Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
CastorTolagi

Spanische Kreuzer (Tech Tree und Premiums)

24 comments in this topic

Recommended Posts

Players
965 posts

Nachfolgend möchte ich mich einmal daran versuchen einen Spanischen Kreuzerbaum zu präsentieren.

 

Tech Tree:

 

T1:

Jupiter

 

Verdrängung: 2000 t

Geschwindigkeit: 18 Knoten

Bewaffnung: 4 x 120mm

 

Auf T1 treffen wir auf den Minenleger Jupiter. Das Schiff ist nicht schnell, nicht gepanzert aber hat gute Flak - ideal für einen T1 ;)

Wenn wir natürlich die Spanier in den Europa-Baum packen brauchen wir keinen T1 weil wir ja schon die Gryf haben, aber ich dachte es würde auch irgendwie faul aussehen wenn ich schon beim T1 auf ein bestehendes Schiff zeige.

YJt5YgBCpXtZx54hCp81FZF88FBt1xpSHivxMcbRAnPLyi4FmgRlIpkhoi6bTu4dExvE6JsEs1ULtvY9tGiry75zVjDHtG8oIhePgCM70rVKFHvKvSor_Hq0wHVA_B9PsGJljwSE

pGbwaXCM4ODhWT8XW2TPog1QuBPXR4YHgHZNGFKjQg_PlM6-7bjFbzh89AwIZuVFX84v-oX2q8uVwbpXenjJrRhP9hmYRNeyQkEJAdmdHJvZBl1J-kga_Xv7Rn3X3zf3zuEy4UM0


 

T2:

Extremadura 

 

Verdrängung: 2200 t

Geschwindigkeit: 20 Knoten

Bewaffnung: 8 x 1 - 101/50, 2 x 1 - 75/14, 4 x 1 - 57/42, 2 x 1 - 37/20

 

Auf Tier 2 gehen wir zurück in der Zeit zum geschützten Kreuzer Extremadura. Nichts besonderes hier, nur der normale T2 geschützte Kreuzer mit einer menge kleiner aber schnell feuernder Kanonen.

lwuaySCJta24An6zK37gT6QSVCdsr5oGLilxuniUyErQwlDO3ctC9yfqN3x4lXfJuCvp72aoQlAx45-GnRSjos_EIE3x_qqUNGjVBMzpO7AHvbj50LkoapgUWxRilAoPHPuXtKFK

GhTraynzsdC1q5ifyjiZJ16wLFMoYVHKadqGibBubUAA09D7vU5uVNwG250j1EIZjGJ6z2RYfHUjcOgBbMM9-wZjrgdXU_lnrZQnbjWqBvtaofvDWWD7NF_kBl5f-m37i3wNecIr


 

T3:

Reina Regente

 

Verdrängung: 5300 t

Geschwindigkeit: 20 Knoten

Bewaffnung: 2 x 2 - 150/48, 6 x 1 - 150/48, 12 x 1 - 57/42, 8 x 1 - 37/27

 

Auf T3 treffen wir die Reina Regente die etwas an die russische Bogatyr erinnert mit ihren zwei Doppeltürmen und einer reihe von Kasematten.

sn-0EusGDFnX4ExLf08FIcr0YZpjC-_b-qfvMT8enZocE_xp0HGkbYbr8HsV3WLcQeQ45uD5zfSyI_uKtVIpRkni2J5wWwHCmtC-NvBxy-aDrjMJK_PQam2uBjLN_yTo_oDXMcUI

kPr_NXmgXSGxKESVPh576VIXqMod42ZPW1vkKcSsbZwdm-_E1ChwnzBTcGMRfuLDYr7Lx4RHjoC79mCaTrepYtCSiCyMyC01gt4YxoaRZlea4JzA-zRM7jj3O3WLKa6Yv4yoC6Br


 

T4:

Reina Victoria Eugenia - in der 1923 Version

 

Verdrängung: 5600 t

Geschwindigkeit: 25 Knoten

Bewaffnung: 9 x 1 - 152/50, 1 x 1 - 76/19, 4 x 1 - 47/50,

Torpedos: 2 x 2 - 533mm

 

Auf T4 haben wir die Reina Victoria Eugenia in der Konfiguration wie sie 1923 vom Stapel lief. Achtung: Das Schiff wurde später komplett umgebaut und lief anschließend als Kreuzer Navarra. Dieser Refit verändert das Schiff so signifikant dass ich es nicht sinnvoll halte ihn als zweite Hülle anzubieten - statt dessen findet ihr das Schiff bei mir als Premium T5.

