Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Firefly0367

Das Matchmaking unter der Lupe

156 comments in this topic

Recommended Posts

[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles

Vorab: Dieser mehrteilige Beitrag war zuerst ein Teil des Threats „Matchmaking in der Kritik“

 

Dort, bei über 400 Seiten, ist er etwas untergegangen bzw. war jedwede Übersichtlichkeit chancenlos. Deswegen jetzt, als eigenes Thema.

 

Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger. Seit März 2020 dabei und ein Kind der Corona-Krise, mit zu viel Zeit zu Hause. Als Gamer nicht unerfahren hatte ich am Anfang eine Winrate von knapp über 40% im Random. Das änderte sich sehr rasant und ich erreichte die 45% in einer ziemlich steilen Lernkurve. Die flachte dann allerdings ab und näherte sich, deutlich gemächlicher, den 47%, also der Grenze des Tomatenbereichs. Tatsächlich hatte ich, in letzter Zeit und tageweise gesehen oft über 60% und war richtig zufrieden mit mir.

 

Dann kam das letzte Update und mit ihm ein unglaublicher Absturz. 40%, 30% oder an manchen Tagen sogar nur 20% Winrate im Random. Seitdem wurde es nicht besser und meine overall Winrate ging natürlich steil nach unten. Interessanterweise gab es das Problem im Sprint nicht, wirklich nur im Random.

 

Mein Spiel hat sich sicher nicht so extrem verändert, also muss das Problem an einer anderen Stelle liegen und was liegt näher, als das Matchmaking? Tatsächlich packte ich schon die Alufolie aus und besorgte mir die Bauanleitung für einen Hut. Auf der anderen Seite, bin ich ein Zahlenmensch und das Jonglieren mit Statistiken ist ein wesentlicher Teil meines Berufslebens.

 

Folgendes bin ich angegangen.

Ein neues Schiff auf mittlerer Stufe, eine Schiffsklasse, mit der ich „mittelgut“ für meine Verhältnisse bin (BB New York) und bei dem ich weder gute, noch schlechte Angewohnheiten habe. 100 Randoms, bei denen ich für jedes Team die Durchschnittswerte für Winrate und Schaden hernehme und es damit vergleiche, wer tatsächlich gewinnt. Dabei helfen mir die Tools „Potato-Alert“ und „Matchmaking-Monitor“ aus dem Aslain-Mod-Pack, die diese Werte sauber auswerfen.

 

Für die Winrates der Teams, addiere ich nicht die Prozentzahlen der Spieler und teile sie durch ihre Anzahl. Das wäre wenig aussagekräftig. Ich betrachte die Anzahl der Matches auf dem jeweils genutzten Schiff mit der dabei erreichten Siegrate. Dank Excel ist das nur eine Fleißaufgabe.

 

Ich erhoffe mir davon Erkenntnisse, darüber, ob der Matchmaker fair und sauber arbeitet und ob einzelne Spieler (also auch ich) übermäßig benachteiligt werden.

 

 

 20 Spiele habe ich jetzt. Das ist eine sehr dünne Datendecke, aber erste Tendenzen sind erkennbar.

 

Sind die einzelnen Spiele unfair?

Ja, definitiv, aber so was von! Bei 18 von 20 Spielen, lag die durchschnittliche Winrate der Teams um mehr, als 4 Prozentpunkte auseinander und der Höchstwert lag bei 7% (45 zu 52%).

 

Gewinnt immer das Team mit der besseren Winrate?

Bei 20 Matches kann man noch nicht viel sagen, aber ja, in 18 Fällen gewann das Team mit der besseren, durchschnittlichen Winrate. Lediglich 2 Matches wurden, gegen die Statistik, entschieden. Ausgerechnet die beiden, mit nahezu gleich starken Teams.

 

Wird man als Spieler tendenziell besseren oder schlechteren Team zugeteilt?

Nein. Bei 9 von 20 Matches war das Gegnerteam besser, bei 11 mein eigenes.

 

Wo stand ich mit meiner 46er Winrate?

