Jump to content
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
Ares_de_Borg

[TAKTIK] Wie kontert man schnellfeuernde Schiffe?

85 comments in this topic

Recommended Posts

Players
243 posts
6,985 battles

2010.130.021_1.jpg

 

 

Hallo liebe Gemeinde,

 

in diesem Thread soll es sich um die Taktiken drehen, die RPM-schwache Schiffe wie Schlachtschiffe oder schwere Kreuzer gegen schnelle Schiffe mit hoher Feuerrate anwenden können. Angesichts der rasanten Feuergeschwindigkeit etwa der russischen (etwa Grozovoi, Khabarovsk) oder japanischen Kanonenboote (etwa Kitakaze, Harugumo), aber auch bestimmter leichter Kreuzer, fragen sich bestimmt einige Kapitäne, welches die beste Kontertaktik in langsam feuernden Kampfschiffen ist.

 

Dieser Thread soll als Brainstorming und Erfahrungsaustausch dienen. Ziel ist es, weniger erfahrenen Spielern Ideen an die Hand zu geben, um ihnen die Furcht vor RPM-starken Schiffen zu nehmen und das Teamplay zu stärken.

 

Ausgangssituation:

 

Kampfschiffe mit niedriger Feuerrate sehen sich schnell bewegenden, eingenebelten oder verdeckt stehenden leichten Einheiten mit hoher Feuerrate entgegen. Der Spieler will sein Schiff möglichst optimal zu Wirkung bringen und teamdienlich spielen. Eine Flucht an den Kartenrand oder den Verzicht auf Unterstützung seines Teams kommt für ihn nicht in Frage. Er stellt sich die Frage, wie er am besten vorgeht.

 

Fragestellungen könnten sein:

 

- Wie gleiche ich die niedrige Feuerrate meiner Geschütze / meine unterlegene Geschwindigkeit aus?

- Welche Skills sollte ich verbauen, um im Jagdrevier RPM-starker Schiffe gut gerüstet zu sein?

- Welche Taktiken fahre ich einzeln / zu zweit / in der Gruppe um solchen Gegnern das Leben schwer zu machen?

- Laufe ich besser ab oder fahre ich auf die Bedrohung zu? Wie richte ich mein Schiff aus?

 

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen und Ideen. Besonders freue ich mich auch auf die Einlassungen der erfahrenen Gunboat-Spieler: Was macht Euch das Leben schwer und lässt Euch einen Angriff eher abbrechen als ihn durchzufechten?

  • Cool 4
  • Boring 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,698 posts
15,693 battles

Map-Awareness. DPM-Schiffe sind oft area-denial-Schiffe mit wenig Reichweite, benötigen u. U. Inseln als Deckung, also nicht Solo in solche Zonen reinfahren (oder koordiniert pushen).

 

Erst spotten bzw. die Mitspieler spotten lassen. Dann das Feuer eröffnen, wenn sich eine gute Gelegenheit bietet.

 

Exit-Strategie vorher überlegen. Ne Insel in der Nähe haben, Smoke ready haben, oder wenigstens Repair und DCP nicht auf Cooldown.

 

Feuer einstellen und zugehen, nicht sofort Feuer löschen.

 

Wenn man hartnäckig verfolgt wird (Khaba etc.): Für maximale DPM muss der Gegner etwas Breitseite zeigen, also so fahren, dass er all seine Guns nur einsetzen kann, wenn er dadurch Breitseite zu anderen Schiffen zeigt. Gegebenfalls Torps schießen und ihn bewußt baiten, damit er in diese reindreht, wenn er alle Guns einsetzen will. Immer nur einen Turm auf einmal abfeuern (bei AP), damit der Gegner keine Gelegenheit hat, Breitseite zu gehen, während die eigenen Guns alle Reload haben.

 

Am besten sind aber immernoch Replays mMn.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
250 posts
5,442 battles

Also grundlegend kann ich sagen, dass ich als BB schonmal grundsätzlich nicht alleine fahre. Dazu habe ich meinen eingespielten Kunpel, mit dem es bestens funktioniert.

