Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Stahlhagel75

Möglicher deutscher CV-Baum nach Rework

147 comments in this topic

Recommended Posts

[MGY]
Players
1,325 posts
4,100 battles
 
 
 
 
1 hour ago, Hargen_Tannhaus said:

Wie kaum Infos? Hier im Forum mehr als genug

Ich meine das echte  Projekt Lilienthal

 
 
 
 
Quote

Trotz der Entscheidung für die Wiederaufnahme der Bauarbeiten auf der GRAF ZEPPELIN hegte das Quartiermeisteramt der  Skl. immer noch
beträchtliche Befürchtungen hinsichtlich der Geeignetheit des Entwurfs und drückte im Verlaufe des Jahres 1942 in einer Denkschrift über den
Aufbau der Flotte nach dem Kriege die Notwendigkeit aus, den Grundentwurf vollständig zu überarbeiten.

Findet sich  hier im Thread auf derersten und zweiten Seite. Allerdings habe ich zu diesem Projekt noch nicht mehr gesehen als die paar Zeilen im Buch von Mike J. Whitley. Nicht einmal eine Skizze war dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,512 posts
13,416 battles
Am 11.12.2019 um 09:40, NabooN1 sagte:

Findet sich  hier im Thread auf derersten und zweiten Seite. Allerdings habe ich zu diesem Projekt noch nicht mehr gesehen als die paar Zeilen im Buch von Mike J. Whitley. Nicht einmal eine Skizze war dabei.

Habe mal geschaut, aber aus den Quellen die hier schon genannt wurden auch nichts neues dazu gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
353 posts
7,422 battles
Am 10.12.2019 um 15:35, stinkmorchel sagte:

hä?

Eine Bf110G-2 konnte 2 SC500 Bomben unter den Rumpf tragen. Bf110 Einheiten als Schlachtflieger waren die Feuerwher der Luftwaffe an der Ostfront 41/42.

Eine Me410 2 SD500 im Bombenschacht ( 2 SC 500 nur bei nicht ganz verschlossenem Schacht, die waren zu di.ck....)

Die Briten hatten eine Sea Mosquito TR. Mk.33 , voll trägertauglich.

Die USN F7F Tigercat ist auch kein Winzling

 

Und für dieses Spiel eh egal, nur als Bsp die Zweimotorigen Nachtjäger die bei derm japanischen TX als Bomber/Torpedoflieger fliegen.

Warte mal ab was WG bei den Sovietträgern so alles trägertauglich machen wird !

oweia...bei Sowjetski Space Force kann mich gar nix mehr überraschen...ausser vielleicht das irgendwann die Galactika aus der neuen Serie als schwimmendes  Schiff auftaucht...

 

also die Bf110 war ein "schwerer jäger"..nachdem sie sich als "Jäger " (vor allem in der Luftschlacht um England) NICHT bewährt hat,wurde das vorhandene Materieal soweit es möglich war "modifiziert" um irgendwelche anderen Funktionen (teils mehr schlecht als recht) auszuüben,da wurde der Rumpf verstärkt um 2 Bomben drunterhängen zu können und dafür die reichweite eingeschränkt (weil sie die Zusatztanks nicht mehr tragen konnte),oder es wurde die 37mm kanone ausgsgebaut um durch das gesparte gewicht irgendwie/irgendwo Panzerung anzubringen,die Me410 war so gesehen ein "Update" versuch,der aber auch nicht wirklich funktioniert hat. Nimm als Beispiel den "Juten alten" Stuka..die JU 87 wurde auch zum "Kanonenvogel" umgebaut und war mit ihren 2 37mm (eine unter jedem Flügel) von den Sowjetischen Panzertruppen sehr gefürchtet (aber halt nicht überall verfügbar)..dafür konnte sie halt keinerlei Bomben mehr tragen und war "Grottenlangsam"..so das sie sich kaum gegen Jäger wehren konnte..

