Jump to content
You need to play a total of 1 battles to post in this section.
The_EURL_Guy

Marinelegenden: Schlachtschiff Bismarck

163 comments in this topic

Recommended Posts

Players
9 posts
3,531 battles

Hallo

Schämt euch. " Ihr dramatisches Versagen...". Wenn mein Vater noch Leben würde, würde er euch mal so richtig den Kopf waschen. Zu damaligen Zeit war es ein Vollkommendes Schiff und in Gefecht 1 gegen kompletten Verband  der Royal Navy wohl in der Unterzahl.. Sollte man  bedenken. Aber in euer Game ist es kein Vollkommendes Schiff mehr sondern ein gewöhnlicher Kutter, der nicht mal das kann was es eigentlich kann. Über eure Berichterstattung kann man nur lachen. Schönes Wochenende noch.

  • Cool 2
  • Boring 9

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
2,458 posts
11,707 battles
14 minutes ago, Takemikazuchi_1121 said:

Also die russische Flotte hat bei Tsushima "dramatisch versagt"... :Smile_child::Smile_trollface:

Der Weg bis dahin war aber ne logistische Meisterleistung, das finde ich schon beeindruckend, auch wenn sie sich im Rückblick den Weg auch hätten sparen können.

 

... immerhin, den japanischen Zerstörerangriff in der Nordsee haben sie perfekt abgewehrt :fish_viking: 

 

24 minutes ago, Uwe_von_der_Lippe said:

Hallo

Schämt euch. " Ihr dramatisches Versagen...". 

Es ist in dem Text nicht die Rede vom Versagen der Bismarck sondern vom Versagen der Idee das Schlachtschiffe die ausschlaggebende Schiffsklasse sind. Das waren zu dieser Zeit schon die Träger, darum gehts.

  • Cool 9

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PUPSI]
Privateer
11,662 posts
25 minutes ago, Uwe_von_der_Lippe said:

Schämt euch. " Ihr dramatisches Versagen...".

da dir das anscheinend entgangen ist:

Das "Versagen" bezieht sich nicht auf die Bismarck als (deutsches) Schiff, sondern auf das Prinzip "Stahlungetüme mit starker Bewaffnung und dicker Panzerung" als das Nonplusultra...

 

edit: zu spät

  • Cool 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,247 posts
6,844 battles

Wobei man auch von Dramatischen Versagen sprechen kann wenn es um die Idee des Handelskriegs mit Überwasser Einheiten gegen einen Zahlenmäßig überlegenen Gegner geht. Nur mal so neben bei. Zu erst muss man sich im schlimmsten Fall erst mal durch den Gegner durch Kämpfen um überhaupt zu den Konvois zu kommen. Allein dabei kann schon ein einziger Treffer an der Richtigen Stelle das aus der Mission bedeuten. Siehe Bismarck und Spee. Dann hatte das Deutsche Reich ja auch so viele Übersee Stützpunkte an denen man Reparaturen durchführen kann. Und wenn man zurück nach Hause will, muss man sich im schlimmsten Fall wieder durch einen Feindlichen Verband durch kämpfen. Am besten noch mit Knapper Munition, wenig Treibstoff und Schäden. Eine ganz tolle Idee war das.

  • Cool 4
  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_GS_]
[_GS_]
Beta Tester
859 posts
14,898 battles

Dramatisches Versagen... ja, ca. 80 Jahre später kann man das relativ einfach so sehen.

Marinefliegerei: Die Idee war ja schon da und die ersten Träger auch. Aber was Flieger mit den Königen (und Königinnen) der See so anstellen können, wurde ja erst später in Pearl Harbor eindrucksvoll vorgeführt. Von daher neige ich eher zu der Meinung, man hielt das Problem für beherrschbar.

Handelskrieg: Klar klingt die Idee, auf dem Atlantik rumzugondeln und auf alles zu schießen, was sich bewegt, erst mal nicht so prall - zumal sehr zufallsabhängig. Aber die Auswirkungen sind nicht zu verachten. Der Gegner ist gezwungen, seine Schifffahrt zu sichern - je nach dem "Gondelkahn". Im Falle der Bismarck musst du da schon ganz schön sichern und hast noch die Gefahr, dass diverse überseeische Häfen in Gefahr sind, die man entsprechend ausrüsten müsste. Und für den Fall der Versorgung/Beschädigung - man hatte das Normandie-Dock in St. Nazaire (natürlich Gibraltar "weiträumig umfahren"). Galt offensichtlich insgesamt auch als beherrschbar.

