Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
BtheB84

Amerikanische Schachtschiffe

45 comments in this topic

Recommended Posts

Beta Tester
3 posts
1,880 battles

Hi Leute,

 

wollte mal Fragen was ihr von den amerikanischen Schlachtschiffen haltet. Aus meiner Sicht besonders bezogen auf die Manövrierfähigkeit.

Ich meine, es ist immerhin ein Schlachtschiff und dann ein Wendekries von 400 bis gut 500 Meter (zumindest bei den ersten 5 BBs) ist meiner Meinung nach einfach viel (wirklich VIEL) zu gering... da kommen die meisten Zerstörer nicht mal ran.

Gut, ja... die haben ne lange Ruderstellzeit. Trotzdem passt das nicht zu einem Schachtschiff.

Für mich ist der Sinn darin nicht nachvollziehbar. Warum die guten Leute von WG da unbedingt sowas einbauen müssen. Abwechslung auf biegen und brechen?

Meiner Meinung nach sollte man die Klassen wirklich klar voneinander trennen. Das heiß viel hp, große guns und dafür fett und langsam. Richtige Kolosse, und keine Ballerinas.

Das käme doch auch komisch, wenn man auf nen Zerstörer eine 400mm gun platzieren würde.

 

naja, sag wie ihr das seht.

 

Gruss

 

PS: Ich hoffe das is jetzt nicht schon irgendwo angesprochen. Hab zumindest nix gefunden.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alpha Tester
2,116 posts
1,351 battles

Ballerinas ist gut^^

 

Habe grade die South Carolina durch. Die dreht zwar ganz toll aber die Turmdrehung ist echt bescheiden. Hab das letzte Mal die vergleichbare Kawachi in den Beta WE`s gespielt und die war deutlich angenehmer. Irgendeinen Vorteil muss ja auch eine South Carolina haben. Habe nun die Wyoming. Mal sehen wie die sich spielt.

Ich will mich nicht mit freier Erfahrung im Techtree hochpushen. Ging bei den japaner BB`s ja auch nicht. Möchte die Schiffe "erleben", daher spiele ich sie lieber und ziehe Vergleiche zu den Japanern.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
539 posts
3,644 battles

Naja im Prinzip haste sonst keine Chance gegen Torps,die ja seit heute noch später durch die Luft Aufklärung aufgehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alpha Tester
2,116 posts
1,351 battles

Naja im Prinzip haste sonst keine Chance gegen Torps,die ja seit heute noch später durch die Luft Aufklärung aufgehen.

 

Das ging heute eigentlich recht gut. Sogar mit der Aurora, die vor dem Patch behäbiger war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
307 posts
2,194 battles

Ich bin ein paar mal übel torpediert worden, weil ich dachte ich könnte meine Wendigkeit benutzen, um die hinteren Türme auf den DD zu kriegen. Das muß ich mir ganz schnell abgewöhnen.

 

Gegen Torpedobomber sind die Ami-BBs echt dufte. Die kann man wirklich gut ausmanövrieren. Leider hat das den unangenehmen Nebeneffekt, daß dann alle Kanonen sonstwohin zielen. Das dauert ne Weile die wieder auf das gewünschte Ziel auszurichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weekend Tester
46 posts
5,440 battles

bin jetzt bei der Colorado angekommen, ich muss sagen alle vorgänger waren spitze!

sie sind etwas langsam, aber die präzision und der winkel machen das wieder gut

Share this post


Link to post
Share on other sites
[1160]
Community Contributor, Players, Alpha Tester, In AlfaTesters, WoWs Wiki Team
3,349 posts
12,963 battles

Wem ist eigentlich bisher aufgefallen, dass es bei den amerikanischen Schlachtschiffe eine andere Modifikation für die Hauptgeschütze gibt, nämlich eine, die +16% auf die maximale Reichweite gibt? Davon stand nichts in den patch notes ... :)

 

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,442 posts
7,071 battles

Jepp, teile hier die Ansicht, daß die Ami - BB's einfach viel zu "agil" wirken. Da sitzt man in so einem alten, Kohle befeuerten, behäbign riesen Pott, der es mal grad auf 20 Knt bringt und wenn man am Ruder dreht tänzelt das Teil auf ein mal zwischen zwei Torpedofächern durch. Das wirkt total unpassend und auch einfach unglaubwürdig.

