Jump to content
Sign in to follow this  
You need to play a total of 50 battles to post in this section.
SovereignK

HMS Acasta Tier V

67 comments in this topic

Recommended Posts

[BLN65]
Players
58 posts

Der britische Zerstörerbaum geht in den Supertest, wobei es auf Tier V die HMS Acasta (historischer Hintergrund) geben wird.

 

5b2fdf4863249_HMSAcastaTierV.thumb.jpg.c75b346a0fe80d8806aa355383818528.jpg

36611125_1757578540991834_1403148936381726720_o.thumb.jpg.8a48c09f2b3d3979af1886f5bfaede39.jpg

 

Vorläufige Daten laut dem World of Warships Development Blog:

 

Quote

ST, British destroyer Acasta, tier V

Hit points – 11200. Plating - 10 mm.

Main battery - 4x1 120 mm. Firing range – 11.1 km. Maximum HE shell damage – 1700. Chance to cause fire – 8%. Maximum AP shell damage - 2100. Reload time - 5 s. 180 degree turn time - 18 s. Maximum dispersion - 98 m. HE initial velocity - 808 m/s. AP initial velocity - 808 m/s. Sigma value – 2.0.

Torpedo tubes - 2x4 533 mm. Maximum damage - 11967. Range - 6.0 km. Speed - 59 kt. Reload time - 95 s. Launcher 180 degree turn time – 7.2 s. Torpedo detectability - 1.2 km.

Instead of choosing between wide and narrow spreads, captains can choose to fire off individual torpedoes or expend the entire launcher at once.

Maximum speed - 35 kt. Turning circle radius - 540 m. Rudder shift time – 2,9 s. Surface detectability – 6,8 km. Air detectability – 3.2 km. Detectability after firing main guns in smoke – 2,4 km.

Available consumables:

Slot 1 - Damage Control Party

Slot 2 - Smoke Generator

Emission time 15 s;
Duration time 96 s;
Cooldown 240 s and 160 s for Smoke Generator II;
Charges 2 and 3 for Smoke Generator II;
Radius - 600 m.
Slot 3 - Engine Boost

All stats are listed without crew and upgrade modifiers but with best available modules. The stats are subject to change during the testing.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
202 posts
6,823 battles

Ah, Glasfurds berühmtes Ross. Die hätte fast eine "Das ist nur ein Kratzer"-Auszeichnung gegen Scharnhorst bekommen... :cap_rambo:

  • Funny 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[5-DSF]
Players
1,351 posts

Ich bin nun wahrlich kein sehr guter Zerstörerfahrer, bestenfalls Durchschnitt, aber die Acasta funktioniert richtig gut. Natürlich steht hinter guten Ergebnissen auch meistens ein gutes Team!

Acasta.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
471 posts

Das einzig Positive an der Acasta dürfte wohl sein, dass man Tier 5 relativ schnell abhandeln kann um dann zur Icarus zu kommen, die hoffentlich besser ist als die Acasta (bin die Icarus bis dato noch nicht gefahren).

 

Generell wäre die Acasta gar nicht schlecht, wenn sie nicht ein gigantisches Problem hätte - sie muss zuviel Breitseite zeigen um ihre Kanonen zum tragen zu bringen. Um mit "zuviel" meine ich, dass sie fast volle Breitseite fahren muss, was eine Einladung für jedes andere Schiff ist einfach mal vollkommen sinnentleert drauf zu halten. Selbst wenn man nur die Türme A,B und C einsetzt und damit auf 25% Feuerkraft verzichtet, ist man immer noch nicht wirklich angewinkelt, sondern steht nur einen Hauch besser da. Positiv zu erwähnen ist jedoch die Brandchance von 8%, welche wirklich gut ist.

 

Die Torpedos sind auch keine echte Alternative, denn selbst mit CE kommt man nur auf eine Erkennbarkeit von sechs Kilometern, was exakt der Reichweite der Torps entspricht. Stealth torpen geht also mal wieder nur, wenn der Gegner auf einen zufährt oder man im Nebel sitzt.

