Jump to content
You need to play a total of 1 battles to post in this section.
Sehales

Dev Blog - Änderungen am Überwachungsradar, Wassereinbrüchen und UI

88 comments in this topic

Recommended Posts

[WG-EU]
WG Staff, Alpha Tester
3,528 posts
1,092 battles

Bitte beachtet, dass die Informationen vom Entwicklerblog nicht final sind und sich ändern können.

 

Änderungen am Überwachungsradar

Für Verbündete setzt der Effekt des Radars nun verzögert ein. Der Umriss des mit Radar aufgeklärten Schiffes wird auf der Minimap angezeigt, es wird für Verbündete allerdings erst nach 6 Sekunden in der Spielwelt dargestellt, sofern sich das Ziel die ganze Zeit über in der vom Radar abgedeckten Zone aufgehalten hat. Alle aufgedeckten Ziele sind umgehend auf der Minimap sichtbar. Für das Schiff, welches das Radar nutzt, bleibt der Effekt unverändert und es gibt keine Verzögerung bei der Darstellung der gegnerischen Schiffe.

 

Diese Änderung gibt Zerstörern und leichten Kreuzern mit Nebelwerfern die Chance dem gegnerischen Beschuss auszuweichen.

 

Aufgrund der Änderung an der Funktionsweise des Radars, erhalten einige Schiffe eine verlängerte Radardauer:

- Black von 20 auf 22 Sekunden
- Hsienyang von 15 auf 20 Sekunden
- Chung Mu von 17 auf 22 Sekunden
- Yueyang von 20 auf 25 Sekunden
- Dmitri Donskoi von 20 auf 25 Sekunden
- Kronshtadt von 20 auf 25 Sekunden
- Moskva von 25 auf 30 Sekunden
- Stalingrad von 25 auf 30 Sekunden

 

Als Folge dessen können diese Schiffe Zerstörer effektiver bekämpfen.

 

Die Radarreichweiten für Kreuzer wurden standardisiert:

- Die Radarreichweite für die sowjetischen Kreuzer Tschapaew,  Dmitri Donskoi, Kroshtadt, Moskwa und Stalingrad wurde von 11,7 auf 12km erhöht

- Die Radarreichweite für die amerikanischen leichten Kreuzer Cleveland, Seattle und Worcester bleibt bei 9km, 8,5km für Atlanta

- Die Radarreichweite der amerikanischen schweren Kreuzer ist wie folgt:

- Baltimore: von 9 auf 10km erhöht
- Buffalo: von 9,4 auf 10km erhöht
- Des Moines: von 9,9 auf 10km erhöht
- Indianalopis: von 9,9 auf 10km erhöht
- Alaska: von 9,4 auf 10km erhöht
- Salem: bleibt bei 8,5km
- Wichita: bleibt bei 9km

 

 

Für britische Kreuzer:

- Edinburgh: von 9 auf 10km erhöht

- Neptune: von 9,4 auf 10km erhöht

- Minotaur: von 9,9 auf 10km erhöht

- Belfast: bleibt bei 8,5km

 

Es ist nun einfacher sich Entfernungen zu merken, um zu wissen wann man vor dem Radar sicher sicher sein sollte.

 

 

UI-Verbesserungen

Verschiedene Indikationen für Radar, Hydroakustische Suche und garantierter Aufklärung wurden hinzugefügt.

  • Es ist nun einfacher zu verstehen, durch was ein Schiff aufgeklärt wurde.

Wenn ein Verbündeter Radar oder Hydroakustische Suche nutzt erscheint nun ein Symbol über dem Schiff und eine Nachricht über die Nutzung des Verbrauchsmaterials wird automatisch im Team-Chat gesendet.

Ein visueller Effekt wurde zur Aktivierung des Radars hinzugefügt.

  • Dadurch könnt ihr besser mit euren Verbündeten zusammenarbeiten, wenn sie ihr Radar nutzen.

