Jump to content

Just_Testing_That

Players
  • Content Сount

    2,525
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    11649

About Just_Testing_That

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

1,453 profile views
  1. Just_Testing_That

    Matchmaking in der Kritik

    Das liegt auch daran, dass die Spieler mit +2 Tier statistisch deutlich mehr Erfahrung haben als du UND zudem bessere Schiffe. Sofern die sich nicht hochgestorben haben.
  2. Just_Testing_That

    Matchmaking in der Kritik

    Naja, Anfänger und steht selbst noch ca 1/3 beim mittleren Schaden UNTER dem Schnitt aller Marblehead Limas (28k vs. 18K). Ja, das Ding platzt recht leicht. Aber es kann wie die Omahas auch brutal austeilen und in kurzer Zeit ziemlich viel anzünden wenn die eigene Position stimmt. Das ist nicht grad die "Speerspitze" bei einem Push. Aber hässlich wenn man um ne Insel fährt und das Ding auf einmal auftaucht. Oder 1-2 km hinter einem Schlachtschiff als "Tank" mit auf ein Ziel feuert....
  3. Just_Testing_That

    Matchmaking in der Kritik

    Kommt aufs Schiff an. Meine Leander, die in T8 Matches "gefühlt" [edited] ist: Top Tier Winrate: 64% bei 102 Gefechten Mid Tier Winrate: 58% mit 151 Gefechten Low Tier Winrate: 70% mit 88 Gefechten Statistisch sag ich mal "Signifikant". Meine Erklärung: Ich fahre defensiver und gehe nicht "ohne Nachzudenken" in jede Prügelei rein. Der Kübel lädt aber irgendwie dazu ein und hat unerwartet viel Spass gemacht.... Neutral: meine Pensacola, die ich versucht habe irgendwie zu verstehen: Egal was ich bin: 58%. Wirds von BB-AP getroffen, dann platzt das Teil. Egal welches Kaliber und welcher Tier. Bei T8 fahre ich extrem vorsichtig, macht gar keine Laune - aber scheinbar gleicht meine Vorsicht grad so den Low Tier Faktor aus. Und ja, ich bin eher ein offensiver Fahrer. Negativ: Monaghan. A-Rumpf (also Farragut-C). Weit zu sehen, kein Stealthtorp und die Gunpower ist gegen Akizuki, Benson und Hsienyang als typische T8 DDs vernachlässigbar. Top Tier: 61% bei 34 Gefechten Mid Tier: 81%(!) bei 38 Gefechten Low Tier: 51% bei 31 Gefechten. Gegen die T8 DD mit Tarnmodul hat der Kübel wenig "Impact", da ist der Kahn eher "Zuschauer". Gegen T7 DD ohne dieses Modul fahre ich nicht ganz so offensiv wie als Top Tier. Erfolgreich, aber gefühlt weniger lustig - statistisch leider erfolgreicher. Die kanonenlastigen DDs leiden als Low Tier ziemlich.
  4. Just_Testing_That

    Matchmaking in der Kritik

    T6 vs T8 ist nicht besser als T8 vs T10. Fahr mal mit einer Farragut (6.8 km Concealment, 6.5 km Torps) gegen eine Benson. Die hat 5.7 km (AFAIK) Concealment sowie und 9.2 km Aale. Eine Akizuki geht bei 6.2 km auf und schreddert deine 12k HP in wenigen Salven. Pensacola im T8 Match ähnlich - du wirst von allem an gegnerischen Kreuzern sowohl outspotted als auch outgunned. Soviel zum Sealclubbing. Auch wenn auf T6 die Premiumtarnung "nur" 1000 Dublonen kostet und man bei habwegs guter Spielweise gut Credits ernten kann - die Kohle ist gerade als Low Tier DD oder Kreuzer verdammt hart verdient.
  5. Just_Testing_That

