Jump to content

Just_Testing_That

Players
  • Content count

    733
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    8716

About Just_Testing_That

Recent Profile Visitors

452 profile views
  1. Cleveland

    Immerhin ist "Stock" die Detection Range gleich der Schussreichweite. Super. Ich hoffe, da wird nachgebessert, mit den Shell Arcs (812 m/s) kannste das vergessen. Da bügelt dich jede Kiew. 10s Reload ist bei diesen Einschränkungen auch im Stock ziemlich "indiskutabel".
  2. Unterirdische Spielweise

    Das kann der Matchmaker auch automatisch. Jedes Team hat 12 Leute, die Verteilung auf deine drei Klassen ist auch kein Problem. Also 4 aus dem oberen Drittel, 4 Durchschnitt und 4 "Tomaten" je Team. Fertig. Alternative: Wenn er 2 x 12 Leute gewürfelt hat - bei zu ungleichen Stats oder sehr ungleicher Verteilung von Hydro/Radar werden die Teams neu arrangiert. Sowas war bei "uns" Top Tier: Man achte auf die Yamato in C. Nahe A losgefahren, die Baseline lang und dann bei C hinter der Insel im Cap gesessen. C war das erste Cap was wir geholt hatten. Und die Martel nicht viel besser, saß ständig außer Eingreifdistanz hinter einer Insel und weit hinter der eigenen virtuellen Linie. Die rote Yamato war immerhin willens ins B Cap reinzupushen. Hab die trotz 5 Torpedotreffern meiner Benson nicht versenken können. Weil u.a. "unsere" grüne Truppe N B sicher hinter der Insel standen und auf die roten nördlich A gefeuert haben. Immerhin ne Tirpitz.... Naja, 2k Base-Xp, hätte "schlimmer" kommen können. Sowas ärgert mich, viel hat nicht gefehlt um die Runde noch zu verlieren. Die roten hatten gleich vier Camper und den Fehler gemacht, jeweils einzeln ins B Cap zu fahren.
  3. Admiral Hipper

    Oder Derpitz / Bismarck - Unterschied "Torps". Eugen mit +2 km Reichweite z.B... Alternativ könnten beide nen Heal bekommen, die Eugen halt einen "ab Werk" mehr oder mit kürzerem Reload.
  4. Matchmaking in der Kritik

    Und trotzdem mehr Spass zu haben. Es geht nicht darum jedes mal zu gewinnen. Es geht darum WIE man gewinnt/verliert. Gibt geile Schlachten, die man gewinnt und solche, die leider verloren gehen.
  5. Matchmaking in der Kritik

    Sorry, Blödsinn. Als DD fahre ich ins Cap und gut ist. Wie es am Ende ausgeht hängt zu 70% plus am Support. Ein AP Hit auf nen roten DD und du hast in der Prügelei einen ziemlichen Vorteil. Frisst du ein paar tausend Schaden mit irgendeiner BB-AP ist das beinahe weg. Und wird der Cap von einem offensiven und vor allem ungestörten Kreuzer unterstützt - du bist sowas von tot und das Cap ist meistens weg. Macht dein Träger kartenrand-Sniping und deine BBs sind auf Erholungsurlaub in der Südsee - du schafft ein Match nicht im Alleingang. Vielleicht holste trotzdem den Cap. Aber du kannst es nicht halten.
  6. Matchmaking in der Kritik

    Nein. Guck dir selbst bitte mit einem Tool wie MX Stat an, was für Leistungsdaten die Spieler des Teams haben. Wenn du siehst, dass vier deiner fünf BB unter 45% Winrate bei dreistelligen Gefechten haben, sehr niedrige mittlere XP je Match auf diesem Schiff - die fahren entweder dumm Breitseite zeigend in den Tod oder sitzen sich am Kartenrand im Rudel den Hintern platt. Gestern so ein Match gehabt - nach 3/4tel der Zeit haben "unsere" beiden Iowas mit Full-HP doch mal was gemacht. T9, Top Tier, Anfangs hatten wir alle drei Caps. Was nicht lang gehalten hatte ohne jeden Support. Beide Iowas übrigens unter 700 Average XP und teilweise deutlich unter 45% Winrate. Haben die roten dann BBs mit 55% plus - rate wie das Dickschiff Match ausgeht. Und vor allem, welches Team auf Maxrange andere BBs belegt und wo gezielt auf Kreuzer und DDs geschossen wird oder mal in Capnähe gepushed/getankt wird. Ähnliches bei Kreuzern und DDs, ganz böse bei Trägern. Wenn du nen Träger mit jenseits 40 Matches und unter 40% Winrate bei unter 700 XP hast - das wars. Mehr als 300 Punkte Differenz der Träger wird in der Regel "sehr einseitig" und dazu brauchste keine Saipan mit den ziemlich OP Jägern zu fahren. Machs einfach und prüfe die These selbst nach. In 8 von 10 Fällen liege ich mit der Anfangsvermutung richtig. Im Random ist (ohne ne Belfast/Atlanta/Fiji Division) IMHO die Zahl der Radars / Hydros oder Premium-Schiffe nicht so ausschlaggebend wie die Leistungsdaten der Spieler selbst. Wer mehr Camper hat, der verliert. Eine Atlanta oder Belfast mit nur 50% Winrate und unter 1000 Average XP kannste knicken, da ist nichts zu erwarten. Und die Wahrscheinlichkeit eins auf den Deckel zu bekommen ist ab +200 "avg. XP" im roten Team verflixt hoch. Die rettet auch kein einzelner "Rank #1" Spieler mehr. Es sind zu viele die der kompensieren müsste. Ist übrigens IMHO ein Grund gegen das zufällige 2-Tier Matchmaking - wenn du ne Tomate bekommst und die roten einen "guten", dann haste richtig gelitten. Und umgekehrt natürlich auch. Das sind Spiele, die snd so einseitig - kannste mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit nicht gewinnen.
  7. Unterirdische Spielweise