Was heute gern vergessen wird, ist der damalige Stand der Technik. Radar war gerade erst in den Anfängen. Damals galt noch: Ein Schiff kann ich finden, wenn ich es SEHE! Und dafür ist im Atlantik verdammt viel Wasser.

Erinnert sei noch an die hektische Betriebsamkeit der Briten, wenn später die Tirpitz auch nur den Anschein des Auslaufens machte. ;)

 

Fazit: Was willst du machen, wenn du im Gegensatz zum "Erzfeind" eine wesentlich kleinere Flotte hast? Du setzt alles auf eine Karte! Oder auf zwei - die andere Karte waren die "Brezeln". 

 

  • Cool 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYE]
Players
487 posts
11,534 battles

Tja wie ich mal gehört habe war das Problem das die Flak nur für moderne Flugzeuge kalibriert war und man nicht mit sowas wie nen Swordfish Bomber gerechnet hat.

Wenn man es militärisch sieht wie viele feindliche Kräfte das Ding gebunden hat und den Stolz der Royal Navy die Hood versenkt hat, hat sich das Ding sogar gelohnt. Auf jeden Fall ist es beachtlich wie so eine Nebenmarine gegen die größte Marine der Welt so lange bestehen konnte was die Briten in ihren Vergleichen gerne vergessen.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Alpha Tester
6,249 posts
11,632 battles
Vor 2 Stunden, Rudy_3485 sagte:

Dramatisches Versagen... ja, ca. 80 Jahre später kann man das relativ einfach so sehen.

Marinefliegerei: Die Idee war ja schon da und die ersten Träger auch. Aber was Flieger mit den Königen (und Königinnen) der See so anstellen können, wurde ja erst später in Pearl Harbor eindrucksvoll vorgeführt. Von daher neige ich eher zu der Meinung, man hielt das Problem für beherrschbar.

Handelskrieg: Klar klingt die Idee, auf dem Atlantik rumzugondeln und auf alles zu schießen, was sich bewegt, erst mal nicht so prall - zumal sehr zufallsabhängig. Aber die Auswirkungen sind nicht zu verachten. Der Gegner ist gezwungen, seine Schifffahrt zu sichern - je nach dem "Gondelkahn". Im Falle der Bismarck musst du da schon ganz schön sichern und hast noch die Gefahr, dass diverse überseeische Häfen in Gefahr sind, die man entsprechend ausrüsten müsste. Und für den Fall der Versorgung/Beschädigung - man hatte das Normandie-Dock in St. Nazaire (natürlich Gibraltar "weiträumig umfahren"). Galt offensichtlich insgesamt auch als beherrschbar.

Was heute gern vergessen wird, ist der damalige Stand der Technik. Radar war gerade erst in den Anfängen. Damals galt noch: Ein Schiff kann ich finden, wenn ich es SEHE! Und dafür ist im Atlantik verdammt viel Wasser.

Erinnert sei noch an die hektische Betriebsamkeit der Briten, wenn später die Tirpitz auch nur den Anschein des Auslaufens machte. ;)

 

Fazit: Was willst du machen, wenn du im Gegensatz zum "Erzfeind" eine wesentlich kleinere Flotte hast? Du setzt alles auf eine Karte! Oder auf zwei - die andere Karte waren die "Brezeln". 

 

Oh, das hätte man schon früher erkennen können! Die Japaner haben sich ihre Idee für Pearl Habor, und das eine oder andere Detail wie Holzflossen an den Torpedos nämlich von den Engländern geklaut, welche schon im November 1940 die Italienische Marine arg zurecht gestutzt haben. Mit jenen Maschinen, welche der Bismark zum Verhängnis werden sollten.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Angriff_auf_Tarent

 

Trotzdem war die Idee mit schweren Überwasserstreitkräften Zufuhrkrieg führen zu wollen, spätestens nach dem Unternehmen Berlin mit Gneisenau / Scharnhorst obsolet. Und das hätte den entsprechenden Stellen auch klar sein müssen. Aber wie so häufig ging es um eingefahren Denkmuster, Machtbestreben usw. ausbaden mussten es die Lords!

