Jump to content
Sign in to follow this  
GlansGanove

Schlachtschiffbaum gesucht

14 comments in this topic

Recommended Posts

Players
14 posts
1,985 battles

Möchte gerne mal wieder mit dem Schlachtschiff spielen, weiß aber nicht so richtig welche Nation es sein soll. In jedem Fall kein Premium oder bezahl Schiff gegen Kohle/Stahl.

Schön wäre wenn

-eher viele Kanonen als wenige

-gute Tarnung

-hohe Genauigkeit

-hält was aus (ggf. auch nur im "richtigen" Winkel)

-Manövrierfähig /schnell

 

Das hinten rum lungern und snipen liegt mir einfach nicht so. Lieber ist mir zweite Reihe oder mal brawlen. Ich würde den Baum auch gerne im Ranked spielen, also wäre es gut wenn die einzelnen Schiffe dann auch ranked tauglich bzw. vorteilhaft sind.

Die Punkte die ich aufgezählt habe sind natürlich nur als Richtungsweisung zu verstehen :)

Wichtig vielleicht auch das die höheren Trierstufen gute Schiffe bieten. Mag die Gefecht so ab 6/7 bis inc. 10 am liebsten.

Die Deutschen scheiden aus, hier spiele ich schon viel mit der Hindenburg und ich hätte gern eine andere Nation.

Gerne auch ein etwas eigener Baum/Spielstil

Dachte derzeit entweder an die Russen oder die Franzosen.

Die Franzosen haben mir jedenfalls bis zur Lyon gut gefallen. Dazu könnte brawlen mit der Richelieu auch Spaß bereiten?

Die Alsace hab ich nicht gern als Gegner (also vielleicht gutes Schiff) nur bei der Republique bin ich mir nicht sicher.

 

Bei den Russen hat man irgendwie immer schwer zu knackende Schiffe. Zumindest seh ich das als Gegner so :)

Gefällt mir auch das quasi immer die Geschütze nach vorn gerichtet sind.

 

Oder doch die Briten, Amerikaner?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
893 posts
30,915 battles

Schwer zu sagen welche Linie dir jetzt am besten gefällt. Vielleicht musst du mehrere Linien testen.

 

Briten: Schnelle Schiffe ab T6, sehr gute HE aber die AP ist wegen der geringeren Zündzeit (0,1 statt 0,33 Sekunden) besser gegen leicht gepanzerte Ziele bei gegnerischen Schlachtern fehlt oft die Pen-Leistung, Superheilung für T9-10 und Nelson, einige Premiums wie zum Beispiel Warspite oder Hood haben normale He und AP, Warspite ist sogar als Brawler geeignet,

die Linie hat aber keine gute Sekundärbewaffnung und eine ungeschützte Zitadelle ab T7

 

Russen: Schnelle Schiffe, Gute Geschütze die hart treffen und recht genau sein können,  gute Panzerung wenn angewinkelt und eine Limitierte Anzahl schnell vorhandener  Reparaturen, frisst Zitadellen wenn Breitseite

 

Japaner: Sehr Gute Geschütze die hart treffen und sehr genau sind, Sekundärgeschütze sind zwar gut aber die Panzerung ist nicht die beste im Nahkampf, Schiff für die Zweite Linie

 

Amerikaner: Schnelle Schiffe erst ab NC, Gute Geschütze die hart treffen und recht genau sind, Gute Panzerung wenn Angewinkelt und auch Nahkampftauglich aber keine Gute Sekundärbewaffnung außer bei einigen Premiums wie California, Massa, Georgia, Ohio, langsame Granaten

 

Franzosen: schnelle Schiffe ab Tier 6, Viele Geschütze mit kleinerem Kaliber, schnelle Granaten, recht ungenau, gute Sekundärbewaffnung und die Panzerung ist auch Nahkampftauglich,

Schiff für Mittlere bis kurze Reichweite

 

Deutsche: schnelle Schiffe ab T7 oder T6 Premium PEF, sehr Gute Panzerung dank Turtleback mit sehr guter Sekundärartillerie, Hydro ab T8, recht ungenau, schnelle Granaten, Schiffe für Mittlere bis kurze Reichweite

 

Italiener: schnelle Schiffe, schnelle Granaten aber recht ungenau, Angewinkelt halten sie einiges aus aber Breitseite fressen sie Zitadellen, Sekundärartillerie ist nicht der Rede Wert,

Schiff für die Zweite Linie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
923 posts
13,553 battles

Die russischen/ sowjetischen BB's habe ich nicht mehr angefangen da ich meinen Bestand an Schiffen eh' mächtig ausdünnen werde.

