Jump to content

JetztNicht

Players
  • Content Сount

    25
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    5482
  • Clan

    [OSA]

About JetztNicht

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Kann mich leider QueenOfKillers nur anschließen: Keine Herbstsaison, also bleibe ich dem PTS fern
  2. JetztNicht

    Neuer Forschungsbaum Zurücksetzen

    Das Zurücksetzen ist momentan vielleicht nicht gerade optimal. Mit der nächsten Version in 2-3 Wochen soll es für T10-Schiffe Supercontainer geben und wenn du zurücksetzt hast du gerade leider keines - außer du schaffst den Regrind in dieser Zeit.
  3. JetztNicht

    Unternehmen Der Woche // DLC-Paket

    Wen wundert es, dass Szenarios angeblich nicht "attraktiv" sind! Das ist hier vergleichbar mit der Aussage: Wargaming möchte die Anzahl der T2-T5 Gefechte fördern, nur wird dabei was übersehen: tägliche Aufträge kann ich mit T2-T4 nicht abschließen. Bei Szenario gilt das auch. Wenn ich bei täglichen Aufträgen und Direktiven oft (bei Credits und Base-XP meist nicht) ausgeschlossen bin, dann werde ich auch nicht Szenario hierfür spielen. Lasst sie zu und die Nutzerzahlen werden steigen! Und warum soll ich beim Szenario als "Cooldown" 75k Credits bezahlen, nur damit ich das gleiche Schiff gleich nochmals fahren kann? Gibt es sowas bei Coop oder Random? =>> macht die Aufträge zugänglich für Szenario, dann wird sich auch was ändern. Hat ja bei Coop auch funktioniert. P.S. Die Aussage, dass WG mit Szenario kein Geld generiert, ist richtig und gleichzeitig falsch. Auch in Random und Coop verdient WG nichts - das kostet erst einmal nur. Insbesondere Schiffe und Premium-Zeit bringen Geld, ob ich die in Random, Szenario oder sonst wo spiele ist völlig egal.
  4. JetztNicht

    Deutsche Träger Event #1

    Muss jeder selber wissen, ober man dazu bereit ist 7500 Dublonen für die Auftragsreihe auszugeben, um dann die 10er-Tarnung zu bekommen. Muss man nicht machen - kann man. Mir war es das Wert für die Tarnung und Auftragsreihe. Aber: T4 Rhein-CV (nur den habe ich und kann dazu auch eine Aussage machen) Torpedobomber ok Höhen-AP-Bomber ok, ist anders Raketenflieger Kathastrophe. Wargaming, so geht das definitiv nicht! Über den AP-Schaden kann man streiten, aber der Zielkreis ist erstens nicht gut sichtbar und zweitens springt er (vor dem Ziel, kurz darauf hinter dem Ziel). Da muss nachgebessert werden. Warum wartet ihr mit der Feedback-Möglichkeit, bis die Träger auf dem EU-Server sind - oder anders herum ausgedrückt: hättet ihr auf PTS die Träger zugänglich gemacht, dann müsstet ihr euch jetzt nicht so viel Kritik anhören. Also an die Arbeit!
  5. JetztNicht

    Allgemeines Feedback - Testserver 0.9.6

    Zum Glück lässt sich die nationale Hafenkantate ausschalten - das stehe ich sonst nicht durch. Anscheinend geht es nicht nur mir so beim Hamburger Hafen.
  6. JetztNicht

    WOWS Kuriositäten

    Clone-Wars im Coop
  7. JetztNicht

    Stahl gegen Kohle

    Manche Schiffe waren bisher nur für Stahl zu bekommen - ausschließlich - siehe Flint. Die ist jetzt aus dem Stahlgeschäft genommen worden und soll dann in einigen Monaten für andere Resourcen kommen. Muss also jeder selbst entscheiden, wie "wertvoll" Stahl für einen ist und evtl. über Jahre für ein Schiff Stahl sammelt, oder ob es nicht schneller geht, wenn das Schiff dann irgendwann für andere Währungen angeboten wird. Stahl - nice to have, ...
  8. JetztNicht

    Szenarios ich liebe sie !!!

