Jump to content
You need to play a total of 1 battles to post in this section.
The_EURL_Guy

Marinelegenden: K-21

19 comments in this topic

Recommended Posts

[BISAM]
Players
384 posts
16,411 battles

Russische Uboote welche gegen Fischerboote kämpfen und mit ausgedachten Erfolgen prahlen = Naval Legends :cap_like:

 

Deutsche Uboote, wie U99, U47 etc. .... = ?  :cap_like:

 

Grüße Bisam

  • Cool 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,702 posts
13,838 battles

Technische Geschichte und Entwicklung, top. Auch der Ausblick auf die Probleme mit denen die sowjetische U-Boot Flotte Anfang der 40er Jahre zu kämpfen hatte, top. Aber das ganze unter Marinelegenden laufen zu lassen, flop.

Ich frage mich nur was an den ganzen Einsätzen legendär gewesen sein soll?:Smile_facepalm:

 

Toll, ich hab 4 Torpedos an der Tirpitz vorbeigeschossen und lüge mir dann einen vor von 2 Treffern. :Smile_sceptic:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CATS]
Players
242 posts
10,749 battles

Servus ,

Wann soll genau die K21 die Tirpitz getroffen haben ? Die Gechichte schreibt der Sieger ??

Woher kommt diese Idee??

 

Der Angriff der K 21 war erfolglos , heisst die Tirpitz wurde nicht getroffen.

 

Propaganda der UDSSR nichts weiter es ist fast zum Heulen was hier Wargaming jetzt uns auftischt..Münchhausen lässt Grüssen...

 

Endeckt wurde der Verband der Tirpitz durch ein Catalina Flugboot was auch nicht russisch war ??

 

Passt zu den vielen Baustellen HafenUI, CV Rework, Balancing, MM die einfach ignoriert werden oder verschlimm bessert....

Hauptsache neuer Content Events und Schiffe ....die wichtigen Sachen sind egal, so lange der Euro rollt !!!

 

Oder liefert bitte historische Fakten für die Torpedotreffer der K21.....auf die Tirpitz ??

 

Warum werden Wir deutschen mit der Propanganda aus WK2 generft ???

Man sollte schon bei den historischen Fakten bleiben ....!!

 

  • Cool 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
4 posts
26,935 battles

Das ist das einzige sowietische U-Boot-Museum - sondt wurde und wird die ganze Geschichte der SSSR verschrottet.

Sonst ein tolles Video mit vielen Fakten.

Alle, die an der Wahrheit der im Video genannter Tatsachen zweifeln, können die Geschichte der Tirpitz in einem Geschichtsbuch lesen und dort über den Schaden von einem U-Boot lesen. Wenn es Briten gewesen wären, wäre das wohl weltweit bekannt ))

  • Bad 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CATS]
Players
242 posts
10,749 battles

Selbst wenn die Russen , die Tirpitz getroffen hätten .

 

Wäre es bekannt geworden..selbst die Besatzung oder Tagebücher belegen nicht die angeblichen Treffer eines Ubootes der Russen .

Man hätte das ausgeschlachtet.....

Selbst Wiki oder andere Quellen reden von einem erfolglosem Angriff der K21...

 

 

Wenn man bedenkt das der deutsche Zerstörerschirm permanent mit Sonar und die Tirpitz auch auf Marschfahrt waren ist das unwahrscheinlich.

Man bedenke dann noch den effektiven Uboot Abwehrkurs der Torpedotreffer nicht möglich machte.

 

Zu dem lässt sich die Zuverlässigkeit der Torpedos der UDSSR historisch nach weisen....die nicht sehr zuverlässig waren.

 

Allzeit gute Gefechte mit Teamplay :cat_cool:

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
4,770 posts
17,410 battles
Am 27.7.2019 um 13:08, The_EURL_Guy sagte:

In der neuen Ausgabe von „Marinelegenden“ erfahrt ihr die Geschichte des U-Boots K-21.


Im portal lesen

Was ein Müll...

Glaubt Wargaming das etwa selbst? Wenn ja ist das deren Sache, aber eine solche Geschichtsfälschung uns spielern zu verkaufen ist echt lächerlich... Erklärt aber einiges.