Bei den Franzosen bewege ich  "Dunkerque" bei Coop's gegen V-VII aber relativ oft und das als einziges BB auf dieser Stufe. Leider ist

der Pott im Szenario nicht ganz so gut und da habe ich auch andere Liebinge.

Die "Alsace" ist als IXer-BB auch im "Zufallsgefecht" von mir recht oft bewegt worden. Sie teilt recht gut gegen VIIIer und IXer-BB's aus,

tut sich aber gegen einige Xer-Superfestungen etwas schwer. Zum Austeilen "Fetter Kellen" gegen Overtiers hat man daher selten mal

eine Gelegenheit aber gegen Kreuzer hauen nicht allzu viele AP-Geschosse als Overpen durch. Mit HE kann man auch den einen oder

anderen DD raushauen aber gegen andere Ziele kommt da kaum DMG rüber, kaum Brände so das sich HE nur gegen Papiergepanzerte

CA's und halt DD's lohnt. Mit 8 Rohren nach vorne und 4 nach hinten kann man recht viele Schüsse austeilen und die Trefferlage ist oft

recht gut aber auf ganz lang  (also 20km+) prallen auch AP`s etwas oft von anderen BB's und CL's ab.

Im Gegenzug ist sie etwas arg empfindlich - gegen fette Overtiers sowieso - und sie brennt auch etwas schnell und lang. OK, zum Glück

ist sie eine recht schnell und mit so einem blauen Signal wird sie sogar richtig fix... da rennt man jedem BB locker davon und sogar DD's

kommen dann nicht so schnell in eine gute Schussposition. Mit unregelmäßigen kleinen Richtungsänderungen alle 30sec ist man etwas

oft überrascht, wie oft da  durchgebrochene und gut getarnte DD's einen mit Torps bedenken... ich hatte trotzdem echt nur ganz ganz

wenige (!) T-Treffer von DD's  in der Kiste weil sie auch recht wendig für ein BB ist.^^

Der Speed hilft natürlich nicht nur zum Absetzen vom Feind, zum Gegenstoß wenn eine Feindflanke aufgerollt wird ist die "Alsace" echt

super geeignet! ^^

Na ja, mit 5-6 Signalen  (gegen Brand und Deto, mehr Speed  sind Pflicht, dazu  je eine für mehr Kredits und EP's) und einer 45K-Tarnung

(gibt da ja immer wieder mal eine von WG) ist das Ding echt gut... so man nicht gerade ein totales "Kinderteam" am Hacken hat.

Bei den Modulen/ Skillpunkten hilft mir auch immer die Auswahl für eine bessere Tarnung... so mancher Feind-CA wurde von mir schon

aus 15km mit einer Vollsalve bedacht mit der er so nicht rechnete.^^

 

Ich spielte die immer auf mittlere Distanz - nicht gleich auf 20km+ aufdecken durch zu frühes Feuer und auf 12-15km ist sie echt sehr gut

(am besten wenige Kilometer hinter einigen CA/CL's) so man nicht gerade als "Held" allein in den feindlichen "Lemmingtrain" fährt. ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
437 posts
7,480 battles

Einfach mal rumprobieren. Ich denke die Monatana ist am passenden (gute Genauigkeit, viele Guns, kann auf verschiedenen Ranges effektiv sein). Russen sind defenetiv stark, haben aber keine überdurchschnittliche Anzahl an guns/accuracy. Sind aber definitiv einen Versuch wert.  

