Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Takemikazuchi_1121

HMS Cleopatra - Leichter Kreuzer der Royal Navy

15 comments in this topic

Recommended Posts

Beta Tester
9,544 posts
7,988 battles

Ahoi, liebe Mitspielerinnen und Mitspieler.   :Smile_honoring:

 

 

Wie ja schon im Scylla und Charybdis-Thread angekündigt, folgt nun die "Standard" Dido-Klasse.

Somit darf ich an dieser Stelle vorstellen, den leichten Fla-Kreuzer seiner/ihrer Majestät, HMS Cleopatra.

 

Cleopatra.jpg

 

 

Geschichte

 

 

Planung und Bau

Neben der Nachrüstung vorhandener Einheiten und dem Umbau alter Schiffe zu Flugabwehrschiffen entwickelte die Admiralität als erste Kreuzerklasse des Aufrüstungsbauprogramms neue Flugabwehrkreuzer, die möglichst auf vorhandene Konstruktionen zurückgreifen sollten. Der Rumpf und die Antriebsanlage der neuen Kreuzer waren eine Anpassung der Leichten Kreuzer der Arethusa-Klasse. Deren sechs Seeziel- und vier schwere Flugabwehrgeschütze sollten durch zehn Doppeltürme des neuen 133-mm-(QF 5,25-inch)-Mehrzweckgeschützes ersetzt werden, die auch als Mittelartillerie auf den neuen Schlachtschiffen der King-George-V-Klasse vorgesehen waren. Dazu war anfangs auch noch eine Bordflugzeuganlage vorgesehen, die aber bei der Auftragsvergabe am 21. März 1937 schon gestrichen war.

 

HMS Cleopatra war das siebte Schiff dieser Klasse, welches vom Stapel lief und das achte, welches Indienstgestellt wurde.

Die Kiellegung erfolgte am 5. Januar 1939, der Stapellauf fand am 27. März 1940 statt, die Indienststellung am 5. Dezember 1941.

 

Benannt war sie nach der berühmten ägyptischen Königin Kleopatra VII.

 

Bewaffnung
Die Bewaffnung der HMS Cleopatra bestand anfangs aus zehn 133mm-Geschützen in fünf Zwillingstürmen, drei am Bug, zwei am Heck.

Dazu kamen zwei Vierlings-40mm-PomPoms, zwei einzelne PomPoms sowie zwei Drillingstorpedosätze im Kaliber 533mm.

 

Die Bewaffnung wurde im Laufe des Krieges ständig modernisiert/verändert.

So bestand ihre Bewaffnung am Ende des Krieges aus acht 133-mm-Zwillingen (Turm Q, was in ihrem Fall Turm C entspricht, wurde wegen Reperaturarbeiten entfernt), drei Vierlings-Bofors, sechs Zwillings-Oerlikons, einer einzelnen Oerlikon sowie den zwei Drillingstorpedosätzen.

 

Panzerung

Die Panzerungswerte waren wie folgt:

Panzergürtel: 76mm; Deck: 25-51mm; Schotten: 25mm; Türme: bis zu 13mm; Magazine: 50mm

 

Antrieb und allgemeine Daten
Vier Admiralty-Kessel versorgten vier Parsons-Turbinen und übertrugen rund 62.000 PS auf vier Propeller.

Dies sorgte für eine Höchstgeschwindigkeit von 32,25 Knoten.
 

 Die Dimensionen des Schiffes waren bei Indienststellung wie folgt:

  • Länge über alles: 156,00 Meter
  • Breite: 15,39 Meter
  • Tiefgang: 4,3 Meter
  • Verdrängung maximal: 6850 Tonnen

 

Die Besatzung umfasste 480 Mann.

 

Einsatzgeschichte

Nach ihrer Indienststellung im Dezember 1941 fuhr HMS Cleopatra im Frühjahr 1942 nach Gibraltar, von wo sie am 9. Februar kurs auf Malta nahm, wo sie bereits von einer Bombe beschädigt wurde.

