Jump to content

KUMA__chan

Players
  • Content Сount

    14
  • Joined

  • Last visited

  • Battles

About KUMA__chan

  • Rank
    Able Seaman
  • Insignia

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  1. KUMA__chan

    Akizuki

    Sagen meine gespaltenen Persönlichkeiten auch. Das WG-Video entspricht sogar auch ungefähr der Realität: Ich würde es nicht nehmen. AFT empfinde ich als Pflicht. CE und DE sind beide auch nützlich aber nicht Plicht. Wer gerne Rampensau ist, braucht vielleicht den Dreck RPF. Da kommt dieser HEAP-Skill ganz zum Schluss. Im Normalfall hat sowieso mehrere Ziele, zwischen denen man Wechseln und dann mit HE einheizen bzw. AP zerschießen kann.
  2. KUMA__chan

    Ernst Gaede

    Da ich ja von den Japanern komme, meide ich den Infight wie der Teufel das Weihwasser. Gerade die 15cm-Kanonen erinnern mich sehr an die Kanonen der Japaner vor der Umstellung Ich sag es mal so: Deine Argumentation für die 128mm-Kanonen kann ich gut nachvollziehen, die mit den 150mm spazieren fahren finde ich dennoch angenehmer und kommt meinem Spielstil mehr entgegen. Dauerfeuer kann man beiden Kanonen selten geben, da versuche ich lieber mit wenigen Schüssen viel zu erreichen und dabei gleichzeitig von der Positionierung des Gegners unabhängiger zu sein. Deswegen finde ich diese deine Aussage falsch und übertrieben:
  3. KUMA__chan

    Akizuki

    Eine Woche Schreibsperre bis Freitag kurz vor Mitternacht auf dem Main-Acc. Welcher Fred die Haupt-Ursache war, kannst Du dir denken. BB-Kevin und BB-Chantale wurden übrigens nicht angemahnt. LTP schon.
  4. KUMA__chan

    Ernst Gaede

    Oh Walter, ich denke, Du siehst etwas einseitig. Du scheinst eher auf kurze Entfernungen die anderen DDs schlachten zu wollen. Dafür sind die 12,8cm wirklich besser geeignet. Für einen Spielstil, in dem man sich eher zurück hält, erstmal auf größere Entfernungen kurze Feuerüberfälle macht, später nichtsahnende Kanonenboote in ihrem Nebel überrascht und einfach mal abgelenkte Schlachtschiffe je nach Situation mit HE oder AP beharkt, sind die 15cm-Kanonen besser geeignet. Gegen freche Kreuzer auch. Mit der Maass und ihren 12,8tern war es gegen eine angewinkelte Fiji witzlos, mit den 15cm wäre mehr drin gewesen. Von BlackSkull gibt es auch ein kurzes Video dazu: Quelle: http://forum.worldofwarships.eu/index.php?/topic/69377-einfuehrung-des-deutschen-zerstoererzweigs/page__st__100__pid__1548122#entry1548122 Die 15cm sind imho das einzige, was Gaede und später Z-23 überhaupt etwas interessant machen. Das Hydro ist nicht viel mehr als ein Bonus und alles andere hat man woanders besser.
  5. KUMA__chan