ArON-HZFCQspEg_EStcTQcqki0HABDZTnWoz8hOrgRHN0PbbeYSuMMWEyFsumAzrHV3KOk3TtWK9mlJsuUK7fFBpifNpi5XpwA1RbpYbdW_ZfrzDUpi1VEZ7n7D4uD6MZr0pvN76

CyQJRm9XMMNHM2PCx46CmMEM_TqLoa2sZvgOg83OL069ufz3W--wIAgocNxEoDUhYo_HLiVQMdz6CDdgEFjcs2AiQ1YpnIm5Tiy35LruA2CnLAZUp3_gokbGTmSgbdiezuG9v9V8

 

 

T5:

Miguel de Cervantes - in der 1940 Version

 

Verdrängung: 8000 t

Geschwindigkeit: 31,5 Knoten

Bewaffnung: 4 x 2 - 152/50,

Torpedos: 2 x 3 - 533mm

 

Mit dem T5 hält die Moderne Einzug und wir bekommen das erste Schiff dessen Bewaffnung komplett auf der Mittelachse angebracht ist. Ein Katapult für Flugzeuge rundet das ganze dann noch ab.

D8k22o1dZwsOBLpsvSLjkBU09xTq5qCdFyAFygYCXzWEuQuHeTDueHmJ9qT5mFLdS9Hw-wbGs6rD0R8IzXJrVEzZiRH8SECq3FP47ahP7C97lknI44xgxBBg8EArV5OkWS-RcOQ-

LbLxn8AM3uifpZ0MofFYznf-ft_2G-PH5oU7U-ssDhR_lYF5u8wejc1kKbdY9DHkpiCpxTNcshra91nTz4ZL9587CJao3JTp7a9snhrYygnfl2rlXihntumb5sGrJ6BSjvwx5SD4


 

T6:

Almirante Cervera - in der 1950 Version

 

Verdrängung: 8000 t

Geschwindigkeit: 33 Knoten

Bewaffnung: 3 x 2 - 152mm/50+ 2 x 1 152mm/50

Torpedos: 4 x 3 - 533mm

 

Auf T6 bleiben wir bei derselben Schiffsklasse wie T5 aber in einer etwas anderen Konfiguration der Türme. Statt dem Katapult haben wir jetzt einen dritten Doppelturm - aber dafür sind A und Y Turm nur noch Einzeltürme. Außerdem wird die Flak Bewaffnung verbessert, mehr Torpedos installiert und die Geschwindigkeit etwas erhöht.

7JRVHeS-wF0IIt4co6HnORnXo2igwH98-0lCC5a5Pi8UKqHkxysySIvjZ-sRS3-c4yuE5_uFZpPXm6udc-QPQR6wTx9r7HzZw65iezJlZN3pBmt5qxoRQdAMcEuT4fJ6nZNnL-TO

1sg0V6_4lKS_CAXJLUhqzjiN4US0cmy5HXK4loapUM_4e-CIIldqB10b3PKmLOazF0dPIYPt8WiO35zfz6QfA_XLJYh24hosIIhTwrIncZ0uAzma-a9upMX6UN0C7ctZdA4ekbki


 

T7:

Projekt 1920  (Grenada)

 

Verdrängung: 9000 t

Geschwindigkeit: 33,5 Knoten

Bewaffnung: 1 x 3 - 203mm/50 + 2 x 2 203mm/50

Torpedos: 4 x 3 - 533mm

 

Auf T7 verlassen wir die leichten Kreuzer und begeben uns auf das Territorium schwerer Kreuzer. Eine Besonderheit bei dem Schiff ist die die doch sehr ungewöhnliche Bewaffnung in einem Tripel und zwei Dual Türme. Auf die leichte Schulter sollte man 8” Geschütze aber nie nehmen.

y2OFi8K8bIU5XkxGz4BaxQkqx4nSdatO5WhOmsnCRqf7HRlmd4A3NScvt_5aj6KU2JPK4Y9Skj8Y4466DX5BjMQr2uYH-PNQNgVZBZeVAV9yQqb4drHmRs3JLLCVpDB8us1F4vP_


 

T8:

Canarias 

 

Verdrängung: 13700 t

Geschwindigkeit: 33 Knoten

Bewaffnung: 4 x 2 - 203mm/50

Torpedos: 4 x 3 - 533mm

 

Wie bleiben bei den schweren Kreuzern und haben auf T8 mit der Canarias eine deutliche Verbesserung gegenüber dem T7.

