Jump to content

schmerzimpo

Players
  • Content Сount

    163
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    2726
  • Clan

    [_HEL]

About schmerzimpo

  • Rank
    Petty Officer
  • Insignia

Profile Information

  • Location
    Hinter den 7 Bergen...
  • Interests
    Frauen und Kinder zuerst!

Recent Profile Visitors

435 profile views
  1. schmerzimpo

    Forumbekanntschaften!

    Gestern mit der Andrea-Doria auf Tour gewesen und seit langem mal wieder ein Random gehabt, das bis zur letzten Sekunde offen und extrem spannend war. Am Ende hatte unser Team die Nase um Haaresbreite vorn. Im Gegnertean war, wie ich leider erste sehr spät bemerkte, @Claire_Grube0815 in einer Nowo-russenceasre. Hab ein sehr verdientes Plus da gelassen.
  2. schmerzimpo

    Prinz Heinrich T VII Schlachtkreuzer

    Natürlich war das ein Ersteindruck. sorry, dass ich das nicht explizit gemarkert hatte. Jetzt sind aber noch ein paar Runden dazu gekommen und es dar fundierter sein. Im großen und Ganzen bleibe ich bei den Aussagen vom Ersteindruck, muss aber näher drauf eingehen. Schadensbegrenzung und Heal: Es ist wenig. Man kommt deswegen gerne mal in Schwierigkeiten. Wäre das aber nicht so limitiert, weiß ich nicht, was man mit dem Schiff noch alles anrichten könnte. Wie man sieht läuft es gut und wenn ich jetzt noch sorgenfrei mit der Schadensbegrenzung umgehen könnte... Guns: Der Vergleich mit der Bayern, die eines meiner Lieblingsschiffe ist, ist sinnvoll, wegen der gleichen kanonen. Die Heinrich trifft wirklich besser und mit etwas Routine sogar viel besser. Ab und an trollt sie zwar auch, aber weniger, als der 6er. Heinrich 36% Treferquote, Bayern 30%. Auch 9er BB kann man gerne mal herzhaft einen einschenken. Sehr schön finde ich die Gunwinkel in der Wegfahrt. Man kann, mit geringen Ruderbewegungen, alles einsetzen und dennoch gut gewinkelt sein. Mobilität: Die Ruderstellzeit ist ziemlich brutal. Ich kann nur empfehlen, das bei der Ausrüstung zu berücksichtigen. Lowtier: In 8 Matches war ich 3 Mal Lowtier, musste gegen 9er antreten, und habe die ersten beiden krachend verloren. Schwierig. Man kann auch seinen Schaden machen, aber frisst selbst sehr heftig, was nicht überraschen sollte. Die Gneisenau finde ich an der Stelle deutlich robuster und dann kommt die limitierte Schadensbegrenzug wieder ins Spiel. Das dritte Match bin ich extrem vorsichtig angegangen. Ging dann irgendwie. Im Moment ein sehr starkes Schiff, wie ich finde. Würde mich nicht wundern, wenn noch dran rumgeschraubt würde. PS: Und Spaß macht sie auch. Das ist allerdings sehr subjektiv. PPS: Die überschaubare reichweite ist, gerade als lowtier, auch nicht immer einfach. Das, in Kombination mit dem miesen Concealment, ist gegen 8er und 9er ein echtes hanidicap.
  3. schmerzimpo

    Prinz Heinrich T VII Schlachtkreuzer

    Gestern noch ein paar Communitimarken auf den Kopf gehauen und den Heinrich geholt und ein erstes Random gefahren. Dazu hatte ich noch einen ungenutzen 17er Kapitän in der Kantine sitzen, mit sec-buld. Die krankt an der gleichen Sache, wie ihre Kollegen. Limitierte Schadensbegrenzung und wenig Repair. Man muss schon sehr aufpassen, gut wirtschaften und mit Bränden sehr umsichtig vorgehen. Beim Schaden sehe ich keinen Unterschied zur Bayern, die ich auch geren fahre. Heinrich trifft allerdings besser. Concealment hat sie irgendwie nicht. Das liegt stock fast auf Geschützreichweite. Um zuzugehen braucht es also eine unterbrochene Sichtlinie. Sie ist flott, aber nicht besonders wendig. Ich hatte so ein gewisses New-York-Gefühl. Am Ende macht sie aber ihr Ding, kommt auf befriedigenden Schaden und Impact. Leider hatte ich noch keine gelegenheit, die Aale einzusetzen. PS: Einmal hat sich eine DD in die reichweite der sec gewagt und ganz schnell das Weite gesucht, als sie losratterte.
  4. schmerzimpo

    Was treibt euch, weiter zu spielen?

    Dein wievielter Account ist das jetzt? Komme mit dem Zählen nicht mehr nach.
  5. schmerzimpo

    Was habt ihr heute geschafft?

