenken, solange sie nicht modern in den jeweiligen Ländern ultranationalistisch aufgeladen wurden, ebenfalls ähnlich ins Spielgeschehen integrieren könnten, wie diejenigen der Siegermächte, welche wir nun schon öfters begangen haben.

  • Cool 4
  • Boring 4
  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Players
1,016 posts
11,017 battles

Davon ab ist dieser Tag für Australien und Neuseeland auch der inoffizielle "Start" ihrer Unabhängigkeit. Zum ersten mal kämpften Australier und Neuseländer nicht für die Briten sondern aus eigenem Antrieb und für ihre Heimat.

 

 

Warum habt ihr ein modernes Puggaree gewählt? Klassisch ist es einkhaki bzw grünes Band für den WWI und Beginn WWII und erst später gefaltet (erst nur im Alltagsdienst, später auch für Kampfeinheiten). Das von euch gewählte ist eine Variante ab den 1950ern.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[HIT_U]
Players
412 posts
14,161 battles
Vor 1 Stunde, Horatio_Hornblaeser sagte:

Anders als im Deutschen Reich nach dem ersten Weltkrieg, haben die Nationen im ehemaligen Empire daraus kein morbides und übersteigert pseudo-glorreiches Heldengedenken gemacht, sondern Volkstrauertage. Nach dem ersten Weltkrieg hatten die Leute in diesen Nationen nämlich auch kein Bedürfnis mehr für eine weitere blutige Revanche, das sah dagegen im Deutschen Reich z.T. deutlich anders aus.

Na ja bitte ein mal Geschichte von 1919 - 1930 gucken zb: auf Youtube . Was gerade da Frankreich aber auch Briten alles verlangten vom Deutschen Staat

und Volk . Nur deshalb hungerten viele Deutsche normal Bürger . Und wir bekamen eine Hyper - Invlation wo das Brot 100 Mio und mehr gekostet hatte.

Wen wundert es bei solchen Zuständen das viele Deutsche damals nur noch Hass empfanden auf die Siegermächte ?? Würde Heute zb. auch nicht anders sein . Wenn du nichts zu Essen hast . Dann kommt wieder einer der sagt alles wird besser mit ihm . Jedes Volk auf der Erde würde dann ihn wählen .

Macht- Menschen ( + viel Geld ) sind halt Egoisten und Fanatiker . Sehen nur sich selbst . Reiche Deutsche damals mit Gold ( oder Silber ) + Grund und Boden hatten genug zu Essen . Und konnten reisen wohin sie wollten . Wie Heute halt auch trotz Cofi . Die Malocher hatten nie eine Chance .

  • Cool 4
  • Boring 2
  • Bad 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,545 posts
10,044 battles
Vor 5 Stunden, Reisuly007 sagte:

Na ja bitte ein mal Geschichte von 1919 - 1930 gucken zb: auf Youtube . Was gerade da Frankreich aber auch Briten alles verlangten vom Deutschen Staat

und Volk . Nur deshalb hungerten viele Deutsche normal Bürger . Und wir bekamen eine Hyper - Invlation wo das Brot 100 Mio und mehr gekostet hatte.

Wen wundert es bei solchen Zuständen das viele Deutsche damals nur noch Hass empfanden auf die Siegermächte ?? Würde Heute zb. auch nicht anders sein . Wenn du nichts zu Essen hast . Dann kommt wieder einer der sagt alles wird besser mit ihm . Jedes Volk auf der Erde würde dann ihn wählen .

Macht- Menschen ( + viel Geld ) sind halt Egoisten und Fanatiker . Sehen nur sich selbst . Reiche Deutsche damals mit Gold ( oder Silber ) + Grund und Boden hatten genug zu Essen . Und konnten reisen wohin sie wollten . Wie Heute halt auch trotz Cofi . Die Malocher hatten nie eine Chance .

