Aitvars

Players
  • Content count

    120
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

    3203

About Aitvars

  • Rank
    Leading Rate
  • Birthday
  • Portal profile Aitvars

Recent Profile Visitors

147 profile views
  1. vergleicht doch mal eure mods, um da verdachtsmomente zu generieren oder auszuschließen.
  2. ging auch nur ca 9:30min. Das ist natürlich nur effektiv die halbe zeit für punkte-bringende aktionen. daneben sind die 500k potenzieller schaden als xp-bringer auch nciht so berauschend. da du bei der zeit überlebt hast, hatten die gegner wohl ratz fatz die punkte mit caps voll.
  3. das ist doof, wenn es darum geht, verbliebene, fliehende schiffe in einer entschiedenen runde mit zeit auf der uhr zu clearen.
  4. Vielleicht wars auch keine Detonation, sondern eine Salve mit mehreren Zitas. Effektiv für dich sicher das gleiche Ergebnis, aber plausibler.
  5. denk mal nicht nur aus deiner persönlichen perspektive, sondern aus der deines teams. ok, wenn du weiter hinten bist, weil du eine größere schußreichweite hast, wird sicher weniger wahrscheinlich auf dich geschossen. aber dann schießt der gegner auf jemand anderen, der weiter vorne ist, weil er keine so große schußreichweite hat. wenn nun der gegner eine salve auf dein team schießt, dann besser auf ein BB (=dich!), als auf ein schiff, was vor dir rumfährt (DD, Kreuzer), weil du die besseren nehmerqualitäten hast (panzerung, viel HP) und dich heilen kannst. darüber hinaus habt ihr ja schon festgestellt, daß deine trefferquote von da hinten schlechter ist, wodurch du tendenziell weniger druck auf das gegner-team machst, welches dann aber mehr druck auf die leute vor dir machen kann. darüber hinaus erhältst du so auch weniger erfahrung, weil "potenzieller schaden" ein wesentliches kriterium bei der XP vergabe ist, nur wenn halt keiner auf dich schießt, weil du ganz hinten rumgurkst, wird da nicht viel zusammen kommen.
  6. ok, danke.
  7. überseh ich was, wenn ich die ARP Schiffe mit ihren "normalen" Versionen vergleiche, daß die Stats voll ausgebaut grundsätzlich gleich sind, aber man einen Nachteil hat, weil man keine Camos drauf packen kann und einem dadurch diese bonusstats fehlen würden?
  8. wie lange ist das event her? https://de.wikipedia.org/wiki/Positive_Teststrategie
  9. das sind deine annahmen und bewerten "geschmack". ich find die tarnung einfallslos und hässlich, auch wenn sie ggf. historisch korrekt sein mag. das bild von der bismarck, was wohl zum mythos beiträgt, beinhaltet keine gelben türme, sondern enstpricht der premiumtarnung. und was willst du damit sagen, "wenn sie rational handeln würden, wären sie keine hochsterber"? Angenommen ich hätte max T5 und die chance, mit etwas spielaufwand ohne creditkosten und in weniger zeit ein T8 schiff zu bekommen, dann ist der versuch, das zu erreichen, rational. Ob ich das mit "hochsterben" oder erfolgreichen spiel erreiche, geht aus dem fakt, diese tarnung zu verwenden, doch gar nicht hervor? ach, jetzt sind es auch noch pauschal "glitcher", "1-punkte-kapitän-fahrer" und im wesentlichen "op-thread-ersteller"? ich les hier vorurteile!
  10. von dieser schiffsinflation mag man halten, was man will. aber warum ist ein erfogreicher absolvent eines events automatisch ein "hochsterber"? warum ist das verwenden einer tarnung, die einen bonus gegenüber den standardtarnungen gibt und damit die verwendung rational ist ist, ein grund für verachtung gegenüber dem spieler?
  11. Gut, dann muß ich doch nochmal nachfragen, ob du dir sicher bist, Verständnis des "Problems" zu haben. Daß man den besprochenen Teil nicht angehen kann, weil die Bedingung lesbar in der Aufgabe steht, ist nicht der Dreh und Angelpunkt. Desweiteren sollte die geforderte Tätigkeit der Aufgabe noch eine Hürde darstellen, wenn die Belohnung als entsprechend nützlich betrachtet wird.
