Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
DerNackteWahnsinn

Feedback Stufe 11/12 BB Projekt

347 comments in this topic

Recommended Posts

[NINY]
Players
457 posts
3,144 battles

Hallo liebes Forum :cap_cool:

 

-----------------------------------

 

Hier wird eine alternative Storyline entstehen...

 

-----------------------------------

AKTUALISIERTE ZUSAMMENFASSUNG 19/04/2020

 

Da sich viel an dem Schiff getan hat, möchte ich hier den aktuellen Status nochmal zusammenfassen.

 

Status: Wahnsinn

Klasse: Überschweres Schlachtschiff


Länge: 338 Meter

Breite: 49,2 Meter

 

Tonnage: 125.000ts - 148.000ts

Maschinenanlage: 5 Sätze MAN 4x24-Zylinder VZ 42/58 (auf 5 Wellen wirkend)
Antriebskraft: ~300.000 PS

Geschwindigkeit: 27,5kn - 30kn

 

Panzerung: In Arbeit, soll gegen Kaliber 507mm schützen...

 

Bewaffnung:

5x3 507mm (Neuentwicklung)

10x3 150mm (Moderne Version des bekannten 150mm Marinegeschützes)

24x2 128mm (Moderne Version der 138mm Kanone als Mehrzweckartillerie)

?x2 55mm 

?x2 30mm MG 213C/2 (eine modifizierte MG 213/C Zwillingsflak im Kaliber 30mm)

-----------------------------------

 

Aktuell arbeite ich an einem a-historischem Stufe 11/12 Schlachtschiff. Natürlich wird es nicht in WoWs zu finden sein,

doch wenn genügend Bedarf da ist werde ich eine Unreal Szene (Minigame) erstellen, wo das Schiff zu spielen ist und
in dem ihr auch auf dem Schiff laufen könnt. Tatsächlich ist letzteres in einer frühen Version schon möglich, früh deshalb, weil das
Schiff noch lange nicht fertig ist.
Ich erhoffe mir von euch Feedback in jeglicher Hinsicht.

Beachtet aber bitte, dass das Schiff nicht wirklich realistisch ist und aus militärischer Sicht wenig Sinn machen würde, doch davon
gibt es ja ein paar in WoWs :cap_old:

 

Ich möchte versuchen, die einzelnen Schiffsmodule realistisch nachzubauen, also optisch. Der Einsatzzweck des Schiffes wird es sein,
auf meinem Artstation-Profil gut auszusehen :crab:

Es ist also nicht zu ernst zu nehmen.

 

282.thumb.PNG.d14000041ced40d28cae507dfa202853.PNG

 

Grundsätzlich können die meisten Objekte noch verändert werden, da ich auch die Texturen, die ihr auf den späteren Bildern seht, nochmal realistischer gestalten möchte.

Da das Ziel ist, nur ein Schiff zu machen, kann ich mehr Geometrie verwenden als Wargaming es für seine Schiffe in WoWs tut.

275.thumb.PNG.31f068d8b885f609ebc107a31dffdab8.PNG

 

281.thumb.PNG.87f92b7d940e4bb41b79ed8b64669500.PNG

 

Mit dem Schiff habe ich versucht, ein Tier XI Schlachtschiff für den Deutschen Forschungsbaum zu schaffen. Natürlich ist das alles fiktiv und
hat auch nichts mit Wargaming zu tun.

 

Mich würden vor allem Belange der Motorisierung interessieren, ich würde mich sehr freuen, wenn eine Geschwindigkeit wie die der Iowa-Klasse realisierbar wäre.
Das Schiff passt wohl kaum in den Nord-Ostsee-Kanal, weshalb man keine Beschränkungen in dem Zusammenhang beachten muss.

 

Die Hauptbewaffnung besteht aus 5x3 507mm Geschützen. Als Baujahr habe ich 1945/46 vorgesehen, was, wenn man eine Geschichte erfinden würde, einen anderen Verlauf
des 2. Weltkriegs sowohl in Kontinentaleuropa als auch in der Nordsee voraussetzen würde.

