Jump to content

TOTTV

Players
  • Content Сount

    11
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    308

About TOTTV

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Deutschland gehörte ja zu den Panzerschiffen. Nach ihrem Umbau jedoch war die Lützow ein Schwerer Kreuzer und würde deshalb dann nicht mehr in diesen Stammbaum passen. Der Rest gefällt mir.
  2. Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ohne starken buff kriegt man das Schiff schön in den Stammbaum der Taschenkreuzer. Auf Stufe 6 könnte man das Schiff ohne die Hauptbatterien mit der Nürnberg vergleichen. Und das, man den Umbau als zweiten Rumpf des Schiffes erforschen zu können klingt supi??. Einfach auf Stufe 6 und ohne grossen buff. Erforschungsmöglichkeiten: -Neuer Rumpf. Auf diesem neuen Rumpf kann man mehr Flak erforschen. Eine Torpedoverbesserung könnte man sich auch erforschen. Danke noch
  3. Moinsen Kommandanten Also ich fasse nochmals zusammen. -Man baut den Scheer in den Kreuzer Stammbaum der Deutschen ein: Dafür kann man die Spee als Grundstein brauchen. - Man stellt den Scheer in den Stammbaum der Deutschen als Kreuzer der Stufe 7. (Kein Premium) - Man verändert das Aussehen. - Man verändert die Panzerungsstärke. - Man verändert die Bewaffnung. (Also Flak usw.) - Die Geschwindigkeit wird gebufft, damit der Scheer mit den anderen Schiffen mithält. - Die Version des Schiffes soll auf den Stand des Jahres 1944/45 basieren. - Die Tarnung soll aber aus den 1941/42 Jahren sein. Fehler bitte korrigieren. Danke für alle Vorschläge.
  4. Die Spee wäre ja aus Prinzip durch die schwerere Masse langsamer als der Scheer. Die Geschwindigkeit der Spee wurde auch schon erheblich gebufft also könnte man ja den Scheer ein wenig schneller fahren lassen. Ich denke mal nicht, dass es an dem scheitern wird.
  5. Ich finde das den bisher besten Vorschlag. Danke für alles!!
  6. Ich fände das eine Super Lösung. Die Schiffe sind ja ansich die Selben, nur das die Scheer weniger breit ist. Der Spielstil ist ja damit auch der Selbe. Also ne Tarnung dazukaufen und einfach anstelle die Spee, optisch einfach die Scheer fahren. Wargaming braucht ja an der "Tarnung" nicht viel verändern sondern kann die Spee als Vorlage für die Scheer nehmen.
  7. Funkmess statt Deff-AA zu nehmen klingt gut. Nur wenn man die Torpedos wegnehmen würde, könnte das einen erheblichen Einfluss auf die Spielweise haben. (Was natürlich ein Plus für den Stammbaum wäre.) Man könnte ja statt 8 Torpedorohren 4 nehmen. 2 auf jeder Seite. (Optik kann ja gleich bleiben)
  8. Falls es nicht möglich ist die Scheer im richtigen Stammbaum einzubauen, könnte man es ja auch als Premium einbauen.
  9. Hallo Kommandanten Am Anfang an als ich von WoWS gehört habe musste ich mir dieses Spiel einfach holen. Da mein Grossvater im 2. Weltkrieg in der Marine mitgewirkt hat, war sogar sehr daran interessiert. Er war Funker auf der Admiral Scheer. Das Schwesterschiff der Admiral Graf Spee. Das Schiff war im Indischen Ozean, in der Sibirischen See und im Norpolarmeer als Abfänger für Geleitzüge tätig. Falls Wargaming Interesse daran hätte dieses Schiff ins Spiel einzubringen, hier sind die originalen Schiffsdaten: Bauwerft: Kriegsmarinewerft Wilhelmshafen Stapellauf: AS= 1. April 1933 Deplacement: 12.100 t std Deplacement max: 16.200 t Länge in KWL: 181.7 m Länge max.: 187.9 m Breite: 21.34 m Tiefgang: 7 m Maschinenanlage: 8 x 9 Zylinder Diesel Anzahl der Wellen: 2 Gesamtleistung: 54.000 PSe Höchstgeschwindigkeit: 28 Knoten Marschgeschwindigkeit: 20 Knoten Fahrbereich: 9.100 (AS) /8.900 (AGS) sm bei 20 Knoten Panzerdeck: 18-45 mm Seitenpanzerung: bis 80 mm Bewaffnung: 20 mm: 10-28 stk. 37 mm: 8 stk. 105 mm: 6 stk. 150 mm: 8 stk. 280 mm: 6 stk. Torpedorohre: 8 Flugzeugkatapult: 1 Flugzeuge: 2 Besatzung: 1.150 Mann Ich bedanke mich für alle Leute, die sich so viel Mühe geben um das Spiel zu verbessern. Und nun noch Viel Glück in euren weiteren Gefechten Kommandanten Ahoi
×