Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Ares_de_Borg

Sinop (Tier VII)

63 comments in this topic

Recommended Posts

Players
342 posts
7,686 battles

e85db57c-6a55-11e9-bddd-38eaa735f4cc_120

 

Diskussion über das russische Schlachtschiff Sinop auf Tier 7.

 

WG_SPb_WoWS_Presa_BB_Sinop_1944_ENG.png&

 

Geschichte


Nachdem die Arbeit an der Ismail-Klasse begonnen hatte, arbeitete der Generalstab der Marine an den Schlachtschiffen der nächsten Generation im Rahmen des Schiffsbauprogramms von 1915 bis 1919. Die 1913 bis 1914 durchgeführten Forschungsarbeiten formten das Bild eines künftigen Kriegsschiffes. Die Erwartung war, dass es mindestens zwölf Hauptgeschütze im Kaliber 406 mm und 24 Sekundärgeschütze im Kaliber 130 mm haben sollte. Die Geschwindigkeit sollte mindestens 25 Knoten betragen, bei einer Reichweite von 5000 Meilen. Um die Verdrängung und Kosten zu verringern, wurde ein Entwurf mit drei Vierfachtürmen für die Hauptbewaffnung vorgeschlagen. Im März 1914 erstellte der Schiffskonstrukteur Bubnow ein Projekt für ein Schlachtschiff mit einer Verdrängung von 35 000 Tonnen. Im gleichen Jahr kamen einige Entwürfe mit neun bis zwölf 406-mm-Geschützen vom Putilowwerk und später kam vom Revelwerk der russisch-baltischen Schiffsbaufirma der „schwerste“ Schiffsentwurf mit vier Vierfachtürmen im Kaliber 406 mm. Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs wurden jedoch Pläne für weitere Schiffe desselben Typs gestoppt. Pläne, neue Schlachtschiffe zu entwerfen, wurden erst Ende 1916 wiederbelebt, um die Erfahrung der kürzlich geschlagenen Seegefechte zu nutzen. Außerdem gab eine stabilisierende Front und wachsende Militärproduktion Hoffnung auf ein baldiges Kriegsende. Für die russische Marine bot sich die Chance, neue Kriegsschauplätze zu betreten, insbesondere im Mittelmeer. Im Oktober 1916 begann der Ingenieur Wladimir Poliewktowitsch Kostenko der Russud-Marinewerft seine Arbeit an einem Entwurf für ein neues Schlachtschiff.

 

Kostenko erstellte vier Versionen, die sich voneinander durch die Anordnung und Anzahl der Hauptgeschütze unterschieden, sowie durch die Geschwindigkeit und Panzerung. Variante 2 war in allen Hinsichten ein Kompromiss und verband eine hohe Geschwindigkeit von 30 Knoten mit einer Panzerungsdicke von 275 mm am Gürtel und 100 mm Panzerschotts dahinter. Die Hauptbatterie bestand aus neun Geschützen in drei Dreifachtürmen. Das Kaliber der Sekundärgeschütze war auf 152 mm erhöht. Anfang 1917 endete jedoch die Arbeit am Entwurf. Die Pläne, Schlachtschiffe mit 406-mm-Geschützen zu bauen, blieben nicht mehr als Tinte auf Papier.

 

Im Spiel


Das Schiffsmodell basiert auf einer theoretischen Verbesserung Ende der 1930er, die in vielerlei Hinsicht den Verbesserungen der Gangut-Klasse entspricht. Das Vorschiff wurde umgebaut, die ursprünglich kleinen Aufbauten wurden durch erweiterte ersetzt, was dem vorderen Schornstein eine markante Form gibt. So entsteht die erkennbare Silhouette eines typisch sowjetischen Schlachtschiffs des Zweiten Weltkriegs. Die Geschützbank des zweiten Turms wurde etwas erhöht, um auch nach vorne schießen zu können. Die Ausrichtung der Kasemattenpanzerung wurde verändert und die Dicke des Hauptpanzergürtels auf 300 mm erhöht. Das Schlachtschiff hatte 406-mm-Geschütze vom Modell 1915 in drei Dreifachgeschützen. Die Sekundärgeschütztürme wurden durch moderne MK-17-Türme ersetzt. Die Flugabwehr bestand aus 100-mm-Geschützen in offenen B-54-Lafetten, 34-K-Geschütze im Kaliber 76 mm, die Kleinkalibergeschütze waren 70-K-Geschütze im Kaliber 37 mm und DShK-Maschinengewehre. Rumpf B ist eine Verbesserung von 1944, bei der die Flakgeschütze durch sechs B-2U-Lafetten und die Kleinkalibergeschütze durch 46-K und 66-K-Lafetten ersetzt wurden.

