Jump to content

Qu1ck_Silver

Players
  • Content Сount

    1,427
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    10680
  • Clan

    [GWJC]

About Qu1ck_Silver

  • Rank
    Midshipman
  • Insignia

Recent Profile Visitors

1,044 profile views
  1. Qu1ck_Silver

    Odin

    Damit sie vollends jeden Bezug zur historischen deutschen BB-Architektonik verliert und aussieht wie die hässliche Schwester der Dunkerque nach ner durchzechten Nacht? Naja, why not - ist der Ruf erst ruiniert... ^^ Konsequenterweise vllt dann noch umbenennen von Odin in Ohgott / Mon dieu.
  2. Qu1ck_Silver

    Odin

    Ach wo... Cash-Kevin und Hartz-Harry (ingame "Rommel###" und "Snipööör_winner###") stehen sicher schon zahlreich in den Startlöchern für den Grind. Es mag ja sein, dass dieser aus WG's Ersatzteilkiste (Schublade mit der Überschrift: "beim Konzipieren der RU BBs aussortiert") lieblos zusammengeschusterte Frankenstein-Kahn trotz der üblichen Feinarbeit mit dem Nerf-Hammer am Ende doch passabler funktioniert als es die Stats und Videos bisher aussehen ließen. Aber das wirre Gesamtpaket (Sec-Brawler mit Unterkaliber und zu wenig HP?) und WGs übliche müde Ausreden haben dem Kaufanreiz zweifellos keinen Dienst getan - sonst gäb's die Odin auch wohl kaum so "großzügig" verbilligt im Werftgrind for everynoob. Spätestens wenn ich mir dann dieses hübsch umschreibende Juristendeutsch zu ihrer Performance als Lowtier ansehe ("safe play" - LOL!?), hätte ich endgültig zuviel Zweifel um Echtgeld zu zücken. Zugleich soll sie dann aber auf T8 zu stark sein? "Zu stark" - so wie Ismael, Sinop & co.? Wann sehen wir denn deren 10k HP-Nerfs? Durch die künstliche Geizerei und Spannungsmache mit dt. Premiums/Freemiums wirds aber sicher wieder genug Sammelsuchtis geben, die für die anderen die Testerrolle übernehmen. Mal sehen ob die Odin dann mittelfristig in den Randoms genauso überproportional vertreten bleibt wie die "gut gebalancten" RU-Pendants...
  3. Qu1ck_Silver

    Ägir

    Zum Teufel nein... das Forschungsbüro boykottiere ich solange als möglich, so wie es Schwachsinn gebührt. Zumal man dafür eh mind. 5 T10 Linien braucht, also wieder Pampern von Leuten, die eh schon den Hals/ Hafen voll genug haben... Kohle oder FXP zöge ich natürlich auch vor. Notfalls auch so ein PEF-Grind - ohne dreckige Dublonenbooster. Aber beide 9er für FXP... ist noch bisschen früh für Weihnachten Ja, aber bei den deutschen Freemiums ist das sicherlich wieder gaaanz besonders schwierig... so wie ihr Release an sich ja schon. Und WG hat doch erst großzügig ne Ausnahme gemacht, dass die Bismarck unter den "Marinelegenden" erscheinen darf... nach u.a. sowjetischen Vertretern, die mir trotz ihrer historischen Namhaftigkeit gerade namentlich entfallen sind.
  4. Qu1ck_Silver

    Ägir

    Ja nun, zum Glück hat die Ägir den Siegfried ja nicht ersetzt... und gegenüber dem schon konstruktiv facepalmigen Odin-Blödsinn, die mit 10k HP weniger und (schlechterer) 9x305er HA gerade mal ein Tier tiefer gegen BBs andümpeln darf, klingt die jüngste Version der Ägir zumindest spielerisch wieder interessant. Das heißt ja nicht, dass ich Siggi nicht auch vorgezogen hätte - im Gegenteil. Aber wer weiß, was WG mit dem nun wieder anstellen mag, sollte sich die Zuteilung Ägir: FXP tatsächlich bestätigen. Von mir aus sollen sie Siggi gerne für Stahl bringen (nur Hauptsache nicht weiter pfuschgenerft!) Ich hab inzwischen 30k davon rumliegen - und da mir die ätzende Stehgeige und CW-Dauerkarten-Abonnentin Stalinschrott genausowenig in den Hafen kommt wie der andere nun anrollende OP RU-Kreuzermob, absehbar sonst nix was mich verleiten könnte den auszugeben.
  5. Qu1ck_Silver