Hinzu auf die minimap achten. Nicht, dass man von einer anderen Flanke beschossen wird oder einen DD übersieht. Mit der zeit weiß man ja wo sich idr. Welche schiffe wo aufhalten.

Wenn ich soweit bin muss man schauen um welches schiff es sich handelt und pb oder es alleine ist und torpedos besitzt ode nicht. 

Ergibt sich die Möglichkeit, pushe ich solche schiffe lieber. Sind es aber mehrere und haben torps, dann heißt es Deckung suchen. Wenn dies unmöglich ist, dann hat man einen Falschen zug begonnen und muss damit leben und dieses aussitzen und auf evtl support hoffen.

Auch in dieser Situation pushe ich idr. Auch gerne.

Wie bei mir in einer 2er Divi, spreche ich mich vorher immer sowieso mit @Zemeritt ab :cap_haloween:.

Basiert halt auf die Situation.

Und wenn die Kreuzer oder BBs aufgehen, dann halt ggf auf den richtgen Moment abpassen und warten bzw hoffen, dass der Kreuzer ein Fehlzug macht und man ihn rauszitadellen kann.

 

Wenn man selbst das gunboat ist (bei mir die Haragumo) dann bin ich eher vorsichtig, da die Hara eher ein support DD ist. Auch hier wieder: wv Radar gibt es? Wo befinden die sich? Bleiben schiffe gespottet? Habe ich zur not Deckung in der nähe?

Wie weit sind sie weg etc.

UND: befindet sich ein DD in der nähe oder torp kreuzer, die einen aus dem Nebel heraustorpen können, da im Nebel zu campen zur zeit immer schwieriger wird.

IM großen und gazen ist die map awarenes, fibdi ich, ziemlich wichtig.

 

Hoffe habe jetzt nichts großes vergessen, da ich vom handy schreibe :Smile_hiding: (deswegen auch die top groß und kleinschreibung).

Ansonsten Editiere ich nacher noch :Smile_bajan2:

Gruß Antikes

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONY]
[PONY]
Players
2,581 posts
20,497 battles
1 hour ago, Ares_de_Borg said:

Ausgangssituation:

 

Kampfschiffe mit niedriger Feuerrate sehen sich schnell bewegenden, eingenebelten oder verdeckt stehenden leichten Einheiten mit hoher Feuerrate entgegen. Der Spieler will sein Schiff möglichst optimal zu Wirkung bringen und teamdienlich spielen. Eine Flucht an den Kartenrand oder den Verzicht auf Unterstützung seines Teams kommt für ihn nicht in Frage. Er stellt sich die Frage, wie er am besten vorgeht.

Abdrehen, Rückzug und warten bis sich eine Gelegenheit ergibt zurückzuschlagen.

 

1. Schritt, versuchen "undetected" zu werden, ein Schlachtschiff kann nichts bekämpfen was er nicht sieht, 

der Kreuzer hinter der Insel wird nicht freiwillig seine sichere Position verlassen, daselbe gilt für den DD, er will nicht entdeckt werden.

 

Um nicht mehr erkennbar zu werden, Inseln oder Nebelwand als Deckung nutzen, das Feuer einstellen. 

 

2. Schritt, ist man nun unentdeckt, sich neu zu Positionieren, damit man die Kreuzer oder den DD auch treffen kann.

In diesem Szenario ist man auf die Hilfe des Teams angewiesen, sonst gilt weiterhin, Rückzug.

 

Wichtige Skills, PT, um zu wissen wieviel Gegner einen im Sucher haben. 

Brandschutz und Concealment ist eine weiter Unterstützung, Flaggen natürlich auch. 

 

Lg 

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM-S]
Players
243 posts
12,518 battles

Grundsätzlich was @Enkidu136 und @da_Sti geschrieben haben.

 

Es wäre allerdings wesentlich sinnvoller, wenn du ein Replay zur Verfügung stellen würdest. Da könnte ich dir ähnlich dieses Freds https://forum.worldofwarships.eu/topic/104376-generelle-gameplay-fragen-an-unicum-spieler/?do=findComment&comment=2575139

 

viel mehr helfen.

