Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Bazaruk

Mehr Dynamik im Spiel

118 comments in this topic

Recommended Posts

[--PP-]
Players
8 posts
995 battles

Hallo.

 

World of Warships, ist durch Inselcamping sehr langweilig geworden, es gibt allerdings eine Lösung! :etc_red_button:

 

Sie nennt sich Spieldynamik integrieren! :fish_glass:

 

Einfach die Inseln mit Kanonen bestücken oder mit Minen um die Inseln verteilen, somit macht man es Leuten die es toll finden sich bis zum Ende eines Gefechts hinter einer Insel zu verstecken.

Einfache Idee einfach umgesetzt für mehr Spieldynamik. :cap_rambo::fish_viking:

 

Zum Verständnis:

 

Wenn man sich einer Insel nähert bekommt man entweder durch Minen Schaden, und nimmt diesen in Kauf um dort zu stehen, das kostet dann sehr viel Strukturpunkte um dort zu stehen. Dann gibt es noch Inseln die mit Kanonen bestückt sind, die unangreifbar sind, diese beschießen das campende Schiff stetig stärker wenn man sich dort länger aufhält, bis man aus dem Radius herausfährt. :fish_panic:

 

Somit wird das Spiel sehr viel dynamischer, und Inselcamper überlegen es sich 2 mal ob diese sich an eine Insel stellen, somit muss man dann auch mal wieder das Gehirn anstrengen. :fish_book:

 

Eventuell gefällt die Anregung dem einen oder anderen. Ich selbst muss sagen das Inselcamping den sogenannten "Brawl" verhindert, für den es gute Schlachtschiffe gibt, einfach komplett verhindert, und Leute einfach ein Schiff nehmen das hinter Inseln schießen kann. Dies macht das Spiel sehr langweilig und eintönig.:cap_hmm:

 

Es gibt sicherlich viele die deshalb nicht World of Warships spielen, da man, wenn man an diesem Punkt angekommen ist einfach nur angeödet ist. :cap_old:

 

°Selbst in Clangefechten die auf World of Warships gestreamt werden wie "King of the Sea", bin ich fast eingeschlafen, da das Gameplay meiner Meinung nach langweilig, durch das Inselcamping ist.°

°(Es ist nicht meine Absicht eine Diskussion über Bewertungsfähigkeit, Kompetenz als Mensch oder Kritikfähigkeit loszutreten, dies ist lediglich ein Beispiel meiner Meinung, ich werde nicht auf persönliche Provokationen eingehen)°

 

In historischen Schlachten, gab es auch fast nur den offenen Ozean und keine kleinen Inseln hinter denen man sich verstecken kann. :cap_rambo:

 

World of Warships ist sehr ausbaufähig, ich mag das Spiel selbst, nur stört mich die Langeweile in den höheren Gefechten.

Die Umsetzung von seitens Wargaming, wäre echt super.

 

Falls euch etwas besseres zum Thema Dynamik im Spiel einfällt, lasst doch auch einen Kommentar da. :cap_like:

  • Cool 1
  • Funny 8
  • Boring 2
  • Bad 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
605 posts
27,011 battles

Kommt darauf an welche Inseln du meinst.

Mienen oder Geschütze würde sehr viele Spieler vor allen Dingen Zerstörer von der Position fernhalten, bis die Gefahr beseitigt wurde.

Die Stelle muss dann weiträumig Umfahren werden.

Es gab mal einen Spielmodus im Random namens Bastion mit Forts die im Cap standen.

Forts konnten auf den Gegner feuern wenn er das Cap angriff.

Der Modus war nicht sehr beliebt und vor allen Dingen Zerstörer hassten den Modus.

Seitdem gibt es Forts nur noch im PVE.

 

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ENUF]
Players
4,788 posts
14,612 battles
Vor 47 Minuten, Bazaruk sagte:

Hallo.

 

World of Warships, ist durch Inselcamping sehr langweilig geworden, es gibt allerdings eine Lösung! :etc_red_button:

 

Sie nennt sich Spieldynamik integrieren! :fish_glass:

 

Einfach die Inseln mit Kanonen bestücken oder mit Minen um die Inseln verteilen, somit macht man es Leuten die es toll finden sich bis zum Ende eines Gefechts hinter einer Insel zu verstecken.

