Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Takemikazuchi_1121

Die Riga-Klasse (Projekt 50) - Sowjetische "Geleitzerstörer/Fregatten" im Dienste der DDR

29 comments in this topic

Recommended Posts

Beta Tester
9,303 posts
7,826 battles

Ahoi, liebe Mitspielerinnen und Mitspieler.   :Smile_honoring:

 

Heute gibt es mal einen kleinen, eher des Spaßes halber geschrieben, Fred.

Auch diese Klasse hatte ich schon länger auf dem Schirm, aber jetzt habe ich endlich das dafür benötigte Buch wiedergefunden. :fish_book:

Ich darf also vorstellen, die Schiffe des sowjetischen Projekts 50, im Dienste der DDR!

 

image.thumb.png.9bc114531fba8c20ea5537e4c0d79944.png

 

 

Geschichte

 

 

Planung und Bau
Die Riga-Klasse (Projekt 50) stellten eine kleinere und einfachere Version der Kola-Klasse (Projekt 42) dar. Conway zufolge bestellte Josef Stalin diese Schiffe, da er besorgt über die Kosten der größeren Schiffe war. Die sowjetische Klassifizierung lautete "storoshewoj korabl“, was in der wörtlichen Übersetzung "Wachschiff" heißt. Das Projekt 50 stellte ein recht simples Design dar und war dank der Eigenschaften, der moderaten Größe und der einfache Bedienung das perfekte Exportschiff für kleinere Marinen, die diese Schiffe gut in einer Multifunktionsrolle einsetzen konnten.

 

Das erste Schiff der Klasse, welches auf Kiel gelegt wurde, war die Горностай (Hermelin). Die Kielllegung erfolgte am 20. Dezember 1951.

Das erste Schiff der Klasse, welches in Dienst gestellt wurde, war allerdings die  Ягуар (Jaguar) welche am 24. April 1954 in Dienst gestellt wurde.

 

Insgesamt wurden 68 Schiffe dieser Klasse gefertigt.

 

Bewaffnung
Die Artillerie-Bewaffnung der Riga-Klasse bestand aus drei 100-mm-L/56 B-34 Geschützen, zwei überhöht auf dem Vorschiff und eine achtern, welche auch zur Luftabwehr eingesetzt werden konnten.

Die Flugabwehr wurde durch zwei 37mm-Zwillingsgeschütze ergänzt. Hinzu kam ein 533mm-Zwillingstorpedowerfer, der bei späteren Versionen durch einen 533mm-Drillingswerfer getauscht wurde.

Für die U-Bootabwehr wurden Wasserbomben und U-Boot-Abwehr-Raketenwerfer mitgeführt.

 

Panzerung

Die Panzerung war rundherum 8mm stark.

 

Antrieb und allgemeine Daten
In zwei Wasserrohr- Kesseln wurde Heißdampf mit einem Betriebsdruck von 28 bar und einer Temperatur von 380 Grad erzeugt. Zwei Kondensations-Dampfturbinen gaben über Reduktionsgetriebe rund 10.000 Wellen-PS auf jeweils einen der zwei Propeller ab. Dies sorgte für eine Höchstgeschwindigkeit von 29 Knoten bei äußerster Kraft.
  

 Die Dimensionen des Schiffes waren bei Indienststellung wie folgt:

  • Länge über alles: 90,90 Meter
  • Breite: 10,20 Meter
  • Tiefgang: 2,90 Meter
  • Verdrängung maximal: 1.337 Tonnen

  

Die Besatzung umfasste 168–186 Mann.

  

Einsatzgeschichte (lediglich Bezug auf die in der Volksmarine eingesetzen Schiffe)
Um sich auf die Übernahme der vier Küstenschutzschiffe (KSS) der Riga-Klasse vorzubereiten, verlegte die sowjetische Barzuk (Dachs) im Jahr 1956 für drei Monate nach Saßnitz. In dieser Zeit diente dieses Schiff als Baubelehrungsschiff den zukünftigen besatzungen der Volksmarine. Es wurde sich mit allem vertraut gemacht, notfalls, wenn das Schulrussisch mal nicht ausreichte und kein Dolmetscher zur Hand war, per Skizzen, Zeichensprache und "learning by doing". Am 22. November 1956 verließ die Barzuk Saßnitz wieder.

