Jump to content
PSA: Ranked battles HP restoration for aircrafts issue Read more... ×

Enkidu136

Players
  • Content Сount

    1,923
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    17572

About Enkidu136

  • Rank
    Sub Lieutenant
  • Insignia

Recent Profile Visitors

1,354 profile views
  1. Enkidu136

    Matchmaking in der Kritik

    WG guckt auch nicht dannach. Das einzige was ge-monitored wird ist die Gefechtsdauer, die aber wenig aussagt:
  2. Enkidu136

    Ausgeglichenheit der Spiele

    Das macht WG aber schon. Die Matches strotzen nur so vor Zufall (MM, Streuung, quasi garantierter Schaden gegen Anwinkeln etc.). Als Folge gewinnen sogar die AFK-Bots regelmäßig. Klar, Zufall ist keine Garantie, dass Spieler bzw. Anfänger wirklich in 20 Gefechten auch paar Siege dabei hat, das wäre mit einem gebalancten MM schon etwas "garantierter", aber so oder so ne 100% Garantie kann man sowieso nicht bekommen. Im englischen Forum meinte McConway: Was wieder komplett ignoriert wird: Wenn die Teams ungebalanct sind, dann startet der Schneeball-Effekt gleich zu Beginn. Und nicht erst im Laufe des Gefechts falls ein Team Fehler macht und Schiffe verliert. Also kann WG natürlich Einfluss nehmen über den MM. Stattdessen wird das Offensichtliche abgestritten. Klar, würde es auch mit einem gebalancten MM immernoch Erdrutschgefechte geben (durch Zufall), aber das Problem sind ja diese massiven Erdrutschgefechte, die durch beides verursacht werden: der MM macht eines der beiden Teams deutlich stärker und dieses Team hat dann auch noch Glück bspw. mit der Streuung und Zitas -> massive Erdrutschgefechte. Bei nem gebalancten MM würden diese massiven Ausreissen eben garantiert entfallen. Genauso wie die gemäßigten Erdrutschgefechte, welche durch MM verursacht werden. Übrig bleiben gemäßigte Erdrutschsiege die durch Zufall / Gefechtsverlauf zustande kommen. Statistiken zu Erdrutschsiegen werden auch nicht rausgegeben, also wieviele Schiffe zu einem bestimmten Zeitpunkt bzw. zu Gefechtsende noch da waren. Stattdessen gibts nen Spreadsheet für Gefechtsdauer auf T10. Dummerweise zeigt dieser Spreadsheet, dass über das letzte dreiviertel Jahr die Zahl der kurzen Gefechte auf T10 tatsächlich um 10% zugenommen und die sehr langen Gefechte um 10% abgenommen haben. Ist nicht viel, aber T10 ist eh schon immer für besonders ausgeprägte Camper-Meta und Passiv-Spiel bekannt, da erwarte ich auch nicht soviele Erdrutschgefechte. Würde mich nicht wundern, wenn im Mid-Tier die Zahl der kurzen Gefechte deutlich höher ist und auch die Zunahme in letzter Zeit. Am Ende wird es auch am einzelnen Spieler liegen. Ich bspw. habe mitlerweile eine deutlich höhere Survival als noch vor 2 Jahren, das heißt ich erlebe häufiger das late game bzw. Gefechtsende. Und dann erlebe ich natürlich auch deutlich mehr Erdrutschgefechte, selbst wenn die Quote dieser Gefechte gleich geblieben sein sollte. Is ja auch logisch, wenn man häufig früh versenkt wird, dann registriert man ja idR gar nicht, ob ein Gefecht Erdrutsch oder spannend bis zum Schluss war.
  3. Enkidu136

    Getting overrun, or overrunning the other team....

