Highharti

Players
  • Content count

    59
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    656

About Highharti

  • Rank
    Able Seaman
  • Birthday
  • Portal profile Highharti
  1. Was für ein megafrustrierender WoWs-Tag heute. 7 Schlachten gemacht, und sechs mal praktisch ohne Beitrag zum Gefecht gestorben. Die Akazuki ist schon interessant. Manchmal fühlt man sich fast unbesiegbar damit, und manchmal hat man das Gefühl, man kann machen was man will, man verliert sogar gegen ein Tretboot mit Wasserpistole binnen Sekunden.
  2. bb

    Ich als DD-Spieler finde BBs nicht zu stark. Sie sind jedenfalls schwach genug, dass ich damit immer schlechte Stats hatte. :D Was die Anzahl angeht, ist das auch eine reine Perspektivfrage: Jeder BB ist ein möglicher Radarkreuzer weniger und ein relativ einfaches Ziel mehr. Insofern kann ich mich da nicht beschweren. Meine Antworten würden vielleicht anders aussehen, wenn ich Kreuzer fahren würde. Aber so ist das eben. Wenn man BB-Fahrer fragt, sind wahrscheinlich auch DDs zu stark. und wenn man DD-Fahrer fragt, dann Kreuzer. Insgesamt denke ich, passt das mit dem Balancing schon einigermaßen. Auch wenn weniger Radar schon echt gut wäre. :D
  3. Ich weiß, es ist nicht intuitiv, aber: Im wirklichen Leben liegen Schiffe in der Regel stabiler bzw. ruhiger im Wasser, wenn sie fahren. Ich habe da jetzt auf die Schnelle keine Quelle zu Schlachtschiffen gefunden. Hier ist aber eine Arbeit, die dieses Verhalten bei Frachtschiffen untersucht hat: http://www.ssi.tu-harburg.de/doc/Veroeffentlichungen/2002/hassee.pdf Du brauchst sie nicht zu lesen, entscheidend sind diese bunten Spinnen-Diagramme, die du beim schnellen Durchscrollen findest. Die Farbe gibt die Wellenhöhe an, ab der das Schiff in eine gefährliche Situation gerät. Der Punkt in der Mitte ist Stillstand, also der Smokeparker-Zustand. Je weiter Du aus der Mitte herausgehst (egal in welche Richtung), desto schneller fährt das Schiff. Die Richtung entspricht der Richtung, aus der die Wellen kamen. Bei vielen Schiffen kannst Du feststellen, dass bei Stillstand schon relativ kleine Wellen zu gefährlichen Zuständen führen, während bei Fahrt erheblich größere Wellen weggesteckt wurden. Sehr Krass ist das z.B. bei dem Kahn auf pdf-Seite 21: Im Stillstand ist bei diesem Schiff schon bei ca. 5m Wellenhöhe Feierabend. Wenn er den Wellen entgegenfährt, kann er dagegen über 13 Meter hohe Wellen verkraften. Der Punkt ist: ein stabil liegendes Schiff sollte in Zeiten, da die Geschütze noch nicht gut stabilisiert waren, auch zu einem besseren Trefferbild führen. Natürlich wäre es eine Vereinfachung zu sagen: je schneller, desto genauer. Erstens stimmt das nicht bei allen Schiffen, und zweitens nicht bei allen Wellenrichtungen. Insgesamt kann man diese Tendenz aus den Diagrammen aber schon ablesen. Es wäre also gar nicht so realitätsfern UND würde das Spiel verbessern.
  4. Ich wiederhole da gerne meine Idee aus dem anderen Thread: Wenn Kanonen weiter streuen würden, je langsamer das Schiff fährt, wäre man die ganzen Camper vermutlich relativ schnell los. Und realitätsnah dürfte das sogar auch sein.