 

und noch was,der grund aus dem es kaum 2Motorige Trägerflugzeuge gab ist rein der Platz,einem einmotorigen Flieger kann mann leichter "Klappflügel" einbauen als einem mit 2 Motoren. Die US Navy hat nicht umsonst auf die "Angebotenen" P-51 Verzichtet und an ihren Wildcats und Hellcats als Trägerflugies festgehalten,weil die letzteren  eben "Klappflügel" hatten und unter deck untergebracht werden konnten,während die (theoretisch bessere) P-51 auf dem Flugdeck hätte stehen bleiben müssen,weil sie nicht in die Aufzüge passte und die Kontruktion irgendwelche Veränderungen an den Flügeln nicht zugelassen hat ,ohne irgendwelche anderen gravierenden änderungen,so das am ende eh ein fast komplett neues flugzeug rausgekommen wäre. Siehe dazu als Beispiel den Vergleich zwischen Hawker Tempest und Hawker Seafury..die Royal navy wollte unbedingt die von der AirForce erfolgreich benutzte tempest als Trägerflugi aber am Ende ist mit der Seafury ein zu 70% "anderes" Flugzeug bei raus gekommen...(und bis Ende des Krieges nichtmal fertiggeworden)

 

also ganz so einfach ist es nicht zu sagen: wir bauen ein Schiff und packen irgendwelche (bekannten) flugzeuge drauf und wird schon funktionieren irgendwie (oder eher nicht)

 

wie Groß/Schwer müsste also ein Schiff ausfallen das einer "Nennenswerten" Staffel an Me110 "Marine Jabos/Torpedobombern" genug Platz zum starten/Landen und transportieren/Warten bietet (Von Me109 Jägern oder Stukas,die auch noch aufs Schiff müssten gar nicht mal zu reden)..da befürchte ich das sogar auf nem Schiff in "Yamato" größe das Platzproblem ziemlich groß wäre...

  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PIKAS]
Beta Tester
2,116 posts
6,536 battles

eine Bf 110 , ausser der „Dackelbauch“ Variante, hatte in der Regel ihre (Benzin) Zusatztanks unter den Flächen , ausserhalb der Motorgondeln.

Und ausser diesen Bf110D aus Norwegen kommend trug keine Bf110C Zusatztanks nach England rübe - die Jabos der Erpr.Grp 210 aber sehr wohl Bomben.

Und was soll das mit der BK37mm ?

Das war eine Sonderbewaffnung für die sogar die unteren MG151/20 ausgebaut werden mussten. Da war nix mit erstmal ausbauen um Panzerrung einzubauen. Das waren ganz normale Umrüstsätze. 

 

Die USN hat die P-51 eher aus anderen Gründen abgelehnt - siehe „Project Seahorse“.

http://mustang.gaetanmarie.com/articles/naval/naval.htm

Also wegen dem geringen Unterschied zwischen Lande- und Abreissgrschwindigkeit UND weil sich aus strategischer Sicht (Okinawa , Iwo Jima) die Sache erledigt hatte.

 

Aber um es nochmals zu betonen ,  WG kümmert die Realität was die Fluggruppenzusammenstellungen angeht einen feuchten Kehrricht.

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,759 posts
12,496 battles
Vor 2 Stunden, ben_utzer_name sagte:

also die Bf110 war ein "schwerer jäger"..nachdem sie sich als "Jäger " (vor allem in der Luftschlacht um England) NICHT bewährt hat,wurde das vorhandene Materieal soweit es möglich war "modifiziert" um irgendwelche anderen Funktionen (teils mehr schlecht als recht) auszuüben,da wurde der Rumpf verstärkt um 2 Bomben drunterhängen zu können und dafür die reichweite eingeschränkt (weil sie die Zusatztanks nicht mehr tragen konnte),oder es wurde die 37mm kanone ausgsgebaut um durch das gesparte gewicht irgendwie/irgendwo Panzerung anzubringen,die Me410 war so gesehen ein "Update" versuch,der aber auch nicht wirklich funktioniert hat.

Schon wieder nur Halbwahrheiten. Die 37mm-Kanone war eine spezielle Bewaffnungsvariante und kein Standard. Dementsprechend musste die nicht ausgebaut werden, um Gewicht für was anderes zu sparen. Denn sie war "was anderes". Auch sonst war es von Anfang an Teil des Konzepts der Zerstörer, auch Bomben tragen zu können. Sobald die DB601-Motoren zur Verfügung standen, konnten ab der 1938er C-Serie Bomben mitgenommen.