Mir machen sie wirklich Spaß und sie sind so weit ich das sehen kann auch ihren Japo - Gegenstücken in jeder Hinsicht unterlegen (naja, zumindest immer ein wenig im Nachteil) aber das will einfach nicht so recht passen.

 

Und ja, bei der South Carolina merkt man deutlich, daß nicht mal die Türme mit ihrer Wendigkeit hinterher kommen. Wenn man da am Ruder dreht kommen selbst auf größere Distanzen die Türme ganz schnell nicht mehr mit, was wieder ein Hinweis ist, daß das so einfach nicht passt.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
539 posts
3,644 battles

Wem ist eigentlich bisher aufgefallen, dass es bei den amerikanischen Schlachtschiffe eine andere Modifikation für die Hauptgeschütze gibt, nämlich eine, die +16% auf die maximale Reichweite gibt? Davon stand nichts in den patch notes ... :)

 

Jo Hurz,denke das haben die gemacht,das man wenigstens ein wenig auf Range kommt ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
[1160]
Community Contributor, Players, Alpha Tester, In AlfaTesters, WoWs Wiki Team
3,349 posts
12,963 battles

 

Jo Hurz,denke das haben die gemacht,das man wenigstens ein wenig auf Range kommt ^^

 

Das dürfte der Grund sein ja ... dafür haben die BBs der Japaner die Modifikation mit dem + an Genauigkeit ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
539 posts
3,644 battles

 

Das dürfte der Grund sein ja ... dafür haben die BBs der Japaner die Modifikation mit dem + an Genauigkeit ...

 

Die Amis auch im dritten Slot.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
[-I-N-]
Beta Tester
4,006 posts
6,915 battles

ctrl + x arretiert die turrets in blickrichtung. . .

 

 

Nützt bloß nix, wenn das Schiff schneller dreht wie die Türme. Da kommt man schon ins fluchen, wenn man volles Ruder gegeben hat und warten muss, bis die Drehrate des Schiffes so weit sinkt, dass man in eine Richtung schießen kann ohne dass der Schuss geblockt wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[10GO]
[10GO]
Alpha Tester
2,037 posts
13,870 battles

Soweit ich das mitbekommen habe sind die USN BB's deshalb so agil auf Grund des Rumpf Designs! Die haben unter der Wasserlinie eine andere Verdrängung als die IJN BB's. Generell haben die Entwickler was am Wenderadius gedreht. Selbst die IJN BB's wenden nun in einem kleineren Radius. Denke dass ist dem Mapdesign und dem Balance geschuldet.

 

Jedenfalls ist WoWs damit um einiges agiler im Spielverlauf, was ich definitiv befürworte. Zumal gute CV Spieler nun auch wieder eine höhere Herausforderung haben, mit dem manuellen Abwurf! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
539 posts
3,644 battles

Soweit ich das mitbekommen habe sind die USN BB's deshalb so agil auf Grund des Rumpf Designs! Die haben unter der Wasserlinie eine andere Verdrängung als die IJN BB's. Generell haben die Entwickler was am Wenderadius gedreht. Selbst die IJN BB's wenden nun in einem kleineren Radius. Denke dass ist dem Mapdesign und dem Balance geschuldet.

 

Jedenfalls ist WoWs damit um einiges agiler im Spielverlauf, was ich definitiv befürworte. Zumal gute CV Spieler nun auch wieder eine höhere Herausforderung haben, mit dem manuellen Abwurf! 

 

Jo keine bis kaum Torpedo Panzerung,deswegen knallen die extrem gut bei den Ami BB/CA.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,841 posts
8,891 battles

Die Warspite war eine ganz gute Übung für die Ami-BBs, die Charakteristik ist quasi die gleiche. Dass die Türme langsamer drehen als das Schiff an sich, finde ich richtig, ansonsten wären sie auch OP. Außerdem ist das ein geringer Preis dafür, dass man in die Lage versetzt wird, den meisten Torpedos ausweichen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alpha Tester
1,025 posts

Also WG hat "Balance-technisch" in meinen Augen vieles richtig gemacht! Beide BB-Reihen lassen sich super spielen. Zudem ist das reine Spielfeeling trotz ausgeglichener Gesamtleistung trotzdem nicht das gleiche.. und mit dem zusätzlichen Modul (+16% Range) haben sie die sonst kurzen Reichweiten (wäre ein riesen Nachteil gewesen) super kompensiert.