 

rushääär

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
769 posts

Mehr oder weniger was die Leute vor mir schon gesagt haben. Und dazu noch KEINE PANIK! Ja, eine Harugumo macht viel Schaden, aber fast alles kann man reparieren. Nicht auf doofe Gedanken kommen - ich hatte schon mehrmals BBs, die beschlossen haben, meinen Nebel aus 10km Entfernung zu rushen. Wenn die dann ankommen haben sie ca. 50% Life weniger und stellen fest, dass DDs auch Torpedos haben. Ruhig bleiben, Feuer einstellen, Abstand gewinnen, reparieren. Und... btw... eine Harugumo (und Worc, Mino etc.) z.B. nimmt ordentlichst Schaden von BB AP - ein gut getimetes Radar und man kann sie blappen.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,903 posts
10,785 battles
Vor 6 Minuten, Micander sagte:

...ich hatte schon mehrmals BBs, die beschlossen haben, meinen Nebel aus 10km Entfernung zu rushen. Wenn die dann ankommen haben sie ca. 50% Life weniger...

 

Ein Kreuzer ohne Radar wie die Roon ist leider vollkommen ungeeignet, so einen Schnellfeuer-DD zu rushen. Wir haben dank dieser neuen japanischen DD´s die Situation, daß der Zerstörer den Kreuzer kontert. Genau wie Kreuzer die neue Konterklasse zu Schlachtschiffen geworden sind, die zu sehr RNG-abhängig sind und oft genug "Fahrkarten" schießen. Während das Schlachtschiff dank IFHE massiv Schaden frißt und den kaum noch so schnell wegheilen kann, wie er reinprasselt.

 

Ich erinnere mich an ein Versprechen seitens Wargaming, daß es niemals Schiffe mit "Autoloader-Guns" geben, sondern man historisch korrekt bleiben würde.

 

Mein Konter zu diesen Schnellfeuer-Pestbeulen? Wegfahren und verhungern lassen. Oder, wenn mit Radar offen, aus etwas Entfernung voll drauf halten. Mit einem Radarkreuzer schleiche ich mich an den Nebel heran und warne mein Team vor, daß es bald Radar gibt und für wie lange.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
436 posts
5,676 battles

Eine der wichtigsten Taktiken: GEDULD

 

Die Schnellfeuernden Schiffe machen auf kurze Distanzen ordentlich Schaden.

Umfahren, sich auf keinen Fall auf einen Nahkampf einlassen, da man in der Regel dann von 2 oder 3 Gegnern beschossen wird.

Ist "er" alleine, kann es losgehen entsprechend angewinkelt, ist er Teil eines Verbandes, in Distanz abwarten und auf die anderen fokussieren.

 

 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,596 posts
15,753 battles

Mit der richtigen Skillung kann man die Viecher für eine gewisse Zeit auch ignorieren. Beim BB sind Tarnmeister, Brandschutz, Grundlagen der Überlebensfähigkeit und Inspekteur die dafür relevanten Skills, eventuell auch Höchste Alarmbereitschaft und Tausendsassa. Dazu hängt man noch die richtigen Signale auf: kürzere Branddauer (India Yankee) und mehr Heilung (India Delta). Mit den Großkaliber-Signalen (November Foxtrot) kann man etwas früher Feuer löschen und heilen. Bei den Modifikationen kann man die Feuerlöschdauer weiter reduzieren. Reparatur II und Heilung II kosten nur 22500 Credits und sind Pflicht.

Wenn Du 'R' drücken musst, heißt es Deckung suchen. Tarnmeister und das entsprechende Tarnmodul sorgen dafür, dass es meistens reicht mit dem Schießen aufzuhören um unsichtbar zu werden, harte Deckung von einer Insel ist natürlich noch besser. Danach hochheilen und wieder rein.

 

Die wichtigste Voraussetzung für den Kampf gegen diese RPM-starken Schiffe ist: Kenne Deinen Gegner. Am besten ist es sie selbst zu spielen und direkt zu erfahren was diese Schiffe können und was sie nicht können.