 

Allgemein ist die Bf110 ein wenig groß für CV. Man bräuchte schon einen Falt- und Klappmechanismus, der direkt an der Außenseite der Motorgondeln ansetzt, sonst bekommt man ein echtes Platzproblem.

 

Vor 2 Stunden, ben_utzer_name sagte:

Die US Navy hat nicht umsonst auf die "Angebotenen" P-51 Verzichtet und an ihren Wildcats und Hellcats als Trägerflugies festgehalten,weil die letzteren  eben "Klappflügel" hatten und unter deck untergebracht werden konnten,während die (theoretisch bessere) P-51 auf dem Flugdeck hätte stehen bleiben müssen,weil sie nicht in die Aufzüge passte und die Kontruktion irgendwelche Veränderungen an den Flügeln nicht zugelassen hat ,ohne irgendwelche anderen gravierenden änderungen,so das am ende eh ein fast komplett neues flugzeug rausgekommen wäre. Siehe dazu als Beispiel den Vergleich zwischen Hawker Tempest und Hawker Seafury..die Royal navy wollte unbedingt die von der AirForce erfolgreich benutzte tempest als Trägerflugi aber am Ende ist mit der Seafury ein zu 70% "anderes" Flugzeug bei raus gekommen...(und bis Ende des Krieges nichtmal fertiggeworden)

Dafür gibt es viele Gründe: Träger-Flugzeuge mussten Robuster sein als ihre landgestützen Gegenstücke, die Flugausdauer und Reichweite musste höher sein, die ganze Zusatzausrüstung für Start und Landung und ein Schlauchboot musste untergebracht werden und so ein Klapp- oder Faltmechanismus kollidiert auch gern mit der aerodynamischen hochwertigen Formgebung der Flügel deiner landgestützten Hochleistungsjäger. Deswegen war es fast nie sinnvoll, landgestützte in trägergestützte zu verwandeln. Es bleibt ein Behelf, wenn sich nichts anderes leisten kann/darf/will. So ging es dem FAA der ganzen Zeit.

 

Im Fall der USN liegt es daran, dass sie die P-51 auch einfach nicht brauchte. Die A-Serie war schlechter, als alles was sie hatten, die B-Serie musste den schlechten Ruf erstmal ablegen und die berühmten guten P-51D und K gab es auch erst ab Mitte '44. Die Hellcat war völlig ausreichend (nur langsamer, sonst besser oder gleich gut) und robust. Die im Vergleich zu beiden bessere Corsair war gezähmt und die Produktion der Bearcat wurde vorbereitet. Zusätzlich hatte man eine Abneigung gegenüber Reihenmotoren. Strahlflugzeuge waren auch schon am Horizont zu sehen. Die Navy brauchte die P-51 nicht, sie hatte einfach besseres.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
353 posts
7,422 battles
Vor 1 Stunde, Graf_Orlok sagte:

........

 

Dafür gibt es viele Gründe: Träger-Flugzeuge mussten Robuster sein als ihre landgestützen Gegenstücke, die Flugausdauer und Reichweite musste höher sein, die ganze Zusatzausrüstung für Start und Landung und ein Schlauchboot musste untergebracht werden und so ein Klapp- oder Faltmechanismus kollidiert auch gern mit der aerodynamischen hochwertigen Formgebung der Flügel deiner landgestützten Hochleistungsjäger. Deswegen war es fast nie sinnvoll, landgestützte in trägergestützte zu verwandeln. Es bleibt ein Behelf, wenn sich nichts anderes leisten kann/darf/will. So ging es dem FAA der ganzen Zeit.

 

I.......

Und warum sollte mann dann (trotz deiner gut ausgeführten gründe) Flieger wie die Me110/Me109/JU 87 bei der Marine,auf einem "theoretischen" deutschen Träger verwenden? Ich mein es ist EINE Geschichte wenn WG hingeht und deitschen Schiffen (dies ja teilweise gar nicht/nur als Planung) gegeben hat,genauso "theoretische" (aber immerhin vorhandene) Katapultflugzeuge gibt,wie die Me109 mit "Schwimmer" drunter anstatt fahrgestell..ob das funktioniert hätte (mit den Schwimmern) ist ne andere frage,aber zumindest die Me109 gabs ja (und die war einer der besten Jäger im krieg),also kein "Umkonstruiren" nötig ..