Einfache Idee einfach umgesetzt für mehr Spieldynamik. :cap_rambo::fish_viking:

 

Zum Verständnis:

 

Wenn man sich einer Insel nähert bekommt man entweder durch Minen Schaden, und nimmt diesen in Kauf um dort zu stehen, das kostet dann sehr viel Strukturpunkte um dort zu stehen. Dann gibt es noch Inseln die mit Kanonen bestückt sind, die unangreifbar sind, diese beschießen das campende Schiff stetig stärker wenn man sich dort länger aufhält, bis man aus dem Radius herausfährt. :fish_panic:

 

Somit wird das Spiel sehr viel dynamischer, und Inselcamper überlegen es sich 2 mal ob diese sich an eine Insel stellen, somit muss man dann auch mal wieder das Gehirn anstrengen. :fish_book:

 

Eventuell gefällt die Anregung dem einen oder anderen. Ich selbst muss sagen das Inselcamping den sogenannten "Brawl" verhindert, für den es gute Schlachtschiffe gibt, einfach komplett verhindert, und Leute einfach ein Schiff nehmen das hinter Inseln schießen kann. Dies macht das Spiel sehr langweilig und eintönig.:cap_hmm:

 

Es gibt sicherlich viele die deshalb nicht World of Warships spielen, da man, wenn man an diesem Punkt angekommen ist einfach nur angeödet ist. :cap_old:

 

Selbst in Clangefechten die auf World of Warships gestreamt werden wie "King of the Sea", bin ich fast eingeschlafen, da das Gameplay meiner Meinung nach langweilig, durch das Inselcamping ist.

 

In historischen Schlachten, gab es auch fast nur den offenen Ozean und keine kleinen Inseln hinter denen man sich verstecken kann. :cap_rambo:

 

World of Warships ist sehr ausbaufähig, ich mag das Spiel selbst, nur stört mich die Langeweile in den höheren Gefechten.

Die Umsetzung von seitens Wargaming, wäre echt super.

 

Falls euch etwas besseres zum Thema Dynamik im Spiel einfällt, lasst doch auch einen Kommentar da. :cap_like:

Strategie ist halt Langweilig wenn man es richtig macht. durch solche Sachen werden sehr viele Schiffe sinnfrei, zB radarminos, desmos und viele leichte kreuzer die durch eine nicht gerade hohe range open water gunboaten muessen, was durch sachen wie Overmatch einfach quatsch wird sobald der gegner etwas besser ist.
Taktisches gameplay beinhaltet nunmal positionierung und den gegner davon abhalten in gute positionen zu kommen.

Und zu deinem "brawl"...es gibt enug schlachtschiffe die dafuer nicht geeignet sind, was machen die dann?
Mit realismus und historische Schlachten brauchst du gar nicht erst anfangen, es ist ein Arcadegame und keine Simulation. es gab in historischen schlachten auch nicht diese trefferquoten, hitpoints, repairteams und cooldowns. Das Spiel ist als ein eher langsamer Taktikshooter aufgebaut, daher ist das gameplay auch langsamer. Wenn eine Menge mehr leute auch wuessten wie sie welche schiffe sollten, dann waeren viele nicht am "campen" weil man es nicht braucht. Daran sollte man vllt eher arbeiten. Und es gibt eine tolle map die sich "ocean"schimpft. nicht eine insel. komischerweise gibts da auch keine wirklichen brawls und viel "camping" wie du es nennst. wenn du nur mit bbs brawlen willst weils da schoen knallt und bunte effekte gibt, empfehle ich coop, da kannste mitten in die bots rauschen und es ballert an allen ecken und enden.

bzgl kotS und competitive...schonmal erlebt dass es bei ner weltmeisterschaft zugeht wie auf nem bolzplatz (viel mehr taktisches stellungsspiel von allen spielern, laufwege um dem eigenen team raum zu verschaffen, den ball in der abwehr mal 2 minuten herumspielen bis sich eine luecke im mittelfeld aufzeigt etc gibts auf nem bolzplatz nicht wirklich) oder in anderen sportarten auf hohem niveau so gespielt wird wie leute die es ab und zu mal im garten machen? es wird immer eine andere taktische herangehensweise geben, um sich voteile zu erspielen weil das gegn team normalerweise auf aehnlichem niveau spielt und somit nicht so einfach mal eben nen fehler macht...man muss den gegner dazu zwingen einen fehler zu machen. und in WoWs dauert sowas von natur aus eben laenger, vor allem weil die schiffe ein zeit brauchen wenn sie verschoben werden. wirkliches brawlen wirds in dieser Art nur selten geben weil es sich nicht wirklich rentiert.

  • Cool 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
248 posts
3 hours ago, Bazaruk said:

Hallo.

 

World of Warships, ist durch Inselcamping sehr langweilig geworden, es gibt allerdings eine Lösung! :etc_red_button:

 

Sie nennt sich Spieldynamik integrieren! :fish_glass:

 

Einfach die Inseln mit Kanonen bestücken oder mit Minen um die Inseln verteilen, somit macht man es Leuten die es toll finden sich bis zum Ende eines Gefechts hinter einer Insel zu verstecken.