    With unbalanced teams, the snowball effect kicks in right from the start. Not after 6ish minutes, if one team makes mistakes, but immediately when the shootout starts. So why should a balanced MM not have a positive influence?
  4. Enkidu136

    Hänge in Loginscreen

    Startest du das Spiel über die alte .exe Verknüpfung? Vllt. gehts wenn du über das Wargaming Center startest: wgc_api. Da gibt es oben auch "Spieleinstellungen -> "Überprüfen und Reparieren", sodass man nicht zwingend komplett neu installieren muss. EDIT: ah hast schon repariert, ok
  5. Enkidu136

    Ausgeglichenheit der Spiele

    Aus meiner* Sicht gibt es da mehrere Gründe: (*wurde auch schon von verschiedenen Leuten im Forum angesprochen) - das ungebalancte MM - viele Zufallskomponenten (Streuung, Pen-Mechaniken), die einen Dominoeffekt auslösen können (besonders krass, wenn der MM vorher schon einem Team einen klaren Vorteil verschafft hat) - Powercreep bei dem in erster Linie auf mehr DPM gesetzt wird und kaum auf Konter gegen DPM -> Schiffe werden noch schneller runtergefocusst - ständig neue Mechaniken die Anwinkeln kontern (RN-BB-HE, bessere Pen-Winkel bei Franz-BBs, RU-BBs, Stalingrad, Alaska etc., CVs, SAP von italienischen Kreuzern) -> Schiffe werden noch schneller runtergefocusst - massives Spotting durch CVs -> Schiffe werden noch schneller runtergefocusst Das Thema wurde in den jüngsten Q+A angesprochen und die Antwort von WG / Sub_Octavian war: -------- "most of the battle end in comfortable and reasonable time." "For example, last year we've made an improvement that effectively prevents players from getting into uptiered streaks. Now we're working on some next steps aimed at tiers distribution. This MM "quality of life" is all we are ready to work on in this regard, because at conceptual level, Random battles match making works well and it's one of the core mechanics in the game." "There are modes, that approximate player's skill (Ranked battles and Ranked sprints) and there are modes where the MM influence is near zero (Clan Battles and Brawls). These are separate, and we don't believe it would be wise to try to mix them with Random battles." --------- Grob übersetzt: WG sieht keinen Handlungsbedarf, weil die Gefechte lange genug dauern. Verbesserungen am MM gibt es nur was Tier-Verteilung angeht, sonst wird nix geändert, weil der MM in Random Battles gut funktioniert und es eines der Kernmechaniken des Spiels ist. Ich weiß nicht wie repräsentativ der Datensatz ist den Sub_Octavian da präsentiert, aber dass nur 4,5 von 100 Gefechten in unter 9 Minuten zu Ende sind halte ich für fragwürdig. Das Problem ist ehr was dieser Spreadsheet nicht zeigt. Nämlich das tatsächliche Spielerlebnis der Spieler, und darauf sollte es doch am Ende ankommen. Erstes Problem: Wenn viele Schiffe im Spiel sind heißt das viel Damage output, es gibt also schnell Versenkungen. Wenn nur noch wenige Schiffe im Spiel sind kann sich das Gefecht auch lange hinziehen. Das heißt also: Gefechte die kurz enden mit bspw. 10 vs. 0 Schiffen werden also von 10 Spielern als "nicht spannend" erlebt. Gefechte, bei denen nach 10 Minuten nur noch 2 vs. 2 übrig sind, die ziehen sich idR hin, bspw. weil die Teams auf verschiedenen Flanken sind, sich nicht gegenseitig spotten, im Urzeigersinn um die Wette cappen, und sich mangels Feuerkraft und Kreuzfeuer nicht schnell rausnehmen können. Solch ein spannendes Gefecht wird dann aber nur von 4 Spielern als "spannend" erlebt. (Dann gibts auch noch Gefechte die nach 20 Minuten mit 12 vs 12 enden, aber die als "spannend" zu bezeichnen wäre wohl gewagt ). Zweites Problem: Wenn eine Seite dominiert und das Gefecht früh quasi entschieden ist, kann es durchaus dauern, bis das Gefecht tatsächlich zu Ende ist. Die unterlegenen Gegner fliehen zum Kartenrand oder verstecken sich hinter Inseln, also dauert es bis alle versenkt sind oder der Punktezähler 1000 erreicht. Sub_Octavians Spreadsheet: Die durchschnittliche Gefechtsdauer beträgt ca. 14 Minuten, klingt erstmal ok. Aber kurze einseitige Gefechte werden idR von mehr Spielern erlebt und lange Gefechte idR von wenigen (siehe "Erstes Problem"). Also dürfte die erlebte Gefechtsdauer im Schnitt unter 14 Minuten liegen, sagen wir 11 Minuten. Dazu kommt das "zweite Problem", wo Gefechte schon deutlich vor Gefechtsende einseitig entschieden sind. Also sinkt die spannende Gefechtsdauer nochmal, sagen wir von 12 auf 8 Minuten. Die ersten 2 Minuten im Gefecht wird idR nicht geschossen (abgesehen vom CV vs. DD Minigame), die Schiffe fahren in Position, müssen sich erst spotten, also sinkt die spannende Gefechtsdauer nochmal von 8 auf 6 Minuten. Und genau das ist was ich idR erlebe: 6 Minuten mehr oder weniger spannender Shoot-out mit idR einseitigem Ende. Sub_Octavians Lösung für die Unzufriedenen: "There are modes, that approximate player's skill (Ranked battles and Ranked sprints) and there are modes where the MM influence is near zero (Clan Battles and Brawls). These are separate, and we don't believe it would be wise to try to mix them with Random battles." - Sprints: hat aber gar kein Ligensystem mehr (seit mindestens 2 Seasons iirc) -> also existiert da dasselbe Würfel-MM wie in Randoms, nur mit noch niedrigerem Spielniveau, weil die guten Spieler idR schneller auf R1 sind und dann nicht mehr mitspielen dürfen - Ranked: die Anzahl der Gefechte hebelt idR den MM aus, bspw. habe ich die letzten Seasons moderat gespielt, 50 Gefechte, 65% WR in Liga 3 und 2, durfte aber aufgrund der wenigen Gefechte trotzdem gar nicht in Liga 1 spielen oder erst ein paar Tage vor Schluss wo die guten Spieler schon durch waren und die 300+ Gefechte-Spieler mit 50% WR ebenfalls in Liga 1 angekommen sind. Für mich existiert also in Ranked also ein noch weniger competitives MM als in Randoms - CWs: der Einfluss des MMs ist garantiert nicht "nahezu Null", denn dafür gibt es zu wenige Teams in der Warteschlange (deckt sich auch mit dem was ich bis jetzt im Forum gelesen habe von Leuten die CWs spielen: MM ok aber immernoch mit etwas Zufall). Ausserdem hat CWs so viele EInschränkungen und Voraussetzungen, dass es nur von einem Bruchteil der Spielerschaft angenommen wird und nur wenige Gefechte absolviert werden (Clanpflicht, Gefechte nur an bestimmten Tagen zu bestimmten Uhrzeiten, T10-Fixierung, keine CVs und nur 1 BB etc.) Angesichts dieser Q+A ist das Thema denke ich durch, es wird nix passieren, weder in Randoms noch in Ranked (da wurde bei einer vorherigen Q+A ja auch schon gesagt, dass Ranked angeblich gut funktioniert, eine stabile Player Base hat und ein Kernmodus ist der also nicht grundlegend verändert wird, lediglich Sachen wie best loser vllt.). Frage: Antwort:
  6. Enkidu136