Das Schiff wurde zum Gedenken an die Seeschlacht bei Sinope benannt.

 


 

Bewaffnung:

 

HA 

3x3 – 406-mm/45 – M1914

 

MA 

6x2 – 152.4-mm/50 – M1907

8x – 152.4-mm/50 – M1907

6x2 – 100-mm/56 – B-54 (dual-purpose)

 

AA 

5x – 76.2-mm – 34-K

13x – 37-mm/67 – 70-K

 


 

Bilder

 

irn16in1917.jpg

Kostenko Entwurf von 1914

 

irn16in1917artistimpression.jpg

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,579 posts
3,717 battles

Interessant, den überhöhten B-Turm scheint jemand drangemogelt zu haben ^^

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FOF]
Players
92 posts
5,258 battles
14 hours ago, HaLordLe said:

Interessant, den überhöhten B-Turm scheint jemand drangemogelt zu haben ^^

Nene das muss so sein steht bestimmt im dunkelsten geheimen Eckchen des geheim geheimen Archives.

 

Turm C ist bestimmt über die Schornsteine ausfahrbar um bow on 9 Geschütze zu haben mit Sicherheit war das so und nicht anders :cap_haloween:

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moderator, In AlfaTesters, Beta Tester
9,638 posts
5,567 battles
Players
208 posts
10,518 battles
On 1/14/2019 at 11:03 PM, HaLordLe said:

Interessant, den überhöhten B-Turm scheint jemand drangemogelt zu haben ^^

Find ich auch schade. Wäre mal was Individuelles gewesen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[5-DSF]
Players
2,009 posts

Das ist trotzdem ein entsetzlich hässlicher Schlachter mit Eisbrecherbug. Womöglich gibt es demnächst richtig arktische Karten, so mit Packeis und Eisbergen:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,579 posts
3,717 battles

Die Lowtierrussen sind wirklich durch die Bank weg izumo (kleingeschrieben, da in diesem Falle Adjektiv)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
97 posts
9,072 battles
2 hours ago, Nemoria said:

Das ist trotzdem ein entsetzlich hässlicher Schlachter mit Eisbrecherbug. Womöglich gibt es demnächst richtig arktische Karten, so mit Packeis und Eisbergen:)

Vielleicht gibt's für die Bugform gesteigerten Feindschaden und reduzierten Eigenschaden beim Rammen:Smile_izmena:

 

2 hours ago, HaLordLe said:

Die Lowtierrussen sind wirklich durch die Bank weg izumo (kleingeschrieben, da in diesem Falle Adjektiv)

Ich hätte es eigentlich spannend gefunden wenn WG ( da sie ja eh nur Papierschiffchen für High Tier zur Verfügung haben) das Turmlayout von Imperator Nikolay und Oktobr/&/%/$%% (wie auch immer das Ding heisst) bis Tier 10 durchgezogen hätten:Smile-_tongue:

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,445 posts
10,893 battles
Vor 3 Stunden, Nemoria sagte:

Das ist trotzdem ein entsetzlich hässlicher Schlachter mit Eisbrecherbug. Womöglich gibt es demnächst richtig arktische Karten, so mit Packeis und Eisbergen:)

Warum auch immer im Schwarzen Meer ein Eisbrecherbug gebraucht wird.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
6,079 posts
12,422 battles
57 minutes ago, Graf_Orlok said:

Warum auch immer im Schwarzen Meer ein Eisbrecherbug gebraucht wird.

 

Die Russen haben halt Jahrtausende vorrausgedacht :cap_haloween:

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
208 posts
10,518 battles

De

On 2/22/2019 at 10:24 PM, Graf_Orlok said:

Warum auch immer im Schwarzen Meer ein Eisbrecherbug gebraucht wird.

Der Designer seinerzeit, Kostenko, ging davon aus, dass man in mittelfristiger Zukunft die Schlachtschiffe aus dem Schwarzen Meer über die nördliche Seeroute (also Arktisches Meer) in den Fernen Osten verlegen könne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,579 posts
3,717 battles

Außerdem wäre es doch tragisch, wenn die eine Flotte einem Überraschungsangriff zum Opfer fällt und die anderen zu ihrer Vernichtung zu spät kommen, weil sie im Schnee stecken geblieben sind :Smile_trollface:

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
13,143 posts
5,961 battles
15 hours ago, HaLordLe said:

Außerdem wäre es doch tragisch, wenn die eine Flotte einem Überraschungsangriff zum Opfer fällt und die anderen zu ihrer Vernichtung zu spät kommen, weil sie im Schnee stecken geblieben sind :Smile_trollface:

 

Mikasa es su casa :Smile_trollface:

  • Funny 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,248 posts
8,917 battles
Am ‎22‎.‎02‎.‎2019 um 14:23, SMS_Kriegsmarine sagte:

Find ich auch schade. Wäre mal was Individuelles gewesen.