Conqueror steht meist auf maxrange und spammt he. Zum brawlen ungeeignet. Yamato ist auch eher ein Sniper, repu ist das Gegenteil von vielen guns, und brawlt auch nicht gerne. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,573 posts
10,476 battles
4 hours ago, lauda_2019 said:

Möchte gerne mal wieder mit dem Schlachtschiff spielen, weiß aber nicht so richtig welche Nation es sein soll. In jedem Fall kein Premium oder bezahl Schiff gegen Kohle/Stahl.

Schön wäre wenn

-eher viele Kanonen als wenige

-gute Tarnung

-hohe Genauigkeit

-hält was aus (ggf. auch nur im "richtigen" Winkel)

-Manövrierfähig /schnell

Viribus Unitis.

Evtl. Roma, aber da fehlt mir aber die Erfahrung am Gerät.

4 hours ago, lauda_2019 said:

Das hinten rum lungern und snipen liegt mir einfach nicht so. Lieber ist mir zweite Reihe oder mal brawlen. Ich würde den Baum auch gerne im Ranked spielen, also wäre es gut wenn die einzelnen Schiffe dann auch ranked tauglich bzw. vorteilhaft sind.

Die Punkte die ich aufgezählt habe sind natürlich nur als Richtungsweisung zu verstehen :)

Wichtig vielleicht auch das die höheren Trierstufen gute Schiffe bieten. Mag die Gefecht so ab 6/7 bis inc. 10 am liebsten.

Die Deutschen scheiden aus, hier spiele ich schon viel mit der Hindenburg und ich hätte gern eine andere Nation.

Gerne auch ein etwas eigener Baum/Spielstil

Dachte derzeit entweder an die Russen oder die Franzosen.

Die Franzosen haben mir jedenfalls bis zur Lyon gut gefallen. Dazu könnte brawlen mit der Richelieu auch Spaß bereiten?

Die Alsace hab ich nicht gern als Gegner (also vielleicht gutes Schiff) nur bei der Republique bin ich mir nicht sicher.

 

Bei den Russen hat man irgendwie immer schwer zu knackende Schiffe. Zumindest seh ich das als Gegner so :)

Gefällt mir auch das quasi immer die Geschütze nach vorn gerichtet sind.

 

Oder doch die Briten, Amerikaner?

  • Brawlen und einigermaßen präzise sind Russen BB.
  • Die Panzerung der Franzosen taugt nur frontal etwas für Deine Vorstellungen.
  • Die Alsace ist rein frontal gespielt schlechter als eine Richelieu, sie kitet lieber.
  • Briten sind weich und sollten nicht zu nah an den Feind und auf gar keinen Fall brawlen.
  • Amerikaner sind im Mittelfeld und auf Reichweite gegen statische Ziele sehr gut, im Nahkampft sind sie schnell Toast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Beta Tester
3,822 posts
18,785 battles
13 hours ago, lauda_2019 said:

Möchte gerne mal wieder mit dem Schlachtschiff spielen, weiß aber nicht so richtig welche Nation es sein soll. In jedem Fall kein Premium oder bezahl Schiff gegen Kohle/Stahl.

Schön wäre wenn

-eher viele Kanonen als wenige

-gute Tarnung

-hohe Genauigkeit

-hält was aus (ggf. auch nur im "richtigen" Winkel)

-Manövrierfähig /schnell

 

Die Deutschen scheiden aus, hier spiele ich schon viel mit der Hindenburg und ich hätte gern eine andere Nation.

Gerne auch ein etwas eigener Baum/Spielstil

 

 

8 hours ago, Horatio_Hornblaeser said:

Viribus Unitis.

Evtl. Roma, aber da fehlt mir aber die Erfahrung am Gerät.

Der TE schreibt "kein Premium" und Du empfiehlst was? Premiums....

 

Hm, die Vorgaben in einer Linie zu vereinen ist schwer. Gesucht ist keine Schlachtschifflinie, sondern eine Linie eierlegender Wollmilchsäue:

 

Briten fällt unter eher viele Geschütze, guter Tarnwert, Genauigkeit ist auch gut, und Manöverierfähigkeit ist auch gut, aber richtig viel aushalten ist nicht die Stärke der britischen Schlachtschiffe (fragen Sie Admiral Holland...). Dafür ist der Baum recht konstant: Türme in Dreadnaught-Aufstellung, und mit Ausnahme der HMS King George V spielen sich die höheren Tiere recht gleich.