 

Die Mittelartillerie soll aus 2 - 3 155mm Drillingstürmen (Bewaffnung der Nürnberg-Klasse?) + 128mm Mehrzweckartillerie bestehen.
Die "leichte" Flak soll aus 55mm Zwillingsflak bestehen. An denen möchte ich nicht sparen.

 

Auch eine Berechnung der Gesamttonnage wäre im Projektverlauf sicherlich interessant.

Ich werde Daten bezüglich Länge, Breite etc. nachliefern. 

 

Zuletzt noch zwei Bilder aus dem "Minigame".

Wie ihr seht, ist das nur zu Testzwecken ;)

 

0053.thumb.PNG.e0d007a1360e0334b968ee02b9d93920.PNG

0051.thumb.PNG.6f5fabdb8a6ebf76fc56faecd915463b.PNG

Beachtet nicht die FPS-Anzeige, die droppt bei einem Screenshot kurz.

 

Ich habe versucht eine Nordatlantik-Szene nachzustellen (bezüglich Wasser und Wetter).
Wie findet ihr das?

 

Ich hoffe auf viel Feedback. Schon zuvor habe ich solche Themen versucht, doch
scheiterten diese oft an mangelndem Timing meinerseits sowie langen Diskussionen
über die Nützlichkeit des Schiffes. Das Schiff hat keinen Nutzen. Wenn ihr wollt können wir
auch das schwerste Schiff ever bauen und es dann durch eine Fliegerbombe per Zufallstreffer beim ersten Auslaufen

versenken :cap_rambo:

 

Ich finde es einfach sehr interessant, mal ein Schiff zu bauen als es immer nur zu versenken.
Tatsächlich hat mich das aus meiner Sicht nicht sehr vorteilhafte Schiffswerft-Feature wieder

zum "Schiffsbau" zurückgebracht.


Liebe Grüße

Tobi :fish_happy:

 

 

 

  • Cool 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GRKEN]
Players
709 posts
10,949 battles
Vor 9 Stunden, DerNackteWahnsinn sagte:

Hallo liebes Forum :cap_cool:

 

Aktuell arbeite ich an einem a-historischem Stufe 11 Schlachtschiff. Natürlich wird es nicht in WoWs zu finden sein,

doch wenn genügend Bedarf da ist werde ich eine Unreal Szene (Minigame) erstellen, wo das Schiff zu spielen ist und
in dem ihr auch auf dem Schiff laufen könnt. Tatsächlich ist letzteres in einer frühen Version schon möglich, früh deshalb, weil das
Schiff noch lange nicht fertig ist.
Ich erhoffe mir von euch Feedback in jeglicher Hinsicht.

Beachtet aber bitte, dass das Schiff nicht wirklich realistisch ist und aus militärischer Sicht wenig Sinn machen würde, doch davon
gibt es ja ein paar in WoWs :cap_old:

 

Ich möchte versuchen, die einzelnen Schiffsmodule realistisch nachzubauen, also optisch. Der Einsatzzweck des Schiffes wird es sein,
auf meinem Artstation-Profil gut auszusehen :crab:

Es ist also nicht zu ernst zu nehmen.

 

282.thumb.PNG.d14000041ced40d28cae507dfa202853.PNG

 

Grundsätzlich können die meisten Objekte noch verändert werden, da ich auch die Texturen, die ihr auf den späteren Bildern seht, nochmal realistischer gestalten möchte.

Da das Ziel ist, nur ein Schiff zu machen, kann ich mehr Geometrie verwenden als Wargaming es für seine Schiffe in WoWs tut.

275.thumb.PNG.31f068d8b885f609ebc107a31dffdab8.PNG

 

281.thumb.PNG.87f92b7d940e4bb41b79ed8b64669500.PNG

 

Mit dem Schiff habe ich versucht, ein Tier XI Schlachtschiff für den Deutschen Forschungsbaum zu schaffen. Natürlich ist das alles fiktiv und
hat auch nichts mit Wargaming zu tun.