Meist mittig. Ich war aber auch mal der beste im Team. Allerdings muss man sagen, dass die meisten Matches von tomatenroten und orangen Spielern dominiert werden. Grün oder lila sind nicht unbedingt die vorherrschenden Farben.

 

Das ganze wirft natürlich Fragen auf, wie z.B was mit dem Einzelspieler und seinem Einfluss auf das Match ist? Könnte man die Spiele auch, nach den Werten auswürfeln? Für Interpretation ist es noch zu früh.

 

Immerhin kann ich die Alufolie wieder wegpacken. Mein aktuelles Tomatenrot ist ganz offensichtlich mein Verdienst, denn über mehrere Matches hinweg, scheint der MM absolut fair zu sein, wenn schon nicht im einzelnen Spiel.

 

Ich ziehe das aber dennoch durch. Ich will es halt wissen und denke, dass es auch für andere interessant ist.

  • Cool 20

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles

Bis zu den angedachten 100 Matches fehlt noch einiges. Aktuell bin ich bei 45 Spielen.

 

 

Bei 45 Matches, hatte 22 Mal das rote Team die bessere Winrate. 23 Mal, war es das Grüne. Hier also keine Veränderung. Der Matchmaker verteilt es gleich und fair. Die Differenz der Teams war lediglich bei 6 (13,3%) Matches kleiner 1%. Der durchschnittliche Unterschied in den Einzelmatches lag bei etwa 4%. 7% ist immer noch der Spitzenwert.

 

20 Siege hatte das grüne Team, 25 konnte Rot für sich entscheiden. Von den 6 Matches <1% gingen 5 an Rot und eines an Grün. Warum? Die Konstante in diesem Spielen ist meine Anwesenheit. Der Gedanke liegt also nahe, dass ich das versaubeutelt habe. Andererseits, war ich in keinem dieser Matches der Spieler mit den schlechtesten Werten und hatte auch keine üble Performance...mit einer beschämenden Ausnahme. So ganz kann ich den Finger noch nicht drauflegen.

 

Interessant finde ich, dass so manches Spiel aussah, als würde es gegen die Statistik entschieden, nur um dann in wenigen Augenblicken zu Gunsten des Teams mit der besseren Winrate zu kippen.

 

Im Moment sieht es tatsächlich so aus, als könne man 87% der Spiele nach der Statistik auswürfeln, ohne in See stechen zu müssen.

 

Das Ganze hatte teilweise bizarre Auswüchse. Das Gegnerteam hatte ein Mal einen unauffälligen Spieler, ohne Wappen und Clan, der bei 17.000 Spielen eine overall Winrate von erschreckenden 72% vor sich her trug. Ich machte mein Team darauf aufmerksam. Er wurde dann in den Focus genommen, böse zusammengeschossen und früh rausgenommen. Er nahm dennoch 3 Teammates mit und verteilte darüber hinaus reichlich Schaden. So leicht lassen sich die Zahlen wohl auch nicht aushebeln.

 

Was die höchst unfaire Zusammenstellung der einzelnen Matches angeht, darauf habe ich einen besonderen Blick geworfen. Tatsächlich ist es so, dass es ausreichen würde 1-2 Spieler mit den Counterparts im anderen Team zu tauschen, um ein ausgeglicheneres Spiel zu erzeugen. Eine erhöhte Wartezeit kann also kein Argument sein. Es ist dazu auch keine besonders bemerkenswerte Rechenoperation notwendig. Anzunehmen ist allerdings, dass es die durchschnittliche Dauer der Matches erhöhen würde und ob das gewollt ist? Frage ist natürlich auch, ob von den Spielern, und gerade den besonders guten, ausgeglichene Matches überhaupt gewünscht sind.

