Jump to content
You need to play a total of 1 battles to post in this section.
The_EURL_Guy

King of the Sea IX: Ergebnisse

40 comments in this topic

Recommended Posts

WG Team, Master Pirate, Sailing Hamster
1,214 posts

Die 9. Ausgabe des heftigsten und umkämpftesten Turniers ist vorbei! Schaut die spannungsgeladenen Finalkämpfe und zollt dem neuen König der See hier Tribut!


Ganzen Artikel lesen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
227 posts
19,104 battles

Nettes Event, aber ist jemandem anderen auch aufgefallen, daß russische Schiffe irgendwie mindestens 50% des Setups waren?

Ich kann nur wiederholen, was ich schon x-mal geschrieben habe:

Wenn eine Nation praktisch das gesamte Competitive dominiert, ist das ein besorgnis erregendes Zeichen, daß mit dem Balance etwas massiv falsch läuft. Und wenn das dann in 3 Typklassen ( BB = Krem, C = ->Stalin/Mosk/Smol<-, DD = Groz ) zugleich passiert, Kann man einfach nicht mehr ehrlich behaupten, daß hier kein Bias vorliegt.

 

S.O hat ja behauptet, daß alle Spieler nur "russian-bias" haben, aber was braucht es denn noch, um zuzugeben, daß die russischen Schiffe bei Min-Max Teams absolut dominieren?!? Die Leute nehmen die ja nicht um es sich schwerer zu machen, sondern, weil die Schiffe die "besten" für die Aufgabe(n) sind.

 

Ich möchte, daß das Spiel floriert, aber wenn das Balance so den Bach runtergeht, warum dann überhaupt noch etwas anderes spielen als russische Schiffe, egal was neues heraus gebracht wird ( ital. Tree z.B. ). Dann haut nur noch russische Schiffe raus, die sich dann jedesmal selbt den Rang ablaufen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
142 posts
12,465 battles

Auch noch einmal im deutschen Teil des Forums, tolles Event, danke an die Veranstalter!

Desweiteren natürlich Glückwunsch an TTT und die anderen Finalisten, tolle Leistung.

8 hours ago, StoneRhino said:

Wenn eine Nation praktisch das gesamte Competitive dominiert, ist das ein besorgnis erregendes Zeichen, daß mit dem Balance etwas massiv falsch läuft. Und wenn das dann in 3 Typklassen ( BB = Krem, C = ->Stalin/Mosk/Smol<-, DD = Groz ) zugleich passiert, Kann man einfach nicht mehr ehrlich behaupten, daß hier kein Bias vorliegt.

Kremlin, Stalingrad (alternativ Moskwa) & Smolensk waren wirklich extrem viel zu sehen, da konnten nur die Des Moines und die Sommers mithalten. Bei der Grozovoi stimme ich dir einzg nicht zu. Es wäre wünschenswert wenn die russischen Schiffe einen nicht ganz so großen Vorsprung haben, so das Teams quasi gezwungen sind diese zu nutzen.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
49 posts
10,894 battles
9 hours ago, StoneRhino said:

S.O hat ja behauptet, daß alle Spieler nur "russian-bias" haben, aber was braucht es denn noch, um zuzugeben, daß die russischen Schiffe bei Min-Max Teams absolut dominieren?!? Die Leute nehmen die ja nicht um es sich schwerer zu machen, sondern, weil die Schiffe die "besten" für die Aufgabe(n) sind.

Dies ist schon mehreren CCs und einem großen Teil der community aufgefallen und wurde auch deutlich gemacht. No Soup hat gestern nen YT vid mit unter anderem genau dem Thema gebracht und er hat vollkommen Recht.
Im Moment sind die RU Schiffe einfach nur "bonkers" wenn es um ihr jeweiliges Potential geht und somit werden profi teams natürlich überwiegend diese Schiffe nehmen um die besten Chancen auf einen Sieg zu haben.
Es stellt sich nun also die Frage ob ein nahezu globaler Nerf der russischen Top tier Schiffe von nöten ist um sie dem Rest wieder anzugleichen oder ob wir uns of die glorreiche russische Marine in comp. modi fest einstellen müssen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[1DSF]
Players
414 posts
8,263 battles

Tatsächlich gehen die Deutschen Schiffe ziemlich unter in CW/tuniere und werden recht wenig genutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TTT]
Players
3,195 posts
13,120 battles
1 hour ago, SEESCHAKAL said:

Tatsächlich gehen die Deutschen Schiffe ziemlich unter in CW/tuniere und werden recht wenig genutzt.