 

Die unmittelbare materiell-technische Übernahme der zwei gelieferten KSS mit den zugewiesenen Bau-Nummern "50/1" und "50/2" erfolgte kurz darauf in Warnemünde. Sowjetische Spezialisten, die schon für längere Zeit Gäste der NVA waren, übernahmen die weitere Ausbildung der Kommandanten, Wachoffiziere und GA-Kommandeure. Die feierliche Indienststellung der beiden Schiffe erfolgte Ende 1956.

Einer der ersten Einsätze der Schiffe war die Teilnahme am Flottenappell im Alten Hafen von Rostock am 1. März 1957 anläßloch des Tages der NVA. Am 26. Juni verließen die auf hochglanz polierten Schiffe ihren Hafen für ihren ersten Auslandsbesuch. Ziel der Reise war Polen.

 

1959 übernahm die Volksmarine zwei weitere KSS der Riga-Klasse, die allerdings schon zum etwas moderneren Baulos gehörten. Die Schiffe bekamen die Bezeichnungen "50/3" und "50/4", welche im Oktober 1959 in Dienst gestellt wurden.

Eine Würdigung der erreichten Ergebnisse in der politischen und Gefechtsausbildung war die Namensverleihung am 16. Januar 1961. Rosa Thälmann übergab die Namensverleihungsurkunde an den Kommandanten der "50/1", welche auf den Namen Ernst Thälmann umbenannt worden war. "50/2" wurde zur Karl Marx, "50/3" zur Karl Liebknecht und "50/4" zur Friedrich Engels. Es folgten viele Einsatzfahrten.

 

Als letztes der vier Schiff wurde die Ernst Thälmann am 29. August 1977 außer Dienst gestellt.

 

 

 

Anbei ein paar Bilder der Schiffe:

 

Spoiler

image.png.3a10275c737027140cd899506f81d128.png

 

Spoiler

image.png.06dc8ef86c3db0460363b564847f9e90.png

 

Spoiler

image.png.946363b9a1907825b74e21652a67e4c6.png

 

 

 

Mögliche Implementierung im Spiel


Vorweg, ja, sie sind zeitlich modern, aber wir haben schon so viele 50er Jahre-Sowjetprojekte im Spiel, da macht eines mehr den Kohl auch nicht mehr fett...außerdem sind diese Schiffe wenigstens wirklich geschwommen. :Smile-_tongue:


In anbetracht der Werte dieser Schiffe hatte ich gedacht, sie als Premium-Midtier-Zerstörer im deutschen Baum zu bringen, eventuell Tier V oder VI.

 

Die drei 100mm-Geschützen benötigen zwar einige Skills zum guten funktionieren, dürften dann aber als Gunboat eine brauchbare Waffe sein.

Die RoF läge bei 15 bis 20 Schuss die Minute, also einer Nachladezeit von 3 bis 4 Sekunden.

 

Da die Klasse mit nur 29 Knoten verdammt langsam ist, würde ich zum französischen SpoodBeest tendieren, der eine Geschwindigkeitserhöhung von 20% bringt, was immerhin für knapp 35 Knoten reicht.

Je nachdem, für welches Baulos man sich enscheidet, hätte man entweder einen Zwillings- oder Drillingstorpedowerfer, wobei ich durchaus zum Drilling tendiere. Die Torpedoauswahl ist dabei ja groß genug.

 

Man könnte den Schiffen eventuell auch noch Deff-AA verpassen, so das sie ihre Rollen klar im Kampf gegen andere Zerstörer und gegen Flugzeuge haben, während ihre torpedierungsfähigkeit eher zweitklassig ist. :cap_hmm:

 

Für welchen Namen man sich entscheidet, muss man halt sehen...was aber auf keinen Fall fehlen darf, ist die Flagge der Volksmarine, damit der deutsche Baum auch mal eine andere außer der jetzigen sieht.

 

 

 

 

 

Ich hoffe, euch hat diese kleine Vorstellung bzw. der Vorschlag gefallen. Für Feedback bin ich immer offen.

