Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
SkipperCH

SAP Granaten

2 comments in this topic

Recommended Posts

[A-MD]
WoWs Wiki Team
1,909 posts
12,137 battles

Heyho,

 

ich hab' mir heute den Artikel von WG bezüglich der italienischen Kreuzer durchgelesen und bin dabei auf diese Aussage zu den SAP Granaten gestoßen

 

Quote

SAP-Granaten haben eine höhere Durchschlagskraft und richten mehr Schaden an als Sprenggranaten. Die genaue Durchschlagskraft hängt vom Kaliber der Granate ab und der Schaden wird durch das Kaliber und die Geschwindigkeit bestimmt.

[Klick mich]

 

Soweit ich das bisher verstanden habe funktionieren die SAP's doch wie HE (numerischer Panzerungswert) und AP (Abprallen möglich). Die Aussage suggeriert jetzt aber irgendwie, dass die Geschoss Geschwindigkeit auch irgendeinen Einfluss auf den Schaden haben soll. Daher gerade meine Verwirrung. Nimmt bei SAP Granaten somit mit höherer Flugzeit also auch der Schaden (und evtl. auch Pen) ab? Wäre somit ähnlich wie AP? Im Hafen wird bei den SAP Granaten ja (wie HE) ein numerischer Pen Wert (54mm bei der Amalfi) ausgewiesen. Ist dieser Wert statisch, wie bei HE, oder variabel, wie bei AP?

 

Und wenn der Schaden mit steigender Flugzeit bzw. abnehmender Geschoss Geschwindigkeit abnimmt sind SAP Granaten dann nicht (im Grunde) nur glorifizierte Briten? (Kein HE dafür verbesserte Pen Winkel, hier eben nur noch mit reduziertem Pen und erhöhtem Reload) Ich bin irgendwie an einem Punkt wo ich nicht mehr wirklich einschätzen kann was SAP denn nun genau sein soll und wie ich's einschätzen soll. Bisher war's für mich HE, also konstanter Schaden und Pen ohne Brandwahrscheinlichkeit (Yoshino HE ohne Feuer), nun sind aber offenbar doch mehr AP Charakteristiken enthalten als gedacht, die das Ganze auch noch irgendwie komplizierter machen als nötig. 

 

 

Gruß,

 

Sk!pper

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CATS]
Players
24,640 posts
13,654 battles
17 minutes ago, SkipperCH said:

Heyho,

 

ich hab' mir heute den Artikel von WG bezüglich der italienischen Kreuzer durchgelesen und bin dabei auf diese Aussage zu den SAP Granaten gestoßen

 

[Klick mich]

 

Soweit ich das bisher verstanden habe funktionieren die SAP's doch wie HE (numerischer Panzerungswert) und AP (Abprallen möglich). Die Aussage suggeriert jetzt aber irgendwie, dass die Geschoss Geschwindigkeit auch irgendeinen Einfluss auf den Schaden haben soll. Daher gerade meine Verwirrung. Nimmt bei SAP Granaten somit mit höherer Flugzeit also auch der Schaden (und evtl. auch Pen) ab? Wäre somit ähnlich wie AP? Im Hafen wird bei den SAP Granaten ja (wie HE) ein numerischer Pen Wert (54mm bei der Amalfi) ausgewiesen. Ist dieser Wert statisch, wie bei HE, oder variabel, wie bei AP?

 

Und wenn der Schaden mit steigender Flugzeit bzw. abnehmender Geschoss Geschwindigkeit abnimmt sind SAP Granaten dann nicht (im Grunde) nur glorifizierte Briten? (Kein HE dafür verbesserte Pen Winkel, hier eben nur noch mit reduziertem Pen und erhöhtem Reload) Ich bin irgendwie an einem Punkt wo ich nicht mehr wirklich einschätzen kann was SAP denn nun genau sein soll und wie ich's einschätzen soll. Bisher war's für mich HE, also konstanter Schaden und Pen ohne Brandwahrscheinlichkeit (Yoshino HE ohne Feuer), nun sind aber offenbar doch mehr AP Charakteristiken enthalten als gedacht, die das Ganze auch noch irgendwie komplizierter machen als nötig. 

 

 

Gruß,

 

Sk!pper

Damit ist der Basisschadenswert gemeint. Den legt WG auf einer Grundlage fest. Und diese Grundlage ist wohl Kaliber und Geschossgeschwindigkeit.

Einmal festgelegt, verändert der sich aber im Gefecht nicht. Auch wenn so eine statische Festlegung wenig Sinn macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×