 

Nebel - gutes Stichwort. Die englischen DD's kommen mit einem dem panasiatischen nicht unähnlichen Kurzzeitnebel, welcher dafür mehrere Anwendungen hat. Mit Premium Nebeln und SI kommt man immerhin auf sechs Anwendungen. Ich persönlich halte diesen Nebel für ineffektiv, bin mir aber sehr sicher, dass viele Spieler ihn schätzen werden. Dafür verzichtet die Acasta auf den Speedbost, welcher in vielen Situationen sehr hilfreich wäre. Ob das ein guter Tausch ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

Die Geschwindigkeit der Acasta ist mit 35 Knoten eher mau. Rechnet man dann noch (s.o.) die Tatsache hinzu, dass sie keinen Boost hat, muss man sich einfach der Tatsache bewusst sein, dass dieser Zerstörer nur auf Kreuzerniveau unterwegs ist, im Falle der Emile Bertin z.B. sogar deutlich darunter.

 

Flugabwehr - Freunde, das ist ein Tier 5 Zerstörer, Ihr habt keine. Standard halt ;)

 

Was also trägt das Schiff? Im Prinzip gar nichts. Sie ist in weiten Teilen einfach unterdurchschnittlich und mir würden auf Tier 5 mindestens sechs andere Zerstörer einfallen, die ich vorziehen würde. Aber - wenn man es schafft seine Nebelanwendungen in Schaden zu verwandeln, dann kann man gute Ergebnisse einfahren. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass erfahrene Kapitäne, welche neben CE auch noch AFT skillen können, einen passablen Kreuzer in der Acasta vorfinden werden, welcher der beliebten "HE-Cancer" Debatte Vorschub leisten wird. Man KANN in ihr gute Spiele haben, wie der nächste Screenshot zeigt, aber den größten Teil der Zeit wird man sich wohl eher einen "fronttauglicheren" Zerstörer wünschen.

 

Mein Fazit: Da ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen anderen englischen Zerstörer gespielt habe, kann ich über die Linie generell nichts sagen. Acasta als alleinstehendes Schiff gefällt mir persönlich jedoch überhaupt nicht. Dafür überwiegt einfach das Negative und die positiven Aspekte unterstützen mir zu wenig den Cap tauglichen Frontkämpfer, als welchen ich meine Zerstörer gerne spiele.

 

 

shot-18.09.20_21.55.43-0242.jpg

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIC]
Players
3,155 posts
16,391 battles

Erster Eindruck. Übler Klotz. Pissbögen, ewig langer Torp Reload. 6km min. Sichtbarkeit entspricht der Torprange. Das Beste an dem Schiff scheint tatsächlich der Umstand es schnell hinter sich bringen zu können.

 

Und was schon geschrieben wurde. Im Grunde kann man nur 2 der Geschütze einsetzen. Drehrate der Türme ist auch viel zu langsam.

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CGER]
[CGER]
Beta Tester
228 posts
11,232 battles

die Karre ist der letzt Dreck sry aber meine Meinung.

  • Cool 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
5,221 posts
11,385 battles

 

Spoiler

shot-18_09.22_22_44.03-0020.thumb.jpg.94fc7744e55eec611c54eddb6738dbb4.jpgshot-18_09.22_22_44.07-0330.thumb.jpg.bbdb3cd4cea87855633006645739eecd.jpg

 

Das war meine erste Runde mit ihr.

Scheint als müsste man sie extremst defensiv spielen.

Die Torpedos nutzen nur wirklich was, wenn der Gegner auf einem zufährt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIC]
Players
3,155 posts
16,391 battles

Man kann damit klar kommen. Aber ist kein Torpedoboot und auch Gunschiff. Der Smoke ist extremst kurz, dafür gibt's bei dem Schiff viele recht fix hintereinander. Sie ist flott auf Tempo und recht wendig.

Bisher hatte ich auch noch keine Motor oder Ruderprobleme. Hab iwie auch keinen Kaptain der wirklich auf das Schiff paßt.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
5,221 posts
11,385 battles

Wie gesagt, ihre Stärke liegt mehr in der Defensive. Muss sie dem Feind hinterherfahren, kann sie nicht richtig wirken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[MIC]
Players
3,155 posts
16,391 battles
2 hours ago, Zemeritt said:

.......kann sie nicht richtig wirken.

Mich läßt das Gefühl nicht los, das genau das ihr Problem ist. Es läßt sich nur schwer Schaden damit anbringen. Will jetzt nicht nicht sagen, das Teil ist sinnlos, aber bei einem Ruderboot weiß man zumindest wofür es gut ist.