    Akizuki

    Bei ihr kommt es ganz besonders auf das Zielen und das richtige Positionieren an. Wenn man keine Chance hat, auf die Aufbauten der Breitseite zu schießen, kommt nicht viel rum. Dann kann man nur auf Feuer hoffen. Wenn man an die Breitseite kommt, ist sie easy-going. Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit ist ausreichend und bei angepassten Gameplay kein Problem. 55k Schaden im Schnitt waren im Vergleich zu den 45k der T8-Fubuki sehr einfach zu erreichen. Mal mein letztes Spiel mit ihr vom Sonntag. Nichts besonderes einfach den Schlachtschiffen in die Seite gefallen. https://wowreplays.com/Replay/27518 Von den 400 Treffern waren so um die 100 mit HE. Deren Schaden lag dann irgendwo im vierstelligen Bereich. Einer Amagi konnte ich recht einfach um die 30k HP mittels AP abziehen.
  6. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Ist wohl so. Wenn Du magst, kannst Du dir dennoch gern das Elend anschauen: https://wowreplays.com/Replay/27324 Noch ein paar Anmerkungen: Ich habe mich verklickt und wollte sie in diesem Gefecht eigentlich nicht fahren Ich habe nicht mit 3 DD gerechnet Ich habe versucht, meinem Mitfahrer einzubleuen, in meiner Nähe zu bleiben. Im entscheidenden Moment war er es nicht. Sonst hätte ich gegen die Hatsuharu überleben können. Mein Dank an die Spee, die es noch geschafft hat.
  7. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Der Teil hinter dem Komma war der wichtige Teil und zeigt das Problem auf. Noch Situativer und teamabhängiger als die japanischen Schiffe. Ich bin danach noch Akatsuki gefahren. Das Hydro wäre zwar in manchen Situationen hilfreich gewesen, aber dafür konnte ich allen anderen Situationen besser agieren.
  8. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Die deutschen DD kommen mir noch eine ganze Stufe wehrloser bzw. abhängiger vor. Sie sind Unterstützer wie die Japaner, aber außer beim Hydro und den beiden DD mit 15cm-Kanonen in allen belangen schlechter. Ich habe gerade noch drei mal die Maass ausprobiert. Im ersten hat ein schlechter Akatsuki-Spieler sich von meinem Hydro nicht ablenken lassen, hat Torps in meinen Nebel gesetzt, gewartet und hat mir dann mit seinen Kanonen gezeigt, was HE-Schaden ist. In der zweiten Runde hat mein Team auf Falle zugesehen, wie eine gegnerische Indianapolis und Nürnberg auf Hotspot im B-Cap mit mir Ringelpietz mit anfassen gespielt haben. Beim dritten mal naja. Das typisoche will ich Zerstörer aus dem Nebel kriegen muss ich schießen und bin offen. Auf Land of Fire im B Cap 3 der 4 Gegner-DD aufgedeckt und beim versenken geholfen. Problem ist nur. Wenn ich in B schieße sehen mich die Leute in A und C. Im Nebel warten geht nicht, wenn so viele Torps unterwegs sind.
  9. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Ich würde auch viel lieber öfter so diskutieren. Aber Du weißt ja, wie insbesondere in diesem Forenbereich die meisten Freds ablaufen oder besser anfangen. Da kann man nicht drin diskutieren. Dieser hier ist ja eigentlich ein schönes Beispiel dafür. Ich gebe dir ja so gesehen recht, aber wenn ich den Schwerpunkt auf Torpedos setze, kann ich, wie Black_Sheep schon sagt, die Japaner nehmen. Außer bei der Mutsuki hat man da auch gescheite Kanonen. Und bei deren Nutzung hat man dann auch nicht so viele Nachteile. Gerade die Gaede fand ich nicht schlecht und die Stats sind nach den 11 Gefechten auch gut, ich hatte aber nie das Gefühl, ein gutes Schiff zu fahren. Flamu meinte in seinem Video zu Z52, dass er die ganze Zeit so seltsam vorsichtig fahren müsse, keine Rolle richtig ausfüllen könne und er sich unwohl fühlt. So geht es mir schon seit T4. Nur G-101 gefällt mir, auch wenn da die Aufdeckung nach dem Schießen lächerlich ist.
  10. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Ich persönlich rede eher von den mittleren Stufen bisher Gaede, jetzt Maass. Da liegt die Schiffserkennung bei 4 bzw. 4,2km Das Hydro habe ich nur noch genommen, um im Nebel vor Torps nicht überrascht zu werden oder im späteren Verlauf des Gefechts nebelnde Kanonenboote, die nicht mir rechnen zu überraschen. Da muss man zwangsweise die eigenen Kanonen nutzen und wird fast immer von irgendwem aufgedeckt.
  11. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Es ist mir nicht nur einmal passiert, dass ich dann von einem benachbarten Capkreis aus gespottet wurde. Ich sah dann bestenfalls dank Hydro den Gegner-DD im Nebel, während ich von allen beschossen wurde. Und wenn die meisten begriffen haben, wie einfach man das Hydro ins Leere laufen lassen kann, wird es sowieso recht nutzlos.
  12. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Aus Zerstörer-Sicht natürlich. Gerade das Hydro empfinde ich eher als Extra. Dieses an den Gegner-Nebel ran fahren, Hydro an und DD rausjagen habe ich recht schnell gelassen. Fast immer wurde ich in der Gaede dann von irgendwas über die halbe Karte von der Seite gespottet. Ich hätte für mich lieber normalen Nebel statt des Hydros. Ist mir besonders bei der Gaede aufgefallen. Wenn man ignoriert wird und die Kanonen nutzen darf, gibt es tolle Runden. Wenn man gefokust wird, säuft man entweder ab oder darf ein Torpedoboot-Dasein fristen. So oder so wird es dann keine tolle Runde.
  13. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Ach ich weiß nicht. Es kommt wahrscheinlich auf den individuellen Spielstil oder welche DD man sonst fährt an. T-22: Als Torpedoboot fand ich die Mutsuki besser. Artilleristisch wird es schon gegen eine gut gespielte Minekaze gefährlich. Der Schaden liegt zwar bei mir im zu erwartenden Bereich, gefühlt liegt das aber weder am Schiff noch an mir. Ein Kanonenduell gegen eine Gremmy sollte ich nicht gewinnen und auch sonst gab es oft Gegner, die beim Schaden farmen halfen. Gaede: Mit den 15cm-Kanonen ist sie eigentlich cool. Uneigentlich kann man die nur nutzen, wenn man Nebel hat oder der Gegner abgelenkt ist bzw. träumt. Sie wirkt auf mich wie eine schlechtere Anshan. Maass: Die bin ich bisher kaum gefahren, aber mir erscheint die Akatsuki als stärkeres Gesamtpaket. Auch die Shiratsuyu wirkt auf mich auch Runder. Demnächst kann ich sie noch mit der Mahan und der Kiew vergleichen. Z-23: Ziel des Grinds. Sie hat wieder die 15cm-Kanonen mit Punch, die ich auf der Maass so vermisse.
  14. KUMA__chan