 

Mich würden vor allem Belange der Motorisierung interessieren, ich würde mich sehr freuen, wenn eine Geschwindigkeit wie die der Iowa-Klasse realisierbar wäre.
Das Schiff passt wohl kaum in den Nord-Ostsee-Kanal, weshalb man keine Beschränkungen in dem Zusammenhang beachten muss.

 

Die Hauptbewaffnung besteht aus 5x3 507mm Geschützen. Als Baujahr habe ich 1945/46 vorgesehen, was, wenn man eine Geschichte erfinden würde, einen anderen Verlauf
des 2. Weltkriegs sowohl in Kontinentaleuropa als auch in der Nordsee voraussetzen würde.

 

Die Mittelartillerie soll aus 2 - 3 155mm Drillingstürmen (Bewaffnung der Nürnberg-Klasse?) + 128mm Mehrzweckartillerie bestehen.
Die "leichte" Flak soll aus 55mm Zwillingsflak bestehen. An denen möchte ich nicht sparen.

 

Auch eine Berechnung der Gesamttonnage wäre im Projektverlauf sicherlich interessant.

Ich werde Daten bezüglich Länge, Breite etc. nachliefern. 

 

Zuletzt noch zwei Bilder aus dem "Minigame".

Wie ihr seht, ist das nur zu Testzwecken ;)

 

0053.thumb.PNG.e0d007a1360e0334b968ee02b9d93920.PNG

0051.thumb.PNG.6f5fabdb8a6ebf76fc56faecd915463b.PNG

Beachtet nicht die FPS-Anzeige, die droppt bei einem Screenshot kurz.

 

Ich habe versucht eine Nordatlantik-Szene nachzustellen (bezüglich Wasser und Wetter).
Wie findet ihr das?

 

Ich hoffe auf viel Feedback. Schon zuvor habe ich solche Themen versucht, doch
scheiterten diese oft an mangelndem Timing meinerseits sowie langen Diskussionen
über die Nützlichkeit des Schiffes. Das Schiff hat keinen Nutzen. Wenn ihr wollt können wir
auch das schwerste Schiff ever bauen und es dann durch eine Fliegerbombe per Zufallstreffer beim ersten Auslaufen

versenken :cap_rambo:

 

Ich finde es einfach sehr interessant, mal ein Schiff zu bauen als es immer nur zu versenken.
Tatsächlich hat mich das aus meiner Sicht nicht sehr vorteilhafte Schiffswerft-Feature wieder

zum "Schiffsbau" zurückgebracht.


Liebe Grüße

Tobi :fish_happy:

 

 

 

Ja Moin

 

Ganz ehrlich wirkt "too much" für stufe T 11 eher T 12 - T 13 von der bewaffnung her. Denke das 4 x 2 50,8cm eher T 11 entsprechen. 55 mm halte ich für richtig und  gerne viel davon. Nahbreichsflak fehlt aber total bei dir. Deswegen 3 cm Flakvierlinge wie sie auch 1945 für die Marine entwickelt wurden die sollten deine Flak ergänzen.

Schwere flak 128 mm wäre sicher korrekt oder der sprung zu automatischen 150 mm flaks die auch entwickelt wurden wo der kosten nutzenfaktor für die Heeresflak und die Reichs luftverteidigung  nicht so gegeben war.(weil die sehr teuer wären) für die Marine aber sicher eine Nische. Um eine  Starke Sekari zuhaben und gleichzeitig,  das die nicht auf kosten der Flugabwehr geht. Würde auch den hang der Deutschen zu einer starken Mittelari unterstreichen. 

 

http://www.ww2technik.de/sites/dflak/15 cm flak.htm

 

http://www.ww2technik.de/sites/dflak/3 cm flak.htm

 

Denke das bei der grösse des schiffes wir von 15 cm zwillingen reden in marine Mod. Bei der 3 cm Vierling genauso in Marine Mod.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,279 posts
7,495 battles
10 hours ago, DerNackteWahnsinn said:

Ich hoffe auf viel Feedback. Schon zuvor habe ich solche Themen versucht, doch
scheiterten diese oft an mangelndem Timing meinerseits sowie langen Diskussionen
über die Nützlichkeit des Schiffes. Das Schiff hat keinen Nutzen. Wenn ihr wollt können wir
auch das schwerste Schiff ever bauen und es dann durch eine Fliegerbombe per Zufallstreffer beim ersten Auslaufen

versenken :cap_rambo:

Wenn Du allerdings bei den 5 Barbetten der HA bleiben magst, würde ich die Höhen anpassen. Turm Cäsar liegt viel zu hoch über Bord und wäre dadurch extrem anfällig für feindliche Treffer, die wahrscheinlich direkt zu einer Magazinexplosion führen dürften. Daher würde ich eher eine Anordnung wie auf der Mogami oder Lenin vorschlagen. :fish_book:

Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an, dass dieser Kahn lange kein T-XI-Schiff mehr darstellt sondern eher T-XIII. :cap_haloween:

Auf welche Länge kommst Du etwa? Ist die Groß-Deutschland schon mächtiger als die Habakuk? Und passt die gute überhaupt noch durch den Belt? :cap_look:

 

Jedenfalls viel Spaß beim weiteren Schiffsbau. Und falls Dir langweilig ist, schau Dir mal die Tillman-Entwürfe an :cap_cool:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[NINY]
Players
457 posts
3,144 battles

Hey Seeschakal,

 

die Nahbereichsflak habe ich komplett weggelassen, da ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht habe wo, welche und wieviele.

30mm FlaK klingt da aber ganz gut. Was die 150mm FlaK angeht haben die wohl bei deutlich höherem Gewicht (und Platzbedarf) nicht

wirklich überzeugt. Daraus erschließt sich mir nicht, warum man 45/46 eine Flak verwenden sollte, die schon 43 mangels Leistung eingestellt wurde.
Vielleicht könnte man eine verbesserte 128mm nehmen?

 

Hey Horatio, bei Turm Caesar kann ich dir nur zustimmen, das steht auf meiner To-Do Liste ;)
Letzten Endes geht es mir darum, ein eindrucksvoll aussehendes Schiff zu machen.

Ich meine schon dass es durch den Belt passt, nur halt nicht durch den Nord-Ostsee-Kanal.

 

Hab das jetzt doch eben gemacht mit dem Turm C, ist das so besser?

283.thumb.PNG.7b7c89b73043785a22ab72ea8f5865a2.PNG

 

Kommen wir zu den Schiffsmaßen, haltet euch fest:

Länge: 336m

Breite: 44.3m

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,323 posts
4,096 battles
15 minutes ago, Horatio_Hornblaeser said:

Wenn Du allerdings bei den 5 Barbetten der HA bleiben magst, würde ich die Höhen anpassen. Turm Cäsar liegt viel zu hoch über Bord und wäre dadurch extrem anfällig für feindliche Treffer, die wahrscheinlich direkt zu einer Magazinexplosion führen dürften. Daher würde ich eher eine Anordnung wie auf der Mogami oder Lenin vorschlagen. :fish_book:

Das Problem bei der Höhe ist nicht die Fläche. Barbetten waren in der Regel durchgängig sehr gut gepanzert. Das Problem ist die hohe Hebelwirkung beim Schuss auf den Schiffsrumpf. Der Rückstoß muss vom Schiff aufgefangen weden und es braucht dafür eine sehr hohe Breite.  Nicht umsonst wurde die schwere Artillerie immer so tief wie möglich angeordnet.

 

Was ich übrigens aus rein optischen Gründen machen würde: Turm Bruno würde ich an den Beginn der Aufbauten setzen und Turm Caesa dahinter auf die Aufbauten. die Barbette von Zurm Caesar also völlig von den Aufbauten verborgen einbauen. Du hast zwischen Turm Bruno und Turm Caesar sehr viel Platz, denn man für Räumlichkeiten der Aufbauten nutzen kann.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[NINY]
Players
457 posts
3,144 battles

Kann ich machen. Ich habe nur Bedenken, dass ich das mal bei einem vergangenen Projekt hatte, da hieß es dann
dass das keinen Sinn mache, weil die Aufbauten nicht richtig genutzt werden könnten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,323 posts
4,096 battles
3 minutes ago, DerNackteWahnsinn said:

Kann ich machen. Ich habe nur Bedenken, dass ich das mal bei einem vergangenen Projekt hatte, da hieß es dann
dass das keinen Sinn mache, weil die Aufbauten nicht richtig genutzt werden könnten?