 

Tante Edit meint: Nicht unerwähnt sollte bleiben, daß ohne die "Jagd auf die Bismark" die Royal Navy die Eroberung Kretas vermutlich erfolgreich verhindert hätte

  • Cool 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GEREM]
[GEREM]
Players
131 posts
13,756 battles
6 hours ago, quash said:

Das waren zu dieser Zeit schon die Träger, darum gehts. 

Das mag vieleicht im Pazifik so gewesen sein aber im Atlantik würde ich behaupten waren es die U-boote.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[1DSF]
Weekend Tester
10 posts
14,245 battles
7 hours ago, Uwe_von_der_Lippe said:

Hallo

Schämt euch. " Ihr dramatisches Versagen...". Wenn mein Vater noch Leben würde, würde er euch mal so richtig den Kopf waschen. Zu damaligen Zeit war es ein Vollkommendes Schiff und in Gefecht 1 gegen kompletten Verband  der Royal Navy wohl in der Unterzahl.. Sollte man  bedenken. Aber in euer Game ist es kein Vollkommendes Schiff mehr sondern ein gewöhnlicher Kutter, der nicht mal das kann was es eigentlich kann. Über eure Berichterstattung kann man nur lachen. Schönes Wochenende noch.

Hallo,

 

bei Ihnen scheint einiges falsch gelaufen zu sein. Weder können Sie einen Text lesen und/oder verstehen, noch sind Sie in der Lage, sachliche Kritik zu äußern.

Stattdessen müssen Sie aufgrund Ihrer eigenen Dummheit rumpöbeln und darauf pochen, dass der tolle Liebling Hitlers das "Vollkommendes" Schiff überhaupt war.

Zu guter Letzt sind Sie nicht einmal in der Lage, einen anständigen Kommentar zu verfassen, der nicht doppelt gelesen werden muss, um verstanden zu werden.

 

6, setzen.

  • Cool 3
  • Boring 2
  • Bad 2
  • Angry 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-NFG-]
Players
1,596 posts
12,390 battles

Danke für meinen ersten Lacher zum Sonntagmorgen :cap_haloween:

 

"In den Marinelegenden stellen wir normalerweise Schiffe vor, die noch heute existieren. Aber da wir schon seit langer Zeit immer wieder Anfragen von euch erhalten haben, eine Ausgabe der Bismarck zu widmen, wollen wir hier eine Ausnahme machen! "

 

Hmmm. Was war noch gleich das erste Schiff, das in dieser Reihe vorgestellt wurde? richtig: die Kreml. ^^ Nicht mal auf Kiel gelegt, aber ne Marinelegende?! Made my day! :Smile_veryhappy::Smile_veryhappy::Smile_veryhappy:

Aber für die Bismarck macht ihr mal gönnerhaft ne "Ausnahme", weil nach der international offenbar Tausende fragen, aber außerhalb RU niemand nach eurem Sowjetmist?

Und natürlich hätte das Schlachtschiffprinzip bei eurer Kreml nicht versagt - man weiß ja dank WoWs, dass die mal grad alles wegtankt. :cap_like:

Apropos "versagt": "versagen" nennt man das, was eure glorreiche Schlachtschiffmarine (als ihr noch eine hattet) bei Tsushima fabriziert hat.

Ein "Versager" ist auch euer hier inzwischen ekelhaft geschichtsklitternd verherrlichtes Unrechtsregime/ Fail State namens Sowjetunion, die 1991 einfach mal so ohne fremde Einwirkung peinlich bankrott ging, nachdem sie 70 Jahre grotesk erfolglos über ihre Verhältnisse und auf Kosten ihrer Bürger geprotzt hat.

 

Die Bismarck ging alleine gegen einen numerisch und logistisch überlegenen Feind unter - begleitet von zT hollywoodreif dramatischem Glück/Pech und menschlichen Fehlentscheidungen auf beiden Seiten.

Bei nem russischen Schiff verherrlicht ihr Clowns mit der rotbesternten Bärenfell-Fanmütze aber jede noch so nichtige und peinliche Aktion gleich mit Attributen wie "heldenhaft" und "ruhmreich".

Und dabei reicht marinegeschichtlich auf eurer Seite NICHTS auch nur ansatzweise an den Nimbus selbst einer Emden oder Graf Spee heran...

Könnt ihr euch, wo ihr solche Pamphlete tippt, eigentlich noch morgens im Spiegel angucken, ohne vor Scham zu glühen wie ne Tomate im Hochofen?