  5. Bin auch ein Solo-Spieler. Habe früher (andere Spiele) immer mit Freunden im TS gezockt, aber da war ich auch noch Student und hatte Zeit. Egal wie freizeitspielermäßig ein Clan unterwegs ist: man ist einfach nicht so frei wie ohne. Immer im TS einloggen, mit dem Headset hantieren, warten bis Clankollegen ähnlicher Tierstufen aus ihren Gefechten zurück sind, damit man mit ihnen eine Division machen kann... und dann ein schlechtes Gewissen haben, wenn man nach zwei Gefechten die Division wieder auseinander reißt, weil man mal aufsteht um die Wäsche aufzuhängen... Das ist derzeit einfach nichts für mich. Ob Clanmitglieder irgendwelche wirtschaftlichen Boni bekommen, ist mir egal. Blöd finde ich eigentlich nur die nicht-Vergleichbarkeit der Erfolgsstatistiken, wo hier ja alle so stats-geil sind, und der Wert eines Postings oft an der Winrate, statt am Inhalt gemessen wird.
  6. test 1

    Prinzipiell finde ich es nicht schlimm, wenn sich ein Schiff gegen ein anderes nicht wehren kann. Das fördert das Teamplay. CV vs. IJN-DD hatten wir in einem anderen Thread schon mal. Ich (als IJN-DD-Fahrer) bin ja der Meinung, dass ein IJN-DD von Flugzeugen zwar einfach offen zu halten, aber nur schwer zu versenken ist. Aber scheinbar machen CV-Fahrer da andere Erfahrungen. Mit vielen IJN-DDs ist man aber Gunboat-Zerstörern nahezu wehrlos ausgeliefert. Man kann denen nämlich nur Torpedos entgegenwerfen, und wer da mit einem DD rein fährt, hat wirklich was falsch gemacht. CVs haben den Nachteil, dass sie nicht in jeder Schlacht dabei sind. Dadurch mag sie keiner. Schließlich lebt es sich ohne CV unbesorgter.
  7. Als Deckung finde ich Inseln auch ansich in Ordnung. Man könnte die Inseln ja dann immer noch als Deckung nutzen, um aus blöden Situationen herauszukommen oder sich unauffällig zu nähern. Nur das Parken würde dadurch unattraktiver. Schiffe, die ohne hinter Inseln zu parken praktisch nicht spielbar sind, hätte man mMn gar nicht erst in's Spiel bringen sollen. Die müsste man entweder völig neu balancen, oder den Geschwindigkeitseffekt bei diesen Schiffen eben abschwächen. Wenn nur noch diejenigen Schiffe parken, die es für ihr Spiel auch brauchen, wäre das ja auch schon ein Fortschritt. Ich spiele fast nur DD und freue mich in der Tat gelegentlich über parkende Schlachtschiffe. Ich mag dynamische Spiele aber trotzdem lieber. Das ist ja kein Schach, sondern eine Seeschlacht. :D EDIT: Das durch-Inseln-Radar finde ich aber natürlich auch blöd. :D
  8. Was das statische Spiel angeht, hätte ich eine Idee: was spricht eigentlich dagegen, die Präzision der Geschütze bei geringeren Geschwindigkeiten zu verschlechtern? Wer steht, trifft schlecht, wer fährt, trifft gut. Wenn ich mich nicht irre wäre das auch realistisch. Ein Schiff wird im Wellengang ruhiger, wenn es schneller fährt. Könnte das nicht ein Mittel sein, das Campen hintern Inseln oder im Nebel unattraktiv zu machen? Das spiel würde doch sicherlich dynamischer.
  9. Ich habe PM LS TAE CE geskillt. Als nächstes wird wahrscheinlich AR dazu kommen. PT auf Stufe 1 finde ich eher unnütz. Man steht sowieso sofort im Fokusfeuer, wenn man aufgedeckt wird. Da bringt mit die Zusatzinfo, dass gerade 3 Gegner auf mich zielen, relativ wenig. Ich versuche ohnehin möglichst schnell abzuhauen. :D Was außerdem recht viel bringt, ist diese Geschwindigkeits-Flagge. Davon hatte ich mit Kreuzern und BBs relativ viele gesammelt, und habe mit DDs nun endlich einen sinnvollen Anwendungszweck gefunden. Leider gehen die mir jetzt aber auch langsam aus. :( Ich habe mir außerdem das Feuerleit-Update gespart. Das vergrößert nur die Detectability Range nach Schüssen. Und auf die großen Entfernungen zu schießen lohnt sich eh meistens nicht. Auf die Kagero habe ich auch nicht viel Lust. Auf dem Papier sieht die mir (wenn überhaupt) eher nach einem kleinen Fortschritt aus. Der wird durch die höhere Tierstufe wahrscheinlich mehr als kompensiert. Einzig das deutlich bessere Concealment reizt mich ein bisschen. Wobei sich auch das durch die größere Zahl von Radarkreuzern wahrscheinlich relativieren wird. Aber bis ich da mal bin, dauert es eh noch eine ganze Weile. :)
  10. Ich finde das schon okay, so wie es ist. In der Winrate steckt das ganze Teamplay drin, und ein Sieg bringt erheblich mehr EXP als eine Niederlage. Wenn mein Team gewinnt, weil ich im richtigen Moment ein paar Schlachtschiffe eingenebelt habe, bekomme ich also sehr wohl EXP dafür. Man könnte die EXP höchstens exklusiv von der Winrate abhängig machen. Aber das würde Spieler mit guter Division noch mehr bevorteilen als eh schon, muss also auch nicht unbedingt sein.