Ja, natürlich sid Geschütztürme für die Räumlichkeitenverteilung immer etwas Kontraproduktiv. Aber ich finde es unlogisch, den Platz nicht zu nutzen. Der Schussbereich der Türme wird dadurch nicht größer, mann kann sich ein paar Meter Länge sparen, das Schiff wird daruch leichter. Weil man in den zusätzlichen Räumen Sachen unterbringen kann, die sonst woanders hin müssen.

Und was ist das eigentlich für ein komischer, V-förmiger Einschnitt im Heckbereich? Sieht auch komisch aus. Auf mich wirkt der Pott etwas sehr langgezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,279 posts
7,495 battles
37 minutes ago, DerNackteWahnsinn said:

Kommen wir zu den Schiffsmaßen, haltet euch fest:

Länge: 336m

Breite: 44.3m

Tiefgang? Weil der in der Nordsee dann auch irgendwo begrenzt ist :Smile_honoring:

 

Sonst gute Arbeit. Wenn wir jetzt aber bei der FlaK über Effektivität reden, dann ist das so eine Sache mit dem Schiff als solchem. Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein megalomanes, siegreiches Drittes Reich durchaus 15cm FlaK benutzt hätte, auch weil größer = besser in deren Denke. Also ca. 4 Zwillingstürme pro Seite könnte ich mir vorstellen, dazu reichlich die Zwillings-128mm, die kann man wiederum schön auch auf den gar nicht so unnützen Aufbauten verteilen, die Deutschen liebten große Aufbauten im Design.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,279 posts
7,495 battles
10 minutes ago, NabooN1 said:

Und was ist das eigentlich für ein komischer, V-förmiger Einschnitt im Heckbereich?

Meints Du die Ruderanlage?

 

10 minutes ago, NabooN1 said:

Auf mich wirkt der Pott etwas sehr langgezogen.

Naja, viel Bewaffnung ist schwer, aber ich muss zustimmen, dass die Zitadellenlänge (von Turm Anton bis Emil) entweder die Panzerung sehr ausdünnt oder das Schiff wiederum träge macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,323 posts
4,096 battles
4 minutes ago, Horatio_Hornblaeser said:

Meints Du die Ruderanlage?

 

nein, ich meine diesen komischen Einschnitt in den Aufbauten vor dem hinteren Mast.

 

Und ich würde aus dem Schiff mindestens 50 Meter rausnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GRKEN]
Players
709 posts
10,949 battles
Vor 35 Minuten, DerNackteWahnsinn sagte:

Hey Seeschakal,

 

die Nahbereichsflak habe ich komplett weggelassen, da ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht habe wo, welche und wieviele.

30mm FlaK klingt da aber ganz gut. Was die 150mm FlaK angeht haben die wohl bei deutlich höherem Gewicht (und Platzbedarf) nicht

wirklich überzeugt. Daraus erschließt sich mir nicht, warum man 45/46 eine Flak verwenden sollte, die schon 43 mangels Leistung eingestellt wurde.
Vielleicht könnte man eine verbesserte 128mm nehmen?

 

Hey Horatio, bei Turm Caesar kann ich dir nur zustimmen, das steht auf meiner To-Do Liste ;)
Letzten Endes geht es mir darum, ein eindrucksvoll aussehendes Schiff zu machen.

Ich meine schon dass es durch den Belt passt, nur halt nicht durch den Nord-Ostsee-Kanal.

 

Hab das jetzt doch eben gemacht mit dem Turm C, ist das so besser?