 

MfG, der Take  :Smile_honoring:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Cool 11

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,499 posts
13,386 battles

Wie immer ein hervorragender Beitrag. :Smile_medal:

Vielleicht bekommen wir die auch im deutschen DD Split. Standart Zerstörer und neu die U-Jäger.

 

Davon ab. Wie sieht es mit der F 120 Klasse der Bundesmarine aus. Hat zwar ein 100mm Geschütz weinger. Dafür etwas schneller. :cap_yes:

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,303 posts
7,826 battles
Vor 1 Minute, Hargen_Tannhaus sagte:

Davon ab. Wie sieht es mit der F 120 Klasse der Bundesmarine aus. Hat zwar ein 100mm Geschütz weinger. Dafür etwas schneller. :cap_yes:

Die hatte ich tatsächlich noch gar nicht auf dem Schirm... :cap_wander:

Könnte von den reinen Werten doch eigentlich sogar passen, hat auch keine zu moderne Bewaffnung. Vielleicht das Nachfolge-Schiffchen in einem möglichen U-Jäger-Zweig? :cap_hmm:

 

Vor 4 Minuten, Hargen_Tannhaus sagte:

Vielleicht bekommen wir die auch im deutschen DD Split. Standart Zerstörer und neu die U-Jäger.

Toll...jetzt muss mich mir darüber auch noch Gedanken machen! :Smile-angry::Smile_trollface::Smile-_tongue:

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Alpha Tester
5,563 posts
10,520 battles
Vor 26 Minuten, Takemikazuchi_1121 sagte:

Die hatte ich tatsächlich noch gar nicht auf dem Schirm... :cap_wander:

Könnte von den reinen Werten doch eigentlich sogar passen, hat auch keine zu moderne Bewaffnung. Vielleicht das Nachfolge-Schiffchen in einem möglichen U-Jäger-Zweig? :cap_hmm:

 

Toll...jetzt muss mich mir darüber auch noch Gedanken machen! :Smile-angry::Smile_trollface::Smile-_tongue:

Du schaffst das schon, ich wäre bspw nie auf die Idee gekommen die alten KSS als Zertsörer zu sehen......:cap_like:

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,303 posts
7,826 battles
Vor 7 Minuten, linkum sagte:

..., ich wäre bspw nie auf die Idee gekommen die alten KSS als Zertsörer zu sehen......:cap_like:

War das einzige DDR-Schiffchen*, welches ich doch recht guten Gewissens nach für WoWs-tauglich befunden habe...und ohne eigene Geleit/Küstenschutz/wasauchimmer-Klasse blieben halt nur die Zerstörer...  :Smile_teethhappy:

 

*abgesehen von meiner fiktiven Sow. Soyuz-Klasse Berlin - Hauptstadt der DDR. :Smile_trollface:

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
935 posts
5,450 battles

Ein Sowjetisches Schiff im Deutschen Forschungsbaum. Glaubt ihr das wirklich?

 

:Smile_hiding::Smile_trollface:

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G-S-W]
Beta Tester
1,756 posts
10,595 battles

Auf T5 oder 6 könnte das schon funktionieren, die wären zeitlich natürlich einigermaßen deplaziert weil grad bei den DDs auf dem Tier ja teils noch späte WW1-Designs oder Zwischenkriegsschiffchen rumschippern, aber was solls. Allein der "ist wirklich geschwommen"-Bonus wärs das wert und ein NVA-Kahn wäre auch ne schöne Abwechslung.

Ansich würden die aber eher in den Panasia-Tree gehören, außerhalb der Sowjetunion hatte Indonesien die höchste Zahl an Einheiten :Smile_trollface::Smile_hiding:

 

Prima Thread :cap_like:

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Alpha Tester
5,563 posts
10,520 battles
Vor 50 Minuten, quash sagte:

Auf T5 oder 6 könnte das schon funktionieren, die wären zeitlich natürlich einigermaßen deplaziert weil grad bei den DDs auf dem Tier ja teils noch späte WW1-Designs oder Zwischenkriegsschiffchen rumschippern, aber was solls. Allein der "ist wirklich geschwommen"-Bonus wärs das wert und ein NVA-Kahn wäre auch ne schöne Abwechslung.