    Ägir

    Ach doch, zumindest wenn man wie ich nicht vorhat tröge alles einzusacken was für FreeRes zu haben ist. Und wem 1 Mio zu teuer ist - mal ehrlich: mit was habt ihr sonst gerechnet? Da ein T9er SuperCA war doch die 1 Mio. klar, falls es FXP wird. Weniger wäre ein indirektes Eingeständnis von WG gewesen, dass sie unattraktiver/weniger vielseitig ist als Azuma und Alaska. Die dusselige Krohnstadt würde heute auch keine 750k mehr kosten. Na ja, dank ewig Warten auf die Siegfried hab ich inzwischen eh 3 Mio. FXP rumliegen. Allerdings: Ship Release: ~0.9.4-0.9.5*Base Value: 19,000*Resource Purchase: 1 Million 1 Credit Ob es mir den Credit wert ist... ich weiß nicht.
  6. Qu1ck_Silver

    Marinelegenden: Schlachtschiff Bismarck

    Trump: "You are fake news!!!" Ach technische Fakten < Ideologie der "Guten". Kennt man doch. "Und ich dachte der Typ hieß Ballard...., sein Buch war die Basis für Cameron." Jepp. Hab ich auch. Wobei der Kerl sich am Ende leider auch zu überheblichen und technisch fragwürdigen Behauptungen hinreißen lässt, wie die Bismarck hätte sich mit anderen BBs ihrer Zeit wie der Richelieu, den Iowas (deutlich jünger/ null BB-Gefechte) oder gar den Vittorio Venetos (!) nicht messen können. Und statt der Zwillingstürme wären Drillingstürme besser gewesen (natürlich - ist ja der american way und der ist kategorisch immer das Gelbe vom Ei, ungeachtet unterschiedlicher Anforderungen anderer Nationen). Dabei übersieht der Amerikaner Ballard nicht nur großzügig, dass der Vergleich Iowa (1944)-Bismarck (1941) unfair ist, weil Iowa <> H-Klasse. Sondern auch, dass speziell bei den Iowas der "Overrate-Faktor" weder kleiner noch berechtigter ist als bei der Bismarck, da null Gefechte gegen BBs. Ein ähnlicher nie auf die Probe gestellter Nimbus wie bei der Hood, da auch hier die direkten Gegenstücke der meisten Nationen nicht mehr vollendet wurden bzw man nie aufeinandertraf. Und die Bismarck-Pendants, die standesgemäße Gefechte hatten? Die South Dakota zb wurde peinlicherweise trotz Radar von einem japan. 356mm-Schlachtkreuzer und 203mm-Kreuzern de facto kampfunfähig geschossen. Und entging einem ähnlichen Schicksal wie die Bismarck nur, weil - wie so oft bei den ach so überlegenen Alliierten - genug Homies da waren, um ihr den Ar.sch zu retten (und keine missgünstigen "neutralen" Catalina-Aufklärer o.ä. zufällig in der Nähe.. ). "Offiziell" sollte die South Dakota-Klasse gegen Treffer bis Kaliber 406 mm "immun" sein. Schwimmfähig blieb sie ja auch (wie die Bismarck), war aber effektiv zur Zielscheibe degradiert (wie die Bismarck). Wurde die SD deswegen als mangelhaftes Konzept diffamiert? Nö, denn empfindliche Treffer gegen Gadgets wie Radar, Drehkränze (oder eben Ruder) sind eben immer drin... nicht nur bei der "overrated Fehlkonstruktion" Bismarck. Die hat halt nur in 1 Woche Lebensdauer historisch mehr standesgemäße Action gesehen als 90% ihrer T8-Konkurrenten... Und was die Standkraft und Gefechtsleistungen italienischer BBs im 2.WK angeht, darüber breiten wir als alte Verbündete mal lieber solidarisch den Mantel des Schweigens...
  7. Qu1ck_Silver