 

Änderungen an Wassereinbrüchen

Die neue Mechanik für Wassereinbrüche wird ähnlich der Brandmechanik sein:

- Ein Schiff kann zwei Wassereinbrüche haben: am Bug und am Heck
- Wassereinbrüche können nicht an einem Teil des Schiffes verursacht werden, wenn dieses dort bereits einen Wassereinbruch hat.

 

Die Dauer der Wassereinbrüche ohne Modifikatoren wurde reduziert:

- Für Träger bleibt es bei 30 Sekunden
- Für andere Klassen: von 90 auf 40 Sekunden

 

Der erlittene Schaden bei einem Wassereinbruch wurde reduziert:

- von 0,667% zu 0,25% pro Sekunde für Flugzeugzeugträger
- von 0,667% zu 0,5% pro Sekunde für Schlachtschiffe sowie die Kreuzer Kronshtadt, Stalingrad, Azuma und Alaska
- von 0,667% zu 0,25% pro Sekunde für Kreuzer und Zerstörer
- von 0,667% zu 0,375% pro Sekunde für Admiral Graf Spee und HSF Admiral Graf Spee.

 

Wassereinbrüche werden die Antriebsleistung von Schiffen verringern: um 30% vorwärts und um 60% rückwärts

 

Beispiel: das britische Schlachtschiff Conqueror erhält einen Torpedotreffer und bekommt einen Wassereinbruch am Bug:

- Vor der Überarbeitung hätte dies ~49 800 Schaden verursacht, sofern es nicht repariert wurde

- Nun würde es weniger Schaden verursachen: ~16 600;

- Zwei Wassereinbrüche würden immernoch weniger Schaden verursachen: ~33 200.

 

Für Kreuzer und Zerstörer ist es noch weniger. Als Beispiel schauen wir uns die Kagero an:

- Vor der Überarbeitung hätte sie ~9000 Schaden erhalten, was wahrscheinlich bei einem bereits beschädigten Schiff zur Zerstörung geführt hätte.

- Nun würde es ~1500 Schaden verursachen.

 

Diese Änderungen werden die Wassereinbrüche für neue Spieler weniger "schmerzhaft" gestalten und erfahrenen Spielern eine effizientere Nutzung der Kampffähigkeiten des Schiffes ermöglichen. Wassereinbrüche werden an Kreuzern und Zerstörern weniger Schaden verursachen. Es ist jedoch immer noch extrem gefährlich für sie, da die verringerte Leistung des Motors das Überleben dieser Schiffsklassen stark beeinträchtigt.

 

  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
3,783 posts
9,035 battles
Vor 12 Minuten, Sehales sagte:

- Ein Schiff kann zwei Wassereinbrüche haben: am Bug und am Heck

Wie sind die Sektionen aufgeteilt? Halbe/Halbe oder wird der Bereich des Torpedoschutzes (~die beiden mittleren Sektionen bei Feuer) ausgespart und Torpedotreffer können da keine Flutungen auslösen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CBS]
[CBS]
Players
860 posts
6,583 battles
Vor 39 Minuten, Sehales sagte:

Für britische Kreuzer:

- Edinburgh: von 9 auf 10km erhöht

- Neptune: von 9,4 auf 10km erhöht

- Minotaur: von 9,9 auf 10km erhöht

- Belfast: bleibt bei 8,5km

 

Es ist nun einfacher sich Entfernungen zu merken, um zu wissen wann man vor dem Radar sicher sicher sein sollte.

 

Wäre noch viiiiiiiel einfacher, wenn die Belfast auch 10 km bekommt!!

 

:Smile_trollface:

  • Cool 3
  • Funny 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
[LDG]
Beta Tester
489 posts

Die Radaränderung ist nett für "getroffene", nett für den Radarkreuzer der länger feuern kann, schlecht fürs Team das drauf schießen will.