 

Soviet-DDs müssen eine gewisse Entfernung einhalten, auf 11 km kann man eine Khabarovsk auch mit einem BB ganz gut treffen. Man muss extrem viel vorhalten (eventuell eine Stufe herauszoomen), dafür ist er ein großes Ziel und er ist nicht besonders wendig. Er möchte Dich am liebsten kiten, d.h. von Dir wegfahren und Dich dabei beschießen. Das dümmste was man da machen kann ist ihm zu folgen. Fahre nicht alleine, eine Zao oder Moskva können die Khaba am besten verscheuchen bzw. die Khaba wird gar nicht erst kommen.

Gegen Nebelschiffe kann man einfach zugehen, also aufhören zu schießen und umpositionieren. Mit ein bisschen Erfahrung kann man sie auch treffen wenn sie unsichtbar sind. Kreis auf der Minimap, letzte bekannte Position und Aufklärer-Flugzeug sind gute Werkzeuge dafür. Sitzt ein Briten-Kreuzer im Nebel, keine Breitseite zeigen und beim Zurückschießen hat man gute Chancen auf Zitadellen.

 

Idealerweise fährt man nicht alleine. Ein DD kann für Dich aufklären und Nebel torpedieren. Ein Kreuzer hat es deutlich leichter die Plagen zu treffen, Radarkreuzer decken Nebelschiffe auch für Dich auf.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[FOF]
[FOF]
Players
2,913 posts
5,470 battles

Schweres Thema, da sehr vieles Situationsabhängig ist.

Gegen Schiffe im Nebel ist es am einfachsten, einfach aufzuhören zu schießen, aber nur wenn einen nichts anderes offen hält.

Besser ist hier aber zu lernen in den Nebel zu schießen. Mit genügend Übung und Spotterplane kann man damit den einen oder anderen Nebelparker zerlegen.

Manchen CAs bleibt meistens nur ein taktischer Rückzug.

Sitzt der Gegner hinter Inseln kommt es auch auf die Situation und das eigene Schiff an.

In der Regel reicht es Feuer einzustellen und zu zu gehen. Aber nur wenn einen nichts offen hält.

Ansonsten schell den Späher down machen.

Zeigen die Gegner Breitseite, AP reindonnern.

Insgesamt muss man halt wissen, wie weit die Schiffe schießen können, damit man entsprechend Abstand hält.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
[OM]
Players
1,956 posts
6,093 battles
6 hours ago, Schorch62 said:

Ich erinnere mich an ein Versprechen seitens Wargaming, daß es niemals Schiffe mit "Autoloader-Guns" geben, sondern man historisch korrekt bleiben würde.

Es gab auch mal die Aussage, dass Radar ausschliesslich auf Kreuzern verfügbar sein wird :Smile_hiding:

  • Cool 1
  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
243 posts
6,985 battles

Wow, vielen Dank schon einmal für die vielen kompetenten und lehrreichen Antworten - es macht Spaß, sie zu lesen. :) Zum Thema Replay noch ein kleiner Einwurf, damit ich nicht missverstanden werde: Es geht hier gar nicht einmal um eine spezielle Situation, sondern eher um allgemeine Tipps für interessierte Spieler. Es wäre aber natürlich dennoch keine schlechte Idee, falls jemand ein gutes Beispiel in einem Replay zeigen kann, wie er oder sie in der genannten Situation reagiert hat. Freue mich auf alle Eure Beiträge. :cap_like:

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
769 posts
17 hours ago, Schorch62 said:

Ich erinnere mich an ein Versprechen seitens Wargaming, daß es niemals Schiffe mit "Autoloader-Guns" geben, sondern man historisch korrekt bleiben würde.