Franzosen sind ungenau, und halten nur in bestimmten Winkeln viel aus. Die Tarnung ist nicht so toll, dafür hat man Geschwindigkeit. Und die Republique auf T10 kombiniert wenige Türme mit wenig Präzision, da landet auf mittlere oder höhere Distanz auch mal die volle Ladung im Wasser. Dazu kommt, dass die Turmaufstellung in dieser Linie von Tier zu Tier wechselt.

Russen? Nicht mein Ding, die begrenzten Repairs. Und sehr Zitadellenanfällig. Zusammen mit der Geschützaufstellung eher eine Linie für Positionscamper.

 

Der TE neigt zu den Franzosen - und ich denke, die werden ihm bei "lieber zweite Reihe und auch mal brawlen" als Linie am besten liegen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
555 posts
Vor 15 Stunden, lauda_2019 sagte:

Möchte gerne mal wieder mit dem Schlachtschiff spielen, weiß aber nicht so richtig welche Nation es sein soll. In jedem Fall kein Premium oder bezahl Schiff gegen Kohle/Stahl.

Schön wäre wenn

-eher viele Kanonen als wenige

-gute Tarnung

-hohe Genauigkeit

-hält was aus (ggf. auch nur im "richtigen" Winkel)

-Manövrierfähig /schnell

 

Hallo,

 

das was Du suchst, gibt es noch nicht!

 

Ein Schlachtschiff, das so schnell und verborgen ist wie ein Zerstörer,  Ein Kreuzer-Sigma von 2,7 hat und dazu 20 Kanonen mit  einem übergroßen Kaliber!

 

1731959519_Ashampoo_Snap_2020_08.17_07h57m28s_002_(2).thumb.png.e224e7b04c45be2494d5ef8288422c4d.png

1190283582_Ashampoo_Snap_2020_08.17_07h57m44s_003_(2).thumb.png.2a80bd78579ce015e6264b2513b55b4b.png

 

Und da es auch kein Premium sein soll,

dann wirst Du wohl Deine "Schlachtschiff-Bäume" weiter hoch spielen müssen, denn da ist noch reichlich Luft nach oben!

 

MfG

 

PS. 

 

Da gebe es noch "Lego"-Schlachtschiffe bzw. welche die im Weltraum rumirren, vielleicht ist da was passendes für Dich dabei!

 

 

  • Boring 1
  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
734 posts
5,336 battles
Vor 5 Minuten, phambili sagte:

 

Hallo,

 

das was Du suchst, gibt es noch nicht!

 

Ein Schlachtschiff, das so schnell und verborger ist wie ein Zerstörer,  Ein Kreuzer-Sigma von 2,7 hat und dazu 20 Kanonen mit  einem übergroßen Kaliber!

 

1731959519_Ashampoo_Snap_2020_08.17_07h57m28s_002_(2).thumb.png.e224e7b04c45be2494d5ef8288422c4d.png

1190283582_Ashampoo_Snap_2020_08.17_07h57m44s_003_(2).thumb.png.2a80bd78579ce015e6264b2513b55b4b.png

 

Und da es auch kein Premium sein soll,

dann wirst Du wohl Deine "Schlachtschiff-Bäume" weiter hoch spielen müssen, denn da ist noch reichlich Luft nach oben!

 

MfG

 

PS. 

 

Da gebe es noch "Lego"-Schlachtschiffe bzw. welche die im Weltraum rumirren, vielleicht ist da was passendes für Dich dabei!

 

 

Wenn das Mal kein Supertipp für einen Neuling ist :Smile_medal:

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,573 posts
10,476 battles
2 hours ago, Tobnu said:

Der TE schreibt "kein Premium" und Du empfiehlst was? Premiums....