    Genau das ist es. Der Mensch ist eigentlich von Natur aus lernfähig. Nur gibts Exemplare, die versuchen ständig das Gegenteil zu beweisen. Die sind in ihrem Universum so schlau, dass es nicht möglich ist besser zu spielen. Niederlagen liegen IMMER an den anderen und Siege sind natürlich von Ihnen maßgeblich getragen. Sowas im Träger und du kannst das Match quasi abschreiben. Zu viele von denen und die roten Kreuzer machen was sie wollen - nämlich deine DDs massakrieren. Es gibt halt Schiffe, die liegen einem einfach nicht - bei mir die Kagero. Egal ob mit oder ohne Smoke, dieses passive abwarten ist nicht meins. Ich weiss aber, dass ich die Kiste wie die meisten meiner T8 DD zu agressiv fahre. Auf den mittleren Tiers kannste noch rein ins Cap und dich prügeln, auf den hohen geht ein Radar oder Hydro an, du wirst einmal offen sofort zur Sau geschossen und das wars. Blöd halt, wenn dieser Effekt asymmetrisch ist. Du bekommst sofort ungeteilte rote Aufmerksamkeit und die roten DD haben bestenfalls ein paar halbherzige Salven gesehen. Weil 3/4tel des Teams hinter einer Insel sitzt und Aufklärung fordert.
  8. Akizuki

    Kleine Anmerkung: Hab eben mit der Aki diversen T8 BBs deftig Schaden gedrückt - mit AP in die Aufbauten. Hab zwar IFHE geskilled, was gegen DD perfekt Sinn ergibt - aber AP in die Aufbauten rockt richtig, IFHE macht da irgendwie kaum was. Beeindruckend wenn irgendwas zwischen 1000 und 2500 Schaden pro Salve aufleuchtet und BFT geskilled ist. Die Bismarck wird gekotzt haben - erst einen Torpedo gefressen und dann in wenigen Sekunden mehr Schaden durch AP bekommen als der Aal veranstaltet hat. War eigentlich ein Irrtum meinerseits - hatte AP noch geladen weil zuvor ein Kreuzer etwas "dicht drangekommen" war und ich die dünnen Bugplatten perforieren wollte. Über 9-10 km ist AP witzlos, da ist wiederum IFHE besser. Und ich fahre die aktuell mit CE Build. DE wäre schön, aber noch wichtiger fände ich den SI für einen Smoke, das sind die nächsten drei Punkte. Leider ein "ex oder hopp" Schiff. Du nimmst den Gegner raus oder du bist tot. Es gibt wenig dazwischen, da der Kübel mangels Speed nicht wirklich flüchten kann. IMHO der unterhaltsamte DD auf T8 - ich beginne die Kagero zu hassen. One Trick Pony, zudem zu langer reload wenn man Smoke fährt. Und ohne den definitiv zu langsam um im Stil einer Minekaze nach zwei Satz Aale noch gut flüchten zu können. Vor allem mit den allgegenwärtigen Bensons nebst PA Derivaten. Kaum besser getarnt als ne Kagero und im Kanonenduell um ne Zehnerpotenz überlegen.
  9. Gadjah Mada