Also wir haben uns z.B. auf SoF (Sea of Fortune aka Meer des Glücks) zum Beispiel für Stalingrad und Moskva im Westen entschieden. Grund: Hält viel aus und hat Radar, außerdem haben beide gute AP, die ein schönes Crossfire ermöglicht. Anonsten halt doppel Des Moins mit Somers auf der C-Flanke, in der Mitte eine Daring und zwei Yammis. Kurfürst war kurz im Gespräch, wurde dann aber wieder verworfen, weil das Kaliber Müll ist und der Kahn auf Distanzen zu sehr streut. Außerdem ist er anfällig gegen HE Spam von Henri, Hindenburg, Stalingrad und Yoshino. Der Kreml ist bei uns rausgeflogen, weil er im ersten Drittel des Spiels extrem unzuverlässig ist. Hindenburg: Zu langsam. Moskva und Stalingrad haben zwar einen Tarnwert aus der letzten Hölle, aber wenn man gute Spieler da rein setzt, funktionieren sie wesentlich besser als mit einer Hindenburg oder Henry. Z-52: Wir brauchten das Hydro nicht.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[1DSF]
Players
414 posts
8,263 battles
Vor 8 Minuten, eXzession sagte:

Also wir haben uns z.B. auf SoF (Sea of Fortune aka Meer des Glücks) zum Beispiel für Stalingrad und Moskva im Westen entschieden. Grund: Hält viel aus und hat Radar, außerdem haben beide gute AP, die ein schönes Crossfire ermöglicht. Anonsten halt doppel Des Moins mit Somers auf der C-Flanke, in der Mitte eine Daring und zwei Yammis. Kurfürst war kurz im Gespräch, wurde dann aber wieder verworfen, weil das Kaliber Müll ist und der Kahn auf Distanzen zu sehr streut. Außerdem ist er anfällig gegen HE Spam von Henri, Hindenburg, Stalingrad und Yoshino. Der Kreml ist bei uns rausgeflogen, weil er im ersten Drittel des Spiels extrem unzuverlässig ist. Hindenburg: Zu langsam. Moskva und Stalingrad haben zwar einen Tarnwert aus der letzten Hölle, aber wenn man gute Spieler da rein setzt, funktionieren sie wesentlich besser als mit einer Hindenburg oder Henry. Z-52: Wir brauchten das Hydro nicht.

Eigentlich gardezu klassisch, ich würds nicht anders machen. Kremel und henri haben teilweise clanintern viele befürworter. Das eine gut gespielte Moskwa einer henri überlegen ist, sehe ich ähnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TTT]
Players
3,195 posts
13,120 battles
36 minutes ago, SEESCHAKAL said:

Eigentlich gardezu klassisch, ich würds nicht anders machen. Kremel und henri haben teilweise clanintern viele befürworter. Das eine gut gespielte Moskwa einer henri überlegen ist, sehe ich ähnlich.

Henri würde ich durch Hindenburg oder eine Yoshino ersetzen. Mit dem Ding etwas auf Distanz zu treffen funktioniert nur, wenn das Ziel entweder einigermaßen stationär ist oder nur stumpf geradeaus fährt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[1DSF]
Players
414 posts
8,263 battles
Vor 5 Minuten, eXzession sagte:

Henri würde ich durch Hindenburg oder eine Yoshino ersetzen. Mit dem Ding etwas auf Distanz zu treffen funktioniert nur, wenn das Ziel entweder einigermaßen stationär ist oder nur stumpf geradeaus fährt.

Ist so.... bin auch kein megafreund des gunhandlings des Henris.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
227 posts
19,104 battles
8 hours ago, Terminatus_Est said:

Dies ist schon mehreren CCs und einem großen Teil der community aufgefallen und wurde auch deutlich gemacht. No Soup hat gestern nen YT vid mit unter anderem genau dem Thema gebracht und er hat vollkommen Recht.
Im Moment sind die RU Schiffe einfach nur "bonkers" wenn es um ihr jeweiliges Potential geht und somit werden profi teams natürlich überwiegend diese Schiffe nehmen um die besten Chancen auf einen Sieg zu haben.
Es stellt sich nun also die Frage ob ein nahezu globaler Nerf der russischen Top tier Schiffe von nöten ist um sie dem Rest wieder anzugleichen oder ob wir uns of die glorreiche russische Marine in comp. modi fest einstellen müssen.

 

Das Video habe ich dann kurze Zeit später mir auch zu Gemüte geführt. Es sollte eigentlich doch das höchste Ziel bei MMO´s sein, daß die Balance stimmt.

Warum verweigert sich WG also diesem Ziel so vehement?

Es ist ja nicht so, daß WoWs damit anfängt. Nein schon in WoT hat WG dieses koninuierlich so gemacht.

Irgendwann sind die Leute sowas leid und hauen ab. Dafür ist mir das Spiel aber zu spassig für, um es von den Devs so vor die Wand fahren zu lassen, ohne vorher Terz zu machen >.<

 

4 hours ago, eXzession said:

Henri würde ich durch Hindenburg oder eine Yoshino ersetzen. Mit dem Ding etwas auf Distanz zu treffen funktioniert nur, wenn das Ziel entweder einigermaßen stationär ist oder nur stumpf geradeaus fährt.

 

Wenn schon ein TTT hier ist, dann mal die wilde These rausgeworfen:

Wie weit wäre wohl ein guter Clan gekommen, der hauptsächlich auf deutsche Schiffe gesetzt hätte?