Staat =/= Menschen

Die Leute in allen beteiligten Ländern hatten Väter, Brüder und Söhne verloren, die Kriegsmüdigkeit in der Bevölkerung aller Fraktionen war extrem hoch, sowohl bei SIegern, wie auch Besiegten. Dass nach dem bis dato blutigsten Krieg der betreffenden Nationen, nach Millionen von Toten auf beiden Seiten, die Sieger einen horrenden Preis einforderten, mag nicht wirklich verwundern. Zum einen dürfte man es getan haben, um die wirtschaftlichen Folgen, welche verheerend waren, im eigenen Land abzufangen, zum anderen um dem enormen Blutzoll, den die Menschen für ihre Nation dargebracht hatten, zu versuchen einen Sinn zu verleihen. Der Pazifismus gewann, wie selten in der Geschichte, die Oberhand: "The war to end all wars." war das Schlagwort. Die Appeacement-Politik kommt eben aus der Idee unbedingt einen weiteren Krieg eines solchen Maßstabes verhindern zu wollen, gerade weil auch unter den Folgen des ersten das Empire bereits zu zerfallen begann.

Dass dies natürlich auch auf Kosten der Agressoren ging, gerade eben auf die der Deutschen, das war zu erwarten. Die Reparationsforderungen, Abtritte an Besitzungen und militärischen Sperren waren extrem. Man darf allerdings auch nicht vergessen, wie sich deutsches Militär gerade auf belgischem und französischem Boden aufgeführt hat, nicht nur gegenüber feindlicher Soldaten, sondern vor allem gegenüber der Zivilbevölkerungen, und zwar auf Befehl aus der Heeresleitung. Wenn ich Städte, die keine Gegenwehr leisten, in Schutt und Asche lege mit der Prämisse die Moral des Gegners brechen zu wollen, dann hat man eine klare Grenze in der Kriegsführung überschritten und sollte dafür auch bestraft werden. Zudem sollte die Kriegskosten aus deutscher Sicht auch völlig von den Verliereren, nämlich maßgeblich Russland und Frankreich, zu tragen sein. Siehe für den Maßstab das Friedensdiktat von Brest-Litowsk.

Jedoch haben die Siegermächte nicht den Verlierern ihr tägliches Brot abgenommen, so etwas ist albern zu behaupten.Vielmehr hat die große Hungersnot, die von 1916-1919 andauerte eigentlich den Krieg sogar in erster Linie beendet, da er sich gerade auf die Mittelmächte, welche von Seeimporten abgeschnitten waren, soweit ausgehungert, dass die leidende Bevölkerung und Teile der Streitkräfte damit anfingen gegen die Obringkeit aufzubegehren und somit dann Waffenstillstandsverhandlungen unumgänglich wurden.

Hinsichtlich Inflationsgeschehen und tatsächlichen Ursachen dessen, nämlich mitunter das fleißige Drucken von Wertpapieren ohne realen Gegenwert, verweise ich an diesen Artikel.

Zudem waren zum Zeitpunkt als unser dollster Giftzwerg aller Zeiten groß wurde eher die Folgen der Weltwirtschaftskrise, die durch das Platzen der Börsen-Blase am Black Friday begann, das Problem und weniger die Auflagen des Versailler Vertrages, welche in der Zwischenzeit z.T. schon deutlich relativiert worden waren.

  • Cool 7
  • Bad 2
  • Angry 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[V_O_G]
Players
357 posts
13,555 battles
Vor 12 Stunden, Bruce_Butthammer sagte:

Wäre schön gewesen, wenn wenigstens in einem Satz auch den gefallenen, verteidigenden Soldaten auf osmanischer Seite gedacht wurde, deren Anzahl der ANZAC Truppen bei weitem überstiegen.  So ist es eine ziemlich einseitige Heldenverehrung. 

Heldenverehrung ?? Wo hast Du das gefunden ?

Die Bezeichnung der Tarnung ?

Zeigst  mit deinem Kommentar, das Dir die Hintergründe nicht bekannt sind. Mit Wem war das osmanische Reich verbündet ???

Warum musste man handeln Seitens des Commonwealth  und Frankreich ?