  11. Das sehe ich ähnlich. In einem Cap treffen zu Spielbeginn normalerweise die Vorhuten beider Teams aufeinander, wobei die Zerstörer jeweils im Fokusfeuer stehen. Dass da auf einer Seite einer stirbt, ist eben recht wahrscheinlich. Zumal der Grat zwischen "Held" und "Idiot" für einen Zerstörer in den ersten 5 Minuten extrem schmal ist. Wenn man das Cap verlässt, wenn nur noch 10 Sekunden gefehlt hätten, ist man im Team der [edited], der seine Aufgabe nicht erfüllt. Verlässt man es nicht und wird deswegen aufgedeckt und zerstört, ist man ein Yolo-Noob. Verlässt man es nicht und schafft er irgendwie, den Rest der Zeit zu überleben, hat man seinem Team dagegen einen wichtigen Startvorteil verschafft. Als DD steht man sehr oft vor der Frage: Abhauen oder riskieren. Und wenn man was riskiert, kann es eben auch schiefgehen. Nicht immer hat man dann auch was falsch gemacht.
  12. Da geht es ja schon los. Wenn mich ein CV alleine im Cap aufdeckt, bzw. längerfristig in eine 1 gegen 1 Situation bringt, habe ich i.d.R. schon vorher was falsch gemacht. Man sieht Flugzeuge ziemlich früh. Und da Flugzeuge für einen IJN-DD immer eine enorme Gefahr sind, hat man die auch im Auge. Wenn ich mich weit von meinem Team entfernt habe, können mich die erste Flieger vielleicht noch solo antreffen. Spätestens wenn die erste Angriffswelle durch ist, bin ich aber i.d.R. nicht mehr alleine. Das gehört natürlich dazu und so war es in meinen bisher erlebten Fällen auch. Der CV kann zwar entscheiden, dass er mich angreift, wo er das tut, ist aber zum großen Teil mein Bier. Wie gesagt, ich habe keinen Zweifel, dass es irgendein CV mal hinbekommen wird. Es hat, wie ich ehrlicherweise sagen muss, auch noch niemand mit 3 Torpedostaffeln gleichzeitig probiert. 2 Torpedostaffeln scheinen Standard zu sein. Es scheint aber schon mit 2 Staffeln schwer zu sein, einen wirklich synchronen Angriff hinzubekommen (wenn man als DD nicht gerade stur geradeaus fährt). In der Regel vergehen 1-2 Sekunden zwischen den Torpedosalven. Zum Schluss muss ich noch anmerken: im normalen Spiel sind mir meine HP ziemlich egal, solange ich noch welche habe. :) Ich hole mir relativ häufig in den ersten Minuten ein dickes blaues Auge. Das verändert mein Spiel ein bisschen, schaltet mich aber nicht aus. Mit IJN-DDs ist es da ein bisschen wie mit BBs, die sich wieder reparieren können: Verwunden alleine bringt nicht so viel, da muss schon ein Kill her. Tarnung sei Dank. :)
  13. Vielleicht. Aber wenn der DD-Angriff nur von sehr guten CV-Spielern gemeistert wird, ist der Tipp, gerade das zu tun, ja auch wieder für die meisten verkehrt. ;)
  14. Hast Du meine Beiträge denn gelesen? Genau das schrieb ich. Die Gefahr die vom CV ausgeht ist, dass er mich spottet und offen hält. Dafür braucht er keine Bomber, dafür reicht eine einzige, gut gemanagete Fighterstaffel. Die Bomber sollten sinnvollerweise dorthin fliegen, wo sie eine realistische Chance haben, Schäden zu verursachen. Meine Aussage war gestützt auf dieses hier: "Ich habe es bisher drei oder vier mal gehabt, dass ein CV während des ganzen Spiels seine gesamte Offensivpower auf mir konzentriert