Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.

80 comments in this topic

Recommended Posts

[CORN]
Players
1,689 posts
9,777 battles

Hallo zusammen da ich nun endlich die Pläne für die H klasse Schlachtschiffe erhalten habe beginne ich demnächst mit der Konstruktion des Schiffes via autodesk Fusion und 3d Druck. 

 

 

Allerdings bin ich am überlegen ob ich nicht leichte Verbesserungen machen könnte. 

 

Mei Vorschlag ist 

 

 

Wegfall der Bugtorpedos (rohre Magazin etc) 

Dafür würde ich zwei Voith Schneider Motoren einbauen als manövrier Hilfe (aus und einfahr bar ähnlich der Anlage was für die Graf Zeppelin geplant gewesen wäre) 

 

Entfall des Achtern Katapults und Nutzung von Fi 282 Hubschraubern (oder ähnliche Maschinen) 

 

 

Wären das gute Änderung oder eher nicht die restliche Ausstattung würde ich beibehalten. unknown-11.thumb.png.95a7004af2473a50f5e67eb86c5cc355.png

 

unknown-15.thumb.png.b9bedfed1e1c0a8215ff0d21f368114d.png

  • Cool 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,660 posts
6,785 battles
1 hour ago, Parasitkaffee said:

Wegfall der Bugtorpedos (rohre Magazin etc) 

Die würde ich auch weglassen. 

1 hour ago, Parasitkaffee said:

Entfall des Achtern Katapults und Nutzung von Fi 282 Hubschraubern (oder ähnliche Maschinen) 

Ich würde die klassische Bordflugzeuganlage behalten. Allerdings wäre eine andere Position vom Katapult Vorteilhaft (aber nicht diese schwachsinnige WG Lösung die sie als "besser" erachten). Ich wäre für ein festes Querschießendes Katapult hinter den Rohren von Turm Dora. Diese Version taucht ja in den Vorentwürfen zur H-Klasse auf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[BOM]
[BOM]
Beta Tester, Players
1,742 posts
8,309 battles
Vor 1 Stunde, Parasitkaffee sagte:

Hallo zusammen da ich nun endlich die Pläne für die H klasse Schlachtschiffe erhalten habe beginne ich demnächst mit der Konstruktion des Schiffes via autodesk Fusion und 3d Druck. 

 

 

Allerdings bin ich am überlegen ob ich nicht leichte Verbesserungen machen könnte. 

 

Mei Vorschlag ist 

 

 

Wegfall der Bugtorpedos (rohre Magazin etc) 

Dafür würde ich zwei Voith Schneider Motoren einbauen als manövrier Hilfe (aus und einfahr bar ähnlich der Anlage was für die Graf Zeppelin geplant gewesen wäre) 

 

Entfall des Achtern Katapults und Nutzung von Fi 282 Hubschraubern (oder ähnliche Maschinen) 

 

 

Wären das gute Änderung oder eher nicht die restliche Ausstattung würde ich beibehalten. unknown-11.thumb.png.95a7004af2473a50f5e67eb86c5cc355.png

 

unknown-15.thumb.png.b9bedfed1e1c0a8215ff0d21f368114d.png

Bugtorpedorohre würde ich auch weg lassen, Wendigkeit ist sicher besser und hilft auch gegen Flutschäden was ja bei der SMS Seydlitz zum Verhängnis führte.

 

Katapult würde ich jetzt auch nicht mehr verwenden wollen, Hubschrauber könnten entweder wie bei der Iowa Klasse auf dem Heck landen oder ungünstiger gelegen, auf Turm Cäsar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,646 posts
6,548 battles
31 minutes ago, x_scheer109_x said:

Ich wäre für ein festes Querschießendes Katapult hinter den Rohren von Turm Dora. Diese Version taucht ja in den Vorentwürfen zur H-Klasse auf. 