Ansich würden die aber eher in den Panasia-Tree gehören, außerhalb der Sowjetunion hatte Indonesien die höchste Zahl an Einheiten :Smile_trollface::Smile_hiding:

 

Prima Thread :cap_like:

 

Nicht zu vergessen die chinesichen Nachbauten, obwohl das zweite Los wohl schon Raketen trug    :cap_hmm:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
13,716 posts
6,541 battles

Hm, U-Jäger könnten tatsächlich ein interessantes Design (ingame) werden. Sofern man ASROC und U-Jagdtorps als Abstandswaffen implementiert (mit einer %-Chance zu treffen) und nicht nur mit den Wabos über den Kreis fahren muss, dann hätten die sogar eine Daseinsberechtigung.

 

Bei den U-Jägern hätten wir dann bis zur Köln-Klasse (F120) dann eigentlich genug Schiffe zusammen. Wenn man die ganzen zweckentfremdeten Schiffe noch ergänzt (Minenjäger mit Waboschinenen, Flottenbegleiter), dann auf jeden Fall. Evtl. könnte man hier sogar noch die Hamburg-Klasse (Z101) einfügen als T10 (oder als Doppel-10er der die Kanonenboote und die U-Jäger verbindet).

 

Ich muss mir mal Gedanken dazu machen.

 

Ansonsten wäre ich voll dafür auch brauchbare Schiffe der DDR-NVA einzuführen- gehört genauso zur deutsche Marine, wie die Fletcher Z1-Z6.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
13,716 posts
6,541 battles

So, nach nur ein klein Bisschen Recherche (ist sicherlich stark ausbaufähig):

 

Ein separater Zweig, zu erforschen über die V-25:

 

T3: M1916 (16Kn, 2x 88mm, für etwas mehr Flak 4x MGs, 2 WaBo-Ablaufschienen)- zu überlegen wäre an der Stelle das M1940 zu nehmen- basiert auf dem gleichen Grundentwurf und hätte modernere Bewaffnung.

T4: M1935 (18Kn, 2x 105mm, 1x 37mm, 8x 20mm, 2 WaBo Ablaufschienen, 2 WaBo-Werfer)

T5: Flottenbegleiter F1 (21Kn, 2x 105mm, 4x 37mm, 2x 20mm, 2 WaBo Ablaufschienen, 2 WaBo-Werfer)

T6: Geleitboot 1941 G1 (21Kn, 2x2 105mm, 8x 37mm, 8x 20mm, 2 WaBo Ablaufschienen, 2 WaBo-Werfer)

T7: Kanonenboot 1941 K1 (21Kn, 2x 105mm, 12x 20mm, 2 WaBo Ablaufschienen, 4 WaBo-Werfer, 1 Kolibri-Hubschrauber)

T8: Riga-Klasse (s.o.)

T9: F120 "Köln" (30Kn, 2x 100mm, 6x 40mm, 2x4 U-Jagd-TW, 4x TW 2x2???, WaBos?)

T10: Z101 "Hamburg" (38Kn, 4x 100mm, 8x 40mm, 5x TW 3 Bug + 2 Heck, 2x4 U-Jagd-TW, 2x WaBo-Ablaufschienen)

 

Gimmicks:

 

niedrige Sichtbarkeit (4-5Km bis T7, ab T8 5+Km, T10 6+)

deutsche Hydros ab T5

Hauptbewaffnung imm DP, außer T3; ab T6 Def-AA mit verbesserter Effektivität (DPS +100%, 60 Sekunden Dauer, 60 Sekunden Cooldown, Flakwölkchen x4 + 50% Trefferwahrscheinlichkeit)

Spoodbeest automatisch einbauen- sobald U-Boot-Kreis erreicht wird, +20% Speed (ausgenommen T10, die kriegt einen normalen Spoodbeest)

Alle U-Jagd-Raketen oder Torpedos erweitern den Bekämpfungskreis des U-Bootes mit abgestimmter Genauigkeit oder entsprechend balanziertem Schaden am U-Boot. Ergo auch größere Einsatzdauer des eingebauten Spoodbeest

 

Andere Überlegung:

 