  • Cool 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles

Ab Match 51 habe ich die Schiffklasse gewechselt und bin auf einen Kreuzer (Aoba) umgestiegen. Beschäftigt man sich intensiv mit Zahlen, fallen oft Dinge auf, die mit dem eigentlichen Ziel des Projekts wenig zu tun haben. Ich hoffe, mich nun nicht unbeliebt zu  machen, aber Schlachtschiffe werden tatsächlich von schwächeren Spielern eher bevorzugt, als z.B. Zerstörer. Nein, natürlich gibt es viele gute oder Spitzenspieler, die BB fahren, allerdings sind die dicken Pötte, bei Anfängern tatsächlich beliebter und das könnte sich ungünstig auf mein Projekt auswirken. Daher der Umstieg.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles

Nun sind 60 Matches durch und ich muss mich wieder zu Wort melden. Siege oder Niederlagen in Serie, hatte ich bisher recht oft. Fünf in Folge, gab es mehrfach. Die Chance dazu liegt bei 1:16. Es ist also nicht weiter bemerkenswert. Bei den Matches 40 bis 50, war das rote Team durchgehend stärker. 11 Spiele in Folge entsprechen einer Chance von 1:1024. Wer das ausprobieren will, kann mal eine Münze werfen und schauen, wie lange es dauert, bis 11 Mal Kopf kommt. Das hat mit Wahrscheinlichkeit definitiv nichts mehr zu tun. Wie kommt es zu solchen Serien?

 

Stand der WR-Verteilung ist aktuell 30:30. Stand der Siege ist 25:35 oder 42% zu 58%. Das rote Team liegt also deutlich vorne und hat fast jedes knappe Match (6 von 8) für sich entscheiden können.

 

Neu ist auch, dass sich die maximal Differenz der Winrates beider Teams in einem Spiel erhöht hat. Bisher waren es 7%, es steigerte sich auf 9% und die aktuelle Spitze liegt bei 17%. Von ausgeglichenen Spielen kann also immer weniger die Rede sein, zumal sich das Verhältnis der Matches mit einer Differenz <1% nicht verändert hat und derzeit bei 8 liegt, also immer noch 13%.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles

85 Spiele. Das Ziel ist nahe.

 

War es zu Anfang noch ausgeglichen, kam seit Match 40 ein fieser Einbruch. Der aktuelle Stand zeigt sich, wie folgt:

Bessere Winrate grün: 35

Bessere Winrate rot: 48

Exakt gleiche Winrate: 2 (beide gingen an Team rot)

 

Das ist schon mal ein Unterschied von 13 Spielen, der auch kaum noch aufzuholen ist.

 

Neben mehreren 5er-serien, gab es bei Rot, die erwähnte 11er- und eine 9er-Serie (Chance 1:256)

 

18 Matches wurden von dem Team, mit der schlechteren Winrate gewonnen. Stand ist 9:9. Keines dieser Matches hatte in der Winrate eine Differenz von >2%.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_OST_]
Moderator, Players, WoWs Wiki Team, Freibeuter
3,852 posts
15,129 battles

Interessant was du machst, aber ich frage mich gerade nur eins - Wozu?

 

Nutzen hat daraus niemand, da man das MM nicht beeinflussen kann. Dazu kommt, dass es derzeit mehr als genug MM Threads gibt. Auch sind selbst 85 Spiele nicht einmal im Ansatz Aussagekräftig. Auch sind WR Vergleiche ehrlich gesagt ziemlich hinkend. Meine Hindenburg z.B. über 100k Durchschnittsschaden, mehr als 1,5 Kills je Runde im Schnitt, hoher Spot und Potential Dmg aber eine WR von knappen 40%? 

 

Es gibt Spieler die Statpadding betreiben und sich so (durch Low Tier fahren) hohe WR's sichern im Hightier aber gnadenlos gefarmt werden. Sowas bildet keine Statistik, vor allem keine mit einem solch kleinen Informationspool ab. 

 

Es wäre auch wichtig zu wissen auf welchem Tier du deine Informationen geholt hast. In niedrigen Tier Bereichen sind geringe WR's oft bei den Anfängern zu suchen während die hohen WR's idR. zu  Sealclubbern gehören, die entweder nur Low Tier spielen oder gerne Anfängern auf die Nase hauen.