    New Orleans

    Weil die 8'' Granaten auch ohne IFHE ausreichend PEN für die meisten Deckspanzerungen und Aufbauten sowieso haben. Durch Gürtelpanzerungen kommste auch "mit" nicht durch. Also außer einer Verringerung der Brandchance kein Nutzen für 4 Punkte. Bei den US Kreuzern ist PrioTarget auf 1 quasi gesetzt - dann entweder EM oder AR. EM spielt sich IMHO besser. Auf 3 würde ich immer wieder den SI oder DE nehmen. SI wird ab Tier 9 wichtig wenn die Heals kommen. Auf 4 erst mal CE und dann ggf. AFT. Die NO ist eher ein Schiff "Augen zu und durch". Die AP ist gegen Breitseite zeigende Ziele heftig effizient. Gewöhn dich daran mit dem Bug voran zum Ziel zu stehen - kleine eigene Trefferfläche. Vergiss einfach dass du einen Heckturm hast. Und versuch in die Breitseiten von anderen Kreuzern zu kommen und "im Zweifel AP" geladen haben. Bei Schlachtern breitseits und nicht gerade 14km Entfernung hälst du mit deiner AP knapp unter die Reling, da kommste meistens durch und machst schöne Fullpens. Bug und Heck-Sektionen außerhalb der Zitadelle sind auch nett.
  6. Nur habe ich gefühlt diese "A1/J10" Spielersorte seit etwas über nem Jahr vermehrt bemerkt. Rausschmeißen geht nicht, ne eigene Tomatenliga wie 6 Bots plus 6 Tomaten jeweils gegeneinander antreten zu lassen wäre kurz vor "Skill Matchmaking" und wieder mal nen neuer Gefechtstyp. Ignorieren war zuletzt unmöglich, da du "anfangs" auf die AA Blobs quasi angewiesen warst. Naja, ich werds beobachten. Wozu gibts die Twitch-Streamer. Ab und zu reinsehen, wenns sich bessert komm ich wieder.
  7. Yep, das ists. Hatte gerade meine Ergänzung geschrieben. Übrigens war die Wargaming-Lösung die AA wieder zu buffen und den Fliegern Wenderadien wie ein BB zu geben. Auf dass auch DDs wie Flambass in seinem Stream gezeigt hat mehr als 50 Abschüsse erreichen, meistens aus dem Nebel heraus. Was soll der Schiet? Ich fand die Idee vor ein paar Seiten, CVs mit DWTs auszustatten halt nicht schlecht, dazu würde ein auf die Minimap begrenztes Spotting duch Flieger gut passen. Ja, WoWs ist ein Arcade-Game. Aber Flieger waren "damals" nie in der Lage artilleristisch präzise Informationen für einen Erstschlag zu übermitteln, dazu war die notwendige navigatorische "eigene" Positionsbestimmung nebst Entfernungsmessung zum Ziel viel zu ungenau. Schon bestimmen eben die Kartenrandhelden _nicht_ mehr die Team Taktik, weil nur durch Schiffe sauber gesichtete Ziele vom Team beschossen werden können. Was den paar offensiv-willigen gestattet wieder Einfluss aufs Gefecht zu nehmen. Bzw. es wenigstens zu versuchen. Wenn du obendrein noch spotten besser belohnst (z.b. wenn 10-20% dieses Schadens dem Spotter incl. Hydro-&Radarspender *direkt* gutgeschrieben werden würden), dann könnte das wieder was werden. Würde gerade den alten IJN DDs helfen, die mit Kanonen nicht wirklich viel können ... Sobald die BBs das Ziel selbst ausmachen können (z.B durch den "bloom" des Gegenfeuers) ists mit dem "geteilten" Schaden natürlich vorbei. Ums positiv zu sehen: Der Win/Loss Einfluss der CV ist gesunken, wenigstens das Ziel wurde wahrscheinlich erreicht.
