Jump to content

Enkidu136

Players
  • Content Сount

    2,081
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    18139

About Enkidu136

  • Rank
    Lieutenant
  • Insignia

Recent Profile Visitors

1,530 profile views
  1. Enkidu136

    Marceau Tier 10

    Ja, das kann ich bestätigen: in einem davon hatte ich nämlich dich kleine Nervbratze dauernd im Genick. Ich war der angepisste Kurfürst, der stellvertretend das Cap genommen hat, sich deinetwegen nicht durchgehend auf die blöde Stalingrad konzentrieren konnte, dann nochmal (wieder alleine) umkehren musste, um das von dir geklaute Cap wieder zurückzuerobern. Gut, dass ich deine 2. Torp-Salve richtig erahnt hab (Hydro war erst 5 sec danach wieder ready ^^). Danach hat zum Glück die Sec geregelt. Schon ein nerviges kleines Speedboot, v.a. wenn man sich ihm nicht voll widmen kann. Die Kombi aus übler Franzmann-Geschwindigkeit, Stealth und DPM ist höchst unangenehm. Oh, war keine Absicht ^^ Mehr als nerven war aber auch nicht drin, kam nicht viel Damage rum. Der Dauer-HE-Spam auf Distanz dient wohl ehr der Abschreckung Mit AP der Salem in die Seite war da schon besser. Wollte dich eigentlich noch rammen, hätte wahrscheinlich auch nicht für ne Versenkung gereicht, und als ich auf 0,5 km deinen Kuhfürst-Secs in die Rohre gucken musste hatte ich gleich ein ungutes Gefühl
  2. Enkidu136

    Matchmaking in der Kritik

    Ja habs begriffen, nein hast du leider immernoch nicht Doch will er, darum gehts ihm ja gerade. Untere Liga vs. Bundesliga ist keine Herausforderung. Scheinbar bist du es der keine Herausforderung will, sondern vorentschiedene Erdrutschsiege und -Niederlagen. Ja sicher, darum gehts ja gerade, dass man in einem sinnvollen Umfeld wächst und lernt, während man sich die Skillstufen hochspielt. Im Moment "lernt" der Neuling, wie man als Noob gegen deutlich erfahrene Spieler mit X-tausend Gefechten mehr als 5 Minuten überlebt. Also Campen. richtig erkannt, das scheint die Hauptsorge bei den Leuten zu sein, bloß keine Herausforderung, sondern Anfänger und Gelegenheitsspieler abfarmen . . . bis die dann das Spiel verlassen oder nur noch hinten rumcampen
  3. Enkidu136

    Marceau Tier 10

    Zwar erst 2 Gefechte, aber für mich der ideale Allrounder. Speed zum Umpositionieren und immer am passenden Ort sein. Gerade in der jetzigen Meta ist ja die große Preisfrage wie man die eigenen Mitspieler so lange am Leben halten kann, dass man selber paar Kills machen kann Da fällt mir ein (neben Smoke, hatse nich): (1) Gegner-DD killen um den Gegnern das Spotting zu nehmen -> kannse gut, schöner DD-Jäger mit Speed, DPM, kurzsichtigen Torps zum Nebel-Bomben, und die Tarnung ist gar nicht mal so schlecht wenn man den Speed nutzt um die Lücke schnell zu schließen (2) das Feuer auf sich ziehen -> kannse auch gut, weil viele Gegner Problem haben so schnelle DDs zu treffen
  4. Enkidu136

    A distinct lack of DD's

    Loading screen: 4 DDs on each team BB says "I hate torp soup" 5 mins into battle: only 1 DD on each team left BB says "Cant shoot, wheres my spotting?!" deleted DDs instantly join the next battle WG spreadsheet says "DD population is fine"
  5. Is halt ein Irrglaube der sich hier noch hartnäckig hält, dass Yolo-Rushes was mit Skill-Mangel zu tun hätte und der Camper der dann fröhlich abfarmt irgendwie Skill hätte. In Wirklichkeit wird den Leuten einfach nur langweilig. Und all die Camper die sich hier im Forum immerwieder über Yolo-Rusher in ihrem Team beschweren werden es nie verstehen, dass sie selber dieses Szenario mit ihrer eigenen passiven Spielweise verursachen. Wenn mein Team wiedermal campt wie hirntot, was mach ich da wohl? Ich yoloe rein, mach nen trade und such mir ein Match mit echten Mitspielern.
  6. Enkidu136