 

Ich mag die US BB's.. lieber mal auf ne Salve verzichten und dafür mit mehr HP durchs Gefecht, als den guten CV Spielern ausgeliefert zu sein :great:

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G0LD]
Alpha Tester
82 posts
4,000 battles

Jepp, teile hier die Ansicht, daß die Ami - BB's einfach viel zu "agil" wirken. Da sitzt man in so einem alten, Kohle befeuerten, behäbign riesen Pott, der es mal grad auf 20 Knt bringt und wenn man am Ruder dreht tänzelt das Teil auf ein mal zwischen zwei Torpedofächern durch. Das wirkt total unpassend und auch einfach unglaubwürdig.

Mir machen sie wirklich Spaß und sie sind so weit ich das sehen kann auch ihren Japo - Gegenstücken in jeder Hinsicht unterlegen (naja, zumindest immer ein wenig im Nachteil) aber das will einfach nicht so recht passen.

 

Und ja, bei der South Carolina merkt man deutlich, daß nicht mal die Türme mit ihrer Wendigkeit hinterher kommen. Wenn man da am Ruder dreht kommen selbst auf größere Distanzen die Türme ganz schnell nicht mehr mit, was wieder ein Hinweis ist, daß das so einfach nicht passt.

Das Schiff dreht schnell, was schlecht ist, und die Türme drehen langsam, was schlecht ist - irgendwie widerspricht sich das für mich.

Oder will da wohl jemand einfach das Ganze einfach haben beim Fahren dieser Pötte..?

Nein, schließlich sind sie "in jeder Hinsicht unterlegen" und hier soll noch ein Vorteil weggeschnitten werden.

Obwohl das ist ja dann vielleicht nur ein verstärkter "ich will Turmdreh-Buff"-Ruf.

Jetzt glaube ich dich zu verstehen... :hiding:

 

Ja, die sind recht agil, wenn es um den Wendekreis geht, aber in Verbindung mit Ruderstellzeit und Turmdrehgeschwindigkeit wird es auch stets eine Abwägung, in wieweit man diesen Vorteil nutzen will, denn den minimalen Wendekreis voll ausnutzen, bedeutet eben auch stark abzudrehen und erst einmal jedwede Chance auf das bisherige Ziel zu schießen zu verlieren.

Und die Höchstgeschwindigkeit hat absolut nichts mit der Wendig- und Manövrierbarkeit zu tun. Ganz im Gegenteil kann eine entsprechende Konstruktion - Stichworte lang&schlank - zur Geschwindigkeitsverbesserung sich eben genau gegenteilig auswirken.

Ich sehe da kein Problem. Die ersten Beiden fahre sich wahrlich anders als die Japaner, jedoch sehe ich weder ein spieltechnisches Problem bei der Balance bisher, noch kann ich Absolutkritik an der Art der Schlachtschiffbeweglichkeit nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[KORO]
Beta Tester
9 posts
3,694 battles

Ich bin jetzt bei der New Mexico angekommen und muss sagen, wer behauptet, dass die US BBs deutlich schlechter als die IJN BBs sind oder denen sogar unterlegen sind, der hat (sry meine Meinung) keine Ahnung.

 

Sie haben weniger Range, ja, aber das hat mich bis jetzt nicht gestört.

Mit dem Range-Modul fällt das kaum noch ins Gewicht.

 

Nutzt einfach den Vorteil der Amis...Gürtelpanzerung...

Ich habe gestern mit der New York eine Fuso und eine Kawachi im "Nahkampf" (<10 km) auseinandergenommen, wobei ich dabei kaum Schaden genommen habe.

Die Omaha und die Grem danach waren auch leicht weggefrühstückt...

 

Ich konnte gestern auch feststellen, dass die Kanonen der Amis recht präzise sind (verglichen zu den Japanern) und eine Kurze Geschossflugzeit haben - musste mich erstmal stark daran gewöhnen nicht mehr so weit vorzuhalten.

 

Was ich allerdings schade finde: Die US BBs bekommen erst ab T7 (und da auch erst ab dem zweiten Rumpf) einen Scout.