Und um zügig die Position zu verändern, fehlts ihr an Speed. Das Schiff wirkt auf mich wie ein Beispiel für das Gegenstück der "eierlegenden Wollmilchsau".

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[5-DSF]
Players
1,351 posts

Wenigstens ein Schiff, mit welchem ich besser klar komme, wie ein grosser Teil der Community:)

 

Mit der Acasta hat man recht schnell feindliche Zerstörer aus dem Cap gejagd. Sie ist wendig. Man sollte jedoch, auf kosten der Schusskadenz, die Turmdrehrate erhöhen. Ansonsten können die Rohre den Schiffsbewegungen nicht folgen. Ich denke auch, dass sie für den Angriff nicht sonderlich gut geeignet ist. Um Torps einzusetzen, sollte der Gegner auf die Acasta zufahren. Schafft man es dann noch, den Gegner auf dem falschen Fuss zu erwischen, ist man schnell auf 2 oder 3 KM ran, und kann die Aale ziemlich zielsicher ablassen. Meistens drehe und wende ich mich mit ihr innerhalb eines überschaubaren Raumes. Mal eben so die Position über grössere Entfernung zu verändern, ist, wie andere schon festgestellt haben, nicht so ohne weiteres möglich. Momentan habe ich den 13er Kapitän der Gallant/Campeltown drauf.

 

Gerät die Acasta jedoch in ein Level 7 Gefecht, wird die Luft sehr schnell sehr dünn. Level 6 ist noch machbar, aber am besten funktioniert sie gegen andere Level 5 Schiffe. Eigentlich sehe ich es als grösstes Manko, dass sie gegen höhere Level sehr schnell an Durchschlagskraft verliert. Insgesamt komme ich mit ihr deutlich besser klar, wie mit der Gallant oder Haida. Und ich muss schon sagen, dass mich das überrascht. Schliesslich stand ich der britischen Zerstörerlinie recht kritisch gegenüber.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[-I-N-]
[-I-N-]
Beta Tester
1,845 posts
17,222 battles

5ba4b53b3ba1a_HMSAcasta.thumb.jpg.8bb4d5

 

Ersteindruck:

Eine generfte und auf Kanonenboot getrimmte Gallant auf Tier V.

Concealment mit CE und Tarnung kommt auf 6 Kilometer, Torpedoreichweite 6 Kilometer was verdecktes Torpedieren von Schiffen sehr anspruchsvoll macht.

Die Acasta und die Gallant teilen sich die gleichen Geschütze wobei die Acasta mit dem Feuerleitmodul einen Kilometer mehr Reichweite hat.

Dieser Reichweiten Bonus von einem ganzen Kilometer (ohne AFT) ist aber eher Augenwischerei da die Granaten auf dieser Entfernung schon an die Flugkurve bei der Atlanta erinnern was das richtige Zielen und vorhalten schwierig macht und wenn das Ziel auch noch auf die Idee kommt zu lenken.... nunja kein wirklicher Vorteil diese Reichweite.

Ich will auch gar nicht ausprobieren wie die Granaten mit AFT fliegen würden.

 

Mit dem Inspekteur um Premium Consumables hat man auf der Acasta zwar beachtliche 7 (!!) Ladungen für Smoke aber dieser hält auch gerade mal für 40 Sekunden.

Man hat das Gefühl, das man den Pott kaum abgebremst hat um im Nebel zu verschwinden da muss man schon wieder Gas geben um wegzufahren.

Wenn man in eine brenzlige Situation  fährt und man den Nebel als Deckung benutzt um schnellstmöglich zu drehen und zu verschwinden ist diese Deckung ebenfalls sehr schnell verschwunden.

Des weiteren hat die Gallant den Luxus, noch über einen Speedboost zu verfügen, man kommt mit der Acasta nicht sehr schnell aus brenzligen Situationen.

Mit Speedflagge kommt die Acasta auf 36,8 Knoten, ohne auf 35 Knoten, wenn man nicht ständig auf die Nebeldauer und die Entfernung der Schiffe achtet kann es dazu führen das man von einer behäbigen New York mit 21 Knoten aus dem Nebel gepusht wird und man für eine ziemlich lange Zeit von ihr gespottet wird bis man endlich wieder den Mindestabstand von 6 Kilometern zur New York erreicht hat.

Solange der Gegner angreift und man auch noch den Nebel eines Nicht-Britischen Zerstörers nutzen kann ist die Acasta brauchbar.