Nach Reperaturarbeiten wurde sie im März nach Alexandria entsandt und schloss sich dort der 15th Cruiser Squadron an. Sie diente als das Flaggschiff von Admiral Philip Vian im zweiten Seegefecht von Sirte, in welchem sein Konvoi, bestehend aus fünf leichten Kreuzern und siebzehn Zerstörern, auf eine italienische Flotte bestehend aus einem Schlachtschiff, der Littori, zwei schweren Kreuzern, einem leichtem Kreuzer, zehn Zerstörern und einem U-Boot traf.

Während des Gefechts wurde HMS Cleopatra von einer 152mm-Granate des Kreuzers Giovanni delle Bande Nere am hinteren Teil ihrer Brücke getroffen, welche ihr Radar und den Funkraum zerstörte und sechzehn Besatzungmitglieder tötete. Andere Berichte besagen, dass auch ihre Hecktürme beschädigt wurden. Im Juni 1942 nahm sie an den Operationen Harpoon und Vigorous teil. Im August beschoss sie während der Operation Pedestal die griechische Insel Rhodos.

 

Am 19. September 1942 kam HMS Cleopatra bei Massaua ins Trockendock, um kleinere Reperaturen durchzuführen, fünf Tage später verlißeß sie das Trockendock bereits. Während der Flutung des Docks rutschte sie von den sie haltenden Holzböcken und erlitt kleinere Schäden am Rumpf. Captain G. Graham stempelte das kleine Leck allerdings nur als kleines Ärgernis ab und befahl der HMS Cleopatra auszulaufen.

 

Im Januar 1943 war HMS Cleopatra Teil der Force K, der späteren Force Q, welche bei Annaba (dem damaligen Bône) den deutschen Schiffsverkehr von und nach Tunesien angriff. Später operierte sie mit der 12th Cruiser Squadron während der Operation Husky, der alliierten Landung auf Sizilien, wo sie im Juni die Landstreitkräfte unterstützte. Am 16. Juli wurde sie vom italienischen U-Boot Dandalo torpediert und schwer beschädigt. In Malta wurde sie bis Oktober 1943 notdürftig repariert, um daraufhin für eine umfassende Modernisierung Kurs auf Philadelphia zu nehmen.

In Philadelphia wurde ihr der dritte Turm entfernt und wurde, wie ihr Schwesterschiff HMS Phoebe, mit amerikanischen Vierlings-Bofors ausgerüstet. Die Erfahrungen aus dem Mittelmeer zeigten, dass Luftangriffe häufig über den Bug erfolgten, weswegen für mehr, nach vorn gerichteter Feuerkraft gesorgt wurde. Die Arbeiten waren im November 1944 abgeschlossen und im Jahr 1945 nahm sie Kurs nach Ost-Indien, wo sie das erste Schiff in der kürzlich zurückeroberten Basis bei Singapur war.

 

Nach dem Krieg diente HMS Cleopatra in der 5th Cruiser Squadron in Ost-Indien, bis sie am 7. Februar nach Portsmouth zurückkehrte.

Anschließend diente sie von 1946 bis 1951 in der Home Fleet und später, nach einem kleinen Umbau, von 1951 bis 1953 im Mittelmeer. Während ihrer dortigen Dienstzeit  war sie Statistin in der Verfilmung von C.S. Foresters Buch Brown on Resolution.

Sie spielte dort eine Doppelrolle als die leichten Kreuzer HMS Amesbury und HMS Stratford. Als HMS Amesbury wurde sie nach einem heroischen Gefecht vom deutschen Handelsstörer Essen (dargestellt von der HMS Manxman) versenkt wurde. Als HMS Stratford triumphiert sie dagegen am Ende des Films. Die Kampfszenen im FIlm zeigen das Abfeuern der Hauptbatterie und der Torpedowerfer im Detail.

 

Nach ihrer Rückkehr nach Chatham am 12. Februar 1953 nahm sie im Juni an der Flottenschau zu Ehren der Krönung von Königin Elizabeth II. teil. Anschließend diente HMS Cleopatra als Flaggschiff der Reserve.

Am 15. Dezember 1958 erreichte sie die Newport-Werft, wo sie verschrottet wurde.