Ich nehme jetzt deutsche, weil meiner Meinung nach der Deutsche Baum von den Bäumen, welche in Frage kommen ( also min. 1 BB/C/DD-Linie haben ), der schwächste ist. US & Jap haben immernoch diverse Schiffe, welche mMn gut mithalten könnten ( Yammy, Zao, Shima/Haru & Monty, DM/Wor, Gear/Som ). Bei den Fraz bin ich mir nicht so sicher weger der Kleb und Rep.

 

Wäre vielleicht ja mal eine Idee, daß vor dem Kampf Lose gezogen werden von den Clanchefs, welche Nation sie spielen. 1 oder 2 Nichtnationenschiffe und dann schauen wie das Pendel ausschlägt. Wenn nach dem Turnier z.B. alle Teams, die X Nation gespielt haben verloren haben sollte das doch auch ein indiz sein oder?

 

EDIT: Das Losziehen ist natürlich für jedes Gefecht neu zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3 posts
6,994 battles

Wir hatten bspw. den Kurfürsten bei Meer des Glücks dabei. Mit ihm konnte man in der Mitte des Gefechts wunderbar heriendrücken und den Gegnern in die Seite fallen. Hat aber nur funktioniert, da das feindliche Team auf unsere beiden Stalingrads fokusiert war. Aber es ist halt ein Nahkampfschwein, weshalb offene Karten mit wenigen zentralen Inseln (Kampfzone Alpha) ihm sehr schlecht kommen. Die Hindenburg, nunja, ich würde sie durch einen Henri ersetzen, aber nur einem Spieler, welcher bereits Erfahrung mit ihr gesammelt hat und auch auf Reichweite etws trifft, sonst tendiere ich auch eher zur Yoshino

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
227 posts
19,104 battles
1 hour ago, Captain_Toth said:

Wir hatten bspw. den Kurfürsten bei Meer des Glücks dabei. Mit ihm konnte man in der Mitte des Gefechts wunderbar heriendrücken und den Gegnern in die Seite fallen. Hat aber nur funktioniert, da das feindliche Team auf unsere beiden Stalingrads fokusiert war. Aber es ist halt ein Nahkampfschwein, weshalb offene Karten mit wenigen zentralen Inseln (Kampfzone Alpha) ihm sehr schlecht kommen. Die Hindenburg, nunja, ich würde sie durch einen Henri ersetzen, aber nur einem Spieler, welcher bereits Erfahrung mit ihr gesammelt hat und auch auf Reichweite etws trifft, sonst tendiere ich auch eher zur Yoshino

Gut, aber wie oft? Nur das eine mal? Und falls nicht, hat es auf anderen Karten/Spielen geklappt, oder ging es heftig in die Hose?

 

Soupy hat ein neues Video, eine Art Reaktion auf sein hier zuvor benanntes Video,  gestellt.

Ich kann nicht sagen, daß ich mit allem,was es sagt, zustimme, aber es gibt so ein paar Sachen die mMn einfach so stehen können bleiben:

Etwa 2:00~ sagt er, daß er mit Spielern gesprochen hat, welche in KotS gespielt haben und die klar sagen, daß sie ohne diese rus. Schiffe "steamrolled" ( überfahren/Die Hucke voll gekriegt-/den [edited] versohlt bekommen haben) worden sind.

Perception is reality ( Wahrnehmung ist Realität ).  Yup, nur hier sollte es eigentlich keine zwo Meinungen dazu geben, daß die T10 rus. Schiffe einfach jenseits von allem sind, was sonst noch im Spiel ist und ihnen Konkurrenz machen sollten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TTT]
Players
3,195 posts
13,120 battles
14 hours ago, StoneRhino said:

 

Das Video habe ich dann kurze Zeit später mir auch zu Gemüte geführt. Es sollte eigentlich doch das höchste Ziel bei MMO´s sein, daß die Balance stimmt.

Warum verweigert sich WG also diesem Ziel so vehement?

Es ist ja nicht so, daß WoWs damit anfängt. Nein schon in WoT hat WG dieses koninuierlich so gemacht.

Irgendwann sind die Leute sowas leid und hauen ab. Dafür ist mir das Spiel aber zu spassig für, um es von den Devs so vor die Wand fahren zu lassen, ohne vorher Terz zu machen >.<

 

 

Wenn schon ein TTT hier ist, dann mal die wilde These rausgeworfen:

Wie weit wäre wohl ein guter Clan gekommen, der hauptsächlich auf deutsche Schiffe gesetzt hätte?

Ich nehme jetzt deutsche, weil meiner Meinung nach der Deutsche Baum von den Bäumen, welche in Frage kommen ( also min. 1 BB/C/DD-Linie haben ), der schwächste ist. US & Jap haben immernoch diverse Schiffe, welche mMn gut mithalten könnten ( Yammy, Zao, Shima/Haru & Monty, DM/Wor, Gear/Som ). Bei den Fraz bin ich mir nicht so sicher weger der Kleb und Rep.