Überlesen :(

2 hours ago, Tobnu said:

Hm, die Vorgaben in einer Linie zu vereinen ist schwer. Gesucht ist keine Schlachtschifflinie, sondern eine Linie eierlegender Wollmilchsäue:

Ja eben. Die beiden Premium-BB können die meisten seiner Anforderungen erfüllen, die meisten Techtree-Schiffe nicht.

2 hours ago, Tobnu said:

Briten fällt unter eher viele Geschütze, guter Tarnwert, Genauigkeit ist auch gut, und Manöverierfähigkeit ist auch gut, aber richtig viel aushalten ist nicht die Stärke der britischen Schlachtschiffe (fragen Sie Admiral Holland...). Dafür ist der Baum recht konstant: Türme in Dreadnaught-Aufstellung, und mit Ausnahme der HMS King George V spielen sich die höheren Tiere recht gleich.

Bis inklusive QE sind die Briten aber verhältnismäßige Panzerschweine, danach werden sie sehr labil.

2 hours ago, Tobnu said:

Russen? Nicht mein Ding, die begrenzten Repairs. Und sehr Zitadellenanfällig. Zusammen mit der Geschützaufstellung eher eine Linie für Positionscamper.

Die Russen sind nur in der Breitseite anfällig für Zitadellen, so wie früher einmal die Amerikaner; die Briten sind da schon schon längst detoniert. Mit den Reparaturen muss man eben haushalten können, dafür laden sie aber auch sehr schnell nach, perfekt für einen starken Push, gerade mit Kutnesow am Steuer.

3 hours ago, Tobnu said:

Der TE neigt zu den Franzosen - und ich denke, die werden ihm bei "lieber zweite Reihe und auch mal brawlen" als Linie am besten liegen.

Wenn er versuchen möchte mit einem Franzosen zu brawlen, jenseits bow-on mit Richelieu und Jean Bart, wobei er letztere ja ausschließt, dann freu ich mich über eine weitere Pinjata.

17 hours ago, lauda_2019 said:

Schön wäre wenn

-eher viele Kanonen als wenige

-gute Tarnung

-hohe Genauigkeit

-hält was aus (ggf. auch nur im "richtigen" Winkel)

-Manövrierfähig /schnell 

Ohne den Tarnungsaspekt trifft der Rest auf die Japaner zu. Brawlen kann man begrenzt damit auch, aber eben eher über die Flanke. Jedenfalls sind sie recht tanky, wenn man anständig anwinkelt und man bekommt kaum solche Troll-Zitas gedrückt, wie in Monarch und Co.

  • Boring 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MOD-K]
Players
3,905 posts
17,482 battles
Vor 17 Stunden, lauda_2019 sagte:

Möchte gerne mal wieder mit dem Schlachtschiff spielen, weiß aber nicht so richtig welche Nation es sein soll. In jedem Fall kein Premium oder bezahl Schiff gegen Kohle/Stahl.

Schön wäre wenn

-eher viele Kanonen als wenige

-gute Tarnung

-hohe Genauigkeit

-hält was aus (ggf. auch nur im "richtigen" Winkel)

-Manövrierfähig /schnell

 

Das hinten rum lungern und snipen liegt mir einfach nicht so. Lieber ist mir zweite Reihe oder mal brawlen. Ich würde den Baum auch gerne im Ranked spielen, also wäre es gut wenn die einzelnen Schiffe dann auch ranked tauglich bzw. vorteilhaft sind.

Die Punkte die ich aufgezählt habe sind natürlich nur als Richtungsweisung zu verstehen :)

Wichtig vielleicht auch das die höheren Trierstufen gute Schiffe bieten. Mag die Gefecht so ab 6/7 bis inc. 10 am liebsten.

Die Deutschen scheiden aus, hier spiele ich schon viel mit der Hindenburg und ich hätte gern eine andere Nation.

Gerne auch ein etwas eigener Baum/Spielstil

Dachte derzeit entweder an die Russen oder die Franzosen.

Die Franzosen haben mir jedenfalls bis zur Lyon gut gefallen. Dazu könnte brawlen mit der Richelieu auch Spaß bereiten?

