Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'denkt euch mal etwas feinfühliger ein.... psychologie und verkaufsstrategie'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Forum
    • English Speaking Forum
    • Deutschsprachige Community
    • Polska Społeczność
    • Česká a slovenská komunita
    • Communauté francophone
    • Comunità Italiana
    • Comunidad de habla española
    • Türkçe Topluluk
  • Mod Section
    • Rules, Announcements and General Discussion (English)
    • Modding Tutorials, Guides and Tools (English)
    • Interface Mods
    • Visual Mods
    • Sound Mods
    • Modpacks
    • Other Mods and Programs
    • Archive
  • Historical Section

Calendars

  • Community Calendar
  • This Day in History

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Twitter


Location


Interests

Found 1 result

  1. "Kostenlose" Online-Spiele zielen nicht, wie z.B. kaufbare Vollversionen, auf eine Zufriedenstellung/Bedarfsdeckung beim Kunden, nein, sie wollen Bedarfe wecken und benötigen hierzu, ironischer Weise, die Unzufriedenheit des Kunden. Die Ergebnisse der zuweilen nach einem Match erfolgenden Abfragen "Wie zufrieden waren Sie mit dem Gefecht", die erstaunlicher Weise die überwiegende Zahl der Spieler mit "unzufrieden" oder gar "extrem unzufrieden" beantworten, müssen auf die Geldherzen der Wargames-Macher wie Balsam wirken. Hurra, die Kunden sind unzufrieden. Doch wie schafft man das besonders nachhaltig? Den Kunden verlieren zu lassen oder ihm bouncer statt Zitadellen zu servieren allein, nähme im doch jeden Anreiz weiterzuspielen, oder? Also muss es doch Spieler geben, die zeigen, das es doch geht, die Wunder wahr machen. Wie ich vor einigen Wochen in unseren Clan-Chat komme, zu einem Zeitpunkt, zu dem Gewertete Gefechte gespielt wurden, hallte es mir gleich entgegen: "Flambass ist durch! Was, wie, wo, wer?? Mit verehrender Begeisterung in der Stimme berichtete ein junger Spieler vom Rang 1 des Flambass und bei mir klingelte es!! Gegen all den Frust durch spielerzeugte Bedürfnisse, die auch bei gesteigertem Geldeinsatz nicht nachlassen, wirkt das Heldentum! Hier werden dem zahlenden Durchschnittsspieler Idole angeblich aus der Mitte der Spielergemeinde gegeben, denen er nicht nur nacheifern kann. Nein, die ihm auch zeigen und damit letztlich allen als Beweis dienen sollen, das es geht, das Siegen und Platz eins möglich sind und sich Anstrengung und selbstverständlich "Geldausgeben" lohnen kann! Ich verwahre mich hier deutlich gegen Spieler, die behaupten, dass unseren Helden nicht nur Schiffe, Stahl und andere Werkstoffe geschenkt werden, sondern sogar Siege, Zitadellen und Versenkungen. Derartiges scheint mir in einer digitalen Welt in den Bereich der Märchen zu gehören. By the way!! Seitdem ich hier üble Fragezeichen setze und blöde Fragen beim Support einbringe, ging meine winrate stetig nur noch bergab. Sollte mich wohl wieder mehr auf's Spiel konzentrieren und die Visa-Card zum Einsatz bringen.
×