    Matchmaking in der Kritik

    und paar Gefechte später das gleiche nochmal, wieder fast doppelt soviel base EXP wie der zweite . . . random MM at its best . . . wann kommt der MM aus der Beta? Noch paar Daten sammeln nech?
  7. Enkidu136

    Das Matchmaking unter der Lupe

    Jo sehe ich auch so. Aber Spieler mit 500 Gefechten auf demselben Schiff gibts wie oft? Ich bin ja schon froh auf T8 Mitspieler mit 500 Gefechten insgesamt zu haben Es waren aber 53 von 100 Gefechten wo ein Team +2% WR hatte und die haben immer gewonnen. Ich mag den thread halt, weil der TE mMn unvoreingenommen rangegangen ist. Kann man gerne kritisch diskutieren, aber auch wenns "nur" 100 Gefechte sind, ist diese Statistik halt um ne Größenordnung aussagekräftiger als dein "halte ich für Quark". ;)
  8. Enkidu136

    Matchmaking in der Kritik

    Der Haupteinfluss bleibt aber immernoch der Skill der Spieler. Und da wurde gar nichts gemacht, also Null Komma Null. Der MM würfelt weiterhin die schwachsinnigsten Matches zusammen, ohne jegliches Limit. Gerade frisch gespielt: fast doppelt soviel Base-EXP wie der Zweite
  9. Enkidu136

    Das Matchmaking unter der Lupe

    Hat er ja auch und sein Vorhersagemodell hat auch bei deinem Gefecht Recht behalten. Er hat nicht nur die durchschnittliche WR der Schiffe berücksichtigt, sondern auch die Anzahl der Gefechte auf dem Schiff. Dann hat das linke Team 50,75% WR und gewonnen, und das rechte Team 48,85% und verloren.
  10. Enkidu136

    Das Matchmaking unter der Lupe

    Du glaubst doch nicht wirklich das Du nach dem Durchschnitt WR / Team ein Spiel vorhersagen kannst oder? 2,3% stärker - ist der erste April? I.d.R. ist da mindestens einer der die Stats zu hat oder noch nicht genug Spiele in dem Schiff. Leute die 20 Spiele auf nem Kahn haben - da hat man halt mal 40 oder 70%..... Und mal ohne um den heißen Brei zu reden; Warum solltest Du wenn Du selbst 7 mal in Folge unter Durschnitt performst im 8. Spiel nicht ne Handvoll Mates im Team haben die auch nebenher TV schauen? Er hat das aber genauer gemacht: In 53 Gefechten hatte ein Team mind. 2% WR-Vorteil und hat immer gewonnen. Klingt für mich nach nem brauchbaren Vorhersagemodell. 2% ist ja quasi wie 12 Durchschnittsspieler vs. Durchschnittsspieler + mindestens 2 Unicums. Sagen wir, das eine Unicum hat gerade nen schlechten Tag. Ok, bleibt immernoch das zweite Unicum übrig für den Carry. Der größte Ausreisser dabei war 17% WR-Vorteil. Also 12 Durchschnittsspieler vs. 12 Superunicums Der MM würfelt also permanent massivsten Müll zusammen ohne jegliche Hemmung oder Oberlimit. Das letzte Gefecht bei dem ich mal die WRs und Gefechtsanzahl gecheckt habe war (Tier 6-8): ich 4 Leute mit weniger als 75 Gesamt-Gefechten 2 Leute mit weniger als 300 Gesamt-Gefechten 4 x 2-3k Gesamt-Gefechte und WR zwischen 42% udn 47,5% 1 x versteckte Stats vs. Team ohne einen einzigen blutigen Anfänger und mit Durchschnitts-WR Mit besserer WR kann man gegen die Masse an Erdrutschgefechten nichts machen. Man verschiebt lediglich das Verhältnis "Erdrutschsieg / Erdrutschniederlage".
  11. Im High tier wirst du einfach runtergespammt, ob angewinkelt oder nicht. Wer abdreht bekommt vllt. paar Zitas gedrückt, wer stehen bleibt oder rückwärts fährt lebt idR keine 2 Minuten. Bspw. der rote BB links über D der gegen euch anwinkelt. Der wird jetzt von 4 BBs +1 Kreuzer + CV in unter 2 Minuten zerlegt. Setz alle Schiffe auf deinem screenshot nochmal 1-2 Quadranten nach hinten. Das ist dann das aktuelle T10. Wozu auch. WG hat das Belohnungssystem so gestaltet, dass im High Tier ausschließlich Damage gefarmt wird. Gewinnen bringt Null Credits und das ist im High Tier für die Masse an Spielern DER limitierende ökonimische Faktor. EXP zum Leveln brauchste auf T10 nicht mehr, weil es kein T11 gibt. Und die Reparatur-Kosten sind sehr hoch, also versuchen die Meißten so lange wie möglich im Spiel zu bleiben. Hat nix mit Skill zu tun, die Leute wollen ja gar nicht gewinnen. Es geht nur ums Credits farmen und Rep-Kosten und ökonomische Signalflaggen einsparen. Kannste auf T10 auch ziemlich knicken, weil die meisten Leute so weit hinten campen. Ich hab mir mit den RU-BBs eine zentrale Position gesucht. Die Türme drehen ja schnell und können schnell dahin schwenken wo der Gegner Seite zeigt. Am Besten natürlich abgesichert durch FLAK-Kreuzer und DD davor zum Torps spotten. Als langsames Schiff ohne nennenswerten Escape muss man warten, bis möglichst alles schonmal gespottet war. Als low tier muss man eigentlich sogar solange verhalten spielen bis das Gegnerteam etwas ausgedünnt ist. Wenn sich die Gelegentheit auftut, man also nicht vom Gegnerteam gefocusst werden kann, etwas mehr nach vorne und druff ^^
  12. Enkidu136