    Ja, bitte die alten Szenarien wieder! Hätte auch nichts gegen neue auf anderen Stufen, z.B. T4, T5, T8 Vorschläge gibt es ja genügend. Habe 3 Monate Pause gemacht, da mir PvP im HighTier gewaltig auf den ... ging und was soll ich nach der Pause sagen? Ist leider immer noch so - oder sogar noch schlimmer. Nach meiner mir verordneten Zwangspause musste ich aber feststellen, dass es nur noch die T6-Szenarios gab - o.k. jetzt auch mal wieder Narai - war eine angenehme Abwechslung. Wie andere gesagt haben, in Coop sind XPs schneller verdient, aber deswegen spiele ich ein Szenario nicht primär. Statisches HighTier PvP-PingPong von einem Kartenrand zum anderen - ne danke. Dann schon lieber MidTier. Aber WG hat's ja so mit HighTier. Ist schön, dass es noch andere Spieler gibt, denen es auch so geht. Also: Alleine wegen der Motivation bitte wieder Szenarien!
  9. JetztNicht

    Torpedo Frustration

    Am besten kannst du mit dem Schlachtschiff gegnerische Zerstörer einschätzen, wenn du selbst in den "sauren" Apfel beisst und Zerstörer spielst. Da merkst du ganz schnell, dass der eine Zerstörer seine Torpedos auch verdeckt abschießen kann (z.B. Japaner), der andere eher nicht (z.B. Amerikaner) - zumindest auf den Stufen, wo du mit der König unterwegs bist. Aber im Zufallsgefecht - gerade auf den Stufen 4 und 5 wirst du als Zerstörer erst einmal Probleme mit den Flugzeugen bekommen, die sind fast in jeder Runde. Um aber einfacher ein paar Erfahrungen mit DDs zu sammel, geht auch Coop. Für die Mechaniken Stealth Torps, Torps aus Nebel oder hinter einer Insel hervor reicht das. Minimap ist sehr wichtig: Wo ist ein DD bereits entdeckt worden? Welcher ist das (Torpedorechweite)? Was auch was als Schlachtschiff bringt: Nicht nur in "Zoom"-Ansicht fahren und auf andere Gegner schauen. Nach jedem Schuss auf die normale Ansicht gehen und sich umschauen und Kurs oder Geschwindigkeit ändern.
  10. JetztNicht

    Fehlermeldungen - Testserver 0.9.4

    PT 2.Woche ab 24.04.20 Ein Fehler wurde seit dem letzten Test leider noch nicht behoben: Bots schießen auf untergetauchte U-Boote, ohne diese beschädigen zu können. Wenn diese keinen Schaden machen können, sollen sie auch nicht auf die Boote schießen. Außerdem sieht dann jeder Blinde im Team, wo das U-Boot sich befindet. Was dann noch die Spitze des Eisberges ist: Wenn ich mit einem Zerstörer (oder anderem U-Boot-Jäger) über das getauchte U-Boot fahre um Wasserbomben abzuwerfen, werde ich von meinen eigenen Bots beschossen (friendly fire) und erleide Schaden. Ansonsten: well done, WG Macht Spaß - auf beiden Seiten der Wasserlinie
  11. JetztNicht