 

Auch gibt es bei vielen Online Spielen, die auf ein MM setzen, eine 40/40/20 Verteilung. Die ist auch bei WoT oder WoWs zu beobachten. Dabei bedeutet das Ganze 40% er Gefechte gewinnt man, egal ob man gerade mit dem Finger im eigenen Hintern steckt oder an der Tastatur. 40% der Gefechte verliert man. Egal wie viel man macht, wie viel DMG, wie viele Caps o.ä. das Team versaut so viel dass es nicht zu retten ist. Und die letzten 20% der Gefechte hängen vom eigenen zutun ab. Wie man selbst ins Gefecht eingreift und ob man gut oder schlecht spielt. 

 

Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber du solltest selbst erst einmal im Low Tier Bereich bleiben und deine eigene Spielweise verbessern. Denn es kommt auch zum tragen dass man selbst nicht Teil der Statistik sein sollte da man sie sonst zwangsläufig beeinflusst. Du bringst zur Zeit eine Zahl von 45,9% WR mit ins Gefecht. Beeinflusst somit das Ergebnis. 

 

Solche Statistiken wie du sie hier aufstellst kann man mit einem Datensatz von 50.000 Gefechten oder mehr anstellen ohne eigene Beeinflussung. 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[WONLY]
Players
431 posts
10 minutes ago, SkipperCH said:

Interessant was du machst, aber ich frage mich gerade nur eins - Wozu?

 

Nutzen hat daraus niemand, da man das MM nicht beeinflussen kann. Dazu kommt, dass es derzeit mehr als genug MM Threads gibt. Auch sind selbst 85 Spiele nicht einmal im Ansatz Aussagekräftig. Auch sind WR Vergleiche ehrlich gesagt ziemlich hinkend. Meine Hindenburg z.B. über 100k Durchschnittsschaden, mehr als 1,5 Kills je Runde im Schnitt, hoher Spot und Potential Dmg aber eine WR von knappen 40%? 

 

Es gibt Spieler die Statpadding betreiben und sich so (durch Low Tier fahren) hohe WR's sichern im Hightier aber gnadenlos gefarmt werden. Sowas bildet keine Statistik, vor allem keine mit einem solch kleinen Informationspool ab. 

Finde das Experiment ganz interessant.

 

Laut dem OP werden wenn dann eben nur die Games mit eher geringer WR-Differenz (< 2%) vom schlechteren Team rumgerissen. Deckt sich auch mit meiner Erfahrung.

 

Und das ist ja auch das Problem am Matchmaker. Random gut und schön, aber 4-5% WR-Differenz in den Teams sorgt für keine spaßigen Spiele. Auch nicht für die Gewinnerseite. Gerade Divisionen von Unicums oder Potatoes bringen solche Differenzen schnell zu Stande. V.a. wenn dir der MM gnädigerweise auch eine Divi zuweist, weil im Gegnerteam die Unicum-Div ist. Wenn deine Divi aber drei 40%er im GKF sind, hätte man auf diese Divi lieber verzichtet. Ein gewisses Hard-Cap an Differenz sollte vom Matchmaker schon gegeben werden, um den vielen Stomps etwas Einhalt zu gebieten. Ich persönlich warte da lieber 2 Minuten statt 30 Sekunden auf ein Match wenn ich dann mehr davon habe.

 

Die Stomps haben natürlich auch andere Gründe (CV, Radar-Inflation, Powercreep, HE-Spam) aber darum solls hier nicht gehen.

 

Und ja, auch ein Team mit 5% schlechterer Durchschnitts-WR KANN ein Spiel gewinnen, Fehler passieren auch den Besten und v.a. wenn der CV + alle DDs komplette Tomaten sind, kann auch der "gute" Rest oft nicht viel reißen.

 

 

  • Cool 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_DMP_]
Players
2,154 posts
2,178 battles
55 minutes ago, Firefly0367 said:

Wer das ausprobieren will, kann mal eine Münze werfen und schauen, wie lange es dauert, bis 11 Mal Kopf kommt.