  8. Letztes Gefecht 11.02 sagte MX Stat. Ok, dann wars etwas länger als "Januar". Und ja, zwei Wochen nix als Ärger plus dem Unfug durch die "sterbe dir x mio Credits der PEF Kampagne" reichen mir. Kills ok, mittlerer Damage OK, Winrate gemittelt auch ok. Aber eben "stark schwankend" - das "kein Zugriff aufs Gefecht" und vor allem der fehlende Spass durch die "Blobs mit BBs auf dem Weg zum Kartenrand" ging mir extrem auf den Zeiger. Vor allem da es in den wenigen Gefechten mit etwas besseren Teamkollegen durchaus anders möglich war. Es waren halt zu wenige spaßige Spiele dieser Art. Mir stinkt halt nicht DASS ich mal verliere, sondern WIE. Muss echt schwer zu begreifen sein. Edit: Die Kreuzer hatten anfangs ziemlich gelitten. Vor dem Rework waren das mobile "no-fly" Zonen, die CVs gemieden haben wie der Teufel das Weihwasser. Die kamen so ohne lange aufzugehen hinter "ihre" Inseln, wo dann die DDs wenigstens AA Cover hatten. Meine auf 19 Punkte ausgebaute Pensa zum Beispiel ist nicht mal mehr hinter die Inseln gekommen, die war auf dem Weg schon daueroffen und wurde durch Long-Range AP zur Sau geschossen. Auf die "Lösung" mich den Campern auf dem Weg zum Kartenrand anzuschließen und die DDs im Cap verrecken zu lassen hatte ich keinen Bock. Die schlechtesten Spieler bestimmen die Team-Taktik, soweit kommts noch....
  9. Hm, ich mag zum Beispiel den Mid-Tier Bereich, wie Chassadhi schrieb "die wilde Cap Prügelei". Genau meins. Hab sogar die Kiew mit CE, BFT und AFT als DD-Jäger gespielt. Als Low Tier gegen T10 DDs wenig erfolgreich (AFT/DE und eben Zündelei), als High Tier und DD Jäger waren das mit der Gunpower und Speed Winrates über 65%. Die Farragut war mal reine Cash-Cow, wurde dann mein Lieblingsschiff. Weit zu sehen, aber als Kanonenboot eine Cap-Kampfsau sondergleichen. Die (alte) Gnevny (ja, die mit den lahmen Türmen) fand ich schon immer als DD Jäger im Cap Kampf stark unterschätzt. Als die Fushun rauskam hatte ich die in etwa einem halben Jahr von 3 Punkten auf 19 hochgespielten Captain. Ohne "Premium Account". Helena/Dallas sind lustige kleine Biester und machten so ab 10 Punkten artgerechte Laune. Genau dieser offensive Spielstil ist nun nahezu unmöglich. Klar kann ich mich anpassen. Aber wenns kein Spass macht, dann lass ich es eben sein. Ich werde mich an die Camper-Meta nicht anpassen. Was offtopic: IMHO tut WG zwar nichts GEGEN schlechte Mitspieler, sonder DAFÜR. Thema "hochsterben". Die dümmsten Kasper bekommen im Random als Letzter noch mehr XP/Credits als im Szenario oder Coop. Was erwartest du? Da wird nicht mal versucht was zu tun - Team fährt zu "A" und 2-4 Spieler fahren am besten HINTER ne Insel um "A" ganz sicher nicht supporten zu können. Gegen Ende als Top Tier Schlachter noch leidlich "Full HP", Dummgelaber im Chat über unfähiges Team, unfähige DDs, was weiss ich, alle sind an der Niederlage Schuld. Etwa 40% Winrate wenn man nachsieht. Teilweise hunderte Gefechte auf dem Tier und nix dazugelernt. Wie oft haste das schon gesehen? Wer auf "gute Grafik" und "BUMM" steht, der soll bitte im Coop/Szenario bleiben. Hab ich anfangs über etliche tausend Matches gemacht, hatte MIR und DAMALS bis einschließlich T5 vollkommen ausgereicht. Leider sind diese chronischen hochsterber, die sich für COOP zu schade sind, nun in solchen Massen im Random vertreten, dass das nicht mehr wirklich mit Spass "spielen" ist. Und diese Sorte Mitspieler versaut dem Rest die Runden. Gerade in den höheren Tiers. Ich hab mit meiner Edinburgh anfangs ziemlich verkackt, bin zwei Stufen runter auf T6 (Leander) um die RN Cruiser besser zu verstehen. Hat geklappt, hab mich von 40% auf knapp 50% gemittelt hochgearbeitet und