Jump to content
Customer Support Maintenance Read more... ×

Captain_Kappeskopp

Players
  • Content Сount

    42
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    5692
  • Clan

    [U34]

About Captain_Kappeskopp

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Captain_Kappeskopp

    Fehlermeldungen - Testserver 0.8.9

    Echt jetzt? Och nö. - Ich habe keine Zeit, wieder alles von vorne zu machen. @Sehales Kann man da von Eurer Seite etwas dran drehen? - Bitte!!!!!
  2. Captain_Kappeskopp

    Fehlermeldungen - Testserver 0.8.9

    In der Mission ist es Schaden an Flugzeugträgern. Das hat die Sache ziemlich öde gemacht.
  3. Captain_Kappeskopp

    Fehlermeldungen - Testserver 0.8.9

    Ich habe ein kleines Problem mit der Fortschrittsanzeige für den Saison-Auftrag. Bei mir sieht die aktuell so aus Das ist nicht der aktuelle Fortschritt bei mir. Habe mal nachgerechnet, dass ich z. B. ca. 9000 Basis EP habe. Auch die Aufklärungspunkte hatte ich schon komplett. Und ja: Ich habe die richtigen Schiffe / Gefechte gespielt. - Vor zwei drei Gefechten wurde auch mehr Fortschritt angezeigt. Kann es sein, dass ich endlich den Flugzeugträgerschaden zusammen hatte, und danach die anderen Werte in der Anzeige resettet wurden? War da nämlich zwischendurch kurz davor.
  4. Captain_Kappeskopp

    Fehlermeldungen - Testserver 0.8.9

    Bei mir auch keine Waffenkammer
  5. Captain_Kappeskopp

    Zufallsgefechte zu einseitig? - Euer Eindruck

    Hallo Zusammen! Seit dem aktuellen Franzosen-Event und vor allem in der letzten Woche spiele ich ein wenig häufiger. - Gerade in der letzten Woche habe ich in den Zufallsgefechten den Eindruck, dass diese häufig sehr einseitig ablaufen, also eine Seite die andere komplett plattbügelt und dabei zwischen 0 und 3 Schiffe verliert. - Ja, so etwas hat es schon immer gegeben. Genauso wie ein Lucky-Cap, der eine Runde sehr früh beendet. - Nach meinem Eindruck passiert dies momentan aber alle zwei bis drei Runden. Dies ist auf lange Sicht - egal, ob man sich im Sieger- oder Verliererteam befindet - dem Spass bei mir nicht gerade zuträglich. Ich möchte Euch, liebe Mitkapitäne, nach Eurem persönlichen Eindruck fragen. - Meine 30, 40 Runden als Einzelfahrer (T6 bis T9) sind ja nicht repräsentativ. - Danke und Gruß!
  6. Captain_Kappeskopp

    Hat World of Warships ein grundlegendes Problem? (Re-Grind)

    Stimmt. Die Frage ist, ob man das wieder zurückdrehen kann. Gerade durch die Premiumtarnungen auf TX hat WG das kurzfristige Geld den langfristig negativen Folgen im Spiel vorgezogen. Ich bin da Jingles' Meinung, dass das Spiel etwas braucht, was Credits, Free XP und ggf. Dublonen frißt, ohne jedoch die allgemeine Balance zu gefährden (wie im NTC zuerst angedacht). - Daher halte ich auch die Abschaffung von Prem-Verbrauchsmaterial für suboptimal. - D. h. man erfindet irgendetwas dazu, oder man verteuert / verknappt etwas im aktuellen Spiel (So ein wenig sieht man das an den Twitch-Containern, wo man - und auch ich - früher pro Woche hunderttausende Credits und zig Signale abgreifen konnte- Das ist ja jetzt zumindest etwas runtergeregelt.). Gäbe es hier etwas, was den TX-Bereich dann so übermäßig mehr belasten würde, dass Spieler - natürlich nur partiell - auf untere Stufen "ausweichen" würden? (Wartungskosten erhöhen erscheint mir vor dem Hintergrund der Prem-Tarnungen nicht geeignet...)
  7. Captain_Kappeskopp

    Hat World of Warships ein grundlegendes Problem? (Re-Grind)