 

 

dann könnte man auch hingehen und sagen.

OK die deutschen stellen haben (entgegen der realität) zusammengearbeitet und sind das Projekt "Träger" gemeinsam angegangen, die Marine hat den Rumpf zur Verfügung gestellt ( zb.auf basis von Bismark/Tirpitz) und die Luftwaffe ihre "neuesten" Wunderwaffen im Flugbereich..zb.die Me262,die (siehe die Me109 mit "Schwimmern) das "Nichtvorhandene" Fahrgestell der Me163 nutzt(also starten auf nem Schlitten mit rädern,der abgeworfen wird und landen auf "Schlitterkufen") in der "Hitlerversion" der diesen Jäger ja erstmal undbedingt als Bomber haben wollte und der einfachheit halber direlt auch Me163 als Jäger (beim "kraftei" brauchts keine Klappflügel,das ding war klein genug) und schon haste einen "Superstronk" deutschen CV (welche Tierstufe müsste der wohl sein Tier X oder?) der sich von den diversen russisch sowjetischen "Phantasieprodukten" hier im Spiel dadurch unterscheidet das die "Einzelteile" alle vorhanden,erprobt und eingesetzt waren/wurden,es hat sie nur keiner "Zusammengebracht" um nen Träger draus zu bauen..

  • Boring 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PIKAS]
Beta Tester
2,116 posts
6,536 battles

theoretische 109G mit Schwimmern ist für Dich ok, eine Träger 109 ( gabs mit der Bf-109T-1 übrigens) aber nicht ?

Bin verwirrt oder hab was falsch verstanden.

 

Aber egal , NOCHMALS, WG ist es schnurzegal was wir denken, siehe diesen Topic

https://forum.worldofwarships.eu/topic/112104-die-trägerflugzeug-diskussion/

 

Einige hier wollten nur deine manchmal etwas wirre Fakten  in Bezug auf reale Flugzeuge klarstellen.....aber das hier ist kein Flugsimulationsforum, so gesehen total OT :Smile_hiding:

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,759 posts
12,496 battles
Vor 5 Stunden, ben_utzer_name sagte:

Und warum sollte mann dann (trotz deiner gut ausgeführten gründe) Flieger wie die Me110/Me109/JU 87 bei der Marine,auf einem "theoretischen" deutschen Träger verwenden?

Weil weder bei Luftwaffe noch RLM jemand Interesse an Extrawürsten für die Marine hatte und es im Fall von Bf109 und Ju87 die entsprechenden Flugzeuge gab. Die Bf110 halte ich übrigens selber für nicht wirklich passend, einen zweimotorigen Zerstörer auf Trägern aber allgemein für nicht unplausibel. Übrigens:

Vor 8 Stunden, Graf_Orlok sagte:

Es bleibt ein Behelf, wenn sich nichts anderes leisten kann/darf/will.

 

 

Vor 3 Stunden, stinkmorchel sagte:

Einige hier wollten nur deine manchmal etwas wirre Fakten  in Bezug auf reale Flugzeuge klarstellen.....aber das hier ist kein Flugsimulationsforum, so gesehen total OT :Smile_hiding:

Jo und auch irgendwie jo.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
3,533 posts
2,143 battles
15 hours ago, ben_utzer_name said:

Und warum sollte mann dann (trotz deiner gut ausgeführten gründe) Flieger wie die Me110/Me109/JU 87 bei der Marine,auf einem "theoretischen" deutschen Träger verwenden? Ich mein es ist EINE Geschichte wenn WG hingeht und deitschen Schiffen (dies ja teilweise gar nicht/nur als Planung) gegeben hat,genauso "theoretische" (aber immerhin vorhandene) Katapultflugzeuge gibt,wie die Me109 mit "Schwimmer" drunter anstatt fahrgestell..ob das funktioniert hätte (mit den Schwimmern) ist ne andere frage,aber zumindest die Me109 gabs ja (und die war einer der besten Jäger im krieg),also kein "Umkonstruiren" nötig ..