    Wer die Gadjah bereits als Grind sieht, der wird bei dem T8 nur noch kotzen. Ich hab die GM durch, gute Scores - wenn auch zu wenig Impact auf das Spiel weil am Cap halt "unbewaffnet" und ohne Torps gegen DDs sowie die Trägheit beim Beschleunigen klar im Nachteil. Bow-On, Smoke an und "mögen die Aale an dir vorbeigehen" klappt meistens. Ich fahre gerne aggressiv, die GM hat das nimmer wirklich honoriert - aber auch nicht bestraft. Die Hsienyang ist ne Benson-C mit den typischen Mörsern (bedeutet: Nur im Nahkampf präzise) UND eben keinen Torps, die dir im Nahkampf den Tag retten können. Zudem 8 km ... was ein Dreckseimer. ChungMu soll deutlich besser sein. Hoffen wir es....
  10. Pensacola

    Geht. Guck dir die Range an, bei dem Concealment wird das wieder ne enge Nummer zwischen "verschwinden können" und "Frisst Zitas". Meine Erinnerungen an den Kübel sind nicht grad positiv.
  11. Matchmaking in der Kritik

    Hm, meine Winrate / PR von über 55% im DD (solo) und 1750 Punkten spricht jedenfalls nicht gegen diese aggressive Taktik. PvP übrigens, Coop seit nem Jahr nicht mehr. Was du "Taktik" nennst, nenn ich "sich den Hintern breitsitzen und dann wundern, wieso keiner das Cap holt". Deine Winrate / Stats im DD sind ganz sicher kein Nachweis dass "vorsichtig fahren" zu besseren Ergebnissen führt. Irgendwo zwischen hinten rumgammeln und "hier bin ich, wo gibts die Aale" wird es einen Mittelweg geben. Der vermutlich etwas dichter an meiner aggressiven Fahrweise liegt als an deinem kolportierten "Skill" namens "abwarten". .
  12. Matchmaking in der Kritik

    Super idee sich als Lowtier DD und zudem einer weniger auf den Hintern zu setzen und zu gucken, was wo kommt. Dann lieber "Risiko". Vielleicht erwischt man ne Pfeife als Gegenüber.
  13. Matchmaking in der Kritik

    DDs fahren in Caps. Es ist am Anfang normal nicht zu wissen, wer einem gegenübersteht. Vor allem, wenn der auch noch ne bessere Detection Range hat. Da lässt sich der Messerkampf nicht vermeiden. Klar kann ich mich 5 km vor die eigenen Schlachter setzen und abwarten, welcher DD wo gespottet wird oder wo Aale herkommen/einschlagen. Nur ist das alles andere als teamdienlich - nennt sich campen.
  14. Hsienyang

    Grad meine ersten beiden Gefechte mit dem Kübel gefahren, Captain noch im Training. Kanns sein, dass das eine kastrierte Benson-C ist? Shellarcs zum heulen, Kanonen gegen DD nur im nahkampf brauchbar. Zum Ausgleich sind die Aale im Cap unbrauchbar und das Sekunden-Radar gibts nur im Tausch gegen Smoke. Was den Kübel komplett unfahrbar machen dürfte. Zwei mal gefahren, zwei mal auf die Fresse bekommen (nein, bei weitem nicht letzter im Team) und bereits die Faxen dicke. Edit 1: Drittes Match auch im Sack, hab mir im Cap einen Aal gefangen und das wars ... Wenn ich diesmal nicht letzter werde, dann sollten alle hinter mir das Spiel bitte deinstallieren. Edit 2: Es sind 5 hinter mir gelandet. Unter 3000 Schaden, kein Torphit, aber wenigstens in einem Cap gestorben --> 500 base-XP ... Schade um die Flaggenparade, um den Kahn zügig durch das "Reskilling" des Captains zu bekommen. Bitte Wargaming, kann ich die Gadjah auf T8 einfach weiterfahren? Vielleicht die Upgrade Torps dieser Krüppelbenson irgendwann dazu und das wars. Dreckskübel. Hatte mit einem DD noch nie so viele Niederlagen in Serie. Dagegen ist die Ognewoi mit den Zeitlupen-Aalen, den Guns wie ein deutsches Torpedoboot und dafür ohne Sonar sogar ne Wohltat.
  15. Matchmaking in der Kritik

    Nö. Wenns ins 1:1 geht (als DD Fahrer oft) macht es einen Riesenunterschied, ob du in einem T7 DD wie einer Gadjah sitzt und auf einen T9 DD wie ne Fletcher/ChungMu triffst oder umgekehrt. Hatte grad eben das "Vergnügen" auf der falschen Seite zu sitzen. Vier rote gegen drei grüne DDs, zum "ausgleich" hatten die noch ne Flint, der von "uns" eine Fiji gemachted wurde. Als Low Tier DD kam in meinem Cap natürlich der rote T9 DD an. Keine Chance im 1:1. Achja Diese Fiji hatte über 200 gefechte bei 36% Winrate. Entsprechend gespielt. Was soll so ein Scheiß?
×