  12. Vielleicht, immerhin kannst du es dir nicht erklären. Und das heißt schon was. Aber jetzt werde ich auch unsachlich.
  13. Naja, irgendwie les ich schon aus seinen Beiträgen, daß es nicht als positiv oder zumindest neutral empfunden wird, sondern schon als unverständlich aufgefaßt wird. Ich weiß jetzt nicht, ob du es warst, aber mangelnde Erfahrung ist hier von vielen Seiten als Grund angeführt worden. Daß man grundsätzlich T6 erspielen kann, ist auch unbestritten, aber was gewinnt man durch die Bedingung? Was würde man verlieren, wäre sie nicht da? Wenn man nichts gewinnt, weil sie da ist und nicht verliert, wenn sie nicht bestünde, dann verdient der Aspekt eine Diskussion. Und warum nicht? Wir gehen sicher konform, daß auch die Bedingungen der Teilaufgaben schwerer werden, so daß sie auch mit in Besitz befindlichen T6 Schiffen kein Selbstläufer sind. Wenn er es nun dennoch schaffen würde, dann hat er auch die Belohnung verdient. Wenn nicht, dann besteht dieses Problem nicht, aber er wüßte, es liegt an seinem Können, an seiner mangelnden Spielerfahrung (aka ihm würde das geeignetere Schiff fehlen) und nicht daran, daß diese Bedingung in der Aufgabe steht. Das ist keine Aspekt. Natürlich "darf" es diese Art von Bedingung geben. Der Knackpunkt ist doch, was gewinnt man / was verliert man durch die Existenz. Was gewinnt man? Auf jeden Fall solche Threads. Und sonst?
  14. die groß-/kleinschreibung ändert nichts am inhalt des gesagten. wenn es dich glücklicher macht, gehe ich das ab jetzt hier an: Meinen letzten Sätzen zufolge wäre es NICHT bspw. in einem MMO besser, jedem Spieler den Besuch eines Highlevel-Raids zu ermöglichen, da unzulängliches Equipment oder Defizite bei der Erfahrung automatisch ein schlechteres Spielerlebnis für die anderen Raidteilnehmer bedeuten würde. Ob hier gerade jemand an der Erfüllung einer Aufgabe arbeitet, merkt niemand im Spiel. Er nimmt ja nicht mit T5 an einem T10 Spiel teil. Eine Tierbedingung in einem Kampfauftrag garantiert oder verhindert nichts! Auch auf TX gibt es schlechte Spieler mt schlechten Stats und keinem Spielverständnis. Was passiert jetzt also, wo der Beitragsersteller auf die Situation trifft? Er fährt weiter mit seinem T5 in Richtung T6. Wird sich dadurch irgendwas an seiner Spielweise ändern? Nein. geht es irgendeinem seiner Teammates dann besser oder schlechter? Nein.
  15. das ist quatsch. momentan laufen glaub 5 verschiedene "kampfaufträge" mit den unterschiedlichsten anforderungen und vorbedingungen. er beschwert sich bspw. nicht darüber, daß er keinen TX hat, um "Erster Kampf" zu absolvieren. Auch die Unterstellung, Aufgaben mit Beschränkungen würden als unfair betrachtet werden ist Blödsinn! Was ist also das besondere an der BEschwerde und der Kern der Diskussion? Der Wechsel der Tierbeschränkung mittendrin. Warum gibts den Wechsel? Um unerfahrene Spieler zu schützen? Dann kann man die ganze Auftrags-Reihe gleich auf T6 setzen. Tut man doch mit anderen Aufträgen auch. Weil der Schwierigkeitsgrad den Belohnungen angemessen sein soll? Das kriegt man auch mit einer Umformulierung der Bedingungen auf dem gleichen Tier hin. Weil man wegen der nötigen Erfahrung möchte, daß man ein T6 erspielt hat? Kann man auch kaufen. Hat der alleinige Besitz von T6 irgendwelche Auswirkungen auf die persönlichen Erfolgchancen für die Absolvierung des Auftragsteils? Nein! Macht ihn das Erspielen müssen (...) von T6, bevor er die aufgabe beginnen darf, zu einem besseren Spieler? Nicht zwangsläufig. Ist es grundsätzlich ein Problem, T6 erspielen zu können? Nein, aber da es eine Wochenaufgabe ist, erfordert von einem Spieler wie ihm zusätzliche Zeit gegenüber allen anderen, die die aufgabe unabhängig von den Erfolgschancen angehen.