Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
I_sunk_your_Waifu

Das Problem mit Hippers/Eugens Antrieb

9 comments in this topic

Recommended Posts

Players
5 posts
18,127 battles

Seit über einem Jahr ist es nun schon so, dass man den Antrieb von Prinz Eugen und Hipper mit HE Granaten über 203mm und Britischen Streubomben meist mit nur einem Treffer (unter dem Schornstein an der Schiffswand mit Granaten, für Bomben mitte des Schiffes) rausnehmen kann (mehrmals im Trainigsraum ausprobiert). 

 

Ich dachte mir, dass es ein komischer weg wäre, diese Schiffe zu balancieren, da historisch ihre Turbinen sehr nah aneinander standen, aber jetzt, wo die Mainz und Tallin ins Spiel gekommen sind, und diese Probleme nicht haben, heben sich bei mir dann doch die Augenbrauen, und ich frage mich, ob dass ganze nicht doch ein unbemerkter Fehler seie?

 

Schließlich haben Tallin und Mainz den selben Rumpf wie Prinz Eugen (mit Ausnahme von der Beplattung), was ist also der Grund dafür? 

 

 

 

 

Edited by I_sunk_your_Waifu
Ort der Granaten- und Bombeneinschläge hinzugefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites
[ASOP]
Beta Tester
1,981 posts
12,097 battles

Grundsätzlich verursacht eine explodierende HE Granate in einem Würfelförmigen Bereich Schaden an Modulen.

Module, die durch mehr als 76 mm Panzerung geschützt sind, nehmen keinen Schaden.

Keines der genannten Schiffe hat von den Maschinen nach oben solch eine starke Panzerung.

Die Deckpanzerung ist bei allen 27 mm, Zitadellendach 30 mm, lediglich die Mainz hat mit 40 mm ein 10 mm stärkeres Turtleback.

Was die Hitpoints der Maschinen angeht hat zwar die Tallin die meisten (45000), die Mainz aber die wenigsten (42500). Die Hipper liegt mit 43800 dazwischen.

 

Also alles keine entscheidenden Unterschiede. Waren die Schiffe alle identisch ausgestattet und die Kapitäne gleich geskillt?

 

Wenn ja tippe mal auf Zufall. Vielleicht liegt es an der Form der Aufbauten und die sind im Trefferbereich  unterschiedlich hoch und dadurch reicht denn der Detonationsbereich mehr oder weniger weit nach unten.

 

Ich hatte früher bei etlichen Kreuzern sogar den last stand Skill genommen weil mir so oft der Antrieb ausgeschaltet wurde. Während andere Spieler bei den gleichen Schiffen und ansonsten gleicher Ausstattung nicht die Erfahrung gemacht hatten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
5 posts
18,127 battles
13 minutes ago, Cartman666 said:

 

Also alles keine entscheidenden Unterschiede. Waren die Schiffe alle identisch ausgestattet und die Kapitäne gleich geskillt?

 

Wenn ja tippe mal auf Zufall.

 

 

Keinerlei Skills verteilt, Problem betrifft, wie oben genannt nur Eugen und Hipper, "Zufälle" kann ich durch unzählige Male, mit verschiedensten Schiffen des Kaliber 203mm+ ausschließen, lief jedes mal auf das selbe Ergebnis hinaus

Wenn du einen Kollegen hast, würde ich dich sogar bitten es eventuell mal selber zu probieren, damit ich nicht der einzige irre hier bin. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
[-I-N-]
Beta Tester
5,789 posts
8,878 battles

Das ist „historisch korrekt“. Die Probleme der Hippers mit ihren Antriebsanlagen sind legendär.

 

Und die Tallin hat extra Stalinum-Kessel verbaut bekommen.

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moderator
2,889 posts
13,685 battles
Vor 4 Stunden, I_sunk_your_Waifu sagte:

Seit über einem Jahr ist es nun schon so, dass man den Antrieb von Prinz Eugen und Hipper mit HE Granaten über 203mm und Britischen Streubomben meist mit nur einem Treffer (unter dem Schornstein an der Schiffswand mit Granaten, für Bomben mitte des Schiffes) rausnehmen kann (mehrmals im Trainigsraum ausprobiert). 

