Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'tipps'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Forum
    • English Speaking Forum
    • Deutschsprachige Community
    • Polska Społeczność
    • Česká a slovenská komunita
    • Communauté francophone
    • Comunità Italiana
    • Comunidad de habla española
    • Türkçe Topluluk
  • Mod Section
    • Rules, Announcements and General Discussion (English)
    • Modding Tutorials, Guides and Tools (English)
    • Interface Mods
    • Visual Mods
    • Sound Mods
    • Modpacks
    • Other Mods and Programs
    • Archive
  • Historical Section

Calendars

  • Community Calendar
  • This Day in History

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Twitter


Location


Interests

Found 5 results

  1. Hallo, das hier wird kein vollständiger Guide, sondern mehr eine Sammlung einiger wichtige Hinweise für Anfänger. Ich selbst spiele hauptsächlich IJN (Imperial Japanese Navy), daher widmet sich dieser Beitrag auch nur den Japanern. Der Schwerpunkt liegt besonders auf den AP-Bomben, da die Torpedos und Raketen relativ einfach zu verstehen sind. Ich empfehle außerdem manche Screenshots mehrfach zu vergrößern. ((Immer noch dabei den Textstil zu verbessern, keine finale Version)) Inhaltsverzeichnis Schaut euch die Punkte an, die euch interessieren und überspringt jene, die euch bereits bekannt sind. Autopilot und AA-Sektor AP Bomben bei verschiedenen Winkeln Zielen mit AP Bomben - Sturzbomber gegen leicht gepanzerte Ziele Zielen mit AP Bomben - Sturzbomber gegen schwer gepanzerte Ziele Allgemeine Hinweise, wie man AP Bomben verwendet Beschleunigen und Bremsen mit Sturzbombern Wenden / Manövrieren Tastatur- und Mouse-Einsatz Jägerstaffel-Einsatz Autopilot und AA-Sektor Grundsätzlich empfehle ich, dass kein AA-Sektor eingestellt werden sollte, da ein CV sehr unflexible ist, denn ein Sektor kann nicht während des Fluges eingestellt werden. Zudem empfehle mit dem Autopilot dem Team zu folgen und sich an einem Schlachtschiff dran zu hängen, dass etwas weiter hinten stehen bleibt. Man sollte darauf achten, wie sich das Eigene und das gegnerische Team verhält. Dank der neuen Feuer- und Wassereinbruch-Dauer kann der CV nun aggressiver sein, da er nicht mehr viel Angst vor einem brennenden Deck haben muss. Dennoch sollte man die Gegner im Auge haben und nicht zu nah heran fahren. Gerade auf T10 können die Schlachtschiffe sehr weit schießen, also Abstand sollte da sein, aber man muss nicht am Rand entlang fahren. Eine alternative Taktik ist das Zickzack-Manöver und den AA-Sektor zum Gegner auszurichten. Das war vor der AA-Sektoränderung besonders gut, doch mit der LIve-version nur halbswegs zu empfehlen. Der Zickzack-Kurs ist allerdings immer noch gut, da er CV-Snipers das Zielen erschwert, selbst wenn man gar nicht darauf achtet. AP Bomben bei verschiedenen Winkeln Die AP-Bomben verhalten sich wie die AP-Granaten der anderen Kriegsschiffe. Der Aufschlagwinkel ist entscheidend. Schlägt eine Bombe in einem steilen Winkel auf, so kann sie dickere Panzerung durchschlagen, während die Bomben, die bei einem flachen Aufschlagswinkel treffen, womöglich abprallen könnten. Der steile Aufschlagswinkel wie flache Aufschlagswinkel kann für bestimmte Ziele vorranging genutzt werden. In dem folgenden Bild sieht man die Flugrute der Sturzbomber bei einem Angriff und wie es den Flugwinkel der Bombe beeinflusst in Abhängikeit des Abwurfwinkels. Für den steilen Winkel muss nicht früh