 

 

 

 

Anbei ein paar Bilder des Schiffes:

 

Spoiler

Photo06clCleopatra1NP.jpg

 

 

Spoiler

HMS_Cleopatra_1945_IWM_FL_5210.jpg

 

 

Spoiler

HMS_Cleopatra_smoke.jpg

 

Spoiler

file

 

Spoiler

cda99b5c8e6026728ae2e1b34d7d3eb6.jpg

 

:Smile_trollface::Smile_trollface::Smile_trollface:

 

 

Und hier der oben genannte Film:

Spoiler

 


 

 

 

Mögliche Implementierung im Spiel


Wie bereits im Scylla und Charybdis-Fred leicht gespoilert, sehe ich die "Standard" Dido-Klasse und somit auch HMS Cleopatra (in ihrer Form vor dem großen Refit in den USA, also mit fünf Türmen) als einen guten Tier VII-(Premium)Kreuzer.

 

Sie wäre, mit entsprechenden Gimmicks, in meinen Augen eine Mischung aus der USS Flint und der USS Helena.

Ihr theoretischer HE-DPM wäre, wenn man die Daten der KGV-Mittelartillerie übernimmt, unter dem der Flint und Helena selbst unter Berücksichtigung von BFT. Ergänzt würde der Schaden durch die 533 mm Mk IX*-Torpedos der Fiji.

Beim AP-Schaden müsste man schauen, da die 133mm-Geschütze im Spiel noch keine AP-Munition haben (habe zumindest noch keine gefunden). Die Reichweite würde ich so um die 12 Kilometer (+/-) anordnen, womit man mit AFT auf ca. 14,5 Kilometer kommt.

 

Ihr HP-Pool wäre auf Grund ihrer (verhältnismäßig) geringen Tonnage sehr niedrig und läge unter dem der Atlanta/Flint, würde so auf 25.000 bis 26.000 tippen.

Um dies auszugleichen, käme, wie auch bei allen anderen britischen leichten Kreuzern, der Nebel sowie der Heal ins Spiel. Als dedizierter Fla-Kreuzer wäre natürlich noch das Deff-AA-Feuer eine Option.

 

Die Flugabwehr dürfte (als Fla-Kreuzer) sehr gut sein, eine (selbst grobe) Berechnung kann ich aber leider zur Zeit nicht anbieten.

 

 

 

Der Walther hatte einige nette Ideen zu einem möglichen "überleichten" bzw. "Fla-Kreuzer-Zweig" für die Briten.

Den können wir ja, bei Interesse, eventuell hier ebenfalls bequatschen.

 

 

 

 

Ich hoffe, euch hat diese kleine Vorstellung bzw. der Vorschlag gefallen. Für Feedback bin ich immer offen.

 

MfG, der Take  :Smile_honoring:

 

 

 

  • Cool 12

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PIKAS]
Beta Tester
2,265 posts
6,601 battles

ah, welch schöne Nase :cap_book:

 

T7....wenn man bedenkt das die Belfast auch T7 ist :cap_fainting:aber da war ja allerdings die Balancing Abteilung im Urlaub. So gesehen vermutlick OK auf 7

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,964 posts
13,233 battles

Diese Aufnahmen müssten der Konvoi und die zweite Schlacht in der Sirte sein und zeigen auch Cleopatra:

 

 

Von Pedastal gibt es auch bewegte Bilder:

 

 


 

Wieder eine schöne Schiffsvorstellung von dir, aber ich würde beide Dido-Varianten ein Tier niedriger einordnen. Du schreibst ja selbst, dass sie niedrigere DPM als Flint und Atlanta und auch weniger HP haben sollte. Ich hab mal geschaut und bei Verdrängung und damit HP liegt sie auf dem Niveau der Arethusa-Klasse, sprich der Huang He. Technisch baut sie ja auch darauf auf. Für mich ein Grund, sie auf T6 zu setzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PIKAS]
Beta Tester
2,265 posts
6,601 battles

es kommt halt darauf an welche Feuerkraft man den 133mm gibt, Und wie erwähnt. BFT und AFT wirken bei dem Kaliber.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,544 posts
7,988 battles
Vor 3 Minuten, Graf_Orlok sagte:

Wieder eine schöne Schiffsvorstellung von dir, aber ich würde beide Dido-Varianten ein Tier niedriger einordnen. Du schreibst ja selbst, dass sie niedrigere DPM als Flint und Atlanta und auch weniger HP haben sollte. Ich hab mal geschaut und bei Verdrängung und damit HP liegt sie auf dem Niveau der Arethusa-Klasse, sprich der Huang He. Technisch baut sie ja auch darauf auf. Für mich ein Grund, sie auf T6 zu setzen.

