Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'modellbau'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Forum
    • English Speaking Forum
    • Deutschsprachige Community
    • Polska Społeczność
    • Česká a slovenská komunita
    • Communauté francophone
    • Comunità Italiana
    • Comunidad de habla española
    • Türkçe Topluluk
  • Mod Section
    • Rules, Announcements and General Discussion (English)
    • Modding Tutorials, Guides and Tools (English)
    • Interface Mods
    • Visual Mods
    • Sound Mods
    • Modpacks
    • Other Mods and Programs
    • Archive
  • Historical Section

Calendars

  • Community Calendar
  • This Day in History

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Twitter


Location


Interests

Found 4 results

  1. In Absprache mit @1MajorKoenigwerde ich demnächst damit Beginnen den Schlachtkreuzer Falkenhayn aus seinem Was wäre wenn Szenario als 3d Modell zu gestalten. Dazu seid ihr alle herzlich eingeladen mit zu planen (warum soll ich mir ständig alleine das Hirn Zermartern.) Designd wird mit Autodesk Fusion 360 An derzeitigen Material hab ich die Abmessungen des Schiffes und eine Seitenansicht. Hier noch einmal zur Zusammenfassung Schlachtkreuzer Länge: 240 m Länge KWL: 229 m Breite Rumpf: 28 m Tiefgang: 8,5 m Verdrängung STD: 24.998t Verdrängung max: 32.201t Antrieb: 4 Schrauben / Diesel + Dampf gemischt / insgesamt 174.000 PS 2 x je 4 x Marsch-Diesel M12Z 42/58 auf den mittleren Welle mit 2 x 32.000 PS Dampfturbinen außen mit je 55.000 PS Geschw. & Reichweite: 33kn / 12.000sm bei 18kn Gürtelpanzer: 200mm Hauptbatterie: 4 x 2 28.3cm L/54.5 C/34 Sekundärbatterie: 8 x 2 10.5cm L/65 C/37 DP Leichte Flak: 16 x 4cm L/56 Bofors und 8 x 4 2cm L/65 C/38 Derzeit verfügbares Material Die Seitenansicht Außerdem habe ich zuhause einen Spantenplan des Schlachtschiffes Tirpitz sowie der Deutschland klasse und des Kreuzers O Ich hoffe ihr macht alle mit viel Spaß. Dazusagen muss ich aber das zuerst noch das Schlachtschiff H fertig gestellt werden muss sowie das Walfang Mutterschiff Sovietzki Ukraina. Wen alles klappt werde ich das Schiff als Rc Modell fertigen Können.
  2. Hallo Allerseits Hier entsteht in den nächsten Wochen und Monaten ein Baubericht zu o.g. Bausatz. Da wir kein separates Modellbauforum haben, werde ich den hier einfügen und diesen dann im Modellbaufred verlinken. Nach reiflicher Überlegung und Abwägung/Einschätzung der eigenen Fähigkeiten, habe ich mich dazu entschlossen zuerst mal ein kleines Brötchen zu backen und habe mir einen Bausatz im Maßstab 1:700 von Revell überlegt. Die Erfahrenen unter euch werden jetzt zwar die Nase etwas rümpfen, wenn sie Revell lesen. Aber hey, ich habe keinen Geldscheißer zu Hause und ich will wirklich mal klein anfangen, bzw. wieder reinkommen und da sind 20 Euro nichts, die zu arg weh tun, sollte das Projekt in einem Anfall von Raserei in der Wohnungsecke landen. Soweit will ich es aber garnicht kommen lassen^^ Also soviel zu den Überlegungen vorab. Ergo war ich am Donnerstag im Rofu Speyer und bin mal durch die Bausatzabteilung und habe mich berieseln lassen. Und da lag dann das gute Stück- Schlachtschiff Bismarck 1:700. Wie gesagt, die 20 Euro taten da nicht weh, bzw. waren eingeplant. Da ich durch mein Table-Top-Hobby Kleber und farben reichlich zu Hause habe, fallen somit keine Zusatzkosten an. Bausatzbetrachtung Als ich daheim angekommen bin, hab ich dann gleich mal die