 

Was kommt als nächstes? Irgendwelche Revisionistischen Behauptungen der Neonazis hier im Forum? Würde noch wunderbar dazu passen. sozusagen die andere Seite der Propaganda.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
4,955 posts
11,833 battles
On 7/27/2019 at 1:08 PM, The_EURL_Guy said:

In der neuen Ausgabe von „Marinelegenden“ erfahrt ihr die Geschichte des U-Boots K-21.


Im portal lesen

Armseelig, wie verblendet muss man sein.

 

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G-S-W]
[G-S-W]
Players
2,439 posts
10,737 battles
Vor 11 Stunden, Chandra_fighter sagte:

Das ist das einzige sowietische U-Boot-Museum - sondt wurde und wird die ganze Geschichte der SSSR verschrottet.

Sonst ein tolles Video mit vielen Fakten.

Alle, die an der Wahrheit der im Video genannter Tatsachen zweifeln, können die Geschichte der Tirpitz in einem Geschichtsbuch lesen und dort über den Schaden von einem U-Boot lesen. Wenn es Briten gewesen wären, wäre das wohl weltweit bekannt ))

Sakasmus ? hoffe ich doch für Dich. Hab einiges an Seekriegs Literatur ( Oldschool ja Bücher ) Weder Tirp. noch Seekriegsleitung haben Angriff gemeldet. Wurde nur von der gegenseite Gemeldet. Und im Video wird nur einmal erwähnt das UBoot hätte Explosionen gehört. Les mal zwischen den Zeilen bei dem Video. Da wird doch klar zugegeben das es ein Fehlschlag war. Und wenn Du schon von Geschichtsbüchern sprichst. In keinem ( außer es ist RU) wird von irgendwelchen " Heldentaten " der RU Marine in 2 WK berichtet. Auch nicht bei Briten oder US.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,486 posts
10,954 battles
Vor 13 Stunden, Captain_Chips sagte:

Wäre es bekannt geworden..selbst die Besatzung oder Tagebücher belegen nicht die angeblichen Treffer eines Ubootes der Russen .

 

Naaa, nicht unbedingt... Ich hab mal wo gelesen, dass angeblich der Kommandant des britischen Kleinst-Ubootes X6, das 1943 erfolgreich Sprengladungen an der Tirpitz anbrachte, anlässlich der Mission einen Talisman in Form einer Bärentatze trug, den er vom Schwippschwager des Cousins seines Gärtners geschenkt bekommen hatte, der diesen wiederum von einem sowjetischen Ubootmatrosen erhalten hatte, als er im Winter '42 in der Region Archangelsk weilte, um den Import von Eisblumen anzuleiern.

Man kann also schon irgendwie sagen, dass die sowjetische Marine einen Anteil an der Beschädigung der Tirpitz durch ein Uboot hatte.

 

Quelle: glaube war so ein Comic-Heftchen namens "Prawda", wohl so was wie "Yps!" (lag bei nem Schulfreund namens G. Guillaume zwischen den Tom und Jerry-Alben).

 

Sie denken wirklich, diese Geschichte ist wahr? Ich muss Sie enttäuschen, sie ist frei erfunden - Ihr Jonathan Frakes

:Smile_trollface:

  • Funny 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,142 posts
10,058 battles
Vor 1 Stunde, Godzilla1702 sagte:

noch Seekriegsleitung haben Angriff gemeldet.

 

Der Angriff auf die „Athenia“ wurde auch nicht von der SKL gemeldet, sondern durch Goebbels den Briten angedichtet. In Kriegszeiten ist Propaganda ein übliches Mittel um Feind und Freund zu beeinflussen.

 

Wenn die K21 auf Topedoschussweite herangekommen ist, müssten nur die KTB beider Schiffe abgeglichen werden, um zu sehen, ob’s nautisch passt. Wenn die Torpedos nicht einschlagen, kriegt man auch nicht viel davon mit. Ob’s im  Sonar einen Torpedo zu hören gibt, hängt von der Fahrtstufe und Wassertemperatur ab. 