 

  • Cool 16
  • Funny 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,529 posts
6,432 battles
7 hours ago, Qu1ck_Silver said:

Hmmm. Was war noch gleich das erste Schiff, das in dieser Reihe vorgestellt wurde? richtig: die Kreml. ^^ Nicht mal auf Kiel gelegt, aber ne Marinelegende?! Made my day! :Smile_veryhappy::Smile_veryhappy::Smile_veryhappy:

Bist du dir sicher? Ich konnte kein Video dazu finden. Allerdings wurde die auch nicht mehr existierende Yamato vor ewigkeiten schon vorgestellt. Nicht vergessen werden sollte, dass auch der Papiertiger Sovetsky Soyuz zur Marinelegende erhoben wurde weil ja wenn gebaut, es wäre ja das beste Schlachtschiff überhaupt gewesen. Aber es ist doch klar das für ein nicht mehr existierendes deutsches Schiff eine Ausnahme gemacht werden muss. 

 

Nun mal ernsthaft: ein Video zur Bismarck ist längst überfällig. Lachhaft ist mal wieder WGs Begründung das sie ja eigentlich nur Schiffe vorstellen die noch existieren. Blöd dabei ist, dass man die meisten davon eigentlich nicht als Marinelegenden bezeichnen kann. Daher müssten eigentlich mehr Videos von Schiffen kommen die nicht mehr existieren und die Bezeichnung Marinelegende auch verdient haben. Die Prinz Eugen, Scharnhorst, Admiral Graf Spee, Hood oder auch die Ark Royal sind nur ein paar Kandidaten die eigentlich noch kommen müssen

  • Cool 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,546 posts
7,988 battles
Vor 1 Minute, x_scheer109_x sagte:

Nicht zu vergessen wurde auch der Papiertiger Sovetsky Soyuz zur Marinelegende erhoben weil ja wenn gebaut, es wäre ja das überhaupt gewesen.

Stimmt, die Soyuz war es! Die (natürlich noch heute existierende*) Marinelegende schlechthin... :Smile_teethhappy:

 

*Moment mal...vielleicht existiert sie ja wirklich...ähnlich wie die Lusankya bei Star Wars, vergraben unter Moskau, bereit, in Zeiten großer Not ausgebuddelt und eingesetzt zu werden.

Und vielleicht dient sie dabei ja sogar als das geheime glorreich russisch-sowjetische Geheimarchiv! :Smile_ohmy:

  • Cool 2
  • Funny 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-NFG-]
Players
1,596 posts
12,390 battles
Vor 35 Minuten, x_scheer109_x sagte:

Bist du dir sicher? Ich konnte kein Video dazu finden. Allerdings wurde die Yamato vor ewigkeiten schon vorgestellt. Nicht zu vergessen wurde auch der Papiertiger Sovetsky Soyuz zur Marinelegende erhoben weil ja wenn gebaut, es wäre ja das überhaupt gewesen. Aber es ist doch klar das für ein nicht mehr existierendes Schiff eine Ausnahme gemacht werden muss.

Gut möglich, dass es die Soyuz war... ach, es ist halt langsam echt schwer all diese ewig gleich mit 3x3 Idealaufstellung erträumten Projekte aus der Jugendabteilung der Prawda-Redaktion auseinanderzuhalten. :Smile_trollface:

Ingame hat jedenfalls eins der RU Papier-BBs den Anfang gemacht, nicht viel später kam ja dann ein völlig bedeutungsloses RU Uboot, das iwann in der Ostsee "ruhm- und glorreich" ein paar Fischerboote und Makrelen torpediert hat, als die deutsche Marine mal gerade nicht hingeguckt hat.

Auf Youtube gibts ja mehr WoWs-Videos mit echten Legenden.

 

Aber nach WGs oben genannten hohen Ansprüchen an eine Marinelegende ("gebaut + noch vorhanden") ist das auch schnuppe, da kannst Kreml getrost gleichsetzen mit So'nschmutz Soyuz, Kretin Lenin, Wladimistbock, sinOP, Mehmet Ismirübel Ismael... ach eigentlich allem rostig... äh russischen oberhalb T5... :Smile-_tongue:

  • Cool 6
  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
2,458 posts
11,707 battles
11 hours ago, Lanios said:

Das mag vieleicht im Pazifik so gewesen sein aber im Atlantik würde ich behaupten waren es die U-boote.