 

 

dann könnte man auch hingehen und sagen.

OK die deutschen stellen haben (entgegen der realität) zusammengearbeitet und sind das Projekt "Träger" gemeinsam angegangen, die Marine hat den Rumpf zur Verfügung gestellt ( zb.auf basis von Bismark/Tirpitz) und die Luftwaffe ihre "neuesten" Wunderwaffen im Flugbereich..zb.die Me262,die (siehe die Me109 mit "Schwimmern) das "Nichtvorhandene" Fahrgestell der Me163 nutzt(also starten auf nem Schlitten mit rädern,der abgeworfen wird und landen auf "Schlitterkufen") in der "Hitlerversion" der diesen Jäger ja erstmal undbedingt als Bomber haben wollte und der einfachheit halber direlt auch Me163 als Jäger (beim "kraftei" brauchts keine Klappflügel,das ding war klein genug) und schon haste einen "Superstronk" deutschen CV (welche Tierstufe müsste der wohl sein Tier X oder?) der sich von den diversen russisch sowjetischen "Phantasieprodukten" hier im Spiel dadurch unterscheidet das die "Einzelteile" alle vorhanden,erprobt und eingesetzt waren/wurden,es hat sie nur keiner "Zusammengebracht" um nen Träger draus zu bauen..

 

http://www.airwar.ru/image/idop/fww2/bf109t/bf109t-4.jpg

 

https://www.asisbiz.com/il2/Ju-87/Ju-87B/images/Junkers-Ju-87C-Stuka-Stammkennzeichen-code-Stkz-GD+FB-WNr-0569-showing-the-arrestor-hook-1941-01.jpg

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FISTR]
Players
2,253 posts
8,621 battles
Vor 20 Stunden, ben_utzer_name sagte:

zb.die Me262,die (siehe die Me109 mit "Schwimmern) das "Nichtvorhandene" Fahrgestell der Me163 nutzt(also starten auf nem Schlitten mit rädern,der abgeworfen wird und landen auf "Schlitterkufen")

Soso, ein 6-7 Tonnen tiefdecker Vogel mit untergehängten Gondeln soll mit Kufen auf einem nassen Flugdeck landen? 
Informiere dich mal über die Zuverlässigkeit und Elastizität der ersten Strahltriebwerke, dann wirst du sehen das deine Idee Quatsch ist.

Vor 21 Stunden, ben_utzer_name sagte:

und der einfachheit halber direlt auch Me163 als Jäger

Das ist Oberquatsch, da das „Kraftei“ gerne explodiert ist und der Kraftstoff mega gefährlich war, ist es wohl mit Abstand die schlechteste Wahl für einen Trägereinsatz. 
Auch hätte es gar keinen Sinn, da die Flugzeit ca. 10 Minuten betrug, sie keinerlei Kurvenkampffähigkeit hatte und mit ca 600-700km/h Geschwindigkeitsüberschuss (ggü. der gegnerischen Torpbomber etc) niemanden hätte bekämpfen können

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,325 posts
4,100 battles
On 12/12/2019 at 11:57 AM, Hargen_Tannhaus said:

Habe mal geschaut, aber aus den Quellen die hier schon genannt wurden auch nichts neues dazu gefunden.

Ich habe in den letzen Tagen noch ein wenig weiter recherchiert: In der wüttenbergischen Landesbibiliothek Stuttgard finden sich anscheinden über zwanzig verschiedene deutsche Flugzeugträgerentwürfe. ( https://www.wlb-stuttgart.de/fileadmin/user_upload/sammlungen/BfZ/Pdf-Dateien/Marine-Technische_Zeichnungen.pdf, Seite 11)

Das reicht für 3 Trägerbäume. Ich habe dabei, mit der Bibiliothek Kontakt aufzunehmen, um evtl. mehr Informationen zu bekommen.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,759 posts
12,496 battles
Vor 26 Minuten, NabooN1 sagte:

Das reicht für 3 Trägerbäume. Ich habe dabei, mit der Bibiliothek Kontakt aufzunehmen, um evtl. mehr Informationen zu bekommen.