    Ludendorff - Tier IX

    Weil die Thunderer überall 32er Plating und kein wirkliches Hauptpanzerdeck* hat und daher Zitas und HE-Schaden ohne Ende frisst, wenn man sie nicht weit genug entfernt spielt und ihre Tarnung nutzt. Auf Range wiederum sind ihre präzisen Granaten durch ihre Langsamkeit für jemand wie mich, der hauptamtlich deutsche WG-BB-Ballistik gewohnt ist, Segen und Fluch zugleich. Schon sehr viel mehr ärgerte mich da die Ohio, die bei gleicher Bewaffnung mit stärkerer AP doch deutlich besser gepanzert ist als der Brite. Ein deutsches 8x450mm BB, das etwas schlechtere HE und AP-Alpha als Ohio/Thundi hätte, etwas schlechtere Streuung und dafür Tick schnelleren Reload + Kurfürst-Panzerung (sowie ggf. etwas langsamer/träger als die GK) wäre jedenfalls längst machbar und überfällig sowieso.... Wenn soviel RU OP Kreuzer im Schnelltempo in die Meta gekotzt werden können, dann auch allemal ein potentes deutsches 10er BB mit der einzig authentischen 4x2 Aufstellung. Die Ludendorff ist nicht mehr als eine laue, mutmaßlich etwas metatauglichere Entschädigung für die miese Balance der authentischen 4x2 HA der FdG. Freilich unter sturer Beibehaltung des 4x3 Stumpfsinns, den sie seinerzeit bei der GK verbrochen haben. * Generell biggest Schwachfug ever von WG, den brit. BBs ab T7 ihr historisches Hauptpanzerdeck komplett vorzuenthalten, nur um diesen verblödeten Super-HE-Flavour balancemäßig durchgedrückt zu kriegen.
  8. Qu1ck_Silver

    Odin

    Auf gut deutsch: ein neuer voller Balance- & Marketing-Erfolg von WG bezüglich eines deutschen (Spezial)schiffs... Wenn man bedenkt, wie und wie lang an der Odin rumgedoktert wurde (von Siegfried und Ägir mal ganz zu schweigen), während derzeit eine ganze Schwadron an russischen Fantasy-Hightierboliden vergleichsweise "unter dem Radar" auf der Überholspur einsegelt, um sich absehbar dominant in der Meta von Random bis CW breitzumachen, kann man da echt nur 1x mehr angewidert die Augen rollen. Zorn will lediglich dadurch nicht aufkommen, dass die Odin als völlig an den Haaren herbeigezogene "Parallelwelt-Scharnhorst" quasi ebenso wenig Strahlkraft wie Rage-Potenzial hat, da hier diesmal kein historisches Schiff "aus Balancegründen" versaut wird. Ist schlicht einfach eine "lauwarme" WG-Fantasie, und das offenbar landläufige Urteil dazu fällt denn auch ziemlich ähnlich den Bibelworten aus der Offenbarung 3:16 aus. Ich hätte je nach Zeit vielleicht die Direktiven mitgemacht - aber sicherlich kein Echtgeld für die 3500 Dublonen mobilisiert. Da würde ich mir eher noch für etwas mehr gleich die Tirpitz holen, obwohl ich mich mit der Bismarck vollauf versorgt fühle.
  9. Qu1ck_Silver