 

Wäre vielleicht ja mal eine Idee, daß vor dem Kampf Lose gezogen werden von den Clanchefs, welche Nation sie spielen. 1 oder 2 Nichtnationenschiffe und dann schauen wie das Pendel ausschlägt. Wenn nach dem Turnier z.B. alle Teams, die X Nation gespielt haben verloren haben sollte das doch auch ein indiz sein oder?

 

EDIT: Das Losziehen ist natürlich für jedes Gefecht neu zu machen.

Warum müssen es immer deutsche Schiffe sein? Will dein Reichsadler Ausgang haben, oder was? Hindenburgs waren lange Zeit die Multifunktionsschiffe schlechthin (und sind es meiner nach wieder), Z-52 war lange Zeit der Capcontester schlecht hin (ist es immer noch, nur die Taktiken haben sich geändert). Der Kurfürst ist das einzige wo ich sage, das der etwas unter dem Kremlin zu leiden hat, aber das tun Monti, Repu und co. auch.

 

Wir wären nicht weit gekommen, weil kein deutsches Schiff Radar hat und Radar nun mal Mapcontrol generiert. Und nein, es macht keinen Sinn, Hindenburgs neben dem Cap zu parken, weil die gehen kaputt. Dazu haben Hindenburgs einen grottigen Tarnwert im vergleich zu Des Moins und die Feuerrate ist zu niedrig. Z? Wir haben viermal Radar dabei, da brauchts kein Hydro für den Cap.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
489 posts
On 10/23/2019 at 9:48 AM, OldSchoolFrankie said:

Kremlin, Stalingrad (alternativ Moskwa) & Smolensk waren wirklich extrem viel zu sehen, da konnten nur die Des Moines und die Sommers mithalten. Bei der Grozovoi stimme ich dir einzg nicht zu. Es wäre wünschenswert wenn die russischen Schiffe einen nicht ganz so großen Vorsprung haben, so das Teams quasi gezwungen sind diese zu nutzen.

Grozovois wären aber sicherlich auch mehr gespielt worden, wenn CVs nicht verboten gewesen wären. Viele Aktionen, die man mit Somers und Shimakaze gesehen hat, wären mit CV nicht möglich gewesen und Flak haben die beiden quasi gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
227 posts
19,104 battles
31 minutes ago, eXzession said:

Warum müssen es immer deutsche Schiffe sein? Will dein Reichsadler Ausgang haben, oder was?

Dazu erneut was ich im vorherigen post vor deinem schrieb:

"Ich nehme jetzt deutsche, weil meiner Meinung nach der Deutsche Baum von den Bäumen, welche in Frage kommen ( also min. 1 BB/C/DD-Linie haben ), der schwächste ist. US & Jap haben immernoch diverse Schiffe, welche mMn gut mithalten könnten ( Yammy, Zao, Shima/Haru & Monty, DM/Wor, Gear/Som ). Bei den Fraz bin ich mir nicht so sicher weger der Kleb und Rep."

 

31 minutes ago, eXzession said:

Hindenburgs waren lange Zeit die Multifunktionsschiffe schlechthin (und sind es meiner nach wieder), Z-52 war lange Zeit der Capcontester schlecht hin (ist es immer noch, nur die Taktiken haben sich geändert). Der Kurfürst ist das einzige wo ich sage, das der etwas unter dem Kremlin zu leiden hat, aber das tun Monti, Repu und co. auch.

Wenn dem so ist, warum sieht man sie dann im KotS und anderen Wettkämpfen nicht? Weil Stalin, Smol und & CoKGGmbH schlicht weit mehr und besseres mitbringen, vielleicht?

35 minutes ago, eXzession said:

Wir wären nicht weit gekommen, weil kein deutsches Schiff Radar hat und Radar nun mal Mapcontrol generiert. Und nein, es macht keinen Sinn, Hindenburgs neben dem Cap zu parken, weil die gehen kaputt. Dazu haben Hindenburgs einen grottigen Tarnwert im vergleich zu Des Moins und die Feuerrate ist zu niedrig. Z? Wir haben viermal Radar dabei, da brauchts kein Hydro für den Cap.

Du beantwortest deine eigene Frage vom vorherigen Paragraphen hier selbst. Deswegen habe ich die deutschen unter anderem als Nation gewählt. Siehe dazu meine erste Antwort in diesem Post.

Danke für deine Ehrlichkeit. Es zeigt mir, daß die deutschen und zum Teil franz. Bäume schlicht nicht Konkurrenzfähig sind.

Ergo werden sie auch ignoriert bei solchen Turnieren. Schade aus meiner Sicht, wenn soviel Potenzial wegfällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TTT]
Players
3,195 posts
13,120 battles
53 minutes ago, StoneRhino said:

Dazu erneut was ich im vorherigen post vor deinem schrieb:

"Ich nehme jetzt deutsche, weil meiner Meinung nach der Deutsche Baum von den Bäumen, welche in Frage kommen ( also min. 1 BB/C/DD-Linie haben ), der schwächste ist. US & Jap haben immernoch diverse Schiffe, welche mMn gut mithalten könnten ( Yammy, Zao, Shima/Haru & Monty, DM/Wor, Gear/Som ). Bei den Fraz bin ich mir nicht so sicher weger der Kleb und Rep."