hat. [...] ich muss nichts weiter tun als zu überleben, um meinem Team einen extrem wertvollen Dienst zu erweisen. Das ist mir in allen Fällen gelungen." Natürlich habe ich keinen Zweifel daran, dass das auch irgendwann mal schiefgehen wird. Irgendwann passe ich mal nicht auf, oder die Torps kommen wirklich so perfekt, dass ich einfach nichts dagegen tun kann. Ich denke schon, dass das geht. Oder ich mache sonst irgendeinen Fehler, man reagiert ja auch nicht immer perfekt. Aber selbst wenn das so ist, und selbst wenn das schon im nächsten Spiel passiert: Dann habe ich immer noch in 3/4 oder 4/5 der Fälle die komplette Offensivpower des CV gebunden, ohne dabei zu sterben. Da darf das dann ruhig auch mal schiefgehen. Ein CV ist mMn in einer Schlacht wichtiger als ein DD. Wie dem auch sei: Die CV-Spieler, die das Angreifen von DDs empfehlen, werden schon auch ihre Gründe dafür haben. Vielleicht klappt es ja in den höheren Tiers wirklich besser. Vielleicht gibt es sogar in den mittleren Tiers ausreichend viele DDs, bei denen sowas klappt. Falls das so ist, vermute ich, dass diese DDs entweder träger reagieren als die IJN-Dinger, oder vom Skilllevel (im Schnitt) deutlich unterhalb des CV-Piloten liegen.
  15. Was spielt denn das für eine Rolle? Ein CV Fahrer freut sich im Gefecht auch darüber, wenn der Gegner-CV nichts kann. Sind deshalb die Tipps der CV-Fahrer hier im Thread für Dich auch verdächtig? Ich habe wirklich keinen Plan von CVs. Aber Ich fahre halt DDs und ich weiß, wovor ich "Angst" habe. Radarkreuzer sind z.B. supereklig. Vielleicht habe ich mich einfach noch nicht daran gewöhnt, aber ich werde noch relativ regelmäßig vom Radar überrascht. Das kann den schnellen Tod bedeuten. Eine micro-ge-manage-te Fighterstaffel ist mindestens extrem lästig. Ich sehe sie meistens rechtzeitig kommen und kann mich immerhin noch in Sicherheit (d.h. aus Geschützreichweite) bringen. Aber sie hindert mich daran, meinen eigentlichen Aufgaben nachzukommen. Bomberstaffeln dagegen sind zwar ebenso lästig, nehmen mir aber den Druck der anderen Aufgaben. Wenn ich die Offensivkräfte des gegnerischen CV binden kann, und meine Teamkollegen dadurch eine ernsthafte Sorge weniger haben (ein BB weicht nämlich nicht so schnell aus), trage ich nämlich alleine dadurch schon ganz gut zu einem möglichen Sieg bei. Darf ich fragen wieso? Würde es mein Argument abschwächen, wenn ich nach 500 DD-Spielen doch vier, fünf mal auf diese Art versenkt würde? Auch das wäre doch noch Hinweis genug darauf, dass es für DDs wesentlich größere Gefahren gibt, als einen CV, der seine Bomber vorbeischickt. Schließlich wäre ich in der gleichen Zeit ungefähr 300 mal aus anderen Gründen gesunken. Wie gesagt, ich weiß nicht, wie es in den ganz hohen Tiers zugeht. Dass sich die Chancen in Richtung CV verschieben, wie Apo schreibt, leuchtet mir absolut ein. Bis T7 muss man als DD-Kapitän vor Bomberangriffen meiner Erfahrung nach jedenfalls keine große Angst haben. Ich würde diese Aussage nur insofern einschränken, als dass sich meine Erfahrungen auf IJN-DDs beschränken. Ich weiß nicht, ob andere DDs vielleicht weniger wendig und damit anfälliger sind.