    Ausgeglichenheit der Spiele

    Die eleganteste Lösung mMn: wenn ein Schiff versenkt wird, dann detoniert sofort ein Schiff aus dem Gegnerteam, und zwar das welches am weitesten hinten steht Damit bleiben die Gefechte immer spannend, Camper bekommen einen Anreiz nach vorne zu fahren . . . und natürlich das beste: ich bin endlich wieder bei meinen Mitspielern beliebt wenn ich mit ner Udaloi vom Spawn mit Spoodbeest ins Cap yoloe und damit den gegnerischen CV aus dem Spiel nehme
  7. Enkidu136

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    . . . übrigens, herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Rekord vorgestern: 7 Kills in einem Gefecht . . . mit Shokaku
  8. Enkidu136

    Matchmaking in der Kritik

    Wenn sagen wir 4 Anfänger in der Warteschlange sind, mit bspw. unter 200 Gefechten, kann der MM die nichtmal gleichmäßig auf beide Teams aufteilen. Die können auch alle im selben Team landen. Da geb ich nichtmal ein Fleißbienchen für Nichtsdestotrotz, heißt ja immer "wahrer Zufall ist nicht programmierbar" . . . hmmm, WG hats geschafft ;)
  9. Enkidu136

    support im game wäre mal nett!!!