Die Opfer eines Krieges sind die einfachen Soldaten und unbeteiligte Minderheiten !

Die Osmanen  verehren heute noch ihre Helden der Schlacht , während in England , Neuseeland , Australien der Gefallen gedacht wird dort wird getrauert.

Wer verehrt jetzt die Helden ??

 

Zitat Wikipedia  aus dem Artikel Schlacht von Gallipoli:

 

Der 25. April, der Jahrestag der ersten Landung, wird in Australien und Neuseeland jedes Jahr als ANZAC Day begangen und gilt als wichtigster nationaler Feiertag. Der 18. März, an dem die Türken die Invasoren besiegt hatten, wird in der Türkei als der Tag der Gefallenen (tr: Şehitler günü) gefeiert. Die Regierung um Präsident Recep Tayyip Erdoğan stellt den Ausgang der Schlacht von Gallipoli und den Mythos um den Sieg gerne als einen Sieg des Islams über westliches Kreuzrittertum hin, von den knapp 10 Prozent nichtmuslimischen Soldaten der osmanischen Armee wurde bisher kaum gesprochen. Die Tatsache, dass die türkische Regierung 2015 ihre wichtigste Gedenkfeier zum hundertjährigen Jubiläum der Schlacht nicht etwa auf das Datum des 18. März, 25. April oder 18. Dezember gelegt hatte – alles Stichtage, die mit dem Sieg über die Entente-Truppen oder dem Abzugsbeginn dieser in Verbindung stehen –, sondern auf den 24. April, war Absicht. Dies ist der Tag, an welchem anderenortes des Genozids am armenischen Volk gedacht wird. Das Versenden von über 100 Einladungen ins Ausland offenbarte den Versuch Erdoğans, die von türkischen Regierungen bis heute verdrängten Gewalttaten mit dem historischen Gallipoli-Sieg weiterhin aus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu drängen. Unter den Einladungen zur Siegesfeier befand sich daher auch eine an den armenischen Präsidenten.[8]Die am 24. April 1915 von der osmanischen Regierung veranlasste Verhaftung und Deportation armenischer Zivilisten in Konstantinopel mündete schließlich in der Ermordung von ca. 600.000 bis zu 1.500.000 christlichen Armeniern.[28] Durch die Verfolgungen und Deportationen starben insgesamt etwa zwei Drittel der auf dem Gebiet des Osmanischen Reiches lebenden Armenier, was als Völkermord an diesen betrachtet wird.

 

Zitat Wikipedia Ende .

Das Thema ist etwas zu komplex für das Forum.

Belassen wir es dabei ;).

Hier geht es um WoWS und um mehr nicht !

 

  • Cool 5
  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[HIT_U]
Players
412 posts
14,161 battles
Vor 10 Stunden, Horatio_Hornblaeser sagte:

Zudem waren zum Zeitpunkt als unser dollster Giftzwerg aller Zeiten groß wurde eher die Folgen der Weltwirtschaftskrise, die durch das Platzen der Börsen-Blase am Black Friday begann, das Problem und weniger die Auflagen des Versailler Vertrages, welche in der Zwischenzeit z.T. schon deutlich relativiert worden waren.

Na ja kannste sagen was du willst völlig Ok . Was ich aber weiß ist . Die Menschen bei uns hatten es bis locker 1925 sehr schwer gehabt . Nämlich nur durch das Diktat von Versai . Es ging von 25-28 dann etwas besser . Aber nicht viel besser. Der Black Friday gab der immer noch sehr schwachen 1 Republik dann den Rest . Beides der Vertrag + der Black Friday kamen nicht von uns Deutschen . Das ist nun mal Fakt . Und der eine Giftzwerg mit gerade

mal 32 % Stimmen-Anteil hätte gestoppt werden können. Aber SPD und Deutsch-Komunisten wollten nicht zusammen gehen dafür. Sie hätten klar die Mehrheit nämlich dann gehabt für locker 4 Jahre. Und viele Reiche Deutsche ( Krupp und Co ) wollten ihn haben . Aus Provit Gier sonst nichts . Kannste alles gerne mal selber im Netz recherchieren . Danke .