T7 K1 wird um eine Stufe runtergesetzt und wird T6 Premium, verliert Hydro, kriegt aber den Hubschrauber als U-Aufklärer (ähnlich Spotterplane) was entweder die Sichtbarkeit des U-Bootes heraufsetzt, oder U-Boote vom Spotter auf höhere Reichweiten sichtbar macht. Der Kolibri muss dann halt effektivere Kreise fliegen und nicht nur so dumm wie Aufklärer/Jäger. Es muss dann ein Suchmuster geben und ein Angriffsmuster- sprich, sagen wir mal einen großen 8er um K1 und ein Angriffsmuster mit eine kleinen Kreis um das erkannte U-Boot.

Die U-Boote werden erst in großer Tiefe nicht mehr gesehen.

  • Cool 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,025 posts
9,529 battles

Dann bitte aber auch die deutschen Flaggen anpassen, da fehlen noch: bis T4 und auch T5 von der Kaiserlichen Marine...


 

AA288E3A-8CC0-4574-BAC8-C20C35B19AA6.png.eb7ee8307999dd63debbdf0be20ebc6c.png

 

ab 1919 in der Reichsmarine, die Flagge der Weimarer Republik, entspricht Teilweise T5 bis T6/7

 

69C4A76F-45A1-415B-975B-0DED8316D621.thumb.png.983ab58f97d85477a3475f396c308c04.png

 

und natürlich dann für die vorgeschlagenen Volksmarinezerstörer

 

3016B1D8-2722-4FBB-8903-6C461E4828B6.thumb.png.2bae8da5cb7b7282e603bc4a2b563685.png

 

 

 

 

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,025 posts
9,529 battles
Am 22.5.2020 um 11:34, Takemikazuchi_1121 sagte:

Die Dimensionen des Schiffes waren bei Indienststellung wie folgt:

  • Länge über alles: 90,90 Meter
  • Breite: 10,20 Meter
  • Tiefgang: 2,90 Meter
  • Verdrängung maximal: 1.337 Tonnen


hab da noch was...


34B42BB1-47E1-42DE-9BF7-6D65CCC96401.thumb.jpeg.ba2f3af43087391cb48d8fc1147563dc.jpeg
 

1ECB589A-610E-4614-9C30-BB91199A8165.thumb.jpeg.6711ae8f535213880eaa55d1d2bc9a3e.jpeg
 

1A2BD535-1D75-455E-BC9F-FECD20A4E9BD.thumb.jpeg.f118c89bcef815c59076d30c6590ea86.jpeg
 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,303 posts
7,826 battles
Vor 1 Minute, Katysha44 sagte:

hab da noch was...

Lass mich raten: "Vom Küstenschutzboot zum Raketenschiff" Seite 54 und 55? :Smile_trollface:

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,025 posts
9,529 battles
Vor 1 Minute, Takemikazuchi_1121 sagte:

Lass mich raten: "Vom Küstenschutzboot zum Raketenschiff" Seite 54 und 55? :Smile_trollface:


jep. 🙂😉

 

und ich sehe die eher auf T7...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,303 posts
7,826 battles
Vor 1 Minute, Katysha44 sagte:

und ich sehe die eher auf T7...

Mh, also in einem eigenen speziellen U-Jäger-Zweig gehe ich da mit, aber als "normaler" Zerstörer (also ohne U-Jagd-Fokus) würde ich die da oben für etwas schwach auf der Brust halten. :cap_hmm:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G-S-W]
Beta Tester
1,756 posts
10,595 battles

Man kann viel mit Concealment, HP und RoF machen, aber für T7 müsste man da evtl schon ordentlich drehen. Sind halt nur 3 einzelne 100mm Puffen und das Torpedoboot vorm Herrn ists ja auch nicht.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,025 posts
9,529 battles

Weil die nur 3 Einzellaffetten hat? 
 Einfach die Kadenz erhöhen. Die T61 hat auch nur 4 Rohre auf T6, mit einer Kadenz von 4,0 Sekunden (oder eben 3,6 mit Skill). 
die Skåne hat 2 Doppellaffetten mit einer Kadenz von 3,2 Sekunden.