die Leander wegen "Spass" gleich behalten. Die Kasper machen ne Flaggenparade bis zur Mino hoch in der Hoffnung "es wird besser, es liegt nur am Schiff". Liegts nicht, auch wenns erschreckend schwache Exemplare wie die alte Emerald, Izumo oder FDG gibt. Low Tier Aoba vor dem Buff war auch "speziell", ähnlich der Mahan. Ich hab nichts gegen eine Niederlage. Wenn rot besser gespielt hat und beide Seiten Ihr bestes versucht haben - vollkommen ok. Aber wegen "voller Hosen am Kartenrand" von einem typischen Viertel bis Drittel des Teams zu verlieren, das kotzt mich zu sehr an. Um konstruktiv zu sein: Neben dem Spotting durch CV würde ich ab T7 bitte sehen wollen, dass ein Spieler ne Schiffsklasse halbwegs beherrscht. Gilt übrigens auch beim Übergang von T4 auf T5. Mach eine Mission je Schiffstyp oder gar Typ+Nation auf T4/T7, dass bitte 20-30 der letzten Random Gefechte SOLO mit einer Winrate von wenigstens 50% abzuschließen sind um T5++ bzw. T8++ dieses Typs und/oder dieser Nation freizuschalten. Spart Frust. Oder koppel das an "durchschnittliche Base-XP" der letzten 10-20 Spiele solo als Nachweis von Skill. T5 und T8 ist und war hart mit den häufigen T7/T10er Gefechten. Was willste da mit einem 40% T4 bzw. T7 Spieler, der tiefstrote Stats auf dem Tier/Vorgängerschiff hat? WoWs sollte besseres bieten als "Hochsterben bis T10" und dann ne Dauertarnung kaufen um nicht finanziell abzubrennen. Oder um zum Topic zurückzukommen - CVs, die mit der heißen Nadel gestrickt wurden. Die alten CVs abschalten, die neuen erst mal mit Supertestern LIVE erproben hätte viel Unfug und Frust erspart. Wie die anfängliche "Taktik" die Flieger direkt nach am Abwurf zurückzurufen um quasi keinen Schaden zu fressen. Absehbar, aber sowas von.
  10. Herzlichen Dank für diesen hochgradig sachlichen Beitrag. Man kann sich natürlich an jeden Scheiß anpassen. Schauen wir doch mal nach, was die Spieler im Mittel dazu sagen: US DDs, die sind besonders gef*****. Weil gut zu sehen, kurze Aale und wenige Smokes. Als Beispiel die Farragut / Monaghan mit der aktuellen Meta: Von 1100 Spielern auf 225 runter. Mahan ging von 1400 auf 270, Benson von 1600 auf 290. Scheinbar stimmen die Spieler mit den Füßen ab statt deiner Logik "pass dich eben an, heul nicht rum" zu folgen. Kagero übrigens von 2400 Spielern auf 400 runter, Akizuki von 1700 auf 400. Ikarus hat sich von 1200 auf 120 sogar gezehntelt, genau wie Cossack/Lightning. Daring von 720 runter auf 150. Bei Schlachtern wie der Massa haben sich die Spielerzahlen etwa gedrittelt bis geviertelt, als Vergleichsgröße. Muss unter DD Spielern entweder eine Abstimmung mit den Füßen sein oder eine Grippewelle. Ich spiele WoWs etwa seit 2-3 Jahren. Bedeutet, dass ich versuche am Spiel Spass zu haben - der fehlt mit dieser Umstellung. Hab noch die "Invis-fire" und "Nebel die halbe Karte samt deines Teams ein" Spielweise der Ami-DDs mitgemacht, die Änderung war z.B. durchaus gut/überfällig. Bei meinen ersten Matches hatten Zerstörer noch Zitadellen... Ami-DDs hatten seit Ewigkeiten nur wenige Smokeladungen, aber eben lang anhaltend und langem Cooldown. Wenn sich ein US DD in der aktuellen Mechanik einem Cap nähert und Flieger kommen, dann kann er entweder sich selbst schützen, hat eine von 2-4 Ladungen verbraten und ist dann die nächsten ca. 3 Minuten im cooldown (viel Spass im Cap mit deren großer Sichtweite) oder er nimmt das Risiko