Einfache Idee einfach umgesetzt für mehr Spieldynamik. :cap_rambo::fish_viking:

 

Zum Verständnis:

 

Wenn man sich einer Insel nähert bekommt man entweder durch Minen Schaden, und nimmt diesen in Kauf um dort zu stehen, das kostet dann sehr viel Strukturpunkte um dort zu stehen. Dann gibt es noch Inseln die mit Kanonen bestückt sind, die unangreifbar sind, diese beschießen das campende Schiff stetig stärker wenn man sich dort länger aufhält, bis man aus dem Radius herausfährt. :fish_panic:

 

Somit wird das Spiel sehr viel dynamischer, und Inselcamper überlegen es sich 2 mal ob diese sich an eine Insel stellen, somit muss man dann auch mal wieder das Gehirn anstrengen. :fish_book:

 

Eventuell gefällt die Anregung dem einen oder anderen. Ich selbst muss sagen das Inselcamping den sogenannten "Brawl" verhindert, für den es gute Schlachtschiffe gibt, einfach komplett verhindert, und Leute einfach ein Schiff nehmen das hinter Inseln schießen kann. Dies macht das Spiel sehr langweilig und eintönig.:cap_hmm:

 

Es gibt sicherlich viele die deshalb nicht World of Warships spielen, da man, wenn man an diesem Punkt angekommen ist einfach nur angeödet ist. :cap_old:

 

Selbst in Clangefechten die auf World of Warships gestreamt werden wie "King of the Sea", bin ich fast eingeschlafen, da das Gameplay meiner Meinung nach langweilig, durch das Inselcamping ist.

 

In historischen Schlachten, gab es auch fast nur den offenen Ozean und keine kleinen Inseln hinter denen man sich verstecken kann. :cap_rambo:

 

World of Warships ist sehr ausbaufähig, ich mag das Spiel selbst, nur stört mich die Langeweile in den höheren Gefechten.

Die Umsetzung von seitens Wargaming, wäre echt super.

 

Falls euch etwas besseres zum Thema Dynamik im Spiel einfällt, lasst doch auch einen Kommentar da. :cap_like:

Dann geh mit gutem Beispiel voran und fahr mit allem was du hast openwater richtung cap. Bin ma gespannt wies ausgeht.

 

Manche Schiffe sind auf Inseln als Deckung angewiesen. Ami pissbogen Kreuzer usw... 

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ASOP]
Beta Tester
2,103 posts
13,478 battles
Vor 4 Stunden, Bazaruk sagte:

In historischen Schlachten, gab es auch fast nur den offenen Ozean und keine kleinen Inseln hinter denen man sich verstecken kann. 

In historischen Schlachten waren aber auch die Distanzen größer und die Annäherungsgeschwindigkeiten geringer, daran hat WG zugunsten der Spielbarkeit gedreht. Ebenso wie an der Treffergenauigkeit.

 

Dieses Gecampe im 10er Bereich und oft auch schon darunter geht mir auch ziemlich auf den Keks.

Aber viel kann WG nicht dagegen machen, selbst wenn es massive Boni für offensivere Spielweise gäbe, die Leute würden trotzdem irgendwo am Popo der Welt rumstehen und mit ihrer Reichweitenmontana auf 30 km HE verteilen.

 

Bei Karten, wo die Caps regelrecht von Inseln umzingelt sind (z.B. Splitter) sollte WG mal Hand anlegen damit nicht immer Lemmingtrains außen um Inseln und Caps rumfahren und dem Gegner beim Cappen und gewinnen nach Punkten zusehen.

Da habe ich mir schon oft gewünscht, dass die Minenfelder aus dem Dünkirchen Szenario ihren Weg in PvP Gefechte finden. Aber die Originalversion mit den echten Minen, nicht die lahme Version mit dem Schaden auf Zeit.

 

Das Experiment mit dem Bastion Modus war wie schon erwähnt wurde nicht so gut weil unter sowas ausgerechnet die Spieler leiden, die Initiative zeigen. Die Hauptverursacher für das Gecampe, die passiven Schlachtschiffe, würden ein paar einzelne Geschütze, die auf sie feuern, eh nicht interessieren.

Das ist wie mit den Co-op Bots, deren Fokusfeuer ist für Zerstörer und Kreuzer mörderisch, mit Schlachtschiffen locke ich die Bots sogar noch extra zu mir.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
1,001 posts
21,713 battles
11 hours ago, Bazaruk said:

Hallo.

 

World of Warships, ist durch Inselcamping sehr langweilig geworden, es gibt allerdings eine Lösung! :etc_red_button:

 

Sie nennt sich Spieldynamik integrieren! :fish_glass:

 

Einfach die Inseln mit Kanonen bestücken oder mit Minen um die Inseln verteilen, somit macht man es Leuten die es toll finden sich bis zum Ende eines Gefechts hinter einer Insel zu verstecken.