    Persönlicher Negativrekord. Hat für 2 Salven gereicht.
  6. schmerzimpo

    U-Boote Sammelthread

    Gestern noch einige schnelle Bronzeligarunden im Boot, für ein paar Geplänklesternchen. Zum ersten Mal hatte ich ein BB im Periskop, dem nicht beizukommen war. Ein Duzend oder mehr Torps auf den Weg gebracht und der Kamerad ist nonchalont ausgewichen, als wär es nix. Er bretterte direkt auf mich zu. Ich hatte den Rückwärtsgang drin und so ging es über die halbe Karte. Das geht also tatsächlich. Indirekt hat es ihn dennoch erwischt, weil er beim eindrehen öfter Breitseite zeigen musste und es jedesmal geklatscht hat. Das war für mich bisher wirklich ein Einzelfall. Die meisten gegner schaffen es vielleicht ein Mal auszuweichen. Dann wird es aber schon eng. Im Moment könnte ich 2 Gegnergruppen definieren. Die einen hauen beim ersten Ping ab. Die anderen ignorieren es und fressen Torps. Beides gibt dem Boot mehr Einfluß auf das Match, als es aus meiner Sicht haben sollte. Die wenigen Spieler, die damit umgehen können, sind so selten, dass man sie fast an einer hand abzählen kann. Bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. So isses. Im Moment kann man nur rausfinden, wie man die Teile am besten kontert, wenn mal jemand drin sitzt, der weiß, was er tut.
  7. schmerzimpo

    Zieten T VIII Schlachtkreuzer

    War gestern mit der Hipper unterwegs und hab, aus der Deckung heraus, eine Zieten gequält. Als sie ausser Sicht war, hatte ich die Position gewechselt, es machte Bumm und ich war oneshot bei den Fischen. Dann sitzt man erst einmal mit offenem Mund da. Die Rache der Zieten kann fürchterlich sein. Sicher ein Lucky Shot. Kann mich aber nicht erinnern, dass ich in der Hipper schon einmal so instant rausgenommen wurde.
  8. schmerzimpo

    Verbesserungen der Uboote (Vorschläge)

    Ich kann es jetzt natürlich nicht belegen, bin aber sicher, dass es deutlich mehr, als 6 Km waren, eher 8-9. Wo findet man diese Info?
  9. schmerzimpo

    Verbesserungen der Uboote (Vorschläge)

    War kürzlich last-man-standing im Sub und wurde von einer bayern verfolgt. Auf Sehrohrtiefe konnte ich den aber bestens sehen und Spotter gab es nicht mehr. das halte ich für ein gerücht.
  10. schmerzimpo

    Verbesserungen der Uboote (Vorschläge)

    Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde das Pingen eh verschwinden. Dass die Schadenskontrolle derzeit Überstunden machen muss, ist ein ganz leidiges Thema.
  11. schmerzimpo

    Verbesserungen der Uboote (Vorschläge)

    Natürlich. Alles andere wäre doch dämlich. Am besten in launiger Wegfahrt, mit den Hecktorpedos.
  12. schmerzimpo

    Verbesserungen der Uboote (Vorschläge)

    In dem warships, das ich spiele, sind BB keine Ausweichkünstler, sondern so einfache Opfer, dass es schon extrem dreckig ist. Definitiv ein anderes Spiel. Geradeaus zu fahren schien bisher keine sinnvolle variante zu sein. Zu den Screens. Ja, das kann passieren. Wenn der Winkel, aus dem die Torps kommen unglücklich ist geht das. Die regel ist das aber keinesfalls.
  13. schmerzimpo

    Verbesserungen der Uboote (Vorschläge)

    Kann ich aus Sicht eines U-Boot-Fahrers bestätigen. Ein BB kann bestenfalls hinter einer Insel verschwinden und selbst das bringt nicht immer Sicherheit, wenn der Ping sitzt. tatsächlich ist es sogar kein Problem, den Aal um glatte 90 Grad, versetzt zum Ziel, abzufeuern und den Ping nachschieben. Dann kommt der Torp von irgendwo, aber keinesfalls aus Richtung U-Boot. da gibts nicht einmal eine brauchbare Vorwarnung. Verfehlen die Torps tatsächlich einmal und ein anderes Ziel ist in Reichweite, kann man das anpingen und als neues Ziel definieren. Klappt erstaunlich oft. Uboote, die zu schnell erwischt werden, machen immer die gleichen fehler. Sie sparen ihre Tauchzeit nicht auf. Viele gehen sofort nach Start unter Wasser. Sie wissen nicht, wann sie sichtbar sind und wann sie selbst nichts sehen. Sie pingen mehrere Ziele im Wechsel an und wundern sich, warum die aale so lustige Schlangenlinien fahren.
  14. schmerzimpo

    Ab morgen im Tauchgang

    Vorweg, ich fahre die Subs nicht gerne, aber einigermaßen oft. Erst intensiv auf dem Testserver und aktuell, wegen des geplänkel, im Ranked. (Random verweigere ich) Gerne oder nicht, kann ich sagen, dass ich damit ausgesprochen gut zurechtkomme. Zu gut eigentlich. Wenn man den Dreh einmal raus hat, sind die Dingers völlig OP. Nehme ich ein BB aufs Korn und der hat keine Möglichkeit, hinter einer Insel zu verschwinden, ist er tot oder wenigstens übel zugerichtet. Sitzt man im einem Sub mit hecktorpedos, werden die angeblichen Jäger ganz schnell zu gejagten. Das Grundproblem sehe ich in den Homing-Torpedos und es geht mir nicht in dem Kopf, wieso man sich für diese Mecahnik entschieden hat, wo doch eine funktionierende Mechanik vorhanden ist. Ich bin überzeugt davon, dass man die Subs auf sinnvolle Weise ins Spiele integrieren kann. Davon sind wir aber noch meilenweit entfernt. Im Moment machen sie mehr kaputt, als sie Nutzen bringen.
  15. schmerzimpo

    Weimar

    Unter den beitrag würde ich, fast uneingeschränkt, meine Unterschrift setzen. So isses. Nur hier bin ich anderer Meinung. ich nutze den Boost kaum und es läuft dennoch. Dafür ist der Flieger mein Freund geworden. Die Weimar war Liebe auf den ersten Blick und es wird von Match zu Match besser
×