 

Zunächst finde ich dein Experiment mordsklasse! Mache das sehr gerne weiter! Aber man kann natürlich nicht verlangen, dass du jetzt 1000 Spiele dokumentierst.

 

Diese Aussage in der Quote ist aber denke ich ein Denkfehler.

Denn es geht bei der Münze um einen Serienwurf, wo nacheinander 11 Mal Kopf ( oder Niederlage in WoWs ) steht.

 

Beim Matchmaker ist es aber so, dass du vor jedem Spiel auf der Nulllinie stehst. Das heißt, vor jedem Spiel steht die Chance 1:1 unabhängig vom vorherigen Spiel.

Würdest du Recht haben, wäre ein 11 Mal im schlechteren Team quasi ein 5er im Lotto. Und ich bin felsenfest der Überzeugung, dass jeder von uns schon mal 10 - 15 Niederlagen in Folge hatte.

Du müsstest bei dem Münzbeispiel dich auch in Serie in das Spiel klicken, was natürlich nicht geht. Also quasi direkt nacheinander. Aber es ist immer ein Unterschied von 20 Minuten. Da sollte die Serie unterbrochen sein und deine Chance ist wieder bei 1:1.

 

38 minutes ago, SkipperCH said:

Interessant was du machst, aber ich frage mich gerade nur eins - Wozu?

 

Naja, man spielt ja nicht nur der Schiffe wegen, man möchte schon gewinnen.

Und das Problem bei WoWs ist, bzw beim Random, dass es noch niemals eine 100%ige Aufschlüsselung gegeben hat, die einem exakt aussagt, wieviel Einfluss hat 1 Spieler von 24 auf das Spiel.

Es gibt dazu nichts offizielles von WG, nur Spekulationen ohne Fundament Seitens der Spieler. ( Ein Experiment wäre ein Fundament )

Wenn du FiFa 20 spielst, kontrollierst du die ganze Mannschaft, bei WoWs nur den Torwart.

 

Ich bin im Grunde sehr dankbar für den Thread und Experimente, weil es ist so eine offene Frage, die bestimmt viele interessiert.

 

42 minutes ago, SkipperCH said:

Es gibt Spieler die Statpadding betreiben und sich so (durch Low Tier fahren) hohe WR's sichern im Hightier aber gnadenlos gefarmt werden. Sowas bildet keine Statistik, vor allem keine mit einem solch kleinen Informationspool ab. 

 

Darum wäre oder bin ich immernoch für eine progressive Statistik, die die Daten nur über einen kleinen Zeitraum misst und zb alle 3 Monate neu kalkuliert. Alleine der Dynamik wegen, der Klarheit auch jeden einzelnen Spielers von uns. Die Stats über Jahre sind extrem verwaschen und dazu kommt dann noch das, was du sagst, mit dem Stats tricksen.

 

 

  • Cool 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ASOP]
Beta Tester
2,257 posts
14,668 battles
Vor 2 Stunden, Firefly0367 sagte:

Für die Winrates der Teams, addiere ich nicht die Prozentzahlen der Spieler und teile sie durch ihre Anzahl. Das wäre wenig aussagekräftig. Ich betrachte die Anzahl der Matches auf dem jeweils genutzten Schiff mit der dabei erreichten Siegrate. Dank Excel ist das nur eine Fleißaufgabe.

Das Problem dabei ist, dass die Siegquote mit einem bestimmten Schiff alleine nicht sehr aussagekräftig ist.

Ich habe z.B. bei gerade mal 15 von 287 im PvP gefahrenen Schiffen mehr als 100 Gefechte. Wenn ich bei den geringen Gefechtszahlen ein paar Siege in Folge einfahre ändert das die Siegquote schon deutlich.

 

So im Bereich 50% Siegqutoe +-4% ist im Endeffekt alles möglich.