abgeworfen werden, nur während des Sturzfluges. Der flache Winkel kann nur genutzt werden, wenn das Flugzeug hochzieht. Zielen mit AP Bomben - Sturzbomber gegen leicht gepanzerte Ziele AP-Bomben können wie AP-Granaten zu viel Durchschlagskraft besitzen und dünne Panzerung "doppelt" Durschlagen, sodass sie komplett durch das Schiff durchgehen (Overpenetration). Damit das nicht passiert, kann die Panzerung eines Schiffes effektiv erhöht werden, indem die Bombe in einem flachen (diagonalen) Winkel abgeworfen wird und somit die Bombe in der Schiffshülle stecken bleibt. Diese Abbildung zeigt, wie sich ein unterschiedlicher Einschlagswinkel auf die Panzerungsdicke verhält. Bei einem 90° Winkel hat die Panerzung 3 Maß-Einheiten Dicke (wir nennen diese fiktive Einheit Popel). Bei einem 45° Winkel ist die Panzerung in der diagonalen 4 Einheiten. Um ein Ziel mit dem flachen Aufschlagswinkel zu treffen, muss ein bisschen anders anvisiert werden, wie es die Inutition verleiten lassen würde. Wir orientieren uns an der grau-weißen Zielmakierung: Der flache Anflug beginnt etwa direkt hinter der grauen-weißen Zielmarkierung. Wollen wir also ein stationäres Ziel anfliegen mit einem flachen Anflug, so muss die grau-weiße Zielmarkierung vor dem Ziel stehen. Die folgende Abbildung zeigt, wie ein unbewegliches Ziel angeflogen werden sollte. Die grau-weiße Zielmarkierung steht vor dem Ziel, wenn ich mit dem Angriff beginne. Bedenke: bewegliche Ziele verhalten sich anders! Diese Abbildung zeigt nun, wie der flache Anflug aussieht. Die Abwurfzeit ist dabei auch schon fast vorbei (in diesem Fall: 1,2s verbleibend) Die nächste Abbildung zeigt, wie ich ein bewegliches Ziel anfliege. Anstatt den Anflug mit der Zielmarkierung vor dem Ziel zu starten, ist die Zielmarkierung nun direkt auf dem Ziel, denn wir müssen bedenken: Während der Anflug geschieht, fährt das Ziel weiter in eine Richtung und wir wollen das Ziel am Ende unseres Anflugs etwas weiter hinter der grau/weißen Zielmarkierung haben. Bezüglich der leichten Panzerung: AP-Bomben können Zerstörer durchschlagen und beschädigen. Hier ein Beispiel wie die Bomber der Shokaku eine Kagero treffen. Allerdings ist dies nicht zu empfehlen. Zielen mit AP Bomben - Sturzbomber gegen schwer gepanzerte Ziele Gegen schwer gepanzerte Ziele sollten die Bomben grundsätzlich in einem steilen Winkel abgeworfen werden. Das heißt im Falle eines stationären Zieles sollte die grau-weiße Zielmarkierung genau auf dem Ziel liegen, wie in der Abbildung zu sehen ist. In der nächsten Abbildung ist zu sehen, wie ein Anflug aussehen sollte, wenn ein Ziel schwer gepanzert ist. Die Bomber sind in einem sehr steilen Anflug und die grüne Zielmarkierung ist sehr klein für eine maximale Präzision. Im Falle, dass der Gegner nicht stehen bleiben will und sich bewegt, muss natürlich erahnt werden, wie das Schiff sich bewegt. Bei Schlachtschiffen sollte i.d.R. die grau-weiße Zielmarkierung auf der Nase oder auf dem Heck liegen, bevor angegriffen wird. Solche Schiffe sind relativ langsam und kommen während des Anflugs nicht sehr weit. In der Abbildung ist zu sehen, dass die Zielmarkierung auf der Nasenspitze liegt, kurz bevor der Angriff gestartet wird. Allgemeine Hinweise, wie man AP Bomben verwendet Allgemein empfehle ich die AP-Bomben nur gegen Schlachtschiffe einzusetzen oder Kreuzer, die sich sehr großzügig anbieten. Es wird sehr viel know-how benötigt, um die AP-Bomben optimal einzusetzen, denn die Panzerung der Schiffe ist sehr