Jump to content

RantanplanX

Players
  • Content Сount

    110
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    7847
  • Clan

    [TANG]

About RantanplanX

  • Rank
    Petty Officer
  • Insignia

Recent Profile Visitors

295 profile views
  1. RantanplanX

    WG Summer Sale 25.07.2019

    ... das Alabama-Paket ist in dem Moment gestorben, als ich die CVs auf der Liste gesehen habe. Und den finalen Nachschuss gab es, als ich die reduzierte Erstattung für die Alabama gesehen habe, denn den Kübel hab ich schon im Hafen.
  2. RantanplanX

    Event „Monsterwelle“

    hm, wenn man wirklich alles schafft, dann ja ... sonst aber nicht: 800 Marken kostet die Benham, 850 gibt es laut Newspost zur Monsterwelle insgesamt zu sammeln. Mit den täglichen Lieferungen, den Direktiven und den Wüstengefecht-Missionen kommt man auf 600 Stück, die relativ easy zu sammeln sind. Bleiben 100 Stück für die Erfüllung von 48 Tagesaufträgen und 150 jeweils einzeln in den jeweiligen Abschnitten der Tagesmissionen (3 pro Mission, 6 am Tag). Die 48 Tagesaufträge (= an 24 Tagen jeweils beide Aufgabenblöcke) sind/waren für mich nicht zu schaffen, dafür fehlt die Zeit. Macht also für mich schon einmal minus 100 Marken. Ich schaffe vielleicht 32x Tagessiegs-Mission (16 Tage beide Blöcke), also 96 Marken. Macht 696 Marken für mich, d.h. die fehlenden 104 Marken könnte ich mir durch das 7er-Paket mit 105 Marken für 7500(?) Dublonen besorgen. Reichts an einem Tag nicht, kommen weitere 1250 Dublonen für einen Einzelcontainer raus. Die eigentliche Hürde sind also die 48 Tagessiege ... punkt, aus. Gerade weil man die halt nicht mal mit ein paar langen Wochenend-Sessions durchprügeln kann, sondern fast jeden Tag mindestens 1-1,5h zocken muss. Hier mal ein Wochenende weg, mal eine Dienstreise da und schon kann man noch so viel an den restlichen Tagen spielen ... *badämm* Klar, Tier 9, aber besch...eiden finde ich das trotzdem.
  3. RantanplanX

    Event „Monsterwelle“

    Klar braucht man für die Direktiven nicht alle Untermissionen, aber die eine Hälfte davon spielt man im Event, die andere nur im normalen Spiel. Spiel ich nur das Event, bekomme ich die Kreditaufträge des Events durch, das Erspielen neuer Boote ist ja egal, aber ich ignoriere damit de facto die Sammlung der Tagesaufträge, da dort leider überwiegends Wins benötigt werden, die man im Event einfach nicht zuverlässig schafft. Im Random kann man auch Pech haben, aber da ist schon rein statistisch die Chance auf einen Win größer. Wenn man (fast) alle Treibstoffmarken haben will, muss man sowohl viel Event als auch viel Random etc. spielen, was den Aufwand/Stress nun einmal erhöht und den Sinn massiv in Frage stellt.
  4. RantanplanX

    Event „Monsterwelle“

    Hm, naja, vermutlich blickt da WG selbst nicht mehr durch und/oder wollen sie die Leute von ihren gehorteten Dublonenvorräten runterbringen. Apropos: 25 Container bringen 375 Treibstoffmarken ... bleiben trotz dem Einsatz von realen oder virtuellen 80-90€ immer noch 425 Treibstoffmarken übrig, die man sich erspielen muss, um die Benham zu bekommen. Schnapper ;) ...
  5. RantanplanX

    Russen BB OP

    Hab gestern etwas Free-XP investiert und hatte dann mein erstes "Russen-BB-Gefecht" in der Sinop: First Game, Low-Tier (u.a. vs Alabama/Izumo/Alaska), 3 Kills, 160k Damage ... läuft. Hm, ist aber wohl noch zu früh, um ein Urteil zu fällen.
  6. RantanplanX