 

Was mich viel mehr stört ist die geänderte Mechanik bei Wassereinbruch - wesentlich weniger Potential BBs die einen Brand löschen um trotzdem stumpf weiter geradeauszufahren mal zu erklären was sie falsch machen. :Smile_sad:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
26 posts
6,526 battles

9km bzw. die Detection-Range (bei kommendem Consealment-Nerf = 8,9km) wären fair gewesen für die Belfast.

 

Und warum die T8-premium WICHITA bei 9km bleiben soll wenn T8-silber BALTIMORE und sogar die T7-premium INDIANAPOLIS 10km bekommen, versteht wohl nur WG.

 

jm2c

Captn

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[LDG]
Beta Tester
489 posts

Also die 2. Frage ist einfach zu beantworten. Indianapolis kriegt besseres Radar als Verkaufsargument, die Wichita hat da den "bin neu" Bonus, werden sowieso genügend Leute kaufen. :Smile_teethhappy:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
26 posts
6,526 battles
Just now, Fox_Gecko said:

Also die 2. Frage ist einfach zu beantworten. Indianapolis kriegt besseres Radar als Verkaufsargument, die Wichita hat da den "bin neu" Bonus, werden sowieso genügend Leute kaufen. :Smile_teethhappy:

 

Wie dem auch sei ... es macht keinen Sinn, wenn man seitens WG vorher was von "einfacher zu merken, weil einheitlicher" proklamiert.

 

jm2c

Captn

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FUWG]
[FUWG]
Players
534 posts
5,961 battles

Nieder mit den DD´s... ja die pösen kleinen Schiffe.... Radar Range und Dauer werden gepushed... wir halten die kleinen pösen Schiffe noch länger vom Cap fern... ja besser noch.. die dürfen da gar nicht mehr hin.. die sollen sich gefälligst zu den campenden Schlachtschiffen stellen... 

Hey und Wassereinbrüche... och da reduzieren wir den Schaden mal eben um knapp 75%... wozu soll denn auch ein Torpedotreffer der ein 3x6 Meter großes Loch in den Rumpf eines Schiffes reissen kann auch gut sein....

 

Alter... echt jetzt...ey was rauchen die da bitte für Kraut... na das wird für mich heißen... MEHR BRÄNDE... spielen die das Spiel auch selber?

  • Cool 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester, Players, In AlfaTesters
8,103 posts
5,070 battles

Kommt nur mir das so vor oder soll die Spieler Population auf Tier 1-4 "gepusht" werden?:Smile_teethhappy:

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Beta Tester
8,548 posts
6,659 battles
Vor 1 Minute, _Propaganda_Panda_ sagte:

Kommt nur mir das so vor oder soll die Spieler Population auf Tier 1-4 "gepusht" werden?:Smile_teethhappy:

Ist eh die interessantere Ära... :Smile_child:

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[LDG]
Beta Tester
489 posts
34 minutes ago, _Propaganda_Panda_ said:

Kommt nur mir das so vor oder soll die Spieler Population auf Tier 1-4 "gepusht" werden?:Smile_teethhappy:

meine Arkansas kriegt auch auf T4 regelmäßig Auslauf, mich störts nicht. Aber nett fragen hätte gereicht, anstelle diese versteckten Anspielungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DONLY]
Alpha Tester
39 posts

Hat starke Ähnlichkeit mit dem Arty-Nerf bei WoT. Hauptsache mal wieder eine komplette Klasse nahezu nutzlose machen. Noch größere Radarreichweite und längere Nutzung, massive Beschneidung bei den Wassereinbrüchen. Was wird denn die neue Aufgabe der Zerstörer? Nur noch Nebelwände legen und sich dann dort mit den campenden BB's ausruhen? Wird immer uninteressanter das Spiel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
212 posts
16,718 battles

:Smile_facepalm:

Mir fehlen langsam die Worte.

Die Entwicklung befindet sich gerade wieder im freien Fall.

Schiffe die gut performen weden gebufft, die, die es nötig hätten schauen mit dem Ofenrohr ins Gebirge.