    Friedrich der Große

    Nee, das passt schon. Ich hab sehr aufmerksam die Berichte und Videos von CCs meines Vertrauens (nein, zu dem Zweck eher nicht TK ^^) verfolgt und ja auch ingame schon mehrfach ausgetestet, was sie so austeilt und einsteckt. Logo ist ne FdG als Tank BB leichter zu spielen, aber darum gehts mir nicht. Mja, effektiv ist es halt so: mit der Bismarck bin ich seit ihrem Ausbau und Austarieren des 19er Kapitäns kontinuierlich von grünen auf blaue Stats gefahren - und dabei nun sehr mittelfrist-stabil. Und die (Un)zuverlässigkeit ihrer HA geht mir gefühlt weit weniger auf den Sack als bei Freddy - nicht, weil sie tatsächlich genauer ist, sondern weil man im Matching der Bismarck doch noch weit weniger ausgedehnt auf Langstrecke kämpfen muss, und dadurch Secondary + Streuung öfter in günstigerem Licht glänzen können. Mein Freddy ist nach einigen grün-blauen Spielergebnissen in seinem letzten Dutzend Random-Spielen exklusiv mit der WR von 56% auf ~35% WR abgerutscht. Bei gleicher Spielweise inkl. Hybridbuild kriege ich da also metabedingt nicht so oft den Zugriff auf das Gefechtsergebnis hin wie mit der Bissi. Logo würde sich das iwann wieder auspendeln, aber offenbar über längere Perioden als mit meinen Lieblings-BBs - (momentan) zu lang für meinen Geschmack. Wenn ich meine Statshypothek (v.a. PR) aus Anfängertagen mal auf aktuelles Niveau gebracht habe, werde ich das wohl lässiger sehen. Im Hafen wird Fat Freddy jedenfalls bleiben, verschrottet wird bei mir nur was ich wirklich nie wieder fahren will. Naja, also das Wort Effizienz bringe ich hier auch nicht als marktwirtschaftliche Krämerseele ein (BWLer, Marketingexperten u.a. "WG-Versteher" gibts hier ja schon genug ). Effizienz steht bei mir jetzt nicht als Kategorie losgelöst vom Spielspaß, sondern bedingt ihn doch ein Stück weit mit. Ein Schiff, mit dem man bei gleichem Aiming zu oft von RNG verarscht wird (und demnach auch spielentscheidende Momente verpatzt), macht naturgemäß nicht denselben Spaß wie ein belohnenderes Schiff, bei dem man weniger vom Zufall abhängig ist. Dito. Full Sec ist momentan glaube wirklich nur was für absolute Könner oder eben eiserne Liebhaber, denen es rein um den Offensivspaß geht. Auf der Gneisenau hab ich tatsächlich noch das reinste Sec-Build, da sich das auf ihren DMG und ihre Anti-DD-Fähigkeiten bei mir überzeugend ausgewirkt haben. Aber auch bei ihr wollte ich wenigstens auf BoS nicht verzichten. Bei der GK geht reines Secbuild vielleicht noch am ehesten, dank der Toptier-Garantie inkl. Top-Healthpool und quantitativ vorteilhafterer HA.
  10. Qu1ck_Silver

    Friedrich der Große

    Die braucht sie auch nicht. Natürlich hab ich damit nicht gemeint, dass Georgia (oder gar Ägir/Siggi) Fat Freddy 1:1 im Gameplay ersetzen sollen. ;-) Sondern ich dann endlich auch für T9 ein (hoffe) spaßiges und zielgenaueres Großkampfschiff in den Hafen kriege. Momentan hab ich da nur Freddy und Roon. Ich mag einfach neben dem "Raufbold-BB-Stil" auch den Schlachtkreuzer-Stil sehr gern - und die Vorzüge der Georgia haben mir in der Bismarck oder Freddy schon des Öfteren imponiert. Der Nimbus des derzeit schnellsten BBs mit recht gutem Tarnwert kommt noch als Reiz hinzu - einen DD mal eben an der Ampel stehen zu lassen muss höchst erfrischend sein. Freddy ist (zumindest nach den letzten Buffs) finde zumindest auch nicht mehr wirklich der "absolute Tiefpunkt der dt. BB Linie" - er hat aber dank WGs kindischer Ignoranz einfach die falschen Buffs bekommen, um seinen Impact angemessen an die Meta anzupassen. Was bei Bismarck meist noch funktioniert, klappt bei ihm etwas zu selten. Es gibt inzwischen zuviel DMG-potente Spamschiffe >T8 ingame, die man mit einer, maximal zwei Salven deleten können muss, wenn man die Chance dazu bekommt - die Streuung von Freddy macht da aber selbst auf Skagerrak-Distanzen immer noch zu oft nen Strich durch einen eigentlich 100%igen Devstrike. Bei jedem meiner dt. BBs hab ich inzwischen ein mir optimales Build austarieren können - bei Freddy schwankte ich die ganze Zeit auf der Bandbreite von Full Tank bis Full Sec hin und her und war bis zuletzt mir nicht wirklich schlüssig, was unterm Strich auf lange Sicht noch das effizienteste ist.
  11. Qu1ck_Silver