    Event „Monsterwelle“

    Daumen hoch, weil Spassiger Modus, nette Abwechslung. Die Schiffe sind recht unterschiedlich, aber zumindest sind die drei der ersten Stufe untereinander auch gebalanced, und die Karte ist auch nett gemacht. Daumen waagrecht, weil dieser Modus auf Dauer nervig bzw. anstrengend ist. Nichts gegen "Torpedobeats", aber das ist auf Dauer einfach nur anstrengend und frustrierend, da die Winrate gegen Null geht, siehe nächster Punkt: Daumen runter, weil man als Solo-Spieler gegen eine Divi keine Chance hat. In den Solo-Spieler-Teams biegt immer ein Vollpfosten zu Beginn gleich in die andere Richtung ab und das Zusammenbleiben mit dem verbliebenen Teammate hilft dir dann auch nur begrenzt weiter, wenn da eine 3er-Divi angerauscht kommt. Daumen runter, weil WG einem selbst als "Esel" die "Mohrrübe" (Benham) am Stock vor der Nase rumbaumeln lässt. Klar ist es ein T9-Schiff, Respekt dafür, aber wenn man halbwegs realistisch ist, sollte man sich den Gedanken an die Erspielung des Schiffes gleich abschminken, bevor man sich quält - und nichts anderes ist der Anteil im "Wüstes Gefecht" nach 2h - und dann nach zwei, drei Wochen feststellt, dass man es nicht schafft. Zumindest hab ich als jemand, der schon häufig spielt, aber dem das real life dann doch Grenzen setzen, diesen Eindruck. Und das fast schon perfide ist: auch wenn man mehr als der Durchschnittspieler zockt und sich auch immer wieder etwas durch das Wüste Gefecht quält, wird man am Ende einen dermaßen hohen "Treibstoffmarken-Rückstand" haben, dass der "Kauf" der fehlenden Marken über Prem-Container keine Option ist. In den Containern müssten deutlich mehr Marken drin sein. Fair wäre es von WG, wenn sie sagen würden, ob, wann und wie die Benham später auf anderem Wege zu erhalten wäre, aber man will wahrscheinlich erst die "Speshul People" abschröpfen, die sich die Benham allein über Container holen.
  7. RantanplanX

    250k Kohle - Salem kaufen oder warten?

    Ich glaube nicht, dass die Salem in naher Zukunft aus der Armory verschwindet, es gibt´s sie ja dort auch seit Beginn iirc. Da verschwindet eher irgendwann die JB wieder, dann die Georgia etc. Aber: Wenn man die Des Moines hat, aber deren Legendary Module noch nicht, sollte man definitiv (imho) erst sich dies erspielen, bevor man den Kauf der Salem ernsthaft erwägt. Das Modul macht aus der Desmo ein völlig neues bzw. imho besseres Schiff und ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dann irgendwann noch eine "träge Variante" wie die Salem zu spielen.
  8. RantanplanX

    Jean Bart

    Es begab sich diese Woche, dass genug Kohle da war, der alte Coupon auch und nächste Woche gibt´s ja wieder ´nen Neuen. Also mir die JB gegönnt, denn so häufig wie Flambass die spielt, kann die ja nicht schlecht sein. ;) Das erste Spiel in der JB fing ganz gut an. Zum Ende hin führte ein letzter verzweifelter Push in ein Cap aber in einen Bow-On-Nahkampf mit einer NC. Aus 12 km von der Seite hat wahrscheinlich noch eine Bismarck auf mich geschossen, aber da hab ich nicht genau drauf geachtet. Vom erhaltenen Damage ging es eigentlich, aber: Der erste meiner Türme war nach einer Minute total zerstört, der zweite Turm kurze Zeit später. Na super, eine zahnlose französische Bestie, die ihr Opfer mit den Secondaries oder per Ram erledigen muss. Hatte schon vorher gehört, dass die Türme die Schwachstelle der JB sind, aber die Anzahl der komplett zerstörten Haupttürme in BBs konnte ich vorher gefühlt an ein Hand abzählen. Jetzt zwei (von zwei) im ersten Match. Nicht so prickelnd irgendwie :( ...
×