K2X0nD_wJfGFJmcRrmhpa5CeH1Gu4_pT9rC89XkFEf2XOUu4UWxu4TVxd8n6PfqJ8HuRuGsRVwNh7lxERveQP_cZHsvBsABAGM_m_cK1gqTmE-iTdruxEZTafu5ghtu4mUXoQ9p1

ZfIltU5gSjWGXaJ7Z8vNcoye-vNbHF5GuI_xl-8nd0Qjq1yWbqEj9CigjCEusCnNDvePbY0lO2b_AEYfVcpXNgE1GUT_DjWQ8VuqIx2SZGL7ywrGovI1jtKLRWjnyQJ5acf9MZNr


 

T9: 

???

 

Okay hier habe ich jetzt ein Problem, denn ich habe kein passendes Schiff für dieses Tier gefunden - vielleicht hat jemand von euch eine Idee die passen würde.

 

Eckdaten die das Schiff in etwa haben sollte damit es in den Baum passt:

Verdrängung: 14.000 - 17.000 t

Geschwindigkeit: 33 - 37 Knoten

Bewaffnung: 8 - 12 203mm 


 

T10:

Project 138a (Castilla)

 

Verdrängung: 17.500 t

Geschwindigkeit: 37 Knoten

Bewaffnung: 4x3 203mm/50

Torpedos: 2x2 533mm

 

Am ende des Baums wartet schließlich dieses Schiff auf uns. Im großen und ganzen ist es relativ ähnlich zu einer Zao oder Hindenburg im Bezug auf Bewaffnung. Das herausstechende ist wohl die Geschwindigkeit des Schiffes.

qRLNxa5QRtViL4F-iMlSQ2BXb-jZJvC8QJZcvE_IVvoDHNZwcfi_wCz1xnhoZPWxvJO287KG98KYMBV7vOYXh_TE-mlTnQK9Dh3tKNRlmUPCSZNFPWcExa3GhLi-446EvRAumP98
 

 

_________________________________________________________________________________

 

Premiums:

 

T2:

Alfonso XII

 

Verdrängung: 3000 t

Geschwindigkeit: 17 Knoten

Bewaffnung: 6 x 163mm 

 

Ich weiß WG interessiert solch Low-Tier nicht (mehr), trotzdem fände ich es ziemlich cool das Schiff im Spiel zu haben. Und sei es nur wegen der Geschichte des Schiffes und seiner Rolle während/nach der Versenkung der USS Maine in Havana 1898.

zVNGwu2XVP178gOwEQ3DMZ0K_TZQ9a-MxMdDzoAo5pmoL8rtJ77nE-3HzeNhRxfWMiK0GiPsE0j67zx0ikSiCdJ3-7idESUmdwjZkZqIff2c-iwTVZFG0Yi8vsuG4PtS1gDqvjZa

Lhu6AwEYRFUl0nVTkCg4duZKg4gLfCuLZoyavNErolvb-0xj17C5wYRRo5-TAVDCxGW44Yeox1yYFi0rLW0tTR6IzqKXoxJ9boPn_wIH7Pl63_8kOZll-0fWu74tGAEq45OBbeHe


 

T5:

Navarra 

 

Verdrängung: 5600 t

Geschwindigkeit: 25 Knoten

Bewaffnung: 6 x 1 - 152mm/50

 

Ich habe es beim Tech Tree T4 ja schon angekündigt. Die umgebaute Reina Victoria Eugenia ist zu radikal für ein Hüllenupgrade. Hier haben wir nun 6 Geschütze auf der Mittelachse des Schiffes und eine deutlich aufgewertete Flakbewaffnung gegenüber des T4.

kHzTwtxKumruYWETySvPC6DSgbmcrFgvt7xA3PcK1GOZ3KGHhWh8XK0ZcCc-7lgZWPQiKzdWzViZZaXncdgPBnYST5xmU6sYhWBEgMtE8TCKgClKoXOFFB2-Q-PhNfF4wYfM9ZbJ