Wenn man aber als einziger DD agiert oder dem Gegner nachfahren muss hat man ein Problem.

Ich hatte bis jetzt noch nicht das Vergnügen als Toptier gegen TIV anzutreten aber die Acasta tut sich schon schwer gegen ihre T5 Gegenstücke, gegen T6 und T7 hilft eigentlich nur noch rennen wenn man insbesondere wenn man alleine ist.

 

 Die 4 x 120mm QF/45 Mk IX Geschütze auf der Gallant waren schon nichts Besonderes mit 5 Sekunden Nachladezeit und 18 Sekunden Schwenkdauer (ohne Kapitänsskills) Aber auf der Gallant hatte man noch 8 Kilometer Torpedos als Ausgleich. Die DPM ist zwar eigentlich gut aber aufgrund des 40 Sekunden Nebels hat man solo nicht so oft die Möglichkeit das auszunutzen ohne Gefahr zu laufen eine dicke Kelle vom Gegner als Antwort zu kriegen.

Die Flak ist fast nichtexistent was aber auf Tier 5 normal ist und der HP-Pool mit 11200 liegt ebenfalls ziemlich im Durchschnitt.

 

Die Acasta ist meiner Meinung nach eher für erfahrene DD Spieler geeignet, wenn überhaupt, der Durchschnittsspieler wird über diesen Pott im momentanen Zustand ausgiebig fluchen.


  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Players
748 posts
11,030 battles

Habe sie gestern auch aus einem Contianer gezogen und bislang 2 mal ausgeführt.

Ich denke hier sieht man schon die AntiDD- und Supportrolle der britischen Zerstörer. Im zweiten Spiel habe ich mich an eine Kamikaze drangehängt und sie supported. Hat ganz gut geklappt.

Das erste Spiel vergessen wir lieber ganz schnell. Habe versucht vorsichtig zu cappen, bin von einer Isokatze offengehalten und aus dem Nebel von ihr ins Focusfeuer getorppushed worden.

Beide Spiele als Toptier unterwegs gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SKS]
Players
924 posts
3,951 battles

Also ich hab das Schiff nun 3x gespielt und irgendwie ist es der letzte Müll. Der Smoke is ja ganz witzig aber außer zum abhauen zu nix zu gebrauchen, die Torpedos sind Müll und die Kanonen drehen ewig und 3 Tage. Der CE Wert ist auch nicht toll. Ich finde irgendwie nix gutes an dem Schiff das einen Oho Moment verursacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[CHAOS]
Players
688 posts
11,241 battles
On 22.9.2018 at 2:44 PM, Kaiser_Drache said:

Generell wäre die Acasta gar nicht schlecht, wenn sie nicht ein gigantisches Problem hätte - sie muss zuviel Breitseite zeigen um ihre Kanonen zum tragen zu bringen. Um mit "zuviel" meine ich, dass sie fast volle Breitseite fahren muss, was eine Einladung für jedes andere Schiff ist einfach mal vollkommen sinnentleert drauf zu halten. Selbst wenn man nur die Türme A,B und C einsetzt und damit auf 25% Feuerkraft verzichtet, ist man immer noch nicht wirklich angewinkelt, sondern steht nur einen Hauch besser da. Positiv zu erwähnen ist jedoch die Brandchance von 8%, welche wirklich gut ist.

Nach hinten gerichtet sind die Winkel etwas besser - nur will man mit ihr ja eher selten rückwärts ins Cap fahren.

 

Klar, mit CE kommt man auf eine Aufdeckung von 6 km, nur ... welcher Ottonormalspieler hat auf Tier V bereits einen 10-Punkte-Kapitän? Sicher kann man mit Ihr auch gute Runden fahren, ich werde jedoch das Gefühl nicht los, dass da neben dem eigenen Team auch das Gegnerteam mitspielen muss. Möglicherweise kann sie ihrer Rolle als Supporter besser gerecht werden, wenn sie nicht mehr in jedem Match mindestens 5 x vertreten ist.

 

Immerhin ... gegen eine Mutsuki hat sie im Gunfight eine gute Chance.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SKS]
Players
924 posts
3,951 battles
Vor 9 Minuten, Laertes1972 sagte:

Immerhin ... gegen eine Mutsuki hat sie im Gunfight eine gute Chance.