Niemand hat sich über die Wassereinbruchmechanik beschwert. Warum also ändern. Blödsinn.

Über die Radaränderung will ich mich gar nicht äußern .....setzen 6. :Smile-angry:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
4,604 posts
10,762 battles
3 minutes ago, Barbarossa232 said:

Niemand hat sich über die Wassereinbruchmechanik beschwert

 

Noch nicht. Mit dem CV-Rework könnten Permaflutung gefährlicher werden als sie es derzeit sind.

  • Cool 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
[G-S-R]
Players
328 posts
6,246 battles

Radar:
Am Anfang sieht nur das Radarschiff das Ziel. Dafür läuft das Radar etwas länger. Der Effekt auf das gespottete Schiff sollte etwa gleich bleiben.

Ein Vorschlag von so manchem Spieler wird umgesetzt. Wohl eine kleine Verbesserung.

 

Nach den geplanten Änderungen der Reichweite gibt es 8,5km, 10km und 12km. Außerdem vieeeele Ausnahmen. Eine Vereinfachung sehe ich hier weniger. Ein Buff des Radars aber schon. 10km statt 9km Reichweite bedeutet immerhin das 23% mehr Fläche die abgedeckt werden. (63,6 zu 78,5km²)


Da wäre es besser das ganze etwa so zu lassen wie es ist. Die Werte zu Runden und zu schauen wo es wirklich Abweichungen vom Standard geben muss. Die Indianapolis könnte man auch wieder auf 8,5km runter stufen. Wäre dann immer noch gut spielbar. (Ja, 10km auf der Stufe sind lustig, aber nicht unbedingt fair)
 7: 8,5km
 8: 9km

 9: 9,5km

10: 10km
RU: 12km (Die müssen anscheinend halt besonders sein)

 

Fluten:
Wegen dem CV-Patch muss wohl hier (leider) eine Änderung kommen. Mit dem neuen System machen Flutungen viel weniger Schaden.

Auswirkung auf DDs:
Diese sind meiner Ansicht nach mittlerweile (nach dem AP-Patch) wieder schön zu spielen. Nach den beiden geplanten Änderungen wahrscheinlich wieder weniger. Wesentlich stärker werden sich ab  Donnerstag erst mal die vielen CVs auswirken.

Aus meiner Sicht lohnen sich DDs in Zukunft wohl eher weniger. Schade, hatte so langsam wieder angefangen die zu spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GURKA]
[GURKA]
Players
2,233 posts
6,522 battles
14 hours ago, Wadenbeiser said:

wozu soll denn auch ein Torpedotreffer der ein 3x6 Meter großes Loch in den Rumpf eines Schiffes reissen kann auch gut sein....

Schotten dicht machen und Wasserpumpen laufen lassen. Torpedotreffer können durchaus überstanden werden, bzw Lecks.

 

11 minutes ago, Woelfchen said:

Diese sind meiner Ansicht nach mittlerweile (nach dem AP-Patch) wieder schön zu spielen. Nach den beiden geplanten Änderungen wahrscheinlich wieder weniger. Wesentlich stärker werden sich ab  Donnerstag erst mal die vielen CVs auswirken.

Aus meiner Sicht lohnen sich DDs in Zukunft wohl eher weniger. Schade, hatte so langsam wieder angefangen die zu spielen.


Ich finde die DDs haben es in Zukunft viel besser. Es lässt sich viel besser gegen CVs spielen mit dem Rework, und die Radaränderung ist durchaus positiv für den DD, besonders in Clan battles, wenn man Pech hat, kann man in den ersten 6 Sekunden komplett zerlegt werden.

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GURKA]
[GURKA]
Players
2,233 posts
6,522 battles
8 hours ago, Zemeritt said:

 

Noch nicht. Mit dem CV-Rework könnten Permaflutung gefährlicher werden als sie es derzeit sind.