31N5vg0brcDF6U5R11unLRr797HMtkjkAhDk-4VqFSfM-i560AfPFFFvMIxuOQNujmK56tsyKYijCwy7uEjwnvJaCtP9Kk8y-gOoj-mpUJr-jJTgTvRjmfwyE1mMZmPCnXcpzThk


 

T6: 

Méndez Núñes

 

Verdrängung: 5000 t

Geschwindigkeit: 29 Knoten

Bewaffnung: 8 x 1 - 120mm/45

Torpedos: 2 x 3 - 533mm

 

Eine Spanische Atlanta.

W9JoGdTu8trAbYRr18-ZqAQE2kmWOauEsPXB5IlbdBSeK9hIkndDlMmiCSlt7J2M0LPSj9dUNPmbAToRZ2CgLpy4-DuSNLCKFDzPE6D1uYZfuXsxQTZF89dwDnuUK30-HxC_AcRQ

vUNmYtkTL990RolELtCQTYBwOsg_93s2CGOsUmRmNFkOm1mcOBetT0DL46m3hQy7gAPRMrHo6yPh9rWcSlijLxeAkLNyyX9bc-IrifmUO8gU-m4ZOS_TcJXb4dHfhkeHevY4Qeti


 

T8:

Project 138b (Gravina)

 

Verdrängung: 19.000 t

Geschwindigkeit: 35 Knoten

Bewaffnung: 3 x 2 280mm

Rest: gleich wie Tech Tree T10

 

Auf T8 bekommen wir unseren ersten spanischen Superkreuzer mit insgesamt 6x 11” Geschütze. Also schlechter als eine Siegfried und definitiv keine Gneisenau.

pTf_0nQ17bLmg0urJt41c7D82iW2jUdphFvBWTxsFiKNfcaNwJ1ip99mviiuODLTonRTdwOXXrYAaMcmoJ97jlZ_jM4JGbHgr4Lzvziu9oi65uHH5yWFL8YiqfUjFVzlWqsBReT6



 

T9:

Cristobal Colon

 

Verdrängung: 23.300 t

Geschwindigkeit: 30 Knoten

Bewaffnung: 3 x 3 305mm

Torpedos: 2 x 4 - 533mm

 

Und wo es einen T8 Superkreuzer gibt, da muss es natürlich auch einen T9 Superkreuzer geben.

cimAGjyY2E7nxnzn6emBbk-MO7nprArtKAWE0V3Nf_bGEZQyGmAUtDPcEzUZZOSbXRjRFMOfK4uHM6FX_L2DxQhwwC59NkFGSz4Trqt7M0-HbIjtxvbITyPPFVOvfdhhhd3W-P8U

  • Cool 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,317 posts
4,081 battles

Die Grenada hat vorne einen Dreier-Turm und hinten zwei Doppeltürme? Den Grund für diese Aufstellung würde ich gerne erfahren. Wenn der hinterste Turm ein Dreierturm gewesen wäre, wurde die Aufstellung noch einen gewissen Sinn ergeben, aber in der Kombination wiederspricht das allen gängigen Turmlayouts. Das ist echt mal ungewöhnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[C1DFL]
[C1DFL]
Beta Tester
2,296 posts
12,499 battles
Vor 6 Stunden, CastorTolagi sagte:

T9: 

???

 

Okay hier habe ich jetzt ein Problem, denn ich habe kein passendes Schiff für dieses Tier gefunden - vielleicht hat jemand von euch eine Idee die passen würde.

Mit einem passenden Kandidaten kann ich nicht dienen. Auch wüßte ich auf Anhieb keine entsprechende Literatur.

Aber ein nicht geringer Teil der "neuzeitlichen" spanischen Kriegsschiffe basierte entweder direkt auf britischen Designs oder wurde mit britischer Hilfe entwickelt.

Sollte sich nichts passendes finden, könnte man so immer noch mit diesem Ansatz etwas zusammenschustern.

 

Vor 6 Stunden, CastorTolagi sagte:

T8:

Canarias

Ist T8 für das Schiff nicht etwas "zu hoch" gegriffen?