Die Alsace hab ich nicht gern als Gegner (also vielleicht gutes Schiff) nur bei der Republique bin ich mir nicht sicher.

 

Bei den Russen hat man irgendwie immer schwer zu knackende Schiffe. Zumindest seh ich das als Gegner so :)

Gefällt mir auch das quasi immer die Geschütze nach vorn gerichtet sind.

 

Oder doch die Briten, Amerikaner?

 

 

 

Moin :Smile_honoring:

 

Also, hohe Genauigkeit kannst du bei einem Großteil der Schlachtschiffe schonmal vergessen. Gute Tarnung ja, aber nur, solange du nicht feuerst. Dann bist du 20 Sekunden lang so weit sichtbar, wie du schießen kannst. Viele Kanonen, ja gibt es, aber dank anwinkeln und so Schaden vermeiden sind meistens nur die Fronttürme einsetzbar. Was aushalten... kommt drauf an. Am besten, ich schildere dir mal meine Erfahrungen mit Yamato, Montana und Großer Kurfürst.

 

Yamato: gute Genauigkeit und hohes Schadenspotential, gute, flache Ballistik mit recht schnell fliegenden Granaten. Direkt von vorne nur schwer zu knacken. Aber wehe, man zeigt nur ein bißchen zuviel Seite, dann kann es schon gewaltig in der Kiste knallen. Die Yami hat eine weit über der Wasserlinie liegende Zitadelle, die einfach zu treffen ist. Sie ist eher ein Sniper, der aus 20 - 23 km Entfernung noch gut trifft. Dank ihrer Trägheit (fährt sich wie ein überladener Supertanker) auch empfindlich gegen Long-Range HE-Spammer. Die Flak ist gegen Tier 8 CV´s ok, die kommen aber immer mit 1 - 2 Anflügen mit Verlusten durch. Tier 10 CV´s lieben Yamatos, da diese eher einfache Ziele sind. Die etwas träge Reaktion auf Ruder und die mittelmäßige Flak garantieren immer ein paar Treffer. Für Zerstörer mit Torpedos, die sich geschickt in Position bringen können, ist die Yamato ein gefundenes Fressen. Wenn die DD´s vorne und die Kreuzer ihren Job machen, sich 1 oder 2 Begleiter finden, bevorzugt je ein Kreuzer mit T-Virus und Hydro, wird sie bei geschickter Positionierung zu einer Festung. Schlechte Positionierung wird mit hilflos abgefackelt werden, Torpedos schlucken oder Zitas bestraft. Im Ranked Sprint Saison 11, wo Tier 9 und 10 gefahren wurde, habe ich die Yamato erfolgreich einsetzen können und mit ihr Rang 1 geschafft. Ab und zu wurde ich zwar angemeckert, weil ich mehr aus 2. Reihe gekämpft habe, aber genau das ist die Stärke der Yamato. Sind die HE-Spammer und Torpedoschleudern versenkt, kann man mit ihr über eine Flanke pushen und recht kräftig aufräumen. Sie braucht Teamplay, um richtig wirken zu können, alleine auf sich gestellt ist sie wegen ihrer Trägheit eher schwach. Ist der RNG-Troll im Kielraum motzig, dann schießt auch eine Yamato daneben.

 