Warum? Eine Permaflutung von nem Reworked CV ist nicht anders als die von nem RTS CV. Die Chance ist allgemein sehr gering (~20), und mit der Flutungsänderung ist es auch sehr viel fairer, immerhin keine Flutung mehr, wenn man den Torpedoschutz trifft und ne schwächere, wenn man nur Bug oder Heck trifft.

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,007 posts
Vor 5 Minuten, Pikkozoikum sagte:

Warum? Eine Permaflutung von nem Reworked CV ist nicht anders als die von nem RTS CV. 

doch, die ist anders - noch laufen die Flutungen mit 90 Sekunden - nach Rework nur noch 40 Sekunden.

siehe Beispiel von Sehales mit der Conq. ( ~50k vs 17k).

 

ich finde diese Änderungen richtig und wichtig, somit bekommen BB, DD und CA mehr Überlebenschancen durch weniger Flutungsschaden.

Kanonen-DDs betrifft das weniger, da sie Schaden über Alpha und Brände machen (es sei denn, der Gegner hat vorher etwas repariert).

einige Radar-Kreuzer bekommen kleinen Buff in Form von Radar-Reichweite und Dauer, und gleichzeitig einen indirekten Nerf durch die Zeitverzögerung der Sichtbarkeit für die Teammitglieder.

 

jetzt muss nur noch die AA richtig gebalanced werden - aber dieser Vorgang wird einige Wochen/Monate dauern.

  • Cool 2
  • Bad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester, Players, In AlfaTesters
8,103 posts
5,070 battles
5 minutes ago, Sauron1978 said:

doch, die ist anders - noch laufen die Flutungen mit 90 Sekunden - nach Rework nur noch 40 Sekunden.

siehe Beispiel von Sehales mit der Conq. ( ~50k vs 17k).

 

ich finde diese Änderungen richtig und wichtig, somit bekommen BB, DD und CA mehr Überlebenschancen durch weniger Flutungsschaden.

Kanonen-DDs betrifft das weniger, da sie Schaden über Alpha und Brände machen (es sei denn, der Gegner hat vorher etwas repariert).

einige Radar-Kreuzer bekommen kleinen Buff in Form von Radar-Reichweite und Dauer, und gleichzeitig einen indirekten Nerf durch die Zeitverzögerung der Sichtbarkeit für die Teammitglieder.

 

jetzt muss nur noch die AA richtig gebalanced werden - aber dieser Vorgang wird einige Wochen/Monate dauern.

Frage mich nur warum ich als Endkunde 9,95 Euro Prem Zeit dafür bezahle das das live geht ergo Spieler als "Testkanickel" benutzt werden.........über Wochen und Monate
Bevor jetzt ne dumme Aussage kommt und um der schon einmal entgegen zuwirken
Ich kann leider keine Prem Zeit zurückgeben da die weit über 200 Tage ist..............

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[DMV]
Players
7,007 posts
Vor 1 Minute, _Propaganda_Panda_ sagte:

Frage mich nur warum ich als Endkunde 9,95 Euro Prem Zeit dafür bezahle das das live geht ergo Spieler als "Testkanickel" benutzt werden.........über Wochen und Monate
Bevor jetzt ne dumme Aussage kommt (Ich kann leider keine Prem Zeit zurückgeben da die weit über 200 Tage ist)

das zahlst Du für mehr Kredits und mehr EP (bis zu 65% und ggf. Dublonen, wenn Du beide Premiumkonten hast).

zzgl. darfst halt jetzt kostenlos AA testen - ist doch großzügig von WG :cap_haloween:

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[GURKA]
[GURKA]
Players
2,233 posts
6,522 battles
26 minutes ago, Sauron1978 said:

doch, die ist anders - noch laufen die Flutungen mit 90 Sekunden - nach Rework nur noch 40 Sekunden.

siehe Beispiel von Sehales mit der Conq. ( ~50k vs 17k).

 

ich finde diese Änderungen richtig und wichtig, somit bekommen BB, DD und CA mehr Überlebenschancen durch weniger Flutungsschaden.