Immerhin ist die Canarias nur eine abgespeckte Countyklasse wie die T6 Devonshire.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,285 posts
7,803 battles
Vor 1 Stunde, NabooN1 sagte:

Die Grenada hat vorne einen Dreier-Turm und hinten zwei Doppeltürme? Den Grund für diese Aufstellung würde ich gerne erfahren. Wenn der hinterste Turm ein Dreierturm gewesen wäre, wurde die Aufstellung noch einen gewissen Sinn ergeben, aber in der Kombination wiederspricht das allen gängigen Turmlayouts. Das ist echt mal ungewöhnlich.

Die schwedische Tre Kronor hatte auch diese Aufstellung (vorne ein Drilling, hinten zwei Zwillinge).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
965 posts
Vor 13 Stunden, NabooN1 sagte:

Den Grund für diese Aufstellung würde ich gerne erfahren.

Den genauen Grund kann ich dir nicht liefern - dafür habe ich zu wenige Unterlagen.

Ich vermute aber stark ein Mix aus Gewichtsrestriktionen (ich meine wir reden hier immerhin von einem 9000t Schiff) und Gewichtsverteilung.

 

Vor 12 Stunden, togMOR sagte:

Ist T8 für das Schiff nicht etwas "zu hoch" gegriffen?

 Immerhin ist die Canarias nur eine abgespeckte Countyklasse wie die T6 Devonshire.

Das würde ich der Balancing-Abteilung überlassen.

WG hat auch mal behauptet ein Schlachtschiff mit nur 6 Kanonen auf T9 (oder 8 auf T10) würde nicht Konkurrenzfähig sein - dann kam Georgia und Ohio.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,742 posts
12,441 battles
Vor 14 Stunden, NabooN1 sagte:

Die Grenada hat vorne einen Dreier-Turm und hinten zwei Doppeltürme? Den Grund für diese Aufstellung würde ich gerne erfahren.

Ich nehme an, dass Drillinge am Heck zu schwer und die Barbetten zu breit gewesen wären und man so Doppeltürme verwendet hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,317 posts
4,081 battles
3 hours ago, Graf_Orlok said:

Ich nehme an, dass Drillinge am Heck zu schwer und die Barbetten zu breit gewesen wären und man so Doppeltürme verwendet hat.

 

3 hours ago, CastorTolagi said:

Den genauen Grund kann ich dir nicht liefern - dafür habe ich zu wenige Unterlagen.

Ich vermute aber stark ein Mix aus Gewichtsrestriktionen (ich meine wir reden hier immerhin von einem 9000t Schiff) und Gewichtsverteilung.

Gerade das Gewicht kann es eigentlich nicht sein, denn dann wäre es sinnvoller gewesen, am Heck einen Drillingsturm oder einen Drillingsturm und ein Einzelgeschütz hinzustellen. So eine Kombination hätte einen noch niedrigeren Schwerpunkt.  Was aber möglich sein könnte, ist, dass man ursprünglich vier Doppeltürme haben wollte, zwei Doppeltürme am Bug aber zu schwer/hoch geworden wären und man deswegen auf einen Drillingsturm gegangen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
4,505 posts
11,409 battles

Alle schön gemacht, aber wenn ihr überlegt was WG noch vor sich hat mit der ganzen Splittung der Nationen Kreuzerbäume, dazu der CV Murks und der U-Boote die kommen sollen, zuzüglich den Europ DDs.

Die haben die Backen ganz schön voll und was das für das Balancing jetzt schon bedeutet will ich lieber nicht sagen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,742 posts
12,441 battles

Bei der Granada sieht es wirklich so aus, dass sie zu schmal für Drillingsbarbetten ist.

 

Was ich mir allgemein auch vorstellen kann. Bei so einer AXY-Turmanordnung möchte man ja seine eigene Flucht decken. Die Verteilung auf zwei Zwillingstürme reduziert die Chancen, durch einen Treffer alle Geschütze zu verlieren.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FB70]
[FB70]
Players
222 posts
Vor 13 Minuten, Graf_Orlok sagte:

Bei der Granada sieht es wirklich so aus, dass sie zu schmal für Drillingsbarbetten ist.

 

Was ich mir allgemein auch vorstellen kann. Bei so einer AXY-Turmanordnung möchte man ja seine eigene Flucht decken. Die Verteilung auf zwei Zwillingstürme reduziert die Chancen, durch einen Treffer alle Geschütze zu verlieren.