    Gute Nachrichten: WG hat soeben dem Autopiloten einen 3-Wochen-ingame Bann verpasst ^^
  10. Enkidu136

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Es spielt mMn gar keine Rolle, womit er rechnet oder nicht. Wie hätte er den fahren sollen, wenn er mit den Rocket planes rechnet? Wenn man in 30 Sekunden 90% HP verliert sollte da mMn ein Fahrfehler erkennbar sein, und nicht nur "GJ CV". Ich seh da aber keinen Fahrfehler. Er fährt nicht ins Cap, er bleibt sehr lange in AA range der Smolenks, er spottet den Radar-Kreuzer, er spottet die Shima für seine Smolensk, er lässt seine FLAK aus bis er gespottet wird, er hält auch vertretbaren 12km+X zu den feindlichen Großschiffen. Wenn er im Smoke sitzengeblieben wäre, dann weiß der CV (solange seine planes nicht gespottet sind), dass der DD im Smoke sitzt. Also wäre er entweder von der DesMo ge-radart oder von TBs ge-blinddropped worden, oder der CV wartet die restlichen 45 Sekunden und farmt den DD dann mit Raketenfliegern ab. Das mache ich im DD übrigens auch so: wenn ich smoke, nachdem ich geschossen habe, um wieder unsichtbar zu gehen, dann geh ich sofort raus aus dem Smoke und positionier mich neu damit der CV mich nicht findet und ich nicht getorpt oder geradart werden kann. Denn im Smoke bin ich stationär und der CV und die Gegner wissen dann wo ich bin. Wenn Flamu gar nicht gesmokt und nicht geschossen hätte, hätte die Shima überlebt und er hätte seinen Smoke noch gehabt gegen die Raketenflieger. Aber wie gesagt das sind dann 70 Sekunden, in denen der CV abwarten kann, oder die DesMo zum Radaren aufschließt oder er von der noch lebende Shima getorpt wird (15 Torps, da hilft auch kein Hydro). Für mich im DD vs. CV ist die Meta ein anspruchsvolles spannendes Taktik-Spiel, dass so herausfordernd ist wie sonst noch nie was in WoWs. Aber irgendwann stellt man dann fest, dass es keine Lösung gibt, weil man idR immer von irgendwas gekontert wird. Ich warte ja immernoch auf ein Replay oder YT-link, wo gezeigt wird wie man im DD vs. CV spielen sollte, ohne super-passiv zu spielen und zuguckt, wie dann die Mitspieler-DDs abgefarmt werden. Bin da wirklich interessiert dran, denn die ständigen "Tips" im Forum "mach deine FLAK aus, smoke dich ein etc." überzeugen mich noch nicht so wirklich Und wenn ich im CV vs. DD spiele, dann isses im Vergleich so unfassbar langweilig und monoton, man kann atm schon sagen: wenn der CV nach 4 Minuten nicht schon den ersten DD rausgenommen oder Richtung Kartenrand vertrieben hat, dann hat der CV was falsch gemacht. Hab keine Statistik, aber ich schätze dass mindestens 25% der DDs atm erstmal 1 Minute afk sind, vllt. sogar absichtlich. Ich hatte ja schon an anderer Stelle vorgeschlagen, dass der Schießen-Bloom für DDs von 20 Sek auf bspw. 10 Sek gesenkt wird, denn momentan ist es quasi das direkte Todesurteil, wenn man die Smokes nicht für Raketenflieger aufbewahrt, sondern für DD-Gunfights o. Ä. Ansonsten bleibt für DDs gar keine Rolle mehr: Cappen zu riskant, in Torpreichweite zu riskant, schießen ohne Smoke zum Rückzug zu benutzen auch zu riskant.
  11. Enkidu136