    Allgemeines Feedback - Testserver 0.9.4

    Feedback zu Runde 2 (ab 23.04.). Weitere 10 Gefechte in U-Booten. Großes Lob zur Änderung der Torpedos: weniger Schaden, schneller nachgeladen. Auf ein anderes U-Boot unter Wasser abgeschossene Torpedos ohne Ping "ziehen" nach oben zur Wasseroberfläche, obwohl ich diese in Fahrtrichtung des Boots in ca 30m Tiefe auslöste. Nebel an der Wasseroberfläche versteckt die verhüllten Schiffe auch unter Wasser. Das ist unlogisch und irritiert einem im getauchten Zustand (wo sind die Schiffe hin? hinter einer Insel?). An der Wasseroberfläche sieht man den Nebel und alle Spieler wissen was das ist, unter Wasser siehst du ihn nicht, nur die Schiffe sind nicht mehr da. Wenn schon unsichtbar, dann (unlogischerweise) Nebel auch unter Wasser darstellen. Auf dem PTS (mit Bots aufgefüllt) sind viele Runden sehr schnell vorbei. In diesen Runden ist dann nicht mit viel testen. Anpingen geht jetzt "gefühlt" leichter - unbekannt, ob daran was geändert wurde. Kapitänsfähigkeiten: wie soll ich nur sinnvoll meine 19 Punkte für ein U-Boot verteilen? Die Skills passen für andere Schiffsklassen, aber für U-Boote sind die meisten ungeeignet (oder verschwendet) vergeben. Bedeutet im Umkehrschluss: auch mit einem 10-Punkte Kapitän sind die nötigsten Skills abgedeckt
  12. JetztNicht

    Sever off?

    gerade wieder mal aus dem Spiel geflogen und Einloggen ist nicht mehr möglich
  13. JetztNicht