 

Ich dachte mir, dass es ein komischer weg wäre, diese Schiffe zu balancieren, da historisch ihre Turbinen sehr nah aneinander standen, aber jetzt, wo die Mainz und Tallin ins Spiel gekommen sind, und diese Probleme nicht haben, heben sich bei mir dann doch die Augenbrauen, und ich frage mich, ob dass ganze nicht doch ein unbemerkter Fehler seie?

 

Schließlich haben Tallin und Mainz den selben Rumpf wie Prinz Eugen (mit Ausnahme von der Beplattung), was ist also der Grund dafür? 

 

 

 

 

 

Was auf der anderen Seite ignoriert wird ist dass Hipper & Eugen mit 27mm gepanzert sind, Mainz und Tallin mit 25mm. Erstere können so auch gegen 380er winkeln. Mainz & Tallin nicht. Das sehe ich persönlich als großen Vorteil. Und Ausfälle am Motor? Kann ich so ehrlich gesagt nicht bestätigen derlei Probleme zu haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
7,664 posts
14,009 battles
22 minutes ago, SkipperCH said:

Was auf der anderen Seite ignoriert wird ist dass Hipper & Eugen mit 27mm gepanzert sind, Mainz und Tallin mit 25mm. Erstere können so auch gegen 380er winkeln. Mainz & Tallin nicht. Das sehe ich persönlich als großen Vorteil. Und Ausfälle am Motor? Kann ich so ehrlich gesagt nicht bestätigen derlei Probleme zu haben. 

 

3 hours ago, Cartman666 said:

Wenn ja tippe mal auf Zufall. Vielleicht liegt es an der Form der Aufbauten und die sind im Trefferbereich  unterschiedlich hoch und dadurch reicht denn der Detonationsbereich mehr oder weniger weit nach unten.

 

Das ist kein Zufall. Damals im 1vs1 Sprint habe ich mit so mit der Tirpitz Eugen und Hipper vom Hals gehalten: Einfach HE in die Mitte des Rumpfs. So kann man zuverlässig ihre Motoren killen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[NHOOD]
[NHOOD]
Players
2,968 posts
12,702 battles

Ich fahr die letzten Tage wieder mehr Eugen. Kann nicht sagen das ich da auffällig viele Motorschäden hatte. Da find ich die Franz. Und Ital. Kreuzer anfälliger. Aber vielleicht hab ich auch zu wenig Spiele auf der Eugen und die Tage Glück gehabt. Werd mal verstärkt drauf achten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[KD_RU]
Players
35 posts
6,023 battles
Vor 10 Stunden, Fichtenmoped sagte:

Das ist „historisch korrekt“. Die Probleme der Hippers mit ihren Antriebsanlagen sind legendär.

 

Und die Tallin hat extra Stalinum-Kessel verbaut bekommen.

ah das würde logisch erklären, warum die russische Variante auch leistungsfähiger und schneller ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
229 posts
6,887 battles
Vor 14 Stunden, I_sunk_your_Waifu sagte:

Seit über einem Jahr ist es nun schon so, dass man den Antrieb von Prinz Eugen und Hipper mit HE Granaten über 203mm und Britischen Streubomben meist mit nur einem Treffer (unter dem Schornstein an der Schiffswand mit Granaten, für Bomben mitte des Schiffes) rausnehmen kann (mehrmals im Trainigsraum ausprobiert). 

 

Ich dachte mir, dass es ein komischer weg wäre, diese Schiffe zu balancieren, da historisch ihre Turbinen sehr nah aneinander standen, aber jetzt, wo die Mainz und Tallin ins Spiel gekommen sind, und diese Probleme nicht haben, heben sich bei mir dann doch die Augenbrauen, und ich frage mich, ob dass ganze nicht doch ein unbemerkter Fehler seie?

 

Schließlich haben Tallin und Mainz den selben Rumpf wie Prinz Eugen (mit Ausnahme von der Beplattung), was ist also der Grund dafür? 

Das kann ich bestätigen. Im Besonderen bei der PE scheint mehrmals im Gefecht Antrieb / Ruder auszufallen. Ich vermute eher den Grund im Balancing wegen des Heals.

Es ist jedenfalls schon auffällig, wie oft der Antrieb bei ihr ausfällt. Ich hoffe mal, dass das Problem mit dem letzten Skillpunkt für -30% Modulausfall deutlich geringer wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

×