Entscheidender für den Spielverlauf ist eher die Menge an Totalausfällen mit Accountsiegquoten von 40% oder noch weniger. Solche Leute verringern die Siegchance ihres Teams schon, indem sie eine Taste drücken, AFK wären sie besser. :cap_haloween:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[AMOK]
[AMOK]
Players
4,131 posts
20,402 battles
Vor 2 Stunden, Firefly0367 sagte:

Das Ganze hatte teilweise bizarre Auswüchse. Das Gegnerteam hatte ein Mal einen unauffälligen Spieler, ohne Wappen und Clan, der bei 17.000 Spielen eine overall Winrate von erschreckenden 72% vor sich her trug. Ich machte mein Team darauf aufmerksam. Er wurde dann in den Focus genommen, böse zusammengeschossen und früh rausgenommen. Er nahm dennoch 3 Teammates mit und verteilte darüber hinaus reichlich Schaden. So leicht lassen sich die Zahlen wohl auch nicht aushebeln.

 

Finde Dein Experiment ganz interessant... Aber hier ein Pro-Tip(nicht weitersagen): Wenn Du so ein Unicum im Gegnerteam hast nicht rausnehmen, lieber weg von Ihm und die andere Seite aufrollen.

 

Zum Schluss kann auch ein pro selten etwas alleine anrichten. Weil wenn nur noch ein Ziel da ist klappts auch plötzlich mit dem Fokusfeuer.

 

Ansonsten hast Du bereits erkannt, inwieweit ein eizelner etwas ausrichten kann.

Zudem auch so eine Erfahrung von mir: Im BB scheint es am schwersten, etwas alleine auszurichten. Einfach deshalb, weil es normalerweise 5 BBs gibt und Du damit nur 20% Deiner Klasse abdecken kannst. Während das natürlich bei Gefechten mit 3 oder gar 2 BBs pro Seite wieder ganz anders aussieht. (Ich erinnere mich an so ein Gefecht in der KGV als eines von 2 BBs und als einziges Hightier BB.... Omg war das ein Gemetzel unter den feindlichen Kreuzern) Aber die 5-BB Geschichte ist eher Standard.

 

Dagegen ein DD-Unicum von 2 DDs... Da kann man schon ne ganze Menge mehr machen (Ok wenn kein CV ingame ist bzw. der Dich in Ruhe lässt)

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles
Vor 59 Minuten, Cartman666 sagte:

Das Problem dabei ist, dass die Siegquote mit einem bestimmten Schiff alleine nicht sehr aussagekräftig ist.

Ich habe z.B. bei gerade mal 15 von 287 im PvP gefahrenen Schiffen mehr als 100 Gefechte. Wenn ich bei den geringen Gefechtszahlen ein paar Siege in Folge einfahre ändert das die Siegquote schon deutlich.

Die Menge der gefahrenen Matches mit dem Schiff fließt mit ein. Zwei Matches mit einer Winrate von 100% spielen also nur im Promillebereich mit, wenn ihnen 1000 Matches mit 50% gegenüber stehen. Es bleibt in dem Fall bei 50%...und irgendwas weit hinter dem Komma.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
2,489 posts
16,142 battles
1 hour ago, Gingryu said:

Im BB scheint es am schwersten, etwas alleine auszurichten. Einfach deshalb, weil es normalerweise 5 BBs gibt und Du damit nur 20% Deiner Klasse abdecken kannst. ... Omg war das ein Gemetzel unter den feindlichen Kreuzern) Aber die 5-BB Geschichte ist eher ..

20200708_152449.thumb.jpg.2db7314dedaa7bfd276f513ffb208b40.jpg

3 der fünf waren Schlachtschiffe.

Das Endspiel startete mit 4 BB beim Gegner und der Benson und mir und endete mit Zeitablauf.

  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIMI]
Beta Tester
772 posts
3,666 battles

Bei so einer Auswertung hätte mich auch interessiert, wie oft du bottom, mid oder top tier bist... Da gibt es ja auch viele Verschwörungstheorien...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles
Vor 42 Minuten, Kruzenstern sagte:

Bei so einer Auswertung hätte mich auch interessiert, wie oft du bottom, mid oder top tier bist... Da gibt es ja auch viele Verschwörungstheorien...