 

Wenn dem so ist, warum sieht man sie dann im KotS und anderen Wettkämpfen nicht? Weil Stalin, Smol und & CoKGGmbH schlicht weit mehr und besseres mitbringen, vielleicht?

Du beantwortest deine eigene Frage vom vorherigen Paragraphen hier selbst. Deswegen habe ich die deutschen unter anderem als Nation gewählt. Siehe dazu meine erste Antwort in diesem Post.

Danke für deine Ehrlichkeit. Es zeigt mir, daß die deutschen und zum Teil franz. Bäume schlicht nicht Konkurrenzfähig sind.

Ergo werden sie auch ignoriert bei solchen Turnieren. Schade aus meiner Sicht, wenn soviel Potenzial wegfällt.

Sie sind konkurrenzfähig. Aber ihre Fähigkeiten werden für das KoTs nicht gebraucht. Das ist der Punkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,193 posts
12,046 battles
Vor 18 Minuten, eXzession sagte:

Sie sind konkurrenzfähig. Aber ihre Fähigkeiten werden für das KoTs nicht gebraucht. Das ist der Punkt.

Kurz und knapp. Ihre Fähigkeiten gehen also an der aktuellen Meta vorbei und die Nische die sie besetzen ist entweder zu speziell, BBs, oder zu breit, DDs?

 

Edit:

Gilt natürlich nur bei Clanwars. Im Random muss man sich halt, wie bei jedem Schiff, auf seine Stärken besinnen und versuchen seine Schwächen auszugleichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
227 posts
19,104 battles
12 minutes ago, eXzession said:

Sie sind konkurrenzfähig. Aber ihre Fähigkeiten werden für das KoTs nicht gebraucht. Das ist der Punkt.

Dann sind wir uns da uneinig, denn für mich ist ein Schiff nur dann konurrenzfähig, wenn es auch gebraucht und genutzt wird.

Wird es nicht gebraucht und auch nicht genutzt, ist es für mich nicht konkurrenzfähig und auch keine Alternative, die man für eines der anderen Schiffe austauschen könnte.

Hier geht es mir darum, daß es eben nicht mehr nur 1 Setup geben soll, welches dann alle ( erfolgreichen )Teams pratisch 1zu1 nutzen, sondern Alternativen, die auch konurrenzfähig sind und das fehlt mir schlichtweg.

 

Ich verstehe, daß die Hinden ein "Jack of all trades but Master of none" ist, aber wenn man sie in keinem Turnier auch nur ansatztweise regelmäßig sieht, sagt mir das einfach, daß sie eben nicht mit den anderen mithalten kann, welche ihr den Rang ablaufen. Und das gilt nunmal für etliche Schiffe, nicht nur deutschen. Wo waren die franz. Schiffe? Hier und da mal eine Henry aber Kleber oder Rep waren auch Fehlanzeige.

 

Es ist mir einfach zu eindimensional. Mir fehlt die Diversität. Man hat dermaßen viele Schiffe und Gottweißwieviel Möglichkeiten ein Setup hin zu bekommen. Am Ende ist es aber leider immer ( fast ) das gleiche.

 

Ich hoffe damit nochmal klar gemacht zu haben warum ich hier Kritik äußere. Geht nicht gegen die Clans ( die ja gewinnen wollen und dafür nunmal das nehmen, was min--max am besten ist ) oder den Gewinner, sondern gegen die Balance des Spiels und insb. den Schiffen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,724 posts
7,981 battles

Find Hindi geht in den CWs doch recht gut. Aber klar man sucht halt die Schiffe aus um zu Gewinnen. Und da sind halt imo die RU sehr stark. Gute Spieler drauf und schon steigen die Chancen. Machen die andern natürlich auch. Aber schon auffällig das immer wieder die selben Schiffe auftauchen. Sommers war doch wohl auch sehr oft dabei. Ist mmn ein zeichen dafür das es doch OP Schiffe gibt. :Smile_hiding:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PARAZ]
Players
72 posts
5,531 battles
2 hours ago, StoneRhino said:

Bei den Fraz bin ich mir nicht so sicher weger der Kleb und Rep."

1 hour ago, StoneRhino said:

nicht nur deutschen. Wo waren die franz. Schiffe? Hier und da mal eine Henry aber Kleber oder Rep waren auch Fehlanzeige.