Schade ist noch zu freundlich ausgedrückt, würde sogar sagen: so 08/15, dass es schon eine Provokation ist.

Das 3x3 406mm-Layout mit überhöhtem B-Turm ist eh schon inflationär im Spiel vertreten, und auf T7 wäre die Sinop mit "nur" 3x 406 frontal jetzt auch nicht underpowered - ganz im Gegenteil... zumal angesichts der Turmabstände und angezeigten Richtwinkel davon auszugehen wäre, dass auch ein nicht-überhöhter B-Turm zumindest auf Long Range den A-Turm überschießen könnte. Auf Annäherung hätte man also somit zeitweise alle 6 Rohre zur Verfügung (andere BBs dieser Stufe: 4x 406 oder weniger...)

Auf Mittel- und Nahdistanz kann/muss man dann eh winkeln/kiten und kann den B-Turm somit auch gut einsetzen.

 

Hätte artilleristisch eine einzigartige Variante zum Nelson-Spielstil werden können, aber nö... bei den RU können wir ruhig mal die Pläne wohlwollend klitten.

Ich hoffe nur, dass diese "Anpassung" allein durch eher konservative bis durchwachsenen sonstige Parameter (Reload, Streuung, Sigma etc) als "notwendig" erachtet wurde... :Smile_sceptic:

 

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[49]
Beta Tester
1,787 posts
5,571 battles

Nach den Erfahrungen mit der Archangelsk sollten die Türme sowjetischer BBs in ihrer Position festgerostet sein, quasi als Alleinstellungsmerkmal.

  • Funny 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,579 posts
3,717 battles
46 minutes ago, Qu1ck_Silver said:

Schade ist noch zu freundlich ausgedrückt, würde sogar sagen: so 08/15, dass es schon eine Provokation ist.

Das 3x3 406mm-Layout mit überhöhtem B-Turm ist eh schon inflationär im Spiel vertreten, und auf T7 wäre die Sinop mit "nur" 3x 406 frontal jetzt auch nicht underpowered - ganz im Gegenteil... zumal angesichts der Turmabstände und angezeigten Richtwinkel davon auszugehen wäre, dass auch ein nicht-überhöhter B-Turm zumindest auf Long Range den A-Turm überschießen könnte. Auf Annäherung hätte man also somit zeitweise alle 6 Rohre zur Verfügung (andere BBs dieser Stufe: 4x 406 oder weniger...)

Auf Mittel- und Nahdistanz kann/muss man dann eh winkeln/kiten und kann den B-Turm somit auch gut einsetzen.

 

Hätte artilleristisch eine einzigartige Variante zum Nelson-Spielstil werden können, aber nö... bei den RU können wir ruhig mal die Pläne wohlwollend klitten.

Ich hoffe nur, dass diese "Anpassung" allein durch eher konservative bis durchwachsenen sonstige Parameter (Reload, Streuung, Sigma etc) als "notwendig" erachtet wurde... :Smile_sceptic:

 

Das ist ja das traurige - nahezu alle anderen Stats bis auf den Alphaschaden der Granaten sind geradeheraus grottig.

Reload? Schlecht.

Sigma? Unterdurchschnittlich.

Zitadelle? Beta-Iowa reloaded.

 

Ich hätte kein Problem damit gehabt, wenn irgendwelche anderen Parameter (Tarnwert z.B.) gebufft worden wären und wir dafür ein A-L-X Setup bekommen hätten (ist das der richtige Begriff?)

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[49]
Beta Tester
1,787 posts
5,571 battles

Die vielschichtige Panzerung und die fast nicht vorhandenen Aufbauten könnten sehr trollig werden, insofern sehe ich der Einführung dieser Schiffe mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Zumal "Stalins Segen" als Verbrauchsmaterial sicher fest eingebaut ist.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,248 posts
8,917 battles
Vor 40 Minuten, HaLordLe sagte:

Das ist ja das traurigste - nahezu alle anderen Stats bis auf den Alphaschaden der Granaten sind geradeheraus grottig.

Reload? Schlecht.

Sigma? Unterdurchschnittlich.