 

Wie gesagt/geschrieben, immer her mit eigenen Vorschlägen.  :Smile-_tongue:

 

 

Also die Scylla/Charybdis würde ich eigentlich auf Tier VI lassen, wenn man sie in einer ähnlichen Rolle der Huang He (also der kleine, fiese DD- und Flotten-Supporter) spielt. Stelle ich mir eigentlich ganz spaßig (und passend) vor.

Auf Tier V? Würde natürlich auch gehen, keine Frage.

 

Bei der Cleopatra...weiß nicht so recht, muss zugeben, Tier VII hatte mich auf den ersten Blick irgendwie am meisten angelächelt, trotz der niedrigen HP.  :cap_hmm:

Sie hätte (vermutlich) eine bessere Ballistik und Reichweite als die Flint und im Gegensatz zur Helena Torps und Nebel (und Heal). Andererseits ist Tier VI mein Lieblingstier...hätte also so dagegen auch dagegen nichts.  :Smile_trollface:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,147 posts
6,545 battles

Sehr schön Take :)

 

Was man bedenken sollte (und was ich Take auch nahegelegt habe)- die 134mm Geschütze profitieren voll von IFHE- die können 27mm Plating overmatchen, ergo sind die gegen Kreuzer bis T10 voll einsetzbar! Das unterscheidet sie immenz von der Atlanta/Flint.

Die RoF würde ich auf jeden Fall angehen und über 9 Schuss/Min gehen, wie bei den Sekundären (10-11- damit wäre sie immer noch unter der Atlanta/Flint). Und man sollte bedenken, wenn man die gleiche Brandwahrscheinlihckiet wie bei den Sekundären nimmt, dass das ein kleines verfluchtes Barbeque-Monster werden könnte. Hier evtl. auf 6-7% runter gehen. Dann sollte sie passen.

 

Das Andere mit dem Sidetree können wir wirklich gerne angehen. Dann würden die Didos wahrscheinlich anders eingestuft. Dann könnte man Cleopatra aber die 9er RoF belassen. Da muss ich mit Take einfach nochmal in den Clinch ;)

 

@Takemikazuchi_1121

 

Die haben die gleiche V0 wie die 5"/38.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,964 posts
13,233 battles
Vor 6 Minuten, Walther_K_Nehring sagte:

Die RoF würde ich auf jeden Fall angehen und über 9 Schuss/Min gehen, wie bei den Sekundären (10-11- damit wäre sie immer noch unter der Atlanta/Flint). Und man sollte bedenken, wenn man die gleiche Brandwahrscheinlihckiet wie bei den Sekundären nimmt, dass das ein kleines verfluchtes Barbeque-Monster werden könnte. Hier evtl. auf 6-7% runter gehen. Dann sollte sie passen.

Die 9er-RoF ist von WG schon relativ großzügig umgesetzt wurden.

 

Vor 9 Minuten, Walther_K_Nehring sagte:

Was man bedenken sollte (und was ich Take auch nahegelegt habe)- die 134mm Geschütze profitieren voll von IFHE- die können 27mm Plating overmatchen, ergo sind die gegen Kreuzer bis T10 voll einsetzbar! Das unterscheidet sie immenz von der Atlanta/Flint.

IFHE ist so eine Sache. Mal wird es von WG ins Balancing einbezogen, mal nicht. Der Buff bei Akizuki und co kam ja, weil nicht jeder IFHE hat. Bei den RN-DD wiederum wird es nicht beachtet.