 

1. Kleb war nicht bei KOTS erlaubt sowie Thunderer, Colbert und Ohio

2. Ich Weiss zwar nicht wie viel du von KOTS gesehen hast, aber ich habe sehr oft Eine/mehrere Henries gesehen. Sogar mehr als  Smolensks.  Teilweise 3 Henries in einem      match (siehe Server Clash)

3. Auch Repus bzw. Bourgogne wurden gefahren. Siehe TWA (2 Repu ins KOTS)

4. OM sowie OM-S sind mit nem GK gefahren

5. Hindi oder auch einen Yueyang wurde von uns (PARAZ) auf Eine Map mitgenommen

6. Mino als DD ersatz bei vielen Top Clans

7. Selbst Eine Z-52 habe ich bei einem Top Clan gesehen, meine ich mich zu erinnern...

 

Wie du siehst, wurde schon aus der kompletten bandbreite alles genommen. Es kommt halt immer drauf an, was du für Spieler zur Verfügung hast, sowie die darauf ausgelegte taktik.

Reagierst du auf Eine Aktion vom gegner oder willst du der Clan sein, der die aktion ausführt. Die KArten spielen Eine Rolle...

Oder wenn man keinen sehr guten DD spieler hat, warum sollte man dann ein DD mitreinnehmen ins Setup. Dann lieber komplett ohne DD fahren. Alle diese Sachen ergeben halt dann das große ganze.

 

Ich als Streamer der KOTS gestreamt hat, habe viele Spiele gesehen…. die moisten Matches wurden nicht durch die Auswahl der Schiffe oder Taktiken gewonnen… Nein, wie bei fast allen Spielen, waren es die individuellen Fehler einzelner Spieler, die dazu beigetragen haben, dass man verloren hatte. ICH REDE NICHT VON ALLEN MACTHES, aber die moisten XD!!!

auch noch so btw... als ich die Qualis gestreamt habe, habe ich bis auf ein Team, keine Smolensk in den teams gesehen. Immer nur hier Eine Henri und dort Eine. Zwischendruch auch Eine Zao.

 

 

 

PS: Bitte nagelt mich jetzt nicht darauf feste, wenn ich oben bei den Punkten ggf. ein oder zwei Punkte nicht stimmen. KOTS ist schon ne weile her ^^

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,351 posts
14,161 battles
17 hours ago, StoneRhino said:

Es sollte eigentlich doch das höchste Ziel bei MMO´s sein, daß die Balance stimmt.

WG balancet doch nicht nach dem was man vielleicht in einem KOTS oder ähnlichen Formaten sieht.

Für das "Tagesgeschäft" also v.a. Randomgefechte sind die Schiffe insgesamt ganz ok gebalanct. Da es sich um einen Arcadeshooter handelt braucht es meiner Meinung nach auch bei weitem keine perfekte Balance.

 

Bisher war es schon immer so, dass sich in KOTS oder auch CBs gewisse "Standard-Setups" gebildet haben, jedoch war es auch immer möglich mit abweichenden Aufstellungen erfolgreich zu sein, TWA hat das bspw. häufig bewiesen und auch andere Clans waren mit ausgefallenen Lineups erfolgreich.

Das Problem an außergewöhnlichen Aufstellungen ist aber, dass diese auch sehr gut und oft trainiert werden müssen. Tja nur wann, wenn man durchgehend mit Events zugespammt wird...?

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TTT]
Players
3,195 posts
13,120 battles
1 hour ago, StoneRhino said:

Dann sind wir uns da uneinig, denn für mich ist ein Schiff nur dann konurrenzfähig, wenn es auch gebraucht und genutzt wird.

Wird es nicht gebraucht und auch nicht genutzt, ist es für mich nicht konkurrenzfähig und auch keine Alternative, die man für eines der anderen Schiffe austauschen könnte.

Hier geht es mir darum, daß es eben nicht mehr nur 1 Setup geben soll, welches dann alle ( erfolgreichen )Teams pratisch 1zu1 nutzen, sondern Alternativen, die auch konurrenzfähig sind und das fehlt mir schlichtweg.

 

Ich verstehe, daß die Hinden ein "Jack of all trades but Master of none" ist, aber wenn man sie in keinem Turnier auch nur ansatztweise regelmäßig sieht, sagt mir das einfach, daß sie eben nicht mit den anderen mithalten kann, welche ihr den Rang ablaufen. Und das gilt nunmal für etliche Schiffe, nicht nur deutschen. Wo waren die franz. Schiffe? Hier und da mal eine Henry aber Kleber oder Rep waren auch Fehlanzeige.

 

Es ist mir einfach zu eindimensional. Mir fehlt die Diversität. Man hat dermaßen viele Schiffe und Gottweißwieviel Möglichkeiten ein Setup hin zu bekommen. Am Ende ist es aber leider immer ( fast ) das gleiche.

 

Ich hoffe damit nochmal klar gemacht zu haben warum ich hier Kritik äußere. Geht nicht gegen die Clans ( die ja gewinnen wollen und dafür nunmal das nehmen, was min--max am besten ist ) oder den Gewinner, sondern gegen die Balance des Spiels und insb. den Schiffen.

Und da irrst du dich. Es kommt auf den IGL / FC an, was der für eine Taktik fahren will. Den Kurfürsten, den OM und OM-S eingesetzt haben fand ich als Kitting Schiff eine schöne Alternative zum Conqueror mit der Möglichkeit zum Gegenpush und zwar weil das genau das Gegenteil ist, was ich von dem Kurfürsten erwartet hätte.