Nicht gleich übertreiben, sonst bringt WG 10 sowjetische CV-Bäume.^^

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,325 posts
4,100 battles
3 hours ago, Graf_Orlok said:

Nicht gleich übertreiben, sonst bringt WG 10 sowjetische CV-Bäume.^^

Bis 2050 dürfen sie das gerne tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[WORU]
Players
1,100 posts
Am 12.12.2019 um 12:23, ben_utzer_name sagte:

oweia...bei Sowjetski Space Force kann mich gar nix mehr überraschen...ausser vielleicht das irgendwann die Galactika aus der neuen Serie als schwimmendes  Schiff auftaucht...

 

also die Bf110 war ein "schwerer jäger"..nachdem sie sich als "Jäger " (vor allem in der Luftschlacht um England) NICHT bewährt hat,wurde das vorhandene Materieal soweit es möglich war "modifiziert" um irgendwelche anderen Funktionen (teils mehr schlecht als recht) auszuüben,da wurde der Rumpf verstärkt um 2 Bomben drunterhängen zu können und dafür die reichweite eingeschränkt (weil sie die Zusatztanks nicht mehr tragen konnte),oder es wurde die 37mm kanone ausgsgebaut um durch das gesparte gewicht irgendwie/irgendwo Panzerung anzubringen,die Me410 war so gesehen ein "Update" versuch,der aber auch nicht wirklich funktioniert hat. Nimm als Beispiel den "Juten alten" Stuka..die JU 87 wurde auch zum "Kanonenvogel" umgebaut und war mit ihren 2 37mm (eine unter jedem Flügel) von den Sowjetischen Panzertruppen sehr gefürchtet (aber halt nicht überall verfügbar)..dafür konnte sie halt keinerlei Bomben mehr tragen und war "Grottenlangsam"..so das sie sich kaum gegen Jäger wehren konnte..

 

und noch was,der grund aus dem es kaum 2Motorige Trägerflugzeuge gab ist rein der Platz,einem einmotorigen Flieger kann mann leichter "Klappflügel" einbauen als einem mit 2 Motoren. Die US Navy hat nicht umsonst auf die "Angebotenen" P-51 Verzichtet und an ihren Wildcats und Hellcats als Trägerflugies festgehalten,weil die letzteren  eben "Klappflügel" hatten und unter deck untergebracht werden konnten,während die (theoretisch bessere) P-51 auf dem Flugdeck hätte stehen bleiben müssen,weil sie nicht in die Aufzüge passte und die Kontruktion irgendwelche Veränderungen an den Flügeln nicht zugelassen hat ,ohne irgendwelche anderen gravierenden änderungen,so das am ende eh ein fast komplett neues flugzeug rausgekommen wäre. Siehe dazu als Beispiel den Vergleich zwischen Hawker Tempest und Hawker Seafury..die Royal navy wollte unbedingt die von der AirForce erfolgreich benutzte tempest als Trägerflugi aber am Ende ist mit der Seafury ein zu 70% "anderes" Flugzeug bei raus gekommen...(und bis Ende des Krieges nichtmal fertiggeworden)

 

also ganz so einfach ist es nicht zu sagen: wir bauen ein Schiff und packen irgendwelche (bekannten) flugzeuge drauf und wird schon funktionieren irgendwie (oder eher nicht)

 

wie Groß/Schwer müsste also ein Schiff ausfallen das einer "Nennenswerten" Staffel an Me110 "Marine Jabos/Torpedobombern" genug Platz zum starten/Landen und transportieren/Warten bietet (Von Me109 Jägern oder Stukas,die auch noch aufs Schiff müssten gar nicht mal zu reden)..da befürchte ich das sogar auf nem Schiff in "Yamato" größe das Platzproblem ziemlich groß wäre...

Hast du mal eine Quellenangabe zu dem ganzen hier?

Der Sprung 110 zu 410 geht etwas schnell. Kann man das trennen?