 

Vor 17 Minuten, Takemikazuchi_1121 sagte:

Bei der Cleopatra...weiß nicht so recht, muss zugeben, Tier VII hatte mich auf den ersten Blick irgendwie am meisten angelächelt, trotz der niedrigen HP.  :cap_hmm:

Sie hätte (vermutlich) eine bessere Ballistik und Reichweite als die Flint und im Gegensatz zur Helena Torps und Nebel (und Heal). Andererseits ist Tier VI mein Lieblingstier...hätte also so dagegen auch dagegen nichts.  :Smile_trollface:

Problem an der ganzen Sache ist imho, dass sie auf T7 der CL mit den wenigsten und zusätzlich den zweitkleinsten Kanonen wäre. Sie wäre also schwer zu balancen, in erster Linie wohl über Gimmicks. Das hat bei der Huang He imho noch halbwegs geklappt, bei der Boise und, erst recht nicht bei der Terrible hat es das nicht und wahrscheinlich geht es auch bei der Yahagi schief. Heal würde ich auch weg lassen, da die "britischen" Premium-CL bisher darauf verzichten mussten. Selbst die ursprünglichen 10 Kanonen würden imho nicht so viel an der Problematik ändern. Bei Scylla und Charybdis würde ich analog argumentieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,544 posts
7,988 battles

Also irgendwie scheint es mir so, dass ich lieber WoWs-Blitz spielen sollte...die haben wenigstens die Hybrid-Ise...und eine Dido!

 

Spoiler

 

 

Ein Tier VI-Premiumkreuzer mit Deff-AA, Nebel und Heal (wobei den anscheinend jedes Schiff im Handy-Ableger hat).

 

 

Am 16.3.2019 um 15:16, Graf_Orlok sagte:

Problem an der ganzen Sache ist imho, dass sie auf T7 der CL mit den wenigsten und zusätzlich den zweitkleinsten Kanonen wäre. Sie wäre also schwer zu balancen, in erster Linie wohl über Gimmicks.

Teils stimme ich dir ja zu, aber teils auch wieder nicht.

Sicher, sie käme vermutlich nicht so leicht an DMG-Zahlen wie z.B. eine Helena ran, aber als "Support-Kreuzer" (also das, was die US-CLs eigentlich sein sollten, es aber (teils dank IFHE) irgendwie nicht wirklich sind :Smile_unsure:) wäre das ja gar nicht so schlimm. Wie immer mein gerne genommenes Huang He-Beispiel, die steht im untersten Mittelfeld, was den Schaden angeht, ist aber definitiv mein liebster/spaßigster Tier VI-Kreuzer.

 

Aber wie gesagt, auf Tier VI nehme ich sie auch sehr gerne...Lieblingstier! :Smile_izmena:

 

Mir kam auch der Gedanke, wenn wir von Tier VI ausgehen, ihr vielleicht zwei verschiedene Rumpfoptionen zu geben.

Ein Rumpf mit fünf Türmen und sehr wenig Klein- und Mittelkaliber-Fla (die Cleopatra vor dem Umbau), der andere dann (die Cleopatra nach dem Umbau bzw. die Bellona-Unterklasse repräsentierend) mit nur vier Türmen dafür aber einer Menge kleinerer Fla...und evtl. noch einer anderen kleinen Besonderheit (z.B. Deff-AA erst mit dem B-Rumpf?). Also quasi so, wie es bei der Monoghan der Fall ist.

 

Würde ich mittlerweile sogar beinahe bevorzugen. :cap_hmm:

 

 

 

Am 16.3.2019 um 15:16, Graf_Orlok sagte:

Heal würde ich auch weg lassen, da die "britischen" Premium-CL bisher darauf verzichten mussten.

Damit hätte ich (vor allem auf Tier VI) überhaupt kein Problem.

 

 

Am 16.3.2019 um 15:16, Graf_Orlok sagte:

Das hat bei der Huang He imho noch halbwegs geklappt, ...

Naja, eigentlich hat sie ja auch "nur" den Wandernebel bekommen...und wie gesagt, mir macht sie mit am meisten Spaß.  :Smile_hiding:

 

 

Am 16.3.2019 um 15:16, Graf_Orlok sagte:

...und wahrscheinlich geht es auch bei der Yahagi schief.

Das liegt, wie ich finde, aber eigentlich nur an WGs "Dickköpfigkeit" (um es mal etwas höflicher auszudrücken).

Die wollen ja unbedingt einen Torpedo-fokussierten Kreuzer mit (als Ausgleich) schlechteren Geschützen...und SpeedBoost!

Wie schon im Yahagi-Fred geschrieben, bis jetzt eigentlich nur ein unwendigerer Zerstörer mit Zitadelle und ****** Abwurfwinkeln...kann Spaß machen, muss aber nicht...aber das Thema ist wohl was für den anderen Fred... :Smile_teethhappy:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,147 posts
6,545 battles

Ja, ich hab da gestern ein Bisschen schlucken müssen, als ich das gesehen habe (also die Sirius auf T6).