  • Cool 1
  • Boring 2
  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,545 posts
10,044 battles
Am 24.4.2021 um 15:49, Reisuly007 sagte:

a ja kannste sagen was du willst völlig Ok . Was ich aber weiß ist . Die Menschen bei uns hatten es bis locker 1925 sehr schwer gehabt . Nämlich nur durch das Diktat von Versai . Es ging von 25-28 dann etwas besser . Aber nicht viel besser. Der Black Friday gab der immer noch sehr schwachen 1 Republik dann den Rest . Beides der Vertrag + der Black Friday kamen nicht von uns Deutschen . Das ist nun mal Fakt .

Fakt ist, das die Inflation durch die deutsche Kriegsverschuldungspolitik hausgemacht war. Und ja, darunter hatten viele Menschen über Jahre zu leiden. Spannenderweise haben aber die anderen Kriegsparteien, welche zumeist ihre Kriegsausgaben durch hohe Steuern und nicht durch hemmungsloses Devisendrucken gegenfinanziert haben, nicht solch eine Inflationswelle erfahren. Dazu hat es nur deutsche Politiker gebraucht, der Versailler Vertrag war für diese Misere kaum verantwortlich, nur die deutsche Reaktion darauf noch mehr Devisen ohne Goldanker hemmungslos nachzudrucken, und das gegen besseres Wissen und mit der vollen Absicht eine Inflation herbeizuführen bzw. die laufende zu verstärken.

Der Black Friday in den USA wurde zwar nicht von Deutschen ausgelöst, vielmehr handelte es sich um ein von den USA ausgehendes Phänomen, dass zuerst eine Börsen- und Aktien-Euphorie auslöste, welche eine Blase zufolge hatte, da viele der Aktien, ähnlich einem Schneeballsystem, auf Pump finanziert waren. Als die Euphorie schließlich stagnierte und abebbte, kollabierten die völlig fiktiv aufgeblasenen Aktienkurse auf einmal und es wurden Kredite fällig, die keiner mehr bedienen konnte, da die mit den Krediten erworbenen Aktien massiv an Wert verloren hatten.

Aber klar, die böse Welt hatte Deutschland bzw. das deutsche Reich zu Grunde gerichtet. Die pösen Purschen haben den Deutschen nämlich die ruinöse Wirtschaftspolitik und den Kriegseintritt richtig aufgenötigt, so wie den Überfall auf und die umfangreiche Verheerung des neutralen Belgiens oder die dabbische Idee, eine Inflation zu herbeizuführen oder wie deppert am Aktienmarkt zu spekulieren. Waren alles die pösen Ausländer und inländische Minderheiten, genauso hat es der Onkel Addi den Vollhonks verkauft und die Abwälzung der Eigenverantwortung an der Misere war offenbar so verlockend, dass man den Extremisten Tür und Tor dafür geöffnet hatte.

  • Cool 3
  • Angry 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Moderator, WoWs Wiki Team, Freibeuter
2,487 posts
7,319 battles

Ich habe einen Beitrag entfernt.

Aber auch für den Rest gilt: Haltet politische Themen aus der Diskussion raus. Ja, das Thema ist politisch, aber dennoch ist Politik hier im Forum nicht erlaubt. Die Diskussionsthreads sind zur Diskussion der Inhalte im Spiel, aber nicht zur politischen Diskussion der Hintergründe gedacht.

Weitere politische Beiträge, egal welcher Art, werden entfernt und entsprechend als Regelverstöße betrachtet.

 

Beachtet außerdem, dass rassistische Kommentare sowie das Bewerben von Gewalt gegen Personen oder Bevölkerungsgruppen aufs härteste sanktioniert wird, das beinhaltet im Extremfall auch sofortige permanente Banns ohne Vorwarnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
2 posts
12,038 battles
Vor 14 Stunden, Captain_Chips sagte:

Heldenverehrung ?? Wo hast Du das gefunden ?