 Gut zu wissen, eine Mutsuki ist ja auch ein heftiger Gegner im Gunfight mit ihren 2 Kanönchen.

 

Naja bei solchen Schiffen fragt man sich was sich WG dabei denkt sowas obsoletes einzufügen. Neu und sofort Obsolet. Als wolle man nicht das irgendwer die Britische DD Linie anfasst. 

  • Cool 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[SEK]
[SEK]
Players
322 posts
7,149 battles

Wir stellen die Acasta ins Trockendock. 

 

-Geschichte
-Werte im Vergleich zu anderen T5 DDs
-Sinnvolle Verbesserungen, Signale, Tarnungen
-Kaptiänskills
-Fazit

 

Viel Spaß 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TMP]
[TMP]
Players
39 posts
2,547 battles

Hatte gestern Glück und das Ding aus dem Container gezogen und mich schon gefreut und nu muss ich heute das hier lesen...wird ja richtig abgewatscht das Teil. Kann mir jemand sagen mit welchem T5 DD das Ding noch am Ehesten zu vergleichen ist damit ich mich schon mal moralisch drauf einstellen kann? ( War mir gestern zu spät die noch frei zu spielen )

 

Vielleicht hat auch jemand direkt eine gute/erprobte/sinnvolle Skillung für den Kapitän?

 

Vielen Dank schon mal

Share this post


Link to post
Share on other sites
[OM]
Players
2,949 posts
12,496 battles
5 minutes ago, Salazar82 said:

Hatte gestern Glück und das Ding aus dem Container gezogen und mich schon gefreut und nu muss ich heute das hier lesen...wird ja richtig abgewatscht das Teil. Kann mir jemand sagen mit welchem T5 DD das Ding noch am Ehesten zu vergleichen ist damit ich mich schon mal moralisch drauf einstellen kann? ( War mir gestern zu spät die noch frei zu spielen )

 

Vielleicht hat auch jemand direkt eine gute/erprobte/sinnvolle Skillung für den Kapitän?

 

Vielen Dank schon mal

Vielleicht am ehesten vergleichbar mit der T-22.

 

Abgesehen davon, dass man recht spendabel "panic-smoken" kann, finde ich jetzt auch nichts wahnsinnig tolles an der Acasta.

Die Torps sind nicht so der Brüller, v.a. wegen langem Reload und zu wenig Reichweite. Zudem nicht besonders flott unterwegs und der Alpha-Schaden ist auch eher meh.

Die Guns sind auch nichts besonderes, es reicht mal um nen IJN-DD zu killen, gegen ne Nicolas/Clemson versucht mans lieber gar nicht.

Dazu noch recht langsam, da wird's teilweise schon schwer vor nem Kreutzer zu fliehen.

 

Man kann schon gute Spiele mit ihr haben, den riesen Spaß hatte ich damit bisher aber in keiner Situation.

  • Cool 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
[5-DSF]
Players
1,351 posts

Die britischen Forschungsbäume scheinen mir allesamt etwas spassbefreit zu sein.

 

Ich persönlich finde die Acasta nach wie vor gut. Und man kann auch gute Runden mit ihr drehen, muss dabei aber ziemlich viel arbeiten. Richtig Spass macht sie mir eigentlich auch nicht. Das gleiche gilt eigentlich auch für ihren Nachfolger, die Icarus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
[4_0_4]
Players
5,221 posts
11,385 battles
2 hours ago, Nemoria said:

Die britischen Forschungsbäume scheinen mir allesamt etwas spassbefreit zu sein.

 

Ist halt die Gimmick Navy :cap_old:

  • Funny 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
[TMP]
[TMP]
Players
39 posts
2,547 battles

Hab zwar erst ein Gefecht runter und mich haut sie auch nicht vom Hocker, sie ist aber auch nicht kompletter Schrott und ab T7 soll es dann ja deutlich besser werden was man so liest.

 

Daher meine Frage: Macht es Sinn sich den Kapitän ( Dunkirk? ) für Sovereigns zu holen und mit diesem dann die DD-Reihe der Briten hochzuspielen?

 

Habe aktuell die Fiji, Queen und die Nelson im Hafen und weder Lust hier ständig umzuskillen noch den mitgelieferten Kapitän auf der Acasta wieder bis auf 10 spielen zu müssen.

 

Danke schon mal für eure Antworten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×