    Friedrich der Große

    Ich hatte final FP statt AFT drin, ansonsten ein ähnliches Hybrid-Build. Dafür das 2. Sec.Modul, für 20% mehr Range und Präzision, also 9,X km inkl. Flagge - denn vom Genauigkeitsmodul merkte ich auch nach Buff noch zu wenig. Bin aber immer versucht gewesen, wieder AFT mit draufzukloppen, auch wenn es so ne Sache ist, wie viel die Sec auf 11,X km trifft. Hat man ein größeres Ziel lange offen, ist das natürlich ein DMG-Fest. Allerdings ist man so ein dankbar großes Ziel für HE Schleudern, dass ich iwann FP, BoS und SI in Kombi wollte. Ich brauchte viiiel öfter den 5. Heal als mit der Bismarck.. Bzgl. 406 vs 420: Ich hab lange die 420er bevorzugt, auch mit wegen der besseren HE (wenn man mal auf Bow on Russen klopfen muss). Aber in Ranked Sprint lief es mit den schneller feuernden 406ern zuletzt effizienter. Via Ranked Sprint nun endlich die mir schon aus Tests bekannte Kurfürst freigespielt - ich fürchte, spätestens wenn ich Georgia und Ägir/Siegfried mein eigen nenne, wird die Fat Freddy in meinem Hafen nur noch abgetakelt als Wohnschiff dienen. Wie Yorck und Nürnberg war sie trotz sogar recht solider Stats bei mir zuletzt zu oft ein Winrate-Grab, die anderen zwei machen aber wenigstens noch Spaß, weil man nicht so dermaßen oft Fahrkarten schießt... Die spaßige Spielweise, die meine Bismarck seit über 100 Spielen in rein blaue Stats geführt hat, klappt mit ihrer dicken Schwester auf Retalin metabedingt leider bei Weitem nicht so zuverlässig.
  12. Qu1ck_Silver

    Marinelegenden: Schlachtschiff Bismarck

    Gut möglich, dass es die Soyuz war... ach, es ist halt langsam echt schwer all diese ewig gleich mit 3x3 Idealaufstellung erträumten Projekte aus der Jugendabteilung der Prawda-Redaktion auseinanderzuhalten. Ingame hat jedenfalls eins der RU Papier-BBs den Anfang gemacht, nicht viel später kam ja dann ein völlig bedeutungsloses RU Uboot, das iwann in der Ostsee "ruhm- und glorreich" ein paar Fischerboote und Makrelen torpediert hat, als die deutsche Marine mal gerade nicht hingeguckt hat. Auf Youtube gibts ja mehr WoWs-Videos mit echten Legenden. Aber nach WGs oben genannten hohen Ansprüchen an eine Marinelegende ("gebaut + noch vorhanden") ist das auch schnuppe, da kannst Kreml getrost gleichsetzen mit So'nschmutz Soyuz, Kretin Lenin, Wladimistbock, sinOP, Mehmet Ismirübel Ismael... ach eigentlich allem rostig... äh russischen oberhalb T5...
  13. Qu1ck_Silver

    Marinelegenden: Schlachtschiff Bismarck

    Danke für meinen ersten Lacher zum Sonntagmorgen "In den Marinelegenden stellen wir normalerweise Schiffe vor, die noch heute existieren. Aber da wir schon seit langer Zeit immer wieder Anfragen von euch erhalten haben, eine Ausgabe der Bismarck zu widmen, wollen wir hier eine Ausnahme machen! " Hmmm. Was war noch gleich das erste Schiff, das in dieser Reihe vorgestellt wurde? richtig: die Kreml. ^^ Nicht mal auf Kiel gelegt, aber ne Marinelegende?! Made my day! Aber für die Bismarck macht ihr mal gönnerhaft ne "Ausnahme", weil nach der international offenbar Tausende fragen, aber außerhalb RU niemand nach eurem Sowjetmist? Und natürlich hätte das Schlachtschiffprinzip bei eurer Kreml nicht versagt - man weiß ja dank WoWs, dass die mal grad alles wegtankt. Apropos "versagt": "versagen" nennt man das, was eure glorreiche Schlachtschiffmarine (als ihr noch eine hattet) bei Tsushima fabriziert hat. Ein "Versager" ist auch euer hier inzwischen ekelhaft geschichtsklitternd verherrlichtes Unrechtsregime/ Fail State namens Sowjetunion, die 1991 einfach mal so ohne fremde Einwirkung peinlich bankrott ging, nachdem sie 70 Jahre grotesk erfolglos über ihre Verhältnisse und auf Kosten ihrer Bürger geprotzt hat. Die Bismarck ging alleine gegen einen numerisch und logistisch überlegenen Feind unter - begleitet von zT hollywoodreif dramatischem Glück/Pech und menschlichen Fehlentscheidungen auf beiden Seiten. Bei nem russischen Schiff verherrlicht ihr Clowns mit der rotbesternten Bärenfell-Fanmütze aber jede noch so nichtige und peinliche Aktion gleich mit Attributen wie "heldenhaft" und "ruhmreich". Und dabei reicht marinegeschichtlich auf eurer Seite NICHTS auch nur ansatzweise an den Nimbus selbst einer Emden oder Graf Spee heran... Könnt ihr euch, wo ihr solche Pamphlete tippt, eigentlich noch morgens im Spiegel angucken, ohne vor Scham zu glühen wie ne Tomate im Hochofen?
  14. Qu1ck_Silver