Bei Trägerflugzeugen ist auch der höhere Korrosionsschutz zu beachten. Den hämmert man zusammen mit der strukturellen Verstärkung für Deckslandungen nicht mal eben in ein Landflugzeug rein. Sowas kostet auch Zeit und ob es besser funktioniert wie eine reine Neukonstruktion ist nicht sicher. Eher nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,325 posts
4,100 battles

Mir liegt mittlerweile ein Aufsatz von Dipl. Ing. Wilhelm Hadler vor, in dem er sich über die die deutschen Flugzeugträgerentwürfe und die Hilfsflugzeugträgerprojekte äußert. Für diejenigen, die diesne Herren nicht kennen: Er war Chefkonstrukteur des Flugzeugträgers Graf Zeppelin. Interesant ist, dass er an allen Folgeentwürfen, also den Umbauprojekten, den Neubauentwürfen und den Flugdeckkreuzern nicht - nichtmal als Berater -  beteiligt war. Besonders an letzeren lässt er kein gutes Haar, er musste sich sogar zusammenreisen, diese Entwürfe von einem Ernsthaften Standpunkt aus zu bewerten, so lächerlich fand er sie.

Darüber hinaus vermutet er, dass samtliche folgenden Flugzeugträgerentwürfe auf Eigeniniziative des Konstruktionsbüros zurückgingen, da alle noch über 15 cm-Geschütze verfügen und er daraus Schlussfolgert, dass keine neuen Militärischen Grundanforderungen gestellt worden waren. Obwohl die Graf Zeppelin selbst über soche Bewaffnung verfügte, war Hadler kein Fan der Geschütze. (Sie waren nur aufgrund des militärischen Anforderungskatalog vorhanden, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Graf_Zeppelin_(Schiff,_1938))

 

Das Projekt Lilienthal hingengen scheint in dem Aufsatz nicht vorzukommen. Kein Trägerentwurf in dem Manuskript kommt über 42 Flugzeuge hinaus. Einzig unter den Flugdeckkreuzern ist ein Projekt namens "Projekt C" aufgeführt, das eine Gesamtkapazität von 80 Flugzeugen hat. Zu diesem Projekt ist aber keine Entwurfsskizze aufgeführt.

 

Ich bleibe am Thema dran, ich muss sagen, diese Spurensuche macht echt Spaß.

 

Noch kurz Offtopic: Im Aufsatz wurde auch erwähnt, dass die Japaner nach der Schlacht um Midway tatsächlich angefragt haben, ob sie die Graf Zeppelin haben können. Die Anfrage wurde natürlich abgelehnt, eröffnet aber interesannte Möglichkeiten. Graf Zeppelin mit Japansichen Flugzeugen im Pazifikkrieg - hätte was:Smile_teethhappy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,320 posts
7,842 battles
Vor 1 Stunde, NabooN1 sagte:

Noch kurz Offtopic: Im Aufsatz wurde auch erwähnt, dass die Japaner nach der Schlacht um Midway tatsächlich angefragt haben, ob sie die Graf Zeppelin haben können. Die Anfrage wurde natürlich abgelehnt, eröffnet aber interesannte Möglichkeiten. Graf Zeppelin mit Japansichen Flugzeugen im Pazifikkrieg - hätte was:Smile_teethhappy:

Wäre ein (Premium)schiffchen, welches ich mir sofort zulegen würde. :cap_money:

Sähe sicherlich schnieke aus, die Graf mit japanischer Tarnung. :cap_hmm:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,204 posts
6,816 battles
2 hours ago, NabooN1 said:

Noch kurz Offtopic: Im Aufsatz wurde auch erwähnt, dass die Japaner nach der Schlacht um Midway tatsächlich angefragt haben, ob sie die Graf Zeppelin haben können. Die Anfrage wurde natürlich abgelehnt, eröffnet aber interesannte Möglichkeiten. Graf Zeppelin mit Japansichen Flugzeugen im Pazifikkrieg - hätte was

Kein Wunde, die Japaner haben da ja auch die meisten ihrer Träger verloren. Und das erste was die Japaner gemacht hätten, sie hätten die nutzlosen Katapulte raus geschmissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,320 posts
7,842 battles
Vor 3 Minuten, Staubisauger sagte:

Kein Wunde, die Japaner haben da ja auch die meisten ihrer Träger verloren. Und das erste was die Japaner gemacht hätten, sie hätten die nutzlosen Katapulte raus geschmissen.