Einfache Idee einfach umgesetzt für mehr Spieldynamik. :cap_rambo::fish_viking:

 

Zum Verständnis:

 

Wenn man sich einer Insel nähert bekommt man entweder durch Minen Schaden, und nimmt diesen in Kauf um dort zu stehen, das kostet dann sehr viel Strukturpunkte um dort zu stehen. Dann gibt es noch Inseln die mit Kanonen bestückt sind, die unangreifbar sind, diese beschießen das campende Schiff stetig stärker wenn man sich dort länger aufhält, bis man aus dem Radius herausfährt. :fish_panic:

 

Somit wird das Spiel sehr viel dynamischer, und Inselcamper überlegen es sich 2 mal ob diese sich an eine Insel stellen, somit muss man dann auch mal wieder das Gehirn anstrengen. :fish_book:

 

Eventuell gefällt die Anregung dem einen oder anderen. Ich selbst muss sagen das Inselcamping den sogenannten "Brawl" verhindert, für den es gute Schlachtschiffe gibt, einfach komplett verhindert, und Leute einfach ein Schiff nehmen das hinter Inseln schießen kann. Dies macht das Spiel sehr langweilig und eintönig.:cap_hmm:

 

Es gibt sicherlich viele die deshalb nicht World of Warships spielen, da man, wenn man an diesem Punkt angekommen ist einfach nur angeödet ist. :cap_old:

 

Selbst in Clangefechten die auf World of Warships gestreamt werden wie "King of the Sea", bin ich fast eingeschlafen, da das Gameplay meiner Meinung nach langweilig, durch das Inselcamping ist.

 

In historischen Schlachten, gab es auch fast nur den offenen Ozean und keine kleinen Inseln hinter denen man sich verstecken kann. :cap_rambo:

 

World of Warships ist sehr ausbaufähig, ich mag das Spiel selbst, nur stört mich die Langeweile in den höheren Gefechten.

Die Umsetzung von seitens Wargaming, wäre echt super.

 

Falls euch etwas besseres zum Thema Dynamik im Spiel einfällt, lasst doch auch einen Kommentar da. :cap_like:

Wenn man zur spielerschaft die sekundär muss spritzen gehört ist sicher jeder Ansatz von Taktik langweilig.

 

Lass es mich so sagen... ein Team aus deinesgleichen würde im kots einfach nur unter die Räder kommen... bei Interesse lässt sich da sicher was organisieren.

 

  • Cool 2
  • Funny 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[NHOOD]
[NHOOD]
Players
3,234 posts
14,425 battles

Lieber TE. Wenn du dich mit Strategie beschäftigen willst, sieh dir mal Verschiedene Schlachten in der Geschichte an. Indirekte Annäherung, taktisches ausnutzen von Gelände Vorteilen , den Gegner ausmanövriert. Das ist die hohe Schule der Strategie und Taktik.

In den Zufalls Gefechten mag so was nicht gehen  als Team. Fahr Divi und du kannst das umsetzten., Aber in CW und Kots geht das sehr wohl. Also wo ist das Problem. Die Teams in Kots sind schon richtig gut. Da kannste nicht „Brawlen“. Da ist man gleich tot. 

Es gibt nun mal Schiffe die Inseln brauchen. Ja gibt auch Spieler die sinnlos hinter Inseln rumfahren. Gibt ja auch sonst genug Sinnlose Spieler. 
Und wenn ich CL oder DD fahre bin ich oft verdammt froh wenn ne Insel in der Nähe ist , wo ich mal in Deckung gehen kann.

Und Schiffe die hinter einer Insel stehen sind ja nicht unangreifbar. Sry aber die flankierte man aus.  Und ruckzuck müssen die ihr kleines Versteck verlassen. Ich wette mit dir , wenn WG die Karte Ozean alle zweite Runde bringt , lauft das Forum über von Gejammer. Und da bist du wahrscheinlich auch dabei. Soll bloß keiner kommen und behaupten, er hat noch nie ne Insel als Deckung benutzt. Die Inseln sind da und das ist gut so.

Minen , Geschütze ........ lass mal stecken.

Jetzt muss ich mich hier schon beim Kaffee aufregen. :Smile_facepalm:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ENUF]
[ENUF]
Players
615 posts
24,878 battles

So ich hab den bösen Link angeschaut....naja, wieder ganz schnell zu gemacht, und widme mich lieber meinem Kaffee - bevor ich was falsches schreibe.

  • Cool 4
  • Funny 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,267 posts
7,747 battles
Vor 6 Stunden, Bazaruk sagte:

Hallo.

 

World of Warships, ist durch Inselcamping sehr langweilig geworden, es gibt allerdings eine Lösung! :etc_red_button:

 

Sie nennt sich Spieldynamik integrieren! :fish_glass:

 

Einfach die Inseln mit Kanonen bestücken oder mit Minen um die Inseln verteilen, somit macht man es Leuten die es toll finden sich bis zum Ende eines Gefechts hinter einer Insel zu verstecken.