Kanonen-DDs betrifft das weniger, da sie Schaden über Alpha und Brände machen (es sei denn, der Gegner hat vorher etwas repariert).

einige Radar-Kreuzer bekommen kleinen Buff in Form von Radar-Reichweite und Dauer, und gleichzeitig einen indirekten Nerf durch die Zeitverzögerung der Sichtbarkeit für die Teammitglieder.

 

jetzt muss nur noch die AA richtig gebalanced werden - aber dieser Vorgang wird einige Wochen/Monate dauern.

Das Bezog sich auf den momentanen Stand also auch auf den Testserver. In Zukunft wird es natürlich noch besser sein.

21 minutes ago, _Propaganda_Panda_ said:

Frage mich nur warum ich als Endkunde 9,95 Euro Prem Zeit dafür bezahle das das live geht ergo Spieler als "Testkanickel" benutzt werden.........über Wochen und Monate
Bevor jetzt ne dumme Aussage kommt und um der schon einmal entgegen zuwirken
Ich kann leider keine Prem Zeit zurückgeben da die weit über 200 Tage ist..............

Wenn du das so siehst, darfst du keine PvP Spiele spielen, denn es ist immer ein Unterschied zwischen Testphase und live Phase. Häufig finden die Spieler in der live Version nämlich erst ganz markante Dinge heraus, die man in einer eingeschränkten Testphase nicht finden konnte. Und wie gesagt, das ist in jedem Spiel so. Darüber hinaus finde ich das Rework wie es jetzt ist relativ spaßig, Notser hatte jetzt mehrere Trainingsraum-Runden gemacht, und aus perspektive des CVs und des non-CVs hatte ich Spaß

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester, Players, In AlfaTesters
8,103 posts
5,070 battles

Ich lasse auch keinen Kunden mit nen 70% Fehlerhaften Auto vom Hof fahren nachdem er 50k Euro bezahlt hat und behebe in ein paar Monaten die Zicken.....

Schön für Dich aber spreche nicht für Andere.....

Danke

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
[PONYS]
Players
4,453 posts
6,702 battles

Abwarten und Tee trinken.

 

Klingt aufjedenfall sehr interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[R_N_G]
Players
188 posts
7,373 battles

Durch die Änderungen an Wassereinbrüchen sollte das Spiel etwas angenehmer für Neueinsteiger und den Durchschnittsspieler werden.

 

Ein guter Spieler sollte eigentlich immer noch in der Lage sein, durch geschicktes Spiel, zusätzlichen Schaden mit einer oder gar zwei Flutungen zu farmen, denn viele Spieler werden weiterhin ein einzelnes Feuer löschen.

 

Das Wassereinbrüche sich jetzt hauptsächlich nur noch auf Schlachtschiffen lohnen ändert, zumindest meiner bescheidenen Meinung nach, jetzt auch nicht so viel, denn dort habe zumindest ich eh meistens Schaden durch Wassereinbrüche gefarmt.

 

Nur bei dem jetzt bis zu 30 Sekunden (noch länger mit Modul) andauernden 12km Radar kriege ich leichte Bauchschmerzen aber wir werden sehen wie sich die neue Radar Mechanik dann später im Spiel verhält.

 

MfG RavingRAT

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[1DSF]
Players
778 posts
11,396 battles
Vor 18 Stunden, Sehales sagte:
Aufgrund der Änderung an der Funktionsweise des Radars, erhalten einige Schiffe eine verlängerte Radardauer:

- Black von 20 auf 22 Sekunden
- Hsienyang von 15 auf 20 Sekunden
- Chung Mu von 17 auf 22 Sekunden
- Yueyang von 20 auf 25 Sekunden
- Dmitri Donskoi von 20 auf 25 Sekunden
- Kronshtadt von 20 auf 25 Sekunden
- Moskva von 25 auf 30 Sekunden
- Stalingrad von 25 auf 30 Sekunden

 

Die Radarreichweiten für Kreuzer wurden standardisiert:

Es ist nun einfacher sich Entfernungen zu merken, um zu wissen wann man vor dem Radar sicher sicher sein sollte.