Hüllen fallen lassen (wieder diese unsäglich dumme Einschubschachtel, anstatt einen Karton mit Deckel zu nehmen- etwas was Revell nie mehr lernen wird- also hier einen Minuspunkt) und hab mir die Bismarck in ihren Einzelbestandteilen gleich mal angeschaut. Und ich war angenehm überrascht, wie detailiiert der Bausatz für 1:700 dann tatsächlich ist. Selbst die Flakvierlinge bestehen aus 3 Einzelteilen! Der Rumpf besticht durch sehr detaillierte Strukturen- Holzdeck, Bullaugen, Deckgeraffels, die seitlichen Ein-/Auslässe am Torpedowulst- alles sehr fein gearbeitet. Ziehe ich meine erste Bismarck (und die Tirpitz) in 1:570 von vor 20 Jahren mal heran, so muss ich sagen, liegen da Welten dazwischen. Kurz- von der Seite her, hat sich der Kauf schon gelohnt und macht einen sehr guten Eindruck. Darüber hianus liegt ein Abziehbilderbogen dabei, wo ich noch garnicht richtig durchsteige, was man bitte schön da alles "aufkleben" soll. Also von der Kennung des Arado-Borflugzeuges, über die setlichen schwarz-weißen tarnbalken, bis hin zum Schiffswappen für den Rumpfständer ist wirklich alles dabei. Dazu dann noch Wimpel und Fähnchen- auch hier bin ich überwältigt, was mittlerweile, für Revell-Verhältnisse, dem Bausatz beiliegt. Die Einzelteile betrachtet machen, was Gussgrate anbelangt, auch einen sehr guten Eindruck. Die Gussformen des Bausatzes sollen schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben und die werden bekanntlich mit jedem Guss schlechter. Von daher, auch hier, angenehme Überraschung. Aber auch hier gibt es einen altbekannten Wermutstropfen- die dünnsten Teile werden immer am dicksten Gussast befestigt. Aber das wird ein Problem, da kümmere ich mich dann drum, wenn es soweit ist. Die Bauanleitung ist sehr übersichtlich und gibt die gewohnt gute Hilfestellung für Neueinsteiger (verwende Klammern, Tesa, etc. PP). Der Farbplan gibt 2 Versionen der Bismarck her- wovon ich allerdings keine nutzen werde. Nach etwas Recherche, habe ich mich für dieses, logische Farbschema entschieden: Operation "Rheinübung" 1941 (Stand Auslaufen in den Atlantik) Nix mit roten oder gelben Türmen, die nicht zu 100% belegt sind. Keine Fliegerkennung mit einhergehender Zielhilfe für Bomber auf Heck- und Bugbereich. Und keine hässlichen Streifen links wie rechts. Aufmunterung, Anfeuerung und konstruktive Kritik sind erwünscht. Wen es nicht interessiert, kann trotzdem ruhig reinschauen, ich versuche etwas detaillierte meine Arbeitsschritte zu beschreiben, bzw. zu erklären, was ich da gerade gemacht habe. Evtl. verleitet es den ein oder anderen selbst zum Bauen. Von hier aus würde es dann Schritt für Schritt losgehen
  3. Zenthon02

    Tamiya Yamato 1/350

    Ich habe mir mal das Modell von Tamiya der Yamato im Maßstab 1/350 zugelegt. Hier werde ich immer wieder den Baufortschritt per Edit nachreichen. Ich werde mich bemühen, will aber, dass es ordentlich gemacht ist, zumal ich mit so großen Bausätzen nicht viel Erfahrung habe. Es kann also etwas dauern! Aber lieber langsam und (halbwegs) gut, als schnell und unordentlich. Ich melde mich hoffentlich bald wieder. LG Zenthon
  4. Hateshinaku

    Der Modellbau-Thread

    Hier kann jeder der sich für den Modellbau interessiert Bilder, Bauberichte und Fragen einreichen. Egal ob Panzer, Schiff, Flugzeuge oder andere Modelle immer her damit ^-^ Da immer einer den Anfang machen muss werde ich hier mal mein erstes Schiff die Atago in 1:350 einreichen ;)
×