Das war auch gleich mein Gedanke.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
965 posts

Wie gesagt, dafür müsste man wirklich in die Materie gehen und mehrere Aspekte betrachten.

Das fängt bei der grundlegenden Marine Doktrin an, geht über die Machbarkeit und Werftkapazität und hört bei der Finanzierbarkeit auf.

 

Und solche merkwürdigen Layouts gibt es vor allem in Designs häufiger. Ich meine mich zu erinnern dass es für das IJN Schlachtschiff-Design Nr. 13 auch einen Vorschlag gab mit 2 x Dual Türme vorne und 2 x Quad Türme im Heck - ähhh what :cap_haloween:?!

Spoiler

wppp-no-jp001f2.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
13,710 posts
6,541 battles

Ich würde als 9er den 3x2 11"-Entwurf nehmen und ihm einfach 3x3 8" verpassen. Bei dem ganzen WGschen- Fantasy-Sch.eiß kommt es da auch nicht auf einen mehr oder weniger an.

 

Den Schlachtkreuzer kenne ich aber so garnicht. Schaut interessant aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
35 posts
639 battles

Ich bin mir nicht so sicher, ob die Canarias sich mit T8 nicht doch übernimmt. T7 wäre mMn passender.

 

Für T6 würde sich außerdem das Projekt 131 anbieten, ein Kreuzer mit 3x2 203mm-Geschützen, 2x4 Torpedos und Bordflugzeug.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
965 posts

Wie gesagt, über Balancing geht schon verdammt viel.

Schaut euch einfach mal Odin vs. Kongo an:

Odin hat weniger HP, schlechteren Torp Schutz, größeren Wendekreis, kleineres Kaliber (und nur ein Rohr mehr), geringere Reichweite, schlechtere HE, schlechtere AP und geringeren Pen für die AP im Vergleich zur Kongo.

 

Und trotzdem ist Odin ein T8 und Kongo nur ein T5!

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
931 posts
5,450 battles
9 minutes ago, CastorTolagi said:

Und trotzdem ist Odin ein T8 und Kongo nur ein T5!

Naja WG mag die Deutschen halt einfach nicht. Das weiß doch inzwischen jeder hier. :Smile_hiding::Smile_trollface:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,317 posts
4,081 battles
28 minutes ago, CastorTolagi said:

Wie gesagt, über Balancing geht schon verdammt viel.

Schaut euch einfach mal Odin vs. Kongo an:

Odin hat weniger HP, schlechteren Torp Schutz, größeren Wendekreis, kleineres Kaliber (und nur ein Rohr mehr), geringere Reichweite, schlechtere HE, schlechtere AP und geringeren Pen für die AP im Vergleich zur Kongo.

 

Und trotzdem ist Odin ein T8 und Kongo nur ein T5!

Naja, die Kongo ist von 1912, die Odin ist ein fiktiver Entwurf, den man ungefähr 1935 einordnen kann. Das sit ein Virteljahrhundert Uterschied. Von daher sind die Tierstufen schon gerechtfertigt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
965 posts

@x_scheer109_x

Die Japaner aber auch nicht. ha hhhha hhhhhhatsushima :fish_happy:

 

 

@NabooN1

Tierstufen haben nicht viel mit dem Jahrgang des Schiffes zu tun - siehe die Chapayevs die erst in den 50er Jahren fertig wurden oder Somers die noch ein DD aus den späten 30er Jahren ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,317 posts
4,081 battles
1 minute ago, CastorTolagi said:

@x_scheer109_x

Die Japaner aber auch nicht. ha hhhha hhhhhhatsushima :fish_happy:

 

 

@NabooN1

Tierstufen haben nicht viel mit dem Jahrgang des Schiffes zu tun - siehe die Chapayevs die erst in den 50er Jahren fertig wurden oder Somers die noch ein DD aus den späten 30er Jahren ist.

Doch, haben sie. Natürlich gibt es Ausnahmen von der Regel, aber dennoch sind die Schiffe grob nach Entwurfsjahren geordnet.. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
3,509 posts
2,143 battles

Trotzdem sollte man beachten, das die Odin ein komplett fiktionales Schiff ist @CastorTolagi. Nichts an dem Schiff basiert auf reellen Sachen, außer die Bewaffnung, wobei da auch ins Negative balanced wurde, den eigentlich sollten die 30,5cm SK C/39 L/56 weiter schießen können als die 36cm Jahr 41 Geschütze der Kongō... und ich wette mit dir drauf, das sie Odin, tortz vermeidlich schlechterer Stats der Kongō überlegen sein wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
965 posts

@DeadMemories

Das ist doch genau der Punkt.