Einfache Idee einfach umgesetzt für mehr Spieldynamik. :cap_rambo::fish_viking:

 

Zum Verständnis:

 

Wenn man sich einer Insel nähert bekommt man entweder durch Minen Schaden, und nimmt diesen in Kauf um dort zu stehen, das kostet dann sehr viel Strukturpunkte um dort zu stehen. Dann gibt es noch Inseln die mit Kanonen bestückt sind, die unangreifbar sind, diese beschießen das campende Schiff stetig stärker wenn man sich dort länger aufhält, bis man aus dem Radius herausfährt. :fish_panic:

 

Somit wird das Spiel sehr viel dynamischer, und Inselcamper überlegen es sich 2 mal ob diese sich an eine Insel stellen, somit muss man dann auch mal wieder das Gehirn anstrengen. :fish_book:

 

Eventuell gefällt die Anregung dem einen oder anderen. Ich selbst muss sagen das Inselcamping den sogenannten "Brawl" verhindert, für den es gute Schlachtschiffe gibt, einfach komplett verhindert, und Leute einfach ein Schiff nehmen das hinter Inseln schießen kann. Dies macht das Spiel sehr langweilig und eintönig.:cap_hmm:

 

Es gibt sicherlich viele die deshalb nicht World of Warships spielen, da man, wenn man an diesem Punkt angekommen ist einfach nur angeödet ist. :cap_old:

 

Selbst in Clangefechten die auf World of Warships gestreamt werden wie "King of the Sea", bin ich fast eingeschlafen, da das Gameplay meiner Meinung nach langweilig, durch das Inselcamping ist.

 

In historischen Schlachten, gab es auch fast nur den offenen Ozean und keine kleinen Inseln hinter denen man sich verstecken kann. :cap_rambo:

 

World of Warships ist sehr ausbaufähig, ich mag das Spiel selbst, nur stört mich die Langeweile in den höheren Gefechten.

Die Umsetzung von seitens Wargaming, wäre echt super.

 

Falls euch etwas besseres zum Thema Dynamik im Spiel einfällt, lasst doch auch einen Kommentar da. :cap_like:

Überfodert dich das Spiel? Ich weiß das nachdenken bzgl Spielmechaniken/Positionierung etc ziemlich anstrengend sein kann. Ist natürlich nichts für jeden Spieler. 

 

Kleiner Tipp: In Coop-Gefechten spielen Inseln kaum eine Rolle. Da kann man wunderbar aufeinander zu yolon und Bumm-Bumm machen. 

Das wär doch was für dich 😉

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,209 posts
16,944 battles

Ein Stück weit würde ich dem TE dahin gehend zustimmen das mehr Dynamik dem Spiel durch aus gut wäre.

 

Aber mit solchen vorschlägen nein danke

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,267 posts
7,747 battles
Vor 6 Minuten, Von_Pruss sagte:

Die Lösung sind Hybridschiffe, CVs und bald auch U-Boote. Denen ist es ganz egal, wohinter die so stehst.

Wieso? Können UBoote durch Inseln schießen?

Da CVs vor allem Einzelfahrer bestrafen können, macht es dann nicht Sinn zum Schutz als "Blob" gemeinsam an oder hinter einer Insel zu stehen?

 

Immer wieder nett dieselben wenig durchdachten Argumente lesen zu müssen um dann in 2-3 Sätzen diese zu zerlegen :Smile_trollface:

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
2,575 posts
9,733 battles

Mit Forderungen nach mehr Dynamik wäre ich sehr vorsichtig. WG könnte es falsch verstehen und es dann mit noch schnelleren Schiffen umsetzen... Prädrednoughts mit 30kn, BBs mit 40kn, Kreuzer mit über 45kn und DDs jenseits der 50kn gibt es schon + demnächst U-Boote mit 25kn. 
Auf Schnellboote die analog der Radpanzer über Inselspringen kann ich persönlich verzichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ENUF_]
Players
161 posts
12,706 battles
6 hours ago, Bazaruk said:

World of Warships, ist durch Inselcamping sehr langweilig geworden, es gibt allerdings eine Lösung! :etc_red_button:

 

Sie nennt sich Spieldynamik integrieren! :fish_glass:

 

Einfach die Inseln mit Kanonen bestücken oder mit Minen um die Inseln verteilen, somit macht man es Leuten die es toll finden sich bis zum Ende eines Gefechts hinter einer Insel zu verstecken.

Einfache Idee einfach umgesetzt für mehr Spieldynamik

Für Trollposts bist du zu spät dran, da ist Donnerstag der richtige Termin für!

 

6 hours ago, Bazaruk said:

Selbst in Clangefechten die auf World of Warships gestreamt werden wie "King of the Sea", bin ich fast eingeschlafen, da das Gameplay meiner Meinung nach langweilig, durch das Inselcamping ist.

Schön wenn Anfänger wie du es sich herausnehmen die Gefechte der besten Clans im Spiel zu bewerten...