Auf deutscher Seite eindeutig, es ging ja nichts anderes. Eigentlich ging das zwar auch nicht angesichts von 75% Personalverlusten bei der Waffengattung, aber das ist ein anderes Thema. Nur wurde den U-Booten wiederum zumindest zum Teil wiederum der Träger zum Verhängnis, siehe Casablanca-Klasse. 50 Einheiten in einem Jahr ausm Boden gestampft, auch dadurch wurde es zappenduster für die alten U-Boot-Klassen, und die neuen die damit evtl hätten umgehen können waren noch nicht soweit und hätten auch nicht so rausgepumpt werden können wie die US-Werften das bei einigen Klassen gemacht haben.

 

4 minutes ago, Qu1ck_Silver said:

... und Makrelen torpediert hat...

Womit der Kahn eindeutig ne Marinelegende sein muss. Überleg mal was man da für ne extrem fortschrittliche Zielerfassung braucht, vom hochsensiblen Zünder ganz zu schweigen! Das bekommen nur die echten Pros hin.

Marinelegende, q.e.d. :cat_cool:

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supertester, In AlfaTesters, Beta Tester, Privateer
208 posts
13,356 battles

Kommt in dem Video auch vor wie der russische Heldenmut und der Einsatz der russischen Marine der Bismarck den Garaus gemacht hat?

 

Frage für einen Freund :)

  • Funny 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PIKAS]
Beta Tester
2,293 posts
6,698 battles
15 hours ago, Rudy_3485 said:

. Und für den Fall der Versorgung/Beschädigung - man hatte das Normandie-Dock in St. Nazaire (natürlich Gibraltar "weiträumig umfahren"). Galt offensichtlich insgesamt auch als beherrschbar.

 

 

Hä?

Schon mal auf eine Landkarte geschaut ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_GS_]
[_GS_]
Beta Tester
859 posts
14,898 battles
4 hours ago, stinkmorchel said:

Hä?

Schon mal auf eine Landkarte geschaut ?

Na klar! Das Dock war das einzige an der Atlantikküste, das eine Bismarck oder Tirpitz aufnehmen konnte und spielte in den Planungen ganz sicher eine Rolle.

Nachdem die Briten gesehen haben, welchen Aufwand man betreiben muss, um eine Bismarck zu versenken, war es ihnen sogar so ein Himmelfahrtskommando wie Operation Chariot wert.

Wo ist dein Verständnisproblem?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,529 posts
6,432 battles
17 minutes ago, stinkmorchel said:

Warum man Gibraltar „weiträumig umfahren“ muss um Nazaire nutzen zu können.......

Vielleicht gibt es ja auch Karten wo St. Nazaire im Mittelmeer liegt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,424 posts
6,548 battles
On 5/23/2020 at 4:56 PM, Takemikazuchi_1121 said:

Also die russische Flotte hat bei Tsushima "dramatisch versagt"... :Smile_child::Smile_trollface:

 

Wohl eher schon auf dem Weg dorthin. :Smile_trollface:

 

Ansonsten weckt dieser Trailer so viele Begehrlichkeiten wie der umfallende Sack Reis in China.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[_GS_]
[_GS_]
Beta Tester
859 posts
14,898 battles
31 minutes ago, stinkmorchel said:

Warum man Gibraltar „weiträumig umfahren“ muss um Nazaire nutzen zu können.......

Naja, aus der Strasse von Gibraltar könnten ja überraschend Briten "hervorsprudeln". ;)

Wenn ich als Atlantikhandelsstörer nach längerem Törn nach Frankreich "zurückhumpeln" (Sprit knapp, Munition knapp) muss, würde ich einen größeren Bogen um jede britische Basis machen. ;)

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
75 posts
3,906 battles
Vor 7 Stunden, Qu1ck_Silver sagte:

... nicht viel später kam ja dann ein völlig bedeutungsloses RU Uboot, das iwann in der Ostsee "ruhm- und glorreich" ein paar Fischerboote und Makrelen torpediert hat, als die deutsche Marine mal gerade nicht hingeguckt hat.

Gottogottogott.

Russische Papier-Uboote demnächst in diesem Gefecht? Ich glaube, ich ändere meinen Namen. Ach nee, kostet Dublonen. Na dann - Aaaaaa -Ddddd drücken - Aaaa - Ddddd. Und mit zwei Pings - Ade Gefecht.

 

Gruß

Norbert

  • Cool 1
  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

×