Wir reden über ein Spiel in dem ALLES "Subject to change" ist. 

 

Ich will es an einem anderen Beispiel machen:

London Canarias

Admiral Hipper

Alexander Nevsky

Verdrängung: ~13.000t

Geschwindigkeit: 32 Knoten

Bewaffnung: 4 x 2 - 203mm

Verdrängung: 13700 t

Geschwindigkeit: 33 Knoten

Bewaffnung: 4 x 2 - 203mm

Verdrängung: ~16.000 t

Geschwindigkeit: 32 Knoten

Bewaffnung: 4 x 2 - 203mm

Verdrängung: ~14.000 t

Geschwindigkeit: ~32 Knoten

Bewaffnung: 4 x 2 180mm


Nur von den gegebenen Werten kannst du NULL ablesen was für ein Tier für das Schiff passt.

London mit den Werten ist T6, Admiral Hipper mit ähnlichen Werten (nur schwerer) ist T8 und Nevsky wird T10...

 

@NabooN1

Die primäre Einordnung für das Tier ist nicht das Jahr sondern die Verdrängung da sich daraus dann grob die HP für das Schiff ableiten.

Deswegen geht der US CV Baum auch Langley --> Ranger --> Lexington / Saipan --> Midway

Und nicht Langley --> Lexington --> Ranger --> Midway --> Saipan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
3,509 posts
2,143 battles

Weil deine Werte recht oberflächlich sind @CastorTolagi...

Nur um dir ein Beispiel zu geben, solltest du mal die Kanonen als solche Vergleichen...

http://www.navweaps.com/Weapons/WNBR_8-50_mk8.php

http://www.navweaps.com/Weapons/WNGER_8-60_skc34.php

Die Ingamewerte sind da recht nah dran und wer nicht mit bekommt, das die deutschen 20,3cm SK C/34 L/60 besser waren als die britischen 8" Mk.VIII L/50...

Schon alleine der Gedanke die Country Klasse mit der Hipper Klasse gleich setzen zu wollen ist irgendwie belustigend * hust *

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,317 posts
4,081 battles
4 minutes ago, CastorTolagi said:

Die primäre Einordnung für das Tier ist nicht das Jahr sondern die Verdrängung da sich daraus dann grob die HP für das Schiff ableiten.

Deswegen geht der US CV Baum auch Langley --> Ranger --> Lexington / Saipan --> Midway

Und nicht Langley --> Lexington --> Ranger --> Midway --> Saipan

Njet. Die primäre Einordnung erfolgt nicht nach der Tonnage. WG sortiert die Schiffe nach mehreren Kriterien. Da spielt die Tonnage genaus mit rein wie das Entwurfsjahr und diverse Andere Faktoren.

Bzw. man sollte evlt anders Erklären: Die Kriegsschiffe im Spiel waren auch im Realen Leben dazu gedacht, sich gegenseitig zu bekämpfen. Alle haben bestimmte Parameter, die den Umständen der Zeit entsprechen, zu der sie gebaut wurden. Man kann die Schiffe also im Prinzip zu Generationen zusammenfassen.

Ein Beispiel: Yorktown-Klasse, Hiryu, Shokaku-Klasse, Zuikaku, Ark Royal und Graf Zeppelin gehören zu einer Reihe von Flugzeugträgern, die alle direkt nach dem Ende des Washingtoner Flottenabkommen gebaut wurden. Auch die KGV-Klasse, die Bismarck-Klasse, die Littorio-Klasse, die Richelieu-Klasse und South-Dakota-Klasse kann man zu einer Schlachtschiffgeneration zusammenfassen. Natürlich gibt es innerhalb gewisse Schwankungen, aber trotzdem sorgt WG dafür, dass sich diese Schiffe einigermaßen auf dem selben Level befinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
965 posts

Ich bin auch nicht WG und mach deren Job von Balancing.

Am ende komm ich dann nämlich noch auf die Idee den Zero Dispersion Buff der NC aus dem Halloween Event für die Spanier vorzuschlagen...

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×