 

7 hours ago, Bazaruk said:

World of Warships ist sehr ausbaufähig, ich mag das Spiel selbst, nur stört mich die Langeweile in den höheren Gefechten.

BITTE BITTE bleib dann im Lowtier oder spiel Coop, vor allem bei letzterem gibt es GARKEIN Inselcamping, da kann man wunderbar reinyoloen, also der richitge Spielmodus für dich.

 

7 hours ago, Bazaruk said:

Falls euch etwas besseres zum Thema Dynamik im Spiel einfällt, lasst doch auch einen Kommentar da.

Deckungsspiel an Inseln so lassen wie es ist, Pläne für Uboote wieder zu verwerfen und endlich den CV-Rework auf die Reihe kriegen.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
673 posts
8,909 battles
6 hours ago, doerhoff_damian said:

Kommt darauf an welche Inseln du meinst.

Mienen oder Geschütze würde sehr viele Spieler vor allen Dingen Zerstörer von der Position fernhalten, bis die Gefahr beseitigt wurde.

Die Stelle muss dann weiträumig Umfahren werden.

Es gab mal einen Spielmodus im Random namens Bastion mit Forts die im Cap standen.

Forts konnten auf den Gegner feuern wenn er das Cap angriff.

Der Modus war nicht sehr beliebt und vor allen Dingen Zerstörer hassten den Modus.

Seitdem gibt es Forts nur noch im PVE.

 

Ich will den modus zurück

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONY]
Players
446 posts
17,690 battles
20 minutes ago, liberelatus said:

Schön wenn Anfänger wie du es sich herausnehmen die Gefechte der besten Clans im Spiel zu bewerten...

Das war auch mein erster Gedanke....

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,118 posts

Ich verstehe ja, dass es Schiffe gibt, die wegen ihrer Panzerung besonders geschützt werden müssen. Ich verstehe auch, dass Radarschiffe nicht in die erste Reihe fahren, weil ihr taktischer Wert eben in ihrer Radarfähigkeit liegt.

 

Ich verstehe aber nicht, dass es Spieler gibt, die permanent Peek'a'Boo an einer Position spielen müssen und ihre Aufgabe darin sehen alle 5 Minuten zu radaren und sich ansonsten dem Spiel zu entziehen. Es fehlen in so einem Fall einfach ein paar Kanonen auf dem Feld. Ich habe schon Situationen erlebt wo ein Radarschiff, schön eingekuschelt zwischen zwei Inseln steht, und seine Feuerkraft damit eingeschränkt hat weil es nur nach vorne und hinten schießen konnte. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
727 posts
3,667 battles
41 minutes ago, Martinez_AirPumpCommand said:

Wieso? Können UBoote durch Inseln schießen?

Da CVs vor allem Einzelfahrer bestrafen können, macht es dann nicht Sinn zum Schutz als "Blob" gemeinsam an oder hinter einer Insel zu stehen?

 

Immer wieder nett dieselben wenig durchdachten Argumente lesen zu müssen um dann in 2-3 Sätzen diese zu zerlegen :Smile_trollface:

Nein, können sie nicht. Aber in genau den Situationen, in denen es auf Deckung ankommt, können und werden sie nachhaltig spielentscheidend sein. Wäre die Runde eigentlich gewonnen, wenn ein Schiff sich nur noch verstecken muss, um punktemäßig zu gewinnen, könnte dies nun leichter unterbunden werden durch ein Hybrid-BB mit Fliegern, das die sonst nicht zu überbrückende Distanz schnell ausgleichen, und somit Deckung ad absurdum, führen kann. Oft sind BBs am Ende zu langsam, um den letzten Gegner aufzudecken, in das Zentrum zurückzukehren etc. U-Boote werden darüber hinaus dem Flankieren eine völlig neue Bedeutung beimessen, weil sie aus bisher unüblichen Kontaktwinkeln auftauchen und agieren können. Deckungsart und -dauer werden durch diese beiden neuen Mechaniken neu definiert. Und zwar in einer nachhaltigeren Form als es die aktuelle Art und Weise des CV zu tun vermag. Mit Ausnahme der FDR, die aktuell mit Abstand das beeindruckendste Strike- und Spottingpotential hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
963 posts
13,976 battles
Vor 10 Minuten, Freiherr_von_Kalksteyn sagte:

Ich verstehe ja, dass es Schiffe gibt, die wegen ihrer Panzerung besonders geschützt werden müssen. Ich verstehe auch, dass Radarschiffe nicht in die erste Reihe fahren, weil ihr taktischer Wert eben in ihrer Radarfähigkeit liegt.