Ach, komm schon...

Eine japanisierte Graf mit per Katapult gestarteten Kikkas...und die 15cm-Ari wird noch gegen 203mm getauscht. :Smile_trollface:

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,325 posts
4,100 battles
3 minutes ago, Takemikazuchi_1121 said:

Ach, komm schon...

Eine japanisierte Graf mit per Katapult gestarteten Kikkas...und die 15cm-Ari wird noch gegen 203mm getauscht. :Smile_trollface:

Zuerst hätte sie mal nach Japan kommen müssen. Auf welcher Route hätte man sie Mitte 1942 überführen können? Nordostpasage?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,204 posts
6,816 battles
11 minutes ago, Takemikazuchi_1121 said:

Ach, komm schon...

Eine japanisierte Graf mit per Katapult gestarteten Kikkas...und die 15cm-Ari wird noch gegen 203mm getauscht. :Smile_trollface:

Von mir aus können die Japaner von dem Ding auch Gundams starten. Trotzdem hätten sie als erstes die nutzlosen Druckluftkatapulte raus geschmissen. Wenn man nur 18 Flieger je Stunde starten kann ist das für einen Träger einfach zu wenig.

  • Boring 1
  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MGY]
Players
1,325 posts
4,100 battles
15 minutes ago, Staubisauger said:

Von mir aus können die Japaner von dem Ding auch Gundams starten. Trotzdem hätten sie als erstes die nutzlosen Druckluftkatapulte raus geschmissen. Wenn man nur 18 Flieger je Stunde starten kann ist das für einen Träger einfach zu wenig.

Ich finde es immer wieder interesannt, das man die Katapulte als extremen Nachteil darstellt, obwohl man nicht weiß, wie der Flugzeugablauf auf der Graf Zeppelin gedacht war.

Flugzeuge hätten ohne Probleme auch konventionell von der Graf starten können. Allerdings war der Träger dazu konzeptioniert, gleichzeitig Start und Landeoperationen zu ermöglichen! Das wäre auf Flugzeugträgern aus dieser Zeit ein Novum gewesen. Natürlich wurde das System keinen Praxistest unterzogen, aber die Idee war auf jeden Fall zukunftsweisend.

Und: So schwer ist es nicht, da einen zweiten und dritten Presslufttank dazuzustellen bzw. das ganze System etwas zu überarbeiten.

  • Boring 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
1,204 posts
6,816 battles

Ganz einfach weil dir nach 18 Starts die Luft ausgegangen ist und du eine gute Stunde brauchst um die Tanks wider auf zu drücken. Außerdem musst du die Flieger erst ein mal auf die Startschlitten packen, und die leeren wider unter Deck schaffen. Das ist alles viel zu aufwändig und kompliziert. Ist mir echt schleierhaft wie man an solcher überladenen irgendwelche voreile sehen will. Die Wahrheit ist doch ganz einfach. Wenn etwas funktioniert machen es alle anderen nach. Wer hat also noch Druckluftkatapulte auf seinen Träger gehabt. Richtig niemand sonst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
[-I-N-]
Beta Tester
5,599 posts
8,398 battles
28 minutes ago, NabooN1 said:

Zuerst hätte sie mal nach Japan kommen müssen. Auf welcher Route hätte man sie Mitte 1942 überführen können? Nordostpasage?

Wäre lustig gewesen, vorbei an der geheimen Marinebasis wo die Stalingrad, die ganzen Sowjet-Schlachtschiffe und weitere Sekret Dokuments-Schiffe gebaut worden sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
9,320 posts
7,842 battles
Vor 1 Minute, Fichtenmoped sagte:

Wäre lustig gewesen, vorbei an der geheimen Marinebasis wo die Stalingrad, die ganzen Sowjet-Schlachtschiffe und weitere Sekret Dokuments-Schiffe gebaut worden sind.

Ist doch ganz einfach, die Graf nach Japan zu bekommen. Wie sie es beim Tiger I geplant hatten...zerlegt per U-Boot. :Smile_trollface:

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×