    Neben den vorgenannten Punkten werden auch noch weitere "falsche" Anreize gesetzt: Z. B. beim letzten Victory-Event oder bei den Ruhmeshallen werden die Punkte aufsteigend nach Tierstufe vergeben. Wenn man da etwas reißen möchte, zockt man bestimmt nicht Tier VI. Hier könnte man variieren und beim nächsten Mal einfach die höchsten Punkte auf Tier VII legen.
  8. Liebes WG-Team, ich möchte hier auch meine Meinung zum Naval Training Center kundtun: Im Rahmen des letzten Jahres wurde viel von Skillgap und dem Heranführen von neuen Spielern an das Spiel / eine bestimmte Klasse gesprochen. Mit dem Naval Training Center wird eine Situation geschaffen, welche einer bestimmten Spielergruppe einen systematischen Vorteil gegenüber einer anderen verschafft (ja, alle können theoretisch diesen Vorteil erlangen, aber wer wird alle seine Schiffe komplett auf Stufe 3 aufrüsten?). Dies wäre genauso, wenn man Spieler mit Stock-Schiffen dauerhaft gegen Spieler mit voll ausgebauten Schiffen antreten lässt. Hinzu kommt, dass es – wenn man Eurer Grind-Theorie folgt – die erfahreneren Spieler die Verbesserungen bekommen, also tendenziell bessere Spieler in besseren Schiffen sitzen. Das kann aus meiner Sicht für das Gesamtspiel – vor allem für neuere Spieler – nicht gesund sein. Vor allem kann ich ja auch meinen Low-Tier-Kahn (ab T VI) pushen und dann zum gemütlichen Robben-Klatschen aufbrechen. Ich würde sogar so weit gehen, dass das System genau umgekehrt sein müsste: Z. B. Spieler, die mindestens 10 TX Schiffe besitzen, können auf Knopfdruck ihr jeweilig gespieltes Schiff um 10 % schlechter machen. Dafür bekommen sie dann irgendeine besondere Belohnung nach Gefechts-Performance. Abschließend muss ich den Vorrednern zustimmen, dass die zusätzlichen Vorteile im Grind durch Free-XP und damit indirekt durch Geldeinsatz möglich sind. Dies darf m. E. auf keinen Fall so kommen, da zweifellos der Pay-to-Win-Aspekt in den Vordergrund tritt. Daher würde ich vorschlagen, dass wenn man sowas macht, alleinig auf die Basis-EP abgestellt wird, damit auch so Dinge wie Premium-Zeit, Camo und Flaggen ausgeschlossen sind. (die notwendigen EP für den Grind könnte man ja entsprechend anpassen).
  9. Captain_Kappeskopp

    Wiedereinstieg - nach 2 Jahren, HILFE

    Würde ich gerne, nur fehlt mir die Erfahrung. Ami, Ru und Jap BB spiele ich grundsätzlich kaum. Einzig zu den japanischen CA könnte ich noch sagen, dass es auf T VIII mit der Mogami eines meiner absoluten Lieblingsschiffe gibt. Hier hast Du die Wahl zwischen zwei Kalibern (die großen, typisch japanischen einerseits und kleine schnellfeuernde andererseits). Wenn Du die Kleinen nimmst und das mit dem Kapitänsskill IFHE (Trägheitszünder) kombinierst, ist das Ding echt super. Allerdings passt es so nicht so ganz in den japanischen Baum. Denn davor und danach kommt wieder dickes Kaliber, längere Nachladezeit (daher nützt danach der Kapitänsskill auch nur eingeschränkt etwas). Ich komme im weiteren Verlauf des Baums bis jetzt mit dem T IX irgendwie noch nicht zurecht (wegen Umgewöhnung). - Insgesamt kannst Du aber bei den Japaner CAs auf Verborgenheit und Abfackeln gehen. Auch die Tops von denen sind nicht schlecht. - Du solltest aber nicht versuchen, DDs zu immitieren. Gerade im Tierbereich VII bis IX knallt man Dich sonst zu schnell raus, da Du zum Werfen der Torps bei den CAs viel Breitseite zeigen musst. Vielleicht können die anderen Kapitäne von Ihren Erfahrungen berichten. So wie ich es mitbekommen habe, soll die Genauigkeit der Russen BBs mit der Entfernung schneller abnehmen als bei anderen Nationen. Aber ob das sich wirklich im Spiel bemerkbar macht.... Da hast aber doch sicher noch nen 6er CV irgendwo rumstehen, oder? Mach mit dem einfach mal ein paar Runden im Coop, nur damit Du weißt, wie die neue Mechanik funktioniert (wie die Flak wirkt, wie die Abwürfe laufen, welche Munitionsarten es gibt). Das hilft Dir nachher, wenn Du gegen CVs spielst. - Achja, mit Taste "O" kommt bei den normalen Schiffen jetzt ein Menü, mit dem Du die Flak auf einer Seite Deines Schiffes (zulasten der anderen Seite) verstärken kannst.
  10. Captain_Kappeskopp