unterschiedlich. Ein gutes Beispiel bietet die Kongo. Die Kongo hat hinten eine Schwachstelle, bei der die Hosho mit ihren schwächeren Bomben eine Zitadelle treffen kann. Die Abbildung zeigt grüne und gelbe Beplattung. Die grüne Beplattung ist eine zusätzliche Deckschicht auf der eigentlichen Zitadelle, während die gelbe, dickere Panerzung die hervorstehende, ungeschützte Zitadelle ist. Auf Grund dessen ist beim AP-bomben sehr viel zu bedenken! Jeder, der ein japanischer Meister werden will, sollte daher sich die Panzerung der Schiffe ansehen, besonders wenn euch auffällt, dass bestimmte Schiffe einfach keine Zitadellentreffer abekommen wollen. Fast jedes Schiff kann an der Zitadelle getroffen werden, es gibt nur wenige Ausnahmen. Die amerikaner z.B. haben einige Schiffe, die zu viele Extradecks zwischengeschaltet haben. Beschleunigen und Bremsen mit Sturzbombern Die Sturzbomber werden stark davon beeinflusst, wenn vor dem Angriff beschleunigt ('W'-Taste) wurde. Nur erfahrenen Spielern rate ich einen Sturzangriff mit maximaler Geschwindigkeit. Wenn die Sturzbomber auf maximaler Geschwindigkeit beschleunigt wurden, und der Angriff geschieht danach, werden diese weit über die grau-weiße Zielmarkierung hinausschießen, und so evtl. auch über das Ziel selbst. Die grau-weiße Zielmarkierung zeigt die Stelle an, an der ein perfekter Abwurf möglich ist, insofern nicht die Geschwindigkeit oder die Richtung geändert wurd: Sprich wenn geradeaus bei normaler Geschwindigkeit geflogen wird. Daher rate ich vorher mit WASD den Angriff auszurichten, dann gerade ausgerichtet und mit normaler Geschwindigkeit den Angriff starten, und während des Angriffs mit Mouse-Aim, Beschleunigen ('W'-Taste) und Bremsen ('S'-Taste) zu rejustieren. Wenden / Manövrieren Durch Abbremsen ('S'-Taste) können kürzere Wendekreise erreicht werden, während bei hoher Geschwindigkeit ein größere Wendekreise verursacht wird. Welche Manöver eingesetzt wird, hängt von der Situation und dem Flugzeugtyp ab. Mit Sturzbombern sind kurze Wendekreise häufig sinnvoll, da sie eine sehr nahe Abwurfzone haben und sich nicht zu weit entfernen wollen: Während Angriffsflugzeuge mit Raketen eher von weitem Angreifen müssen und sich eine kurze Beschleunigung empfiehlt, um etwas Abstand zu gewinnen. Tastatur- und Mouse-Einsatz Kurz gesagt: Die Tastatur ist für grobe Manöver und fürs Wenden, während die Mouse fürs Zielen zuständig ist. Die Mouse-Steuerung ist nur in einem ganz bestimmten Kegelbereich wirksam, darüber hinaus kann die Mouse-Steuerung nicht angewendet werden. Die Mouse-Steuerung verhält sich ähnliche wie die Geschütze eines Schiffes: Wenn an eine Stelle anvisiert wird, und dann die rechte Mouse-Taste gehalten wird, so richten sich die Flugzeuge nach der gemerkten Stelle aus und bleiben dann darauf fixiert, ganz genau wie es bei einem Geschütz der Fall ist. Die Tastatur sollte niemals für das Zielen verwendet werden, nur zum groben Ausrichten. In dieser Abbildung wird gezeigt, in welchen Bereichen wie gesteuert werden sollte. In der Mitte (rot) ist die Mouse-Steuerung aktiv und es können feine Justierungen vorgenommen werden, während darüberhinaus (orange) nur mit dem Keyboard gesteuert werden kann. Wenn ihr einen präzisen Angriff vollziehen wollt, dann benutzt immer die Mouse, denn mit der Tastatur wird immer viel ungenauer und mehr bewegt, und so die Präzision stark verringert. Jägerstaffel-Einsatz Die Jäger sollten niemals direkt gegen angreifende Staffeln eingesetzt werden, da