 

Um es noch einmal zu verdeutlichen: Du kannst ein flexibeles Setup aufbauen, mit dem schön schnell bist und immer auf den Gegner reagierst oder du baust ein Setup, mit dem du Gegner auf dich reagieren lässt (letzteres erfordert einen HP Vorteil). Und da fängt es an: Es bringt nichts, einfach stumpf die Schiffe zu doppeln. Die allermeisten Karten haben eine offene Seite eine Seite, wo es viele Inseln gibt. Da brauchst du verschiedene Schiffe dafür (Credits gehen hier raus an mjester, der hat mir das erklärt).

 

Und wenn du alle Schiffe verwendbar machen willst, hast du entweder One-Trick-Ponys oder Einheitsbrei. Und das will eigentlich keiner.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
227 posts
19,104 battles
3 hours ago, Citerella said:

1. Kleb war nicht bei KOTS erlaubt sowie Thunderer, Colbert und Ohio

2. Ich Weiss zwar nicht wie viel du von KOTS gesehen hast, aber ich habe sehr oft Eine/mehrere Henries gesehen. Sogar mehr als  Smolensks.  Teilweise 3 Henries in einem      match (siehe Server Clash)

3. Auch Repus bzw. Bourgogne wurden gefahren. Siehe TWA (2 Repu ins KOTS)

4. OM sowie OM-S sind mit nem GK gefahren

5. Hindi oder auch einen Yueyang wurde von uns (PARAZ) auf Eine Map mitgenommen

6. Mino als DD ersatz bei vielen Top Clans

7. Selbst Eine Z-52 habe ich bei einem Top Clan gesehen, meine ich mich zu erinnern...

 

Wie du siehst, wurde schon aus der kompletten bandbreite alles genommen. Es kommt halt immer drauf an, was du für Spieler zur Verfügung hast, sowie die darauf ausgelegte taktik.

Reagierst du auf Eine Aktion vom gegner oder willst du der Clan sein, der die aktion ausführt. Die KArten spielen Eine Rolle...

Oder wenn man keinen sehr guten DD spieler hat, warum sollte man dann ein DD mitreinnehmen ins Setup. Dann lieber komplett ohne DD fahren. Alle diese Sachen ergeben halt dann das große ganze.

 

Ich als Streamer der KOTS gestreamt hat, habe viele Spiele gesehen…. die moisten Matches wurden nicht durch die Auswahl der Schiffe oder Taktiken gewonnen… Nein, wie bei fast allen Spielen, waren es die individuellen Fehler einzelner Spieler, die dazu beigetragen haben, dass man verloren hatte. ICH REDE NICHT VON ALLEN MACTHES, aber die moisten XD!!!

auch noch so btw... als ich die Qualis gestreamt habe, habe ich bis auf ein Team, keine Smolensk in den teams gesehen. Immer nur hier Eine Henri und dort Eine. Zwischendruch auch Eine Zao.

 

 

 

PS: Bitte nagelt mich jetzt nicht darauf feste, wenn ich oben bei den Punkten ggf. ein oder zwei Punkte nicht stimmen. KOTS ist schon ne weile her ^^

 

Mit der Thunderer und Ohio habe ich mitbekommen, weil die zu neu waren. Aber das Kleb auch darunter fiel muß ich überhört haben :(

Da du ja einige Clans direkt benennst, frag ich mal wie gut die abgeschnitten haben mit deren Setup? Nach meinem Wissen ist nur OM überhaupt über die Gruppenphase gekommen um dann vs TTT im Viertelfinale auszuscheiden. Das gleiche mit TWA ebenfalls im VF vs Finalgegner AAO.

 

Ich habe natürlich bei weitem nicht alle Spiele geschaut. Geht ja auch gar nicht, da ja ein Stream gleichzeitig läuft auf Twitch. Und Sonntags auch nicht, weil NFL wichtiger ist.

Und nach einer Weile war es dann leider bei mir als Zuschauer aber eben dieses 6-7 Russen Pötte +2 anderes. Vielleicht waren die Gruppenspiele dafür und der Samstag der falsche Tag sodaß ich die von Dir angesprochene Diversität schlicht nicht gesehen habe ( iirc habe ich PrivPeng Twitch geschaut aber nicht mehr voll sicher, kannst mich aber gerne darauf festnageln ).

Ich geb vollauf zu das der DropCommander das Sagen über Strategie und Taktik sowie Setup hat, wenn aber am Ende irgendwie immer nur die Teams gewinnen, welche die oben angesprochenen Setup haben ( 7 Ru +2 ) dann kommt mir das vor als wenn Taktik hier eher eine untergeordnete Rolle spielt, weil die Schiffe schlicht zu gut sind ( als ganzes oder einzeln ) um sie mit Taktik noch großartig zu schlagen. Das Paket aus 6-7 Ru Schiffen schien einfach zu dominant. Unda das scheint ja nicht nur mir so zu gehen, wie man ja auch an Zoupy seinen 2 Videos & deren Kommentaren herauslesen kann.