Das wollte ich nicht auch noch aufzeichnen. Es war aber nichts ungewöhnliches festzustellen.Mal oben, mal unten und in jedem Match anders.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[COSA]
Players
2,491 posts
11,974 battles
Vor 7 Stunden, Firefly0367 sagte:

Stand der WR-Verteilung ist aktuell 30:30. Stand der Siege ist 25:35 oder 42% zu 58%. Das rote Team liegt also deutlich vorne und hat fast jedes knappe Match (6 von 8) für sich entscheiden können.

welche schlüsse ziehst du denn daraus, wenn man dem umstand des ungleichgewichts von grün einfach mal einen namen gibt: die 42% sind deine siegrate der letzten 21 tage. und wenn man das ganze dann nicht anonym als zwangsläufiges ergebnis einer gefechtszuammenstellung des MM, sondern als das ergebnis des individuellen einflusses der teilnehmer in team rot und grün sieht. sogar die gleichen WR-aufstellungen der teams gingen aus sicht von grün verloren ...

 

reden wir dann wirklich hier über einen aspekt des MMs?

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles
Vor 15 Minuten, Aitvars sagte:

welche schlüsse ziehst du denn daraus, wenn man dem umstand des ungleichgewichts von grün einfach mal einen namen gibt: die 42% sind deine siegrate der letzten 21 tage. und wenn man das ganze dann nicht anonym als zwangsläufiges ergebnis einer gefechtszuammenstellung des MM, sondern als das ergebnis des individuellen einflusses der teilnehmer in team rot und grün sieht. sogar die gleichen WR-aufstellungen der teams gingen aus sicht von grün verloren ...

 

reden wir dann wirklich hier über einen aspekt des MMs?

Das wäre so, wenn meine persönliche Performance immer gleich bleiben würde, von Match zu Match. Fakt ist, dass ich allzu oft best Looser und meist im Mittelfeld war. Ganz nebenbei sprechen die Zahlen dafür, dass der Einfluss des einzelnen Spielers, ob gut oder schlecht eher marginaler ist, als man vermuten sollte.

 

Bei der Interpretation bin ich sowieso noch nicht angekommen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_OST_]
Moderator, Players, WoWs Wiki Team, Freibeuter
3,852 posts
15,129 battles
Vor 2 Minuten, Firefly0367 sagte:

Das wäre so, wenn meine persönliche Performance immer gleich bleiben würde, von Match zu Match. Fakt ist, dass ich allzu oft best Looser war.

 

Nimm es mir nicht übel, aber das fällt mir schwer zu glauben. 

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
89 posts
3,064 battles

Sehr interessanter Ansatz von dir Firefly. Auch sehr interessant und bestätigt, was auch sehr gute Spieler und CCs in den letzten Wochen oft berichten. Das man selbst als guter Spieler oder sogar als 3 Divi mit über 60% WR teis derbe aufs Maul bekommt und die Winrates haben von teilweise 40 Prozent am Tag. Gestern war offizieller deutscher WOWS Stream wo ich das angesprochen hab. Als Antwort kam dann nur, das der MM Zufall ist und er seit Jahren gleich ist und man nur das Gefühl hat das sich was geändert hat weil man besser geworden ist. Lustig war dabei, das beide Spieler auch mehrere Runden hatten die nach 10 Minuten zuende waren weil ihr Team fröhlich in den Tod gefahren ist. Ich bin ebenfalls der meinung das sich in den letzten Wochen, Monaten irgendwas geändert oder verschoben hat. Sei es durch Corona, jetzt durch Ferien oder wodurch auch immer. Fakt ist aber, das gefühlt noch niemals soviele schlechte Spieler, gerade in hohen Tiers, unterwegs waren. Und diese dann ungleich verteilt werden was Matches teilweise lächerlich macht!

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles
Vor 1 Minute, SkipperCH sagte:

 

Nimm es mir nicht übel, aber das fällt mir schwer zu glauben. 