 

Was ist mit allen anderen Radarschiffen? Briten, US-Schiffe etc. Wenn Ihr alle andere Radarschiffe bufft, ist das ein Powercreep für diese, also ein Nerf. Warum? Ich habe nicht das Gefühl, dass die Briten und Amis so deutlich besser performen, dass sie gebalanced werden müssen.

Zur Reichweitenstandardisierung: Im Ernst? Haltet Ihr Eure Spieler für so blöde, dass sie sich das nicht merken können oder entsprechend irgendwo bereit halten? Die die das heute schon nicht wollen (oder können) werden dadurch nicht intelligenter spielen. Das Spiel einfacher zu machen, heißt nicht es besser zu machen. Am Ende wird es Moorhuhn mit Schiffen...

 

Vor 18 Stunden, Sehales sagte:

 

UI-Verbesserungen

 

Die Überschrift machte so eine Hoffnung, dass ich mich im Hafen mal effizient durch die Menüs bewegen kann oder Kontakte suchen, aber nein......

 

Vor 18 Stunden, Sehales sagte:

Änderungen an Wassereinbrüchen

Die neue Mechanik für Wassereinbrüche wird ähnlich der Brandmechanik sein:

- Ein Schiff kann zwei Wassereinbrüche haben: am Bug und am Heck
- Wassereinbrüche können nicht an einem Teil des Schiffes verursacht werden, wenn dieses dort bereits einen Wassereinbruch hat.

 

Die Dauer der Wassereinbrüche ohne Modifikatoren wurde reduziert:

Der erlittene Schaden bei einem Wassereinbruch wurde reduziert:

 

 

Also ich verstehe das nicht. Warum? Warum müssen jetzt plötzlich alle Mechaniken verändert werden? Ja, Wassereinbrüche sind eine Riesengefahr gewesen und erforderten entsprechend vorrausschauende Maßnahmen insbesondee bei BB-Fahrern. Wieder ein Punkt es dem Spieler möglichst leicht zu machen, um Gottes Willen bitte keine Mechaniken, die das Benutzen des Gehirnes erfordern! Ich halte das für den falschen Weg den Ihr gerade geht und wenn Ihr diesen Weg weiter geht befürchte ich, dass Ihr einen großen Teil Eurer besten und treuesten Spieler verliert, weil intelligentes Fahren nicht mehr belohnt wird.

 

Ich nehme an, es hängt damit zusammen, dass durch die geänderte CV-Mechanik die Angriffe der Torpedobomber einfach so lange dauern, dass ein Flooding das im ersten Anflug verursacht wurde zu viel Schaden bis zum letzten Anflug erzeugt, bzw eine Reparatur des ersten floodings bedeutet, dass das Schadensbegrenzungsteam beim letzten Anflug nicht mehr aktiv ist und damit ein flooding permanent (und damit tödlich) wäre. Meine Meinung: Dann ist die CV-Mechanik falsch! Ihr versucht mit allen Mitteln die Klasse zu retten mittels Rework und jetzt sieht es so aus, dass Ihr einen Rework aller anderen Klassen macht, um die CVs so überhaupt im Spiel halten zu können. Ergo: Das Spiel ändert sich letztendlich so tiefgreifend, dass Ihr ein hohes Risiko eingeht Eure Stammspielerschaft zu verlieren.

Wie wäre es denn damit mal etwas mehr Zeit zu investieren, Wege zu suchen neue Spieler besser an die Mechaniken und Taktiken heranzuführen und damit für alle das Spielerlebnis zu verbessern?

 

Ich werde mir das anschauen und hoffe, das ich mich täusche, aber ehrlich, ich befürchte mir wird eine Menge Spielspaß verloren gehen...

  • Cool 7

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×