    Übermächtige Zerstörer

    Aus persönlichen Gründen finde ich es schon bisschen fies, dass das hier noch offen ist. Du bist aber ein Nostradamus für ganz ganz Arme. Das ist doch so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Frage ist viel eher, wenn sie feststellen, dass AP so böse aua macht. Wem passiert es denn nicht, dass ungelogen plötzlich ein BB auf 3km Entfernung auftaucht und einem mit einem mal die Hälfte der HP im eigenen BB abzieht. Oder diese frechen Kreuzer, die in einem Zyklon so neben einem auftauchen und alle 10-15s 8-10k Schaden an einem BB mit AP machen. Anders kann man es nicht sagen. Höchstens unfreundlicher. Zerstörer funktionieren zur Zeit nur gut, wenn im DD der fähigere Spieler sitzt. Sonst kann man fast immer auf das andere Schiff wetten. In der Hinsicht haben sie aber starke Konkurrenz durch die deutschen bekommen. Auf T5 ist es noch ein unentschieden, aber auf T6 und T7 sind beide japanischen Zweige besser. Block Quote http://wg-news.com/e...ps-vom-13-01-2/ „Aktuell gibt es keinen Plan, die japanischen Zerstörer stärker zu machen. Die meisten Spieler, die schlechte Statistiken mit den Schiffen haben, spielen in einem veralteten Spielstil: Torpedos über die maximal mögliche Distanz spammen. Über die Zeit sind die japanischen Zerstörer anspruchsvoller geworden.“ Komplett unrecht haben die Entwickler da IMHO nicht. Der Spam auf maximale Entfernung war eine spielerische Sackgasse. Die letzte Änderung hat zumindest dafür gesorgt, dass man die Kanonen öfter erfolgreich nutzen kann. Man kann relativ gut zwischen Torpedo-Ninja und SF-Gunboat wechseln. Es müsste nur ein wenig die Torpedosichtbarkeit verbessert werden. Und da wären wir wieder bei unserem tollen TE und seinen steilen Thesen.
×