Ich schaue mir nochmal das von dir genannte NA vs EU Finale heute Nacht an, vielleicht sehe ich dann ja deine 3 Henries(y`s/ys?).

 

2 hours ago, wanninger17 said:

WG balancet doch nicht nach dem was man vielleicht in einem KOTS oder ähnlichen Formaten sieht.

Für das "Tagesgeschäft" also v.a. Randomgefechte sind die Schiffe insgesamt ganz ok gebalanct. Da es sich um einen Arcadeshooter handelt braucht es meiner Meinung nach auch bei weitem keine perfekte Balance.

 

Bisher war es schon immer so, dass sich in KOTS oder auch CBs gewisse "Standard-Setups" gebildet haben, jedoch war es auch immer möglich mit abweichenden Aufstellungen erfolgreich zu sein, TWA hat das bspw. häufig bewiesen und auch andere Clans waren mit ausgefallenen Lineups erfolgreich.

Das Problem an außergewöhnlichen Aufstellungen ist aber, dass diese auch sehr gut und oft trainiert werden müssen. Tja nur wann, wenn man durchgehend mit Events zugespammt wird...?

Bei dem dicken bin ich mir aber nicht sicher, denn die Stats sagen da was anderes oder?

Da ich ja kein CB spiele kann ich dort natürlich nicht mitreden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
3,351 posts
14,161 battles
42 minutes ago, StoneRhino said:

Bei dem dicken bin ich mir aber nicht sicher, denn die Stats sagen da was anderes oder?

Der Satz danach gehört schon auch noch dazu: In WoWs und insbesondere in Zufallsgefechten braucht es keine perfekte Balance.

Ich weiß auch nicht was die Stats da anderes aussagen, ich hab jetzt nur mal grob über die Winrates aller Schiffe gescrollt und sehe, dass die meisten Schiffe (also ~ 90%) irgendwo zwischen 46% und 54% liegen. Das nenne ich "leicht unter- bis leicht überdurchschnittlich" und das ist aus meiner Sicht für ein Spiel wie wows total ok.

Schiffe die oberhalb der 54% liegen sind oftmals auch noch Schiffe die eher von besseren Spielern gespielt werden (bspw. Stahlschiffe oder auch "Regrind-Schiffe") oder sind praktisch nicht mehr erhältlich (Kamikaze, Nikolai, Belfast,...).

Die genannten "Must-Have-Schiffe", liegen im Serveravg. für Randomgefechte übrigens auch innerhalb des o.g. "Mittelstreifens": Moskva: 49,6%; Kreml 53,3% und sogar das Schiff was hier schon vor KOTS als absolut "OP" eingestuft wurde kommt dabei gerade mal auf 50,8%.

 

Ja das ist jetzt keine tiefgreifende und präzise Stats-Analyse aber zeigt wohl was ich meine mit "Balance ist schon ganz ok".

 

Größere Probleme sehe ich aktuell eigentlich nur bei CVs, aber nicht weil sie ja so unglaublich stark sind, sondern eher weil sie gegen einige Schiffe (v.a. fast alle DDs) für meinen Geschmack doch etwas zu brutal sind. Aber selbst in dem Fall bedeutet das für mich noch nicht, dass ich keine DDs mehr spiele. Warum? Viele CVler sammeln lieber Dmg statt ihr Potential zu nutzen, insofern bekomme ich von dem brutalen CV-Hammer im DD noch relativ selten etwas mit, zumindest viel seltener als es theoretisch möglich wäre... Deswegen gab es auch keine CVs im KOTS.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
715 posts
17,829 battles
1 hour ago, wanninger17 said:

Größere Probleme sehe ich aktuell eigentlich nur bei CVs, aber nicht weil sie ja so unglaublich stark sind, sondern eher weil sie gegen einige Schiffe (v.a. fast alle DDs) für meinen Geschmack doch etwas zu brutal sind. Aber selbst in dem Fall bedeutet das für mich noch nicht, dass ich keine DDs mehr spiele. Warum? Viele CVler sammeln lieber Dmg statt ihr Potential zu nutzen, insofern bekomme ich von dem brutalen CV-Hammer im DD noch relativ selten etwas mit, zumindest viel seltener als es theoretisch möglich wäre... Deswegen gab es auch keine CVs im KOTS.

yep sachen anhand dessen für "k" abzustempeln das die spielerschaft mit den gegebenen tools nicht klarkommt oder unfähig ist sie korrekt zu nutzen ist etwas kontrovers. :) genauso diese nicen tipps von wg das man als dd spieler doch bei seinem team bleiben sollte, flak ausmacht oder sich smoked um den fleigern zu entgehen... :)

 

mal weg vom ot, evtl wäre es besser zu diesem thema ein topic im gameplaybereich zu erstellen wenn darüber diskutiert werden möchte. auch auf die gefahr hin das dort dann vielmehr getrollt wird. ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×