Zitadelle? Beta-Iowa reloaded.

"Beta-Iowa" klingt doch an sich schon mal sehr fürstlich für T7?  ;-)

 

Naja, auch da heißt es schließlich "WiP"...

und etwas Understatement ist sicherlich nicht mehr als geziemend angesichts der sehr, sehr hypothetischen Kampfkraft russischer BBs jenseits von Tier 5... :Smile_smile:

Ich bleibe inzwischen, besonders aber seit PEF, generell immer erstmal skeptisch zu allem, was noch nicht fix und fertig in der Meta rumschwimmt. Vielleicht fängt WG hier diesmal auch mal bewusst bescheiden an und bufft die RU-BBs erst später in den Himmel... neue Taktik?

 

Zitat

Ich hätte kein Problem damit gehabt, wenn irgendwelche anderen Parameter (Tarnwert z.B.) gebufft worden wären und wir dafür ein A-L-X Setup bekommen hätten (ist das der richtige Begriff?)

Gute Frage, das angloamerikanische Schema ist mir so detailliert nicht geläufig. 

Die Benennung der Briten/Amis ist zwar nicht so schön stringent wie ABCD..., erlaubt aber dafür ne klare Hervorhebung der Turmposition.

L ist mir neu. Steht das für "low"? :cap_haloween:

 

Vor 1 Stunde, Petersen sagte:

Nach den Erfahrungen mit der Archangelsk sollten die Türme sowjetischer BBs in ihrer Position festgerostet sein, quasi als Alleinstellungsmerkmal.

 

Hmja, die englische Wikipedia zur Royal Sovereign/ Archangelsk drückt ihr Urteil zur geballten sowjetischen Kompetenz in Sachen Schlachtschiff-Handling noch verschämt indirekt aus: ^^

     "The Soviet Navy had initially sought to avoid sending the ship back, claiming that she was not sufficiently seaworthy to make the voyage back to Britain. After an inspection by a Royal Navy officer, however, the Soviet Navy agreed to return the vessel in January 1949. Upon returning to the Rosyth naval base, Royal Navy personnel thoroughly inspected the ship and found much of her equipment to be unserviceable. It appeared to the inspectors that the main battery turrets had not been rotated while the ship was in Soviet service, and were jammed on the centreline. As a result of her poor condition, she was sold for scrap"

 

Die deutsche Wikipedia ist wesentlich knapper, aber schonungsloser:

      "Das Schiff blieb den Rest des Krieges inaktiv und wurde der Royal Navy am 4. Februar 1949 in völlig verwahrlostem Zustand zurückgegeben. Angeblich soll sogar die Munition verrostet gewesen sein. "

https://de.wikipedia.org/wiki/HMS_Royal_Sovereign_(05

Letzteres ist allerdings nicht mit Fußnote belegt... als Pointe aber trotzdem lustig.

 

 

Insofern: ooh was, die RU BBs stoßen möglicherweise nicht in die "Abräumer"-Sparte ihrer Tiers vor?

Seid froh, wenn sie überhaupt von ihrem Spot losfahren können... :Smile_trollface:

 

Frotzelei beiseite: Nee, ich hoffe schon, auch die RU BBs werden einen angemessenen Platz in der Meta finden.

Aber durch Originalität, sprich glaubwürdige Nischen-Kompetenz! Und nicht irgendwelche gehypten Gaga-Gimmicks und/oder nachträglich sinnfrei überbuffte Eigenschaften, weil die Ausgangs-Basis als uninspirierter 08/15 Einheitsbrei gemurkst wurde.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,579 posts
3,717 battles

 

13 minutes ago, Qu1ck_Silver said:

 

Frotzelei beiseite: Nee, ich hoffe schon, auch sie werden einen angemessenen Platz finden.

Aber durch Originalität, sprich glaubwürdige Nischen-Kompetenz! Und nicht irgendwelche gehypten Gaga-Gimmicks und/oder nachträglich sinnfrei überbuffte Eigenschaften, weil die Ausgangs-Basis als uninspirierter 08/15 Einheitsbrei gemurkst wurde.

Ach du, bisher sehen die Sowjet-BBs ziemlich originell und zeitgleich relativ ungimmickhaft aus, finde ich zumindest.

 

23 minutes ago, Petersen said:

Die vielschichtige Panzerung und die fast nicht vorhandenen Aufbauten könnten sehr trollig werden, insofern sehe ich der Einführung dieser Schiffe mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Zumal "Stalins Segen" als Verbrauchsmaterial sicher fest eingebaut ist.