    Das Matchmaking unter der Lupe

    genau das hab ich ja gesagt
  13. Enkidu136

    Matchmaking in der Kritik

    Stimmt, die Tierstufenreichweite wurde nie angepasst, es gibt keine Spiegelung der Klassen und Tierstufen. Immer ärgerlich wenn ich mit meiner Furutaka gegen 10 Stufe 8 CV antreten darf, während mein Team keinen hat und nur 5 Spieler im Team sind. Bei allem Respekt vor eurer Kritik am MM, bleibt doch wenigstens bei der Wahrheit wenn ihr etwas kritisieren wollt. PS: Das obengenannte konnte in der Closed Beta wirklich eintreten, jemand hat sicher noch einen Screen von solchen Situationen. Der MM wurde tatsächlich verbessert, braucht aber sicher noch mehr Anpassungen, Stichwort Radar. Der Thread ist von 2018 und nicht aus der Closed Beta.
  14. Enkidu136

    Das Matchmaking unter der Lupe

    Eigentlich hat er das Gegenteil geschrieben. 20 Matches? Ich hab mir mal im Gegensatz zu dir die Mühe gemacht, weiter zu lesen als nur den TO und mir das Endergebnis angeguckt:
  15. Enkidu136

    Das Matchmaking unter der Lupe

    Seit auch ich diesen Schluß für mich gezogen habe, gehe ich gelassener mit diesem Themenbereich um. Wenn man gelernt hat, positiven Einfluß auf das eigene Spiel zu nehmen und Fehler zu minimieren, dann geht man langfristig mit positiver WR aus den Spielen. Völlig Wurst, was einem der MM zusammen bastelt. Das heißt nicht, daß man sich nicht über Erdrutschniederlagen ärgert. Aber man ist häufiger dabei auf der richtigen Seite. Und diese Erkenntnis finde ich gut.  Ein Teufelskreis: der TE hat gezeigt dass die eigene WR einen Einfluss auf die Teamzusammenstellung hat, mit hoher WR wird man vom MM häufiger ins Siegerteam gelost, mit niedriger WR häufiger ins Verliererteam. Jetzt bleibt die Frage: wieviel Einfluss hat man denn auf die eigene WR?
×