    Allgemeines Feedback - Testserver 0.9.4

    So, nach über 20 Gefechten in U-Booten und mehr als 40 in anderen Schiffen im U-Boot-Modus hier mein Glas Senf dazu: Einfachhalber erstmal zum Sound: Die Geräusche untergehender Schiffe, auslaufender Torpedos und das vor allem das U-Boot Horn/Pfeife gefallen mir gut. Premium-Verbrauchsgüter: Dem stehe ich weder positiv noch negativ gegenüber. Ich nutze nicht prinzipiell Premium-Verbrauchsgüter, nur dort wo es für mich sinnvoll scheint. U-Boot-Modus: (Aussagen relativieren sich, da in den Gefechten fast nur Bots die Nicht-U-Boote stellen, und Bots haben so ihre eigene Philosophie, siehe Coop) 0. Allgemeines Leider lassen sich an U-Booten weder Fahnen noch als Wappen am Turm anbringen, wäre doch schön, wenn die hier auf dem PT erspielte Fahne "Stealty Thread" auch am U-Boot angebracht werden kann und nicht nur auf anderen Schiffen. Das macht irgendwie mehr Sinn. Bots schießen auf getauchte U-Boote, die sie nicht beschädigen können, statt auf andere Ziele auszuweichen. Die Lautstärke des Horn bei Cachalot ist leiser als bei den beiden anderen? Machen Wasserbomben nur bei getauchten U-Booten Schaden? Hatte den Eindruck, dass diese für Schiffe (U-Boote) an der Wasseroberfläche nicht wirken. Ist das so gewollt? 1. Als U-Boot: - Die ersten 5 Runden in U-Booten habe ich keine Schnitte gemacht, bzw. keinen Schaden, nur einmal durch ungewolltes Rammen. Das fällt auch ein den Auswertungen nach dem Match auf: entweder ist das U-Boot bei den XP bei den Top3 dabei, oder eher regelmäßig bei den letzten 3. Der Skill-Gap ist extrem. Das erinnert mich an die alten CVs vor dem Rework, deswegen wurden die auch geändert, dass auch kein "Pro" noch etwas Schaden austeilen kann. Die U-Boote laufen leider in die gleiche Richtung. Wenn dann nach ein paar Gefechten die Mechaniken klarer werden, kommt dann auch schon mal ein Torpedotreffer dabei raus, aber Skill und Erfahrung ist hier extrem wichtig und macht den Matchwinner aus. - Das mit dem Pingen ist so eine Sache: Erst einmal die Pings innerhalb 30s treffen und dann feuern (oder umgekehrt), der Schaden ist extrem (kein Torpedoschutz). Persönlich mag ich diese Variante nicht besonders. Ich bevorzuge die klassische/historische Variante: in Reichweite fahren, auftauchen, (alle in die Rettungsboote setzen lassen) und das Schiff versenken oder zumindest stark beschädigen und wieder verschwinden. Problem dabei: es funktioniert auch gegen Kreuzer und oft auch Zerstörer, die je eigentlich die Jäger sein sollten. Der Knackpunkt dabei ist die Tauchtiefe: ab 6m ist man im U-Boot sicher (bis auf Wasserbomben) und ab 5,9m zählt man zur Wasseroberfläche mit voller Rundumsicht und bekannten Torp-Mechaniken wie beim Zerstörer. Wasserbomen schaden anscheinend nur im getauchten Zustand, also schnell auftauchen, wenn ein Zerstörer kommt, den aus dem Spiel nehmen und wieder auf 6,1m gehen. Die 10 oder 20cm rauf oder runter geht leider zu schnell, so dass Schiffe an der Wasseroberfläche so gut wie keine Chance haben darauf zu reagieren. Meine Empfehlung: eine Periskop-Ansicht einbauen von z.B. 3-6m Tiefe, die die Sicht auf die Oberfläche stark einschränkt, bei Bedarf lässt sich noch die Drehgeschwindigkeit des Periskops (wie beim Torpedowerfer) drosseln. Damit sollte das Aushebeln der Spielmechaniken nicht mehr so einfach sein. - U69 spielt sich "einsteigerfreundlicher" als die beiden anderen. Ich denke noch an die erste Fahrt mit der S1, als beim Wenden die Insel immer näher kam bis ich die Mannschaft zum Feiern an den Strand schickte. der Wenderadium erinnert eher an einen Flugzeugträger, auch einige Schlachtschiffe können das besser. U69 ist vielleicht leichter zu spielen, aber auch die beiden anderen gehen so in Ordnung, jedes hat seinen eigenen Spielstil. Es gibt da kein besser, die jeweiligen Vorteile sind immer situativ. - Das Verbrauchsgut "volle Tiefe" erschließt sich mir nicht, so selten wie ich das bisher getesten bzw. eingesetzt habe, brauche ich das nicht. Es reicht die normale Tiefensteuerung vollends. Statt hätte ich als einmaliges Verbrauchsgut lieber auslegbare Minen, die dem eigenen Team angezeigt werden (man darf doch noch Träumen). Ein "Maschinen stopp" als eine Art