 

Ich verstehe aber nicht, dass es Spieler gibt, die permanent Peek'a'Boo an einer Position spielen müssen und ihre Aufgabe darin sehen alle 5 Minuten zu radaren und sich ansonsten dem Spiel zu entziehen. Es fehlen in so einem Fall einfach ein paar Kanonen auf dem Feld. Ich habe schon Situationen erlebt wo ein Radarschiff, schön eingekuschelt zwischen zwei Inseln steht, und seine Feuerkraft damit eingeschränkt hat weil es nur nach vorne und hinten schießen konnte. 

 

Der Mann macht alles richtig und du merkst es nicht mal. Wenn der Radarkreuzer den Cap mit den Radar beherrscht und scheinbar eine flankierende feuerpostion eingenommen hat. Ist doch super................... und aus dieser postion nicht rausgedrängt werden kann, ausser das Clowndolliteam zieht sich zum [edited] der Heide ohne jeden grund zurück oder parkt alle bb hinter den Bergen sodas der Radarkreuzer im stich gelassen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,118 posts
4 minutes ago, SEESCHAKAL said:

Der Mann macht alles richtig und du merkst es nicht mal. Wenn der Radarkreuzer den Cap mit den Radar beherrscht und scheinbar eine flankierende feuerpostion eingenommen hat. Ist doch super................... und aus dieser postion nicht rausgedrängt werden kann, ausser das Clowndolliteam zieht sich zum [edited] der Heide ohne jeden grund zurück oder parkt alle bb hinter den Bergen sodas der Radarkreuzer im stich gelassen wird.

Das ist eine Sichtweise.

Rechts und Links von ihm kann sein Team zusammen geschossen werden und er kann nicht eingreifen, weil dort die Inseln stehen. Das ist die Kehrseite der Medaille.

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,267 posts
7,747 battles
Vor 8 Minuten, Von_Pruss sagte:

Nein, können sie nicht. Aber in genau den Situationen, in denen es auf Deckung ankommt, können und werden sie nachhaltig spielentscheidend sein. Wäre die Runde eigentlich gewonnen, wenn ein Schiff sich nur noch verstecken muss, um punktemäßig zu gewinnen, könnte dies nun leichter unterbunden werden durch ein Hybrid-BB mit Fliegern, das die sonst nicht zu überbrückende Distanz schnell ausgleichen, und somit Deckung ad absurdum, führen kann. Oft sind BBs am Ende zu langsam, um den letzten Gegner aufzudecken, in das Zentrum zurückzukehren etc. U-Boote werden darüber hinaus dem Flankieren eine völlig neue Bedeutung beimessen, weil sie aus bisher unüblichen Kontaktwinkeln auftauchen und agieren können. Deckungsart und -dauer werden durch diese beiden neuen Mechaniken neu definiert. Und zwar in einer nachhaltigeren Form als es die aktuelle Art und Weise des CV zu tun vermag. Mit Ausnahme der FDR, die aktuell mit Abstand das beeindruckendste Strike- und Spottingpotential hat.

Das ist kompletter Unsinn.. deine Idee sind knappe Gefechte die es in der Realität nur noch selten gibt (HT).

Selbst WG hat bestätigt das die Spielerschaft eher schlecht ist. Die Reaktion auf das CV-Rework war mehr Passivität seitens der Spieler. Um den Attacken bzw dem Permaspot des CVs zu entgehen steht man lieber weiter vom Gegner entfernt, am Besten in AA-Blobs. Flankieren ist in der Form nur noch schwer möglich und dann sollen UBoote Abhilfe schaffen?

Sie werden aufgrund ihrer Mechaniken das genaue Gegenteil bezwecken. 

Weiter vorfahren könnte sehr ungesund sein und die, bereits jetzt überforderte Spielerschaft, in vollkommene Verwirrung stürzen.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
727 posts
3,667 battles
3 minutes ago, Martinez_AirPumpCommand said:

Das ist kompletter Unsinn.. deine Idee sind knappe Gefechte die es in der Realität nur noch selten gibt (HT).

Selbst WG hat bestätigt das die Spielerschaft eher schlecht ist. Die Reaktion auf das CV-Rework war mehr Passivität seitens der Spieler. Um den Attacken bzw dem Permaspot des CVs zu entgehen steht man lieber weiter vom Gegner entfernt, am Besten in AA-Blobs. Flankieren ist in der Form nur noch schwer möglich und dann sollen UBoote Abhilfe schaffen? 

Sie werden aufgrund ihrer Mechaniken das genaue Gegenteil bezwecken.  

Weiter vorfahren könnte sehr ungesund sein und die, bereits jetzt überforderte Spielerschaft, in vollkommene Verwirrung stürzen. 