Man sollte also möglichst zusammen mit einem Kreuzer oder einem anderen BB zusammenbleiben, damit man auch genug "sieht" - aber das gilt ja auch für andere BBs.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
[QUAK]
[QUAK]
Alpha Tester
626 posts
2,765 battles

Bin derzeit auf Tier IV ( Wyoming ) und ich muss sagen dass auf Tier III und IV, bisher die Amis das stärkere Gesamtpaket liefern als ihre japanischen Kollegen. Die Schiffe sind zwar langsam, aber sehr drehfreudig, so dass ich gestern nie mehr als 1 Torpedo fressen musste wenn mich mal ein CV Kapitän als Ziel erwählt hatte. Da ich mit den Japanern über 15 KM eh kaum was getroffen habe, komme ich auch mit der geringeren Reichweite klar....bin gespannt wie es weiter geht

Edited by Derbysieger

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,442 posts
7,071 battles

Das Schiff dreht schnell, was schlecht ist, und die Türme drehen langsam, was schlecht ist - irgendwie widerspricht sich das für mich.

Oder will da wohl jemand einfach das Ganze einfach haben beim Fahren dieser Pötte..?

Nein, schließlich sind sie "in jeder Hinsicht unterlegen" und hier soll noch ein Vorteil weggeschnitten werden.

Obwohl das ist ja dann vielleicht nur ein verstärkter "ich will Turmdreh-Buff"-Ruf.

Jetzt glaube ich dich zu verstehen... :hiding:

 

Nein, du verstehst mich nicht...

Das ist kein Ruf nach einem Buff der Turmdrehgeschwindigkeit, sondern lediglich ein Hinweis, daß auch dies ein Zeichen dafür ist, daß hier die Wendigkeit nicht zu dieser Art Schiff passt.

Auf dem Papier sind sie in jedem Punkt immer etwas schlechter als ihre japanischen Gegenstücke. Deshalb "in jeder Hinsicht unterlegen". Das macht sich inGame allerdings nicht wirklich bemerkbar und die hohe Wendigkeit ist auf jeden Fall ein großer Vorteil.

Ich finde sie damit insgesamt weder übervorteilt, noch benachteiligt. Sie sind wirklich passend.

Dennoch finde ich eben diese enorm hohe Agilität unpassend für diese Schiffsklasse.

Das heißt ja nicht, daß man diesen netten Vorteil ersatzlos und völlig auslöschen soll. Aber ein wenig Anpassung fände ich da schon noch wünschsenswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[KORO]
Beta Tester
9 posts
3,694 battles

Die Wendigkeit passt aber..

 

IJN = Lang und Schmal = braucht länger zum drehen

USN = Kurz und [edited] = braucht nicht so lange zum drehen

(Ja ich weiss, da werden wieder andere mit ihren schmutzigen Gedanken kommen :P)

 

Gutes Beispiel: Die Zao (Tier X CA) ist ungefähr so lang wie eine Nagato und dreht auch ungefähr so (seit dem Patch sogar schlechter :(). Deswegen fahr ich am liebsten im Verbund mit einer Yamato..die kann mich wenigstens nicht "eindrehen"

Share this post


Link to post
Share on other sites
[KORO]
Beta Tester
9 posts
3,694 battles

Noch was: Hat einer zufällig schon die Montana und weiss, ob es da dieses T10 Range-Extender-Modul gibt?

Das wäre dann zusammen mit dem anderen Modul echt krass...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,442 posts
7,071 battles

Es kommt beim Wenden bei weitem nicht nur auf das Verhältniss von Länge zu Breite an. Sonst wären Zerstörer wohl auch die unwendigsten Schiffe im Spiel, denn die sind alle sehr schlank geschnitten.

Viel entscheidender ist die Trägheit der Masse. Je schwerer ein Schiff ist, desto schwerfällig kommt es auch rum, weil da nun mal 50.000 t nach vorne schieben und der Wasserdruck des Ruders im Vergleich dazu winzig ist.

Und 50.000 Tonnen sind nun mal 50.000 Tonnen, egal ob lang oder breit. Das macht zwar sicher auch etwas aus, aber nicht den Unterschied zwischen: "Ich drücke seit 10 Minuten "A" und fahr immer noch gerade aus", wie bei den japanischen Schlachtschiffen und "Hey, ich tänzel mal eben locker zwischen den beiden Torpedofächern durch.", wie bei den amerikanischen Schlachtschiffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×