Schleichfahrt sollt reichen, dass einen der Zerstörer nicht mehr lokalisieren kann. Dafür brauche ich aber kein eigenes Verbrauchsgut. - Das Aufladen der Energie unter Wasser sollte nicht möglich sein (maximal als nicht aufladbares Verbrauchsgut "Reserveenergie"). Das eröffnet nur Möglichkeiten Caps dauerhaft zu verteidige und andere Schiffe zu spotten: solange getaucht bleiben, bis einer kommt und den Cap erobern will, ... Wenn's nicht gerade ein Zerstörer ist, kann der mir sowieso nicht gefährlich werden. - Ab 6m Tiefe sollte das U-Boot zwar andere Schiffe sehen, dies Info sollte aber nicht anderen eigenen Schiffen mitgeteilt werden können, oder nur auf der Minimap. U-Boote sind die besten Dauer-Spotter - an der Wasseroberfläche ebenso wie abgetaucht. Ein Dauer-Spotten im getauchten Zustand ist OP, viel schlimmer als Flugzeuge. Ab einer gewissen Tiefe sollte sich auch die Sichtweite von Schiffen einschränken (ausser einem Jäger zu entkommen, bringt es nichts so tief zu tauchen) - Unter Wasser Torpedos ohne Ping abzuschießen und damit auch noch was zu treffen ist schwierig. Hier fehlt die Orientierung bzw. Einschätzung, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit, Entfernung der Schiffe, aber auch Tiefe der Torps. - Navigation unter Wasser geht, ist aber nicht wirklich brauchbar. Ein Blick auf die Minimap ist zwingend notwendig, damit sich keine Insel in die eigene Fahrtrichtung schiebt. Die Inseln sind unter Wasser nur unzureichend erkennbar. 2. Als U-Boot-Jäger (Zerstörer und manche Kreuzer) Zerstörer sind stark gegen U-Boote, sehr stark. Problem ist nur, sobald ich ein U-Boot jage, deckt dieses mich auch auf und alle Gegner fangen sofort an auf den Zerstörer zu schießen. Auf PT sind über die Hälfte der Nicht-U-Boote Bots, deren Feurer man ausweichen kann (oft zumindest), aber im Zufallsgefecht? Keine Chance. Also kann der Zerstörer seinen Job nicht machen und hat neben spottenden U-Booten auch noch auf Flugzeuge und andere Schiffe ein Auge zu werfen. Zerstörer fahren wird dadurch nicht einfacher. Die große Kunst bei Zerstörern ist es das End-Game zu erreichen, aber die Erkenntnis ist ja nicht neu. Kreuzer zur U-Boot-Jagd. Hatte oft den Eindruck, dass diese sich im Laufe des Gefechts besser machen als Zerstörer: halten mehr aus, können andere Ziele auch gut bekämpfen und die reduzierten Wasserbomben reichen oft aus, manchmal braucht es halt 2 Anläufe. Aufgetauchte U-Boote sind ein Festessen für die Kreuzerkanonen. 3. Als andere Schiffe 3a. Flugzeugträger: 2 Runden mit gefahren. Auch mal ausprobiert, nicht davon zu rennen, sondern an den Caps agieren. Wie nicht anders zu erwarten, Flugzeugträger machen keine Schnitte, weder im Spotting, noch mit Fliegern, noch im Nahkampf. Einzige Möglichkeit ist davonzufahren, und die U-Boot-Torps hinter einem zu lassen. Jede Schiffsklasse kann in WoWs bisher was gegen andere machen - mehr oder weniger, aber der CV hat gerade gar keine Chance sich zu wehren. Der Autopilot ist auch nicht gerade dafür bekannt ankommenden Torpedos auszuweichen - das kann jedes Schlachtschiff besser. Irgendwie bräuchte er was, womit er sich zumindest ein wenig wehren kann, z.B. Sonarbojen abwerfen oder Wasserbomben, als einmaliges Verbrauchsgut ohne Aufladung. 3b. Schlachtschiff: Alle Nationen durchgespielt. Soweit die Ruderstellzeit und die Geschwindigkeit hoch sind, funktioniert das Ausweichen von Torpedos ganz gut. Gegen getauchte Boote ist man natürlich machtlos. Finde ich aber so in Ordung. Sekundärbatterie ist z.T. wirkungsvoll gegen Zerstörern und Kreuzern, aber U-Boote brauchen davor keine Angst haben: die treffen ja nichts und falls doch mal ist der Schaden recht begrenzt. 3c. Kreuzer ohne Wasserbomben: Geht, blöd ist nur, wenn man Hydro hat und nichts gegen das getauchte Boot machen kann. Die bräuchten was, dass sie sich etwas wehren können, nur ein wenig.
  14. Den Auftrag könnt ihr getrost stecken lassen: nur zu erreichen durch Szenario Hard und Super Hard. Ist für mich also gestorben.
  15. JetztNicht

    Fehlermeldungen - Testserver 0.8.9

    Die Anzeige für die "grüne Ressource" - "in transit" oben in der Mitte - wird im Spiel falsch angezeigt. Es erfolgt ein Zeilenumbruch ab 4 Ziffern (hier 1056)
×