283.thumb.PNG.7b7c89b73043785a22ab72ea8f5865a2.PNG

 

Kommen wir zu den Schiffsmaßen, haltet euch fest:

Länge: 336m

Breite: 44.3m

 

Die 150 mm flak ist minimal besser gewessen als die 128 mm aber deutlich teurer. Aber der effekt einer 150 mm flak granate ist deutlich besser im Ziel als der einer 128 mm granate. Der Killradius der 150 mm granate ist viel höher. Das bedeutet das sie durchaus effektiver ist als die 128 mm. Grade in grossen höhen. Grade die Japaner hatten ein paar 150 mm flaks. Die nicht mal so gut wie die Deutschen waren mit erstaunlichen ergebnis.

https://en.wikipedia.org/wiki/Type_5_15_cm_AA_gun

 

Das Problem dieser  Waffen sind eher der Kostenfaktor und die teure schnelle abnutzung als AA Waffe.

 

Man siehe:

Item 7 cm AA 8 cm AA 12 cm AA 15 cm AA
Time to fire four shells 6 s 6 s 12 s 18 s
Radius of rupture 5 m 7 m 15 m 30 m
Volume of rupture 1 m3 2.7 m3 27 m3 215 m3
Weight of shell 5.3 kg 7.4 kg 19.3 kg 41 kg

Ratio of
volume rupture × rate of fire
(7 cm as baseline)

 

Wenn man bedenkt das die Deutschen 150 mm Flaks über eine Ladeautomatik verfügen ist auch eine gute effektive Feuergeschwindigkeit gewährleistet. Der Sinn dieser teuren waffen ist die beibehaltung einer starken Mittelari. 120 - 130mm waffen sind jetzt kein starkes kaliber für eine Mittelari. Da solche Grosskampfschiffe wie du es plannst sehr teurer sind sollte man  nicht daran sparen. Zumal dein schiff sehr sehr gross ist. Ziel ist es von den Mischmasch wegzukommen. Und zu vereinheitlichen, ohne die Mittelari mit 128 mm zu schwächen. Dann lieber gleich in die vollen gehen.

 

 

1 2.7 13.5 71.6
  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,279 posts
7,495 battles
11 minutes ago, NabooN1 said:

Und ich würde aus dem Schiff mindestens 50 Meter rausnehmen.

 

Glaube nicht, dass dies möglich ist. Man könnte aber wahrscheinlich den achteren Mast direkt an die Aufbauten anschließen lassen und die Achterbatterie dadurch mehr mittschiffs rücken lassen. Dadurch spart man jedenfalls Zitadellenlänge und bekommt ein effizienteres Panzerungsschema.

 

Tante Edith sagt: Stabilität ebenso. Das Schiff leidet etwas weniger, wenn die HA mittiger sitzt.

Edited by Horatio_Hornblaeser
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,323 posts
4,096 battles
17 minutes ago, Horatio_Hornblaeser said:

 

Glaube nicht, dass dies möglich ist. Man könnte aber wahrscheinlich den achteren Mast direkt an die Aufbauten anschließen lassen und die Achterbatterie dadurch mehr mittschiffs rücken lassen. Dadurch spart man jedenfalls Zitadellenlänge und bekommt ein effizienteres Panzerungsschema.

Ich hab jetzt einfach mal kurz was zusammengepaintet. Oben kürzere Version, unten Original:

image.thumb.png.db945e9b300f7a4310b787e31281d701.png

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[NINY]
Players
457 posts
3,144 battles

Also ich denke das wäre von der Breite her dann ein Problem. Und vom Design her kann ich mich damit auch nicht anfreuden.
Aber die "Zusammenlegung der vorderen und hinteren Aufbauten sollte kein Problem sein. dann kann man da ein paar Meter
beim Panzerungsschema und den Baukosten sparen...

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[NINY]
Players
457 posts
3,144 battles

Also ich habe mal die beiden Aufbautenteile hinten zusammengefügt. Dadurch konnte ich die hintere schwere Artillerie, also Turm D und E, um 4 Meter
nach vorne schieben. Da ich die Aufbauten für das finale Schiff eh nochmal neu aufsetze (dauert nur eine Stunde oder so), kann ich da noch andere Vorschläge mit einbringen.
Nur den Rumpf würde ich ungerne verändern, wäre aber natürlich möglich.