Die 100mm/65 Type 98 hatte eine Kadenz von bis zu 22 Schuss pro Minute. Das wären grob 2,7 Sekunden zum Nachladen. So viel sind die da nicht daneben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
1,698 posts
15,693 battles
9 hours ago, Ares_de_Borg said:

Wow, vielen Dank schon einmal für die vielen kompetenten und lehrreichen Antworten - es macht Spaß, sie zu lesen. :) Zum Thema Replay noch ein kleiner Einwurf, damit ich nicht missverstanden werde: Es geht hier gar nicht einmal um eine spezielle Situation, sondern eher um allgemeine Tipps für interessierte Spieler. Es wäre aber natürlich dennoch keine schlechte Idee, falls jemand ein gutes Beispiel in einem Replay zeigen kann, wie er oder sie in der genannten Situation reagiert hat. Freue mich auf alle Eure Beiträge. :cap_like:

Gute Beispiele in Replays sind etwas schwierig, weil man ja schoh vorher vermeidet (sollte) in solch eine Situation reinzustolpern :Smile_child: Ich denke man kann schon einiges lernen, wenn man, nachdem man versenkt ist, das Gefecht bis zum Ende im spectator mode anguckt oder sich selbst das eigene Replay nochmal reinzieht.

 

Allgemeine Aussagen sind schwierig, was mMn allgemein gilt ist das Prinzip, den nötigen Vorhalt des Gegners auszunutzen. Hohe DPM gibts nur, wenn der Gegner alle seine Guns einsetzt, also kann man versuchen, von seinen hinteren Guns "wegzufahren". Sagen wir "Grün" ist das DPM-Schiff: habe ich meineKanonen nach links und der Gegner fährt nach rechts, kann ich nur all meine Guns einsetzen wenn ich zu "Rot" und zur Mapmitte Breitseite zeige. Habe ich die Guns nach rechts und der Gegner fährt auch dahin, ist meine DPM hoch und ich bin gut angewinkelt.

On 14.7.2018 at 12:30 PM, Enkidu136 said:

Was mir zumindest aufgefallen ist: dass du wenn der Gegner nach rechts fährt du deine Guns nach links hast und umgekehrt. Durch den benötigten Vorhalt zeigt man dann mehr Trefferfläche, was bei der durchaus treffbaren Zitadelle der Monti durchaus gefährlich werden dürfte. V. A. wenn die Seite zur Map-Mitte zeigt (die hast du ja meist durch die Insel abgedeckt).

 

vorhalt.png

  • Cool 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beta Tester
769 posts
9 hours ago, Ares_de_Borg said:

Wow, vielen Dank schon einmal für die vielen kompetenten und lehrreichen Antworten - es macht Spaß, sie zu lesen. :) Zum Thema Replay noch ein kleiner Einwurf, damit ich nicht missverstanden werde: Es geht hier gar nicht einmal um eine spezielle Situation, sondern eher um allgemeine Tipps für interessierte Spieler. Es wäre aber natürlich dennoch keine schlechte Idee, falls jemand ein gutes Beispiel in einem Replay zeigen kann, wie er oder sie in der genannten Situation reagiert hat. Freue mich auf alle Eure Beiträge. :cap_like:

Das ist jetzt echt schade. Ich hatte da neulich ein perfektes game um das zu demonstrieren - aber inzwischen den replay Ordner aufgeräumt :-(  Kurz: Unterwegs mit der Yamato, eine Harugumo nebelt sich ein und beginnt mit dem Dakadaka-Spiel - er hatte ca. 50% seiner HP. Ich habe abgedreht, Feuer eingestellt. Leider hatte der Bursche jemanden zum Spotten und konnte eine ganze Weile rumnerven. Als ich außer Reichweite war hat er nachgesetzt. Nach einer Weile wieder Nebel, aber wenn man vom Nebel wegfährt, kommt die Harugumo recht schnell an die Grenze der Reichweite - er muss ja ordentlich vorhalten. Und, glaubt es oder nicht: Auch mit einer Yamato kann man begrenzt ausweichen. Seine Geschosse verlieren schnell an Geschwindigkeit. Ich hab mal rein provisorisch die Geschütze nach hinten gedreht, eventuell wird er a gierig... Und siehe da: Er wurde gierig. Kam kurz aus dem Nebel raus. Wie schon erwähnt nehmen die meisten schnellfeuernden Schiffe unheimlich viel Schaden durch BB AP. Die 50% HP waren mit einer Salve weg. Der Bursche hat sich dann noch im chat erkundigt "annoying enough?" Ja, definitiv. Aber eben nur annoying, nicht supergefährlich.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONY]
[PONY]
Players
2,581 posts
20,497 battles
9 hours ago, Ares_de_Borg said:

Es geht hier gar nicht einmal um eine spezielle Situation, sondern eher um allgemeine Tipps für interessierte Spieler...wie er oder sie in der genannten Situation reagiert hat.

