Metzel_Tom

Players
  • Content count

    439
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    2658

1 Follower

About Metzel_Tom

  • Rank
    Chief Petty Officer
  • Birthday
  • Portal profile Metzel_Tom

Profile Information

Recent Profile Visitors

226 profile views
  1. Stimmt! Vielleicht waren es einfach zu viele Hinweise... aber die Lebensgeschichte ist schon ziemlich interessant!
  2. Nach dem Untergang des Panzerschiffs Admiral Graff Spee floh ein Besatzungsmitglied aus der Internierung in Argentinien zurück in die Heimat. Zuhause angekommen wurde er später Mitglied des Flottenstabes und nahm an den Operationen Weserübung, Juno und Berlin teil. Beim letzten Gefecht der Bismarck kam dieser Offizier ums Leben.
  3. Als Maas-Fahrer bin ich jetzt schon zwei mal auf eine Nelson getroffen und muss sagen bitte mehr davon! Gestern konnte ich mich von der Seite an einen Verband Nelson + Dunkerque in typischer Spielweise heranpirschen und wie aus dem Lehrbuch zwei Torpedofächer absetzen: 8 Treffer - 100k Schaden. Die Dunkerque sank durch Wasserschaden und die Nelson forderte dank Power-Rep noch einen Nachschlag - dem Wunsch bin ich dann auch nachgekommen Mit meiner Scharnhorst hatte ich bisher noch nicht das Vergnügen und bin gespannt wie es hier ausgeht...
  4. Die Aussage ist Falsch:
  5. Ich wüsste gar nicht welcher speziellen Skill einen Spee-Kapitän ausmachen sollte, daher ist ja als Premiumschiff so interessant: Man muss keinen eigenen Kapitän ausbilden sondern variiert einfach über die vorhandenen Kapitäne anderer Schiffe. In der Summe funktioniert sie super mit meinem 18ner Gneisenau-/ Scharnhorst-Kapitän, habe ich mal Lust auf Nahkampf bediene ich mich bei meinen Zerstörern. Kreuzerkapitäne kommen in der Regel nur für Umschulungen an Bord...
  6. Und? Ich glaube der Kamerad ist elendig verhungert weil ihm niemand den Befehl zum Essen fassen gegeben hat
  7. Bei mir fährt sie in der Regel mit meinem Gneisenau-/Scharnhorst-Kapitän welcher ebenfalls auf MA getrimmt ist, damit wird sie zwar nicht zum DD-Killer aber Angst muss man dank Hydro auch nicht vor ihnen haben...
  8. Das ist so nicht richtig: Die Skagerrakschlacht hatte gezeigt, dass das Konzept der Linienschiffe bereits überholt war. In der Folge wurde auch keine Entscheidungsschlacht mit Großverbänden mehr gesucht sondern man setze die Schiffe in kleineren Verbänden und gezielter ein. Die Deutschland-Klasse wurde in den 30ern entworfen und den Lehren des 1. WK wurde bei ihrer Konzeption Rechnung getragen... Auf dem Papier waren sie als Ersatz für die alten Linienschiffe bestimmt, aber ihre Konzeption war nach völlig neuen Maßstäben entstanden. Zum Spiel: Ich komme mit der Graf Spee im Spiel an sich gut zurecht, aber bei keinem anderen Schiff verliere ich so oft (39% Siegrate) und das ohne dass es an mir oder dem Schiff liegen würde: Nach monatelanger Pause habe ich sie gestern mal wieder im Random eingesetzt: 3 Schiffe versenkt, (darunter eine Full-Live Bayern im Nahkampf und einer North Carolina 50% gezogen) aber wie immer zieh ich mit dem Kahn automatisch das Looserteam Im Endkampf gegen die Bayern + Fuso konnte ich sogar insgesamt 5 Voll-Salven der beiden frontal wegstecken und nachdem ich die Bayern versenkt hatte, der Fuso anschließend noch ne fette Zita drücken aber sie ist halt auch "nur" ein Kreuzer...
  9. War ja auch nicht böse gemeint, nur bei "Ruderboot" in Verbindung mit "Napoleon" war ich gedanklich gleich bei Landeoperationen/ Flussüberquerungen. Zum Thema Spitzfindigkeiten und dem Unterschied zwischen "Boot" / "Schiff" hier noch mal was recht Aktuelles Mehr als Sekunde 23 muss man sich übrigens nicht antun
  10. So, gestern nach 87 Gefechten mein Ziel erreicht: Rang 10. Mit meiner Gaede und einem noch 9er Kapitän (ohne Tarnmeister) wird mir die Luft nun gegen die ganzen neuen Gallants und ihrer 19er Kapitäne zu dünn. Wenn man bereits über 1km vor dem Gegner aufgeht, kann man den Nebel eigentlich nur noch als Selbstschutz einsetzen. Mein Fazit nach meiner ersten Saison: Macht mehr Spaß als Random schon alleine wegen der gleichen Tierstufe und dem höheren Siegeswillen T6 halte ich für ne gute Wahl, wobei mir hierfür derzeit noch die passenden Kapitäne fehlen Mit Schlachtschiffe kann man nur supporten, die Gefechte entscheiden aber die anderen - langweilig Kreuzer ohne Nebel (bei mir Nürnberg, Graf Spee) und DD-Support sterben bei mir zu schnell - frustrierend Mit Gaede und Fubuki machts am meisten Spaß und gute Leistungen sind hier Spielentscheidend.
  11. Nun sind wir also von "-Booten" zu "-Schiffen" und von "Schlacht" zur "Seeschlacht" gekommen?
  12. Wenn du es so meinst dann schreib es doch einfach hin
  13. Thema Exklusive Kapitäne: Dein Vorschlag gefällt mir! Gegen die "echten" Kapitänsnamen spricht, dass es einige Papierschiffe im Spiel gibt und diese wohl nicht mit historisch korrekten Kapitänen aufwarten können, daher tendiere ich ebenfalls zu Charakteren deren Stimme man auch zuordnen kann, andererseits fände ich es Schade wenn einige meiner Lieblingsschiffe ohne speziellen Kapitän auskommen müssten. Thema Hafen und Gesinnungspolizei: Das Spiel hier ist ein Kriegsspiel und Kriege werden geführt um die politische Landkarte zu ändern, daher wechseln Häfen oder Städte natürlich auch im Laufe der Zeit ihre Nationalität. Das Schöne an dem Ganzen ist aber: Die ganze künstliche Aufregung hier ist mal wieder völlig unbegründet, denn im Spiel wählt man nicht die Nationalität sondern den Namen des jeweiligen Hafens aus. Ein polnischer EU-Bürger könnte sich also genauso Gdañsk und Gdynia als Hafen wählen wie es ein deutscher EU Bürger mit Danzig oder Gotenhafen könnte... Mir wären die genannten Häfen übrigens beide Schnuppe, da sie während beider Weltkriege kaum eine Rolle gespielt haben, aber das Thema hatten wir ja schon in einem anderen Fred und auch da meinte die Gesinnungspolizei ein (mir und ihr unbekannter) Norweger wäre bestimmt ganz betrübt wenn meine Scharnhorst in seinem Fjord liegen würde