an, behält den Nebel bis zum Cap und bezahlt für seine Entscheidung. Die Panasiaten oder RN-DDs mit den vielen "Kurzzeitladungen" sind da erheblich flexibler und weniger riskant spielbar. Es gab danach einige komische Entscheidungen / Änderungen seitens WG. Siehe der NERF der IJN-DDs um dann kurze Zeit später die Panasiaten mit DWTs einzuführen, die Kreuzer und Schlachter erst richtig weh tun. Warum gefühlt jeder Kreuzer mittlerweile Radar hat, was weiter reicht als die meisten Aale auf dem Tier (naja, bis T8 etwa stimmts) entzieht sich auch meiner Kenntnis und warum die RN BBs mit der idiotensicheren HE und einer "sehr dezenten Brandchance knapp unter 100%" eingeführt wurden muss ich auch nicht nachvollziehen können. Aber diese Umstellung der Träger war hart an der Grenze zu vollkommen bescheuert. Gut gemeint, aber unglaublich schlecht gemacht. Hab den kompletten Januar noch gespielt, dann hats mir gereicht. Das gesamte DD Spiel hängt daran ob "man" gesehen wird oder eben nicht und nun haste gefühlt viel mehr Ärger mit Fliegern als vorher. Du schießt zwar mittlerweile welche ab (siehe die KIDD & Co), aber dafür bist du in deiner Bewegungsfreiheit gerade beim Doppelträger extrem eingeschränkt und ziel andauernder Raketenfliegerangriffe plus eben Beschuss durch das halbe rote Team. Was zusammen mit langem Smoke Cooldown bei nur wenigen verfügbaren Ladungen Müll ist. Daher finde ich, dass ein Spotten durch Flieger "nur für die Minimap" bezüglich Teamplay sehr zuträglich wäre. Das Team sieht die Position der Roten und muss sich entsprechend selbst positionieren statt "Target lock und BUMM" über die halbe Karte zu ballern. Es würde zudem nichts am mittleren Schaden/Xp der Träger ändern. Alternative wäre z.B. die Anzeige des durch Flieger gespotteten Schiffs im Scope, aber bei einem "Lock" ohne den Streuungs-Bonus genau dieses Target Locks wie beim Spotten durch ein eigenes Schiff und seine Präzisen Winkel- und Entfernungsmesser. Was dir als Ziel in der Regel zwar Beschuss beschert, aber eben mit verringerter Wahrscheinlichkeit durch Artillerie zu fressen.
  11. Übertreib nicht. Aktuelle Zahlen des mittleren Schadens für T10 vor/nach dem Patch. Was ändert ein Change der Spotting-Mechanik über Flugzeuge noch gleich am Schaden? Zum Vergleich die Yamato als BB: oder die japanischen DD: Bei einer Änderung müsste das Team mehr tun um aus dem Spotten (per Minimap) was zu machen. Am Schaden der CV und Versenkungen durch den CV ändert das nichts. Die 11 Teamkollegen (minus der DD, die fahren eh nach Minimap) müssten halt mal aus dem Scope raus und auf diese komische Karte schauen. Auf der Baseline stehen und "I need Intelligence Data" brüllen reicht dann nicht mehr. Der Einfluss der Träger auf den Ausgang des Gefechts ist gesunken. IMHO extrem überfällig. Blöd halt, dass die Spotting-Mechanik vor und nach dem Patch faktisch genau gleich funktioniert, nur jetzt "unendlich" viele Flieger verfügbar sind. Und es eben KEIN effizientes Counterplay deines Trägers gibt. Was die DDs ziemlich im Regen stehen lässt und auch für die Kreuzer nicht so gut ist. Die vertragen die "Sniper AP" sobald offen nicht wirklich. Da ich fast nur DD und CA/CL fahre hat sich das Spiel für mich seit Wochen erledigt. Kein Bock mehr auf den Scheiß. Mit einem Haufen Camper im Rudel an den Kartenrand oder auf Linie 1/2 bzw. 9/10 zu stehen ist komplett spaßfrei.
  12. Just_Testing_That