    Wiedereinstieg - nach 2 Jahren, HILFE

    So, dann ich auch mal. - Bin zwar nicht der vollends Endgamer, aber vielleicht kann ich trotzdem etwas weiterhelfen: Bei der Meta gibt es neben den CVs noch zwei Dinge, die Du berücksichtigen müsstest: Radar: Hat von der Anzahl der Schiffe aber auch von der allgemeinen Wirkung im Vergleich zur Vergangenheit stark zugenommen (gerade im Hightier-Bereich). D. h. der Nebel bietet nicht mehr den Schutz wie früher (also Vorsicht bei der Kutusow). Andererseits wird von Dir verlangt, dass wenn Du ein Radarteil fährst, den auch sinnvoll am Cap einsetzt. - Sitzt Du in nem DD, Vorsicht, wenn Du in den CAP krachst. Denn biste in Radarreichweite, kommst Du da trotz Nebel meist nicht ungeschoren raus. Bitte auch bedenken, dass Radar durch Berge etc. durchgeht (Du siehst die Radarschiffe oftmals nicht). Schlachtkreuzer: Seit ca. nem Jahr gibt es die vor allem im Bereich T IX. Die Teile sind nicht Bestandteil des Forschungsbaums, sondern werden von WG punktuell (gegen welche Währung auch immer) angeboten. Ein Beispiel hierfür ist die US Alaska oder aktuell die Yoshino bei den Japanern. Die Teile werden als Kreuzer geführt, haben aber viele Schlachtschiffeigenschaften (daher solltest Du die auch, gerade wenn Du in nem "normalen" Kreuzer sitzt, vorsichtig angehen). Hinsichtlich Deiner Frage zu den Nationen hier, was ich beitragen kann: Franzosen BB: Spielen sich auf T VI und VII speziell (langsam, viele Kanonen = Typ Schrotflinte). Auf T VIII Richelieu m. E. ein tolles Schiff für den Hausgebrauch, da schnell, gute Reichweite und alle Kanonen vorne. - Das ist meine Welt. - Vielleicht solltest Du hier mal für die Russen BBs drauf üben, danach hältst Du garantiert immer die Schnauze zum Gegner. - Bin dann in der Forschung nicht weiter gegangen sondern habe mir für Kohle (das ist eine neu erspielbare Währung) die Jean Bart geholt. Das ist dasselbe Schiff auf T IX nur mit Monster-Flak und als Premiumschiff. Damit hast Du dann Deinen Credit-Maker (es sei denn, Du hast die alte Missouri noch, die ist natürlich besser). Deutschland BB: Solide, mehr auf Nahkampf ausgelegt, werden daher oft auf Secondary gespielt. Großer Nachteil ist die "deutsche Genauigkeit". Die Kanonen treiben Dich gerade auf T VIII und IX in den Wahnsinn. Gerade T IX war in der Vergangenheit furchtbar (daher auch die Bezeichnung "Gülle Friedrich"). Der hat nen Buff bekommen, seitdem spielt er sich ganz ordentlich. - Der T X soll dann aber ganz gut sein. CA: Hab nur T VIII. Solides Teil. Obwohl die deutschen CA mit ihrem tollen AP-Damage werben, solltest Du aber m. E. oftmals mit HE spielen, da Du sonst zu oft abprallst. Briten CA: Nur AP, Nebel, je höher Du kommst = Ballerbuden. Die geilsten CA, wenn es kein Radar gäbe. Und sie sind absolut weich. T VIII spielt sich super, aber der T IX sorgt zuerst für Frust, denn gefühlt jeder Treffer knallt Dir ne Zita. D. h. Du bist am Anfang sehr schnell sehr oft sehr tod. Du muss also sehr vorsichtig und vorausschauend fahren. Das bringt Dir der Kahn schmerzlich bei.. Dann bekommst Du auf T X die Mino als Prototyp-Ballerbude. Das Teil macht richtig Laune. BB: Habe ich nur gehört (und von denen auf den Sack bekommen), sollen aber mit HE gerade im Endtier super sein.
×