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Liegt vllt. daran dass ihm sowas ständig passiert. Deshalb heult er ja schon rum, bevor er überhaupt vom CV gespottet wurde. Ich mag ihn zwar auch von der Art her (wenn man das "Ich Pro, du Kartoffel" richtig einordnen kann), aber seine Spielweise nicht, die ist mir viel zu passiv (macht aber natürlich Sinn als SU so lange wie möglich im Spiel zu bleiben und Meatshields zu benutzen). Und gerade deshalb find ichs schon krass, dass ein SU-Spieler der idR passiv und extrem auf Überleben spielt, wenn der schon keine wirkliche Lösung gegen CVs findet. Das einzige was mich irritiert, ist die Betonung des Profispielers (Flamu) und der 44% WR des CV-Spielers. Flamu hatte seine Flak im Video permanent an. Die ballerten durch, da kann er auch mit Leuchtreklame fahren.  Beim ersten Anflug schießt die FLAK erst ab unter 3 km. Die FLAK war also vorher aus, und schießt immer nur dann, wenn er sowieso gespottet wurde. Man sieht das Symbol nur nicht, weil er davor sitzt. Ich weiß nicht, warum dich die WRs irritieren? Da sitzt jemand der auf hohem Niveau spielt, damit sein Geld verdient, und seit einem Jahr versucht hat, ein Konterspiel gegen CVs zu finden, vergeblich. Laut Shirene ist das irrelevant, weil Flamu selber quasi gar nicht CV spielt, naja ;) Beim zweiten Drop sieht man gut, dass man den Planes entgegenfahren muss. Dann hat man auch eine gute Chance, dass der CV verkackt, zumindest wenn das eigene Schiff schnell und die Flieger auch schnell sind. Geht aber idR nicht, weil man dann weiter in Richtung der Gegner fährt und von denen zusammengeschossen wird. Und mit Z gegen ne Audacious mit extra langsamen Fliegern klappt das auch nicht. Beim ersten Drop hätte er auch abbremsen können, kann gegen schlechte CVs mit schnellen Fliegern funktionieren. Das sind aber alles idR one-trick ponies. Geht hier auch nicht, weil er versucht in die FLAK-Deckung seiner Mitspieler zu kommen und weil die Flieger der Audacious langsam sind. In den Smoke setzten (war eh auf Cooldown) ist auch riskant, denn wenn dann der gegnerische Radar-Kreuzer etwas dichter ranfährt, während Flamu im Smoke sitzt, is auch aus die Maus. Das ist halt generell das Problem mMn. Ja, man kann einen nicht so guten CV, wenn er schnelle Flieger hat, auch einen Großteil des Schadens nehmen. Aber man wird trotzdem gespottet und das bekommt eben auch der größte Depp hin.
  12. Enkidu136

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Die 2 Leute die du zitiert hast haben aber nicht unter 20 Gefechte in der Schiffsklasse in der sie vom CV abgefarmt werden. Das ist richtig. Sie haben aber Pre Rework unter 20 Gefechten auf CVs über T IV. Damit haben sie nur eine einseitige Betrachtung der Dinge und können daher schlecht behaupten das die Klasse zu stark ist nur weil sie damit Probleme haben. Viele andere haben mit CVs keine Probleme. Im Forum aber zu behaupten das es auch Leute gibt die kein Problem mit CVs im Spiel haben ( liegt vielleicht auch daran weil eben diese Leute realisieren, hey das eigene Team hat ja auch einen CV ) zu behaupten ruft aber direkt den Mob der CV Hasser auf den Plan. Also _Sir_ hat zuletzt knapp 500 Gefechte, ca. 40 verschiedene Schiffe, viel high tier, 60% WR. Der soll also keine qualifizierte Meinung geben können nur weil er selber kein CV gespielt hat? Ich finde seinen Kommentar ja auch sehr einseitig und übertrieben, und generell findet man durchaus Konter wenn man das "Hass"-Schiff mal selber spielt, aber bei CVs atm? Seh ich nicht wie. Hatte in nem anderen Thread schonmal die Frage an WG dagelassen, wie man DD denn nun spielen soll. Du scheinst ja ne Antwort parat zu haben, ich bin gespannt: Wenn man natürlich nur das kritisieren will was gerade passend ist sicher, nur hast du leider etwas ausgelassen. Solofahrer waren und sind leichte Beute. Man kann sich auch wunderbar durch alle möglichen Post lesen. Immer mal wieder geben Kreuzerfahrer, Schlachtschiffkapitäne als auch Zerstörer Skipper einmal Laut von sich und geben an das sie keine Probleme mit CVs im Spiel haben. Und fast imemr werden sie direkt versucht mundtot zu machen. Nee, ich hab da nix ausgelassen. Du hast geschrieben "Module / Kapitänsskillung überdenken oder seine Fahrweise ändern". Und mit Module + Kapitänsskillung kann man mMn CVs nicht kontern. Solo-Fahren gehört zum Spiel dazu, das muss kein Fahrfehler sein. Klar kann man auch mit seinen Mitspielern in der zweiten Reihe campen, dann hat man natürlich selber keine Probleme mit CV. Aber während die cleveren "ich fahr nach hinten und hab kein Problem mit CV" offensichtlich vergessen ist, dass dann jemand anderes vom CV abgefarmt wird. Oder man ändert halt die Fahrweise, dass man in Divi fährt wo man sich gegenseitig Smoke und FLAK gibt, und das sollen jetzt alle so machen müssen? Na dann ist der CV-rework offensichtlich ein Totalreinfall. Es soll dir zeigen, dass ein Profi-Spieler von einem 44% WR CV-Spieler abgefarmt wird, obwohl er keinen Fahrfehler begangen hat. Was soll er bitte für ein "bewusstes Risiko" eingangen sein? Also im DD den Gegner auszuflanken ist jetzt nach dem Rework "bewusstes Risiko"? Dann ist der Rework eben ein Totalreinfall. Da du die Szene gleichstellst mit einem 1:100 Glückstreffer auf einen Kreuzer zeigt mir, dass du nichtmal ansatzweise objektiver bist als deine "CV-Hasser".
  13. Enkidu136