Die Bezeichnung der Tarnung ?

Zeigst  mit deinem Kommentar, das Dir die Hintergründe nicht bekannt sind. Mit Wem war das osmanische Reich verbündet ???

Warum musste man handeln Seitens des Commonwealth  und Frankreich ?

Die Opfer eines Krieges sind die einfachen Soldaten und unbeteiligte Minderheiten !

Die Osmanen  verehren heute noch ihre Helden der Schlacht , während in England , Neuseeland , Australien der Gefallen gedacht wird dort wird getrauert.

Wer verehrt jetzt die Helden ??

 

Zitat Wikipedia  aus dem Artikel Schlacht von Gallipoli:

 

Der 25. April, der Jahrestag der ersten Landung, wird in Australien und Neuseeland jedes Jahr als ANZAC Day begangen und gilt als wichtigster nationaler Feiertag. Der 18. März, an dem die Türken die Invasoren besiegt hatten, wird in der Türkei als der Tag der Gefallenen (tr: Şehitler günü) gefeiert. Die Regierung um Präsident Recep Tayyip Erdoğan stellt den Ausgang der Schlacht von Gallipoli und den Mythos um den Sieg gerne als einen Sieg des Islams über westliches Kreuzrittertum hin, von den knapp 10 Prozent nichtmuslimischen Soldaten der osmanischen Armee wurde bisher kaum gesprochen. Die Tatsache, dass die türkische Regierung 2015 ihre wichtigste Gedenkfeier zum hundertjährigen Jubiläum der Schlacht nicht etwa auf das Datum des 18. März, 25. April oder 18. Dezember gelegt hatte – alles Stichtage, die mit dem Sieg über die Entente-Truppen oder dem Abzugsbeginn dieser in Verbindung stehen –, sondern auf den 24. April, war Absicht. Dies ist der Tag, an welchem anderenortes des Genozids am armenischen Volk gedacht wird. Das Versenden von über 100 Einladungen ins Ausland offenbarte den Versuch Erdoğans, die von türkischen Regierungen bis heute verdrängten Gewalttaten mit dem historischen Gallipoli-Sieg weiterhin aus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu drängen. Unter den Einladungen zur Siegesfeier befand sich daher auch eine an den armenischen Präsidenten.[8]Die am 24. April 1915 von der osmanischen Regierung veranlasste Verhaftung und Deportation armenischer Zivilisten in Konstantinopel mündete schließlich in der Ermordung von ca. 600.000 bis zu 1.500.000 christlichen Armeniern.[28] Durch die Verfolgungen und Deportationen starben insgesamt etwa zwei Drittel der auf dem Gebiet des Osmanischen Reiches lebenden Armenier, was als Völkermord an diesen betrachtet wird.

 

Zitat Wikipedia Ende .

Das Thema ist etwas zu komplex für das Forum.

Belassen wir es dabei ;).

Hier geht es um WoWS und um mehr nicht !

 

Ich war vor Ort in Australien an ANZAC Day. Ich kenne die Geschichte und weiss wie sehr die Soldaten verehrt werden. In dem Beitrag werden mit keiner Silbe den Gefallenen auf der anderen Seite erwähnt. Das ist einseitig und muss nicht sein. Was du jetzt hier rein interpretierst will ich gar nicht erst wissen.

  • Cool 3
  • Boring 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
[WG]
WG Staff, Alpha Tester
6,896 posts
2,388 battles
On 4/23/2021 at 10:06 PM, Horatio_Hornblaeser said:

Es wäre für die Zukunft jedoch auch schön, wenn wir die Tage, an denen alle anderen Nationen ihrer (See-)Kriegstoten gedenken, solange sie nicht modern in den jeweiligen Ländern ultranationalistisch aufgeladen wurden, ebenfalls ähnlich ins Spielgeschehen integrieren könnten, wie diejenigen der Siegermächte, welche wir nun schon öfters begangen haben.

Wir können natürlich nicht alles abdecken, aber sind offen für Ideen. Schreib mir mal ne PN, was dir vorschwebt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×