 

Allgemeine Tipps auf spezielle Situationen ist leider nicht möglich, dafür sind viele verschieden Informationen nötig. 

 

Es geht nicht nur um Positionieren. Es geht mehr darum voraus zu ahnen, wie sich die Situation entwickeln kann und wie man als einzelner darauf Einfluss hat bzw nehmen kann. Wichtige Informationen sind dabei.

Wieviel Schiffe sind gegenüber? Wieviel davon die Konterklasse?

Wieviel Unterstützung im eigenen Team und deren Position zum Gegner? Natürlich die Position des Gegner auch. 

 

Verschieden CDs vom Gegner z.B. Radar oder Nebel, oder der Torpedoreload vom DD sind auch wichtige Informationen um zu entscheiden, in die Offensive zu gehen oder doch lieber passiv zu bleiben.

 

Im Prinzip geht es darum rechtzeitig zu Erkennen wann das eigene Schiff droht versenkt zu werden, dabei noch Einfluss auf das Geschehen zu haben.

 

Bsp. BB:  Aus meiner Sicht gibt es 3 verschiedenen Spieler.

Der Schlachter, der nach vorne fährt und von 3+ Schiffe versenkt wird.

Der Schlachter der in der Letzten Reihe steht und trotz Überzahl sich nicht von der Stelle rührt.  

Der Schlachter der zum Richtigen Zeitpunkt Präsent ist und dabei nicht versenkt wird. 

 

WG hat mal ein Video dazu gemacht, leider find ich auf der HP nichts mehr. 

 

Lg 

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONYS]
Players
642 posts
8,255 battles

Also meine Erfahrung istdas ich z.B die Trägheit der Haru und Kita ausnutze, zur zeit Grinde ich mich zur Haru hoch und merkte das diese Schiffe ein enormes Handlingproblem haben. 

 

Unterschätzen darf man die Schiffe dennoch nicht vorallem als BB bist du zu nah wirste sehr böse bestraft von den beiden DD typen eigentlich von allen DDs, bei der Haru nutz ich als Brawl BB überwiegend meine Secondary selbst meine Yamato hat die Secondary skillung noch auch wenn sie ultra schlecht ist, aber man Kann damit nahe DDs gut abwehren. Wer nicht auf Secondary ist sollte das Fahrmuster des gegners beobachten oft machen viele das selbe ausweich muster, das kann man gegen den DD einsetzen.

 

bei der Chabarowsk hab ich noch mühe da das Teil irre wendig ist, aber mit etwas Teamplay krigt man auch die.

 

DDs sind aber nicht unsinkbar angst vor ihnen sollte man nicht haben sie sind halt eine Hreausvorderung aber ich geh immer mit der Intuition ran. Wenn ich was nicht Treffe, muss ich mehr üben und mit dem Ziel vor mir fang ich an.

 

Ich kann leider eher aus der sicht des BBs reden mit CA CL bin ich noch zu unerfahren, ich hoffe dennoch das ich helfen konnte.

 

Mfg.Sayuri

  • Boring 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CORNG]
Players
2,093 posts
7,171 battles
30 minutes ago, Sayuri_Mizui said:

Also meine Erfahrung istdas ich z.B die Trägheit der Haru und Kita ausnutze, zur zeit Grinde ich mich zur Haru hoch und merkte das diese Schiffe ein enormes Handlingproblem haben. 

 

Unterschätzen darf man die Schiffe dennoch nicht vorallem als BB bist du zu nah wirser sehr böse bestraftvin den beiden DD typen eigentlich von allen DDs, bei der Haru nutz ich als Brawl BB überwiegend meine Secondary selbst meine Yamato hat die Secondary skillung noch auch wenn sie ultra schlecht ist, aber man Kann damit nahe DDs gut abwehren. Wer nicht auf Secondary ist sollte das Fahrmuster des gegners beobachten oft machen viele das selbe ausweich muster, das kann man gegen den DD einsetzen.