Wobei sich bei den Aufbauten noch die Frage stellt: wie viel vom Rumpf ist gepanzert? Auf Rang VII ist die Standardbeplattung 25mm, da geht nahezu alles aus jedem Winkel durch.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,248 posts
8,917 battles
Vor 32 Minuten, HaLordLe sagte:

 

Ach du, bisher sehen die Sowjet-BBs ziemlich originell und zeitgleich relativ ungimmickhaft aus, finde ich zumindest.

 

Jepp, stimme ich soweit zu - wenngleich mich die 3x3-Monotonie ab T7 schon etwas anöden würde als designierter RU BB-Fahrer (der ich nicht bin...).

Die skeptische Frage ist allerdings: wo/wie setzt WG mit Buffs an, wenn die Performance dies erfordern sollte (was deine u.a. pessimistische Einschätzungen zu Sigma, Panzerschema & co. nahelegen)

 

Gerade bei der Sinop finde ich es halt sehr blöd, dass man den baulich originellen Charakter des Entwurfs direkt wegwirft - zugunsten eines weiteren 3x3 406 mm Standard-Settings. 08/15 halt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
[49]
Beta Tester
1,787 posts
5,571 battles
27 minutes ago, HaLordLe said:

Wobei sich bei den Aufbauten noch die Frage stellt: wie viel vom Rumpf ist gepanzert? Auf Rang VII ist die Standardbeplattung 25mm, da geht nahezu alles aus jedem Winkel durch.

Flamu hat in einem Video mal die Panzerung durchgesprochen, vorne ist der Bug mit 25mm noch Standard, allerdings oberhalb der Wasserlinie mit einem Streifen von 100mm, ebenso dahinter und auch unterhalb vom Turm A. Bow in dürfte das ein guter Vorteil sein. Die Zitadelle besteht aus einer äußeren 300mm Panzerung und einer weiteren 100mm Panzerung weiter innen. Das klingt nach einer Menge Frust. :cap_wander: Eine Stufe höher gibt es dann schon Deckspanzerungen von 40-50mm, die russische Antwort auf HE-spammende DDs. Das werden interessante Zeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,579 posts
3,717 battles

Ach du - die letzten beiden BB-Linien sind beide HE-Opfer. Jetzt mal ne etwas resistentere schadet nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
208 posts
10,518 battles
8 hours ago, Qu1ck_Silver said:

zumal angesichts der Turmabstände und angezeigten Richtwinkel davon auszugehen wäre, dass auch ein nicht-überhöhter B-Turm zumindest auf Long Range den A-Turm überschießen könnte.

 

 

 

Exakt, dass vor historisch auch der Fall. Der größte Witz für mich ist allerdings folgender: das in-Line Arrangement der Russen (siehe Gangut, siehe Sinop etc) hatte größere Bestreichungswinkel als die überhöhten Türme der Briten. Die konnten nämlich nichtmal ansatzweise übereinander feuern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,248 posts
8,917 battles
Vor 15 Stunden, SMS_Kriegsmarine sagte:

 das in-Line Arrangement der Russen (siehe Gangut, siehe Sinop etc) hatte größere Bestreichungswinkel als die überhöhten Türme der Briten. Die konnten nämlich nichtmal ansatzweise übereinander feuern.

Wie meinst du das jetzt mit den Bestreichungswinkeln (= horizontal, oder meinst vertikal = Richtwinkel?)?

Die überhöhten Türme (wie zb bei Iron Duke) sollen nicht übereinander feuern gekonnt haben?  :cap_hmm:

 

Ohne das "überhöht" hätte ich es jetzt so verstanden, dass du natürlich gleich hohe Türme meinst (zb die beiden Endtürme bei der Dreadnought, deren vorderer nicht den achteren überschießen konnte).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
208 posts
10,518 battles

Die horizontalen Winkel.

Die überhöhten Türme aller britischen Schlachtschiff-Klassen (bis zur Hood meines Wissens) konnte nicht direkt über die darunterliegenden Türme schießen. Denn britische BBs hatten ihre 'sighting hoods' mit den Turmentfernungsmessern nicht seitlich (wie wir es kennen), sondern obenauf. Der Mündungsdruck hätte also (da die Geschütze direkt über den 'sighting hoods' der darunterliegenden Türme waren) die darin befindliche Besatzung (nennen wir es mal) stark durchgeschüttelt. Die genauen Gradzahlen hab ich nicht im Kopf (kann sie auf Wunsch morgen kurz nachschauen), aber es waren glaube um die 30°die die überhöhten Türme in beide Richtungen nicht schießen konnten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×