 

Und hätte nur bei kleinen Fahrstufen eingesetzt werden können, weil sonst die Querwinde für den Aufklärer zu groß geworden wären. Vgl. hierzu die Hangarkatapulte der frühen US-Träger.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,399 posts
4,277 battles
20 minutes ago, Parasitkaffee said:

Stimmt wäre wohl das beste 

Ja, ohne ihr schwachsinniges Katapult ist die H-Klasse nicht die H-Klasse

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CORN]
Players
1,689 posts
9,777 battles
9 minutes ago, NabooN1 said:

Ja, ohne ihr schwachsinniges Katapult ist die H-Klasse nicht die H-Klasse

Schon aber ziemlich viele gehen davon aus das dass ohnehin früher oder später von Bord gegeben worden wäre um Hubschraubären zu nutzen. 

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,568 posts
7,988 battles
Vor 3 Stunden, Parasitkaffee sagte:

Schon aber ziemlich viele gehen davon aus das dass ohnehin früher oder später von Bord gegeben worden wäre um Hubschraubären zu nutzen. 

Bau doch das Katapult ein, aber auch eine Landeplattform für Hubschrauber.

Dann wurde ds Schiff halt noch mit dem Katapult gebaut, nutzt es aber nicht mehr (und wurde nur noch nicht ausgebaut).

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CORN]
Players
1,689 posts
9,777 battles

Auch wenn die Falkenhayn gerade etwas einstaubt (ich kann mich irgendwie nicht für die Bofors motivieren) aber es giebt gute Nachrichten. 

 

 

Der Rumpf ist fertig. unknown-22.thumb.png.a7d95e38324138711f6d202345f83e9a.png

  • Cool 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OPA]
Weekend Tester
29 posts
2,248 battles

Hallo Liebe gemeinschafft,

 

ich bin ja ein bischen neidisch, ich bekomme es mit den Rümpfen einfach nicht hin, irgendwo mache ich immer einen Fehler den ich noch nicht lösen konnte, vielleicht kann mir einer von euch mal erklären wie ihr das macht?

 

MfG Karkashi

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CORN]
Players
1,689 posts
9,777 battles

Irgendwie hab ich euch ziemlich vernachlässigt 😅

 

Hier der aktuelle Stand der H klasse 🙈IMG_20210212_155957.thumb.jpg.19e074c90dc9a2b28cc31f244dafec02.jpg

Hier im Vergleich mit der Iowa Klasse 

IMG_20210219_102353.thumb.jpg.a974e931e5264a88b62da10c782a0738.jpg

IMG_20210215_164759.thumb.jpg.109bf4c0176439f6e6a8aa8bc5ca55c1.jpgbeiboot Halterung 

IMG_20210215_164816.thumb.jpg.df6fb0c8cc183c08a5e601cfedc50b0b.jpg

IMG_20210225_165014.thumb.jpg.a045dd7c661974d319970b4da658a1ac.jpg

Zielgeber für die FlaK 

Und die Heckzier 

IMG_20210226_064928.thumb.jpg.5bf913f27d80f809fc4dd2962ee05e1a.jpg

 

Prototyp der Heckzier etwas größer. 

 

IMG_20210223_170556.thumb.jpg.3fa75c5249a1d3581248e822f71c3e05.jpg

  • Cool 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,660 posts
6,785 battles

Sieht wirklich sehr gut aus bin schon auf das Endergebnis gespannt :cap_like:. Ist die Iowa im selben Maßstab? Die sieht irgendwie länger aus...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CORN]
Players
1,689 posts
9,777 battles

IMG_20210219_102347.thumb.jpg.8dff49db79ec0ba3000b9f179ab8c805.jpg

6 hours ago, x_scheer109_x said:

Sieht wirklich sehr gut aus bin schon auf das Endergebnis gespannt :cap_like:. Ist die Iowa im selben Maßstab? Die sieht irgendwie länger aus...

Das liegt rein an der Perspektive 

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,646 posts
6,548 battles

So eine Verschwendung von Zitadellenlänge und demnach Deplacement (bei der H-Klasse). Unglaublich. Das sind verglichen zur Iowa gute 25-30m.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,660 posts
6,785 battles
4 hours ago, Walther_K_Nehring said:

So eine Verschwendung von Zitadellenlänge und demnach Deplacement (bei der H-Klasse). Unglaublich. Das sind verglichen zur Iowa gute 25-30m.