 

Damit ist der Käse offensichtlich auch gegessen, was einen AA-CL-Tree betrifft. Dabei hätte man den fast ohne Fantasyschiffe durchziehen können, lediglich der 10er wäre ein Fantasyrefit der Tiger-Klasse geworden (oder man hätte die Minotaur angepasst).

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,964 posts
13,233 battles
Vor 4 Stunden, Takemikazuchi_1121 sagte:

Naja, eigentlich hat sie ja auch "nur" den Wandernebel bekommen...und wie gesagt, mir macht sie mit am meisten Spaß.  :Smile_hiding:

 

Mir macht Huang He auch viel Spaß, aber imho auch nur, weil ich weiß was ich tun muss und ich einen gescheiten Kapitän hab. Sonst ist sie schon eher naja bzw Hunag Me. Es hat schon seine Gründe, warum man sie so selten sieht.

 

Vor 4 Stunden, Takemikazuchi_1121 sagte:

Also irgendwie scheint es mir so, dass ich lieber WoWs-Blitz spielen sollte...die haben wenigstens die Hybrid-Ise...und eine Dido!

Die Wichita hatten die ja auch vorher.

 

Vor 4 Stunden, Takemikazuchi_1121 sagte:

Mir kam auch der Gedanke, wenn wir von Tier VI ausgehen, ihr vielleicht zwei verschiedene Rumpfoptionen zu geben.

Ein Rumpf mit fünf Türmen und sehr wenig Klein- und Mittelkaliber-Fla (die Cleopatra vor dem Umbau), der andere dann (die Cleopatra nach dem Umbau bzw. die Bellona-Unterklasse repräsentierend) mit nur vier Türmen dafür aber einer Menge kleinerer Fla...und evtl. noch einer anderen kleinen Besonderheit (z.B. Deff-AA erst mit dem B-Rumpf?). Also quasi so, wie es bei der Monoghan der Fall ist.

Klingt interessant. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,147 posts
6,545 battles
16 hours ago, Graf_Orlok said:

Die Wichita hatten die ja auch vorher.

 

Jo, die ist Treeschiff und die Baltimore immer noch 9. :Smile_sceptic:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,544 posts
7,988 battles
Vor 2 Minuten, Walther_K_Nehring sagte:

Jo, die ist Treeschiff und die Baltimore immer noch 9. :Smile_sceptic:

Gerade mal nachgesehen, bei Blitz ist anscheinend auch die Mogami ein Prem, während die Takao im regulären Zweig ist und die Graf Zeppelin ist ein Tier VII Prem-Träger.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,147 posts
6,545 battles
32 minutes ago, Takemikazuchi_1121 said:

Gerade mal nachgesehen, bei Blitz ist anscheinend auch die Mogami ein Prem, während die Takao im regulären Zweig ist und die Graf Zeppelin ist ein Tier VII Prem-Träger.

 

 

 

 

Tja, man könnte meinen, dass wir beide jahrelang an eine Wand gefaselt haben, was das Balancing anbelangt.

 

An der Mogami musste man erst jahrelang rumpfuschen bis sie einigermaßen funktioniert hat und ist jetzt auch ein brutaler Bruch in der Spielweise der Japaner-Kreuzer und benötigt einen eigenen Kapitän. Und die Graf Zeppelin war noch nie ein 8er.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,544 posts
7,988 battles
Vor 1 Minute, Walther_K_Nehring sagte:

Tja, man könnte meinen, dass wir beide jahrelang an eine Wand gefaselt haben, was das Balancing anbelangt.

Hast du je in dieser Hinsicht an was anderes geglaubt?  :Smile_hiding:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
14,147 posts
6,545 battles
Just now, Takemikazuchi_1121 said:

Hast du je in dieser Hinsicht an was anderes geglaubt?  :Smile_hiding:

 

Man hatte ja irgendwo die Hoffnung, dass man zu einem gewissen Teil gehört wird und dass seine (Recherche-)Arbeit nicht ganz für die Katz war. :Smile_sceptic:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×