    Matchmaking in der Kritik

    Was du forderst ist ein Skill-basiertes Matchmaking. Was langfristig dazu führt, dass jeder "idealerweise" auf 50% Winrate kommt und damit deine Klassierung nach Winrate sinnlos wird ;) Was eher funktioniert: Den durchschnittlichen Score eines Spielers nehmen (wie "mittlere Platzierung in der Endabrechnung") und dann "matchen". Oder du verteilst die Tomaten auf beide Teams gleich und macht den Rest "Random". Damit die Tomaten nicht vom Rest zu sehr profitieren (theoretisch 50% Winrate der Tomaten) gibts für den Anteil der tomatenplätze am gesamten Team nur halbe XP/Credits. Egal ob Sieg oder Niederlage, die "gesparten" XP/Credits werden auf den Rest des Teams verteilt. Es darf sich nicht lohnen, dass "im Random dauerhaft versagen" lukrativer ist als Szenarien oder Coop.
  13. Just_Testing_That

    Missouri

    Liegt IMHO an der Modellierung der AP bei Wargaming. Die lassen eine Granate mit Masse X, Drag Y und V_0 fliegen bis die was trifft. Wenn die was trifft hat die Granate mit der vermutlich leidlich korrekt modellierten Einschlagsgeschwindigkeit eine verbleibende Penetrationsleistung (PEN). So weit ist noch alles ok. Aber: Ich vermute, dass die nun einfach die durchschlagenen Platten gemäß Schiffsmodell aufaddieren und vom PEN abziehen. Restpen > Panzerungsstärke: Durchflug bis zur nächsten Wand. Der Zünder wird erst scharf sobald eine Platte mit der Mindest-Dicke "Threshold" durchschlagen wird und dann kommen typisch 33 ms. Siehe für Daten: https://wowsft.com/ship?index=PASB018&modules=1111&upgrades=000000&commander=PCW001&consumables=111&lang=en Wenn nun die Granate beim Durchflug durch ein Ziel NICHT entsprechend abgebremst wird (jede Penetration bedeutet eigentlich ein Geschwindigkeits- und damit Energieverlust), dann ist die historische Zünderzeit von 33 ms zu lang und das Geschoss fliegt mit der Einschlagsgeschwindigkeit durch. Ergebnis: Overpen statt wenigstens Fullpen. Was IMHO gerade die Breitseitendeppen belohnt. Das gleiche Problem haben übrigens ALLE schweren Kreuzer, die gegen leicht gepanzerte Ziele wie die 6'' Kreuzer (siehe Emile Bertin und andere Pappschachteln wie die Omaha) eher Overpens machen statt Fullpens. Und dann von HE und dem besseren Reload "dahinschmelzen" statt das Ziel platzen zu lassen.
  14. Just_Testing_That

    Frusttherapie

    Guter Tipp. Vor allem wenn du ne Minekaze hast. Den Reload misst du nicht mit der Uhr, sondern einem Kalender. Und bist für einmal "bumm" auch noch gleich die 30 Sekunden offen statt dich mit Speedboost verpissen zu können und schnellstens unsichtbar zu werden.
  15. Jein. Wenn Spieler auf der Minimap auftauchen hat dein Team immer noch die Wahl sich entsprechend zu positionieren. Aktuell geht ein Ziel auf und die Camper feuern auf gefühlt 42 km mit Hilfe von Reichweitenmodul und Spotterplane. Wenn ein CV im Gegenzug die DDs etwas eher sieht, aber ohne dass die vom ganzen Team was auf die Fresse bekommen können ... imho ne Option.
×