Montana: Nicht ganz so genaue Geschütze wie die Yamato, die Granaten fliegen eher langsam und in einem recht hohen Bogen. Trotzdem immer noch genau genug, um auch mit Aufklärer auf fast maximaler Entfernung mit etwas RNG-Glück hart zu treffen. Dieses Steilfeuer gibt dir aber mit Übung die Möglichkeit, einigen Schiffen auch frontal mit AP gute Treffer zu verpassen. Ich wurde schon als Cheater beschimpft, weil ich einer Stalingrad aus ca. 15 km Entfernung mit AP frontal ca. 25k weg geschossen hatte. Sowas braucht aber Übung, guten Umgang mit dem Aufklärungsflieger und etwas RNG-Glück. Für ein so großes Schlachtschiff noch recht wendig, kann sie sich Beschuß auch mal relativ schnell entziehen. Frontal auch sehr stabil. Die Flak ist wirklich gut und ein CV zahlt für seine Angriffe auf dich mit teilweise sehr hohen Verlusten an Flugzeugen, je nach Skill des CV-Spielers. Die Monti ist dabei agil genug, bei einem Angriff mit Torpedobombern ein paar der Torpedos in´s Leere laufen zu lassen. Die Monti ist so gut gepanzert, daß sie auch als Brawler mal nach vorne gehen und tanken kann, ihre Zitadelle ist nicht ganz so einfach zu treffen wie bei der Yamato. Zur Not kann man mit ihr auch pushende Gegner kiten und den Push so verlangsamen. Sie ist keine Spezialistin, eher ein Universalgenie. Sie kann Nichts wirklich herausragend, ist aber ein toller Allrounder. Wenn du John Doe als Kapitän hast, dann ist die Monti genau das richtige Schiff für dich. Da ergänzen sich Schiff und Kapitän perfekt. Die Monti kann ein Team sehr gut unterstützen und funktioniert notfalls auch auf sich alleine gestellt noch gut. Manchmal trollen ihre Geschütze wegen RNG etwas, dafür haut sie ab und zu richtig derbe Volltreffer raus.

 

Großer Kurfürst: Theoretisch DAS Schlachtschiff schlechthin. In der Praxis können die Hauptgeschütze mich nicht überzeugen, da sie mir im Vergleich mit der Monti zu ungenau sind. Ihre guten Zeiten als Brawler mit starker Sekundärartillerie sind dank der vielen HE-Spammer auch vorbei, da sie von denen gerne fokussiert wird und dann nicht mehr weg kommt zum reparieren. Ihre Zitadelle ist sehr gut geschützt und nur aus bestimmten Winkeln zu treffen, AP-Bomben von Fliegern gehen aber rein. Wendigkeit geht so, Flak geht so. Der Spaß mit der GK geht eigentlich erst dann richtig los, wenn die Sekundärgeschütze ballern, dann trifft auch die Hauptartillerie gut und hart. Da aktuell eher eine Sniper-Meta gespielt wird, hält sich der Spielspaß mit ihr in Grenzen und ich habe sie nur selten gefahren. Ich gehe gerne mal nach vorne mit einem Schlachtschiff und eigentlich wäre die GK dafür optimal. Wenn ihre Hauptgeschütze öfter dorthin schießen würden, wohin ich ziele. Wenn sie nicht von HE-Spammern abgefackelt würde. Gegnerische Zerstörer verfluchen das Schiff wegen des Hydro, das Torpedos rechtzeitig aufdecken kann. Auch einen Zerstörer aus seinem Nebel rushen macht mit ihr Spaß. Sie ist für mich eher ein Spaßschiff für ab und zu eine Runde Co-Op zum Sekundärtreffer farmen.

 

In Clangefechten habe ich die Montana erfolgreich eingesetzt und ihre Stärken oft genug ausspielen können. Sie ist genau das richtige Schlachtschiff, um Kreuzer wie Moskwa, Des Moines und Stalingrad von ihren Inseln weg zu drücken und ihnen dabei teilweise schwere Schäden rein zu drücken. Ihre Fähigkeit, mit Aufklärer recht zielgenau über Inseln schießen zu können, konnte ich oft einsetzen und manche Stalingrad oder Moskwa hat sich dabei einen derben Volley mit mehreren Zitas eingefangen. Mit der Monti fürchte ich keine Kremlin, auch wenn diese im Nahkampf sehr böse sein kann. Dafür hat man in Clangefechten ja sein Team, und Kreuzerfahrer lieben es, eine Kremlin abzufackeln.

 

Auf dem Weg zum Tier 10 Schlachtschiff kommen bei den Amis bis Tier 7 nur langsame Schiffe, die vorausdenken erfordern. Ab der North Carolina auf Tier 8 werden sie schneller, wobei diese der Montana schon etwas ähnlich ist. Die Iowa auf Tier 9 spielt sich etwas anders, hat aber ihre Qualitäten und macht Spaß.