Soll ich nun Turm Caesar komplett in die Aufbauten unterbringen oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FISTR]
Players
2,252 posts
8,619 battles

Eines starke Verkürzung des Schiffskörpers müsste zwangsläufig zu einem sehr breiten und hohen Schiffskörper mit sehr großen Tiefgang führen. Sieht man gut an NC-, SD-, Iowa-Klasse, wobei es hier sogar noch etwas durch den auftriebsarmen Bug der Form relativiert wird.

Außerdem soll das Schiff ja schnell werden und im allgemeinen heißt es ja immer „Länge läuft“, das Verhältnis Länge und Breite muss halt stimmen -> vergl. wieder NC & SD

@DerNackteWahnsinn fehlt dem Schiff der Wulstbug? Der Bug erscheint unten zu rund (Japanstyle).

Die Rohre scheinen zu lang zu sein. Welche Kaliberlänge hast du genommen?

Die Schornsteine sehen recht eckig aus, oder wirken die Rundungen mit den Texturen nachher anders?

Die hinteren Türme müssten ein Stück weiter nach vorne, da sonst das Heck mit Barbette, Turm, Muni-Kammer und voller Zita-Panzerung zu stark belastet wird (Heck und Bug haben wenig Auftrieb).

Vor 1 Stunde, Horatio_Hornblaeser sagte:

Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein megalomanes, siegreiches Drittes Reich durchaus 15cm FlaK benutzt hätte, auch weil größer = besser in deren Denke.

Eine DP MA wurde immer nur genommen um die Gewichtsgrenzen von Washington einzuhalten. Wenn es diese Grenzen nicht mehr gibt haben getrennte MA und AA mehr Vorteile. In Anbetracht der Größe dieses Schiffs würde ich von einer Teilgetrennten Aufstellung ausgehen. 15cm als MA und 128er als DP. 
Wenn man mal etwas rumspinnt und die Erfahrungen der KM mit der DD Abwehr einbezieht, könnte man ja auch sagen, dass die KM die 20,3er als Drilling verbaut, um die gestiegene Größe der DDs und CA/CLs Rechnung zutragen.

Also:

5xIII 50,8cm SK Mittschiffs wie auf dem Bild nur etwas mehr Platz am Heck, evt, hintere Aufbauten entfernen

6xIII 20,3cm SK Je 3 an den Seiten

11x II 12,8cm DP eine Mittschiffs und je 5 an den Seiten
 

 

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,279 posts
7,495 battles
1 hour ago, NabooN1 said:

Ich hab jetzt einfach mal kurz was zusammengepaintet. Oben kürzere Version, unten Original:

image.thumb.png.db945e9b300f7a4310b787e31281d701.png

Oh welch Graus! Auf jedenfall nicht einfach nur Sektionen rausschneiden. Denke die Schiffslänge ist realistisch gewesen.

1 hour ago, DerNackteWahnsinn said:

Also ich denke das wäre von der Breite her dann ein Problem. Und vom Design her kann ich mich damit auch nicht anfreuden.
Aber die "Zusammenlegung der vorderen und hinteren Aufbauten sollte kein Problem sein. dann kann man da ein paar Meter
beim Panzerungsschema und den Baukosten sparen... 

Ja bitte, nur das! :Smile_medal:

7 minutes ago, DerNackteWahnsinn said:

Soll ich nun Turm Caesar komplett in die Aufbauten unterbringen oder nicht?

Ich denke, es war gemeint, Aufbauten um die Barbette von Turm Cäsar zu errichten, nicht den Turm in bestehende reinzuquetschen.

 

Bin gespannt aufs nächste Bild. :Smile_honoring:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,279 posts
7,495 battles
6 minutes ago, Dullman84 said:

Wenn man mal etwas rumspinnt und die Erfahrungen der KM mit der DD Abwehr einbezieht, könnte man ja auch sagen, dass die KM die 20,3er als Drilling verbaut, um die gestiegene Größe der DDs und CA/CLs Rechnung zutragen.