 

bei der Chabarowsk hab ich noch mühe da das Teil irre wendig ist, aber mit etwas Teamplay krigt man auch die.

 

Harugumo und Kitakaze haben doch kein Handling-Problem. Das Problem liegt dann beim Kapitän vor dem Bildschirm. 

Man muss halt jederzeit mit Torpedos rechnen und sich entsprechend positionieren. 

Hat die Harugumo IFHE geskillt schmilzt so gut wie jedes BB wie Eis in der Sonne. Nur der GK kann das noch einigermaßen gut ertragen. 

Ausweichmanöver bringen was gegen die torps ja, das juckt aber die 10 Mumpeln alle 2,4-x Sekunden (Ar) nicht. 

Mit 29k HP verträgt die Harugumo auch durchaus mehrere BB Salven solange sie nur Broadsite zeigt. 

 

Die Khabarovsk ist sehr schnell aber nicht wirklich wendig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CN_]
Beta Tester
4,180 posts
9,807 battles
Vor 19 Stunden, Schorch62 sagte:

Ich erinnere mich an ein Versprechen seitens Wargaming, daß es niemals Schiffe mit "Autoloader-Guns" geben, sondern man historisch korrekt bleiben würde.

War das vor oder nach der Des Moines? Den die hat technisch gesehen Autoloader-Guns. Was ist mit der uralten Atlanta? Oder hatte die Gearing jemals einen wesentlich höheren Reload?

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[AMOK]
[AMOK]
Players
3,409 posts
15,537 battles

Jedes Schiff hat seinen Konter. Interessant ist nur, wie man die Schiffe spielt.

 

Ne Chabarovsk z.B. ist nicht sonderlich erpicht darauf, wenn ein Schlachter auf den sie zufährt auf 13 km aufgeht mit 12 Rohren auf sie gerichtet.

 

Wenns dann noch ne 155er Mogami auf 10 km ist, tja das wars dann.

 

Ne Wurster braucht Ihre Deckung.... Bester Konter: Als BB mit den DDs zusammen nach vorne. Wenn der DD die Worcester aufdeckt, findet ne Wursti das jetzt nicht so super.

 

Die IJN-Gunboats reagieren allergisch auf Torpedogespamme....

 

Wie auch immer. Es gibt Mittel und Wege um solche Schiffe zu beseitigen. Fast alle diese Mittel gehen über Concealment und Positioning

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[PONY]
[PONY]
Players
2,581 posts
20,497 battles
1 hour ago, Gingryu said:

Ne Wurster braucht Ihre Deckung.... Bester Konter: Als BB mit den DDs zusammen nach vorne. Wenn der DD die Worcester aufdeckt, findet ne Wursti das jetzt nicht so super.

Einspruch,  das ding ist im open water noch gefährlicher für DD als irgendwo hinter einer Insel. 

 

Ich habe im Ranked mehr open water gespielt als islehugging und bin dafür auch geflamed  worden ... von Leuten die immer noch auf 5 rumhängen :cap_haloween:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
932 posts
7,347 battles

also was die neuen IJN-Gunboats angeht muss ich sagen ist die Mino perfekt, klar sollte man sich mit der Mino anwinkeln aber sobald die IJN mehr wie 2 Türme nutzen wollen müssen sie zu viel zeigen und dann hat man sie meistens, auch dank entweder radar oder Hydro.

Hatte die letzten Tage immer wieder die Situation das ich die recht leicht rausnehmen konnte.

 

Die Worcester, wenn sie hinter einer Insel steht und je nach Situation kann man gut mit den Kreuzern oder Schlachtschiffen dort wegdrücken da sie ohne Torpedos doch die nahkampfstärke einer Mino vermissen lässt.

 

Wichtig ist so wie es eigentlich jeder der vorher schon was geschrieben hat, Map im Augen behalten gedult zeigen die meisten Spiele müssen nicht in den ersten 5 Minuten entschieden werden und gerne auch mal baiten, gerade die IJN Gunboots smoke oft so schlecht das dann jeglicher spot fehlt und man sich im nofall neu positionieren kann

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
Weekend Tester
12,709 posts
5,727 battles

Also das soll jetzt kein Spam oder Dummgebabbel sein, aber ein Devstrike ist der beste Konter. Geht ne Nervensäge auf, muss man im Optimalfall so stehen und die Geschütze ausgerichtet haben, dass es danach kesselt. Wenigstens 1-2 Zitas sollten bei rumkommen.