 

Bei den Japanern hast du schnellere Schiffe, die dafür aber nicht so gut gepanzert sind wie die Amis. Die Amagi ist in meinen Augen das Highlight dieser Linie, die Izumo ist etwas speziell, die Yamato kann mit ihren kraftvollen Geschützen verwöhnen.

 

Bei den Deutschen bekommst du vor allem eins: Trollkanonen! Mein Regrind mit dieser Linie war bis zum FdG ungefähr so spaßig wie eine Wurzelbehandlung. Den Sieg, der für den Erhalt der Forschungspunkte wichtig ist, habe ich dann im Co-Op geholt. Seitdem rostet sie im Hafen neben FdG vor sich hin.

 

Bei den Briten habe ich mir für die erspielte Kohle die Thunderer angeschafft. Die nenne ich meinen Superkreuzer, da sie recht genau ist, eine für ihre Kaliber schnelle Ladezeit hat und mit ihrer Reichweite gut dabei ist. Die Türme drehen eher schnell, sie fährt schnell, schießt schnell und hat eine gute Flak mit T-Virus. Ihr Nachteil ist die Panzerung, sie ist eher weich. Die "nur" 8 Rohre scheinen auf den ersten Blick etwas wenig zu sein, dafür laden diese schneller nach und schießen recht genau. Sie ist auch sehr gut getarnt, ohne Tarnungsmeister schon ca. 13 km Sichtbarkeit. Und sie hat eine geradezu brutale AP, die Breitseite zeigen hart bestrafen kann. Sie sollte vorsichtig gefahren werden, da sie schnell Zitas frißt. Mit der Thunderer selbst Breitseite zeigen wird hart bestraft, da ist sehr schnell das halbe Schiff oder mehr weg.

 

Bei den Briten und Russen bin ich im grind bei Tier 8, und bei beiden Linien sind die Tier 6er meine Lieblinge. Die 7er waren für mich eher meh, vor allem die Sinop mochte es, mich zu trollen. Die 8er sind ganz ok, müssen aber recht nahe ran an die Gegner, da sie ab ca. 12 km anfangen zu streuen wie Schrotflinten.

 

Wie du sicher merkst, ich bin eher der Typ Scharfschütze, ich mag es, wenn meine Granaten dorthin fliegen, wohin ich gezielt habe und nicht rings um mein Ziel herum nur die Fische erschreckt werden.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
14 posts
1,985 battles

Mir war schon klar das ich meine Vorstellungen nicht vollends erfüllt bekomme... Aber irgendwie muss man ja seine Vorstellungen mal preisgeben.

Ich würde gern die deutschen Spielen, aber die Streuung nervt mich einfach nur noch. Ist zu frustrierend bei passend abgeschossenen Granaten nichts zu treffen oder sich auf Glück verlassen zu müssen. Daher sind die einfach raus.

 

Aktuell probiere spiele ich die Russen, gefällt mir soweit ganz gut. Denke da bleibe ich mal am Ball. Immerhin haben die auch zur Stufe 10 hin konstant 2x3 Geschütze nach vorn gerichtet, finde ich auch praktisch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Moderator, WoWs Wiki Team, Freibeuter
2,518 posts
7,379 battles

Ganz wichtig, für alle Schlachtschiffe: Spiele sie nicht stationär. Auch wenn z.B. die Russen 2/3 der Feuerkraft vorne haben und gute Frontpanzerung haben, bleib in Bewegung, dabei lässt sich mit etwas Übung auch der Heckturm recht gefahrlos einsetzen. Russen sind stehend/rückwärtsfahrend zwar stark, aber verschwenden dennoch potential, wie alle BBs. Die Feuerkraft nach vorne allein ist nicht entscheidend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
14 posts
1,985 battles

Ja, das rumlungern liegt mir auch nicht :)

Was empfiehlt sich für die Russen an der Stelle, das Antriebsmodul oder das Rudermodul?

Mit dem Rudermodul kommt man bei der Sinop wahrscheinlich auch nicht anfliegenden Granaten ausweichen, hat man bei Torpedos eine Chance?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×