sie zu langsam reagieren. Seht die neuen Jägerstaffel als Rauchwolken-Schutz der Flugzeugträger, denn wie ein Zerstörer seine Rauchwolken setzt, so könnt ihr eure Jäger als Schutz platzieren. Daher empfehle ich auch die Jäger immer an wichtigen Orten zu setzten wie an einem Cap-Punkt. Am besten schaut ihr, wie sich die Zerstörer verhalten und setzt halb auf dem Cap, und halb in die Richtung des Zerstörers eure Jäger, sodass er zum Cap fahren kann, aber zur Not noch abdrehen kann. Die Jäger greifen erst an, wenn die gegnerischen Flugzeuge sich sechs Sekunden im Patrouillen-Bereich befanden. Jeder Jäger schießt ein Flugzeug ab. Drei Jäger schießen drei Flugzeuge ab. Nachdem die Jäger eine Staffel angegriffen haben, werden sie nicht den Patrouillenflug beenden, sondern direkt zurückkehren und die Patrouille abbrechen. Englisches Video von Wargaming "How it works"
  2. heute habe ich eine Frage und eine Bitte an Dich und auch die anderen die das lesen. Ich spiel zu Hause mit einem festinstallierten Mac, das funktioniert super. Leider bin ich wochenlang beruflich unterwegs, und für das MacBook der Firma hab ich keine Administratorenrechte. Da wo ich arbeite gibt es dann wieder gute Rechner ( Macs) . Nun die Frage . ich würde sogerne auch bei den Diensreisen abennds etwas spielen, gibt es eine Möglichkeit, das Spiel auf Festplatte oder Stick zu installieren ( USB 3.0) und dann auf fremden Rechneren damit zu spielen, wenn ich es von Festplatte starte... ich hab lange im Netz gesucht, aber die Antworten waren entweder 3 Jahre alt oder unvollständig, wenn jemand von Euch damit Erfahrung hat, würde ich mich über Tipps sehr freuen. Ich hab mehrfach in Foren gelesen, das es bei Leuten gut funktioniert, wenn die Verbindung schnell genug ist, aber ich hab keine Anleitung gefunden, wie man das macht und mein Rechner installiert es immer so wie üblich Danke und Grüße Lila
  3. Da so gut wie alle Aufträge und Event-Dinger immer erst ab Stufe V erledigt werden können, frage ich mich im Voraus ob es irgendwelche besonders guten Standard-Schiffe bei Stufe I bis IV gibt, die es zu behalten lohnt.
  4. Die German Ghost Division sucht in WoWS Aktive Kameraden um gemeinsam die Ozeane unsicher zu machen! Uns liegt mehr daran zusammen zu fahren und den Gegner in Angst und Schrecken zu versetzen !!WIR suchen Kameraden für Clan-Gefechte!! ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- WIR Rekrutieren wieder! = Was Wir Euch bieten = - Eigener Discord Server - Kameradschaft - Tipps & Tricks = Was Wir verlangen = - Ein T-8er Schiff (nur für Die Leute Pflicht, die bei CW mit fahren möchten) - Aktivität, auch auf Discord (Pflicht) - Du bist 16 Jahre + - Du Besitzt ein Funktionstüchtiges Headset - Vernünftiger und respektvoller Umgang mit den Kameraden - Teamplay & Kommunikation Bei Interesse melde Dich noch heute bei der German Ghost Division per InGame Nachricht bei folgende Ansprechpartnern... ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Führungsebene GER_GrimReaper Lord_von_Hafen pepe2005 PrivatPaula ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- WIR suchen Dich!
  5. Moin, ich habe zwar schon einige Schiffe in meinem Heimathafen stehen, habe jedoch das Gefühl noch nicht ganz mit den Spielmechaniken, besonders der Torperdos vertraut zu sein. Daher meine Frage: gibts es Veranstaltungen oder Divisionen wo man mal mitfahren könnte und die einem das Spiel ein wenig näher bringen, ähnlich wie es bei WoT DEPAC gemacht hat? Gruss ID_79
×