Als Drilling? Würden die Türme dann nicht arg schwer und Rollen verursachen? Wenn 203mm, dann würde ich meinen im Zwilling mit 3--4 pro Seite.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[NINY]
Players
457 posts
3,144 battles

Also ich konnte die Türme am Heck nochmal um 2,5 Meter verschieben, sind also nun insgesamt 7,5m weiter vorne.

Wegen den vorderen Aufbauten. Das mache ich, wenn ich das Blockout für die Aufbauten neu gemacht habe, ich schätze das mache ich morgen.
Dann ist es einfacher dort Veränderungen zu bewirken. Ich hab außerdem die Türme Caesar und Dora nochmal ein klein wenig nach unten verschoben.

Ich muss bei den hinteren Aufbauten, also bei der Lücke nochmal schauen wie ich das löse, dann auch im neuen Blockout.

284.thumb.PNG.46c6604ce09dffb88554ab2685fc05c5.PNG

 


Hey Dullman, schön dich hier zu haben :)

Was den Big betrifft, der ist noch nicht final. Einfach nur fix gemacht. Bei meinem Wasser in der Unreal-Szene kann man eh nicht durchgucken.
Aber kann ich auch noch irgendwie machen ;)
Habe für dich mal ein Bild von den Schornsteinen gemacht:

285.thumb.PNG.09d7a214c660b0efeb3071eb044c76a6.PNG

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FISTR]
Players
2,252 posts
8,619 battles
Vor 8 Minuten, Horatio_Hornblaeser sagte:

Als Drilling? Würden die Türme dann nicht arg schwer und Rollen verursachen? Wenn 203mm, dann würde ich meinen im Zwilling mit 3--4 pro Seite.

6 Drillinge mit 6 Barbetten und den restlichen Bumms benötigen weniger Platz und wiegen weniger als 8 Zwillinge mit 8 Barbetten und dem restlichen Bumms und dazu hast du noch 2 Rohre mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FISTR]
Players
2,252 posts
8,619 battles
Vor 1 Minute, DerNackteWahnsinn sagte:

Hey Dullman, schön dich hier zu haben :)

 

Huhu🤟🏻

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,323 posts
4,096 battles
13 minutes ago, Horatio_Hornblaeser said:

Oh welch Graus! Auf jedenfall nicht einfach nur Sektionen rausschneiden. Denke die Schiffslänge ist realistisch gewesen.

ich glaube, du hast recht. habe jetzt die Aufbauten vom Vom verkürzten Rumpf auf den Originalrumpf gesetzt zund das sieht auch gut aus.

image.png.cb9c2f9c6874dd89fae11708b4edbed4.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,323 posts
4,096 battles
Just now, DerNackteWahnsinn said:

@NabooN1 Da finde ich die längeren Aufbauten "schöner"^^

das liegt natürlich immer im Auge des Betrachters. Aber generell ist es so, dass die Geschütztürme möglicht weit in die Mitte müssen. Vermutlich hat es einen Grund, warum man kein echtes 5-Turm-Schiff in diesem Layout gebaut hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FISTR]
Players
2,252 posts
8,619 battles
Vor 7 Minuten, DerNackteWahnsinn sagte:

Also ich konnte die Türme am Heck nochmal um 2,5 Meter verschieben, sind also nun insgesamt 7,5m weiter vorne.

Wegen den vorderen Aufbauten. Das mache ich, wenn ich das Blockout für die Aufbauten neu gemacht habe, ich schätze das mache ich morgen.
Dann ist es einfacher dort Veränderungen zu bewirken. Ich hab außerdem die Türme Caesar und Dora nochmal ein klein wenig nach unten verschoben.

Ich muss bei den hinteren Aufbauten, also bei der Lücke nochmal schauen wie ich das löse, dann auch im neuen Blockout.

284.thumb.PNG.46c6604ce09dffb88554ab2685fc05c5.PNG

Ich denke die müssen noch ein Stücken weiter nach vorne. Hier einmal das Beispiel der Bismarck:

Siehst du den Abstand zwischen Heck und Dora Barbette? Aufs Totholz würde ich nichts schweres stellen.

D77D120A-C39E-4790-9152-1D9EDCE16378.jpeg

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×