I.d.R. hat man das ja noch im Earlygame im Gefühl, wo welche Schiffe sitzen, weil sie bereits gespottet waren. Ausnahme bilden dann vielleicht noch extrem gut gespielte Kreuzer und eben DDs. Hier kann man dann auch versuchen mit blockierten Sichtlinien über Inseln zu spielen, um einen Anhaltspunkt zu haben, wo die Nervensäge steckt.

 

Und Enkidu hat es oben mit seiner Skizze schon ganz gut beschrieben- nicht aus der Anwinkelei heraus betrachtet, sondern eher vom Positioning. Wer im BB so auf außen (off-position) fährt, braucht sich nicht wundern, wenn da ein einsamer DPMer rumlungert, oder ein flankierendes Torepdoboot und man im BB die Hucke voll kriegt. Egal was die Inselsituation hergibt- bewegt euch mit dem BB ins Zentrum und supportet da die Reihe vor euch, dann sind die Chancen für die DPMer i.d.R. schon wieder bedeutend niedriger und ihr selbst habt Support.

 

Bestes Beispiel- Norden mit der alten Capverteilung. Wie oft habe ich BBs in D oder A sterben sehen, gegen einen Lowtier-DD, der einfach nur Torps vom Kartenrand gespamt hat? Oder die von Kreuzern aus ihrer Deckung bei B/C an-/niedergebrutzelt wurden (passiert ja immer noch). Am Besten noch beides im Kombination, dann zieht das Doppelfeuer die DMG-Con und die Torps versenken via Flooding.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TTT]
[TTT]
Players
3,086 posts
11,547 battles
1 hour ago, da_Sti said:

Einspruch,  das ding ist im open water noch gefährlicher für DD als irgendwo hinter einer Insel. 

 

Ich habe im Ranked mehr open water gespielt als islehugging und bin dafür auch geflamed  worden ... von Leuten die immer noch auf 5 rumhängen :cap_haloween:

Das stimmt. Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn da noch irgendwann ein Nerf der Tarnung hinterhergeflogen kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SVS]
Players
137 posts
5,651 battles

Bei den neuen IJN-Gunboats habe ich persönlich das Gefühl, dass viele DD-Fahrer vor der Gunpower dieser Schiffe vor Ehrfurcht erstarren und garnicht versuchen, sie zu bekämpfen. Wenn der eigene DD sie aber einfach nur unterhält, immer wieder aufmacht und mit Torpedos zum abdrehen nötigt, können die Harugumo und Kitakaze gar nicht Ihre Wirkung entfalten. Ich bin eher ein durchschnittlicher DD-Spieler, aber viele Schiffe können den Gunboats durchaus die Stirn bieten:

 

- Wie schon mehrfach erwähnt sind die Gunboats nicht wirklich gut auf Torps im Nebel zu sprechen. Manchmal kann man sie auch mit Torps aus ner anderen Richtung überraschen, wenn ein anderer DD näher dran ist und einen RPF net verrät.

- Die Gunboats sind recht groß und wenn der Captain mit allen Geschützen feuern will, zeigt er ziemlich viel Breitseite. Als DD sollte man hier durchaus mal auf AP umladen, das scheppert richtig. Gerade deutsche DD`s haben Ihren Spass da dran.

- Als DD sollte man die Gunboats eher aus der Ferne bekämpfen...die Bogenlampen erlauben einem, ziemlich vielen Geschossen auszuweichen.

 

Wenn man dann noch aufmerksamen Teammates hat, die auch mal die eine oder andere Salve auf die Gunboats setzen, schmelzen deren HP ziemlich schnell dahin.

 

Wie gesagt, ich bin definitiv kein DD Experte...ich lasse mich hier gerne eines besseren belehren

 

mfg

Koljaz

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×