 

Pauschal würde ich den Angriff nicht ablehnen, aber auch nicht bestätigen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,142 posts
10,058 battles
Vor 1 Stunde, Godzilla1702 sagte:

In keinem ( außer es ist RU) wird von irgendwelchen " Heldentaten " der RU Marine in 2 WK berichtet. Auch nicht bei Briten oder US.

 

Von den Heldentaten der Räum- und Schnellboote, Artilleriefähpräme, dem Seekrieg im schwarzen Meer, Ostsee und schwarzen Meer erfährt man allgemein sehr wenig. Dazu muss man schon gezielt Literatur lesen.

Auch über denn Pazifikkrieg wird mehr von amerikanischen Autoren berichtet, als von Japanischen. Der Krieg in China 1935 bis weit in die Fünfziger, kaum bekannt.

Nur weil es bei uns kaum bekannt ist, heißt es nicht das es keine Heldentaten gab. Ich empfehle mal nach der D2 „Narodowolez“ zu suchen.

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G-S-W]
[G-S-W]
Players
2,439 posts
10,737 battles

Es geht ja nicht um den Angriff als solchen. Das ein Angriff gefahren wurde will ich gar nicht in Abrede stellen. Es geht drum das angeblich getroffen wurde. Darüber ist mir jedenfalls nicht bekannt. Und der Deutsche Verband wurde von einem Flugboot der RAF und einen RN U Boot entdeckt. Also auch eher zweifelhaft was WG da so mitteilt. ( wer einmal Lügt dem Glaubt man nicht , auch wenn er vielecht die Wahrheit spricht )

Und klar im Krieg wird immer die Darstellung der Gegenseite in Zweifel gezogen.

Zum Thema" Heldentaten". Jo über die Kanalarbeiter weiß auch keiner irgendwas. Trotzdem sind die jeden Tag rausgefahren. Es geht um die Darstellung dieser Geschichten durch WG.

Die Deutschen haben sich auch nicht immer mit Ruhm beklekkert.

Edited by Godzilla1702
  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Weekend Tester, Players
399 posts
593 battles

Interessant.
Auch nach 74 Jahren nach Ende des WW2 wirkt die Russische Propaganda der UDSSR immer noch.
Das ist Typisch für Mütterchen Russland
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GPSC]
Players
2,142 posts
10,058 battles
Vor 17 Minuten, Qwes sagte:

Auch nach 74 Jahren nach Ende des WW2 wirkt die Russische Propaganda der UDSSR immer noch.

 

mh, welche Propaganda ist da wohl in "Saxonia" wieder sehr populär? ^^

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supertester, In AlfaTesters, Beta Tester, Privateer
184 posts
12,099 battles

Jaja all die russischen Märchen..... Ehm ich meinte Legenden

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DLBN]
Players
180 posts
13,833 battles

Fügt sich doch nahtlos an den Quatsch an, den Sie bei Herauskommen der russischen BBs verzapft haben. Danach hat die russische Marine doch Weltgeschichte geschrieben. Und hier wird die (angebliche) Versenkung einiger Küstenfrachter und bewaffneter Fischerboote zur Heldentat gepusht und nie bestätigte Torpedotreffer auf der Tirpitz (offizielle Geschichtsschreibung ist, dass der Angriff erfolglos war). Aus meiner Sicht war es eher Feigheit, wenn K21 nach dem Auftauchen vor zwei Fischdampfern mit 2cm-Bewaffnung flüchtet, statt diese mit der klar überlegenen Artillerie (2x10cm + 2x45 mm zu vresenken. Deshalb ist das Ganze ein reiner Propagandafilm, ich verstehe nur nicht, was das jetzt soll.

 

Interesant fand ich ja, dass sie nicht einmal genug Material für die Folge über K21 gefunden haben, sondern die Hälfte der Zeit mit anderen Booten der Klasse gefüllt haben (K1, K3).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
6 posts
16,993 battles

Dies ist doch nur ein weiterer Beweis, der russisch/sowjetischen Minderwertigkeitskomplexe, wenn man durch Russland fährt, dann merkt man, wie sehr sie noch im Vorgestern verhaftet sind. Der Sieg über Deutschland ist dort das Wichtigste überhaupt. Stalin wird von großen Teilen der Bevölkerung Gottgleich gesehen.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×