Naja die Maschinenanlage brauchte halt enorm viel Platz. Ob man das als Verschwendung bezeichnen kann, kann man geteilter Meinung sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[C1DFL]
[C1DFL]
Beta Tester
2,622 posts
15,321 battles

... und die H-Klasse wäre u.a. auch dadurch mit Abstand definitiv das bessere Seeschiff und in Folge auch die stabilere Waffenplattform bei Schlechtwetter.

Die Iowas waren im Vergleich dazu mit einem wesentlich nasseren Vorschiff "gesegnet".

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
2,489 posts
16,130 battles
37 minutes ago, togMOR said:

Die Iowas waren im Vergleich dazu mit einem wesentlich nasseren Vorschiff "gesegnet".

das ist meiner Meinung jedoch eher einer geringeren Ausladung des Bugbereiches geschuldet.

 

Das kann man z.B. auch am Beispiel der Evolution der Hipperklasse sehen.

Hipper ursprünglich noch mit fast senkrechtem Steven und sehr geringer seitlicher Ausladung- war als extrem nasses Schiff bekannt. wurde umgebaut...

Zum Schluß bei Blücher war dann der typische Atlantikbug mit einer starke seitlichen Ausladung des oberen Bugbereiches erkennbar.

Die führte gemäß Indienststellungsprotokoll zu einer sehr bedeutenden Verringerung von Seewasser auf dem Oberdeck auch bei hohen Fahrstufen und höherem Wellengang.

 

wobei die Sache, "nasses Vorschiff" bei schlechtem Wetter ,nicht unbedingt ein Zeichen für generell schlechte Seeeigenschaften sein muss.

Natürlich kann es Problem mit dem Waffeneinsatz der/des vorderen Turme(s) geben. Aber unter gewissen umständen erlaubt das "Nasse Durchschneiden" von Wellenbergen bei scharfem Bug deutlich höhere Geschwindigkeiten als bei völligeren Schiffen. Kann vorteilhaft sein muss aber nicht. Kommt immer auf die Gesamtumstände drauf an.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,646 posts
6,548 battles
23 hours ago, x_scheer109_x said:

Naja die Maschinenanlage brauchte halt enorm viel Platz. Ob man das als Verschwendung bezeichnen kann, kann man geteilter Meinung sein.

 

Auf was ich hinaus wollte- ein AB/X-Schiff mit Drillingen (halt ohne exzessiven Rohrabstand und dadurch resultierendem großen Barbettendurchmesser) hätte den Gürtel verkürzen können, bei 1 Rohr mehr und sicherlich weniger Tonnage. Und damals waren Drillinge so ausfallsicher, dass dieses Argument nicht mehr gezogen hat.

Und ja, die Maschinenanlage war riesig, weil man auf die Großdiesel setzte, anstatt den "Mitteldiesel" der Deutschlad-Klasse weiterzuentwickeln. Hier wären bald V-Motoren machbar gewesen mit einem günstigeren PS-Gewicht als die Großdiesel- bei niedrigeren Motorblöcken.

 

Was die Seetüchtigkeit betrifft, so kenne ich keine Aussage, die sich negativ über die Iowas ausgelassen hat. Hingegen waren die deutschen Atlantik-Steven zwar eine Verbesserung zum geraden Kreuzerbug, aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Einzig das Überspülen bei ruhiger See und hohen Fahrtstufen wurde verhindert. Und vgl. man die Bismarck-Klasse, so wurden hier die E-Messer der A-Türme auch ausgebaut, weil diese durch überkommendes Seewasser kaum zu gebrauchen waren. Also waren die in diesem Sinne auch nass. Aber nicht so nass, dass sie schlechte Seeeigenschaften hatten. Da sollte man differenzieren.

Und hoher Seegang und Schietwetter würde ich jetzt auch nicht als Kriterium dafür herannehmen, ob ein Schiff gut oder schlecht vom Design her ist. Über amerikanische Kreuzer lässt sich komischerweise kaum jemand negativ aus, dabei haben die in Stürmen und Taifunen teilweise ihre B...(Mehrzahl von Bug einsetzen) eingebüßt oder schwere Schäden davongetragen, die repariert werden mussten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

×