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Dann musst du aber alle Tiers ausklammern ^^ Laut letzte Q+A sieht sogar WG dringend Handlungsbedarf was Rocket-Planes angeht. Dazu hast du hier im Thread so einige Aussagen, von CV-Superunicums, ich hab auch schon 500 Gefechte und 60+WR, dann hast du das sehr einseitige Ergebnis der Umfrage, und ich lass dir noch ein Video da, wo ein 44% WR CV einen Profi-Spieler abfarmt: https://www.twitch.tv/videos/553900923?t=2h0m1s Und du kommst mit "überdenkt eure Module und Kapitänsskillungen" . . . Die 2 Leute die du zitiert hast haben aber nicht unter 20 Gefechte in der Schiffsklasse in der sie vom CV abgefarmt werden.
  14. Enkidu136

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Am Besten du suchst dir jemanden der Langeweile hat, gehst in den Übungsraum und spielst als Kagero vs. Yamato und dann vs. CV. Ich hab schon sone grobe Vorstellung wie es laufen wird ;)
  15. Enkidu136

    CV - Rework erfolgreich oder nicht?

    Nee, die Konter der Yamato (sogar ohne Unterstützung) gegen ne Kagero sind einfach: Enormer Vorteil in der Waffenreichweite und präventives Kurs-Ändern. Wenn ich Yamato fahre kann ich präventiv Abstand halten zu jeder Zone in der eine Kagero sein könnte, die kommt also idR gar nicht erst in Waffenreichweite. Ansonsten fahre ich davon, die Kagero kann dann nur verzweifelt hinterhertorpen oder schießen und aufgehen, und während die Kagero mich nutzlos verfolgt kann ich als Yamato immernoch auf 20km+ über die Map schießen auf andere Ziele. Hab die Kagero dann also aus dem Spiel genommen (ohne sie zu versenken), während ich noch Impact mache. Oder ich pushe ein Cap. Die Kagero muss dann zurückweichen. Will die Kagero mich resetten, muss sie entweder Torp-Treffer landen, was schwierig ist weil ich präventiv regemäßig meinen Kurs ändere, und die Torps haben auch nen Reload. Oder sie schießt und geht dabei auf. Am Ende bekomme ich entweder das Cap oder blocke es wenigstens. Gefährlich kann mir die Kagero nur werden, wenn ich Torp-Fächer in die Seite bekomme, aber dagegen gibts ja Map-Awareness und präventives Kurs-Ändern. Und selbst bei 4-5 Torptreffern wäre ich immernoch längst nicht versenkt. Und wenn die Kagero mich smart ausspielt, während ich brain-afk in einer Linie segele darf sie mich auch gerne rausnehmen, hab ich nix dagegen Na das hättest du gleich sagen können. Ja ich habe als DD Schlupflöcher. Die muss ich mir allerdings gewagt erspielen. Hat also nichtmal im Entferntesten was mit der CV vs. DD Unbalance zu tun mMn. Seh ich nicht so, wie gesagt Beispiel Yamato oben.
×