Dass Gegner gerne im AA-Blob zusammen hinten herumdümpeln hat nichts damit zu tun, dass Flankieren möglich oder unmöglich ist. Auch ist nicht mein Punkt, ob Flankieren Abhilfe vor Blobs schafft. Je mehr Gegner auf einem Haufen herumhocken, desto schneller wird das Flankenpotential überhaupt erst eröffnet. Dies ist übrigens einer der Hauptgründe für Lawinensiege: Der Gegner gibt Mapkontrolle frühzeitig ab bzw. kämpft erst garnicht darum - und wird von drei Seiten zusammengeschossen, weil er zu passiv steht, oder sich auf eine Flanke konzentriert. Dann sitzt der Gegner in allen 3 Caps, nutzt die Deckung und jegliche Deckung wird für den Gegner unbenutzbar: 1000:5 Sieg. Und das wird künftig nicht nur besonders von CVs ausgenutzt, die den beschäftigten Gegner von allen Seiten dauerzuklatschen, sondern auch von U-Booten und Hybridschiffen. Meine These ist also, dass Hybridschiffe und U-Boote diese Situation, einseitige Spiele, noch beschleunigen, die Deckung für die Spielerschaft noch irrelevanter machen, weil sie den Zugang zu diesen zusätzlich blockieren können. Schau dir das Gros der U-Boot-Replays an, in der letzten Fassung konnten Sie selbst aus der Mapmitte heraus BBs onestriken, die noch nicht mal auf einer Seite angekommen waren. Sie konnten auch aus der Seite in Dauerschleife Distanzsnipen auf Gegner, die im Freiwasser-Blob blöde herumstehen und frontal beschäftigt sind. Die Spiele werden noch schneller entschieden sein, weil Deckung mit dem Gesamtmix dieser Klassen irrelevanter wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,267 posts
7,747 battles
Vor 28 Minuten, Von_Pruss sagte:

Dass Gegner gerne im AA-Blob zusammen hinten herumdümpeln hat nichts damit zu tun, dass Flankieren möglich oder unmöglich ist. Auch ist nicht mein Punkt, ob Flankieren Abhilfe vor Blobs schafft. Je mehr Gegner auf einem Haufen herumhocken, desto schneller wird das Flankenpotential überhaupt erst eröffnet. Dies ist übrigens einer der Hauptgründe für Lawinensiege: Der Gegner gibt Mapkontrolle frühzeitig ab bzw. kämpft erst garnicht darum - und wird von drei Seiten zusammengeschossen, weil er zu passiv steht, oder sich auf eine Flanke konzentriert. Dann sitzt der Gegner in allen 3 Caps, nutzt die Deckung und jegliche Deckung wird für den Gegner unbenutzbar: 1000:5 Sieg. Und das wird künftig nicht nur besonders von CVs ausgenutzt, die den beschäftigten Gegner von allen Seiten dauerzuklatschen, sondern auch von U-Booten und Hybridschiffen. Meine These ist also, dass Hybridschiffe und U-Boote diese Situation, einseitige Spiele, noch beschleunigen, die Deckung für die Spielerschaft noch irrelevanter machen, weil sie den Zugang zu diesen zusätzlich blockieren können. Schau dir das Gros der U-Boot-Replays an, in der letzten Fassung konnten Sie selbst aus der Mapmitte heraus BBs onestriken, die noch nicht mal auf einer Seite angekommen waren. Sie konnten auch aus der Seite in Dauerschleife Distanzsnipen auf Gegner, die im Freiwasser-Blob blöde herumstehen und frontal beschäftigt sind. Die Spiele werden noch schneller entschieden sein, weil Deckung mit dem Gesamtmix dieser Klassen irrelevanter wird.

Dann habe ich dich vielleicht missverstanden. CVs haben das Problem verschärft und Subs werden es weiter verschärfen, dass ist für jeden HighCompSpieler ersichtlich.

Dummerweise wird WG das ziemlich egal sein, weil Vorabzugänge/Prems etc. genug Geld abwerfen. Spielqualität ist dann eher nebensächlich. 

Siehe TE, der war auch mehr im PremShop als im Gefecht, das will WG :Smile_trollface:

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
727 posts
3,667 battles
Just now, Martinez_AirPumpCommand said:

Dann habe ich dich vielleicht missverstanden. CVs haben das Problem verschärft und Sind werden es weiter verschärfen, dass ist für jeden HighCompSpieler ersichtlich.

Dummerweise wird WG das ziemlich egal sein, weil Vorabzugänge/Prems etc. genug Geld abwerfen. Spielqualität ist dann eher nebensächlich. 

Siehe TE, der war auch mehr im PremShop als im Gefecht, das will WG :Smile_trollface:

Ja, habe auch gerade eben nach deiner Antwort gemerkt, dass wir uns missverstanden haben. Mein Initialpost war mit etwas Ironie versetzt, mehr "Dynamik" kann halt auch bedeuten, dass die Spiele noch schneller erledigt sind und muss nicht unbedingt etwas Positives sein. Bei dem Status Quo und dem Ausblick für das Spiel sind wir wohl einer Meinung, auch wenn ich nicht kompetitiv spiele. :cap_like:

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

×