 

Wenn die S118 „Ernst Thälmann“ mit einer Kadenz von 2,6 Sekunden angepasst wird, haben die auch ausreichend DPM für T7. Vor allem als Mehrzweckgeschütze auch gleich der Flak einen Gefallen getan. Reichweite nicht über 12km.

Die Torpedos konnte man in zwei Laufstrecken, je nach Geschwindigkeit, versehen. 12km bei 50kn, und 8km bei 65 kn. Mit fixer Nachladezeit, weil nur 2 Rohe. So um die 30 Sekunden?

Concealment gerne unter 6km.

 

was meinst du?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G-S-W]
Beta Tester
1,756 posts
10,595 battles
22 minutes ago, Katysha44 said:

Weil die nur 3 Einzellaffetten hat? 

Auch deshalb, aber auch weils nur 100mm sind. Die T61 hat 12,8er und ist eher Torpedoboot, die Skane ist auch eher Torpedoboot. Mit nem Zwillingswerfer wird man nicht Torpedoboot, auch nicht bei nem 30 Sekunden-Reload. Und was auf T7 so an Gunboats rumflitzt ist dann auch schon beeindruckend. Ne Vauquelin hat 5*139mm und 5 Torps in den Werfern.

Um gegen sowas wie die Vauquelin gegenhalten zu können müssten die Knarren schon so original sowjetische Schnellfeuerpräzisionsblaster mit enormer RoF und Mündungsgeschwindigkeit werden. Das könnte sogar spassig sein, die Frage ist obs evtl einfach zu durchgedreht wird :cap_cool:

 

Ich fänd als Rolle/Tier einen Multifunktionkahn auf T5 oder 6 besser. Der Schlitten hat dual-purpose Kniften was auf dem niedrigen Tier extrem selten wäre, dadrauf basierend könnte man ne richtige Gimmickfiesta starten und einfach mal Def-AA, Nebel, Hydro und Speedboost auf verschiedene Slots packen.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,025 posts
9,529 battles
Vor 3 Minuten, quash sagte:

ch fänd als Rolle/Tier einen Multifunktionkahn auf T5 oder 6 besser. Der Schlitten hat dual-purpose Kniften was auf dem niedrigen Tier extrem selten wäre, dadrauf basierend könnte man ne richtige Gimmickfiesta starten und einfach mal Def-AA, Nebel, Hydro und Speedboost auf verschiedene Slots packen.

 

Überzeugt

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R3B3L]
Players
778 posts
26,554 battles

Wenn ich die Daten mit T-22 vergleiche, sehe ich eher T4.

Oder T5 wenn einige "Spielzeuge" mitgegeben werden.

Aber im Spiel hätte ich das Boot gerne.

1201694627__50.thumb.jpg.ed9633aa35231947dd8a2fce8fa2b5bf.jpg

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,025 posts
9,529 battles
Vor 4 Minuten, VIadoCro sagte:

Aber im Spiel hätte ich das Boot gerne.

 

meinetwegen auch mit beiden Flaggen (Rotbannerflotte und Volksmarine) dazu Wilhelm Ehm als besonderen Kapitän. jetzt müssen wir nur noch @Crysantos überzeugen...

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G-S-W]
Beta Tester
1,756 posts
10,595 battles
Just now, Katysha44 said:

jetzt müssen wir nur noch @Crysantos überzeugen...

Ja macht sowas mal! Ich würds mir garantiert zulegen :crab:

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Alpha Tester
5,563 posts
10,520 battles
Vor 11 Minuten, Katysha44 sagte:

 

meinetwegen auch mit beiden Flaggen (Rotbannerflotte und Volksmarine) dazu Wilhelm Ehm als besonderen Kapitän. jetzt müssen wir nur noch @Crysantos überzeugen...

Bockwurst-Willy als Skipper in WoWs? Ick werd weich......:cap_fainting:Die Idee hat natürlich ihren Charme.

  • Cool 1
  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
2,004 posts
11,493 battles
On 5/22/2020 at 11:34 AM, Takemikazuchi_1121 said:

Panzerung

Die Panzerung war rundherum 8mm stark.

also keine Panzerung ;D

da kann man mit MPI durchschiessen

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×