Das ist mir ziemlich Wuppe...nimm es mir nicht übel. Ich habe das in erster Linie für mich gemacht und stelle es hier ein, für andere Interessierte. Wer etwas nicht glauben will oder es uninteressant findet...so what. Darüber hinaus ist es immer leicht, sich bequem zurückzulehnen und an anderen, die sich Arbeit aufbürden, rumzumäkeln.

  • Cool 10

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
89 posts
3,064 battles
23 minutes ago, Aitvars said:

welche schlüsse ziehst du denn daraus, wenn man dem umstand des ungleichgewichts von grün einfach mal einen namen gibt: die 42% sind deine siegrate der letzten 21 tage. und wenn man das ganze dann nicht anonym als zwangsläufiges ergebnis einer gefechtszuammenstellung des MM, sondern als das ergebnis des individuellen einflusses der teilnehmer in team rot und grün sieht. sogar die gleichen WR-aufstellungen der teams gingen aus sicht von grün verloren ...

 

reden wir dann wirklich hier über einen aspekt des MMs?

Guckt man sich nach dem Match die Stats der Spieler an, waren die Siege oder Niederlagen von vornherein klar. Gab zig Matches in den letzten Wochen wo im Gegnerteam 8 Spieler mit 50-60% WR waren und im eigenen Team 2-3, manchmal sogar nur ich. Wie die Spiele ausgehen kann sich jeder denken! Und dann noch Spieler im Team die es noch gar nicht besser können weil sie nur 200-300 Spiele haben und sich dann ab Tier 8 versuchen oder die Jollis mit 8000, 10000 oder sogar 20000+ Gefechte mit ner WR von 42 Prozent oder sogar weniger! Sorry, aber diese Spieler sind einfach zu blöd für dieses Spiel. Und dann muss man diese gerecht auf beide Teams verteilen, ansonsten ist das Match schon vor Beginn entschieden!

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ASOP]
Beta Tester
2,257 posts
14,668 battles
Vor 41 Minuten, BoehserOnkel1975 sagte:

wo im Gegnerteam 8 Spieler mit 50-60% WR waren und im eigenen Team 2-3

Wo findet man so viele Spieler mit einer solchen Siegquote? Ich frage mich beim Blick auf die traurigen Tomaten im Matchmaking Monitor immer, wer eigentlich die Spiele gewinnt.. :cap_old:

 

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
255 posts
1,031 battles

Man sollte nicht vergessen, dass es immer wieder Phasen gibt, bei denen die Motivation in einem Gefecht bei vielen Spielern sehr unterschiedlich sein kann. Als alle Schulen geschlossen waren hatte ich den Eindruck, dass WoWs von 9 bis 15 Uhr unspielbar war. Dann gibt es Phasen in denen Geplänkel oder jetzt die Werft Direktiven anstehen, bei denen viele gar nicht auf Sieg fahren, sondern nur ihr eigens Ziel verfolgen. Jede noch so gut aufgebaute Statistik leidet extrem unter solchen Seiteneffekten, so dass man zumindest die Grundbedingungen immer gleich halten sollte...gleiche Uhrzeit, Tage, Spielmodi, außerhalb von Events, usw. Ansonsten aber nicht uninteressant, allerdings fraglich, ob am Ende die Erkenntnisse wirklich belastbar und aussagekräftig sind

  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,326 posts
12,945 battles

Interessant wär doch wenn diese Statistik ein 65% Unikum macht, das ist dann die selbst erfüllende Prophezeiung. Da er ja eine so hohe WR hat, ist er fast immer im vorprogrammierten Siegerteam.

  • Funny 1
  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_HEL]
Players
1,185 posts
7,721 battles
Gerade eben, X_Kreuzenstein_X sagte:

Interessant wär doch wenn diese Statistik ein 65% Unikum macht, das ist dann die selbst erfüllende Prophezeiung. Da er ja eine so hohe WR hat, ist er fast immer im vorprogrammierten Siegerteam.

Das wäre es tatsächlich, aber ob sich da ein Freiwilliger findet, der auch einige K Gefechte auf dem Buckel hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

×