    Dunkerque

    Nach ein paar Wochen weitgehend Random-Abstinenz mal wieder die kleine Französin gefahren... zuletzt hab ich sie zugunsten CW, Scharnhorst & co. etwas vernachlässigt. Unterbewusst fast bissl aus Scheu, die lila-blaue Erfolgskurve könnte sich doch noch abrupt als ungewöhnliche lange Glückssträhne entpuppen (obwohl da die volle Bandbreite an Bottom Tier-Gefechten und Gurkenteams dabei war). Offenbar unbegründet... Meine Fresse... wenn ich bei gleichbleibendem Pensum nur noch mit ihr zocken würde, hätte ich womöglich bis Jahresende Unicum-Stats. ^^ Hab mich jetzt schon öfter dabei ertappt - wenn es sonst mal nicht so lief - zu ihr zu greifen, um die Tages-WR wieder auf >50% zu polieren. Kann es sein, dass dieses Schiff einfach maßlos unterschätzt wird - sowohl vom casual Spieler als auch den casual Gegnern? Dabei ist nix iwie direkt OP an ihr, und die Schwächen sind mindestens genauso akzentuiert wie ihre Stärke... aber selbst unter meinen anderen Lieblingsschiffen hab ich keins, bei dem die Ergebniskurve über mehrere Dutzend Spiele so stabil verläuft, mit nur marginalen Ausreißern. Glaub hab (bis auf eins der ersten in T8) kein Match mit ihr mit unter 50k beendet. Meinen ersten 6-fach-Kill eingefahren, zeitweise persönlichen DMG-Rekord und übernormal viele aussichtslose Spiele noch gedreht. Wenn ich mir da vergegenwärtige, dass sie meine Scharni, Gneisenau und Bismarck (trotz überdurchschnittlicher Werte) v.a. in DMG+PR konstant hinter sich lässt, fühlt sich das schon fast bissl schmutzig an. Aber naja - ich war ja auch schon, als ich die DK nur aus Gegnersicht kannte, der Meinung, dass eher die Bayern und New Mex einen HA-Buff nötig gehabt hätten als sie.
  15. Qu1ck_Silver

    Friedrich der Große

    Fat Freddy/Schielfried ist aktuell mein einziges BB, bei dem auch über längere Strecken die WR nicht wirklich mit den übrigen Stats korrelierte. Ganz anders bei Bismarck oder GK. Freddy vereint dank ungünstigem MM deren Nachteile ohne wesentliche Vorteile. Man kann sie selten so wirksam wie die Bismarck fahren, weil zu träge und groß und damit erstrangige Pinata für jeden >T9-Feuerspucker. Dazu noch schlechte Bestreichungswinkel. FullSec kann man daher noch seltener effizient einbringen und die unpräzise HA (fühlt sich iwie deutlich schlimmer an als die der 380er) lässt zuviel 100%ige Kills liegen. Und auf der anderen Seite hat sie noch nicht die üppigen HP und die "viel hilft viel"-Geschützaufteilung vom Kurfürst (und künftig mutmaßlich auch Ludendorff). Sie ist einfach eins von WGs Referenzbeispielen für stures und schlechtes Balancing. Statt weniger Streuung wird die Feuerrate auf fast BC-Niveau gebufft. Das macht sie im seltenen Brawl borderline, ändert aber nix dran, dass man kleinere Ziele selten voll erwischt und selbst auf Mittelstrecke manch Breitseit-Dickschiff nicht zuverlässig abstrafen kann. WGs Anti-Powercreep-Balancing bei den dt. BBs verhält sich eh, als würfe man nem einarmigen Schiffbrüchigen ZWEI Schwimmärmchen zu... statt eines Rettungsrings. Und beim 9er macht sich das metabedingt halt nach wie vor zu stark bemerkbar bzgl. Spielspaß und Effizienz. Im Ranked lief es mit meiner Freddy befriedigender, aber selbst da war am Ende der GK deutlich besser. Es bräuchte nicht viel, eine verbesserte Streuungskurve nur im Bereich unter 15 km (dafür wieder realistischer Reload), und sie würde sich in der vorgesehenen Spielweise deutlich befriedigender spielen, ohne auf Range zu stark zu werden.
×